Archiv für den Autor: Nike Jane

Über Nike Jane

Ich würfle zusammen, was eigentlich nicht passt und fluche am Ende des Tages gern über meine Outfitwahl. Ich mag musikalische Subkulturen, bloß kann ich mich nicht entscheiden, welche ich am liebsten mag: Creepers, Schlaghose, Lederjacke und Bubikragen passen nicht zusammen? Genau. Deshalb verliere ich mich ständig und muss mich jeden Tag auf's Neue finden.

Best Of // Stockholm Fashion Week
für den Sommer 2015

– 02.09.2014 um 11.00 – Mode

best of stockholm fashion week ss15 Best Of // Stockholm Fashion Week <br/> für den Sommer 2015

Also wirklich, wir haben die Stockholm Fashion Week selbstredend nicht vergessen, bloß sind wir diesmal ein bisschen spät dran. Das Schicksal wollte in diesem Jahr wohl nicht, dass wir Schwedens Hauptstadt höchst persönlich unsicher machen und so mussten wir uns den sonst so sehr geliebten Trubel ausnahmsweise aus der Ferne ansehen. Über Cheap Monday haben wir bereits ein bisschen geschimpft, wenn auch schweren Herzens, nun folgen allerdings mehr als eine Handvoll erfreulicher Modenews aus der Stadt der schönen Menschen und Bäcker. 

Wir machen’s heute mal kurz und schmerzlos – hier kommen unsere Lieblings-Looks für den Sommer 2015: weiterlesen

Shopping // Für verregnete Tage Daheim
– Pyjamas, Kerzen und Co

– 02.09.2014 um 8.00 – Shopping

pyjamas sbademantel wochende shopping Shopping // Für verregnete Tage Daheim <br/>   Pyjamas, Kerzen und CoEs existieren definitiv eine ganze Handvoll Themen im großen, weiten Modekosmos, die von mir eher stiefmütterlich behandelt werden und das seit Jahren. Unterwäsche zum Beispiel. Mir ist schon klar, dass teure (oder zumindest hübsche) Dessous Wunder wirken und sich im Zweifel auf die gesamte Attitüde einer stolzen Spitzen-Trägerin auswirken können. So sehr ich aber beispielsweise auch gewillt bin, stets den passenden BH zum Schlüppi auszuführen, so heftig scheitere ich auch an dieser im Grunde einfachen Mission. was nicht zuletzt daher rührt, dass mein heimisches Waschmaschinen-Monster zuletzt aus all meinen Nude-farbenden Skiny-Schätzchen graue Lappen machte. 

Aus dieser Frustration heraus habe ich mir jetzt immerhin vorgenommen, nachts gut gekleidet durch den Schlaf zu rutschen. Und Sonntags nicht auszusehen wie der allerletzte Larry. Oder Abends, wenn das Sofa ruft. Im Blumen-Pyjama lässt es sich schließlich noch ein bisschen schöner Faulsein, vor allem, wenn der fiese Regen an die Fenster peitscht. weiterlesen

OUTFIT vom Wochenende //
Poncho statt Make Up

– 01.09.2014 um 8.36 – Allgemein Outfit Wir

topshop ponhco outfit OUTFIT vom Wochenende // <br/> Poncho statt Make Up Ich freue mich seit ein paar Tagen tatsächlich so sehr über meinen nigelnagelneuen Poncho von Topshop, dass ich heute ganz Montags-mäßig ein paar Schnappschüsse vom Wochen verbrate, statt guten Gewissens ein paar adäquate und vor allem geschminkte Outfit-Fotos zu knipsen und zwar bloß, weil ich’s nicht mehr abwarten kann. Um ehrlich zu sein, besaß ich in meinem Leben schon recht viele Ponchos, diese Decken-Kleidung kommt und geht und kommt und geht schließlich seit Jahren, aber so wenig verkleidet hat’s sich noch nie angefühlt. Das mag, ganz im Sinne des medialen Brainwashs, natürlich auch an all den kursierenden Burberry-Bildern liegen; das Luxus Label hatte anlässlich seiner Herbst-/Winterkollektion für 2014 nämlich nicht nur den Laufsteg mit ungefähr 1000 Euronen schweren Umhängen gepflastert, sondern auch die halbe Mode-Elite (Frontrow, diverse Models, Streetstyle-Ikonen…) mit selbigen ausgestattet, inklusive persönlicher Initialen. 

