Kategorie-Archiv: Beauty

BEAUTY // Nachgestylt:
Den Kate Bosworth Coachella Festival Flechtscheitel

– 17.04.2015 um 10.06 – Beauty

beauty Flechtfrisur BEAUTY // Nachgestylt: <br/> Den Kate Bosworth Coachella Festival Flechtscheitel

Nein, nein, nein ich werde kein böses Wort über Coachella verlieren. Von so einem Line-Up kann sich nämlich manch andere Musikveranstaltung mal eine dicke Platte abschneiden. Aber wer glaubt, dass die Bands und Künstler auf der Bühne hier die erste Geige spielen, der irrt gewaltig. Denn nicht etwa Weltacts wie Florence and the Machine, Madonna oder Lykke Li, die sich hier gegenseitig das Mikrofon in die manikürten Hände geben, sind das Highlight der beiden aufeinander folgenden Wochenenden im April. Auch nicht der am gleichmäßigsten gemähteste Rasen der Welt, der jeden Profigolfer Kribbeln in den Händen verursachen würde. Und nein, auch nicht die festlichste Traumzauber-Dekoration ist Merkmal der Mutti aller Musik-Festivals im palmigen Palm Springs.

Nein, da wo auf anderen Festivalwelten nämlich Klappstühle, Plastikbecher oder vollgebrochene Zelte das vorherrschende Bild ist, sind es hier eindeutig Kameras und mindestens modische AA-Celebrities, die sich gern vor Kameras sehen. Auf jeden Promi kommt mindestens ein Fotograf. Die Linsendichte beträgt 100%. Jeder von ihnen hofft auf ein Bild von sich mit Fransendress unter den Coachella Posts im Netz, mit denen die Modeblogs und Social Media Kanäle in diesen Tagen vollgestopft werden. Und unter ihnen befand sich dieses Jahr auch die wundervolle Kate Bosworth, der ich hiermit für ihre Flechtfrisur den Cochella-Pokal in der Kategorie Beauty überreichen will. Wenngleich meine Festivalsaison anders aussehen wird, soviel steht fest: Mit mehr Modder und weniger Handyempfang – diese Frisur verdient es sowas von nachgestylt zu werden. Eine französische Variante des zarten Bosworth-Festival-Flechtscheitels ist es geworden und das war auch gar nicht mal so schwer – schaut her: Die 4-Schritte Nachstyling-Variante: weiterlesen

Beauty // Zieh’ dich gesund mit Öl
– Öl ziehen im Selbsttest

– 08.04.2015 um 13.50 – Beauty

oel ziehen Beauty // Zieh dich gesund mit Öl <br/>   Öl ziehen im Selbsttest

Achtung, es folgt ein kluger Informationsbeitrag – und wer mich kennt, der weiß: Die Artikel, in denen ich viel Wissen auf so wenig Platz wie möglich quetschen muss, sind mir ein Dorn im Auge. Andersherum hingegen: Viel Text, viel Scalablabla und weniger ganz harte Fakten gehen mir runter wie Öl – womit wir auch schon beim heutigen Thema wären (Übergangskönigin): Oder fast, denn das Öl und die Fakten über die wir heute sprechen, schluckt man gar nicht runter – man zieht sie. Ja genau, aber nicht etwa durch die Nase, durch den Kakao oder hinter sich her – nein, durch die Zahnzwischenräume und durch das komplette Mundareal. „Öl ziehen“ ist eine hinlänglich bekannte, aus der ayurvedischen Medizin stammende Methode, die Hauptsächlich der besonderen Mundhygiene und sogar der Heilung von Krankheiten dienen soll. Es gibt auch hierzu Berge an Wissen, aber hier, jetzt und heute habe ich mal versucht mir und euch die allerwichtigsten Fragen zu beantworten. Oeliger wird’s nicht.

