Archiv für den Autor: Nike Jane

Über Nike Jane

Ich würfle zusammen, was eigentlich nicht passt und fluche am Ende des Tages gern über meine Outfitwahl. Ich mag musikalische Subkulturen, bloß kann ich mich nicht entscheiden, welche ich am liebsten mag: Creepers, Schlaghose, Lederjacke und Bubikragen passen nicht zusammen? Genau. Deshalb verliere ich mich ständig und muss mich jeden Tag auf's Neue finden.

Spotted // Die Modewelt im
Stella McCartney-Brogue-Fieber

– 13.10.2014 um 12.47 – box2 Schuhe Trend

Bildschirmfoto 2014 10 13 um 10.46.31 Spotted // Die Modewelt im <br/>Stella McCartney Brogue Fieber

Wenn sich die Schuh-Klone während diverser Fashion Weeks häufen, dann hat vermutlich entweder Isabel Marant oder Stella McCartney irgendetwas mit dem Doppelgängertum im großen Stil zu tun und während der vergangenen Modewochen war es dann tatsächlich wieder Beatle-Paules Tochter, die dafür sorgte, dass die Giraffen-Beine etlicher Schauen-Besucherinnen noch länger als sowieso schon und die dazugehörigen Füße ein bisschen klobig aussahen. Das Brogue-Fieber ist erneut ausgebrochen, dabei dachten wir, nach dem fulminanten Prada-Plateau-Hype sei erst einmal Ruhe im Karton. Aber nix da.

Mein Instagram-Account wird seit Wochen von Stellas Loafern und Sternen-Kreationen geschwemmt, Streetstyle Blogs sind ebenfalls vollgepackt bis oben hin und selbst im echten Leben zählte ich schon mehr als fünf Damen mit eben jenen Leder-freien Tretern an den Füßen. Und jetzt kommen wir zur gewohnten Frage: Was halten wir denn nun selbst von den neuesten Haben-Wollen-Objekten? Total bescheuert oder heimliche Liebe? weiterlesen

Spotted // Ironic Fashion T-Shirts
– Machen oder sein lassen?

– 10.10.2014 um 10.43 – Do or Don't Mode

Bildschirmfoto 2014 10 09 um 15.53.22 Spotted // Ironic Fashion T Shirts <br/>   Machen oder sein lassen?Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann das nächste findige Spürnäschen seine ultimative Chance wittern würde, um zum erneuten Namensdreher-Shirt-Schlag auszuholen. Célfie, Marant me alone, Ballinciaga und Slimane 68 haben inzwischen so gut wie ausgedient, es musste also schnell was Neues her und siehe da, das Online Magazin “Très Click” sorgt bereits für Nachschub: Jil Zander, Derek Lamb und Shark Jacobs avancieren demzufolge gerade zu Kassenschlagern, selbst Georgia May Jagger outete sich via Instagram schon als Fan. Und wir? Schwierige Kiste. 

Irgendwann während der 80er Jahre, da bedeutete es noch etwas, wenn Streewear Brands wie Stussy oder SSUR großen Designern ein Schnippchen schlugen, heute muss man angesichts diverser Rip Offs aber doch regelmäßig mit dem Kopf schütteln, denn die super witzig-ironischen-hahaha-Shirts bewegen sich nicht selten in ähnlichen Preisklassen wie die Originale. Der Sinn des Ganzen? Fragt mich nicht. ABER: Mode soll Spaß machen, immer. Wer sich also an Haien und Zanderfilets erfreuen kann, dem sei diese Wonne doch auch diesmal gegönnt. Je länger ich mir die Sweatshirts jedenfalls zu Gemüte führe, umso weicher werde ich innerlich. Vielleicht sind diese neuen Fische am Modehorizont ja doch gar nicht so übel, wie ich zunächst annahm? weiterlesen

