Kategorie-Archiv: Accessoire

Mansur Gavriel launcht Online Store //
Sorry. Sold Out.

– 01.07.2014 um 10.15 – Accessoire

mansur gavriel Mansur Gavriel launcht Online Store // <br/> Sorry. Sold Out.

Rachel Mansur und Floriana Gavriel sind die Glückspilze des Jahres 2013: Ihr Taschen-Label Mansur Gavriel schnellte von Nullkommanix auf Platz eins der wohl beliebtesten it-Bags überhaupt, ihre Bucket Bag wurde zum heimlichen Star und Nachkömmlinge wie der cleane Backpack oder die klassische Tote sorgten dafür, dass von einem Hype-Ende noch lange keine Sicht ist. Grund der ganzen Aufmerksamkeit: Cleanes Design und minimini Stückzahl. Was am Anfang noch den Jäger in uns weckte, wird langsam zu viel des Guten: “Überall ausverkauft” – ja, das nervte dann sogar irgendwann mich. Denn entweder scheint das junge Label mit dem Nachproduzieren nicht hinterher zu kommen oder die Auflage wird absichtlich so unfassbar klein gehalten, dass dieses “Sold Out” schon nach Verkauf von 20 Taschen aufpoppt.

Glücksnews trudelten dann vergangene Woche ein: Mansur Gavriel eröffnet den hauseigenen Online Store! Ein kurzer Blick ins Sortiment bringt allerdings rasendschnelle Ernüchterung: Alles ausverkauft. Ernsthaft? IST DAS EUER ERNST? Will denn die ganze Welt einfach keine andere Tasche mehr haben? weiterlesen

Entdeckt: Das Berliner Taschenlabel “Hevan”

– 30.06.2014 um 12.00 – Accessoire Allgemein

hevan berliner taschen label Entdeckt: Das Berliner Taschenlabel HevanManchmal habe ich das Gefühl, Berlin (und auch 25 andere Städte) bestünde nur noch aus Beuteln. Aus Jutebeuteln und Rucksackbeuteln, aus Wasuchimmerbeuteln. Ich weiß jetzt auch wieso: Weil Beutel das Beste sind, wirklich wahr. Seit einer halben Ewigkeit liebäugle ich jetzt mit den Modellen von Zookie, und auch die Mädchen von Marin et Marine wissen, wie man mich mir nichts dir nichts um den Finger wickelt, seit ich nämlich selbst im Besitz eines “Sac Marins” bin, frage ich mich, wie ich bisher überhaupt ohne ein solches Exemplar auskommen konnte. Nun gibt es aber auch Anlässe, zu denen man ungern Seesack trägt, das gebe ich zu. Aber was, wenn der Sack aus Leder ist, ein bisschen edel, aber trotzdem ganz wunderbar entspannt ausschaut? Durchaus machbar – Und genau hier kommt das frisch geschlüpfte Label “Hevan” ins Spiel. 

“Hevan” bedeutet ganz einfach ”Lederproviantbeutel”, der Name stammt also aus dem Kurdischen. Ali, einer der drei Gründer des Berliner Herzprojekts kommt ursprünglich nämlich aus Ostanatolien, wo es stets sehr üblich war, seinen Proviant in einem solchen Beutel von Dorf zu Dorf zu transportieren. Schön, dass diese kleine Tradition jetzt auch hier zum Renner wird.  weiterlesen

Auf der Wunschliste //
Perlenpower von Saskia Diez

– 27.06.2014 um 13.49 – Accessoire box3

saskia diez1 Auf der Wunschliste // <br/> Perlenpower von Saskia Diez

Instagram, du kleiner Schlingel. Immer wieder kommt es vor, dass wir nichtsahnend unseren Stream durchgehen und an kleinen Perlen kleben bleiben. Und dieses Mal können wir es gleich wortwörtlich nehmen: Die kleinen Schmuckkreationen der Münchener Designerin Saskia Diez ist uns zwar seit längerem bekannt – trotzdem musste erst obiges Foto von ihr geteilt werden, um völlig hin und weg zu sein.

Pixie-Frisur trifft Himmelblaues Oberteil trifft Perlenschmuck – und die Jean Seberg-Liebe flammt ein zweites Mal auf. Ja, bitte: Einmal alles genau so. Bevor ich allerdings wieder überlege, die Schere über meinen Kopf wandern zu lassen, spare ich vorerst für die Perlenpower um Arm, Hals und Finger. Saskia Diez, du hast mich! weiterlesen

Beauty // Wieso geraten Haarspangen eigentlich immer wieder in Vergessenheit?

