Archiv für den Autor: Nike Jane

Über Nike Jane

Ich würfle zusammen, was eigentlich nicht passt und fluche am Ende des Tages gern über meine Outfitwahl. Ich mag musikalische Subkulturen, bloß kann ich mich nicht entscheiden, welche ich am liebsten mag: Creepers, Schlaghose, Lederjacke und Bubikragen passen nicht zusammen? Genau. Deshalb verliere ich mich ständig und muss mich jeden Tag auf's Neue finden.

IN THE MOOD FOR…
Mondrian-Mode in Rot, Blau, Weiß

– 31.07.2014 um 15.00 – Allgemein Mode Trend

mondrian jacquemus  IN THE MOOD FOR...  <br/> Mondrian Mode in Rot, Blau, Weiß Vor ein paar Tagen fühlte ich mich mehr als modemüde, griff ich zu einem ollen blauen Rock, einem roten Sweatshirt und weißen Sneakern, knallte die Haustür hinter mir zu und fragte mich irgendwann, ob ich mich da wohl gerade unabsichtlich etwas mondäner gekleidet hatte als eigentlich vorgesehen. Mein usseliges Outfit sah beim Herabblicken nämlich gar nicht mal so usselig aus, eher ein bisschen “Jacquemus’esque” wie eine findige Freundin noch am selben Abend feststellte. Seither kann ich mich also kaum mehr satt sehen an kräftigen Grundfarben, die mich immer wieder an Piet Mondrians Neoplastizismus oder Malewitschs farbige Rechtecke erinnern.

Einer, dem es ähnlich geht, ist wie bereits erwähnt Monsieur Jacquemus. Der denkt in der kommenden Saison nämlich auch nur noch in Rot, Blau und Weiß. weiterlesen

Trend + Shopping // STRIPES FOREVER

– 31.07.2014 um 14.00 – Allgemein Mode Shopping Trend

trend streifen stripes 2015 2014 Trend + Shopping // STRIPES FOREVER

Aktuelle Lieblings-Streifen: 

350 Trend + Shopping // STRIPES FOREVER

TAGS:

,

Summer Beauty //
Die besten Lippenstifte in Nude Tönen

– 31.07.2014 um 8.25 – Allgemein Beauty

sommer lippenstifte nude 1 Summer Beauty  // <br/> Die besten Lippenstifte in Nude TönenEin findiger Make Up Artist flüsterte mir einst: “Deine Lippen sind etwas krumm, wenn du also roten Lippenstift trägst, musst du Lip-Liner verwenden, sonst sieht das irgendwie schräg aus.” Zackboom, der Komplex ward geboren und das, obwohl ich doch längst wusste, dass in meinem Gesicht so gut wie gar nichts symmetrisch gewachsen ist, selbst in der Mitte meines Mundes befinden sich keine Zahn-Rille, sondern ein ganzer Zahn – das fällt aber nur auf, wenn ich ganz still bin und nicht rede, weshalb ich tendenziell viel rede.

Trotzdem suchte ich nach der unabsichtlichen Gehirnwäsche lange nach einer Alternative, die mir ohne viel Wow-Effekt volle Lippen und ein bisschen mehr Glow ins Antlitzt zaubern sollte. Auf den Trichter mit dem “Nude”-farbenden Lippenstift kam ich erst sehr spät, weiß der Teufel weshalb, inzwischen gehört selbiger allerdings fest zum Handtaschen-Inventar dazu. Vor allem im Sommer – da hat man schließlich wenig Lust, auf kleckernde Farben zu achten. weiterlesen

TAGS:

,

Der “Je t’aime Jane” Sweater von Bella Freud – kaufen oder sein lassen?

– 30.07.2014 um 15.00 – Allgemein Mode Shopping

bella freud jaime jane  Der Je taime Jane Sweater von Bella Freud   kaufen oder sein lassen?Im Oktober feiert unser Herzprojekt “Jane Wayne” Geburtstag. Schon den vierten! Verrückt ist das. Genau wie die Tatsache, dass weder Sarah noch ich jemals auf die Idee kamen, ein Geschenk an uns selbst sei an einem glorreichen Datum wie diesem oder nach all der getanen Arbeit vielleicht gar keine schlechte Idee. Dabei predigt man doch ständig, wie wichtig es ist, sich ab und an für kleine und große Erfolge zu belohnen. Bei aller Schönrederei – ein Hauch Wahrheit steckt in dieser Shopping-Rechtfertigung aber tatsächlich drin, da lässt sich nicht dran rütteln, wenn man mich fragt. Macht ja auch Spaß, ihr wisst schon.

