Kategorie-Archiv: Berlin

Berlinale 2014 // “Yves Saint Laurent” von Jalil Lespert

– 03.02.2014 um 11.30 – Berlin box3 Event Film

Yves Saint Laurent Berlinale 2014 // Yves Saint Laurent von Jalil Lespert

Yves Henri Donat Mathieu-Saint-Laurent, kurz Yves Saint Laurent, galt zu Lebzeiten als Revolutionär der Modewelt. Schon während seiner Anfänge bei Dior und 1961 mit Start seines eignen Labels sorgte er führ Aufruhe im elitären Paris. Designer und Coutouriers gaben zu dieser Zeit den Ton an, legten die Trends der Straße fest und diktierten das Bild von Mode. Der junge Yves sorgte für Brüche und ein neues Frauenbild: Sein Hosenanzug “Le Smoking” wird noch heute als emanzipatorisches Kleidungsstück gefeiert.

Es war dieses Selbstverständnis, die unterschiedlichen Einflüsse verschiedenster Gesellschaften, die Kunst und andere Strömungen zu beleuchten und seine Kollektion als Spiegelbild dessen zu verstehen, die Laurent noch heute ziemlich einzigartig für seine Zeit macht. Ähnlich wie bei Coco Chanel kriegen wir von Herrn Laurents Leben nicht genug – und warten gespannt auf das kommende Biopic von Regisseur Jalil Lespert, der in enger Zusammenarbeit mit Laurents Lebensgefährte Pierre Bergé “Yves Saint Laurent” drehte. Am 7. Februar auf der Berlinale debütiert und am 17. April in unseren Programm-Kinos startet. weiterlesen

MBFWB Recap // House of Vans im HBC Berlin – Mit Angel Haze, Ausstellung & bester Comfort Zone

– 21.01.2014 um 16.13 – Berlin Event Schuhe

house of vans MBFWB Recap // House of Vans im HBC Berlin   Mit Angel Haze, Ausstellung & bester Comfort Zone

Berlins Modewoche ist bekannt für seine unzähligen, parallellaufenden, eine-ist-wilde-als-die-andere, Pre- und Post-Parties – doch wer arbeiten muss, der lässt sich höchstens eine Bier-Länge blicken oder schläft gar vor dem Losgehen auf der Tastatur ein. Nochmal aufbrezeln, jung und wild und frei sein? -Och, nö, heute nicht. Es braucht schon ein paar gute Argumente, um sich doch noch mal aufzurappeln, in die Bahn zu steigen und nichts zu bereuen: Zum Beispiel Lieblingsschuhe, Angel Haze und Herzmenschen.

Das Komplett-Paket jedenfalls stand: House of Vans ging zum zweiten Mal eine Liaison mit dem Boiler Room ein und sorgte mit Angel Haze im Schlepptau wohl für die begehrteste Party der Modewoche – und das schon lange im Vorfeld. Das House of Vans wäre allerdings nicht das House of Vans, wenn’s an dieser Stelle auch schon wieder vorbei wäre: Denn wo trifft man am nächsten Tag die entspanntesten Leute zum Quasseln, wird mit Rührei und Kaffee geködert und bekommt en Top noch feinste Vans-Geschichte in Mini-Ausstellung sowie designte Sneaker internationaler Künstler, serviert, wenn nicht hier, hmm? Es war vielleicht nicht die Fashion Week der ausgefallensten Modetrends, dafür aber eine der nettesten Menschen, der heimeligsten Stimmung und lustigsten Momente. Jawohl. weiterlesen

Interior: Das Designbüro
“New Tendency” –
Furniture & Accessories

– 21.01.2014 um 11.51 – Accessoire Berlin Wohnen

new tendency Interior: Das Designbüro <br/> New Tendency   <br/>  Furniture & Accessories

