Kategorie-Archiv: Inspiration

Inspiration //
What’s trending, Laura?

16.11.2016 um 10.58 – Inspiration Mode Trend

laura maria wulff

In diesem Monat, kreisen meine Gedanken vor allem um die Frage nach wahrem Stil: Um meinen eigenen Stil, um Stil, der mich fasziniert. Wer will man eigentlich sein? Wer genau nicht? Und was kann ein einziges Kleidungsstück überhaupt alles ausdrücken? Mir ist aufgefallen, dass es mir immer seltener bis nie passiert, dass mir jemand begegnet und ich denke „Wow, die hat es einfach raus. Hier stimmen Stil und Persönlichkeit überein.“ Aber warum ist das so? Auch ich selbst fühle mich im Moment vor allem wie eine Schlaftablette, trage momentan am liebsten übergroße Männerhemden und gut sitzende Jeans, das reicht mir dann. Aber spricht das für guten Stil? Hmm.

Doch worum geht es bei dem Begriff „Stil“ eigentlich überhaupt? Geht es darum, besonders aufzufallen oder sind es vielleicht eher die kleinen Details, die es irgendwie spannend machen? Fragen über Fragen: Was meint denn ihr? weiterlesen

Happy Birthday, Alexa Chung!

09.11.2016 um 14.12 – Inspiration Mode Shopping

alexa

Na gut, streng genommen hatte Alexa Chung bereits am vergangenen Samstag Geburtstag, weil wir die Britin mit der großartigen, rauchigen Stimme aber sowieso am allerliebsten fast täglich für ihre schönen Looks feiern würden, widmen wir ihr einfach erst heute, gute vier Tage nach ihrem 33. ein kleines Spezial: Und zwar mit einem kleinen Rundumschlag ihrer vergangenen Looks. Es gibt sie einfach, diese Frauen, die sogar Ballerinas zum Luftanhalten kombinieren können, die Barbour-Jacken mit Fingerschnips zum it-Piece jedes Festivals, Bandshirts wohl am allerliebsten mit Rüschen ausführen würden und ganz selbstverständlich die Leopardenjacke wieder auf die Straßen golen – und eine davon ist eben Alexa Chung aka die Meisterin im „Nicht-festlegen-können“. So simpel so einfach: genau deswegen lieben wir die britische Stilikone Nummer 1 auch so sehr.

Fehlt bloß noch ihre Frisur und, wie gesagt, ihre rauchige Stimme – und schon kann’s in die Zauberkugel gehen. Sechs Looks haben wir heute für euch zusammen gestellt und packen noch eine Handvoll Essentials obendrauf. Happy Birthday, Alexa <3 weiterlesen

3 Ways to wear // Moon Boots von Black Velvet Circus

24.10.2016 um 11.36 – Inspiration Schuhe Shopping

moon boots 1

Zuweilen stecken wir hier in Berlin in unserer kleinen Blubberblase fest, in der wir es uns aus Bequemlichkeit gern mal gemütlich machen, statt die eigene Comfort Zone zu verlassen. Ziemlich schade eigentlich, haben gerade die Hamburger Designer doch so viel zu bieten. Bloß sind sie so viel leiser als die Hiesigen und muckeln sich wiederum lieber in ihrer Blase ein, statt in unsere Welt zu ziehen und über sich zu reden. Schade eigentlich, brauchen wir manchmal doch den ein oder anderen Anstupser, um im Wust der Neuerscheinungen auch auf das ein oder andere aufmerksam gemacht zu werden und wiederum mit euch zu teilen.

Glücklicherweise gibt’s es aber Melodie Michelberger, die blonde Powerfrau mit dem gerade geschnittensten Pony weit und breit, die mit ihrer Hamburger Modekarawane vergangene Woche endlich mal wieder nach Berlin zog und uns hanseatische Modeluft um die Ohren pustete. Zwar lag ich während der zwei Tage Press Days krank im Bett, dank Instagram ist mir hier dennoch nichts durch die Lappen gegangen. Zig Screenshots später stand fest: Himmelherrgott, ich brauche Sternen-Schuhe von Black Velvet Circus, dem Label von Tanja Glissmann, die einst ihren eigenen Vintage Shop eröffnete, um sich im Jahr 2013 mit eigenem Brand neu zu erfinden. Für ihre ersten Moon Stars Boots hat sie sich jetzt mit Nine to Five zusammen getan und ihr Credo „Love the past – wear the future“ in Schuhform gepresst. Galaktisch schön, um es furchtbar cheesy auszudrücken, aber auf den Punkt zu bringen. Grund genug, dem blau-silbernen Boot ein „3 Ways to wear“ zu widmen! weiterlesen

