Archiv für den Autor: Nike Jane

Über Nike Jane

Nike van Dinther, 27, Co-Founder & Editor in Chief. @nikejane

Podcast // Jane knows Wayne #6
– Über Urlaub, Kleiderschrank-Detox & #Girlsquads

16.08.2017 um 17.59 – Podcast Wir

Wir sind nun schon seit etwa eineinhalb Wochen aus dem Urlaub zurück, geistig aber immer noch ein wenig am Strand gefangen. Obwohl wir uns geschworen hatten, in unserem nächsten Podcast ein wenig klüger an die Dinge heranzugehen und außerdem ein Konzept zu haben, steht Folge #6 wieder unter einem sehr persönlichen Stern. Ist das Urlaub-vom-Urlaub-Brauchen ein fieses Symptom des Älterwerdens? Warum mistet Sarah ihren Kleiderschrank gerade rigoros aus und sucht nach besonderen Schätzen? Muss der Feminismus reformiert werden? Und warum sind wir anderen Frauen gegenüber oft so kritisch eingestellt? Fühlen wir uns bedroht? Und wenn ja, woran liegts? Fragen über Fragen, die nicht alle beantwortet werden können. Aber vielleicht helft ihr uns ja in der Kommentarspalte auf die Sprünge. Amore! weiterlesen

Spotted // Kein Herbst ohne Cord!

16.08.2017 um 15.54 – Mode Trend

Altrosa Cord-Top // Isabel Marant – High Rise Hose // A.W.A.K.E – Rosa Wide Leg Hose // Native Youth – Roter Mantel // Ganni

Seit ich denken kann, lag stets mindestens eine Cordhose in meinem Kleiderschrank vergraben, damals noch von Oilily und mit bunten Blumen verziert, aber so richtig ins Schwärmen geriet ich im Angesicht der robusten Längsrippen nur selten. Als Opa-Hosen verschrien fristeten sie nach ihrem bahnbrechenden Hoch während der 70er Jahre schließlich wieder ein eher stilles Dasein, übertrumpft von Jeans in allen Variationen und Chinos bis zum Abwinken. Schuld an der Unbeliebtheit war womöglich noch nicht einmal die Optik an sich, sondern die mit ihr verbundenen Assoziationen. Meine Mutter etwa muss einen ganz furchtbar chauvinistischen Professor gekannt haben, der stets im Cord-Sakko zur Vorlesung aufschlug. Sie trug nie wieder ein solches. Und neulich, als ich meine braune Marlene Hose aus Cord zum Kaffee ausführte, ließ meine Verabredung vor Schreck beinahe ihren Amarettini-Keks fallen, so erschrocken war sie von meinem Antlitz. weiterlesen

TAGS:

,

Outfits // 6 x Ferien

15.08.2017 um 12.53 – Mode Outfit Wir

Dieser Sommer ist ein träg-schöner Sommer, einer, der im Grunde vollgestopft ist mit To Dos, sich aber durch nichts und niemanden davon abhalten lässt, dem Müßiggang zu frönen. Wir kommen gerade aus dem Urlaub, davon hatten wir euch an dieser Stelle bereits erzählt, haben ein neues Büro gefunden, das nun nur noch darauf wartet, eingerichtet zu werden, und arbeiten an unserem Relaunch, der uns schon jetzt Pipi in die Augen treibt vor lauter Vorfreude. Eine ganze Handvoll spannender Kollaborationen warten außerdem auf ihre Umsetzung und so ganz nebenbei versuchen wir aus den letzten Sommer- und Kitaferientagen noch das Allerbeste für uns selbst und unsere kleinen Familien herauszuholen. Ein Balanceakt ist das zuweilen, aber überraschender Weise kein Ding der Unmöglichkeit. Vor allem dank neuer Prioritäten. Wir hatten uns während der vergangenen Monate nämlich vor allem vorgenommen, ein wenig vom Gas zu gehen – komme, was wolle. Und siehe da, es funktioniert. Zumindest jetzt gerade, im August, der für die Allermeisten ohnehin von ein wenig mehr Ruhe als gewohnt geprägt ist. Meinem Kleiderschrank geht es übrigens ganz ähnlich. Der gibt sich zwar weiterhin bunt und irgendwie wenig erwachsen, dafür aber doppelt Freizeit-kompatibel und Kita-Ferien-tauglich. Wirklich, sogar all die bildschönen Wickelblusen in den Geschäften erscheinen mir derzeit zu kompliziert. Stattdessen erfreue ich mich an kurzen Tops zu weiten Hosen, an meiner neuen Liebe zum nachhaltigen Label Ace&Jig und sogar an Bootsschuhen, die auf Sardinien ein kleines Revival feierten. Nicht unbedingt wegen der Optik, aber Himmel, wie bequem diese Perlenpauladinger sind – fast hätte ichs vor lauter Eitelkeit vergessen: weiterlesen

