Archiv für den Autor: Nike Jane

Über Nike Jane

Ich würfle zusammen, was eigentlich nicht passt und fluche am Ende des Tages gern über meine Outfitwahl. Ich mag musikalische Subkulturen, bloß kann ich mich nicht entscheiden, welche ich am liebsten mag: Creepers, Schlaghose, Lederjacke und Bubikragen passen nicht zusammen? Genau. Deshalb verliere ich mich ständig und muss mich jeden Tag auf's Neue finden.

OUTFIT // Von Saint Laurent, Elefantenhaut und einer rosa Kamera.

– 27.08.2014 um 10.20 – Janes Mode Outfit Technik Wir

samsung nx mini test OUTFIT // Von Saint Laurent, Elefantenhaut und einer rosa Kamera.

Es gibt Kleidungstücke und Accessoires, die liebt, aber trägt man nicht. Denn “L’enfer c’est les autres” behauptete Sartre einst und behielt damit im Grunde genommen bis heute Recht, jedenfalls wenn man mich fragt und überhaupt, ihr erinnert euch vielleicht an diesen Text, den ich tippte, nachdem man mir aufgrund eines ausgeliehenen Täschchens verbal an die Gurgel ging und Giftpfeile spuckte. Aus selbigem Grund trage ich mein Saint-Laurent-Schwangerschaftsgeschenk an mich selbst, das durch eine Aneinanderreihung vieler herrlicher Zufälle (beinahe) erschwinglich wurde, auch nur sehr, sehr selten. Es ist ein Trauerspiel. Aber jetzt ist Schluss, ich habe mir nämlich fest vorgenommen, eine Elefantenhaut zu züchten – und wie ihr seht, gab’s schon gestern erste Erfolge zu verzeichnen, jawohl.

Nachdem mir vergangene Woche nämlich meine geliebte Kamera vom Regal geschreddert war, konnte mich sowieso nichts und niemand und kein Kommentar der Welt mehr vom Hocker hauen. Dachte ich zumindest – bis Samsung Mainzelmännchen spielte und mir einen Jane-Wayne-rosafarbenen-Ersatz zum Testen in den Briefkasten legte, den ich zunächst einmal sehr kritisch beäugte. Völlig zu unrecht, wie sich am Ende heraus stellen sollte. Aber erst einmal zurück zum Outfit: weiterlesen

Wohnen // Schönes für den Flur

– 27.08.2014 um 10.18 – Allgemein Wohnen

flur dekorieren bolia hay ferm living Wohnen // Schönes für den Flur Flure scheinen mir die Stiefkinder unter den “Räumen” zu sein. Weitestgehend unbeachtet, eingerümpelt oder leerstehend und Gummistiefel-vermatscht fristen sie ein oft trauriges Dasein neben opulenten, liebevoll eingerichteten Wohnzimmern. Dabei unterschätzt man die positive Wirkung eines zumindest ansatzweise hergerichteten Wohnungs-Eingangs meiner Meinung nach maßlos. Ich selbst bin allerdings auch erst kürzlich auf den Trichter gekommen, dass es vielleicht Zeit für einen Teppich oder ähnliches wäre, mein eigener Flur ist nämlich genau so ein verwahrlostes Stück Wohnung, schließlich haben andere Baustellen erst einmal Vorrang. Manchmal tut’s aber schon ein einfaches Poster. Oder eine hübsche Garderobe. 

Ein bisschen Inspiration und ein paar Lieblingsteile haben wir euch deshalb fix zusammen gesucht: weiterlesen

Beauty // Nike Janes Essentials im August
mit braunem Mascara und Brow Pomade

– 26.08.2014 um 14.00 – Allgemein Beauty

Foto24 Beauty // Nike Janes Essentials im August <br/> mit braunem Mascara und Brow Pomade

Um eins schonmal vorweg zu nehmen: Ich bin schockiert! Von mir selbst und dem, was sich da während der letzten Monate in meinem Badezimmer angesammelt hat, denn ich vermute mit gleichgültigen Aussprüchen à la “Ach, Beauty interessiert mich nicht sonderlich, ich benutze nur Nivea Creme”, wie ich sie bisher gern benutzte, führe ich mich mittlerweile nur noch selbst an der Nase herum. Normalerweise tendiere ich ja zu “Forever young”, aber das hier ist dann wohl ein eindeutiger Indikator für mein alterndes, nein “reifendes” Ich. Ich sehe der Wahrheit heute also endlich mal in die teuren Augen und verstecke nicht länger, was ich mir quasi täglich auf’s Antlitz schmiere. Ari wird sich ins Fäustchen lachen, ich weiß es jetzt schon, genau wie Scalamari Jane.