Instagram, du wunderbarer Newsfeed, du. Du geballte Ladung Auslandskorrespondenz und Recherche-Pool. Wie viel habe ich dank meiner Abos schon entdeckt und lieben gelernt, nur weil andere ihre Momente und Fundstücke nicht länger für sich behalten konnten und gleich als Foto teilen musste. Hach, herrlich. Und entdeckten wir am Wochenende neben verwackelten Überresten der Fashion Week und dem omnipräsenten Stan Smith adidas? Interior-Schätze der Kölner Möbelmesse imm cologne 2014. Und ein Objekt der Begierde stach besonders hervor: Das “Click”-Regal von Sigurd Larson in Kooperation mit dem Designbüro New Tendency

Beide Namen sind längst kein Geheimtipp mehr: Während Sigurd Larson dänische Design peu à peu nach Berlin holt und nicht zuletzt der Café-Ecke im Voo Store den speziellen Beton-Charme einhaucht, mausert sich New Tendency zur verlässlichen Anlaufstelle für Objekte, Möbel und Accessoires – meist in Kooperationen mit frischen Talenten. Und da überzeugt nicht nur Sigurds Copper Shelf “Click”, sondern auch der grafisch anmutende, filigrane Schmuck von Marie Burkhard. weiterlesen

Die Janes im “NikeFuel Berlin”-Video

– 20.01.2014 um 10.14 – Berlin box2 Film Janes Work

Da stecken wir einmal mit Palina Rojinksi, Prinz Pi und Rampa von keinemusik in einem Video – und vergessen es gleich wieder. Dank Silvester und der Fashion Week ging unser miniminimini Auftritt doch tatsächlich unter und wir zeigen euch das Nike+ FuelBand Berlin Filmchen unter anderem mit uns erst jetzt nach dem ganzen Wirbel. Denn ab Sekunde 30 turnen wir für ganze 2 Sekunden im Fotoautomaten rum – und werden auch gleich schon wieder von einer tanzenden Mädels-Clique im Bahnhof abgelöst. Worum es im “NikeFuel Berlin” genau geht? Um eine Stadt, die immer in Bewegung ist, um das ein oder andere Klischee, das tatsächlich stimmt, und um ganz viel Spaß – ganz klar.

Immer im Blick: Fuelpoints sammeln. Denn dafür ist das 2012 gelaunchte Nike FuelBand schließlich da: Fitness messen, eigene Ziele setzen und immer in Bewegung bleiben. Sportlichen Support gibt’s im Video natürlich außerdem: Neben Palina und Co. seht ihr außerdem Skateboarder Farid Ulrich und Hertha BSC-Spieler Andreas “Zecke” Neuendorf – wahre Sportler waren also auch am Werk. weiterlesen

MBFWB // Vladimir Karaleev en Detail –
“Super Position”

– 17.01.2014 um 12.58 – Berlin box1 Mode

vladimir Karaleev1 MBFWB // Vladimir Karaleev en Detail   <br/> Super Position

Vladimir Karaleev gehört ohne Frage zu den Stars der Berliner Modewoche, zu den Markanten mit Wiedererkennungswert. Warum das so ist, liegt auf der Hand, wird allerdings erst bei genauerem Hinsehen so richtig deutlich: Karaleev drapiert direkt an der Puppe, probiert sich aus, bleibt unkonventionell, setzt Saison für Saison auf offene Nähte und liebt die Asymmetrie. Alles wirkt auf den ersten Blick unfertig – und doch ist alles bewusst und genauso organisiert. Denn jede Faltenlegung und ebenjene Unordnung wirkt lebendig, getragen und funktioniert eben genauso, wie es bei dem Träger sitzen soll.

Mit “Super Position” bleibt sich Vladimir Karaleev auch für den Winter 2014 treu, achtet noch mehr auf seine unverkennbaren und typisch karaleev’schen Details und beeindruckt mich durch ungezwungene Kleider, schönste Hosen-Schnitte mit Bund und eine außerordentlich schöne, 12-teilige Männer-Kollektion. Jede Kreation von Meister Karaleev ist ein Statement-Piece, ein Gesamtkunstwerk und so aussagekräftig, wie kaum ein anderes Stück seiner Berliner Kollegen. Wir kriegen jedenfalls nicht genug von seiner Fusion aus verschiedensten und hochwertigen Materialien, seinem minimalistischen Grundton und seinen hervorragenden Brüchen – diesmal zu sehen in: Yves-Klein-Blau, warmem Beige, Rostrot bis Burgunder und tiefem Schwarz: weiterlesen