TAGS:

Ganni S/S 18 // 8 Styling-Tipps, die auch schon im Herbst funktionieren

14.08.2017 um 12.13 – Mode Trend

Ganni hier, Ganni dort, Ganni überall – wo man auch hinblickt, das dänische High Street Label scheint kaum mehr wegzudenken aus den Kleiderschränken all jener, deren bunte Bilder wir heimlich und regelmäßig und stiläugig aus der Ferne betrachten. Dank Instagram wissen wir zum Beispiel, dass Blanca Miró, Veronika Heilbrunner oder auch Pernille Teisbaek ziemlich gute Freundinnen des Hauses sind und nicht selten unverschämt gut aussehen in alldem, was Kreativdirektorin Ditte Reffstrup da von Saison zu Saison zaubert. Faszinierend an dieser Erfolgsgeschichte sind, wenn man mal ganz ehrlich ist, vor allem die sogenannten Chamäleon-Skills dieses beliebten Labels, das auf dem Laufsteg zwar stets stilsicher, aber nur selten betörend daher kommt. So richtig unwiderstehlich werden die Kreationen meist erst in einem ganz anderen Kontext, im echten Leben, wenn man so will, eingebettet in den individuellen Stil der jeweiligen Trägerin. Was erst einmal ein wenig verhöhnend klingen mag, ist meines Erachtens nach aber eines der schönsten Komplimente, das eine Designerin erreichen kann. Die gute Ditte schafft es nämlich offenbar, ihre Kreationen zur Freiheit zu erziehen, sie loszulassen und auf Reisen zu schicken, wie wild gewordene Teenager, die irgendwann irgendwo ankommen und von innen heraus leuchten wie nie zuvor. Vielleicht scheint mir das Motto der Spring/Summer Kollektion 2018 gerade deshalb so gelungen: „Global Citizen“ – auch, wenn die Ursprungs-Intention ehrlich gesagt eine andere war: weiterlesen

No Logo // Geht der Taschen-Trend wirklich weg von großen Labels?

10.08.2017 um 14.48 – Mode Trend

Ich kann nun wirklich nicht behaupten, von großen Labels auf kleinen Taschen abgestoßen werden. Die Psychologie dieses Prestige-Mechanismus dürfte den meisten hier auch ohne dazugehöriges Studium in Ansätzen bekannt sein. Bei zwei ineinander gewundenen Cs etwa werden viele Augen groß und das Herz ganz warm. Auch gegen das dicke G sind viele Alessandro Michele-Jüngerinnen nicht gewappnet und schaut man dann auch noch gen Modebranche, schien das Motto des offensichtlichen Labelings bisweilen ohnehin gar „Protzen und Klotzen“ zu lauten. Ich selbst, bekennendes Opfer der „ich belohne mich jetzt mal mit ein bisschen Luxusleder-Ausrede“, habe diese Zurschaustellung zwar stets kritisch beäugt, aber niemals boykottiert. Das werde ich auch in Zukunft nicht, aus vielerlei Gründen. Aber dennoch ganz genau abwägen, ob so eine dicke Schnalle in Logo-Form beim nächsten Kauf tatsächlich wieder sein muss.

Schuld an diesem Sinneswandel ist ein wachrüttelndes Erlebnis auf Münchener Boden. Die Münchener und Münchnerinnen allerdings waren nicht Schuld an meinen plötzlich auftretenden Aversionen, sondern vielmehr eine Handvoll entfernter Kolleginnen, mit denen ich bis dato noch kein Wort gewechselt hatte. Zwei oder drei von ihnen entlarvten sich schnell als so schräg, im schlechtesten aller Sinne wohlgemerkt, dass sich negative Gefühle beim Anblick der um die dazugehörigen Arme baumelnden Handtaschen nicht mehr länger beiseite schieben ließen. weiterlesen

TAGS:

Shopping // 10 Jacken & Blazer für kühle Tage

10.08.2017 um 12.30 – Mode Shopping Trend

Noch vor ein paar Tagen, mit 40 Grad im Rücken und Wellenrauschen im Ohr, war ich fest davon überzeugt, sehr bald schon in eine kleine Herbstwetter-Depression zu verfallen. Wo der Sommer doch so herrlich ist. Jetzt aber, zurück in Berlin, kommt mir der zuweilen frische Wind wie die reinste Wonne vor, sogar so sehr, dass ich mich heimlich auf etwas kühlere Zeiten freue. Auf schattige Abende im Biergarten und die gemütlichen Momente, in denen man sich schnell einen Blazer über die nackten Schultern schiebt. Ganz besonders gut kann ich mir dieses Szenario im rotbraunen Schmankerl von Mango vorstellen und dann, wenn das Wetter noch weiter gen September rauscht, dürfte es gern die rote Kordjacke von Ganni sein, die mich zwischen Sommer und Herbst vor Erkältungen schützt. Ach, im Grunde dürften alle zehn der hier aufgereihten Übergangs-Trickser in meinem Kleiderschrank landen, das bisschen Braun von Weekday etwa. Bevor aber auch nur ein einziger Bestell-Button gedrückt wird, gehört die Garderobe aus dem vergangenen Jahr noch schnell gesichtet – da versteckt sich nämlich bestimmt ohnehin das ein oder andere Lieblingsstück, das nun endlich aus dem Hitze-Schlaf erweckt werden darf. weiterlesen

Editor’s Letter // Wir sind zurück
aus dem Urlaub!

09.08.2017 um 16.50 – Editor's Letter Leben Wir

Ihr Lieben,

seit heute sind wir zurück aus dem Urlaub. Aber glaubt nicht, dass unsere Hirne sich deshalb vor lauter Entspannung überschlagen, oder gar die Produktivität! Beim Anblick des nach einer Woche Abstinenz zu durchkämmenden Mail-Haufens blieb uns gar die Spucke weg. Zum allerersten Mal in unserer persönlichen Geschichte des Kita-Ferien bedingten Müßiggangs floskelten wir soeben sogar um die Wette: Und jetzt Urlaub vom Urlaub, bitte! Denn, wer hätte das gedacht, eine Auszeit mit zwei Kleinkindern erweicht das Herz zwar doppelt, ist dafür aber auch nur halb so erholsam, so viel Ehrlichkeit muss sein. Und trotzdem: Wir würden es immer wieder tun, vor allem auf Sardinien, diesem Goldstück von italienischer Insel. Santa Lucia! Amore, amore. Ich hätte mir beinahe vorstellen können, nie wieder heimzukehren. Es gab bloß ein Problem; Zuhause ist und bleibt es (vorerst) am schönsten. Und das liegt (auch) an euch. Internet-Detox ist dennoch wichtig. Genau wie das Überbordwerfen ambitionierter Work-Vacation-Balance-Pläne. weiterlesen

Gannis „LOVE SOCIETY“ – und welche Stücke bereits im Online Shop warten

09.08.2017 um 15.35 – Lookbook Mode

(…)Die Welt fühlte sich – und tut es immer noch – wie ein dunkler Ort an. Die Kollektion trägt den Titel Love Society und ist meine Form eines Beitrags zur Lage. Ich halte an dem Ideal einer liebenden, achtsamen Gesellschaft fest. Eine, die den Dialog sucht, uns auffordert zusammenzustehen und aufeinander acht zu geben. Mit Liebe gibt es immer Hoffnung.“ – Ditte Reffstrup, Cretative Director. 

Kurz bevor Ganni uns kommende Woche die Kollektion für das Frühjahr 2018 präsentieren wird, veröffentlicht das dänische Label noch flux das passende Lookbook zum nahenden Herbst, dessen modischer Anblick samt dazugehöriger Message uns bereits im Februar um den Finger zu wickeln vermochte. THE LOVE SOCIETY nennt sich der langsam im Online Shop eintrudelnde Geniestreich, der zuweilen an „Meine kleine Farm“ erinnert, um im nächsten Augenblick schon wieder in knalligen Lollipop- und Rollschuhdisko-Assoziationen zu versinken. Jenes stoffgewordene Ergebnis vieler Gespräche, die Kreativdirektorin Ditte Reffstrup im vergangenen Jahr geführt hat, über Klimawandel, Konflikte und Politik, setzt jedenfalls vor allem auf die Liebe. Das sieht man nicht nur an aufgestickten Herzen, sondern auch an den vielen Details, die beinahe kindisch-naiv wirken könnten – wäre da nicht Reffstrups Gespür für den herrschenden Zeitgeist, der momentan vor allem von Brüchen lebt, vom Spaß am Experimentieren,und knalligen Träumereien in einer Zeit, die uns manchmal eher düster erscheint. weiterlesen

Komm, wir gehen heute is Kino und schauen „The Party“!