Ganz besonders glücklich bin ich über meine Augenbrauen Pomade, am liebsten hätte ich nämlich einen Urwald dort oben hängen, aber dank einer kurzen Phase des Haarausfalls wird das in diesem Leben wohl nichts mehr ohne Fudeleien. Und: Braune Wimperntusche! Ich musste wirklich 26 Jahre alt werden, um zu begreifen, dass Tiefschwarz nichts für mich ist, weil ich wirklich nicht gern angemalt aussehe und noch dazu einen furchtbaren Graus vor Fliegenbeinen hege.  Und dann wäre da noch Ellis Saab, die mich zuverlässig vor bröckelnden Lippen schützt. So sehr ich MAC auch für die matten Farben liebe, manchmal muss es eben ein bisschen Fett sein: weiterlesen

Trend // Maxi-Strickkleider

– 26.08.2014 um 9.20 – Allgemein Mode Trend

trend herbst 2014 aw14 maxi strit kleider knit dresses Trend // Maxi StrickkleiderJedes Mal, wenn ich auch nur ansatzweise zugebe, dass mir das graue Wetter derzeit gar nicht mal so ungelegen kommt, tritt mir irgendjemand ganz sachte gegen’s Schienbein oder versucht mich mit Blicken aus der Hölle zur Vernunft zu bringen. Dabei hilft jammern doch nichts und sollte der Sommer sich eventuell doch noch mal die Ehre geben, ich werde mich garantiert nicht beschweren, versprochen, nein, ich werde sogar tanzen vor Freude. Bis dahin versuche ich allerdings das Beste aus den herbstlichen Temperaturen zu machen, zum Beispiel Karottenkuchen knabbernd und Tee schlürfend, während irgendwo eine Kerze brennt. 

Passend dazu werde ich, wenn’s super gut läuft, ein Maxi-Strickkleid tragen. Acne Studios, Creatures of Comfort oder Christophe Lemaire jagten für den Herbst 2014 nämlich Kuschelträume über die Laufstege, an denen ich mich kaum satt sehen kann. Decken zum Anziehen sozusagen und dann sieht das ganze auch noch ganz wunderbar aus. Danke, du wundervoller Comfy-Trend. Bitte bleib’ und noch ein bisschen erhalten: weiterlesen

Happy Heart //
6 Glücklichmacher im August

– 25.08.2014 um 11.33 – Allgemein Wir

Foto19 Happy Heart // <br/> 6 Glücklichmacher im August

Ich glaube wirklich daran, dass das eigene Glück nicht parallel zur Anzahl der Gegenstände, die man besitzt, wächst. Eher ist sogar anders herum. Platzschaffen für Neues und Ballast los werden, um Altes wieder viel mehr schätzen zu können – beides tut in etwa so gut wie ein dauerhaftes Entspannungsbad. Weil ich die Finger aber trotzdem nicht von kleinen und größeren Kinkerlitzchen lassen kann, widmete ich den eigentlich heiligen Tatort-Sonntagabend einer kleinen Entrümpelungs-Aktion, im Ersten lief sowieso bloß Polizeiruf, ich Omi. Am 7. September laden Journelles, der Voo Store und Vestiaire Collective nämlich wieder zum gemeinsamen Indoor-Flohmarkt. Diesmal werde auch ich verkaufen was das Zeug hält. Man kann ja doch keine 20 Paar Sneaker gleichzeitig tragen.