Fangen wir an mit der Wichtigsten: Öl ziehen? Was ist das überhaupt? weiterlesen

Neu im Kulturbeutel //
Die Beauty-Knaller des Monats

– 01.04.2015 um 15.26 – Beauty

beauty knaller Neu im Kulturbeutel // <br/> Die Beauty Knaller des Monats

Ihr Hasen, guckt euch mal kurz um – es ist Ostern. Ja richtig, April. Gerade noch gab ich euch Beauty-Empfehlungen für ein gesegnetes Weihnachtsfest. In der Zwischenzeit habt ihr euch geliebt, gehasst, geschminkt, gefeiert, Kinder bekommen, die Haare abgeschnitten und von Niklas wieder verwuscheln lassen. 

Warum rast denn alles immer so furchtbar hastig? Ihr wisst was das heißt, wir haben keine Zeit mehr zu verlieren – die wichtigste Konstante in eurem Leben, die Beauty-Knaller des Monats, hier habt ihr sie – und zwar schnell! Dieses Mal mit dabei: Ein Jahreshighlight, Gude-Laune-Lippen, ein Pony-Bändiger und die Mutter aller Augencremes. weiterlesen

BEAUTY & GEWINNSPIEL //
Klimperwimpern dank des Max Factor Masterpiece Glamour Extensions Mascara

– 23.03.2015 um 10.08 – Beauty

mx factor1 BEAUTY & GEWINNSPIEL // <br/> Klimperwimpern dank des Max Factor Masterpiece Glamour Extensions Mascara

Max Factor, der alte Schönmacher-Ritter, kam da plötzlich auf seinem Ross angeritten und in der Hand den neuen Max Factor Masterpiece Glamour Extensions 3-in-1 Volumen Mascara, um uns die Augen zu verdrehen oder besser gesagt: Die schönsten Wimpern aller Zeiten zu verpassen. Wir lassen uns aber nicht von jedem dahergelaufenen Max erzählen, was gut ist oder nicht, sondern unterziehen der neuen Turbo Wimperntusche doch direkt mal einen kleinen Test auf Herz und Nieren. Scalamari-Jane-geprüft, sozusagen.

Das ist aber längst nicht alles: Neben meinem kleinem Selbsttest, verrät euch Make-Up Artist Stephan Schmied on top noch ein paar Geheimnisse für den ultimativen Glamour Look und ihr könnt ihn sogar bald selbst live über eure innigsten Beautyfragen ausquetschen. Dazwischen gibt’s sogar noch was zu gewinnen. Bereit? Alles der Reihe nach und los geht’s: weiterlesen

BEAUTY // Egyptian Magic –
Ich bin dann jetzt auch mal Nofretete

– 20.03.2015 um 9.03 – Beauty

Egyptian Magic BEAUTY // Egyptian Magic   <br> Ich bin dann jetzt auch mal Nofretete

Bei wirklich wichtigen, bahnbrechenden Menschheitsschöpfungen und Trendgeschichten, die die Welt bewegen, scheine ich immer gerade Mittagsschlaf zu halten. Jahre später wache ich dann auf, um allen aufgeregt davon zu erzählen.

Und vor Kurzem ist mir das glatt schon wieder passiert: Die Egyptian Magic Cream war mir vorher noch niemals irgendwo begegnet, bevor eine Freundin neulich in der Schlange mir ebendiese dringend ans Herz legte, als ich ihren strahlenden, gesunden Teint bemerkte. Die hörte gar nicht mehr auf zu schwärmen und ich dachte, ich hätte da einen ganz besonderen, neuen Schatz gefunden. Meine anschließende Recherche ergab: Nichts da – anscheinend bin ich hier auf ein altes, vielleicht sogar uraltes Kultprodukt gestoßen und hatte keinen blassen Schimmer.  weiterlesen

