Archiv für den Autor: Nike Jane

Über Nike Jane

Ich würfle zusammen, was eigentlich nicht passt und fluche am Ende des Tages gern über meine Outfitwahl. Ich mag musikalische Subkulturen, bloß kann ich mich nicht entscheiden, welche ich am liebsten mag: Creepers, Schlaghose, Lederjacke und Bubikragen passen nicht zusammen? Genau. Deshalb verliere ich mich ständig und muss mich jeden Tag auf's Neue finden.

Buch-Tipp // “Léon und Louise”
von Alex Capus

– 12.09.2014 um 10.45 – Buch

alex capus leon und luise Buch Tipp // Léon und Louise <br/> von Alex Capus Ich mag mir heute gar nicht den Mund fusselig reden, stattdessen möchte ich bloß allen, die “Léon und Louise” noch nicht kennen gelernt haben, raten, selbiges dringend nachzuholen. Denn dieser wunderbare Roman des französischen Schriftstellers Alex Capus erschien zwar bereits 2011, passt aber vor allem an einem grauen Freitag wie heute außerordentlich gut zu ruhigen Minuten, Zitronentee und Duftkzerzen-Arrangements. Es geht nämlich um die ganz große Liebe, aber auf eine sehr unverkitschte Art und Weise, denn Léon und Louise sind so etwas wie die Königskinder der Kriegsjahre, zwei Menschen, die nicht dürfen, aber wollen. 

Aus der Froschperspektive erzählt Capus die Geschichte seiner zwei Helden, die sich mit 17 Jahren kennenlernen und verlieben, kurz darauf vom Krieg getrennt werden, sich zunächst für tot halten, in unterschiedlichen Ländern leben, andere Männer und Frauen begehren und sich doch niemals vergessen. Das Nicht-Paar trifft sich erst zufällig wieder, dann geplant und zwar allen Konventionen zum Trotz. weiterlesen

Shopping // Die schönsten Camel Coats

– 12.09.2014 um 10.00 – Mode Shopping

camel coat shopping camel mantel  Shopping // Die schönsten Camel CoatsMir ist etwas ganz gruselig dämliches passiert, denn ich habe, wenn man so will, so gut wie jeden einzelnen meiner Herbst- und Wintermäntel vor die Hunde gehen lassen, ermordet und vermodert, aus Versehen natürlich. Der Keller war zu feucht und die Kisten zu undicht. Und jetzt gebührt mir noch nicht einmal Mitleid, diese grande catstrophe wäre nämlich eigentlich für jeden denken Menschen zu erahnen und vermeiden gewesen. Gelitten habe ich schon, jetzt folgt also der Tatendrang und die Frage der Fragen: Wird mir der Hebst einen dunkelblauen oder vielleicht doch einen camelfarbenden Mantel bescheren? Ich bin mir zwar noch nicht ganz sicher, habe mir aber immerhin einen kleinen Überblick verschafft. 

Die schönsten “Camel Coats“, die derzeit in den Online Shops schlummern, teile ich deshalb schon jetzt mit euch. Gibt’s einen Favoriten? Ich liebäugle nämlich sehr arg mit dem Modell von Carin Wester. Oder doch Mango? weiterlesen

Wohnen // BoConcept Accessoires 2015
– ab sofort online!

– 11.09.2014 um 11.53 – Wohnen

boconcept lookbook 2015 Wohnen // BoConcept Accessoires 2015 <br/>   ab sofort online!Zwischen all den Hays und Bolias dieser Welt hätte ich den dänische Wohn-Riesen “BoConcept” beinahe vergessen. Als kürzlich aber das Accessoire-Lookbook für 2015 in meinem Mailfach landete, stöberte ich mich erfolgreich durch die sogar schon online erhältlichen Einrichtungs-Schmankerl und kam zu dem Schluss, dass sich das Traditions-Unternehmen endlich eine Erwähnung verdient hat. Neben wunderschönen, aber nunmal kostspieligen Möbeln finden wir nämlich vor allem allerhand Schönmacher, die nicht superduper-skandinavisch-clean, sondern überaus warm und gemütlich daher kommen. Außerdem dabei: Gelb! Ich bin zwar längst Fan dieser gewiss etwas mutigen Farbe, aber so ein kleiner Hocker könnte sich gerne noch zu meinem Sofa dazu gesellen.