– 26.06.2014 um 12.02 – Accessoire Beauty box2 Trend

trend haarspangen frisuren  Beauty // Wieso geraten Haarspangen eigentlich immer wieder in Vergessenheit?The Man Repeller ist Schuld, ich geb’s zu. Beim Durchforsten meines Instagram-Accounts erspähte ich heute früh nämlich das Foto oben rechts, inklusive brünetter Schönheit mit feuerroten Clips im Haar. Kurz darauf sprang also ins Bad und suchte in meiner hauseigenen Krimskramskiste nach ähnlichen Klämmerchen, aber vergeblich.

Es ist doch komisch: Sind Haarspangen nicht das allernormalste Bändigungs-Instrument des Planeten? Wie kann es da also sein, dass ich seit Ewigkeiten ausschließlich auf diese schwarzen dürren Eintagsfliegen setze (gehen ja ständig verloren), die möglichst auch noch unentdeckt bleiben sollen? Bescheuert. Allzu oft denke ich nämlich, dass da noch irgendwas fehlt, am Outfit und am Körper, aber immer Hut tragen geht ja auch nicht. Die Lösung: (Bunte) Haarspangen, die offensichtlich viel zu häufig in Vergessenheit geraten. weiterlesen

Seesack Ahoi! // “Marin et Marine” aus Berlin

– 24.06.2014 um 12.03 – Accessoire box2

marin et marine Seesack Ahoi! // Marin et Marine aus Berlin Ein Sack ist nicht gleich ein Sack und kein Sack gleicht dem anderen, das ist im echten Leben so, aber auch in der Mode. Die schönsten Seesäcke weit und breit, egal ob zum Urlaubmachen oder Stadtbummeln, stammen jedenfalls von Marin et Marine. Hinter dem zauberhaften Namen und noch schöneren Label stecken noch dazu zwei herzensgute Zwillings-Schwestern, nämlich Valerié und Caroline. Man kann also gar nicht anders, als beim Anblick der Pfirisch- oder Taubenblau-farbenen Stoffbeutel aus heimischer “Familien”-Produktion verzückt mit den Augen zu klimpern und von Sonntagen am See zu träumen.

Jedes einzelne Stück wird handgenäht und mit sehr viel Liebe gespickt, so viel sei an dieser Stelle noch gesagt. Wer also wenig Lust auf Massenkonsum und Laufbandware hat, wer gern auf Qualität setzt und dem Überfluss ein wenig überdrüssig ist, der scheint bei Marin et Marine genau richtig. Hier sieht man das nämlich genau so. weiterlesen

Schmuck // Wünsche von “Delfina Delettrez”
& noch mehr “Evil Eyes”

– 24.06.2014 um 12.00 – Accessoire box3

delfina delettrez Schmuck //  Wünsche von Delfina Delettrez <br/> & noch mehr Evil Eyes Chiara Ferragni und Leandra Medine, die üblichen Verdächtigen eben, blicken mir jeden Tag aus meinem Instagram-Feed entgegen und vor allem beim “blonden Salat” seufze ich meistens “hach hübsch, aber überhaupt nix für mich”. Denkste. Diverses “Evil Eye Klimbim” verdreht aufrichtigen Schmuck-Fans sowieso schon längst die Köpfe (vermutlich spätestens seit Kenzo den Tiger-Print durch ein gigantisches Auge ersetzte), aber die beiden Grande Dames der internationalen Bloggerszene, geben dem Kind jetzt auch noch einen Namen: Schmuckdesignerin und Fendi-Sprössling Delfina Delettrez entwirft nämlich die vielleicht schönsten Augen-Ringe (hrhr) von allen. 

So viel Blingbling-Euphorie ist wirklich äußerst untypisch für mich, aber manchmal darf man ja auch mal durchdrehen und/ oder träumen. Wäre da nicht nur der Preis (ca 300-400 Euronen) – aber Freunde, zumindest wenn’s um (bezahlbare) Armbänder geht, ist Rettung in Sicht: Alexa von Von Hey schmiedet gerade nämlich auch schon Pläne mit Durchblick. weiterlesen

Trend-Spotting // Knöchel-Bandanas – machen oder sein lassen?

– 23.06.2014 um 11.34 – Accessoire box2 Mode Trend

gilda grazia talia Trend Spotting // Knöchel Bandanas   machen oder sein lassen?

