Short News // Mit #IWillNotBeSilent, den „Golden Globes“-Nominierten & Pizza als Weltkulturerbe

12.12.2017 Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert: U.a. mit der #IWillNotBeSilent Kampagne des WMagazines, mit dem offiziellen Weltkulturerbe, der Pizza, und der dazugehörigen Ausstellung, mit glitzernden Chucks, einem Look zum Verlieben, einer neuen Map für Berlin und einem Hamburger Pop-Up Shop zum Vormerken. 

GURLS TALK //
Die erste Folge von Adwoa Aboahs neuer Talk-Serie

Adwoa Aboah Meets… Dr Lauren. Bereits vor ein paar Wochen wurde Adwoa Aboahs Talk-Serie angekündigt – und jetzt ist sie da: Vogue’s The Adwoa Column. Und in Folge eins spricht sie auch gleich über ein Tabu mit Gurls Talk-Therapeutin Dr. Lauren: Über psychologische Erkrankungen, die noch immer unter den Teppich gekehrt werden, über Therapie-Ansätze, über Empathie und persönliche Erfahrungen.

I WILL NOT BE SILENT //

Gemeinsam mit dem WMag haben sich eine ganze Handvoll Celebrities zusammengetan, um das Schweigen ein für alle Mal zu brechen und um sich dafür stark zu machen, Seximus jeglicher Form nicht länger zu tolerieren. #IWillNotBeSilent als starke Antwort auf #MeToo.

 

Ein Beitrag geteilt von W magazine (@wmag) am

ONLINE SHOPPING //
Dürfen wir vorstellen: Carré Couture

Es gibt einen neuen Online-Shop am Luxusmode-Himmel und der hört auf den zarten Namen: CarréCouture. Nun fragt ihr euch berechtigterweise, warum wir zum Teufel noch einen weiteren Online Shop brauchen, die Antwort kommt allerdings prompt: Weil CC es schafft, uns in weniger als 24 Stunden mit unserer Order glücklich zu stimmen. Außerdem konzentriert sich CC voll und ganz auf die Bedürfnisse der Kundinnen: In „Style Profile“  wird etwa gefragt, welcher Stiltyp man selbst ist, welche Brands man am liebsten trägt und auch, welche Körperpartien man betonen möchte und welche nicht. Auf der Grundlage der bereits ausgewählten Stücke, die außerdem in euren Kleiderschrank hängen, werden nun neue Kombinationen der Stylisten vorgeschlagen. Selbst getestet haben wir die neue Online Destination noch nicht – ihr etwa?

UNIQLO U KOMMT //

Am 26. Januar ist es soweit, denn dann kommt die neue Uniqlo U Linie für den Sommer in die Stores. Die Idee der Linie unter der Leistung von Christophe Lemaire? Die Herstellung qualitativ hochwertiger Kleidung, die in puncto Design und Komfort ganz universell für jedermann und überall geeignet ist. Mit dabei: Neu interpretierter Basics, neue Nähtechniken und aktuellste Stoffentwicklungen mit Blick in Richtung Zukunft. Die neueste Uniqlo U Kollektion zeigt leuchtende, von der Natur inspirierte Farbtöne in leicht übergroßer Passform für entspannte Silhouetten. Die neue Linie umfasst 50 Damen- und 38 Herrenprodukte sowie acht Accessoires-Kreationen und wartet ab Ende Januar online und in den Stores auf uns!

TOPSHOP’S CHRISTMAS SONG //
„Wishing on a Star“

Topshop ließ sich auch zur Weihnachtszeit nicht in Sachen „Nachwuchsförderung“ lumpen und veröffentlichte jüngst eine wiederaufgelegte Weihnachtshymne mit vier Nachwuchstalenten: Sigrid, Sonia Ben Ammar, Nadia Rose, Kaya Wilkins interpretieren Rose Royce Klassiker neu – und tragen im dazugehörigen Kampagnenvideo, na klar: Topshop. Schöne Idee mit Künstlerinnen, denen wir definitiv mehr Aufmerksamkeit schenken sollten.

 

https://www.instagram.com/p/BP2sT0_DshK/?taken-by=sarah_jane

PIZZA IST WELTKULTURERBE //

Nein, wir wollen euch nicht auf den Arm nehmen, das hier ist eine offizielle Ankündigung – und wenn ihr uns fragt, längst überfällig. Pizza ist Kult, Popkultur, Teil der Kunstgeschichte und jetzt auch Weltkulturerbe. So.Siehts.Aus.