Beauty // 20 Tricks, Kniffe &
spontane S.O.S Alternativen

– 18.03.2015 um 13.55 – Beauty

beauty1 Beauty // 20 Tricks, Kniffe & <br/> spontane S.O.S Alternativen

Wer kennt das nicht, es muss mal wieder schnell gehen, das Tinder Date wartet seit einer geschlagenen Dreiviertelstunde unten am Späti, aber im Bad läuft alles schief, der Lieblingslippenstift bricht, mit ihm dein ganzes Herz und all deine Hoffnung. Oder: du bist am Ende des Monats ganz einfach zu arm, um dir neue Kosmetik anzuschaffen, zu faul, um die Helferchen noch zu besorgen oder es einfach leid, weil du eh nur leere Versprechungen im Regal liest. Da liegt diese eine Frage doch ganz nahe:

Wo bleiben die guten Beauty-Tricks und Kniffe in gesammelter Form, wenn man sie mal wirklich braucht? Hier! Scalamari Jane aka Hausmittelchen-Jane ist zur Stelle:  weiterlesen

BEAUTY // Chemisches Peeling
– Gruselshow oder Wunderwaffe?

– 13.03.2015 um 13.30 – Beauty

beauty BEAUTY // Chemisches Peeling <br/>   Gruselshow oder Wunderwaffe?

 „Ist das Gefährlich? Das hört sich echt gruselig an“

Sarah Janes Sorgeton kommt nicht gerade überraschend, als ich ihr von meinem Chemischen Peeling Experiment-Wünschen erzähle. Auch sie wird die Bilder von Sex and the City Samanthas entstelltem Gesicht im Kopf haben. „Das ist wie mechanisches Peeling nur halt mit Säure“ versuche ich sie nicht gerade geschickt zu beruhigen. Aber erstmal der Reihe nach: Chemisches Peeling – Was ist das überhaupt?

Peeling, das kennen wir ja nun. Mal mit Körnchen, mal mit Salz – ein altbewährter Beauty-Hut. Durch die Struktur der Partikelchen werden durch die Bewegung Hautschüppchen und Unreinheiten weggerubbelt. Wir hatten da auch schon ein paar Selbstmachideen. Das chemische Peeling dagegen arbeitet mit ätzenden (ohgott) oder reizenden (schon beim Lesen aua) Stoffen, die obere oder auch tiefere liegende Hautschichten ablösen sollen, um zum Beispiel Aknenarben zu beseitigen oder eben der Verbesserung und Glättung der Hautstruktur dienen. weiterlesen

TAGS:

DOVE Kampagne // Sag “JA”
zu deiner Schönheit #IchSagJa

– 09.03.2015 um 15.37 – Beauty Gesellschaft Kampagne Wir

ich sag ja dove DOVE Kampagne // Sag JA <br/> zu deiner Schönheit #IchSagJaDie Sache mit der eigenen Zufriedenheit ist eine verfahrene Kiste: Ständig nörgeln wir, mäkeln an uns selbst herum oder zeigen mit leicht verachtendem Blick auf andere – nur um ruhigen Gewissens festzustellen, dass bei denen auch nicht alles richtig sitzt. Es fängt doch schon so an: Mit verknitterter Stirn stehen wir in gebeugter Haltung vor dem Spiegel, zupfen an unseren Haaren herum und finden alles doof: Vor allem uns. Nur die wenigsten Frauen würden sich nach ihrem eigenen Empfinden als „schön“ bezeichnen – ist das nicht unfassbar traurig? 