Outfit // Der perfekte “Camel Coat”
von Carin Wester

– 09.10.2014 um 12.24 – Outfit Wir

IMG 9684 Outfit // Der perfekte Camel Coat <br/> von Carin Wester Erinnert ihr euch noch an meinen Camel-Coat-Post? Falls nicht, ist das natürlich kein Beinbruch, bloß spielt diese kleine Shopping-Zusammenstellung diesmal eine ganz besondere Rolle, kurz nach der Veröffentlichung selbiger sollte ich nämlich zum ultimativen Glückskind des Tages gekürt werden. “Hallöchen, du, ich habe diesen wunderbaren Carin Wester Mantel hier liegen, bloß mag’ ich ihn loswerden, weil eigentlich habe ich schon eine sehr, sehr ähnliche Jacke in petto,” flötete es mir plötzlich aus meinem Mailfach entgegen. Selbstredend schlug ich binnen weniger Stunden zu, ohne langes Zögern. Bereut wird seither überhaupt nichts, denn Schnitt, Material und Farbe sind so grandios, dass zumindest meine persönliche Herbstjackensuche hiermit beendet ist. Sogar Lio passt in seinem feschen Tragetuch noch mit drunter, was will ich also mehr. Genau, nüscht. 

Am liebsten kombiniere ich zum Sand-Ton derzeit Grau und, ihr ahnt es vielleicht schon, Himbeer-Pink. Herbst, du kannst kommen – ich bin bestens gewappnet! weiterlesen

Shopping // Ich bin so gern ein Spießer.

– 08.10.2014 um 14.15 – box3 Mode Shopping

Bildschirmfoto 2014 10 08 um 13.46.38 Shopping // Ich bin so gern ein Spießer.Die Jugendzeit soll bekanntlich eine sehr prägende Phase des Lebens sein und je älter ich werde, desto sicherer bin ich, dass dem tatsächlich so ist. Bevor ich nämlich anfing, mir Dreadlocks zu drehen, um mir noch im gleichen Jahr die Nase durchlöchern zu lassen und dem WWF beizutreten, rannte ich als optisches Gegenteil von alldem, was ich später verkörpern wollte, durch die Gegend. Nämlich in Bootsschuhen, Polohemden und seltsamen Gürteln inklusive güldener Schnallen, die mehr Werbung als schön waren. Als diese schreckliche Liaison mit Ralph Lauren & Co überwunden war, schwor ich mir, nie wieder rückfällig zu werden, aber Pustekuchen.

Inzwischen bin ich sogar furchtbar gern Teilzeit-Spießer, jedenfalls hinsichtlich meiner Kleidung. Die einzige Regel: Nie mehr als ein waschechtes Golfclub-Teil gleichzeitig tragen. Denn dann können Perlenohrringe, BWL-blaue Blusen, Wachsjacken und Samt-Haarreifen problemlos richtig gut aussehen. Es ist sogar eine wahre Wonne, die Codes der wirklichen Igitt-Spießer rigoros zu brechen und sämtliche Statement-Stücke aus dem Kontext zu zerren – Damit die echten Spießer auch endlich mal wieder was zum Aufregen haben. Macht ihr mit? weiterlesen

Nike Janes Glücklichmacher im Oktober

– 08.10.2014 um 10.00 – box1 Wir

Bildschirmfoto 2014 10 08 um 11.46.28 Nike Janes Glücklichmacher im Oktober Eigentlich heißt die erste Zeit, die man mit seinem frisch geschlüpften Erdenbürger daheim verbringt, genau deshalb “Wochenbett”, weil man nunmal die meiste Zeit kuschelnd oder schlafend im Bett verbringen sollte, und zwar ein paar Wochen lang. Ich gebe wirklich mein Bestes, schaue ab und an ganz hirnverbrannt Fern, trinke literweise Tee und versuche mich zu schonen, aber manchmal gelüstet es mir einfach viel zu sehr nach euch, nach ein bisschen Internet und dem so heiß und innig geliebten Tastatur-Klimpern. Meine Hirnkapazität lässt zwar noch keine geistreichen Texte zu, für ein paar kurze Plaudereien reicht’s aber immerhin.

