Kategorie-Archiv: Berlin

So war’s // Im Planetarium mit mint&berry & dem kleinen Prinzen 💫

12.10.2016 um 10.59 – Berlin Event Janes Wir

mintberry

„Es ist viel schwerer, über sich selbst zu richten, als über andere zu urteilen. […] Wenn du es schaffst, selbst über dich gerecht zu werden, dann bist du ein wahrer Weiser.“ Kaum ein anderes Kinderbuch haben wir öfter verschlungen und häufiger in Poesiealben zitiert, als die Geschichte des kleinen Prinzen. Weil es auf solch unbedarfte Art und Weise und furchtbar liebevoll mahnt, uns ans Stehenbleiben erinnert und so viel Wahrheit zwischen den Zeilen geschrieben steht. „Alle großen Leute waren einmal Kinder, aber nur wenige erinnern sich daran.“ Es klingt schon ein wenig abgedroschen, wenn wir uns eingestehen, dass „Der kleine Prinz“ uns auch am Wochenende und zum xten Mal wieder auf seinen Planeten geholt hat, um über das ein oder andere noch mal genau Nachzudenken: Über die Liebe, die Freundschaft und auch über den Tod. Zwei Stunden lang kuschelten wir uns gemütlich in die blauen Klappsessel, träumten von der Welt, den Sternen und wurden fast schon ganz gefühlsduselig ob dieser magischen Atmosphäre. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einfach so in einem dunklen Raum da saß, bloß lauschte, gedanklich abdriftete ohne den Kontext zu verlieren, wieder zuhörte und Küsse gen Himmel schickte. Durch Kinderaugen schauen, staunen und unbedarft auf Dinge eingehen, so furchtbar banal es klingt, so leerreich war die zweistündige Lesung im Planetarium doch, der wir am Samstag unter abertausenden Sternen unser Ohr schenkten.

Kaum etwas anderes mutet so mystisch an, steckt voller Rätsel und Geheimnisse und will seit Jahrzehnten unermüdlich ergründet werden: Über das Sternensystem wissen wir viel – und doch wieder so wenig, und gerade deshalb sind wir so fasziniert. Und so feierte ich mein persönliches Planetarium-Debüt am Wochenende mit mint&berry und bin seither furchtbar angesteckt, endlich eine Sternenwarte zu besuchen und wieder mehr über die verrückte Welt, über uns Menschen und über das Unerklärliche sowieso zu sinnieren. Danke mint&berry für diesen schönen Schubser, euch allen für’s Mitmachen und die Sternstunden mit unseren vier Gewinnerinnen: weiterlesen

VERLOSUNG // Gewinnt Karten fürs Planetarium mit uns, mint&berry und dem kleinen Prinzen

29.09.2016 um 19.35 – Berlin Mode

mintundberry

Diesmal quatschen wir nicht lange um den heißen Brei herum, sondern servieren euch gleich zu Beginn die zauberhafteste News seit langem: Die verträumten Füchse von mint&berry nehmen uns mit zu den Sternen. Jawohl! Und sie hauen noch eine Schippe Sternenstaub obendrauf: Sie kramen in unserer Erinnerungskiste und holen die Geschichten des kleinen Prinzen für uns heraus. Pardon, noch mal der Reihe nach, es ist bloß die Vorfreude, ihr wisst schon: mint&berry erfüllt uns nämlich einen lang gehegten kleinen Wunsch, den wir aus weißGottnichtvielenGründen bislang leider noch nie selbst in die Hand genommen haben und entführt uns ins Berliner Planetarium zur Lesung eines Klassikers: „Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry.

Das Beste kommt allerdings on top: 4 von euch kommen mit, träumen anschließend im 25hours Hotel Berlin und werden sogar on top mit der deutschen Bahn kutschiert.*
Na, habt ihr Lust und Zeit? 