MBFWB // Sarah Janes Top 11 der Fashion Week

– 17.01.2014 um 10.38 – Berlin Mode

highlights MBFWB // Sarah Janes Top 11 der Fashion Week

Wie wichtig ist die Berliner Modewoche überhaupt? ist wohl eine der meist gestellten Fragen während der Fashion Week. Die Großen haben sich längst vom Acker gemacht (Rena Lange, Hugo by Hugo Boss), internationale Gäste sind rarr und auch die Messen rund um die Fashion Week sollen schon mal bessere Tage gekannt haben. Macht nix, macht überhaupt nichts – für uns zumindest. Denn endlich haben die Jungen das Zepter in der Hand, müssen nicht länger im Schatten stehen und haben jetzt die Chance, Einkäufer, Presse und Stylisten von sich zu überzeugen. Es ist die Modewoche der jüngeren Labels – und das ist auch mal gut so, non?

Und eines dürfen wir darüber trotzdem nicht vergessen: Ihre Berliner Mode ist erwachsen - so viel steht fest: Sie ist nicht frei und wild und rotzig wie der Ruf der Hauptstadt, sie ist kommerzieller, eleganter, vielleicht manchmal ein bisschen spießiger und ruhiger, dafür aber ziemlich schnieke, gleichzeitig relativ clean und definitiv tragbar. Und, sie setzt auf Details. Zeit, sie endlich mal mehr auf deutschen Straßen zu sehen, oder nicht? Ich jedenfalls spare für’s Ordern – und das ist meine Top 11 der Berliner Modewoche, die unbedingt in den heimischen Kleiderschrank einziehen darf <3 Macht ihr mit? weiterlesen

MBFWB // Trend: Um den Hals gewickelt – bei Achtland, Lala Berlin & MALAIKARAISS

– 16.01.2014 um 12.30 – Accessoire Berlin box3 Mode Trend

halstücher MBFWB // Trend: Um den Hals gewickelt   bei Achtland, Lala Berlin & MALAIKARAISS

Achtland schlägt es voluminös gebunden um den Hals und versteckt es im Oberteil. MALAIKARAISS bindet es enger zusammen, verpasst dem Rundhals-Ausschnitt mir nichts dir nichts ein Turtle Neck oder knotet es einfach locker und lala Berlin entscheidet sich für eine sehr cleane Variante, farblich passend zum Gesamtoutfit. Die Rede ist von dem Halstuch, das auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ganz offensichtlich sein Revival ankündigt. Weg mit den “Pfadfinder trifft Stewardess tanzt mit Cowboy”-Assoziationen, zurück zum wohl unaufdringlichsten Accessoire für den Winter 2014.

So lange werden wir garantiert nicht mehr Warten, bedanken uns von Herzen für diese Gedächtnisstütze und vielfältige Umsetzung – und legen uns schleunigst ein feines Seidentuch zu. Wie konnte das nur so lange in der modischen Versenkung stecken? Wir kramen’s mit raus! Merci, merci, ihr Liebsten <3

Wow-Moment der Fashion Week: Die Location von “Achtland” & Frontrow

– 16.01.2014 um 12.01 – Allgemein Berlin Mode

achtland aw 143 Wow Moment der Fashion Week: Die Location von Achtland & FrontrowACHTLAND holt Paris nach Berlin”, munkelte man nach der Show, und “diese Männer wissen, was Frauen wollen!”. Könnte man beides genau so unterschreiben, aber es gibt noch so viel mehr zu sagen. Bevor ich allerdings dazu komme, muss ich kurz noch einen anderen Wow-Faktor der Show präsentieren: Die Location! Der Bärensaal des alten Stadthauses hat mir Gäsenhaut über den Rücken getrieben, aber auch einen Tropfen Angstschweiß. “Liebes Universum, bitte mach, dass die zwei sympathischen Herren hinter dem jüngst geborenen Luxuslabel mit ihren Designs gegen dieses Donnerwetter der Dekadenz ankommen können”, bangte ich, während ich die Star-Frontrow von der gegenüberliegenden Seite, die gefühlte 150 Meter weit von mir entfernt war, beäugte. 