Außerdem fanden auch im August wieder eine Handvoll schöner Nebensächlichkeiten Einzug in meinen Kleiderschrank, ins Bad und in das Bücherregal: weiterlesen

Film-Tipp // “Pretty Ugly – Schön kann jeder”

– 25.08.2014 um 10.23 – Allgemein Film

pretty ugly schoen kann jeder jan tenhaven Film Tipp // Pretty Ugly   Schön kann jeder

Mut zur Macke? Wie soll das gehen, in einer Gesellschaft, die Botox zum Abendbrot serviert, Fett-speichernde Tabletten zum Dessert verspeist und Gott Photoshop verehrt? Wer nicht schön ist, muss leiden. Es sei denn, man bietet dem Wahnsinn die Stirn. David gegen Goliath? Kann klappen. Während der 90er Jahre gelangte ein gewisser Del Keens, das bis dato “hässlichste Model der Welt”, zu Weltruhm, trotz, oder gerade weil er anders war, das Gegenteil vom Stereotyp des Perfekten eben, interessant und ausdrucksstark, ein Blickfang der garantiert für Gesprächsstoff sorgen würde. Levi’s buchte ihn, genau wie Diesel und andere Modegiganten – die Rechnung ging auf. Bis das Feuer des Ungewohnten nach ein paar Jahren erloschen war und niemand in der Bracnhe mehr nach optischen Individualisten gierte.

Heute lebt Dan in Berlin. Der Dokumnetarfilm “Pretty Ugly – Schön kann jeder” portraitiert sein Leben zwischen Sozialhilfe und dem einen, ganz großen Traum: Misfits Models – einer Agentur für Models jenseits sämtlicher Ideale. Geht der Plan auf? Und: Wie sehr unterstreicht ein Außenseiter-Projekt wie dieses unabsichtlich die Macht des gängigen Schönheits-Irrsinns und besteht vielleicht sogar die Gefahr, dass aus Menschen mit Makeln Öffentlichkeits-wirksame Clowns werden? weiterlesen

LOOKBOOK // Asos Herbst/Winter 2014/15

– 22.08.2014 um 18.59 – Allgemein Lookbook Mode

asos lookbook hernst winter 20014 20015 LOOKBOOK // Asos Herbst/Winter 2014/15

Die College-Thematik wird uns wohl noch eine ganze Weile, vielleicht auch auf Ewig, begleiten, jedenfalls zieht sich selbige auch für den kommenden Herbst wieder wie ein roter Faden durch die Lookbooks der Fashion-Giganten ASOS. Auf eine einzige Stilrichtung festlegen mag man sich aber trotzdem nicht, im echten Leben schreit der Pausenhof schließlich auch nach Individualisten. Wir hätte da beispielsweise Looks im Twiggy-Stil, romantische Abschlussball-Träume oder sportliche Sweater-Gangs in petto.

Wem all das noch nicht genug ist, der darf sich außerdem am Comeback derber Wanderschuhe erfreuen oder eine ganze Handvoll Beanies ergattern, wie man sie bisweilen nur bei Jil Sander sah: weiterlesen

OUTFIT // Als ich das erste Herbstblatt fand.

– 22.08.2014 um 9.47 – Allgemein Outfit Wir

herbst outfit gelb OUTFIT // Als ich das erste Herbstblatt fand.Es sind, wenn alles gut läuft, noch ungefähr 8 Wochen bis zur Bohnen-Geburt, so langsam wird die Garderobenauswahl also tatsächlich knapp, selbst Schuhe zwicken, und dann mutiert der August allmählich auch noch zum neuen Oktober, na toll. Birkenstocks sind nur gut, wenn man von Blasenentzündungen träumt und Sommerkleider vorerst passé – außer aber, man funktioniert sie mir nichts dir nichts zu gigantischen “Pullover-Ersatzmitteln” um, so wie gestern erst, als ich das erste Herbstblatt fand. Laut Laufsteg-Wahnsinn darf man es sich ja jetzt wirklich trauen, das Herumexperimentieren mit verschobenen Proportionen.

Auf einen kurzen Schockmoment ob der sterbenden Baumkronen folgte glücklicherweise heimliche Freude – Gelb feiert bei mir schließlich sowieso längst ein Comeback und noch dazu kann ich mir Schlimmeres vorstellen als Teestunden bei Nieselregen. Und: Der lang angehimmelte Woll-Mohair-Irgendwas-Rock von COS kann schon viel früher ausgeführt werden als erwartet. Meckern hilft ja doch nicht: weiterlesen

Track & Video des Tages //
The Black Keys – “Weight of Love”

– 21.08.2014 um 14.21 – Allgemein Musik

black keys the weight of love lara stone video Track & Video des Tages // <br/>  The Black Keys   Weight of Love

Ich weiß, ich bin reichlich spät dran mit der Erkenntnis, dass “Weight of Love” vermutlich das schönste Lied der Woche, wenn nicht sogar des Monats oder Quartals ist. Ganz egal, was “The Black Keys” auch treiben, meist möchte ich schon nach den ersten Takten nichts anderes mehr tun als platt wie eine Flunder auf dem Sofa zu liegen, während mich Dan und Patrick in Trance musizieren. Diesmal sind aber nicht nur die einfachen wie eindringlichen Zeilen und Töne Schuld an meiner Verzückung, sondern auch dazugehörige Video, das beinahe so intensiv wie ein Kurzfilm über den Bildschirm flackert.