Was wir noch von BoConcept lernen: Kupfer ist offensichtlich noch lange nicht totzukriegen (dabei hatten wir uns doch gerade erst in Gold verliebt) und Kissen scheinen eine ziemlich wichtige Angelegenheit im Kosmos des schönen Wohnens zu sein. Ich hab’ also durchaus Aufhol-Bedarf. Meine Favoriten aus dem Online Shop: weiterlesen

Sneaker Copy Cats – wann ist die Schmerzgrenze erreicht?

– 11.09.2014 um 10.55 – Schuhe

copy cat sneakers isabel marant stan smith Sneaker Copy Cats   wann ist die Schmerzgrenze erreicht?Dass man beim Thema “Sneaker” gern den Überblick verliert und im Laufe der Jahre womöglich jedes große Unternehmen schon mal beim Konkurrenten “geklaut” hat, nein Moment, “sich hat inspirieren lassen”, ist längst ein altes Toastbrot und selbst Experten geben sich kaum mehr große Mühe, nach Copy Cat-Tätigkeiten zu fahnden. Vor ein paar Tagen, oder fast schon Wochen, schoss eine Designerin, die viele begeistert und ebenso viele nervt, allerdings über das Ziel hinaus und sorgte für Sprachlosigkeit und Augenrollen: Isabel Marant präsentierte ihren “Bart” Ledersneaker.

Wir mussten zwei mal hinschauen, weil wir nicht begriffen, was wir da sahen, auf den Bildern konnten wir nämlich bloß einen adidas Stan Smith erkennen. Aber nein, Obacht! Es gibt tatsächlich minimale Unterschiede. “Bart” ist also wirklich ein waschechter Marant und zugleich Symbol für einen Marken-Wahn wie man ihn eigentlich nur zelebrieren kann, wenn das Hirn sich längst vom Acker gemacht hat. Oder? weiterlesen

Trend // Wild, wild West meets Asia bei
MM6 Maison Martin Margiela S/S 15

– 11.09.2014 um 9.04 – Mode Trend

mm6 maison martin margiela ss15 Trend // Wild, wild West meets Asia bei <br/> MM6 Maison Martin Margiela S/S 15“Kind, wirf die guten Sachen nicht weg, alles kommt wieder!” Na klar, das wissen wir ja längst. Normalerweise lassen sich Revivals der etwas größeren Art allerdings um die 20 Jahre oder mehr Zeit, um von Designern umgesetzt und von uns erkannt zu werden. Mischt allerdings der wilde Westen mit, ist alles anders. Looks mit leichten und auch derberen Cowgirl- und Gaucho-Tendenzen ziehen sich spätestens seit 2012/2013 wieder wie ein rotes Lasso durch die Modewelt, mal kommt die Inspiration subtil daher, mal ist sie mehr als offensichtlich. Acne zum Beispiel stocherte mit der Resort Kollektion für 2013 irgendwo im Trendsalat zwischen Stiefeln, Chaps, Hüten und Westen herum und kombinierte das Ganze mit dem großen Unterwasser-Trend, Lena Hoscheck schickte mexikanische Gaucho-Girls über den Laufsteg, Givenchy war mit den Gaiter Boots auch ganz vorne mit dabei, dicht gefolgt von Topshop, wo man Wild West Tendenzen schon in Trend-Reports verwurstete, dann folgten Lala Berlin, nochmal Acne und vor allem Saint Laurent… bis heute ist kein Ende in Sicht, und sei es nur ein weiteres Wow-Cape, das wir beispielsweise bei By Malene Birger entdeckten.