Schon beim ersten Look überkam mich die große Erleichterung und ich sonnte mich für den Rest der Zeit im Strahlen der traumhaften Roben. Und die Schuhe! Achtland hat’s geschafft, alle waren sie baff – ich auch, inklusive Sabber in den Mundwinkeln. weiterlesen

MBFWB // lala Berlin “Werdet wild und tut was Schönes”

– 16.01.2014 um 11.25 – Berlin Mode

lala berlin1 MBFWB // lala Berlin Werdet wild und tut was Schönes

Interpretationen sind subjektiv – ebenso wie Wahrnehmungen, Gesehenes, Wünsche und Träume. Wir alle werden immer unser ganz eigenes Verständnis von Erlebtem skizzieren, manchmal darauf beharren und wieder vollkommen an Empfindungen anderer vorbeischrabben. Wenn Leyla Piedayesh uns mit ihrer lala Berlin Kollektion für den Winter 2014 dazu auffordert: “Werdet wild und tut was Schönes” – dann fangen allerdings die meisten von uns an, ihren verknoteten Kopf wieder einmal zu aktivieren. Sind wir denn nicht wild und frei und unangepasst? Sind wir denn nicht getrieben von Individualität und verfolgen wir nicht allesamt das Glück des Lebens? 

Leylas Antwort an dieser Stelle könnte lauten: Nein, oder vielleicht, nicht wirklich. Wir gehören nicht zu den Rebellen unserer Zeit und wagen nicht das scheinbar Unmögliche, sondern setzen lieber auf Sicherheit, stehen tagtäglich vor zig Entscheidungen, ohne mutig voran zu schreiten und Leidenschaften nachzugehen. Wir sind gelähmt ob all der Möglichkeiten, wirken farblos und angepasst und scheinen so ganz gut zu funktionieren – zumindest ein Großteil von uns. lala Berlins Kollektion mahnt, erinnert an vergangene Punk-Zeiten und versucht, unsere Zukunft vorsichtig abzubilden. Grunge trifft auf traditionelle Künste, orientalische Einflüsse werden ganz bewusst gebrochen und auch der graue Berliner Winter findet seine kleine Hommage. Typische lala-Elemente werden aufgegriffen und gehen neue Wege. Werdet wild und tut was Schönes – oder auch: Steht euch nicht länger selbst im Weg, brecht aus und werdet bunt. Ja, denn das ist unsere Zeit! weiterlesen

Fashion Week Preview // Post von Lala Berlin

– 15.01.2014 um 19.00 – Berlin Inspiration Mode

Lala Berlin Fashion Week Preview // Post von Lala Berlin

Die Kollektionen von lala Berlin sind mehr als bloß schöne Kreationen mit “Haben-wollen”-Potential – sie definieren sich durch Tiefgang, durch thematische Verschmelzungen und sind das Zusammenspiel aus Zukunftsvision und Hommage an vergangene Zeiten. Leyla Piedayesh überrascht uns jedes Mal – weil sie Altes neu denkt, auf Handwerk setzt, mit ganz viel Herzblut designt und längst Vergessenes wieder für uns herauskramt.

In wenigen Minuten startet ihre Show im historischen Palazzo Italia und wir können es kaum erwarten, euch mehr von ihrer Interpretation für den Winter 2014 zu verraten. Vorher gibt’s aber schon mal Leylas kleinen Vorgeschmack auf das, was kommt: Post von … lala Berlin: weiterlesen

Bider des Tages // Die Topshop Topman loves Berlin-Party mit Live-Act “Mø”,
Eva Padberg & Co