Mit 9 Jahren wünschte ich mir nichts sehnlicher als ein Teleskop, um den Sternenhimmel zu beobachten. Mit 21 sah ich ihn endlich richtig und zwar atemberaubender als jemals gedacht, nachts auf einem Boot irgendwo in den Whitsunday Islands. Und schon immer reizte mich ein Besuch im Planetarium. Jetzt endlich kommt der Tag, denn am 8. Oktober ist es soweit und so lange tipple ich vor Aufregung auf und ab. Grund dieser schönen Aktion? mint&berrys neueste, verträumte Kampagne „Astronomy & Beyond“. Und ganz genau die ist angelehnt an de Saint-Exupérys kleinen Prinzen. „Die Sterne sind schön, weil sie an Blumen erinnern, die wir nicht sehen…“.  weiterlesen

So war’s // Unsere Highlights der
Bread&Butter by Zalando

07.09.2016 um 9.34 – Berlin Event

bbb

Die Bread&Butter ist zurück – bloß anders, nahbarer, gemütlicher, familiärer und für alle. Mit neuem Besitzer im Gepäck, der weiß wie’s geht, den Laden komplett umkrempelte und an diesem Wochenende noch einmal für alle zum Mitschreiben bewies, wie der Hase heute läuft: Bread&Butter by Zalando aka die erste Trend Show, die sich direkt an den Endkonsumenten richtete, das „See now buy now“ Erlebnis in Berlin noch vor allen anderen umsetzte und für ein 360° Entertainment sorgte: Mode, Musik, Beauty, Art & Food. A$AP war da, Gigi sowieso, TOPSHOP zeigte, TOPMAN auch, Hugo ließ sich mal wieder blicken, Levi’s® rief zum Werkeln auf, bei Mint&Berry schaukelten wir, bei den Dandys gab’s Burger, bei Nike das passende Work out und dazwischen sorgten eine ganze Handvoll Neuerscheinungen und kleine Extras für die Bonbons der allerersten Bread&Butter by Zalando. Unsere Sorge, bei all den vielen Marken (u. a. auch Eastpack, G-Star RAW, Converse, Vans & adidas) könnte man wie schon damals, schnell den Überblick verlieren, täuschte gewaltig: Gemütlich war’s in der Arena, fast schon heimelig in all den kleinen Spaces, und das, obwohl mehr als 20000 Besuchern an drei Tagen zum Event strömten.

Weil alle Infos von einem Wochenende B&&B an dieser Stelle allerdings den Rahmen sprengen würden, haben wir für alle, die diesmal leider nicht dabei sein konnten, unsere Highlights zusammen gestellt. So viel sei schon jetzt verraten: Die Bread&Butter wird wieder kommen, das nämlich bestätigte Zalando ganz hochoffiziell schon am finalen Showtag. weiterlesen

EVENT & PREVIEW: Der Bread&Butter by Zalando Schedule & unsere Insides zum Levi’s Brand Lab

17.08.2016 um 10.19 – Berlin Event

bbb

Erst brodelte die Gerüchteküche, dann war es tatsächlich hochoffiziell und jetzt steht das Riesenevent auch schon fast vor der Türe: In weniger als vier Wochen öffnet die Bread&Butter by Zalando ihre Pforten und wir können zum allerersten Mal mit dabei sein, wenn die einstige, klassische Modemesse vom 2. bis zum 4. September ihr Debüt zum Publikumsevent gibt und sich zur 3tägigen Mode- und Lifestyle-orientierten Erlebnisreise wandelt. Vom ehemaligen Flughafen Tempelhof zur Arena Berlin: Dass sich nicht nur der Standort ändern würde, war uns natürlich klar, was genau wir uns unter dem neuesten Konzept allerdings vorstellen sollten, lüftet sich erst so allmählich, denn seit dieser Woche ist auch der B&&B Schedule live – und genau der bringt Licht ins Dunkle: Während wir uns also noch vor wenigen Jahren bloß die Highlights der kommenden Saisons ansehen konnten, ist jetzt mitgestalten angesagt. Was das bedeutet? Ausgewählte Marken wie adidas, Converse, G-Star, Eastpak, Marina Hoermanseder X Hello Kitty, Nike und Vans laden uns in ihre Brand Labs ein, geben uns einen noch tieferen Einblick hinter ihre Kulissen, zeigen uns die neuesten Kreationen auf dem Runway oder rufen gar zum Mitmachen auf. Und ganz genau an dieser Stelle kommt auch schon Levi’s ins Spiel.