Das Team hinter MM6 Maison Martin Margiela treibt das Offensichtliche jetzt allerdings auf die Spitze und verwandelt ganz klassische Cowgirl-Assoziationen in eine durchaus tragbare Kollektion. Einfach nachmachen gilt allerdings nicht, stets muss auch ein neuer Twist her. Hier nennt er sich: “ASIA”. weiterlesen

Update // Neue Bilder von der
“Alexander Wang for H&M” Kollaboration

– 10.09.2014 um 13.38 – Allgemein Mode

alexander wang hm Update // Neue Bilder von der <br/>  Alexander Wang for H&M KollaborationVermutlich werden bis zum großen Launch der Alexander Wang x H&M Kollektion am 6. November noch gefühlt 20 Updates folgen, denn natürlich lässt man sich im Hause Hennes & Mauritz marketing-technisch nicht lumpen und sorgt regelmäßig für das Auftauchen appettitmachender Mini-Foto-Häppchen. Erst Boxhandschuhe, die uns persönlich nicht vom Hocker warfen, dann wenig aussagekräftige Close-Ups, BIlder der Männerlinie und zuletzt eben eine Rihanna, die im Kollaborations-Jogger durch New York schlenderte und damit mächtig an der Werbetrommel drehte.

Heute folgt nicht nur ein Hauch Logo-Manie im Sweatshirt-Gewand, sondern auch eine schwarzweiße Hommage an die zwar lässige, aber durchaus auch piekfeine Sportlichkeit wie wir sie von Mr Wang kennen: weiterlesen

Bilder des Tages // Jacquemus Lookbook & Online Shop Arrivals

– 10.09.2014 um 12.44 – Allgemein Mode

jacquemus lookbook aw 14  Bilder des Tages // Jacquemus Lookbook & Online Shop Arrivals Simon Porte Jacquemus, der alte Haudegen! Seit wir ihn und seine Kreationen zum ersten Mal entdeckten, sind wir heimlich verliebt in den Franzosen, der sich langsam aber sicher zum Liebling der Pariser Modewelt mausert, Jeanne Damas & anderen Cool-Kid-Fans sei Dank. Um den Finger wickelte er sie alle (und uns) mit sportlichen Looks, die stets mit einer großen Prise Kunstliebe versehen sind, mit einem Styling, das den Nerv der Zeit mitsamt weißer Sneaker und Söckchen nicht heftiger hätte treffen können und einer Attitüde, die noch dazu ganz im Zeichen des aktuellen Kollektionsnamens steht: La Femme Enfant. Denn Mode soll nicht nur kleidsam sein, sondern auch Spaß machen. 

Für den Herbst geht es farbtechnisch Mondrian’esque zu, nur Grundfarben dürfen mitmischen, mit Ausnahme ein paar weniger Pastell-Töne. Teilweise erinnern einige Looks sogar an Comme des Garçons Zweidimensionalität, die der junge Jacquemus allerdings ein wenig tragbarer umsetzt als Urheberin Königin Kawakubo. Dank des sorgsam angelegten Online-Shops könnten wir im Grunde also sofort mit der virtuellen Shopping-Tour beginnen – wäre da nicht Jacquemus Begehrtheit und der damit einhergehende Autsch-Faktor hinsichtlich der Preise. Immerhin: T-Shirts gibt’s für 70 Euronen und sonnige Socken für 30. weiterlesen

Trend // Wird der Hut wieder fester Bestandteil unserer Garderobe?

– 10.09.2014 um 10.59 – Accessoire Allgemein Trend

hut trend new york fashion week ss15 Trend // Wird der Hut wieder fester Bestandteil unserer Garderobe?“Früher war alles besser” – Eigentlich ein Satz, den man nie wieder hören mag, denn spätestens seit etlichen Diskussionen über Woody Allens “Midnight in Paris” sollten wir begriffen haben, dass ein Jeder von uns dazu tendiert, die Vergangenheit maßlos zu romantisieren. Es ist wie mit vergangenen Beziehungen: Irgendwann vergisst man, warum man gedanklich schon sämtliche Messer geschliffen hatte und verfällt in heftige Trauer-Flashbacks. 