Vielleicht liegt’s also an Chefdesigner Christopher Bailey, dass sich Ponchos plötzlich gar nicht mehr nach Cowboy und Indianer anfühlen, sondern irgendwie sogar nach britischem Chic.  weiterlesen

Doku-Tipp// “God Save My Shoes”

– 01.09.2014 um 7.50 – Film Schuhe

god ave my shoes doku Doku Tipp// God Save My Shoes“Sind sie nicht schön? Wie Bonbons!” / “Die Schuhe in meinem Schrank haben alle Namen!” / “Ich trage sie gar nicht so oft, aber ich liebe sie. Sie sind mein kleiner Schatz”. / “Wenn ich mich in Schuhe verliebe, kaufe ich sie sofort.”" / “Meine Füße sind mein liebstes Körperteil und ich dekorierte es mit Schuhen.” / Schuhe machen, dass unser Hirn aussetzt, genau wie der Verstand. Aber warum? Während ein zu großer Po in einer zu kleinen Jeans zu zwicken beginnt und im schlimmsten Fall zu schwer überwindbaren Komplexen führt, funktioniert Schuh-Shopping in den allermeisten Fällen ganz ohne das Heraufbeschwören größerer Traumata. Vielleicht liegt genau in dieser einfachen Rechnung der offensichtlichste aller Gründe dafür verborgen, dass Schuhe selbst bei eigentlich sehr kontrollierten Frauen eine unkontrollierbare Lust hervorrufen, ein waschechtes Begehren und viele zuckersüße Emotionen. Darüber hinaus sind Schuhe aber nicht nur des Auslösens diverser Gefühlsduseleien imstande, viele von uns benutzen die gar nicht mal so unschuldigen Zehen-Schmeichler vor allem dazu, Macht und Kaufkraft zu demonstrieren. Schuhe gelten längst als akzeptiertes Statussymbol, Amerikanerinnen legen sich im Schnitt 7-8 Paar jährlich zu, dicht gefolgt von den Französinnen, deren Sammlungen schnell ein paar Tausend Dollar wert sein können.

Die Dokumentation “God Save My Shoes” von 2011 lässt Trash und Historie aufeinander treffen, beleuchtet “psychologische, soziokulturelle und erotische Aspekte dieser Leidenschaft” und lässt neben Sammlerinnen auch Historikerinnen, Moderedakteurinnen, Psychologen und Designer zu Wort kommen. Der Schuh als Ausdruck von Emanzipation, Weiblichkeit und Selbstbestimmung? Als feministisches Statement? Barbie vs, Betty Boo? Auch darum geht’s: weiterlesen

Wayne interessiert’s //
Die Short News der Woche…

– 29.08.2014 um 12.59 – Allgemein

short news der woche Wayne interessierts // <br/> Die Short News der Woche...… die hier bisher keine Erwähnung fanden, aber trotzdem unter keinen Umständen verpasst werden sollten: Mit einem ersten Einblick in Lena Dunhams Buch “NOT THAT KIND OF GIRL“, feinster dänischer Inneneinrichtung und einem Mixtape von Erlend Øye: weiterlesen

Neues von Miranda July //
Kurzfilm & “SOMEBODY APP” feat. Miu Miu

– 29.08.2014 um 10.03 – Technik

mirandy july somebody app Neues von Miranda July // <br/> Kurzfilm & SOMEBODY APP feat. Miu Miu Dass man mich irgendwann einmal für eine App begeistern könnte, schien mir bis gestern Abend in etwa so absurd wie damals zu Schulzeiten eine Eins in Mathe. Was ich bei meiner Rechnung allerdings nicht bedacht hatte, waren unvorhersehbare Faktoren, wie beispielsweise das Treiben von Menschen wie Allround-Künstlerin Miranda July, die ja durchaus imstande sind, die Dinge dann und wann heftig auf den Kopf zu stellen. Und genau so ist es jetzt passiert: In Zusammenarbeit mit der Luxusmarke Miu Miu entwickelte Miss July eine App, die nur bedingt praktisch, dafür aber überaus herzerwärmend daher kommt.