Als erstes Ausstellungshaus weltweit widmet sich nun das NRW-Forum Düsseldorf mit der Ausstellung “Pizza is God” vom 16. Februar bis 20. Mai 2018 dem Pop-Phänomen Pizza. 
Die internationale Gruppenausstellung „Pizza is God“ im NRW-Forum Düsseldorf untersucht die kulturelle Bedeutung und ikonische Kraft der Pizza – unter anderem mit Arbeiten von John Baldessari, Paul Barsch, PIZZA PAVILION, Simon M. Benedict, Jennifer Chan, R. Crumb, Uffe Isolotto, Simon Dybroe Møller, PIZZAG8 by PCNC_BAY x BLUNT x SKENSVED, Marco Bruzzone, Tony Matelli, Torben Ribe, Claude Viallat, Cory Arcangel & Michael Frumin, Jonas Lund, Thomas Judisch und Daniel van Straalen. Nein, das ist kein Scherz. 

Support: Parley for the Oceans

Die Organisation macht uns auf die Schönheit und Verletzlichkeit unserer Ozeane aufmerksam und kämpft für das Ende ihrer Zerstörung. Im Sinne dieser Mission launcht die Initiative aus New York nun den Ocean Defense Fund, um Projekte zu unterstützen, die sich der Notlage der Weltmeere stellen und für ihren Schutz kämpfen. Der neue Ocean Defense Fund bietet Unterstützung für Ideen und neue Lösungsansätze ‚outside the box’ – und der Startschuss des Funds ist eine Online-Auktion auf paddle8. Dort werden drei exklusive Specials noch bis zum 20. Dezember angeboten, um finanziellen Support zu generieren: Ihr könnt also mithelfen!

  • Das Limited Edition Eco-Surfboard des legendären Künstlers Ed Ruscha in Kollaboration mit Firewire: Das zu versteigernde Board ist das erste einer limitierten und signierten Auflage des Künstlers von nur 20 Stück.
  • Der erste adidas x Parley Runningschuh: Hergestellt aus illegalen Kiemennetzen, die von Sea Shepherds, während ihrer rekordverdächtigen Aktion ‚Operation Icefish’ im Kampf gegen Wilderei abgefangen wurden.
  • Die exklusive Teilnahme an der Parley SnotBot Expedition im Golf von Kalifornien im März 2018:

GEMEINSAME SACHE //
Converse x JW Anderson

Was passiert, wenn JW Anderson auf Converse trifft? Es glitzert ganz unaufhörlich! Die „GLITTER_GUTTER“ Kollektion erscheint nach langer Ankündigung endlich am 14. Dezember. Passend dazu hat Larry Clark die Bilder der Kampagne geschossen und genau der schafft es damit sogar mühelos, dass selbst wir nach anfänglicher Skepsis voll mit auf den Zug aufspringen.

Als ’70 High-Top Chuck, Thunderbolt und ’70 Vintage U-throat erhältlich!

BERLIN GUIDE
Stil in Berlin „The Best Places in Berlin – 2018 Map“

Wer unserer Freundin Mary Scherpe folgt, der weiß natürlich längst, dass die Wahlberlinerin tagtäglich die kulinarischen Highlights dieser Stadt aufspürt, testet und bei Gefallen teilt. Australisches Brunch, traditionelle Sichuan Küche, alpenländische Spezialitäten bis hin zu hausgemachter Eiscreme – Mary weiß, wo wir die besten Adressen finden, denn bereits seit mehreren Jahren portraitiert sie auf Stil in Berlin nicht nur die vielfältige kulinarische Landschaft Berlins, sondern schreibt auch über kleine Läden, Marken, Mode und Kunst. 2015 hat Mary Scherpe erstmals ein Best Of ihres Blogs als Stadtkarte herausgebracht. Nach über 8.000 verkauften Exemplaren der ersten beiden Ausgaben wurde die „Best Places in Berlin Map“ nun zum dritten Mal aufgelegt, mit einem neuen Design und natürlich mit neuen Adressen.

FASHION & FILM //

Schon immer gingen Mode und Film Hand in Hand und obwohl sich sämtliche Bildbände immer und immer wieder mit dem Thema auseinandersetzen, kriegen wir nicht genug. Der neueste Beitrag zum Thema kommt aus dem Schweizer Midas Verlag und fasst die einflussreichsten und legendärsten Designs aus der „Der Stadtneurotiker“ bis hin zu Audrey Hepburns kleinem Schwarzen von Hubert de Givenchy in „Frühstück bei Tiffany“.