Heute geht es uns ähnlich und wir sagen ganz vorsichtig: Früher war MANCHES besser, jedenfalls glauben wir das, wir waren nämlich nie dabei. Die Sache mir dem Mut zum Hut zum Beispiel. Immer wieder jammere ich selbst darüber, dass ich mich samt Kopfbedeckung angestarrt fühle (und auch werde!), dass die Hölle die anderen sind, die mit den Augen rollen und nicht verstehen wollen, weshalb eine Strickmütze nicht der ultimative Schlüssel zum Glück sein muss. Immer wieder seltsam, diese modischen Rückschritte, änderte Mademoiselle ihren Hut schließlich schon seit der 30er Jahre kohärent zur neuesten Mode. Bis plötzlich alles vorbei war – nur noch Cowboys und Pferdewettenfans zeigten sich fortan gut behütet. Ein kurzer Abstecher Richtung New York Fashion Week zeigt aber: 2015 könnte der Hut endlich wieder Mainstream ankommen. weiterlesen

Lese- & Buch-Tipp // Sheila Heti, Heidi Julavits & Leanne Shapton über ‘Women in Clothes’

– 10.09.2014 um 9.24 – Allgemein Buch Gesellschaft Mode

women in clothes Lese  & Buch Tipp // Sheila Heti, Heidi Julavits & Leanne Shapton über ‘Women in Clothes’Um ehrlich zu sein, habe ich ein äußerst zwiegespaltenes Verhältnis zu Büchern über Mode, oder besser gesagt zu jenen, die inzwischen beinahe wie am Laufband erscheinen, um uns darüber zu unterrichten, wie wir uns zu kleiden haben, wie “Berlin” sich aufmotzt oder nicht, wie das gertenschlanke It-Girl aus der Klatschzeitung morgens das Haus verlässt und welche Stilregeln heutzutage angeblich gültig zu sein scheinen. Vor allem über letzteres Phänomen kann ich nur schmunzeln. Gestern noch posaunte man “Sandalen sind ein No-Go!” in die elitäre Schuhwelt hinaus, heute schon sitzen in sämtlichen Front Rows, genau, stolze Sandalen-Trägerinnen.

Wer sich jetzt noch traut, öffentlich über Do’s und Don’ts zu urteilen, der muss sehr selbstbewusst, ja fast schon überheblich sein. Vielleicht auch ein klein wenig hinterweltlerisch. Denn jede Frau hat ihren ganz eigenen Geschmack, eine individuelle Idee von und Liebe zur Mode, aber auch kleine und große Kämpfe mit ihr, der Mutter aller schönen Oberflächlichkeiten, auszutragen. Und dann gibt es ja noch all jene unter uns, die sich tagtäglich anziehen, weil nackig sein eben einfach keine Lösung ist. Wie also sieht ein Buch aus, das keinen Aspekt des gigantischen und auch sehr persönlichen Themenfelds der “Mode” außen vor lässt? weiterlesen

Track des Tages // Max Jury – “Black Metal”

– 09.09.2014 um 12.57 – Allgemein Musik

max jury black metal Track des Tages // Max Jury   Black Metal

Um Gottes Willen, manchmal möchte ich in einem monströsen Erdloch versinken, denn ich werde alt, oder zumindest älter als all die hübschen Burschen, die mir mit ihren Gitarren immer noch regelmäßig den Kopf verdrehen. Der Amerikaner Max Jury zum Beispiel ist gerade einmal 21 Jahre jung. Mit seinem Track “Black Metal” manövriert er sich aber geradewegs auf unsere Dienstags-Playlist, die vor allem von unangestrengten Tönen lebt, schließlich wurde ja gerade erst der Montags-Blues überlebt. 

