Kategorie-Archiv: Accessoire

MBFWNY // Accessoires & Details,
die wir uns unbedingt merken sollten.

– 11.09.2014 um 14.51 – Accessoire Mode Trend

details accessoires mbfwny MBFWNY // Accessoires & Details, <br/> die wir uns unbedingt merken sollten.

Was macht eine richtig gelungene Präsentation aus? Eine ultimative Komposition aus Kreation, Location, Model, Make-Up und? -Styling, natürlich. Der wohl mit am meisten unterschätzte Job während all der Fashion Weeks ist wohl immer noch der des Stylisten. Wie werden die einzelnen Kleidungsstücke am besten in einem Outfit präsentiert, wie kombiniert man sie und wodurch sorgt man für die nötige Portion Pfiff? Ein Stylist weiß bescheid – ein Guter sorgt dafür, dass es BOOOM macht. High Heels vs Sneaker. Strumpfhose vs Söckchen. Wet Look vs Caps. Oft sind es die ganz feinen Kleinigkeiten, die schlussendlich dafür sorgen, ob wir eine komplette Kollektion ziemlich top, eher flott und wieder als total austauschbar erachten. Oft gewinnen die Mutigen, auch wenn ihr Job dabei manchmal auch eher einem Drahtseilakt gleich.

Und welche Lieblingsaccessoires und Details sorgten in New York bislang für die gewünschte Note Pepp? -Weiße Socken in Loafern, Caps, gelbe Bauchtaschen, Röcke über Kleidern oder die gute alte Umkrempel-Aktion. 12 Tipps, die wir uns sofort abgucken können, ohne das Portemonnaie zu plündern: weiterlesen

Trend // Wird der Hut wieder fester Bestandteil unserer Garderobe?

– 10.09.2014 um 10.59 – Accessoire box2 Trend

hut trend new york fashion week ss15 Trend // Wird der Hut wieder fester Bestandteil unserer Garderobe?“Früher war alles besser” – Eigentlich ein Satz, den man nie wieder hören mag, denn spätestens seit etlichen Diskussionen über Woody Allens “Midnight in Paris” sollten wir begriffen haben, dass ein Jeder von uns dazu tendiert, die Vergangenheit maßlos zu romantisieren. Es ist wie mit vergangenen Beziehungen: Irgendwann vergisst man, warum man gedanklich schon sämtliche Messer geschliffen hatte und verfällt in heftige Trauer-Flashbacks. 

Heute geht es uns ähnlich und wir sagen ganz vorsichtig: Früher war MANCHES besser, jedenfalls glauben wir das, wir waren nämlich nie dabei. Die Sache mir dem Mut zum Hut zum Beispiel. Immer wieder jammere ich selbst darüber, dass ich mich samt Kopfbedeckung angestarrt fühle (und auch werde!), dass die Hölle die anderen sind, die mit den Augen rollen und nicht verstehen wollen, weshalb eine Strickmütze nicht der ultimative Schlüssel zum Glück sein muss. Immer wieder seltsam, diese modischen Rückschritte, änderte Mademoiselle ihren Hut schließlich schon seit der 30er Jahre kohärent zur neuesten Mode. Bis plötzlich alles vorbei war – nur noch Cowboys und Pferdewettenfans zeigten sich fortan gut behütet. Ein kurzer Abstecher Richtung New York Fashion Week zeigt aber: 2015 könnte der Hut endlich wieder Mainstream ankommen. weiterlesen

Mir fehlt der Mut zum Hut.

– 20.08.2014 um 10.04 – Accessoire box2 Mode Wir

Foto15 Mir fehlt der Mut zum Hut.

Ich finde unter einem Hut ist es gar nicht so einfach, man selbst zu bleiben, jedenfalls sofern das zuweilen doch sehr auffällige Acessoire nicht so oder so schon längst am Kopf des Trägers oder der Trägerin festgewachsen und zum Markenzeichen avanciert ist. Vielleicht fällt es genau deshalb schwer, hutmäßig standhaft zu bleiben. Meist greift man nur für ein, zwei Stündchen zur adretten Kopfbedeckung, irgendwann zuppelt man dann aber doch wieder am Haupt herum oder entledigt sich dem Unruhestifter gar gänzlich. Im Grunde verhält es sich hier wie mit schicken, neuen Brillen: Wer nicht routiniert ist, packt das gute Stück ständig zurück ins Etui, um es wenig später doch wieder auf die Nase zu setzen und anders herum. Die Sache mit dem Hut ist vertrackt. Womöglich ist die Hut-Vielfalt selbst daran Schuld, es ist eben nicht leicht, einen passenden Begleiter zu finden, der als Reaktion auf fremde Blicke nicht “Fremdkörper” schreit. 

Wie aber findet man das perfekte Deckelchen? Am Anfang steht wohl die Frage: Will ich exzentrisch auftreten wie Anna Piaggi, neckisch wie Marlene Dietrich oder lodderig wie Pete Doherty? Wer weiß das schon. weiterlesen

TAGS:

Eyes on // “Vitamin D Jewellery”
by Denitza Margova

– 12.08.2014 um 15.00 – Accessoire Allgemein box1

vitamin d jewellery  Eyes on // Vitamin D Jewellery <br/> by Denitza MargovaVermutlich kam ich äußerst unhöflich daher, als ich Denitza Margova zum ersten Mal traf, statt mich nämlich mit einem freundlichen “Hallo, schön dich kennenzulernen” in ein sinnvolles Gespräch zu werfen, glotzte ich erst einmal eine ganze Weile lang auf ihre phänomenal beringten Hände, jedenfalls kommt mir das im Nachhinein ganz genau so vor. “Du sag mal, bescheuerte Frage, aber solche güldenen Schätze suche ich schon seit einer Ewigkeit, wo hastn’ die her?”, brachte ich aber so gerade noch so über die Lippen. -”Selbstgemacht!”.

Denitza Margova ist 28 Jahre jung, hat irgendwann schon mal in New York gelebt, wurde in Bulgarien geboren und verweilt nun schon zwei Jahre lang in Berlin. Mit ihrem eigenen Schmucklabel vitamin D hat sich “Dena” ganz unverhofft einen kleinen Traum erfüllt – wer konnte schließlich ahnen, dass ihre Bachelorarbeit an der AMD schon sehr bald reale Früchte tragen würden und noch dazu welche aus waschechtem Gold? weiterlesen

Shopping Tipp // Rewind Vintage
– Mit Chanel, Hermès, Louis Vuitton & Co.

– 11.08.2014 um 10.15 – Accessoire box1 Shopping

rewindvintage Shopping Tipp // Rewind Vintage <br/>   Mit Chanel, Hermès, Louis Vuitton & Co.

Wir haben schon oft über Klassiker gesprochen; über diese kleinen Biester, die ganze Krater in unseren Sparhaufen reißen wollen und gleichzeitig versprechen für die Ewigkeit bleiben. Wir preisen es immer wieder an: Shoppt nachhaltiger! Und hauen uns bei unnötigen Fehlkäufen und kurzlebigen Stücken im Nachgang stets selbst auf die Finger. Dabei könnte es doch so einfach sein: Second Hand und Vintage kaufen, natürlich. Antwerpen-Besuche, Outlet-Erfahrungen und kleine Schnäppchen zwischendurch rütteln immer wieder an uns – und wir stellen fest: Hochwertige Designer-Lieblinge müssen tatsächlich nicht immer ganz so teuer sein – und das Beste:

Mit einer Preissteigerung von mehren Prozentpünktchen jährlich kann man mit seinem Design-Klassiker auf lange Sicht sogar ordentlich Gewinn verzeichnen. Mittlerweile gibt’s die ganzen Vintage-Perlen längst online und während Plattformen wie Vestiaire Collective und Rebelle derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen, darf eine Plattform hier nicht länger außen vor bleiben: Rewind Vintage – die britische Antwort auf wahr gewordene Designer Träumchen: Hermès Birkin Bag? Im Sortiment. Chanel Classic? Ebenfalls. Und wer nach den ganz kleinen Besonderheiten sucht, der wird ebenfalls fündig. Einziger Haken: Ein Schnäppchen sucht man hier vergebens. weiterlesen

Wohnen & Trend //
Verliebt in Gold.

– 29.07.2014 um 11.14 – Accessoire Wohnen

gold Wohnen & Trend // <br/> Verliebt in Gold.

Es ist gar nicht so einfach, seine eigenen vier Wände in ein gemütliches Heim zu verwandeln. Während also ein paar sorgsam ausgewählte Möbel zum A und O zählen, sind’s immer wieder die Accessoires, die eigentlich dafür verantwortlich sind, dass es so richtig muckelig ist. Und trotzdem: Während ich bereitwillig ein bisschen mehr Geld für einzelne Möbelstücke ausgebe, ertappe ich mich immer wieder dabei, ein kleiner Geizhals beim Thema Deko zu sein.

Für so ein bisschen Kleinkram so viel Geld? Puh. Scheinbar will das in den Geschäften einfach nicht so recht in meinen Schädel rein, auch wenn die Sache klar wie Kloßbrühe ist: Klein heißt nicht klein unauffällig, Sarah. Merk dir das! Das Wochenende jedenfalls stand mal wieder ganz im Zeichen meines leidigen Deko-Themas – und wieder bin ich dank hin und her Rechnerei ohne Fundstücke Heim. Und das, obwohl meine große Vorliebe für Gold neu entflammt und die Objekte der Begierde minutenlang angestarrt wurden . Und wer trägt Schuld? Ferm Living natürlich. weiterlesen

SHOPPING // Quirky Bags –
Machen oder sein lassen?

– 29.07.2014 um 9.49 – Accessoire Allgemein box2

quirky bags taschen comic tiere ananas SHOPPING // Quirky Bags   <br/> Machen oder sein lassen?Normalerweise reden alle (und auch wir) davon, wie überaus schlau es sei, in zeitlose Klassiker zu investieren und natürlich stecken in diesen leicht daher geredeten Weisheiten auch ein paar unanfechtbare Wahrheiten. Aber eben nicht immer. Manchmal wenn ich an mir runter schaue, dann fallen mir nämlich fast die Augen zu vor lauter Langweile – nicht etwa, weil die Klamotte zum Gähnen ist, sondern weil das berühmt berüchtigte i-Tüpfelchen fehlt. Eine gute Freundin konterte kürzlich außerdem: “Quatsch, wenn’s um Taschen geht, dann investiere ich super gern in Wow-Stücke, tolle Klassiker findet man doch auch bei COS, außer man kann nicht ohne den Markennamen leben.” Ups, erwischt. Als dann auch noch ein weiteres Herzmädchen mit Zitronen-Clutch zum Kuchen-Date auftauchte war’s um mich geschehen. 

Ich bin mit dieser Erkenntnis zwar reichlich spät dabei, aber wirklich, so eine Orange oder auch die Eiscreme-Tüte würden mich zum Sabbern bringen. Womöglich bin ich auch einfach temporär etwas übergeschnappt? weiterlesen

TAGS:

,

What we want this summer //
Eistüten-Schmuck von MALAIKARAISS

– 24.07.2014 um 8.14 – Accessoire Shopping

malaikaraiss1 What we want this summer // <br/> Eistüten Schmuck von MALAIKARAISS

Machen wir es kurz und schmerzlos: Ich bin verfallen. Oder auch: Ich könnt durchdrehen, ist das niedlich. Ich weiß nicht, ob es an der gegenwärtigen Hitze liegt oder einfach daran, dass die Sache mit dem Erwachsenwerden sich einfach irgendwie doch länger hinzieht als gedacht. Allerdings gibt’s im Moment nur ein einziges Objekt der Begierde, das in mir akutes Kribbeln auslöst: Die güldenen Eistüten-Anhänger aus dem Hause MALAIKARAISS – oder genauer gesagt: Die Eiscreme in der Waffel und das Wassereispendant am Stiel.

Gleich beide Ketten lösen solch ein tiefes Haben-Wollen-Gefühl aus, dass ich selbst ein kleines bisschen verwundert darüber bin. Ok, vielleicht habe ich mir auch einfach einen Tick eingefangen. Aber zurück zum Schmuck: MALAIKARAISS und Ketten? Jawohl. Seit ihrer Dino-Erfolgsgeschichte aus dem vergangenen Jahr, gibt’s gleich eine ganze Schmuckkollektion obendrauf: Noch mehr Ketten, Armbänder und sogar Pins. Und das Gute? Dank der großen Nachfrage gibt’s die Eiskreationen schon jetzt im hauseigenen Online Shop - limitiert! Und das, obwohl die Kollektion eigentlich erst im kommenden Sommer lanciert werden sollten. Großartige News! weiterlesen

Beauty // How to survive the heat –
5 Tipps für Beach Hair

– 23.07.2014 um 12.45 – Accessoire Beauty box3 Haare

hair und hat Beauty // How to survive the heat   <br/> 5 Tipps für Beach Hair

Das Denken fällt außerordentlich schwer, der Blick aus dem Fenster schweift Richtung Freibad und alles, woran wir gerade denken können, hat sicherlich ganz wenig mit Arbeit zu tun. Nutzt aber nichts, nutzt alles nichts – da müssen wir durch. Und wenn wir Glück haben, noch ein paar ganz schön viele Wochen lang. Stellen wir die Prusterei also endlich mal wieder einen Moment lang ein, konzentrieren uns wieder auf die kleine Nebensächlichkeit des Lebens aka Job und ziehen das jetzt einfach durch.

Dann nämlich geht’s an die Zuckerguss-überzogenen Stunden unseres Lebens: An Freibadbesuche nach 18 Uhr (immerhin ist da dann eh keiner mehr), an Barbecues im Park und an schönste Nächte im Freien. Gemüt umgestellt? Dann geht’s Make-up-frei weiter mit Bucket Bag, Visor oder Flechtfrisur. Unsere 5 Haar-Tipps, die Hitze prächtig zu meistern: weiterlesen

SUMMER NEEDS // Auf der Suche
nach einem neuen Fahrrad

– 21.07.2014 um 13.00 – Accessoire

924804 507206552744799 179054019 n SUMMER NEEDS // Auf der Suche <br/> nach einem neuen Fahrrad

Derzeit meckere ich sehr gern über den nicht vorhandenen Komfort meines eigentlich heiß und innig geliebten Rennrads, ich denke sogar darüber nach, ob die Zeiten des hippen Durch-die-Gegend-Sausens vielleicht langsam gezählt sein könnten und spätestens seit meinem Heimatbesuch am Wochenende liebäugle ich mit einem waschechten Damenrad, das eventuell die Antwort auf meine super schlechte Fahr-Laune sein könnte. Ich habe nämlich keine Lust mehr, in gebeugter Haltung von A nach B zu brausen, auf kurze Kleidchen zu verzichten und Rucksäcke zu tragen, die mir bei 30°C am Rücken fest kleben. Kurzum: Ich mutiere zur Omi und wünsche mir ein Rad, das insgeheim einem Sessel gleicht – Inklusive Körbchen für Picknickdecke, Limo & Co. Im nächsten Jahr muss dann ja schließlich auch noch ein Böhnchen-Baby Platz finden – es wird also ernst. 

Bloß scheitere ich leider schon jetzt an der Umsetzung meiner kühnen Mission. Wo gibt’s günstige Modelle? Ist ein gebrauchtes Rad die Lösung? Und welche Reifen kullern am besten? Ganz ehrlich? Ich habe keinen blassen Schimmer. Tipps und Tricks sind also willkommen. Erste Recherche-Minuten ergaben allerdings folgende Überlegungen: weiterlesen

TAGS:

,

New In // Perlen-Schmuck von Vibe Harsløf x Wood Wood

– 14.07.2014 um 9.00 – Accessoire Allgemein box1

vibe harslof wood wood 1 New In // Perlen Schmuck von Vibe Harsløf x Wood Wood Mitte 2012 fassten sich die beiden Luxuslabels Chanel und Alexander McQueen ein Herz für Perlen  und schleusten sie zurück auf den Laufsteg, denn die perlmuttfarbenen Kügelchen wurden seit ein paar Jahren höchstens noch in royalen Kreisen, auf Golf-Plätzen oder in diversen Vorlesungssälen gesichtet, jedenfalls fast. Man könnte also sagen: Das Image der Muschel-Schätze war lange nicht das beste, verätzt vom Spießertum und Sinnbild des allgemein bekannten Stocks im Po. Glücklicherweise ist das (Trend-) Leben ein gewaltiger Kreislauf: Alles kommt irgendwann zurück und bekommt eine zweite Chance, sogar die totgesagte Perle.

Zu verdanken haben wir dieses überraschende Comeback unter anderem Schmuckdesignerinnen wie Ann Sofie Back oder Saskia Dietz, doch dann gesellte sich auch noch die Dänin Vibe Harsløf hinzu und machte die Perle vollends zum schönsten Accessoire des Jahres. weiterlesen

Shopping // Bauchtaschen sind daneben?
Dann genauer hinsehen! -Belt Bag & Bumbag Träumchen

– 02.07.2014 um 15.24 – Accessoire Shopping

bumbags belt bags Shopping // Bauchtaschen sind daneben? <br/> Dann genauer hinsehen!  Belt Bag & Bumbag Träumchen

Dass wir eine kleine Schwäche für Bauchtaschen haben, ist längst bekannt, dass diese aber immer wieder in solch facettenreicher Form daher kommen, überrascht sogar uns: Gerade erst war’s nämlich die sportlich niedliche Version, die unser Herz hüpfen ließ, schon knüpft das elegantere Modell nahtlos daran an. Schuld daran sind übrigens mal wieder die Olsen-Schwestern, die uns mit ihrem günstigeren Label TESTILE Elizabeth & James Herzchen in die Augen treiben:

Höchst schnieke und trotzdem ganz dezent schummelt sich in der Resortkollektion ein weißer Bumbag ins Outfit und sieht zum gleichfarbigem Midi-Rock, schwarzen Top und easypeasy Slides so unkompliziert aus, dass wir uns wirklich fragen müssen, warum wir da nicht schon längst drauf gekommen sind. Grund genug, gleich mal ein paar mehr Modelle für euch rauszukramen: weiterlesen

Wohnen & Trend // Gelbe Akzente

trend gelb einrichtung design Wohnen & Trend // Gelbe Akzente  Ohne es zu merken, habe ich mich zum heimlichen Gelb-Fanatisten gemausert und das, obwohl ich dachte, mein Herz schlüge ausschließlich für blauen Firlefanz. Wie ich darauf komme, weiß ich inzwischen auch nicht mehr, denn sogar das Sofa im Wohnzimmer strahlt in einem altbackenen Senfton, aber auch Senf hat ja irgendetwas mit Gelb zu tun. Und dann ist da auch noch die kleine Vase vom Flohmarkt, die ab und an ein bisschen Sonne in die neue Wohnung bringt oder das schon lange geliebte Täschchen, welches es ihrerseits immer wieder vermag, ein fades Outfit mit einer Prise “Hui” zu bestäuben. Warum ich also nicht viel früher auf diesen Gelb-Trichter gekommen bin, bleibt mir ein großes Rätsel. Wird jetzt aber alles nachgeholt:

Ein paar Favoriten habe ich uns allen auch schon zusammen gesucht, bloß entscheiden kann ich mich kein bisschen. Espadrilles? Ein neuer Stuhl? Dieses entzückende hölzerne Aufbewahrungssystem? Oder doch eine hängende Blumenvase? Fragen über Fragen. weiterlesen

Mansur Gavriel launcht Online Store //
Sorry. Sold Out.

– 01.07.2014 um 10.15 – Accessoire

mansur gavriel Mansur Gavriel launcht Online Store // <br/> Sorry. Sold Out.

Rachel Mansur und Floriana Gavriel sind die Glückspilze des Jahres 2013: Ihr Taschen-Label Mansur Gavriel schnellte von Nullkommanix auf Platz eins der wohl beliebtesten it-Bags überhaupt, ihre Bucket Bag wurde zum heimlichen Star und Nachkömmlinge wie der cleane Backpack oder die klassische Tote sorgten dafür, dass von einem Hype-Ende noch lange keine Sicht ist. Grund der ganzen Aufmerksamkeit: Cleanes Design und minimini Stückzahl. Was am Anfang noch den Jäger in uns weckte, wird langsam zu viel des Guten: “Überall ausverkauft” – ja, das nervte dann sogar irgendwann mich. Denn entweder scheint das junge Label mit dem Nachproduzieren nicht hinterher zu kommen oder die Auflage wird absichtlich so unfassbar klein gehalten, dass dieses “Sold Out” schon nach Verkauf von 20 Taschen aufpoppt.

Glücksnews trudelten dann vergangene Woche ein: Mansur Gavriel eröffnet den hauseigenen Online Store! Ein kurzer Blick ins Sortiment bringt allerdings rasendschnelle Ernüchterung: Alles ausverkauft. Ernsthaft? IST DAS EUER ERNST? Will denn die ganze Welt einfach keine andere Tasche mehr haben? weiterlesen

Entdeckt: Das Berliner Taschenlabel “Hevan”

– 30.06.2014 um 12.00 – Accessoire Allgemein

hevan berliner taschen label Entdeckt: Das Berliner Taschenlabel HevanManchmal habe ich das Gefühl, Berlin (und auch 25 andere Städte) bestünde nur noch aus Beuteln. Aus Jutebeuteln und Rucksackbeuteln, aus Wasuchimmerbeuteln. Ich weiß jetzt auch wieso: Weil Beutel das Beste sind, wirklich wahr. Seit einer halben Ewigkeit liebäugle ich jetzt mit den Modellen von Zookie, und auch die Mädchen von Marin et Marine wissen, wie man mich mir nichts dir nichts um den Finger wickelt, seit ich nämlich selbst im Besitz eines “Sac Marins” bin, frage ich mich, wie ich bisher überhaupt ohne ein solches Exemplar auskommen konnte. Nun gibt es aber auch Anlässe, zu denen man ungern Seesack trägt, das gebe ich zu. Aber was, wenn der Sack aus Leder ist, ein bisschen edel, aber trotzdem ganz wunderbar entspannt ausschaut? Durchaus machbar – Und genau hier kommt das frisch geschlüpfte Label “Hevan” ins Spiel. 

“Hevan” bedeutet ganz einfach ”Lederproviantbeutel”, der Name stammt also aus dem Kurdischen. Ali, einer der drei Gründer des Berliner Herzprojekts kommt ursprünglich nämlich aus Ostanatolien, wo es stets sehr üblich war, seinen Proviant in einem solchen Beutel von Dorf zu Dorf zu transportieren. Schön, dass diese kleine Tradition jetzt auch hier zum Renner wird.  weiterlesen