Kategorie-Archiv: Allgemein

Trumpet Sleeves //
Warum „unpraktisch“ manchmal gut fürs Gemüt ist

24.01.2017 um 15.30 – Allgemein Mode Shopping

trumpet sleeves pullover shopping

Beim Anblick von Trompetenärmel kamen mir als kleines Mädchen vor allem Prinzessinnen in den Sinn. Solche, die ganz sachte die Hand heben, um einen weißen Schimmel zu streicheln und bei allem, was sie tun, feenhaft zerbrechlich wirken. So wollte ich überhaupt nicht sein und auch die Geschichte der Queen Victoria konnte mich nicht recht davon überzeugen, einer derart unpraktischen Mode Wohlwollen entgegen zu bringen. Irgendwann aber flatterten alte Bilder aus den 70er Jahren in mein Notizbuch und zum ersten Mal wollte ich selbst immerzu mit dem Arm wedeln. 2013 besiegelte schließlich Dries van Noten meine zunehmende Liebe zu Trompeten-, Glocken- und Ballonärmeln. Es sollte trotzdem noch dauern, bis sich besagte Silhouette tatsächlich in den Alltag einschleichen konnte. So richtig passierte das wohl erst im vergangenen Jahr und nun sind sie überall: Pullover, die erst einmal ein wenig untragbar scheinen (wie dort oben bei Linda Tol). Dabei ist es ganz anders. Es bedarf bloß ein wenig Phantasie und Hingabe, um zu begreifen, weshalb diese schlackernden Ärmel sogar sehr hilfreich sein können. Zumindest fürs Gemüt.

Rechnungen schreiben, Verträge unterzeichnen, das Bücherregal sortieren, Haare bürsten, telefonieren, wild gestikulierend streiten, in die Hände klatschen – nichts geschieht mehr einfach so, sondern mit viel mehr Hinhabe, wenn man so will. Ihr wisst, was ich meine. Deshalb plädiere ich also ab sofort für gelegentliches Durch-Den-Alltag-Trompeten. Es ist ja nicht so, als ließe sich das ganze bei der Pizza danach nicht einfach hochkrempeln: weiterlesen

Leserbriefe // Kati fragt:
Muss ich meine Prada Tasche zurückgeben?

13.01.2017 um 12.15 – Allgemein

leserbriefe thisisjanewayneLiebe Nike,

der Grund weshalb ich Dir schreibe, ist ein echter Mädchengrund und nie hätte ich geglaubt, dass ich wegen so etwas mal einem Menschen schreibe, den ich gar nicht kenne.
Also: ich habe die Prada Pionnière in braunem Samt, auf die ich etwa 3 Monate warten musste und nun, da ich sie habe und auch wirklich liebe, kommt mir das gute Stück dermaßen empfindlich vor, dass ich ernsthaft Zweifel habe, ob ich sie wirklich behalten soll. Sie ist noch ungetragen, hat aber schon von der Lagerung im Staubbeutel Druckstellen. Daher frage ich mich, ob sie schön altert, oder bald einfach nur ramponiert aussieht. Nachdem Du sie ja schon seit einer kleinen Weile hast und ich mir jetzt seit Tagen sinnlos den Kopf darüber zerbreche plus meine Rückgabefrist morgen abläuft, schreibe ich Dir jetzt einfach.

Ich wäre Dir sehr dankbar für eine kurze Antwort, sei es in Steno :)
1000 Dank und liebe Grüße
Kati weiterlesen

Short News // Farewell Mister President, Martin Margiela meldet sich zurück, Pre Fall Stella McCartney

11.01.2017 um 12.17 – Allgemein

short news1

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U.a. mit den Golden Globes, Obamas Abschiedsrede, Margielas Rückkehr, einer Iris Apfel Deutschlandpremiere und der Pre Fall Kollektion von Stella McCartney. weiterlesen

Meet the Team //
Welcome, Fabienne Sand!

05.01.2017 um 12.21 – Allgemein

fabienne sand

Auf der langen und steinigen Suche nach einem neuen Teammitglied, das es vermag, endlich unsere Interview-Ressort-Lücke zu füllen und noch dazu für frischen Wind in unserer Jane Wayne Diskussionsrunde zu sorgen, erreichten uns eines Nachmittags ganz unverhofft ein paar wenige, aber bestimmte Zeilen von Fabienne Sand. Zwei Tage später saß die 24-Jährige uns auch schon Gegenüber, es folgten rasch Probetexte und schließlich das gute alte Bauchgefühl, das uns flüsterte: She’s the one! Und an dieser Stelle übergebe ich auch schon den Redestein:

„Ich bin Fabienne, 24 Jahre alt und ein waschechtes Nordlicht. Geboren und aufgewachsen bin ich im hübschen Lübeck an der Ostsee und seit vier Jahren fröhliche Wahlberlinerin. Nachdem gescheiterten Versuch Kunstgeschichte zu studieren, habe ich mich lange in der PR-Welt herumgetrieben. Zuerst als Praktikantin, bis zuletzt als Auszubildende bei Silk Relations, habe ich einige Zeit die Showrooms von Berlin auf den Kopf gestellt und unter anderem für Kunden wie Nike Sportswear gearbeitet. Trotz tollem Team und ganz viel Spaß, hat es mir dann doch irgendwann gelangt und aktuell in den Berliner Westen verschlagen: An der Universität der Künste studiere ich seit Oktober Gesellschaft- und Wirtschaftskommunikation und könnte mir zur Zeit nichts schöneres vorstellen, als nebenbei nun auch ein kleiner Teil der Janes zu sein – bei so einer Möglichkeit sagt man ja nicht nein! Ich freue mich tierisch darauf, für euch tolle Frauen mit Fragen zu löchern, eine Stimme zu haben und künftig meinen ganz persönlichen Senf zu aktuellen Themen dazu geben zu können. Aufregend ist das!“ weiterlesen

Short News // Neues von IKEA, dem Gucci „Fake Shirt“ & einer Doku über Debbie Reynolds & Carrie Fisher

05.01.2017 um 9.13 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U.a. mit der GIRLS-Crew auf dem Glamour Cover, mit News von Vetements, einer Doku über Debbie Reynolds und Carrie Fisher, einem aktuell omnipräsenten Gucci-Shirt und neuen Möbeln bei IKEA. weiterlesen

SHORT NEWS // Oh, Berlin ❤️, R.I.P 2016 – thanks for nothing, Googles Top Suchergebnisse 2016

20.12.2016 um 18.30 – Allgemein

short news

Die gestrige Tragödie in Berlin hinterlässt vor allem eines: Unbeantwortete Fragen. Dazwischen mischt sich Unverständnis, Trauer, Wut und nicht zuletzt Angst. Völlig normal und völlig selbstverständlich, gerade dann, wenn solch furchtbare Geschehnisse sich geografisch nähern und   auf einmal vor unserer eigenen Haustüre stattfinden. Wer allerdings genau aus welchen Gründen hinter dieser Tat steckt, ist bisher nicht bekannt – und Mutmaßungen bringen uns an dieser Stelle nicht weiter, sondern schüren nur noch mehr Angst, die in Nullkommanix in Hass umschlagen kann oder manche Menschen unter Generalverdacht stellt. Eine Eilmeldung ereilt in diesen Stunden die nächste, um im nächstem Moment als Falschmeldung die Runde zu machen. Um es mit Fabian Harts Worten zu sagen: „Internationalen Medien zufolge soll der vermeintlich Mutmaßliche aller Voraussicht nach anscheinend gewesen sein.“ Wir wissen nicht viel bis nichts und vielleicht sollten wir genau aus diesem Grund unsere Sprachlosigkeit manchmal einfach ein bisschen ernster nehmen weiterlesen

Short News // Neue Emojis, eine Mitesserzange & Musik von Balbina

14.12.2016 um 8.24 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U.a. mit dem neuen Lied von Balbina, einer Crowdfunding Aktion gegen rechtes Gedankengut, den neuen Emojis, einer Art Pinzette, die Mitesser wegmacht und Kate Moss als Elvis. weiterlesen

Slow Sunday //
Ich möchte, dass du mich magst.

11.12.2016 um 0.01 – Allgemein

This is Jane Wayne - Slow Sunday - Ich möchte, dass du mich magstIch bin oberflächlich konsenstauglich. Ein konsenstaugliches Chamäleon sozusagen. Nicht zu laut, nicht zu leise. Lustig aber nicht albern. Höflich, aber nicht unterordnend. Locker, aber nicht überdreht. Freundlich, aber nicht naiv. Selbstbewusst, aber nicht arrogant. Ich wirke deswegen in vielen Situationen fast unsichtbar, aber trotzdem erinnert man sich später an mich, fast immer positiv. Ich habe das perfektioniert. Nicht nur, weil ich festgestellt habe, dass mich dieses Verhalten in der künstlich aufgebauschten Mode-Branche, in der ich lange gearbeitet habe, am wenigsten gefährdet – sondern auch, weil die Wahrscheinlichkeit, abgelehnt und verletzt zu werden, wenigstens etwas minimiert wird. Denn darum geht es: Um unbegründete Ablehnung der eigenen Person. In der Tiefe bin ich ganz und gar nicht konsenstauglich, sondern eher ein seltsames Nischenprodukt mit etwas komischen Ansichten und Prinzipien, über die sich selten jemand unterhalten möchte. Doch davon wissen die meisten gar nichts, weil es zu diesem Level an Intensität oft nicht kommt.