Was wir hier hören, ist feinster Singer-Songwriter-Stoff, der nicht nur klangtechnisch, sondern auch textlich an Bob Dylan oder Paul Simon erinnert. Alles ein bisschen schnulzig, alles aber trotzdem wow: weiterlesen

Outfit // Spießer, Himbeere
& die Kilim Clutch von Silvia Gattin

– 09.09.2014 um 9.40 – Allgemein Outfit Wir

silvia gattin 11 Outfit // Spießer, Himbeere <br/> & die Kilim Clutch von Silvia GattinSeit einer halben Ewigkeit frage ich mich jetzt schon, weshalb ich beim Anblick sämtlicher Himbeer-Töne plötzlich Geräusche von mir gebe, als sei mir gerade ein Hunde-Welpen in die Arme gelaufen. Angefangen hat wohl alles mit dem Affekt-Kauf eines Französinnen-Hütchens irgendwann im Winter, besiegelt wurde die Liebe dann aber schließlich von Halunken wie Dries van Noten und Kollektionen von Rodebjer oder Dior - plötzlich war sie überall, die Farbe zwischen Pink, Lila und was weiß ich nicht was.

Jedenfalls führt diese ganze geistige Farb-Verwirrung bei mir offensichtlich auch zu Stil-Verwirrungen, denn mein Outfit von gestern weiß überhaupt nicht, was es nun eigentlich sein will. Bequem wie immer, ist klar, ein bisschen Französisch, logisch, aber dann wird’s seltsam: Dazu eine Kilim Clutch von Silvia Gattin (danke Journelles Flohmarkt!) und obendrein Bootsschuhe? In meinen hormongetränkten Augen ist die Idee trotzdem gar nicht mal so schlecht. Und ich mag ganz ehrlich sein: Eigentlich trug ich weiße Sneaker – ich hab mich bloß so verdammt satt gesehen am Einheitsbrei und brauchte dringend eine minikurze Turnschuh-Auszeit: weiterlesen

Auszeit // Ich bin mal kurz weg! Auf Rügen.

– 03.09.2014 um 8.48 – Travel Wir

kurzurlaiub ruegen Auszeit // Ich bin mal kurz weg! Auf Rügen. Ich habe in diesem Jahr bis auf eine kleine spontane Lissabon-Ausnahme tatsächlich vergessen, Urlaub zu machen. Dass man Organisatorisches gerne vor sich her schiebt, nun gut, das ist nichts neues, aber einen Urlaub? Ehrlich? Es muss am Umzug gelegen haben und am gemütlichen Einrichtungs-Trott, schließlich ist’s daheim so oder so irgendwie am schönsten (ich komme da sehr auf meine Oma Mia), vor allem, wenn noch alles so neu ist und aufregend und überhaupt. Bevor in ein paar Wochen allerdings Schluss ist mit der Ruhe und trauten Zweisamkeit, geht’s nochmal kurz nach Rügen – für ein paar ultimative Tage im Rentner-Stil, inklusive Schachbrett, Schundliteratur, Stift und Papier. Das Internet muss nämlich zu Hause bleiben. 

Tipps und Tricks für ein paar schöne Regen- und Sonnenstunde auf der schönen Ostsee-Insel sind trotzdem sehr willkommen – irgendetwas muss ich nämlich eventuell doch erleben, sonst werd’ ich am Ende noch ganz banane im Kopf vor lauter Nichtstun. Am Sonntag bin ich dann aber pünktlich zurück zum Journelles Flohmarkt, versprochen! Ich muss nämlich unbedingt eine herzige Moschino-Tasche loswerden. Und eine Givenchy Bomberjacke. Und, und, und. weiterlesen

Best Of // Stockholm Fashion Week
für den Sommer 2015

– 02.09.2014 um 11.00 – Mode

best of stockholm fashion week ss15 Best Of // Stockholm Fashion Week <br/> für den Sommer 2015

