Short News // Chiara Ferragni wird CEO, Weihnachtswünsche von den Royals, Designer-Wechsel bei Diesel

19.12.2017 Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert: U.a. mit Nicola Formichettis Abschied von Diesel, Chiara Ferragnis großer Ankündigung, Balenciagas Familienportrait, Outfit-Inspirationen von Zalando und Weihnachtswünschen von den Royals.

Go, Chiara Ferragni!

Sie zählt unumstritten zu den einflussreichsten Influencern der Welt, ziert Cover, teilt nahezu jeden Moment mit uns (zum Beispiel ihre Verlobung) und scheint auch vor dem zukünftigen Mama-sein, keinen beruflichen Stress zu haben: Denn gestern gab die Italienerin bekannt, dass sie nicht länger nur Vorzeigegesicht und Mitentscheidererin von The Blonde Salad ist, sondern ab sofort eben auch Geschäftsführerin und Präsidentin der TBS Crew. Ob sich Chiara nun eher ihren Geschäften widmet, statt ihrer Online Präsenz? Wir können es uns, ehrlich gesagt, nicht ganz vorstellen. Bleibt wohl für uns alles beim Alten, oder?

I’ve always been the decision maker and a key player in the business strategy, but have always been seen as “just the talent” by the audience. […] It’s time to change this perception and really challenge myself. Doing it while pregnant and giving my 100% while taking action and making changes makes me really believe in female empowerement.

Lesetipp: Jacquemus <3

Mit 18 zog er nach Paris, um nach dem Tod seiner geliebten Mama neu anzufangen – und schon wenige Jahre später sollte Simon Porte einer der aufstrebendsten Jungdesigner seines Landes sein. Im Interview Magazin plaudert der Franzose nun über Paris und die Liebe zum Land, über seinen französischen Lieblingsfilm und etwas, das ihm neben der Mode ganz besonders wichtig ist.

Und weil es zu schön ist, gibt’s hier für euch noch mal das schönste Kampagnenbild der Saison –>

Bilder des Tages //
Familienfotos à la Balenciaga

Da hat aber wieder jemand ganz besonders tief in die Trickkiste gegriffen, non? Für die kommende S/S 2018 Linie der Herren, inszenierte Demna Gvasalia, seines Zeichens Designer von Vetements UND Balenciaga, Kampagnenbilder, die an in die Jahre gekommene, kitschige Familienfotos vor der Batik-Gedächnis-Tapete erinnern. Nachdem es also für Vetements bereits in die Zürcher Innenstadt ging, bleibt der Designer sich uns seinen alternativen Werbeformaten treu – und sorgt natürlich mal wieder für den Schmunzler der Woche. Alle Bilder findet ihr hier.

Zalando Christmas Campaign

Passend zur Weihnachtszeit wurden die Schauspielerinnen Emilia Schüle, Luise Befort, Palina Rojinski, Gizem Emre, Sängerin Joy Denalane und Bloggerin Hannah Liza für den Zalando „Get the Look“ Hub in ihren festlichen Lieblingsstyles von Fotograf Vitali Gelwich im Rahmen der „Style Icons“ in Szene gesetzt, um euch noch kurz vor dem Weihnachtsfest die volle Ladung Christmas Power mitzugeben. Hier könnt ihr euch alle Outfits noch mal genauer ansehen und bei Interesse gleich nachschoppen. 

Inspiration //
Orange is the new Black

Mut zur Farbe wünscht sich heute der spanische Online Store Mango und liefert uns genau dafür gleich mehrere Argumente, warum die leuchtende Farbe nicht länger in der Versenkung stecken bleiben sollte, sondern endlich ans Tageslicht muss. Ich bin spätestens seit den vergangenen Short News hin und weg und werde wohl nicht umher kommen, den Pulli von Frame zumindest einmal anzuprobieren. Macht ihr mit?

Interior //
All eyes on „WeareJane“

Huch, was flatterte da denn Besonderes in unser Email-Fach? Eine liebe Mail und eine Bitte, We are Jane Design vorzustellen. Wird gemacht, liebe Jane, und das nicht nur wegen des Namens! Die bunten Lampen werden in Janes Studio in Leipzig produziert: Handgemacht, versteht sich, und das dauert schon mal rund 2 Tage bis aus einem Faden eine bunte Lampe entsteht! Super schön <3

Ab heute online!
Marni x Stutterheim

Für Spring 2018 erneuert Marni die Partnerschaft mit Stutterheim um eine Mini-Kollektion von sechs Styles, drei Regenmäntel für Damen und drei für Herren. Stutterheims gummierte Baumwolle bekommt jetzt also das Marni-Finish – und das sieht farbenfroh wie immer aus und wurden durch graphische, horizontale Linien ergänzt. Ab heute online!

MUSIK //
Die Anti-Weihnachtsplaylist

Keine Lust mehr auf Mariah Careys Winterwonderland, auf Wham!s Schlittengeräusche und auch nicht auf die Titelmusik zu „Kevin allein zu Haus“? Keine Sorge, wir hatten uns erst im vergangenen Jahr für diese berechtigte Anti-Haltung vorbereitet und wollen euch unsere gesammelten Lieder auch in diesem Jahr keinesfalls vorenthalten. In diesem Sinne: Alle Jahre wieder!

Celebrate shine. #GiveKors

A post shared by Michael Kors (@michaelkors) on

NO FUR!
Auch Michael Kors schließt sich der No Fur Initiative an!

Nach Gucci und Net-a-Porter verzichtet nun auch Michael Kors und das Tochterunternehmen Jimmy Choo auf den Einsatz von Echtfell in den Kreationen und setzt fortan ausschließlich auf Kunstfell. 

Bis Dezember 2018 möchte Michael Kors komplett pelzfrei sein und mit dieser Entscheidung ein neues Kapitel in der eigenen Unternehmensgeschichte aufschlagen. Statt der Tierfelle sollen künftig hochwertige, künstliche Alternativen zum Einsatz kommen, die Echtpelz täuschend ähnlich sind. Wie genau das aussieht, wird der Designer in seiner kommenden Show auf der New York Fashion Week präsentieren, weiß die deutsche Vogue

Neben Gucci haben sich auch Hugo Boss, Ralph Lauren, Armani und Tommy Hilfiger dazu verpflichtet, ab sofort auf den Einsatz von Tierfällen zu verzichten!

Au revoir, Nicola Formichetti!

Vor vier Jahren kam Nicola Formichetti zu Diesel und wollte so viel: Radikale Änderungen, frisches Design – einen Neuanfang eben. So richtig schien ihm das allerdings nie wirklich gelungen zu sein, denn Diesel steckt noch immer in einer tiefen (Image-)Krise. Ziemlich bedauerlich, denn das Brand unserer Jugend hatte uns über so viele Jahre begleitet. Nun soll Formichetti Diesel auf eigenen Wunsch verlassen: Sein Vertrag laufe in diesem Jahr aus und werde nicht verlängert, heißt es. Formichetti wolle sich wieder mehr auf sein eigenes Label Nicopanda konzentrieren. Viel Glück, Nico. Und dir erst, Diesel!

Short News // Chiara Ferragni wird CEO, Weihnachtswünsche von den Royals, Designer-Wechsel bei Diesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related