Dabei ist Schönheit doch so unfassbar subjektiv und fängt bloß in unserem eigenen Kopf an: Wenn wir uns also selber schön finden und fortan selbstbewusster durchs Leben schreiten würden, dann können wir andere doch eigentlich nur in unseren Bann ziehen, oder? Die krumme Nase, zum Beispiel, gerade die macht dich aus. Genauso wie die leicht schiefen Zähne. Und Gott sei Dank hast du manchmal Pickel, wie furchtbar unnormal wäre deine Haut auch, wenn sie trotz natürlicher Irritationen immer völlig regungslos bliebe= Lasst uns unsere markanten Eigenschaften doch einmal wieder ins Positive verkehren, unsere Mollies in weibliches Gold umwandeln, aus unseren Segelohren Schlupföhrchen zaubern oder unsere hohe Stirn durch einen strengen Zopf besonders betonen. Lasst uns zu unserem Körper stehen und laut “JA” sagen – und das ab sofort lauthals im Chor mit allen anderen Mädels da draußen. weiterlesen

BEAUTY // Sommersprossen –
Von Schokoeis und Saltos vom Beckenrand

– 06.03.2015 um 13.02 – Beauty

Sommersprossen1 BEAUTY // Sommersprossen   <br/> Von Schokoeis und Saltos vom Beckenrand

Eine Genvariante der Pigmentablagerung ausgelöst durch Sonnenlicht – irgendwas mit Melanin – das sagt die Medizin über euch. Doch viel mehr als eine Laune der Natur, seid ihr Verbindungspunkte an schöne Tage und die Erinnerung an mein inneres Lausemädchen – damals und heute. An euch hängen Gedanken an Schokoeis und Salto vom Beckenrand – verklebte Pommeshände im Freibad. Unter „Besondere Kennzeichen“ schrieb ich euch in jedes Freundschaftsalbum der 6C bei Frau Hartusch. Auch in Pauls. Paul hatte ebenfalls rotblonde Haare, doch war dazu riesig groß und schlackselig. Er war viel schlauer als seine Noten und mehr Raudi als seine knopfigen Augen vermuten ließen. Als Rüpel wie er im Buche steht, ließ er Lehrer kapitulieren. Er paffte mit Zwölfeinhalb in den geschwänzten Stunden Malboro Lights im Wäldchen hinter der Schule und klaute mir meinen ersten Lidschatten.

Pauls Papa schlug ihn – manchmal mitten ins Gesicht. Zwischen den blauen Stellen waren dann aber immernoch seine vielen kleinen, braunen Fleckchen erkennbar – ich hätte sie ihm manchmal gern geküsst und seinem Vater dagegen liebend gern heftig eine zurückgeballert. Wenn sich unsere Hände trafen zählte man doppelt so viele Flecken. Meine Punkte verschwanden im Winter jedes Mal fast ganz und gar, seine nie – auch nicht mein Lieblingspunkt direkt auf der Oberlippe. Die, die in den kalten Monaten bei mir übrig blieben am Ellenbogen und Knie verband Paul manchmal mit Filzstift ohne eine Ahnung zu haben, wie kitschig das heute wirkt – kitschig waren wir damals nämlich nicht, sondern nur ein verknalltes Team mit Sommersprossen. weiterlesen

Neu im Kulturbeutel //
Die Beauty-Knaller des Monates

– 03.03.2015 um 14.17 – Beauty box2

beauty knaller Neu im Kulturbeutel // <br/> Die Beauty Knaller des Monates

Welche Schönmacher-Knaller haben sich in letzter Zeit eigentlich neu in mein Badezimmer geschlichen? Das zeige ich euch in jedem Monat in der Rubrik „Neu im Kulturbeutel“ und verrate euch auch gleich warum.

„Unter der Dusche sind wir alle nackt“ – ist die tiefschürfende Quintessenz des gestrigen Abends, an dem ich mit meinem lieben Freund Fabian in der „Scharfen Ecke“ auf dem Hamburger Kiez versackte bis ungefähr gerade eben. An diesen magischen Abenden entstehen nicht nur wunderbare Gedankenformationen, die sich in philosophischen Ergüssen einander reiben, sondern auch und weitaus häufiger der Fall: Miese Haut vom Qualm und Pickel und Knittern vom Alkohol. Doch für all die sind zum Glück Kräuter gewachsen, die uns am Morgen danach wieder fabelhaft aussehen lassen. Von Wortneuschöpfungen für Mascara-Dimensionen, doppelten Konsonanten und dürstender Haut wie Kehlen von Profisquashern nach dem Endgegner lest ihr jetzt: weiterlesen

BEAUTY-Reminder // Haarband-Variationen
auf der NYFW

– 19.02.2015 um 11.11 – Beauty Haare

haarband BEAUTY Reminder // Haarband Variationen <br/> auf der NYFW

‘Tsching: Haarbänder. Ach ja richtig, da war doch was, das wir uns um den Kopf binden können! Manchmal denke ich, mein Hirn ist so überfordert mit all den Eindrücken, dass mir selbst bei den banalsten Beauty-Umsetzungen ein Phoa, das habe ich glatt vergessen aus dem Mund raus ploppt. Da müssen erst Proenza Schouler, Richard Chai Love und Lacoste um die Ecke kommen, um mir sinnbildlich ein dickes, fettes Schild mit dem Aufduck “Reminder” vor die Nase zu halten. Vielleicht liegt’s an Berlin oder einfach daran, dass ich dem Kopf zu wenig Aufmerksamkeit schenke, aber Haarbänder war’n in meinem Kosmos schon länger nicht sehr präsent gesehen. Klaro, als Schwitz-Schutz beim Sport – aber sonst?

Eigentlich merkwürdig, dabei ertönt die 70er Musik derzeit doch so laut, wie schon lange nicht mehr – da müsste das gute alte Haarband derzeit doch eigentlich omnipräsent sein, non? Ob das Band im raspelkurzen Haar auch so adrett sein könnte, sehe ich derweil noch nicht so richtig. Aber bei wallender Mähne und hoch anliegendem Zopf à la Richard Chai Love – ouiouioui! weiterlesen

Behind-the-Scenes // Beim Lookbook
Shooting von Mailakaraiss mit
TONI&GUY Hair Meet Wardrobe

– 12.02.2015 um 16.15 – Beauty box3

malaikaraiss toni guy1 Behind the Scenes // Beim Lookbook <br/> Shooting von Mailakaraiss mit <br/> TONI&GUY Hair Meet Wardrobe

Wer denkt, die Designer würden sich nach ihren großen Schauen bloß in den Armen liegen, auf ihre Kreationen anstoßen und erst mal ein paar Tage verschnaufen, der täuscht ganz gewaltig. Nur einen einzigen Tag nach MALAIKARAISS großer Herbst/Winter 2015 Show während der vergangenen Mercedes-Benz Fashion Week hier in Berlin, treffen wir unsere liebste Designerin auch schon wieder am Set zum Lookbook Shooting mit Lieblingsmodell Franzi Müller. Der Grund für die Ruckizucki-Aktion? “Na, weiß du, Sarah. Jetzt haben wir noch alle ein bisschen Resternergie. Kommende Woche ist die eventuell schon ganz futsch.” Also Augen zu und weiter powern!

Wir durften in diesem Jahr exklusiv beim Shooting dabei sein, Hair und Make up Artist Gregor Makris über die Schultern schauen und uns seinen #HairmeetMalaika Look in Kooperation mit TONI&GUY Hair Meet Wardrobe genauestens abgucken und dabei zusehen, wie Fotografin Cathleen Wolf mit jedem Schuss für einen Treffer sorgte. Aber jetzt erstmal alles der Reihe nach.  weiterlesen