Wenn man sich einmal einen Tick eingefangen hat, dann kann es mitunter äußerst kompliziert sein, wieder davon abzulassen. In meinem Bekanntenkreis ist gerade zum Beispiel das Tuch-Fieber ausgebrochen. Erst waren da diese wunderschönen Foulards, die sich um noch schönere Hälse schwangen, gern frisch vom Céline-Laufsteg oder, besser noch, auf eBay gefunden, dann gesellten sich dank Malaikaraiss und Konsorten kleinere Dreiecks-Tüchlein hinzu, die mitunter den Rollkragen ablösten und kurz darauf tauchten bei Sandro oder Cecilie Copengahen ganze Outfits in Tuch-Optik auf. Von Heidi-Haar-Experimenten ganz zu schwiegen.

Fehlen eigentlich nur noch Tuch-Gürtel, dachte ich, aber nichts geschah. Bis das schreibende italienische It-Girl Gilda Ambrosio mit einem Instagram-Bild daher kam, das womöglich den allerneuesten Schrei unter den Trendsettern zeigt: Das Knöchel-Bandana. weiterlesen

SALE // Diesmal bei Net-a-Porter
– unsere 11 Lieblingsteile

– 17.06.2014 um 16.09 – Accessoire box2 Mode Schuhe Shopping

sale net a porter  SALE // Diesmal bei Net a Porter <br/>    unsere 11 LieblingsteileIch trau’s mich ja kaum zu sagen und eigentlich wolle ich, nachdem uns der Sale von MyTheresa schon etwas mürbe gemacht hatte, auch wirklich gar nichts mehr verraten, schon alleine dem lieben Geld-Gewissen zuliebe, aber beim Anblick diverser 50%-Sale-Schnapper dort drüben bei Net-a-Porter konnte ich mich dann doch keine zehn Pferde mehr halten.

Ich mache es deshalb auch ganz kurz: 30-50%. Ihr wisst schon. Kenzo. Carven, Acne, Rag&Bone, Band of Outsiders und so weiter und so fort. Herrlich. Jetzt aber nur nicht übertreiben, sonst ergeht es uns am Ende noch wie der trauten Raute Nimmersatt. Also: Erst nochmal tief Luft holen und los geht’s: weiterlesen

13 Dinge, die den Sommer
noch schöner machen.

– 13.06.2014 um 8.00 – Accessoire Allgemein Shopping

summer essentials 13 Dinge, die den Sommer <br/> noch schöner machen. Ich mag euch hier gar nicht an der Nase herum führen, es ist nämlich so: Immer wieder trudeln Pressemitteilungen mit wunderbaren Vorstellungen bei uns ein, manchmal auch Newsletter von Lieblings-Shops wie “Kauf dich Glücklich” und immer wieder denke ich “ach, schön!”. Aber dann kommt auch schon der Haken: Wie um alles in der Welt sollen wir bloß all die hübschen und manchmal sogar praktischen Nebensächlichkeiten verwursten? Um ehrlich zu sein gar nicht und so kommt es, dass 99% aller versendeten Mails verplemperte Liebesmüh sind. 

Nehmen wir zum Beispiel den gläsernen Getränkespender dort oben im Bild: Hammer! Brauch ich auch. Aber ich kann ja schlecht einen reinen Artikel über Kinkerlitzchen wie diese schreiben, sonst würde man am Ende noch an meiner psychischen Konstitution zweifeln. Das Blumen-Zelt! Herrlich. Aber ein Beitrag über’s Outdoor-Zelten? Wir sind hier ja nicht bei QVC. Jetzt bin ich’s aber satt. Pünktlich zum Wochenende gibt’s deshalb doch ein paar Dinge, die wir euch ans Herz legen wollen. Ein Plantschbecken für den Balkon zum Beispiel. Oder den besten aller Tees von Løv Organic. weiterlesen

Accessoires // Lust auf Sommer-Schmuck!

