Lookbook-Liebe & Koop-News //
Stine Goya x Net-a-Porter

23.01.2018 Mode

Wenn ich an Stine Goya denke, dann kommen mir unweigerlich Bilder unserer Jane-Wayne-Anfänge in den Sinn. Bilder, die zwei euphorische Early Twens zeigen, die mit ganz viel Herz und naivem Leichtsinn keine Copenhagen Fashion Week verpassten, und die nichts als Neugierde in sich trugen. Stine Goya, das war lange Zeit unerreichbare Schönheit, aber stets die wahr gewordene Symbiose aus minimalistischem Scandi-Chic und dem unaufhörlichen Drang, unsere romantische Seite nach außen zu kehren. Warme Farben, üppige Prints sowie Inspirationsquellen, die uns zum Staunen bringen, treffen seit nunmehr zehn Jahren nicht bloß den Nerv der Däninnen, sondern längst auch den ihrer Kundinnen über die Landesgrenzen hinaus. Mit ihrer neuesten Spring/Summer Kollektion „’Flashback Forward’ markiert die rothaarige Designerin nun ihr 10-jährige Bestehen und scheint sich seither am laufenden Band eigene kleine Geschenke zu machen: 

Nach ihrem großen Bildband anlässlich ihres Jubiläums, haben die Designerin und ihr Team jetzt einen weiteren, ganz besonderen Coup eingeheimst: Eine exklusive Kollaboration mit Net-A-Porter, die es bereits in dieser Woche zu kaufen geben soll! Die Kollaboration umfasst fünf exklusiv für Net-A-Porter produzierte Runway-Looks sowie eine feine Auswahl ihrer Hauptlinie. Da schauen wir doch mal genauer hin: 

Bekannt für ihre In-House hergestellten, künstlerischen Prints, designte STINE GOYA exklusiv für Net-A-Porter nämlich einen Blumenprint, der den Namen Honeysuckle trägt. Der mit Wasserfarben handgemalte Seidenprint wird auf einem femininen Midi-Dress lebendig, der zum Auftakt der Kollaboration nur auf Net-A-Porter erhältlich sein wird.

Bei den Preisen sollten wir uns jetzt keineswegs erschrecken, die variieren nämlich 160 bis 520 Euro für die Main Collection und 370 bis 2380 Euro für Runway Styles. Aber nun, warten wir 

Die kompletten Kreationen der Hauptkollektion findet ihr übrigens schon ganz bald im hauseigenen Online Store – ein paar Stücke sind bereits eingetrudelt, der komplette Spring/Summer 2018 Schub dürfte nicht mehr lange auf sich warten. Und was euch dort erwartet, seht ihr hier:

3 Kommentare

  1. Annie

    Weiß jemand, wie das brünette Modell heißt? Sie war in letzter Zeit viel zu sehen (Mango, Zara, jetzt hier).
    Würde mich mal interessieren 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related