Beim Aufräumen fanden wir gestern jedenfalls auch noch zwei Dankeschön-Gutscheine für Net-a-porter wieder, die eigentlich als verschollen galten. Keine fünf Minuten später saß ich vor dem Bildschirm und checkte wahnwitzig, ob dieser eine ganz bestimmte Merinowollpullover von Bella Freud mit der Aufschrift “J’ aime Jane” wieder zu haben ist (war nämlich ausverkauft) und poom: Ist er. Passender geht’s ja wohl nicht. weiterlesen

OUTFIT // Vladimir Karaleev
& Pipi in den Augen

– 30.07.2014 um 10.28 – Allgemein Janes Outfit Wir

vladimir karaleev 21 OUTFIT // Vladimir Karaleev <br/> & Pipi in den AugenIch hatte es bereits erwähnt: Noch viel häufiger als sowieso schon laufe ich dieser Tage mit Pipi in den Augen durch die Gegend, und zwar meist aus völlig depperten Gründen. Ganz Rosamunde Pilcher’esque stand ich Ende letzter Woche also debil lächelnd in Vladimir Karaleevs Atelier vor einem großen Spiegel um ein paar potenzielle Lieblingsstücke aus der aktuellen Kollektion anzuprobieren (Online-Shopping gestaltet sich mit Kugelbauch nämlich zunehmend tückischer), bis plötzlich jedes einzelne meiner Armhaare gen Himmel ragte und mein Magen sich vor lauter erquicktem Ziepen zu verknoten drohte. Schon wieder Pipi in den Augen –  beim Anblick des obigen Kleides samt blauem Rock, den ich nach einem kleinen Vladi-Tipp noch dazu kombinierte. Eine halbe Minute später sagte ich etwas, das ich noch immer nicht fassen kann, und zwar während ich wie eine Wahnsinnige mit den Händen wedelte: 

“Ach du heiliger Bimbam, ich werd’ bekloppt, das ist so schön und jetzt ist mir ganz übel vor Verzückung, das darf doch nicht wahr sein, ich bin echt die geborene Modetante, weil ich muss gleich wirklich weinen vor Glück und Begeisterung.” Ehm. All diese Hormone bringen demnach auch ziemlich praktische Erleuchtungen mit sich: Ich habe mich tatsächlich nicht vertan und sollte mich so langsam aber sicher von alten Traumberuf-Hirngespinsten lösen, jawohl. weiterlesen

Insta-Diary // Unsere Woche in Bildern

– 29.07.2014 um 14.32 – Allgemein Wir

insta diary unsere bilder der woche  Insta Diary // Unsere Woche in Bildern Möglicherweise sind meine derzeit überbordenden Emotionen mitunter der Schwangerschaft geschuldet, sicher ist jedenfalls, dass ich mich in letzter Zeit immer wieder mit Tränen in den Augen ertappe und zwar in den bescheuertsten Situationen. Als wir beispielsweise Hien Le zum Frühstück in seinem Atelier besuchten, hatte die gute Seele den Frühstückstisch mit frischem Obst gedeckt und strahlte so herzlich, als wir ihm im Flur entgegen liefen, dass ich augenblicklich nicht nur ein bisschen verknallt in ihn, sondern auch in unseren Beruf war. Wir redeten über die gelungene Fashion Week, über Zukunftsvisionen und das ewige Durchbeißen, darüber, wie wir uns vor ein paar Jahren zum ersten Mal trafen, wir analysierten die Blubberblase, die sich “Modewelt” nennt und waren heil froh, als wir zu der wichtigen Erkenntnis kamen, dass diese Branche keineswegs nur vollgestopft ist mit Oberflächlichkeiten.