“Texting is tacky. Calling is awkward. Email is old. Next time try…” … SOMEBODY – Kunstprojekt, Sozialstudie, App. Ein Nachrichtendienst, der auf Fremde setzt. Und Mut. Und diese kleine Portion “Miteinander”, die wir sonst sooft vermissen. weiterlesen

In the mood for // Leather Pants & Skirts

– 28.08.2014 um 10.00 – Allgemein Shopping Trend

leder culottes rock hose shopping In the mood for // Leather Pants & SkirtsIch weiß, eine ganze Zeit lang bedeutete das Tragen von Lederhosen gleichzeitig auch eine ganz schön große Portion Mut, die Leute auf der Straße gucken ja so gern, wenn mal einer keine Jeanshose plus Pulli trägt. Ich würde allerdings behaupten, dass mittlerweile Ruhe und Gewöhnung eingekehrt ist, sogar in meiner geliebten Heimat Korschenbroich hat niemand mehr schrägt geschaut, als ich Schlabber-Lederhosen-behangen zum Milchkaufen geschickt wurde. Das ist ein gutes Zeichen. Was andere denken, reden und schimpfen sollte uns natürlich sowieso egal sein, aber das alles ist ja einfacher gesagt als getan und eine Elefantenhaut wächst eben auch nur ganz langsam. Hoch erfreut bin ich trotzdem oder gerade deshalb über die Tatsache, dass (Kunst-)Leder längst nicht mehr gleichbedeutend mit “hauteng” ist. Nö, jetzt wird’s sackig, im positivsten aller Sinne, und zwar was Hosen und Röcke betrifft. Obenrum geht dann beides: Figurbetont oder so weit, dass locker noch 3 Kuchen drunter passen.

Das schönste Beispiel zum ganz einfacheren Nachmachen liefert heute & other stories. Aber natürlich gibt’s da noch mehr: weiterlesen

Track des Tages // In Hope – “Blonde”

– 28.08.2014 um 8.33 – Allgemein Musik

bbdf2275 b5c5 4108 8312 70eecb7ff435 Track des Tages // In Hope   Blonde Heute Morgen saß ich erst einmal 20 Minuten teeschlürfend am Fenster, während das Duo “IN HOPE” mir den Soundtrack zum sanften Wachwerden kredenzte und noch dazu eine große Portion Glückseligkeit ins Herz jagte, so marode das auch klingen mag. Es sind Zeilen wie “Take me by your hand, cause I want to be boring with you“, die mich labil lächeln lassen und nicken und fühlen und jubeln. “It may sound a little bit naive, but that’s how love works sometimes. And let’s be in hope, that this won’t change so fast.

“IH HOPE” sind Piotr und Nicolonius, zwei Freunde aus -Achtung- Wiesbaden, die alles zusammen machen, auch Musik, und mittlerweile als die “Wes Andersons” des Indie gelten, jedenfalls dort, wo man sich auskennt. Klingt nach Bright Eyes, bloß ohne erhöhten Leid- und Heul-Faktor. Hallo ihr, ich bin jetzt mindestens euer zweitgrößter Fan. weiterlesen

OUTFIT // Von Saint Laurent, Elefantenhaut und einer rosa Kamera.

– 27.08.2014 um 11.44 – Janes Mode Outfit Technik Wir

samsung nx mini test OUTFIT // Von Saint Laurent, Elefantenhaut und einer rosa Kamera.

Es gibt Kleidungstücke und Accessoires, die liebt, aber trägt man nicht. Denn “L’enfer c’est les autres” behauptete Sartre einst und behielt damit im Grunde genommen bis heute Recht, jedenfalls wenn man mich fragt und überhaupt, ihr erinnert euch vielleicht an diesen Text, den ich tippte, nachdem man mir aufgrund eines ausgeliehenen Täschchens verbal an die Gurgel ging und Giftpfeile spuckte. Aus selbigem Grund trage ich mein Saint-Laurent-Schwangerschaftsgeschenk an mich selbst, das durch eine Aneinanderreihung vieler herrlicher Zufälle (beinahe) erschwinglich wurde, auch nur sehr, sehr selten. Es ist ein Trauerspiel. Aber jetzt ist Schluss, ich habe mir nämlich fest vorgenommen, eine Elefantenhaut zu züchten – und wie ihr seht, gab’s schon gestern erste Erfolge zu verzeichnen, jawohl.