Das finde ich auch nicht schlimm. Intensität ist anstrengend und Oberflächlichkeit sowie Small Talk sehr wichtiger Gesellschafts-Kit. Was ich aber schlimm finde, ist, dass mir in meinem Leben in den meisten Fällen nicht mal mit einem Mindestmaß an Freundlichkeit und Respekt entgegengetreten wird. Selbst mit meiner heute perfektionierten Unsichtbarkeit. Einfach so, aus Gründen, die nie jemand zugeben würde und die ich mir nicht ausgesucht habe. Ich möchte aber nicht abgestraft werden für Dinge, Eigenschaften oder Vorteile, die ich angeblich genieße, wenn diese absolut nichts mit mir als Person zu tun haben. Ich möchte in Frieden vor mich hin leben. Ich möchte in Ruhe gelassen werden. Ich möchte aber auch, dass man mich mag, weil es viel schöner ist, gemocht zu werden. Weil eine freundlich gestimmte Umwelt einem Sicherheit gibt. Weil respektvolles Verhalten und „jemanden mögen“ häufig sehr nah beieinander liegen. Und weil es an meiner Person nichts „nicht zu mögen“ gibt.

weiterlesen

Short News // Von Leandra Medines traurigem Verlust, goldenen Schuhen von aeyde & einer Jobbörse nur für Frauen

07.12.2016 um 12.09 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U.a. mit Miss Piggy, Zosia Mamet und Leandra Medine, mit gleich zwei Unterwäsche-Labels, die wir uns genauer ansehen sollten, goldenen Schühchen zum Reinverknallen, einem Flohmarkt, den ihr euch unbedingt merken müsst und dem neuesten Video von the One and Only Beyoncé. weiterlesen

Evening Capsule Collection //
by Sandro Paris

05.12.2016 um 17.44 – Allgemein

sandro paris evening collectionIch bin tatsächlich in Besitz eines Adventskranzes, Lio erfreut sich sogar zum ersten Mal in seinem Leben am dazugehörigen Kalender und ein kleiner Tannenbaum funkelt auch schon selig neben dem Esstisch vor sich hin. Man könnte also fast meinen, ich sei zeitlich richtig gut im Festtags-Rennen, aber nein, so ist es nicht, denn im Geschenksack herrscht derzeit noch gähnende Leere. Das macht mich, gelinde gesagt, extrem nervös. Und am liebsten würde ich wirklich auf das Christkind pfeifen, außer in Hinsicht auf die Allerkleinsten natürlich, aber ich sage euch, am Ende wäre ich ohnehin wieder die einzige dumme Nuss, die Absprachen für bare Münze nimmt und deshalb auch mordsmäßig echauffiert über meine leeren Hände. Ich muss mich also ranhalten, auch hinsichtlich der Weihnachtsgarderobe, die ist nämlich zumindest meiner Oma nicht schnurzpiepegal. Und, so viel Ehrlichkeit wird an dieser Stelle ja wohl erlaubt sein – je älter ich werde, desto mehr erfreue ich mich auch am Zelebrieren sämtlicher Feste, mit allem Pipapo. Es darf mittlerweile also durchaus auch etwas gülden zugehen.

Wie etwa bei Sandro Paris, aus dessen aktueller Evening Capsule Collection ich mir das obige Top aussuchen durfte. Aber natürlich gibts da noch mehr, und zwar ab sofort. Aus Samt, Spitze und Seide zum Beispiel. Hier trifft ein Hauch Swinging London auf Studio 54 Atmosphäre, würde ich sagen: weiterlesen

5 PIECE WARDROBE //
Öfter mal Carrie Bradshaw sein

30.11.2016 um 14.34 – Allgemein

carrie Bradshaw

Zeit ihres Seriendaseins und streng genommen vor allem auch danach, gehörte Carrie Bradshaw zu den Stilikonen überhaupt und sorgte ganz nebenbei erwähnt dafür, dass bei Manolo Blahnik wieder die Kassen klingeln. Aber warum eigentlich? Sie wagte das Unwagbare, kombinierte in schillerndster Manier – und trotzdem sah ich hier in Deutschland niemals eine Frau aufgebrezelt wie Carrie Bradshaw über die Straße tapsen. Eine Frau, die einen solch extrovertierten Stil vertrat, die im Tütü so hinreißend aussah und keine ihrer Outfitzusammenstellungen jemals groß zum Thema machte, die hierzulande allerdings scheinbar auch niemand kopierte, sollte wirklich ein Stilvorbild sein? Merkwürdig eigentlich, eifern die meisten von uns heute wohl eher dem klassischen Stil einer Olivia Palermo hinterher. Grund genug, für ein klares jajaja zu plädieren und den Spaß der Mode wieder häufiger zu zelebrieren, ganz ohne Augenroller oder Kopfschüttler. So vergesst die Carrie doch nicht!