BEAUTY // Sarah Janes Schönmacher
im Februar

– 09.02.2015 um 11.22 – Beauty

schoenmacher BEAUTY // Sarah Janes Schönmacher <br/> im FebruarLiebe Haut, fängst du dich vielleicht ganz bald wieder? Ich weiß nicht, ob’s am Wetter liegt oder einfach an der Tatsache, dass mein Gesicht sich gerade im zweiten Frühling befindet, aber ein Pickelchen jagt gerade das Nächste. Während mein jugendlicher Leichtsinn auf der Haut im Moment nicht abebben mag, gibt’s dieser Tage bloß eine Geheimwaffe – und die kam mehr als gerufen: Diorskin Nude Air. Das flüssige Glück, das so zart im Gesicht schmilzt, gründlichst abdeckt und dabei so schwerelos scheint, dass ich es nie wieder hergeben werde. Ein Make-Up also, das von mir das Prädikat “Geheimer Lebensretter” verdient – und das, obwohl ich im Umgang mit Farbe im Gesicht eigentlich eher der Trottel unter den ebenmäßigen Verteilern bin. Pipette aufsaugen, auf dem Handrücken entladen und peu à peu im Gesicht an Ort und Stelle bringen: Zack, gleichmäßig frisch! 

Was mich sonst noch Beauty-technisch schwer begeistert hat? Das erfahrt ihr hier: weiterlesen

Video des Tages // Natalie Portman in:
It’s Miss, actually.

– 04.02.2015 um 10.28 – Beauty box1 Kampagne

Um kaum eine andere Kampagne wurde in der jüngsten Vergangenheit so viel Wirbel gemacht wie um den allerneuesten Beauty-Spot aus dem Hause Christian Dior: It’s Miss, actually. So viel stand fest: Es sollte um eine Hochzeit gehen, die schöne Natalie Portman würde die Braut mimen und irgendetwas sollte nicht so richtig laufen, wie geplant. Eine wahnsinnig aufwendige Hochzeitseinladung, unzählige Teaser-Videos und Polaroids der Heirat, auf denen ich mich sogar wieder fand, folgten. Eine wirklich aufwendige Kampagne, die schon vor ihrem offiziellen Launch mehr als entzückend daher kam – so viel stand bereits fest.

Heute wurde das Geheimnis nun endlich gelüftet – und was sollen wir sagen? Miss Dior bleibt Miss Dior und wird vorerst nicht zur Madame. Natalie Portman flüchtete nämlich, ganz nebenbei bemerkt in einer Traumrobe von Christian Dior Couture, geradewegs vom Altar in die Wildnis, um schließlich von ihrer eigentlich großen Liebe mit dem Helikopter gerettet zu werden. Dramatisch untermalt von Janis’ Joplins Evergreen “Piece of my heart” – und spätestens aus diesem Grund, einer der schönsten, wenn auch kitschigeren Kurzfilme seit langem.  weiterlesen

Neu im Kulturbeutel //
Die Beauty-Knaller des Monats

– 03.02.2015 um 12.44 – Beauty

neu im kultubeutel Neu im Kulturbeutel // <br/> Die Beauty Knaller des Monats

Welche Schönmacher-Knaller haben sich in letzter Zeit eigentlich neu in mein Badezimmer geschlichen? Das zeige ich euch in jedem Monat in der Rubrik „Neu im Kulturbeutel“ und verrate euch auch gleich warum.

Eben habe ich meinen Rucksack in die Ecke gefeuert, wo er jetzt aller Wahrscheinkichkeit nach noch eine halbe Woche unberührt stehen wird. Ich komme geradewegs aus ein paar Tagen (fast ganz) einsamen Insellebens in Thailand. Das war ein ganz besonderer Trip, nicht jedoch in Sachen Kosmetikproduktwelt – denn neun von zehn Tagen sah meine Haut dort kein bisschen mehr als Kokosöl, Moskitospray, Sonnencreme und Salzwasser. Doch schon auf dem Rückweg im Flieger kribbelte es mir in den Fingern und ich stürzte auf die Boardtoilette – hektisch kramte ich da nach meiner Notreserve und aaahh – Mascara, wie hast du mir gefehlt. Außerdem gibt es da noch ein paar neue Produkte in meinem Stadtleben, die ich in Zukunft nicht nur auf einer einsamen Insel parat haben will. weiterlesen