– 15.01.2014 um 10.01 – Allgemein Berlin Event

topshop topman party berlin Bider des Tages // Die Topshop Topman loves Berlin Party mit Live Act Mø, <br/> Eva Padberg & CoEin Klischee-Blogger liebt Free Drinks, VIP Parties und lange Nächte, ein Klischee-Blogger arbeitet wenig und feiert viel, ein Klischee-Blogger sonnt sich gern in der Sonne exklusiver Events und schert sich eher um Selfies als um Mode. Glücklicher Weise sieht die Realität meist anders aus: Zwar gibt es sie, diese langen Nächte, allerdings setzen sie sich aus aus verschiedenen Faktoren zusammen: Da sind natürlich all die Schauen, dann das große Schreiben, irgendwann muss man etwas ordentliches wie Pommes Schranke verzehren und später gibt’s dann doch noch eine dieser ominösen Fashion Week Parties. Bloß spielt man dort nicht Schluckspecht, sondern trifft Freunde und Bekannte auf ein Bierchen plus Wasser, um ein, zwei Stunden später wieder halbwegs fit vor dem Laptop sitzen zu können. Jedenfalls ist das bei uns. Events wie die gestrige Topshop Topman loves Berlin Party gehören dennoch zum Fashion-Week Alltag, das ist klar. Diesmal war’s besonders schön, denn wo sonst hätten wir schon im ersten Monat des Jahres die dänische Sängerin sehen und hören können? Genau, nirgends. 

Unter den Gästen befanden sich außerdem Eva Padberg, Bonnie Strange, Johanna Klum und die amerikanische Rapperin Brooke Candy, das DJ-Set lieferte Joe Goddard von Hot Chip. Danke für die Einladung zur Party-Premiere, liebes Topshop-Team. Wir haben sogar die auserwählten Outfits getragen – bloß bei den Schuhen wurde geschummelt, aber pssst. Sieht man nämlich auf den Bildern nicht: weiterlesen

Fashion Week Preview //
Post von Julian Zigerli

– 14.01.2014 um 21.00 – Berlin Event Mode

zigerli2 Fashion Week Preview // <br/> Post von Julian Zigerli

Liebe Janes & Johns, diesen Namen bitte einmal hinter die modischen Ohren schreiben: Julian Zigerli ist nicht nur Berlins knalligster Modedesigner, sondern wurde auch höchstpersönlich von Herrn Giorgio Armani ausgewählt, auf seiner Mailander Modenschau vergangene Woche zu präsentieren. Der Italiener supportet nun in der zweiten Saison vielversprechende Newcomer und in diesem Jahr durfte Zigerli mit seinen Kreationen vorbeischauen. Wir ziehen unseren Hut und sind mächtig Stolz auf den Designer der Berliner UdK-Schmiede. Und was erwartet uns nun heute Abend um 21 Uhr in seiner Offsite-Location? 

Ja, das ist ebenso mysteriös, wie seine Mail, die er uns zugeschickt hatte. Nein, es wird jetzt nicht geschummelt und nach Mailand rübergeblinzelt, wir warten selbstverständlich auf seine Berliner Präsentation. Die startet nämlich in wenigen Minuten. Und zur Einstimmung, gibt’s hier schon mal sein ganz persönliches Appetithäppchen für euch: weiterlesen

MBFWB – Die Streetstyles // Tag I

– 14.01.2014 um 13.14 – Berlin Event Inspiration Menschen

streetstyles MBFWB   Die Streetstyles // Tag IEigentlich kann man während der Berliner Fashion Week outfittechnisch kaum etwas richtig machen, genau so wenig wie mit den dazugehörigen Streetstyle-Bildern. Die einen beklagen sich ob des fehlenden Stilbewusstseins der Hauptstädt-Pilgerer, andere meckern über die kontinuierliche Fadheit der Looks, über den Einheitsbrei und zu wenig Wagemut und dann wären da noch die, denen jedwede Experimentierfreude stets “much too much too much” ist. Ergo: Wie man’s macht, macht man’s falsch. 

Wir sehen das bekanntlich etwas anders und erfreuen uns entgegen aller Kritik an der Gelassenheit unserer neuen Heimat, an Modemenschen, deren Persönlichkeit gern die getragene Kleidung überstrahlt und den allgemeinen Verzicht auf zu viel Tamtam – und wenn’s doch mal etwas mehr sein soll, dann ist das mindestens genau so gut. Weil nämlich glückerlicher Weise jeder selbst entscheiden darf, was da um den Körper geschlungen wird: weiterlesen