Seit einer ganzen Woche bin ich jetzt also schon zu Hause, Lio wächst, kotzt und gedeiht und der Herr Papa dreht vor Freude noch immer am Rädchen, genau wie ich auch. Die Welt da draußen dreht sich trotzdem weiter, unser Freund Erlend Øye zum Beispiel veröffentlichte gerade sein neuestes Solo-Album und der Herbstwind beginnt, gegen die Fenster zu peitschen. Was mich gerade außerdem ein bisschen glücklich macht? Et voilà: weiterlesen

Outfit //
Der erste Spaziergang, Kitty Flats
& ein Rucksack von Mulberry

– 07.10.2014 um 9.43 – Mode Outfit Wir

IMG 9380 Outfit // <br/> Der erste Spaziergang, Kitty Flats <br/> & ein Rucksack von MulberryEgal ob schwanger oder nicht schwanger, meine Hormone müssen sich derzeit wirklich regelmäßig ins Fäustchen lachen, die kleinen Biester tänzeln mir nämlich immer wieder genüsslich auf der Nase herum und sorgen dafür, dass ich nicht nur beim Anblick pinker (!!!) Handtaschen verzückt quieke, sondern auch beim Tragen sogenannter “Kitty Flats”, und das, obwohl ich wirklich nur ein minikleines Herz für echte Katzen besitze und Zeit meines Lebens ausschließlich die Gesellschaft von dicken Hunden suchte. Nun gut, man lernt eben niemals aus und außerdem heißt es schließlich stets, man solle ja “offen für Neues” bleiben und sich jedwedes “Aufsetzen von Scheuklappen” verkneifen. Beides habe ich versucht, beides ist mir gelungen und nun trage ich also erhobenen Hauptes Kätzchen durch die Gegend. Und – Obacht – einen niegelnagelneuen Rucksack.

Ich traute meinen Augen kaum, als ich vergangene Woche endlich Heim durfte (hello Lio!) und Sarah Jane schon auf dem Sofa bereit saß, mit einem großem Paket auf dem Schoß schlummernd. Was dort drin steckte? Eine der kurz zuvor groß angekündigten Mulberry x Cara Delevingne Taschen, die ich bis dato bloß von diversen Kampagnenbildern kannte. Du heiliger Bimbam. Mehr konnte ich eigentlich gar nicht sagen. Und: Danke, Mulberry, ihr seid ja verrückt geworden. weiterlesen

Shooting //
Liebeskind Berlin x The Locals

– 03.10.2014 um 13.00 – Outfit Wir

liebeslind berlin this is jane wayne the locals Shooting // <br/> Liebeskind Berlin x The Locals Als das Team von Liebeskind Berlin mir die Fotos von unserem gemeinsamen Shooting mit dem dänischen Streetstyle-Fotografen Søren Jepsen alias “The Locals” zuschickte, musste ich mir das Bild, auf dem meine Babykugel ganz deutlich zu sehen ist, doch tatsächlich ein bisschen länger anschauen. Denn plötzlich ist sie nicht mehr da, sondern wirklich schon so gut wie verschwunden und Lio hat nun Schluckauf auf dem Sofa, statt in meinem Bauch. So schnell kann’s gehen. 

Meine Lieblings-Liebeskind-Looks für den Herbst stehen aber trotzdem noch, denn insgesamt drei Outfits sollten aus dem gesamten Sortiment zusammen gestellt werden. Gar nicht so einfach bei dieser Masse an Möglichkeiten, wirklich wahr. Unangefochtener Favorit ist dennoch das Duo aus einer Trio-Bag namens “Amela” und dem cremefarbenen Bouclé Strick Pullover, den ich mir am Shooting-Tag aufgrund meiner Boller-Liebe heimlich in XL schnappte - Was einige nämlich noch immer unter den Teppich kehren oder erst gar nicht wissen: Das deutsche Brand kann nicht nur Taschen, sondern auch Ready-To-Wear. Und Schuhe. Und Schals. Und eigentlich alles, was man so braucht, wenn der Himmel grau und piefig wird. weiterlesen

Track des Tages //
Erlend Øye – “Rainman”

– 02.10.2014 um 13.48 – box2 Musik

Bildschirmfoto 2014 10 02 um 13.06.34 Track des Tages // <br/> Erlend Øye   Rainman Loving you is like waiting for the rain to come” – ach, Erlend, du alter Wortakrobat. Es wird mir auf Ewig ein Rätsel bleiben, wie der musikalischste aller Sizilien-Auswanderer es immer wieder schafft, derart kafkaeske Texte zu schreiben: So einfach, so eloquent. Passend zu den bittersüßen Worten kombiniert der Kings of Convenience-Sänger gewohnt tänzelnde Töne, die für “Rainman” mit instrumentellen Kinkerlitzchen wie frisch von der Insel komplettiert werden. Wir hatten so etwas schon geahnt, denn bereits die erste Single-Auskopplung vom kommenden und vierten Øye-Solo-Werk “Legao” klang nach Mittelmeer-Luft und Songschreiben im Zitronengarten nebenan. 

Verantwortlich für das illustrierte Video ist die zauberhafte London College of Communication-Absolventin Clara Cebrian - anschauen und auf einen kleinen Ohrwurm gefasst machen:
weiterlesen

Well hello,
Lio Jonathan!

– 02.10.2014 um 12.49 – Baby Jane box1 Wir

10707220 702832909801371 1007792286 n Well hello, <br/> Lio Jonathan! … Und plötzlich war ich weg vom Fenster. Ich hatte es ja geahnt: Ausgleichende Gerechtigkeit oder so etwas in der Art. Nur ein einziges Mal musste ich wegen des Geruchs einer Handcreme brechen, ansonsten plagte mich nicht einmal das allerkleinste Wehwehchen, meine Schwangerschaft war quasi ein Spaziergang, bloß mit Bauch vorne dran – bis ich eines Nachts mit Oberbauchkrämpfen aus der Hölle aufwachte. Eine Woche lang vegetierte ich zunächst im Krankenhaus vor mich hin, zweifelte an meiner psychischen Konstitution und überlegte, ob ich überhaupt noch alle Murmeln beisammen hätte oder ob sämtliche Hormone mich sogar in eine Heulsuse verwandelt haben könnten. Ohne Schmerz-Tropf verwandelte ich mich binnen weniger Minuten in eine Schrei-Maschine. “Sie haben Magen-Darm”, hieß es zunächst, dann “das ist ein Harnwegsinfekt, kann sich anders anfühlen während Schwangerschaft”, es folgte die vergebliche Suche nach Gallensteinen und eine Magenspiegelung. Nichts war zu finden, bloß eine kleine Gastritis, gratis oben drauf. 

Noch zwei Tage später dachte ich ernsthaft über eine DIY-Ausräumung meines gesamten Bauchraumes nach. Anschließend ein erneuter Bluttest, man hatte mich da irgendwie vergessen, und dann ging alles ganz schnell. “Sie haben das HELLP-Syndrom, ihre Werte sind komplett im Keller, wir müssen das Kind sofort holen.” weiterlesen

TAGS:

Buch-Tipp // “Léon und Louise”
von Alex Capus

– 12.09.2014 um 10.45 – box2 Buch

alex capus leon und luise Buch Tipp // Léon und Louise <br/> von Alex Capus Ich mag mir heute gar nicht den Mund fusselig reden, stattdessen möchte ich bloß allen, die “Léon und Louise” noch nicht kennen gelernt haben, raten, selbiges dringend nachzuholen. Denn dieser wunderbare Roman des französischen Schriftstellers Alex Capus erschien zwar bereits 2011, passt aber vor allem an einem grauen Freitag wie heute außerordentlich gut zu ruhigen Minuten, Zitronentee und Duftkzerzen-Arrangements. Es geht nämlich um die ganz große Liebe, aber auf eine sehr unverkitschte Art und Weise, denn Léon und Louise sind so etwas wie die Königskinder der Kriegsjahre, zwei Menschen, die nicht dürfen, aber wollen. 

Aus der Froschperspektive erzählt Capus die Geschichte seiner zwei Helden, die sich mit 17 Jahren kennenlernen und verlieben, kurz darauf vom Krieg getrennt werden, sich zunächst für tot halten, in unterschiedlichen Ländern leben, andere Männer und Frauen begehren und sich doch niemals vergessen. Das Nicht-Paar trifft sich erst zufällig wieder, dann geplant und zwar allen Konventionen zum Trotz. weiterlesen

Shopping // Die schönsten Camel Coats

– 12.09.2014 um 10.00 – box3 Mode Shopping

camel coat shopping camel mantel  Shopping // Die schönsten Camel CoatsMir ist etwas ganz gruselig dämliches passiert, denn ich habe, wenn man so will, so gut wie jeden einzelnen meiner Herbst- und Wintermäntel vor die Hunde gehen lassen, ermordet und vermodert, aus Versehen natürlich. Der Keller war zu feucht und die Kisten zu undicht. Und jetzt gebührt mir noch nicht einmal Mitleid, diese grande catstrophe wäre nämlich eigentlich für jeden denken Menschen zu erahnen und vermeiden gewesen. Gelitten habe ich schon, jetzt folgt also der Tatendrang und die Frage der Fragen: Wird mir der Hebst einen dunkelblauen oder vielleicht doch einen camelfarbenden Mantel bescheren? Ich bin mir zwar noch nicht ganz sicher, habe mir aber immerhin einen kleinen Überblick verschafft. 

Die schönsten “Camel Coats“, die derzeit in den Online Shops schlummern, teile ich deshalb schon jetzt mit euch. Gibt’s einen Favoriten? Ich liebäugle nämlich sehr arg mit dem Modell von Carin Wester. Oder doch Mango? weiterlesen

Wohnen // BoConcept Accessoires 2015
– ab sofort online!

– 11.09.2014 um 11.53 – box1 Wohnen

boconcept lookbook 2015 Wohnen // BoConcept Accessoires 2015 <br/>   ab sofort online!Zwischen all den Hays und Bolias dieser Welt hätte ich den dänische Wohn-Riesen “BoConcept” beinahe vergessen. Als kürzlich aber das Accessoire-Lookbook für 2015 in meinem Mailfach landete, stöberte ich mich erfolgreich durch die sogar schon online erhältlichen Einrichtungs-Schmankerl und kam zu dem Schluss, dass sich das Traditions-Unternehmen endlich eine Erwähnung verdient hat. Neben wunderschönen, aber nunmal kostspieligen Möbeln finden wir nämlich vor allem allerhand Schönmacher, die nicht superduper-skandinavisch-clean, sondern überaus warm und gemütlich daher kommen. Außerdem dabei: Gelb! Ich bin zwar längst Fan dieser gewiss etwas mutigen Farbe, aber so ein kleiner Hocker könnte sich gerne noch zu meinem Sofa dazu gesellen.

Was wir noch von BoConcept lernen: Kupfer ist offensichtlich noch lange nicht totzukriegen (dabei hatten wir uns doch gerade erst in Gold verliebt) und Kissen scheinen eine ziemlich wichtige Angelegenheit im Kosmos des schönen Wohnens zu sein. Ich hab’ also durchaus Aufhol-Bedarf. Meine Favoriten aus dem Online Shop: weiterlesen

Sneaker Copy Cats –
wann ist die Schmerzgrenze erreicht?

– 11.09.2014 um 10.55 – box3 Schuhe

copy cat sneakers isabel marant stan smith Sneaker Copy Cats   <br/>  wann ist die Schmerzgrenze erreicht?Dass man beim Thema “Sneaker” gern den Überblick verliert und im Laufe der Jahre womöglich jedes große Unternehmen schon mal beim Konkurrenten “geklaut” hat, nein Moment, “sich hat inspirieren lassen”, ist längst ein altes Toastbrot und selbst Experten geben sich kaum mehr große Mühe, nach Copy Cat-Tätigkeiten zu fahnden. Vor ein paar Tagen, oder fast schon Wochen, schoss eine Designerin, die viele begeistert und ebenso viele nervt, allerdings über das Ziel hinaus und sorgte für Sprachlosigkeit und Augenrollen: Isabel Marant präsentierte ihren “Bart” Ledersneaker.

Wir mussten zwei mal hinschauen, weil wir nicht begriffen, was wir da sahen, auf den Bildern konnten wir nämlich bloß einen adidas Stan Smith erkennen. Aber nein, Obacht! Es gibt tatsächlich minimale Unterschiede. “Bart” ist also wirklich ein waschechter Marant und zugleich Symbol für einen Marken-Wahn wie man ihn eigentlich nur zelebrieren kann, wenn das Hirn sich längst vom Acker gemacht hat. Oder? weiterlesen

Trend // Wild, wild West meets Asia bei
MM6 Maison Martin Margiela S/S 15

– 11.09.2014 um 9.04 – Mode Trend

mm6 maison martin margiela ss15 Trend // Wild, wild West meets Asia bei <br/> MM6 Maison Martin Margiela S/S 15“Kind, wirf die guten Sachen nicht weg, alles kommt wieder!” Na klar, das wissen wir ja längst. Normalerweise lassen sich Revivals der etwas größeren Art allerdings um die 20 Jahre oder mehr Zeit, um von Designern umgesetzt und von uns erkannt zu werden. Mischt allerdings der wilde Westen mit, ist alles anders. Looks mit leichten und auch derberen Cowgirl- und Gaucho-Tendenzen ziehen sich spätestens seit 2012/2013 wieder wie ein rotes Lasso durch die Modewelt, mal kommt die Inspiration subtil daher, mal ist sie mehr als offensichtlich. Acne zum Beispiel stocherte mit der Resort Kollektion für 2013 irgendwo im Trendsalat zwischen Stiefeln, Chaps, Hüten und Westen herum und kombinierte das Ganze mit dem großen Unterwasser-Trend, Lena Hoscheck schickte mexikanische Gaucho-Girls über den Laufsteg, Givenchy war mit den Gaiter Boots auch ganz vorne mit dabei, dicht gefolgt von Topshop, wo man Wild West Tendenzen schon in Trend-Reports verwurstete, dann folgten Lala Berlin, nochmal Acne und vor allem Saint Laurent… bis heute ist kein Ende in Sicht, und sei es nur ein weiteres Wow-Cape, das wir beispielsweise bei By Malene Birger entdeckten.

Das Team hinter MM6 Maison Martin Margiela treibt das Offensichtliche jetzt allerdings auf die Spitze und verwandelt ganz klassische Cowgirl-Assoziationen in eine durchaus tragbare Kollektion. Einfach nachmachen gilt allerdings nicht, stets muss auch ein neuer Twist her. Hier nennt er sich: “ASIA”. weiterlesen

Update // Neue Bilder von der
“Alexander Wang for H&M” Kollaboration

– 10.09.2014 um 13.38 – Allgemein Mode

alexander wang hm Update // Neue Bilder von der <br/>  Alexander Wang for H&M KollaborationVermutlich werden bis zum großen Launch der Alexander Wang x H&M Kollektion am 6. November noch gefühlt 20 Updates folgen, denn natürlich lässt man sich im Hause Hennes & Mauritz marketing-technisch nicht lumpen und sorgt regelmäßig für das Auftauchen appettitmachender Mini-Foto-Häppchen. Erst Boxhandschuhe, die uns persönlich nicht vom Hocker warfen, dann wenig aussagekräftige Close-Ups, BIlder der Männerlinie und zuletzt eben eine Rihanna, die im Kollaborations-Jogger durch New York schlenderte und damit mächtig an der Werbetrommel drehte.

Heute folgt nicht nur ein Hauch Logo-Manie im Sweatshirt-Gewand, sondern auch eine schwarzweiße Hommage an die zwar lässige, aber durchaus auch piekfeine Sportlichkeit wie wir sie von Mr Wang kennen: weiterlesen