Ähnliches passierte mir bei einer kleinen Stippvisite im Studio von Vladimir Karaleev – ich probierte dort ein Kleid samt Rock an, bekam schlimme Gänsehaut und feierte die Schönheit der Mode, wie ein kleines Kind, das vor hundert bunten Lollis steht. Und dann war da noch Bonnie, die uns eine Anzeigen-Seite in ihrem Shit-Paper vermachte, ein kurzer Heimatbesuch und Eiscreme in Barcelona: weiterlesen

Lookbook-Liebe // Christian Wijnants Prespring 2015 – Von Seezigeunern & Wasserakrobatik

– 29.07.2014 um 10.16 – Allgemein Lookbook Mode

Christian Wijnants summer 2015 Lookbook Liebe // Christian Wijnants Prespring 2015   Von Seezigeunern & Wasserakrobatik

Dieses belgische Städtchen Antwerpen zwingt mich regelmäßig in die Knie und Schuld sind nicht nur diverse Second-Hand-Superläden, sondern vor allem die dort ansässige Royal Academy, eine wahnwitzige Talentschmiede, die immer wieder übermenschlich talentierte Designer ausspuckt und nein, das ist überhaupt nicht übertrieben, man denke nur an die phänomenalen Antwerp Six. Bei zwei von ihnen, nämlich Ann Demeulemeester und Dries van Noten, hat auch Christian Wijnants gelernt, den wir erstmals vor zwei Jahren für sein feines Print-Gespür in den Himmel lobten. Mit dem Lookbook zu seiner allerersten Prespring-Kollektion wickelt der Woolmark-Preisträger von 2013 uns heute erneut um alle zehn Finger.

Irgendwie hat der 35-Jährige es nämlich geschafft, das Nomadenleben der Seezigeuner-Stämme der Moken und Bajau mithilfe seiner Kreationen zu visualisieren und trotzdem tragbare Mode zu schaffen, die vom empfindlichen Gleichgewicht zwischen überlebenswichtiger Unterwasserakrobatik und gefährlicher staatlicher Reglementierung geprägt ist. Optimismus vs. Überlebenskunst, Stärke vs. Zerbrechlichkeit: weiterlesen

SHOPPING // Quirky Bags –
Machen oder sein lassen?

– 29.07.2014 um 9.49 – Accessoire Allgemein

quirky bags taschen comic tiere ananas SHOPPING // Quirky Bags   <br/> Machen oder sein lassen?Normalerweise reden alle (und auch wir) davon, wie überaus schlau es sei, in zeitlose Klassiker zu investieren und natürlich stecken in diesen leicht daher geredeten Weisheiten auch ein paar unanfechtbare Wahrheiten. Aber eben nicht immer. Manchmal wenn ich an mir runter schaue, dann fallen mir nämlich fast die Augen zu vor lauter Langweile – nicht etwa, weil die Klamotte zum Gähnen ist, sondern weil das berühmt berüchtigte i-Tüpfelchen fehlt. Eine gute Freundin konterte kürzlich außerdem: “Quatsch, wenn’s um Taschen geht, dann investiere ich super gern in Wow-Stücke, tolle Klassiker findet man doch auch bei COS, außer man kann nicht ohne den Markennamen leben.” Ups, erwischt. Als dann auch noch ein weiteres Herzmädchen mit Zitronen-Clutch zum Kuchen-Date auftauchte war’s um mich geschehen. 

Ich bin mit dieser Erkenntnis zwar reichlich spät dabei, aber wirklich, so eine Orange oder auch die Eiscreme-Tüte würden mich zum Sabbern bringen. Womöglich bin ich auch einfach temporär etwas übergeschnappt? weiterlesen

TAGS:

,

Wayne Interessiert’s //
Die Short News der Woche…

– 25.07.2014 um 11.20 – Allgemein

short news der woche Wayne Interessierts // <br/> Die Short News der Woche...

… die hier bisher keine Erwähnung fanden, aber trotzdem unter keinen Umständen verpasst werden sollten: Mit der schönsten aller Céline-Taschen, einem Hangover-Flohmarkt inklusvie BBG, neuen Tönen von M.I.A. und ganz viel Chanel: weiterlesen

Trend // Flash Tattoos
– Machen oder sein lassen?