– 12.06.2014 um 13.20 – Accessoire box3 Shopping

der schoenste schmuck shop Accessoires // Lust auf Sommer Schmuck!Ich sage das jetzt zum gefühlt hundertsten Mal: Schmuck ist mein wunder Punkt, denn eigentlich hätte ich gerne viel mehr davon, aber ich schaff’s einfach nicht. Erstens weil ich, zumindest was das angeht, äußerst geizig und bin zweitens weil ich den Titel der unangefochtenen Meisterin des Verschlampens trage. Ich bewundere derzeit genau zwei Ringe an meinen Fingern und damit die Hälfte meines ganzes Besitzes (der Rest schlummert wohl im Nimmerland oder in diversen Abflüssen). Was bei manch einem außerdem diese dünnen schwarzen Haarspängchen von DM sind, ist bei mir noch dazu die Kette im Allgemeinen: Wo zum Beispiel ist mein Dino? Und mein Halbmond? Es ist wirklich zum Heulen.

Und dann ist da noch die Sache mit dem PH-Wert meines Körpers(?). Irgendwas muss da schief laufen, Modeschmuck von H&M & Co kann ich nämlich sowieso vergessen: Alles, was eigentlich gülden aussehen sollte, wird von meiner Haut binnen 24 Stunden in ein silbernes-matt-grünes Etwas verwandelt, da hilft auch kein Klarlack. Ich überlege also, ob es an der Zeit für neuen Schmuck ist. Für einen Ring vielleicht oder eine dieser wunderschönen Ketten von Ariane Ernst? Oder habt ihr eine Idee? weiterlesen

9 kleine Glücklichmacher im Juni //
Mit Aesop, Uniqlo, Muji & Vika Gazinskaya für & Other Stories

– 12.06.2014 um 12.07 – Accessoire box2 Shopping

gluecklich 9 kleine Glücklichmacher im Juni // <br/> Mit Aesop, Uniqlo, Muji & Vika Gazinskaya für & Other Stories

Zwei Janes, zwei Glücklichmacher pro Monat. Da ich diesen Sommer so dermaßen schlau war, und gleich alle ausgeguckten Stücke schon vor dem Sale gergattert habe, bin ich bereits seit ein paar Wochen ziemlich wunschlos glücklich. Lieblinge von Wood Wood sind eingezogen, die Eistüte von Jacquemus befindet sich in meinem Besitz und selbst das Traumpaar an Sandalen steht bereits im Schuhschrank. Was braucht man da noch, denken wir uns? Hier und da ein paar Kleinigkeiten, die den Geldbeute nicht gleich auffressen, natürlich.

Da wären zum einen der lang ersehnte schwarze Nagellack, der endlich eingetütet wurde und ein ganz schnörkeloses Polo-Shirt von Uniqlo, das irgendwie immer passt. Zum anderen zwei wunderbare Zahnbürsten-Ringe, die nicht nur ziemlich niedlich, sondern auch wahnsinnig praktisch sind und das Naturshampoo von Aesop, in das ich ganz viel Hoffnung lege. Welche Kleinigkeiten sonst noch neu im Glücklichmacher-Sortiment eingetrudelt sind, das seht ihr hier: weiterlesen

Kollaboration //
Louis Vuitton x “Die Ikone & die Ikonoklasten”

– 05.06.2014 um 13.09 – Accessoire Mode

louis vuitton Kollaboration // <br/> Louis Vuitton x Die Ikone & die Ikonoklasten

Um ehrlich zu sein, gehörte ich nie zu den Mädels, die sich sehnlichst eine Monogramm-Tasche aus dem Hause Louis Vuitton leisten wollten. Dem Speedy-Overload entgegnete ich ziemlich entschlossen mit Jutebeutel und Co. und wollte damit vor allem eines zum Ausdruck bringen: Meine ganz persönliche Rebellion gegen die schickimicki-Uniform auf der Straße. Huiuiui, denkt sich da mancher wohl – und heute würde ich sogar beipflichten. Irgendwann wurde es mir dann klarer: Ein Muster, das 1896 von Georg Vuitton als Hommage an seinen Vater Louis entstand und zum Symbol des modernen französischen Designs auserkoren wurde, kann doch eigentlich gar nicht so verkehrt sein, oder? Der 13-jährige-Mädels-leisten-sich-eine-ziemlich-teure-LV-Tasche-Hype (und waren dafür gern im Türkei-Urlaub) sattelte irgendwann auf andere Labels um und das Traditionsbrand mit dem ikonischen Monogram konnte endlich wieder frei atmen – zumindest für mich.

Ich weiß nicht, ob’s an Marc Jacobs lag, an meinem Besuch im Münchener Showroom (diese Petit Noé macht mich seither verrückt!) oder an Nicolas Ghesquière, aber Louis Vuitton ist heute fetziger denn je. Der neueste Clou? Louis Vuitton x “Die Ikone & die Ikonoklasten” – die Kollaboration mit Rei Kawakubo, Karl Lagerfeld… weiterlesen

Resort 2015 // Band of Outsiders:
Und die Tücher alla Heidi –
Machen oder sein lassen?