27.07.2017 um 18.09 – Film

Wenn ich jetzt noch ein einziges Mal jemanden über das gottverdammte Wetter meckern höre, schnall ich ab, aber mit Vollgas. Ja, Regen ist scheiße, die dicken fetten Kackearsch-Wolken sind gemein und draußen ist es viel zu kalt und wo bleibt überhaupt der Sommer, ich verstehe das ja, und los, wir schreien jetzt alle mal gemeinsam ganz laut und lassen den Hass so richtig raus, aber dann ist wirklich Schluss und bitte endlich Ruhe im Karton. Denn Freunde, absolut rein gar nichts, das wissen wir doch längst, wird durch selbstmitleidiges Gejammere erträglicher oder gar besser. Außer vielleicht die soziale Kompetenz, denn kollektives Schimpfen verbindet ungemein – Popcorn aber auch. Und deshalb packen wir das Sauwetter jetzt sofort am Schwanz und schleifen es aus dem Schatten ins Kino-Licht, um das Allerbeste draus zu machen. Ich bin mir nämlich sicher, dass ein Stück bitterböser Kammerspiel-Humor heute Abend sämtliche Wettertränen trocknen könnte. Beim Ansehen von Sally Potters Film „The Party“, der heute anläuft, soll sich während der Berlinale sogar jemand vor lauter Lachen übergeben haben – Eine bessere Auszeichung gibt es wohl kaum.  weiterlesen

Brain Blah // Keine Angst vor der Liebe!

27.07.2017 um 13.48 – Kolumne Leben

Liebe bedeutet Schmerz, sagt man. Jedenfalls oft und irgendwie ja auch mit großer Wahrscheinlichkeit. Deshalb trauen sich viele auch erst gar nicht, mit Haut und Haar zu lieben, so richtig doll, von irgendwo ganz tief innen drin. Anfangs vielleicht schon, na klar, auf ins Gefecht!, aber nach dem ersten richtigen Knall wird es schon komplizierter, man selbst vorsichtiger und ängstlicher und mitunter schwer zu knacken. Das Hirn vergisst ja noch schleppender als das Herz. Und schaltet dann gern mal in den Selbstschutz-Modus. Geholfen ist uns damit aber nicht wirklich. Ganz im Gegenteil, wir laufen sogar Gefahr, vor lauter Pessimismus das Beste vom Beziehungs-Fest zu verpassen. Das weiß ich allerdings erst, seit ich wieder Optimistin bin. weiterlesen

The „Sun vs. Rain“ Edit // Sommerkleidung, die den Herbst übersteht.

26.07.2017 um 17.14 – Mode Shopping

Für gewöhnlich macht es ja schon ein wenig Spaß, so mitten im heftigsten Sommer noch ein letztes Mal nach einem neuen Kleid Ausschau zu halten, nach einem, das vor Leichtigkeit nur so davon zu schweben droht, nach einem Lieblingsstück, das nach Sonne schmeckt und wie der Urlaub duftet. Ein letztes Aufbäumen gegen den nahenden Herbst ist das normalerweise, ein Suhlen im Hier und Jetzt. Nur diesmal nicht, im Sommer 2017, der im Wasser ersäuft. Und so kommt es, dass ich mich aktuell bei jedem kleinsten Kaufgedanken dabei ertappe, mich zu zu fragen, wie lange ich denn wohl noch Freude am jeweiligen Objekt der Begierde haben werde, wo das Wetter doch voller Wonne den Miesepeter spielt. Sandalen? Brauche ich jetzt auch nicht mehr. Shorts? Pff. Röcke? Nah.

Aber Obacht, mit ein bisschen Schneid im Hinterkopf kehrt auch die Freude auf die wenigen uns verbleibenden warmen Tage samt passender Garderobe zurück: Clever kaufen lautet das Credo – Die meisten uns vorschwebenden Outfits lassen sich nämlich mir nichts dir nichts Herbst-tauglich peppeln: weiterlesen

TAGS:

8 Beauty-Produkte, die mit mir in den Urlaub fliegen dürfen

26.07.2017 um 13.11 – Beauty

Nächste Woche geht es für uns nach Sardinien und eigentlich hatte ich mir geschworen, jeglichen Klimbim daheim zu lassen, inklusive sämtlicher Pflegeprodukte. Nur Sonnencreme natürlich, die sollte mitreisen. Aber dann, gestern Abend, als ich die erste kleine Badezimmer-Packliste für zwei Jungs und mich selbst vervollständigte, fiel mir auf, dass ich mittlerweile längst bis zum Hals in meiner ganz persönlichen Beauty-Routine stecke und trotz offenbar halb geflunkerter NoMakeUp-Devise sehr wohl nicht mehr auf ein, zwei, drei, ganz viele Produkte verzichten mag. Upsi. Welche das sind und warum überhaupt, erkläre ich euch ruckzuck: weiterlesen

Podcast // Jane knows Wayne #5 – Von der Botox-Schlange, dicken Lippen & Nacktheit

25.07.2017 um 14.13 – Podcast

Im Podcast #5 dreht sich alles um Äußerlichkeiten. Ist es ok, sich von der Botox-Schlange beißen zu lassen? Wie hoch ist die Sucht-Gefahr? Brauche ich symmetrische Lippen oder einen kugelrunden Knackpo? Und was hat mein Opa mit alldem zu tun? Fragen über Fragen zum Thema der Stunde, über dessen Omnipräsenz wir erst neulich aufgeklärt worden. Sind die da draußen in Wahrheit etwa gar nicht so makellos? Und ist Makellosigkeit überhaupt erstrebenswert? Warum sind wir nicht viel häufiger nackt? Und muss man eigentlich um Erlaubnis fragen, bevor man blank zieht? All das und einen Witz hört ihr hier: weiterlesen

Shopping // Orange is the new Red

25.07.2017 um 13.13 – Mode Shopping

Laut Pinterest ist Orange die Farbe des Jahres 2017 und auch beim Anblick der aktuellen Frühjahrskollektionen könnte man meinen, Orange sei mittlerweile ganz eindeutig the new red. Balenciaga, Miu Miu, Victoria Beckham, Tibi, Gucci, Céline und mindestens 15 andere Labels schwimmen derzeit nur so in Zitrusfrucht-Tönen. Auch mein Instagram-Feed leuchtet und leuchtet und leuchtet was das Zeug hält, man sieht dort fruchtige Mäntel, Sandalen und Handtaschen en masse – allerdings entgegen der aktuell in den Online Shops herrschenden Realität. Dort trudelt die lustvolle Farbe nämlich erst ganz allmählich ein, während dezentere Terrakotta-Nuancen zuweilen noch den verhaltenen Ton angeben. Nanu? Traut man uns die Knallfarbe etwa nicht zu? Eine Frechheit ist das, gibt es doch kaum eine geerdetere, schmeichelhaftere Sommerfarbe, die außerdem herrlich warm daher kommt.

Unsere Favoriten haben wir hier jedenfalls für euch zusammengesucht: weiterlesen

TAGS:

,

Die Französinnen haben uns wieder auf den Punkt gebracht

24.07.2017 um 16.16 – Mode Shopping Trend

Ich erinnere mich noch ganz schön gut an meine erste Polka-Dot-Phase, etwa 15 muss ich da gewesen sein, als in meinem Cosmic Blue gefärbten Haar stets eine blumige Totenkopf-Haarspange von Emily the Strange steckte. Eine ausgewachsene Emo-Assoziation setzte sich damals in meinem Hirn fest, was seltsam ist, wenn man bedenkt, dass diese großen und kleinen Punkte ursprünglich den Kleidern von Flamenco-Tänzerinnen vorbehalten waren – Frédéric Bazille hielt dieses Markenzeichen jedenfalls bereits 1867 in einem seiner Gemälde fest. Vollkommen von der Bildfläche verschwinden wollte das feminin besetzte Muster bisweilen nie, aber erst in diesem Jahr, vielleicht aufgrund des großen Hypes um die Wickelkleider von Réalisation Par, erleben sie ein erneutes Comeback, das sich gewaschen hat. Die meisten Lorbeeren in Sachen Stil ernten für diesen Mikro-Trend allerdings erneut nicht die Andalusierinnen, sondern vielmehr sämtliche Französinnen. Sie waren es nämlich, die gepunkteten Kleidern Anfang des Sommers mit der Hilfe von Espadrilles und Birkin Baskets diese ungeahnte Eleganz einhauchten, nach der wir uns nun verzehren.

Und so kommt es, dass wir langsam aber sicher auch nicht mehr umher kommen, unsere Uraubs-Garderobe auf den allerletzten Drücker mit ein paar kleinen oder großen Punkten aufzumöbeln: weiterlesen