Ich weiß nicht, ob Mrs Bradshaw ein 90210 Shirt jemals getragen hätte oder ob sie Steghosen mit Plissee kombinieren würde. Aber eines weiß ich ganz sicher: Sie hätte sich für eine Farbpalette sondergleichen stark gemacht, dabei ihr schönstes Selbstvertrauen aufgetragen und obendrein noch so viel Spaß an jeder einzelnen Kreation gehabt, dass sie gar nicht anders gekonnt hätte, als sie nicht zu kombinieren. Neues aus der Reihe: Geht nicht, gibt nicht – und der zarte Versuch, euch noch einmal zu zeigen, dass es keine Regeln gibt, außer jene, die ihr aus tiefstem Herzen selbst aufstellt (Job-bedingte Codes ausgeschlossen. Ein Jammer eigentlich.) weiterlesen

SHORT NEWS // „Schminktutorial“ für geschlagene Frauen, Instagram-Update & GIRLS Trailer

29.11.2016 um 14.36 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: Darunter u.a ein Schminktutorial, das uns sprachlos machte, Marie Nasemanns neues Blog über Nachhaltigkeit, der finalen GIRLS-Staffel, einem Ausstellungstipp & einem Instagram-Update. weiterlesen

Short News // Mit Lena Dunham, Naturkosmetik & einem Technik Blog für Frauen

23.11.2016 um 10.25 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: Darunter u.a. Lena Dunhams reanimierter Podcast-Kanal „Woman of the Hour“, einem Filmtipp mit Adam Driver, nachhaltigen Weihnachtsshopping-Tipps, dem DKNY Event in Berlin und Gigi Hadids Entschuldigung. weiterlesen

Brain Blah // Jeder soll schön sein, aber niemand darf es.

15.11.2016 um 17.40 – Allgemein Gesellschaft Leben

body positiveIch habe eine Freundin, die nicht nur blitzgescheit ist, sondern zweifelsohne auch bildschön. Die Diamantin meines Bekanntenkreises sozusagen, vor Selbstbewusstsein strotzend und sogar objektiv betrachtet makellos, von innen und außen. Bloß strahlt sie genau das auch aus, seit der Grundschule schon, weshalb sie wahre Frauenfreundschaften laut eigener Aussage bis heute an etwa einer Hand abzählen kann. Das ist keine Ausrede, jedenfalls musste ich meine eigene Vermutung, nämlich jene eines möglichen Lecks in Sachen Sozialkompetenz ihrerseits, schnell über Bord werfen; schon mehrere Male konnte ich nämlich live dabei zusehen, wie männliche Mitmenschen sich den Hals nach ihr verdrehten, während die anwesenden Damen nichts als abwertende, von Angst geplagte Blicke für die sauschlaue Schönheitskönigin übrig hatten. Das klingt jetzt hoch gestochen, aber ich meine das so, denn wer ausschließlich hübsch daher kommt, wird nur selten als Bedrohung wahrgenommen, stimmt aber das Gesamtpaket: Panik, big time.

Das lassen wir jetzt einfach mal so im Raum stehen, weitere Beobachtung führen uns nämlich geradewegs in eine viel interessantere Einbahnstraße. Wer das mediale Zeitgeschehen derzeit aufmerksam verfolgt, wird wohl kaum an all den lauten Parolen für mehr Selbstbestimmung, Selbstliebe und Selbstsein vorbei gekommen sein, der weiß um den aktuellen, mitunter bis über die Grenzen hinaus vermarkteten Body-Positive-Chor, in den sämtliche Meinungsmacher gerade eifrig einstimmen. Wir begrüßen diese Entwicklung, sehr sogar, bloß frage ich mich zunehmend, ob besagter Appell überhaupt verstanden wurde. Alle sollen schön sein, aber (so gut wie niemand) darf es? weiterlesen

Short News // Mit Warm Up 3, ganz viel Glitzer & den Gilmore Girls

15.11.2016 um 14.37 – Allgemein

short news neu

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: Darunter u.a. Legos Supergirl-Sammlung, das Aus (?) für Nasty Gal, Ines de la Fressange für Petit Bateau, Kendall Jenners mysteriösem Abgang und einem Aufruf für den guten Zweck! weiterlesen