Nachdem mir vergangene Woche nämlich meine geliebte Kamera vom Regal geschreddert war, konnte mich sowieso nichts und niemand und kein Kommentar der Welt mehr vom Hocker hauen. Dachte ich zumindest – bis Samsung Mainzelmännchen spielte und mir einen Jane-Wayne-rosafarbenen-Ersatz zum Testen in den Briefkasten legte, den ich zunächst einmal sehr kritisch beäugte. Völlig zu unrecht, wie sich am Ende heraus stellen sollte. Aber erst einmal zurück zum Outfit: weiterlesen

Wohnen // Schönes für den Flur

– 27.08.2014 um 10.18 – Allgemein Wohnen

flur dekorieren bolia hay ferm living Wohnen // Schönes für den Flur Flure scheinen mir die Stiefkinder unter den “Räumen” zu sein. Weitestgehend unbeachtet, eingerümpelt oder leerstehend und Gummistiefel-vermatscht fristen sie ein oft trauriges Dasein neben opulenten, liebevoll eingerichteten Wohnzimmern. Dabei unterschätzt man die positive Wirkung eines zumindest ansatzweise hergerichteten Wohnungs-Eingangs meiner Meinung nach maßlos. Ich selbst bin allerdings auch erst kürzlich auf den Trichter gekommen, dass es vielleicht Zeit für einen Teppich oder ähnliches wäre, mein eigener Flur ist nämlich genau so ein verwahrlostes Stück Wohnung, schließlich haben andere Baustellen erst einmal Vorrang. Manchmal tut’s aber schon ein einfaches Poster. Oder eine hübsche Garderobe. 

Ein bisschen Inspiration und ein paar Lieblingsteile haben wir euch deshalb fix zusammen gesucht: weiterlesen

Beauty // Nike Janes Essentials im August
mit braunem Mascara und Brow Pomade

– 26.08.2014 um 14.00 – Allgemein Beauty

Foto24 Beauty // Nike Janes Essentials im August <br/> mit braunem Mascara und Brow Pomade

Um eins schonmal vorweg zu nehmen: Ich bin schockiert! Von mir selbst und dem, was sich da während der letzten Monate in meinem Badezimmer angesammelt hat, denn ich vermute mit gleichgültigen Aussprüchen à la “Ach, Beauty interessiert mich nicht sonderlich, ich benutze nur Nivea Creme”, wie ich sie bisher gern benutzte, führe ich mich mittlerweile nur noch selbst an der Nase herum. Normalerweise tendiere ich ja zu “Forever young”, aber das hier ist dann wohl ein eindeutiger Indikator für mein alterndes, nein “reifendes” Ich. Ich sehe der Wahrheit heute also endlich mal in die teuren Augen und verstecke nicht länger, was ich mir quasi täglich auf’s Antlitz schmiere. Ari wird sich ins Fäustchen lachen, ich weiß es jetzt schon, genau wie Scalamari Jane.

Ganz besonders glücklich bin ich über meine Augenbrauen Pomade, am liebsten hätte ich nämlich einen Urwald dort oben hängen, aber dank einer kurzen Phase des Haarausfalls wird das in diesem Leben wohl nichts mehr ohne Fudeleien. Und: Braune Wimperntusche! Ich musste wirklich 26 Jahre alt werden, um zu begreifen, dass Tiefschwarz nichts für mich ist, weil ich wirklich nicht gern angemalt aussehe und noch dazu einen furchtbaren Graus vor Fliegenbeinen hege.  Und dann wäre da noch Ellis Saab, die mich zuverlässig vor bröckelnden Lippen schützt. So sehr ich MAC auch für die matten Farben liebe, manchmal muss es eben ein bisschen Fett sein: weiterlesen

Trend // Maxi-Strickkleider

– 26.08.2014 um 9.20 – Allgemein Mode Trend

trend herbst 2014 aw14 maxi strit kleider knit dresses Trend // Maxi StrickkleiderJedes Mal, wenn ich auch nur ansatzweise zugebe, dass mir das graue Wetter derzeit gar nicht mal so ungelegen kommt, tritt mir irgendjemand ganz sachte gegen’s Schienbein oder versucht mich mit Blicken aus der Hölle zur Vernunft zu bringen. Dabei hilft jammern doch nichts und sollte der Sommer sich eventuell doch noch mal die Ehre geben, ich werde mich garantiert nicht beschweren, versprochen, nein, ich werde sogar tanzen vor Freude. Bis dahin versuche ich allerdings das Beste aus den herbstlichen Temperaturen zu machen, zum Beispiel Karottenkuchen knabbernd und Tee schlürfend, während irgendwo eine Kerze brennt. 