Topmodel Lara Stone wird unter der Regie von Rolling-Stone-Erbe und Fotograf Theo Wenner zur schönen aber wenig sympathischen Anführerin einer Sekte, die nur aus elfengleichen jungen Frauen und Mädchen zu bestehen scheint: weiterlesen

1 Trendfarbe, 3 Looks
“Radiant Orchid” feat. adidas Energy Boost 2

– 21.08.2014 um 12.02 – Allgemein Mode Schuhe Trend

adidas energy boost 2  1 Trendfarbe, 3 Looks <br/>Radiant Orchid feat. adidas Energy Boost 2Vor ein paar Wochen, beim Anschauen der Kollektionen von Dries van Noten, Acne, Rodebjer und Dior, habe ich angefangen, an meiner psychischen Konstitution zu zweifeln, oder eher: An meinem Farb-Geschmacksknospen. Bis dato hätte ich wirklich meinen gesamten Besitz darauf verwettet, dass ich nie, niemals “Purple” tragen würde. Oder Pink. Oder dieses neumodische “Radiant Orchid“, das Pantone unlängst zur Farbe der Saison kürte und zwar offensichtlich ganz zu Recht, denn wohin man auch blickt, sie ist überall. Plötzlich fand ich jedenfalls Gefallen an dem, was ich da sah und kurz darauf erreichte mich noch dazu ein Päckchen. Der Inhalt: Nigelnagelneue Sneaker, genauer gesagt den adidas Energy Boost 2 – na klar, in Pink. Himmelherrgott, die Modewelt hat sich offenbar gegen mich verschworen, denn inzwischen bin ich weich geklopft.

Als ich heute Morgen auch noch unseren #GIRLCRUSH Ava Carstens in selbigen Schuhen über meinen Bildschirm huschen sah, konnte ich nicht mehr anders: Hallo Welt, ich trage nun einen Orchideen-Wölkchen aus dem Hause adidas an meinen Füßen. Bloß fragte ich mich bis gerade eben trotzdem, wie das Ganze überhaupt zu kombinieren sei. Na, zum Beispiel so: weiterlesen

ALL EYES ON // “Harmony Paris”
Lookbook A/W 2014

– 21.08.2014 um 7.30 – Allgemein Lookbook Mode

harmony paris autumn winter lookbook ALL EYES ON // Harmony Paris <br/> Lookbook A/W 2014

Würde man die beiden französischen Brands A.P.C. und Jacquemus in Gedanken miteinander kreuzen, dann käme wohl genau das dabei heraus, was David Obadia, Co-Gründer von Brooklyn We Go Hard, uns jetzt tatsächlich im realen Leben serviert: Nämlich sein neuestes Baby, das Label Harmony Paris, das soeben erst geboren wurde. 

Irgendwann in den kommenden Tagen folgt der Launch des dazugehörigen Online-Shops, bis dahin bleibt uns aber zumindest die Gewissheit, dass “Harmony Paris” im bezahlbaren High Street Segment mitspielen wird. Man könnte jetzt zwar schimpfen und sich fragen, ob die Menschheit wirklich ein weiteres Brand braucht, das den mittlerweile fast schon wieder ausgelutschten adidas Superstars-Trend bedient und noch dazu Röcke kreiert, die schon im vergangenen Jahr in ähnlicher Ausführung bei Zara an der Stange hingen. Aber ja doch. Denn die Liebe liegt wie immer Detail und vor allem: Im Gefühl, das sich breit macht, während man sich das Lookbook zu Gemüte führt: weiterlesen