– 03.06.2014 um 13.26 – Accessoire Trend

band of outsider Resort 2015 // Band of Outsiders: <br/> Und die Tücher alla Heidi   <br/> Machen oder sein lassen?

Es muss irgendwann in der Grundschule gewesen sein, als ein rotblasses Tuch von Portofino meine Mama nahezu täglich dazu veranlasste, mich wie Heidi zur Schule zu schicken. Ein knalliges Kleid und farbige Sandalen dazu – und schon war der putzige Look perfekt. Das war damals. Zwar haben es Vika Gazinskaya und Busenfreundin Mira Duma in den letzten Saisons bereits mehrfach versucht, uns davon zu überzeugen, dass der Bäuerinnen-Look wieder straßentauglich ist, so richtig will es bei mir allerdings erst heute funktionieren: Dank Scott Sternberg und seiner neuesten Resort Kollektion für Band of Outsiders.

Zugegeben, der Polaroid-Lookbook-Spezi kann uns eigentlich so ziemlich alles verkaufen, mit seinem i-Tüpfelchen, dem “Kopftuch trifft bollerige Hosen flirtet mit minimalistischen Looks”-Styling, trifft er bei mir allerdings doppelt ins Schwarze und schüttelt Bilder aus Kindertagen im Kopf ziemlich locker flockig ab. weiterlesen

10 Glücklichmacher im Juni // Mit Roger & Gallet Paris, Weekday, Menu & einem Nilpferd.

– 03.06.2014 um 10.54 – Accessoire Beauty box3 Mode Wir

gluecklichmacher 10 Glücklichmacher im Juni // Mit Roger & Gallet Paris, Weekday, Menu & einem Nilpferd.

Der Juni ist möglicherweise mein Lieblingsmonat, wegen des Sommers, der Sonne und all den Geburtstagen. Meine halbe Familie suhlt sich nämlich im Sternzeichen “Zwilling”, was mich normalerweise zu vielen kleinen Zuhause-Momenten beflügelt, zu Oma-Besuchen und Schwesternzeit. Diesmal ist’s allerdings anders, ich bleibe doch tatsächlich in Berlin (zu viel zu tun), mache mich für ein Wochenende lang auf den Weg nach Rügen (auch mal Durchatmen) und habe tatsächlich ein klein wenig Heimweh, dabei sollte ich doch eigentlich schon groß sein. Schuld sind all die Bilder aus der Heimat mit denen ich quasi täglich bombardiert werde. Da sieht man ganz viel Natur, große Torten und neuerdings sogar einen Strandkorb (Happy birthday, Mami!). Aber nun, wir machen es uns hier auch schön, hört ihr?

Mit duftender Creme zum Beispiel, oder einem Nilpferd, das neuerdings Bücher stoppt. weiterlesen

Shopping // 12 Accessoires gegen Sommer-Outfit-Langeweile

– 02.06.2014 um 12.50 – Accessoire box2 Shopping

accessoires Shopping // 12 Accessoires gegen Sommer Outfit Langeweile

Kennen wir das nicht alle? Während wir uns Winter dank Lagenlooks und wärmenden Accessoires ganz großartig gekleidet fühlen, geht’s im Sommer gleich ein bisschen öder zu: Die 3 S-Kombi aka Shirt + Shorts + Schuh = fertig reicht zwar völlig aus, schmeckt allerdings auch viel zu oft nach gähnender Langeweile. So startete ich am Wochenende gleich 3 Anläufe, um euch mein Outfit vom Wochenende zu kredenzen und musste beim Betrachten der Fotos jedes Mal feststellen, dass präsentierte Outfits gleich zum Einschlafen einladen. Verflixt und zugenäht. 

Die Lösung lag in der Ecke: Mut zu Hut! Und zack wurde aus der öden 3-Teile Kombi ein durchaus fescher Gesamtlook, den ich euch gleich morgen unter die Nase reiben werde. Der Trick liegt eben doch in den Accessoires drum herum – hätte ich auch vorher wissen können. Zeit, sich dem Thema ein bisschen genauer zu widmen und die wichtigsten Nebendarsteller des Sommers zu kredenzen: 12 easypeasy Retter gegen Langeweile gefällig? Et voilà! weiterlesen