Im mobilen Tailorshop auf der Bread&Butter by Zalando können wir entweder unter Leitung der Artists oder mit viel Vertrauen auf unser eigenes Talent die ikonischen Levi’s Stücke im Handumdrehen customizen, zerschnibbeln, bemalen, verzieren, bekleben oder gar völlig entfremden. Eben ganz so, wie wir es uns schon immer gewünscht haben oder uns der Schnabel gewachsen ist. Um euch nun einen kleinen Einblick auf das zu geben, was uns Levi’s also auf der neuen Trend Show nun genau präsentieren wird, sind wir für euch diese Woche exemplarisch in ihrem Flagship Store Berlin unterwegs gewesen und haben mit und dank Artistin Paula alles gegeben, um aus dem Levi’s Klassiker unser ganz individuelles Design zu gestalten. Von Kornblumen, einer Feminismus-Botschaft auf dem Rücken, Bommeln und Samt:  weiterlesen

EVENT // Vorgemerkt: Bread&Butter
by Zalando – Ab sofort gibt’s Tickets

14.07.2016 um 18.35 – Berlin Event

breadbutter NEU

Kaum eine Branche wurde in den vergangenen Jahrzehnten so durchgewirbelt wie die Mode: Während Defilées und Präsentationen einst ausschließlich einem elitären kleinen Kreis vorbehalten waren und nur die besten Einkäufer und ausgewählte Pressevertreter Zugang zu ihnen hatten, schreitet die Demokratisierung der Mode unaufhaltsam voran. Mit den Bloggern fluteten erste Bilder gleich während der Schauen das Netz und wurden von jetzt auf gleich zugänglich, Livestreams sorgten für Front Row Feeling für jedermann und mit der aktuellen „See now, Buy now“ Ausrichtung befeuern Labels wie Burberry und Tommy Hilfiger die Entwicklung weiter. Die Mode, wie wir sie kennen, ist tot – wie sehr Trendforscherin Li Edelkoort mit ihrer scharfen These Recht behalten sollte, ahnte zum Zeitpunkt des Erscheinens ihres Anti-Fashion Manifestos im vergangenen Jahr wohl niemand. Von neuen Trends, dem Brechen von traditionellen Codes und starren Korsetts wollen wir an dieser Stelle erst gar nicht sprechen – die Modebranche ist ein immer schneller werdender Wirbelsturm, voller Chancen und Klippensprüngen. „The modern consumer wants to be part of something bigger, they want to feel part of a bigger picture, a movement,” erklärte Justin O’Shea der WELT – und an dieser Stelle greift das neue Konzept der Bread&Butter by Zalando, das völlig neue Wege einschlägt und uns, die Konsumenten, ungefiltert an den Ort des Geschehens lässt, der einst so streng bewacht wurde und der Öffentlichkeit in dieser Form bislang unzugänglich war.

Von der klassischen Modemesse zum Publikumsevent also, eine Reaktion auf die Zeichen unserer Zeit. Dabei sein, statt bevormundet zu werden, miterleben, statt die Infos bloß aus der zweiten Hand aufzusaugen. Der Ticketverkauf läuft bereits auf Hochtouren und auch ihr könnt dabei sein, wenn es vom 2. bis zum 4. September heißt: Willkommen zurück Bread&Butter – mit neuer Ausrichtung dank einem, der weiß wie der Hase läuft, nämlich Zalando, „See now Buy now“-Power und der Verschmelzung von allen Sinnen. Drei Tage lang Mode, Musik und technologische Innovationen – aber schauen wir uns die Veranstaltung unter dem Motto „Now“ doch mal etwas genauer an: weiterlesen

Fashion Week Berlin // EDITED Pre-Fall Collection 2016 „Laid Back Luxury“

04.07.2016 um 10.18 – Berlin Mode

edited pre fall

Von Null auf Hundert katapultierte sich der Hamburger Online Shop EDITED vor knapp zwei Jahren auf unsere Mattscheibe – und ist seither nicht mehr wegzudenken. Ein Sortiment, das gefühlt im Wochenturnus wächst, ein paar kleine Labels, die kräftig unterstützt werden und nicht zu vergessen EDITED the Label, die In-House Marke unter der Leitung von Designerin Clarissa Labin, die sich wunderbar am Hier und Jetzt orientiert und unsere Garderobe regelmäßig für den schmalen Taler um ein paar besondere Stücke ergänzt. Eine hübsche Kollektion allein sorgt aber natürlich längst nicht für den gewünschten Absatz und klingelnde Kassen. Dafür braucht’s mehr. Und an dieser Stelle schalten sich Franziska, Elena und ihr Team ein, die jedem Store Opening und jeder Präsentation so viel Herzblut einhauchen, jedes noch so kleine Detail mit ganz viel Liebe ins Gesamtkonzept einflechten und dafür sorgen, dass die Eigenmarke im perfekten Licht erstrahlt.

Und so organisierten die Beiden während der Fashion Week nicht bloß irgendeine Präsentation in irgendwelchen Räumlichkeiten, sondern luden zum entspannten Barbecue in die eigenen vier Wände ein – in den EDITED Store in Berlin: Zwischen Pre-Fall Collection (ausgewählt übrigens schon online), Kimchi-Wraps und Sorbeteis:  weiterlesen

FASHION WEEK BERLIN // Das Schönste vereint: Im Berliner Mode Salon

30.06.2016 um 9.59 – Berlin box1 Mode

der berliner mode salon

Es ist kein Geheimnis, dass ich größter Fan des Berliner Mode Salons bin. Zwei Lobeshymnen habe ich seither verfasst und während ich gestern ziemlich davon überzeugt schien, dass es meine Erwartungen auch ein drittes Mal voll erfüllt werden, muss ich heute gestehen: Falsch, sie wurden übertroffen! Das sage ich an dieser Stelle keinesfalls bloß, um die Veranstalter zu bauchpinseln, das meine ich bierernst. Während Berlin eigentlich seit Beginn der Modewoche modetechnisch totgesagt wurde, und die ein oder andere Kritik durchaus berechtigt ist, sorgte auch der diesjährige Salon wieder für ein glühendes Birnchen: Die deutsche Mode ist gar nicht so langweilig, ein paar der Verrücktesten hielten sich bislang bloß einfach nicht in meinem Dunstkreis auf. An dieser Stelle ohrfeige ich mich also feste selbst und verspreche Besserung. Denn das, was uns da gestern im Berliner Mode Salon kredenzt wurde, war wahrhaftig fantastisch schön:

Rianna + Nina sorgten für die schönste Farbexplosion, Odeeh stellte sich als deutsches Gucci heraus, Fragment und Horror Vacui sind unumstritten die allerschönsten Neuentdeckungen, Escada hat sich selbst überrascht und die hübschesten Ohrringe kommen doch tatsächlich von Mister Michael Sontag. Nehmt euch ganz viel Zeit, denn wir haben unsere Crème de la Crème für euch im Gepäck: weiterlesen

Fashion Week Berlin // Vor der Show mit…
Leyla Piedayesh von lala Berlin

27.06.2016 um 10.29 – Berlin box1 Menschen Mode

lala berlin

16 Jahre ist es her, da entstand aus einer Laune heraus Berlins wohl bekanntestes Modelabel: lala Berlin. Leyla Piedayesh war gerade mit ihrem Studium fertig und wollte mehr, bloß in welche Richtung es gehen sollte, das wusste die Designerin mit den persischen Wurzeln am Anfang eigentlich noch gar nicht. Also strickte sie – und fand auf einem Berliner Flohmarkt den Schlüssel zu ihrem kleinen DiY-Projekt: Mit selbstgestrickten Pulswärmern legte sie los, mir Dreieckstüchern und Kufiya-inspirierten Prints machte sie weiter. Heute arbeiten 50 (!) Mitarbeiter*innen für ihre Designs, für die beste Vermarktung und den Schlüssel zum Ziel, den Vertrieb. Mit Köpfchen, Anspruch, Ehrgeiz und der perfekten Symbiose aus traditionellem Handwerk, großartigem Styling und schönsten Präsentationen hat sie das geschafft, wovon die meisten ihrer Kollegen nur träumen können. Nach Berlin steht Kopenhagen an – und ganz frisch jetzt auch Paris.

Bevor die große Fashion Week Tour diese Woche also startet, haben wir uns mit der ziemlich großartigen Leyla noch flott in ihren frisch bezogenen Büroräumen im Wedding zum kleinen Plausch getroffen. Wer allerdings denkt, so kurz vor der Modewoche würde es bei lala Berlin drunter und drüber gehen, der täuscht: Hier herrscht wunderbare Gelassenheit, Teampower sei dank. Wir hatten also ziemlich viel Zeit, um über Leylas Anfänge zu sprechen, über ihre Definition von Erfolg, über Selbstvertrauen und ihre Pläne für ihr persönliches Lebenswerk. weiterlesen

ALLTAGSHELFER // Pflegetipps, Innovation & Design
– mit der Samsung AddWash

13.06.2016 um 8.10 – Berlin Leben Technik

Samsung AddWash

Es ist ungefähr sieben Jahre her, da verbrachte ich meinen Winter im schönen australischen Sommer: Zum Studieren und Leben, zum Herumreisen und Verrücktsein, zum Fallschirmspringen und Menschen kennen lernen. Ich hatte nicht viel in meinem Gepäck: Ein paar Basics, das Nötigste eben – und ich verbrachte in ihnen die großartigste Reise meines Lebens, bis ich am Ende dieser Zeit nur noch eine Handvoll von ihnen besaß. Von Perth nach Cairns, von Brisbane übers Outback nach Melbourne bis nach Sydney – in den usseligsten Hostels weit und breit mit den tollsten Menschen aus der ganzen Welt. Aus dem Koffer leben bedeutet, sich auf weniges zu beschränken, einzupacken und weiter zu ziehen, auszupacken und weiter zu genießen. Auch wenn es uns in dieser Zeit eigentlich gar nicht interessieren sollte, war eine Sache omnipräsent: Wo finden wir den nächsten Waschsalon – und was von unseren Begleitern wird sich dieses Mal verabschieden. Australische Waschmaschinen boten uns bloß drei Programme: Kalt, Warm oder heiß – und fraßen für ihr Leben gern liebgewonnene Reisebuddys. Und so lernte ich in dieser Zeit, dass Waschmaschinen mehr sind als bloß Reinigungshelfer: Immerhin vertrauen wir ihnen unsere stofflichen Träume an. Was Mama schon immer wusste, wurde mir mit einem Schlag klar: Wer Mode liebt und schätzt, der braucht auch eine Waschmaschine, der er vertrauen kann.

Warum ich euch das alles heute in epischer Breite erzähle? Weil Waschen selbstverständlich einen immer höheren Stellenwert in meinem Leben einnimmt: Seit Wilma da ist, wird deutlich mehr gewaschen als zuvor – und das Thema Alltagssuperhero bekommt einen ganz anderen Stellenwert in meinem Leben. Kein Wunder also, dass Samsung jetzt auf uns zukam und uns mit ihrer allerneuesten Waschmaschinentechnologie ziemlich überzeugte: AddWash heißt das Zauberwörtchen – und das ermöglicht uns zum allerersten Mal, die Maschine auch nach dem Anschalten noch zu befüllen, weil wir die Hälfte der schmutzigen Teilchen mal wieder auf dem Weg verloren haben. Eine Innovation, so einfach so großartig – und trotzdem bislang tatsächlich nicht auf dem Markt. Zeit also, euch die wunderbare AddWash mit ihren Funktionen mal genauer vorzustellen, euch on top noch ein paar nützliche Waschtipps zu verraten und eine Handvoll Schönes rund um das oft viel zu argwöhnisch betrachtete Thema im Haushalt mitzugeben.  weiterlesen

Fair Friday // Berlin Vegan
– meine Top 5 Adressen

03.06.2016 um 10.07 – Berlin Travel

This is Jane Wayne - Julia Jane - Berlin VeganAls ich Ende letzten Jahres raus aus der Stadt in ein beschauliches Vorstädtchen gezogen bin, durfte ich gleich mal einen Blick in die knallharte Realität von nicht vorhandener Infrastruktur werfen. Zwar führte der Mangel an pflanzlichen Optionen in den umliegenden Restaurants und Bars dazu, dass meine Geldbeutel nun stets voller ist als vorher und ich gemeinsame Kochabende wieder mehr zu schätzen gelernt habe, aber toll ist sie nicht, diese Abwesenheit von Alternativen. Was manche Discounter hierzulande außerdem als „Tofu“ verkaufen ist nicht zu fassen.

Und so genieße ich es manchmal, mich von Zeit zu Zeit in First-World-Problems zu suhlen, während ich die Stadt und ihr ständig wachsendes Angebot von veganen Ausgeh-Möglichkeiten dann schwers vermisse. Kein Wunder, dass mein Kurztrip in die Hauptstadt vergangenes Wochenende, an dem ich drei Tage eigentlich ständig gegessen habe, da fett im Kalender notiert wurde. Es war alles dabei: gesund, weniger gesund und #fettundbetrunken. Ganz aktuell nochmal getestet und für unbedingt empfehlenswert empfunden, kommen hier meine Top 5 Adressen für veganes Essen in Berlin:  weiterlesen