Passend dazu werde ich, wenn’s super gut läuft, ein Maxi-Strickkleid tragen. Acne Studios, Creatures of Comfort oder Christophe Lemaire jagten für den Herbst 2014 nämlich Kuschelträume über die Laufstege, an denen ich mich kaum satt sehen kann. Decken zum Anziehen sozusagen und dann sieht das ganze auch noch ganz wunderbar aus. Danke, du wundervoller Comfy-Trend. Bitte bleib’ und noch ein bisschen erhalten: weiterlesen

Happy Heart //
6 Glücklichmacher im August

– 25.08.2014 um 11.33 – Allgemein Wir

Foto19 Happy Heart // <br/> 6 Glücklichmacher im August

Ich glaube wirklich daran, dass das eigene Glück nicht parallel zur Anzahl der Gegenstände, die man besitzt, wächst. Eher ist sogar anders herum. Platzschaffen für Neues und Ballast los werden, um Altes wieder viel mehr schätzen zu können – beides tut in etwa so gut wie ein dauerhaftes Entspannungsbad. Weil ich die Finger aber trotzdem nicht von kleinen und größeren Kinkerlitzchen lassen kann, widmete ich den eigentlich heiligen Tatort-Sonntagabend einer kleinen Entrümpelungs-Aktion, im Ersten lief sowieso bloß Polizeiruf, ich Omi. Am 7. September laden Journelles, der Voo Store und Vestiaire Collective nämlich wieder zum gemeinsamen Indoor-Flohmarkt. Diesmal werde auch ich verkaufen was das Zeug hält. Man kann ja doch keine 20 Paar Sneaker gleichzeitig tragen.

Außerdem fanden auch im August wieder eine Handvoll schöner Nebensächlichkeiten Einzug in meinen Kleiderschrank, ins Bad und in das Bücherregal: weiterlesen

Film-Tipp // “Pretty Ugly – Schön kann jeder”

– 25.08.2014 um 10.23 – Allgemein Film

pretty ugly schoen kann jeder jan tenhaven Film Tipp // Pretty Ugly   Schön kann jeder

Mut zur Macke? Wie soll das gehen, in einer Gesellschaft, die Botox zum Abendbrot serviert, Fett-speichernde Tabletten zum Dessert verspeist und Gott Photoshop verehrt? Wer nicht schön ist, muss leiden. Es sei denn, man bietet dem Wahnsinn die Stirn. David gegen Goliath? Kann klappen. Während der 90er Jahre gelangte ein gewisser Del Keens, das bis dato “hässlichste Model der Welt”, zu Weltruhm, trotz, oder gerade weil er anders war, das Gegenteil vom Stereotyp des Perfekten eben, interessant und ausdrucksstark, ein Blickfang der garantiert für Gesprächsstoff sorgen würde. Levi’s buchte ihn, genau wie Diesel und andere Modegiganten – die Rechnung ging auf. Bis das Feuer des Ungewohnten nach ein paar Jahren erloschen war und niemand in der Bracnhe mehr nach optischen Individualisten gierte.

Heute lebt Dan in Berlin. Der Dokumnetarfilm “Pretty Ugly – Schön kann jeder” portraitiert sein Leben zwischen Sozialhilfe und dem einen, ganz großen Traum: Misfits Models – einer Agentur für Models jenseits sämtlicher Ideale. Geht der Plan auf? Und: Wie sehr unterstreicht ein Außenseiter-Projekt wie dieses unabsichtlich die Macht des gängigen Schönheits-Irrsinns und besteht vielleicht sogar die Gefahr, dass aus Menschen mit Makeln Öffentlichkeits-wirksame Clowns werden? weiterlesen

LOOKBOOK // Asos Herbst/Winter 2014/15

– 22.08.2014 um 18.59 – Allgemein Lookbook Mode

asos lookbook hernst winter 20014 20015 LOOKBOOK // Asos Herbst/Winter 2014/15

Die College-Thematik wird uns wohl noch eine ganze Weile, vielleicht auch auf Ewig, begleiten, jedenfalls zieht sich selbige auch für den kommenden Herbst wieder wie ein roter Faden durch die Lookbooks der Fashion-Giganten ASOS. Auf eine einzige Stilrichtung festlegen mag man sich aber trotzdem nicht, im echten Leben schreit der Pausenhof schließlich auch nach Individualisten. Wir hätte da beispielsweise Looks im Twiggy-Stil, romantische Abschlussball-Träume oder sportliche Sweater-Gangs in petto.

Wem all das noch nicht genug ist, der darf sich außerdem am Comeback derber Wanderschuhe erfreuen oder eine ganze Handvoll Beanies ergattern, wie man sie bisweilen nur bei Jil Sander sah: weiterlesen