Buch-Tipp // “ELSA UNGEHEUER”
von Astrid Rosenfeld

– 20.08.2014 um 12.52 – Allgemein Buch

Foto18 Buch Tipp // ELSA UNGEHEUER <br/> von Astrid Rosenfeld Eigentlich ist es egal, worum es in Astrid Rosenfelds zweitem Roman überhaupt geht, im Grunde ist die erzählte Geschichte nämlich so alt wie das Lesen selbst: Zwei Jungs, ein Mädchen und Drama. Bloß schreibt die Berliner Autorin so atemlos und wortgewandt von Herrn Murmelstein, den Gebrüdern “Fetti” Karl und Lorenz, von Mathilde und der “Kratzlerin”, dass ich “Elsa ungeheuer” schon ab Seite Eins so hastig verschlang wie Spaghettieis bei 30 Grad im Schatten. Jeder der auftauchenden Charaktere ist so skurril wie einzigartig und liebenswert, jede einzelne Zeile, jede Seite wichtig und phantasiereich und irgendwie auch wild. Aber zurück zum Anfang: 

“Für manche Menschen scheint die Erde einfach nicht der rechte Ort zu sein, und meine Mutter Hanna war so ein Mensch. (…) Mit sechzehn hatte Hanna Stimmen gehört. Mit siebzehn durfte sie die Psychiatrie wieder verlassen und mit achtzehn auch die Neuroleptika absetzen. Übrig blieb eine grüne Mütze, die ein Arzt ihr geschenkt hatte. Auch noch zwölf Jahre später thronte sie Sommer wie Winter auf Hannas Haupt. Ein Talismann. Vor elf Tagen verschwand die grüne Mütze und Hanna Brauer, geborene Dohl, zog sich eine rosa Unterhose über den Kopf und sprang vom Balkon.” weiterlesen

Shopping Update //
Die schönsten Ponchos & Capes

– 20.08.2014 um 10.55 – Allgemein Mode Shopping Trend

shopping poncho capes asos topshop Shopping Update // <br/> Die schönsten Ponchos & Capes Manchmal mag man sich doch vor lauter Raupe-Nimmersatt-Attitüde selbst an die Gurgel gehen. Da kuschelt man sich gerade noch ganz wohlig in den neuen Herbstpullover und ist sich furchtbar sicher, die Übergangs-Garderobe sei vorerst komplett und dann sowas: Capes, wohin das Auge blickt. Erst hatte uns Burberry Prorsum diesen Floh der angesagten Decken-Mode erneut ins Ohr gesetzt, angesichts der brutzlenden Temperaturen wurde selbiger aber alsbald wieder verdrängt – bis By Malene Birger es für überaus richtig hielt, Ponchos und Co endlich in den Sommer zu holen und während der Copenhagen Fashion Week schon mal einen ersten Vorgeschmack über den Laufsteg schickte. Mürbe gemacht wurde ich, so sieht’s aus. 

Und genau deshalb habe ich mich auch erneut auf die Suche nach den allerschönsten Modellen begeben – 14 sind es jetzt an Zahl und wir haben die Qual der Wahl: weiterlesen

TAGS:

,

Mir fehlt der Mut zum Hut.

– 20.08.2014 um 10.04 – Accessoire Allgemein Mode Wir

Foto15 Mir fehlt der Mut zum Hut.

Ich finde unter einem Hut ist es gar nicht so einfach, man selbst zu bleiben, jedenfalls sofern das zuweilen doch sehr auffällige Acessoire nicht so oder so schon längst am Kopf des Trägers oder der Trägerin festgewachsen und zum Markenzeichen avanciert ist. Vielleicht fällt es genau deshalb schwer, hutmäßig standhaft zu bleiben. Meist greift man nur für ein, zwei Stündchen zur adretten Kopfbedeckung, irgendwann zuppelt man dann aber doch wieder am Haupt herum oder entledigt sich dem Unruhestifter gar gänzlich. Im Grunde verhält es sich hier wie mit schicken, neuen Brillen: Wer nicht routiniert ist, packt das gute Stück ständig zurück ins Etui, um es wenig später doch wieder auf die Nase zu setzen und anders herum. Die Sache mit dem Hut ist vertrackt. Womöglich ist die Hut-Vielfalt selbst daran Schuld, es ist eben nicht leicht, einen passenden Begleiter zu finden, der als Reaktion auf fremde Blicke nicht “Fremdkörper” schreit. 

Wie aber findet man das perfekte Deckelchen? Am Anfang steht wohl die Frage: Will ich exzentrisch auftreten wie Anna Piaggi, neckisch wie Marlene Dietrich oder lodderig wie Pete Doherty? Wer weiß das schon. weiterlesen

TAGS: