5 Piece Wardrobe // Schuhe aus Stockholm, viel Lila & ein bisschen Après Ski

02.11.2017 Mode, Shopping

Schon seit Wochen stehe ich auf dem Schuh-Schlauch. Welches Modell könnte mich durch den Herbst tragen? Bisher hatte ich keinen blassen Schimmer, weshalb ich doch tatsächlich wieder meine Segelschuhe von Timberland hervorkramte, um mich erneut darin zu üben, sie vom Spießer-Muff zu befreien. Inzwischen muss ich bei deren Anblick sogar an überhaupt nicht mehr an taillierte Polohemden denken, sondern an liebevoll heruntergekommene Schriftssteller*innen, die lesend und schreibend dem Kaffeekonsum frönen. Nichtsdestotrotz würde ich mich demnächst gern über ein wenig frischen Fußwind freuen können. Und vielleicht bin ich vor ein paar Tagen sogar fündig geworden. Der Boom der kleinen (Instagram-) Labels hat mich nämlich geradewegs zu Amend Atelier geführt, einem kleinen Brand aus Stockholm, das in Italien fertigt und mitunter schon bei unserer hoch verehrten Kollegin Leandra Medine einziehen durfte. 

Aber noch eine Handvoll Herbst-Neuankömmlinge haben sich auf meine Wunschliste gemogelt. Lila zum Beispiel! Ich hatte ja bereits gemunkelt, dass wir es hier mit der Farbe des Winters zu tun haben könnten – jetzt wird es tatsächlich ernst. Ein besonders leuchtendes Modell konnte ich etwa bei Acne Studios ausfindig machen. Und, Obacht: Après Ski verkauft seine Ohrringe jetzt über einen eigenen Shop. Herrlich! Vielleicht ist ja etwas für Weihnachten dabei:

 

Ein Beitrag geteilt von Amend (@amendatelier) am

 

Ein Beitrag geteilt von Amend (@amendatelier) am

 

Ein Beitrag geteilt von Amend (@amendatelier) am

 

Ein Beitrag geteilt von Amend (@amendatelier) am

Jacke // H&M Trend 
Hose // & other stories
Pullover // Acne Studios 
Ohrringe // Apres Ski 
Loafer // Amend Atelier
Tasche // Coccinelle 

5 Piece Wardrobe // Schuhe aus Stockholm, viel Lila & ein bisschen Après Ski

  1. Maria

    Woah, die Jacke ist erste Sahne! Was mich bisher immer von einer Lederjacke abgehalten hat ist meine geliebte Sammlung an Ledertaschen: irgendwie scheint sich keine davon so richtig mit einer Biker-/Piloten- oder sonstigen Lederjacke zu vertragen. Hmmm… Die Tasche, die du vorschlägst, wirkt überraschenderweise ziemlich kompatibel! Nur würden zwei Stücke jenseits der 200 Euro doch mein Budget sprengen. Könntet ihr vielleicht einen Post darüber schreiben, wie man Lederjacken gekonnt kombiniert (vor allem mit Taschen)? Das wäre super.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related