– 25.07.2014 um 11.17 – Allgemein Beauty Trend

trend flash tattoos Trend // Flash Tattoos  <br/>   Machen oder sein lassen?Wer jetzt glaubt, ich sei vielleicht übergeschnappt, dem sei eins gesagt: Gut möglich ist’s. Seit ein paar Tagen ist nämlich der Wurm drin, egal wohin ich auch gehe oder blicke, sie sind überall: Flash Tattoos. Meist glänzen sie mir gülden von sonnengebräunten Armen entgegen, ab und zu prangen sie auch auf pedikürten Füßen oder schlanken Rücken, aber immer sehen sie gut aus, kein Scherz. Die Trägerinnen dieser abwaschbaren Körperverzierungen gleichen überraschenderweise nämlich weder “Dumpfbacke” Bundy, noch dem geistigen Einzeller aus der Sonnenbank nebenan. Ich habe mich bisher trotzdem gegen das Gutfinden der Abzieh-Tattoos gewehrt, womöglich einfach so, aus Prinzip – bis meine Freundin L. mir gestern Abend im Restaurant gegenüber saß, die Ärmel ihrer cremefarbenen Seidenbluse etwas hoch raffte und mir stolz ihre aufgeklebten Armreife präsentierte. Das sah echt verdammt gut aus. 

Kurz darauf verdonnerte ich unsere Beauty-Expertin Scalamari Jane zum Selbstversuch, das Ergebnis wird natürlich alsbald präsentiert. Mittlerweile frage ich mich aber, ob ich mich nicht einfach anschließen sollte – obwohl ich doch eigentlich der Meinung bin, dass man für derartige Alltags-Exoerimente eher der Gilda Ambrosio-Typ sein müsste. Oder? weiterlesen

Wohnen // Poster von “vontrueba”

– 24.07.2014 um 9.18 – Allgemein Wohnen

poster vontrueba Wohnen // Poster von vontrueba Während meiner wahnsinns-Pubertät mutierte ich irgendwann zu einer dieser verknallten Gören, die ihre Zimmerwände kopflos mit Boyband-Bildern tapezierten. In den Augen meiner Eltern grenzten diese wenig ästhetischen Ausflüge in die Popwelt natürlich an eine Vollkatastrophe, man ließ mir aber trotzdem (oder leider) freie Hand. Heute kann ich jede Meckerei ob diverser Bravo-Starschnitte nämlich bestens nachvollziehen, denn was soll ich sagen, ich hätte mich durchaus in ein paar schniekere junge Herren vergucken können – mein unschuldiges Herz verzehrte sich allerdings nicht nur nach Ashley von “O-Town”, sondern auch nach “Crazy Town”, dank “Butterfly”. Inzwischen ist der Musikgeschmack zwar glücklicherweise gereift, geblieben ist mir aber die Tendenz zu überladenen Wänden. Ich muss mich also ständig maßregeln, was überhaupt gar nicht so einfach ist, erst recht nicht, wenn man ständig über Schätzchen wie “Vontrueba” stolpert. 

Ich hatte euch die grandiose “Veggie Collection” der spanischen Architektin mit Sitz in London bereits in den Short News vorgestellt, allerdings gibt’s im hauseigenen Tictail Shop noch viel mehr bestellungswürdige Design-Poster zu beäugen. Ich sage nur “Eiscreme”. Oder “Ananas”: weiterlesen

Tracks des Tages // “Banks” vs. “Shura”

– 23.07.2014 um 14.00 – Allgemein Musik

tracks des tages Tracks des Tages // Banks vs. Shura

Eigentlich wollte ich euch heute nur ganz fix Fräulein Banks neuesten Track “Beggin’ for Thread” vom kommenden Album “Goddess” vorstellen, bloß war ich plötzlich gar nicht mehr so sicher, wie ich diesen Herzschmerz-Song überhaupt finden sollte, im Internet spricht man nämlich schon vom “bisher stärksten Werk” der 26-jährigen Musikerin aus L.A., ich hingegen habe Angst, er könne im Pop-Sumpf ersaufen.

Schwer begeistert bin ich allerdings von “Shura“, der britischen Newcomerin, die uns in diesem Jahr bereits mit “Touch” den Kopf verdrehte. Mit “Just Once” verhält es sich sehr ähnlich, was nicht zuletzt weisen Zeilen wie “If you get my name wrong I won’t get pissed off cause I wish I was somebody else” zu verdanken ist. Es ist, als hätte man Soko in den 80ern ausgesetzt und auf dem Fusion Festival wiedergefunden: weiterlesen

Female Power & Girl Gangs bei “ÊTRE CÉCILE”

– 23.07.2014 um 12.00 – Feminismus Lookbook Mode

etre cecile prefall 2015 lookbok Female Power & Girl Gangs bei ÊTRE CÉCILE Banks neues Album heißt “Goddess“, Lily Allen sing von “Sheezus“, Lena Dunham propagiert ein neues Körperbewusstsein, Julia Korbik veröffentlichte jüngst “Stand Up“, die britische ELLE versuchte mit dem Projekt Rebranding Feminism den Staub vom Begriff ”Feminismus” zu wedeln, die Eves gründeten gemeinsam mit Nike den Circle of Eve, mehr Femninijas denn je jagen durch das Netz, in jedem Wandschrank findet sich Sheryl Sandbergs “Lean In” – wir könnten die Liste noch ewig so weiterführen, denn seit 2013 ist das Gefühl von “Female Power” wieder so präsent wie sehr, sehr lange nicht mehr. Man kann sich jetzt natürlich darüber streiten, ob die Herumreiterei auf der Grandiosität des Frauseins wirklich sein muss, schließlich ist der heutige Feminismus für alle gemacht – Stichwort “Gleichberechtigung”. Aber ja doch, wir finden, ein bisschen “Trust the Girls” ist immer erlaubt.

Être Cécile trifft mit der gerade gezeigten Prefall 2015 Kollektion also geschickt ins Schwarze – obwohl das Brand, das den Untertitel “Presque Parisienne” trägt, inzwischen sowieso nur noch sehr wenig falsch machen kann, den prominenten Fans sei Dank. Der “The Future is ours” Sweater dürfte aber auch sehr gerne in unsere eigenen Kleiderschränke Einzug halten: weiterlesen

Outfit // Das Bandana-Kleid
von SANDRO PARIS

– 23.07.2014 um 9.47 – Janes Mode Outfit Wir

sandro paris 1 Outfit // Das Bandana Kleid <br/> von SANDRO PARISDas vergangene Wochenende habe ich ganz spontan mit meiner Familie in der rheinländischen Heimat verbracht, zwischen Holland-Rädern, Johannisbeeren und Lieblingsmenschen. Darunter auch meine Oma, die uns irgendwann ganz gewitzt nach Düsseldorf zu Breuninger lotste, dem Luxus-Kaufhaus, um das ich bisweilen einen gigantischen Bogen machte. Wie unglaublich bescheuert von mir.

Einmal drinne watschelte ich nämlich schnurstracks zu Sandro Paris. Et voilà: 50% auf so gut wie alles. Und so kam es, dass ich jetzt tatsächlich in Besitz des lang angeschmachteten Bandana-Kleids bin, in einer größeren Größe natürlich, damit der Böhnchen-Bauch auch Luft zum Wackeln und Wachsen hat. Im nächsten Jahr muss dann im Zweifel eben ein bisschen umgenäht werden, aber sei’s drum. Ich schwebe jetzt vor lauter Kleid-Glück erst einmal auf Wolke 7. weiterlesen

Shopping // Top 12 – Die schönsten Sommerkleider

– 22.07.2014 um 13.13 – box2 Shopping

die besten sommerkleider 2014 Shopping // Top 12   Die schönsten Sommerkleider Ich will mich ja überhaupt gar nicht beschweren, aber das Denken fällt bei diesen Temperaturen doch zuweilen ein bisschen schwer und wer in einem Raum ohne Klimaanlage verharren muss, hat eigentlich schon verloren. Ich selbst klebe also gerade mit dem Hintern an meinem Schreibtischstuhl fest und freue mich darüber, dass das Universum mir Augenbrauen verpasst hat, andernfalls könnte ich vor lauter kullernder Schweißtropfen nämlich nicht einmal mehr den Bildschirm sehen. Und all die schönen Kleider, die mir da aus selbigem gerade entgegen fliegen,  natürlich auch nicht und das wäre sehr, sehr schade. 

Derart viele unterschiedliche Kleider-Typen gab’s nämlich noch nie, was ganz famos ist, denn so ist hoffentlich für jeden von uns etwas dabei. Polokleid? Hemdkleid? Oder doch lieber Hängerchen? Wir haben die Qual der Wahl: weiterlesen