Shop Opening // Ace & Tate
eröffnen Flagship Store in Berlin

27.05.2016 um 12.41 – Accessoire Berlin Shopping

acetateWenn ich mich an meinen allerersten Brillenkauf erinnere, finde ich mich in einem Interiortraum aus Apricot wieder, inmitten von Abertausenden Modellen, die streng genommen alle gleich aussahen. Einzige Orientierung im Dschungel der schier unendlichen Möglichkeiten: Die Markenware, die mit üppigen Logos über Hot oder Not entschied. Ein Brillenkauf war in meinem Kopf mit unendlichen Hindernissen verbunden – und das lag nicht zuletzt an den üppigen Preisen für Rahmen, Gläser und Feinschliff. Es folgte das Zeitalter der Online Shops, aber ordern ohne Anprobieren? Eine ganz schön schwierige Kiste, die nach Scheitern schmeckte. Aber dann kam Ace & Tate. Als einer der ersten Brillenprofis, schlug das niederländische Brand die Brücke zwischen Design und Preis, zwischen virtuellem Shopping und bequemen Probierservice und schaffte es im Handumdrehen, die Blindschleichenstatistik in meinem Freundeskreis rapide herabzusetzen.

Und jetzt geht’s weiter in Richtung Expansionskurs, „the other way round“ sozusagen: Nämlich vom Online Shop zum physischen Flagship Store. Nach verschiedensten temporären Eröffnungen heißt es nun nach Amsterdam, Utrecht und Rotterdam: Well hello, Berlin! Und wir haben uns das Ganze für euch mal genauer angesehen. weiterlesen

Recap & Save the Date für Hamburg //
So war’s beim allerersten „mint&berry Flower Market“

18.04.2016 um 11.33 – Berlin Event Wir

mint

Man könnte meinen, wir hätten hier in Berlin mittlerweile ja nun wirklich alles: Street Food Markets von der Revaler bis zur Markthalle Neun, Flohmärkte vom Mauerpark über zum Ufer Neuköllns und Straßenfeste mit Selbstgemachten Kleinigkeiten vom Bergmannkiez bis Mitte. Auf einen Ableger von Londons schönstem Columbia Road Flower Market mussten wir bislang allerdings verzichten. Bis jetzt: Denn mint&berry organisierte gestern Berlins allerersten Blumenmarkt in den ziemlich beeindruckenden Hallen der Heeresbäckerei direkt an der Spree. Sonne, Blumen, feinste Törtchen und Kuchen, Live Musik, ausschließlich glückliche Menschen und Kleider der neuesten Kollektion passend fürs Kornblumenfeld sorgten für einen Sonntag aus dem Bilderbuch, wirklich wahr. Neben der Crème de la Crèma lokaler Blumenhelden, kulinarischen Künsten von unserer liebsten Laura, geflochtenen Makramee Plant Hangers, Workshops und Pflanzenprints über Keramik bis hin zu Blumenkränzen war gestern alles dabei, um für die perfekte Ladung Flowerpower zu sorgen.

Und wir können euch nur ans Herz legen, den kommenden mint&berry Flower Market in Hamburg dick und fett im Kalender einzutragen, tout de suite. Dort geht die Blumentour in diesem Jahr nämlich ganz einfach in die Zweite Runde.  weiterlesen

EVENT // The mint&berry Flower Market
& unsere Preview mit der wunderbaren Laura-Ximena von Tausendsuend

14.04.2016 um 15.04 – Berlin box2 Event

flower

Ich mache es kurz: Laura-Ximena Villanueva Guerra hat ganz hochoffiziell den schönsten Job der Welt, lebt ganz selbstverständlich ihren persönlichen Traum, bezirzt tagtäglich unsere Sinne und versorgt uns mit purem Glück. Wie sie das macht? Sie verbindet die leckersten Rezepte mit den hübschesten Blumenbouquets, setzt auf natürliche Dekorationen statt ihre feinen Backwaren mit Fondor, Marzipan und Zuckergarnituren zu erschlagen und kreiert aus den ungewöhnlichsten Zutaten eine wahre Explosion im Mund. Die 4-fache Superfrau backt für Hochzeiten oder Geburtstage, ist seit 1,5 Jahren die Haus-Konditorin im The Store x Soho House und hat uns gestern im Interview im Handumdrehen um ihren Finger gewickelt: Nicht bloß mit ihrer fantastisch, saftigen Rhabarber-Tartin (hier geht’s zum Rezept), sondern vor allem mit ihrer unendlichen Power, ihrem Selbstverständnis von besonderer Qualität und ihrer schier unendlichen Leidenschaft, die Dinge ein Stück weit anders zu anzugehen.