Also wirklich, wir haben die Stockholm Fashion Week selbstredend nicht vergessen, bloß sind wir diesmal ein bisschen spät dran. Das Schicksal wollte in diesem Jahr wohl nicht, dass wir Schwedens Hauptstadt höchst persönlich unsicher machen und so mussten wir uns den sonst so sehr geliebten Trubel ausnahmsweise aus der Ferne ansehen. Über Cheap Monday haben wir bereits ein bisschen geschimpft, wenn auch schweren Herzens, nun folgen allerdings mehr als eine Handvoll erfreulicher Modenews aus der Stadt der schönen Menschen und Bäcker. 

Wir machen’s heute mal kurz und schmerzlos – hier kommen unsere Lieblings-Looks für den Sommer 2015: weiterlesen

Shopping // Für verregnete Tage Daheim
– Pyjamas, Kerzen und Co

– 02.09.2014 um 8.00 – box2 Shopping

pyjamas sbademantel wochende shopping Shopping // Für verregnete Tage Daheim <br/>   Pyjamas, Kerzen und CoEs existieren definitiv eine ganze Handvoll Themen im großen, weiten Modekosmos, die von mir eher stiefmütterlich behandelt werden und das seit Jahren. Unterwäsche zum Beispiel. Mir ist schon klar, dass teure (oder zumindest hübsche) Dessous Wunder wirken und sich im Zweifel auf die gesamte Attitüde einer stolzen Spitzen-Trägerin auswirken können. So sehr ich aber beispielsweise auch gewillt bin, stets den passenden BH zum Schlüppi auszuführen, so heftig scheitere ich auch an dieser im Grunde einfachen Mission. was nicht zuletzt daher rührt, dass mein heimisches Waschmaschinen-Monster zuletzt aus all meinen Nude-farbenden Skiny-Schätzchen graue Lappen machte. 

Aus dieser Frustration heraus habe ich mir jetzt immerhin vorgenommen, nachts gut gekleidet durch den Schlaf zu rutschen. Und Sonntags nicht auszusehen wie der allerletzte Larry. Oder Abends, wenn das Sofa ruft. Im Blumen-Pyjama lässt es sich schließlich noch ein bisschen schöner Faulsein, vor allem, wenn der fiese Regen an die Fenster peitscht. weiterlesen

OUTFIT vom Wochenende //
Poncho statt Make Up

– 01.09.2014 um 8.36 – Outfit Wir

topshop ponhco outfit OUTFIT vom Wochenende // <br/> Poncho statt Make Up Ich freue mich seit ein paar Tagen tatsächlich so sehr über meinen nigelnagelneuen Poncho von Topshop, dass ich heute ganz Montags-mäßig ein paar Schnappschüsse vom Wochen verbrate, statt guten Gewissens ein paar adäquate und vor allem geschminkte Outfit-Fotos zu knipsen und zwar bloß, weil ich’s nicht mehr abwarten kann. Um ehrlich zu sein, besaß ich in meinem Leben schon recht viele Ponchos, diese Decken-Kleidung kommt und geht und kommt und geht schließlich seit Jahren, aber so wenig verkleidet hat’s sich noch nie angefühlt. Das mag, ganz im Sinne des medialen Brainwashs, natürlich auch an all den kursierenden Burberry-Bildern liegen; das Luxus Label hatte anlässlich seiner Herbst-/Winterkollektion für 2014 nämlich nicht nur den Laufsteg mit ungefähr 1000 Euronen schweren Umhängen gepflastert, sondern auch die halbe Mode-Elite (Frontrow, diverse Models, Streetstyle-Ikonen…) mit selbigen ausgestattet, inklusive persönlicher Initialen. 

Vielleicht liegt’s also an Chefdesigner Christopher Bailey, dass sich Ponchos plötzlich gar nicht mehr nach Cowboy und Indianer anfühlen, sondern irgendwie sogar nach britischem Chic.  weiterlesen