Fashion & Film feiert den Beitrag der Modedesigner zu großen Filmen, stellt die wichtigsten Materialien vor, untersucht ihre Bedeutung im Umfeld des Filmstoffs und erläutert, warum sie für die Ewigkeit gemacht sind. Illustriert mit Bildern aus über 100 Filmen, zum Teil noch nie gezeigten Modefotos sowie Arbeitsskizzen. Mit dabei: Agnès B., Azzedine Alaia, Bill Blass,Brooks Brothers, Calvin Klein, Cecil Beaton, Christian Dior, Dolce & Gabbana, Fendi, Gucci, Hardy Amies, Jean Paul Gaultier, Karl Lagerfeld, Manolo Blahnik, Marc Jacobs, Prada, Ralph Lauren, Tom Ford, Versace, Vivienne Westwood, Yves Saint Laurent u.v.a.

POP-UP SHOP HAMBURG //

Wer Jane Wayne regelmäßig liest, der kommt selbstverständlich auch nicht an der Kleiderei vorbei, dem Herzprojekt von Thekla und Pola, das sich zum Ziel gesetzt eine Alternative zum Fast Fashion Konsum zu bieten und damit einen nachhaltigeren Umgang mit Mode zu propagieren. Hier wird Kleidung geliehen und im Abo monatlich gegen neue getauscht, anstatt sie zu niedrigen Preisen zu kaufen. Hinter dem Modell steckt die Idee und Botschaft zu bewussterem Konsum, ohne Kleiderschranklangeweile oder Löchern im Geldbeutel. Jetzt haben sich die Gründerinnen mit Obey Clothing zusammengetan, dem Label des US-amerikanischen Künstlers und Aktivisten Shepard Fairey, das mit der Vision gegründet wurde, den eigenen Ansprüchen und Verantwortungen gerecht zu werden, Produktionsbedingungen zu schaffen, die faire Entwicklungsmöglichkeiten bieten und somit einen Gegenentwurf zu vielen multinationalen, oft vertikal organisierten Unternehmen darzustellen. Genauere Informationen dazu findet man unter www.fairtradecertified.org.

Im Hamburger Kleiderei & Friends PopUp Shop freut sich das Duo nun also, beide Ideen zusammen zu präsentieren und euch ausgewählteKreationen aus dem Kleiderei Fundus und der Obey Womens Kollektion vorzustellen. Passend zur Weihnachtszeit mit dem Gedanken „sharing is cairng“ und dem guten Gefühl, Gutes zu tun – weil slow ist sexy.

 

GOLDEN GLOBES //
Die Nominierungen

Die Award-Season steht in den Startlöchern und eine der wichtigsten Veranstaltungen hat soeben ihre Nominierungen bekannt gegeben: Die 75. Golden Globes, die bereits am 7. Januar 2018 in Los Angeles stattfinden werden. Top-Anwärter in diesem Jahr? Guillermo del Toros Drama „The Shape of Water“ mit gleich sieben Nominierungen. Über gleich 6 Nominierungen darf sich „Die Verlegerin“ (hatten wir euch bereits in den vergangenen Short News vorgestellt) in den Kategorien: Bester Film – Drama, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin – Drama, Bester Hauptdarsteller – Drama, Bestes Drehbuch und Beste Filmmusik berücksichtigt. Auch „Lady Bird“ von Greta Gerwig kann vier Nominierungen für Bester Film – Komödie/Musical, Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical, Beste Nebendarstellerin und Beste Filmmusik auf ihrem Konto verbuchen. 

Das NSU-Drama „Aus dem Nichts“ von Fatih Akin geht übrigens für Deutschland ins Rennen und ist für als bester fremdsprachiger Film nominiert.

GEMEINSAME SACHE //
Mija Mija x Margaux Lonnberg

Eine unserer liebsten Bloggerkolleginnen Mija Flatau macht ab sofort gemeinsame Sache mit ihrer langjährigen Freundin und französischen Designerin Margaux Lonnberg, die wir euch hier bereits schon einmal vorgestellt haben. Das Ergebnis? Neun französisch, californisch inspirierte Basics made in Paris. Darunter: Schwarz/weiße Stücke rund um ein Shirt, einer Blusen, einem Mantel, einem Jumpsuit, einer Bikerjacke, einem Blazer, natürlich einer klassischen Bundfaltenhose und dem typischen Mija Mija hut. Ab sofort hier erhältlich.

Herzlichen Glückwunsch, du Liebe!

VERLIEBT IN //

Diesen Look von Jeanette Friis Madsen, Fashion Editor des dänischen COSTUME Magazine. Nicht nur dieser Pulli von Frame hat es mir schwer angetan, auch die Farbkombination aus leuchtendem Orange und Grün. Sonnenbrille auf und fertig!

https://www.instagram.com/p/Bcb0wl6nFoc/?taken-by=vestiaireco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related