Und mint&berry hat sich diese großartige Frau geschnappt: Am kommenden Sonntag ist sie neben lokalen Blumenspezialisten wie Marsano, Blattgold und Poems & Posies Teil des „mint&berry Flower Markets“, (ihr erinnert euch: der Nachfolger unseres „Ice Cream Markets„) und sorgt dort für die perfekte Symbiose aus Blumen und Kuchen. Worauf wir uns vor Ort außerdem freuen dürfen und was wir von Laura-Ximena aka Tausendsuend am kommenden Samstag beim ersten mint&berry Flower Market in Berlin erwarten dürfen, gibt’s heute in unserer Sneak Peak. weiterlesen

SHOP OPENING //
„Edited the Label“ ab sofort in Berlin

21.03.2016 um 10.24 – Berlin Mode

edited

Es ist ungaublicherweise schon zwei Jahre her, da wehte ein frischer Online Shop Wind über unseren Bildschirm: Well, hello EDITED! Brauchen wir noch eine neue virtuelle Adresse, fragten wir uns damals, während dieser Shop aus Hamburg ganz zaghaft auf sich aufmerksam machte und anfangs noch nicht so recht wusste, wohin die Reise gehen sollte. Seither ist viel passiert – und EDITED hat sich mittlerweile zu einer ziemlich verlässlichen Adresse in unserer virtuellen Fußgängerzone gemausert. Und das, meine Lieben, liegt nicht zuletzt an Clarissa Labins ganz großartiger Arbeit für das hauseigene Brand „EDITED the Label„, mit dem uns die Designerin zweimal jährlich nicht bloß Bezahlbares, sondern eben auch ziemlich Schniekes unter die Nase reibt. Für den visuellen Feinschliff sorgen die Presseprofis Franziska und Elena, die mit ganz viel Herzblut bis ans andere Ende der Welt fahren, um die In-House Marke mir nichts dir nichts aufs nächste Level zu heben – und „Edited the Label“ einen ziemlich unverwechselbaren Stempel aufzudrücken. Chapeau, meine Damen, das letzte Lookbook kriegt von uns auch nachträglich noch ein dickes Sternchen.

Und weil Stillstand im Hause EDITED überhaupt keine Option ist und Expansion auch 2016 ganz dick im Kalender umkringelt wurde, folgt nach Hamburg nun auch Berlin mit einem ganz eigenen EDITED Store, der – the other way round – von den virtuellen Wurzeln in ein physisches Ladenlokal zieht: Direkt in Berlins Mitte gleich an der U Weinmeisterstraße. Und wir waren vergangene Woche beim Opening für euch vor Ort: weiterlesen

INTERIOR // Dürfen wir vorstellen?
of/berlin – Accessoires made in Berlin

30.11.2015 um 10.33 – Berlin Nachhaltigkeit Wohnen

ofberlin teaser

Das Thema „Wohnen“ gehört auf Jane Wayne mittlerweile nicht bloß zur festen Kategorie, es wird von euch auch an drittliebster Stelle angeklickt. Uns wundert’s nicht: Wir könnten nicht nur in regelmäßigen Abständen unseren Kleiderschrank über den Haufen werfen, ausmisten und umsortieren, uns juckt es auch in unseren eigenen vier Wänden ständig in den Fingern, Veränderungen einzuläuten. Dabei wird eines immer wichtiger: Die Geschichte des produzierten Stücks. Wo kommt es her? Wie wird es hergestellt? Und wen unterstützen wir am Ende mit unserem Konsum? Liebevolle Ideen, lokale Helden und ausgetüftelte Designs sind uns natürlich die Liebsten und Konzepte, die sich genau dem widmen, sind Herzprojekte, die wir unbedingt unterstützen wollen.

Und genau an dieser Stelle kommt of/Berlin ins Spiel: Eine Plattform für hochwertige Design-Souvenirs aus Berlin. Im hauseigenen Online Shop gibt’s die ausgewählten Produkte von Berliner Designern und Manufakturen, im Kreuzberger Pop-up Store dürfen wir uns das Ganze noch mal genauer ansehen und wer ein bisschen mehr Zeit mitbringt, für den bietet of/Berlin geführte Touren in die Studios und Werkstätten ihrer Kooperationspartner an.  weiterlesen