#STYLECRUSH //
Musikern & Muse Krystal Simpson

19.10.2016 um 13.57 – Inspiration Menschen Mode

babeteeth

Who’s that girl? Das frage ich mich gerade tatsächlich, denn alles, was ich über Krystal Simpson derzeit in Erfahrung bringen konnte, ist wage. So fand ich etwa heraus, dass die meines Erachtens überaus stilsichere Schönheit ihres Zeichens Frontfrau der Rock’n’Roll Band BABETEETH zu sein scheint, so weit so gut, die dazugehörige Musik muss laut diverser twitternder Fans ebenfalls grandios sein. Merchandise-Motto: #IMNOTYOURBABEBABE. Bloß konnte ich kein einziges Lied ausfindig machen, alles live, nichts digital. Von dem baldigen Launch einer offiziellen Website ist allerdings die Rede, es bleibt also spannend. Falls euch das Gesicht zum Hut zufällig längst bekannt vorkommt, könnte das an der Tatsache liegen, dass Krystal einst für ihre eigene Website What is reality anyway? schieb, oder besser: bloggte. Dieses Kapitel gehört mittlerweile aber offenbar der Vergangenheit an. Alles, was uns vorerst bleibt, ist Instagram. Und damit lauter bunte Bilder, die uns als vorläufige Inspirationsquelle genügen sollten. Wir sollten dran bleiben, an dieser Powerfrau, die sich unter anderem für #GenderIsOver einsetzt, denn man könnte anhand der Kleider-Credits beinahe vermuten, dass Brands wie Gucci und Saint Laurent ebenfalls ein Auge auf die potenzielle Muse geworfen haben: weiterlesen

What’s trending Laura?
Das Fashion Week Spezial

11.10.2016 um 13.12 – Inspiration Trend

laura maria wulff

Man kann es kurz und knackig festhalten: Der September ist wohl der wichtigste Monat in der gesamten Modewelt. Nicht nur die üppigen September Issues aller großen Modemagazine widmen sich mehr denn je ihrer Passion, auch die vier wichtigsten Modemetropolen präsentieren uns ihre neuesten Kollektionen für die kommende Saison. Und auch für mich persönlich war dieser Monat ein wenig wichtiger und spezieller als alle anderen zuvor.

Und weil ich fast den ganzen Monat über unterwegs war, nehme ich euch in meinem persönlichen Rückblick heute einfach mit. Was habe ich erlebt? Welche Schauen haben mich begeistert und welche leider nicht? Ich versorge euch heute mit ein paar Antworten. Eines kann ich bei meinem Blick in die Glaskugel schon jetzt verraten: Wenn es nach den Designer*innen geht, wird’s im Sommer 2017 ganz schön burschikos: Blumenprints und das Spiel mit Spitze sind zwar erlaubt, beides braucht aber dringend einen derben Kontrast, um nicht wieder in die verspielte und romantische Ecke abzudriften. Aber der größte Trend für 2017 ist unangefochten, dieser hier: weiterlesen

Eyes On // Raubkatzen Gürtel.

26.09.2016 um 15.43 – Accessoire box2 Inspiration Mode Trend

trend leopard belt leopraden guertel thisisjanewayneVon Accessoires verstehe ich in etwa so wenig wie von Schmuck, in beiden Königsdisziplinen des guten Stils versuche ich mich aber immerhin konstant weiterzubilden, was dazu führt, dass ich inzwischen sogar von ganz allein auf die Idee komme, fade Tage mit funkelnden Ohrringen aufzupolieren. Jedenfalls manchmal. Sogar einen Gürtel legte ich mir in diesem Jahr zu, man mag es kaum glauben. Damit wars dann aber vorerst auch vorbei mit dem gut gemeinten Vorsatz, der Garderobe mit fröhlichen Accessoires auf die Sprünge zu helfen. Bis zu jenem Tag im Spätsommer, als mir auf der Straße eine Dame in weißer Levi’s 501, Männerhemd und Leoparden-Flecken-bestücktem Gürtel in der Hüfte entgegen geschlendert kam. Ich fand zwar weit und breit kein passendes Foto zur Veranschaulichung meines Verliebtheit-Moments und auch sonst war die optische Ausbeute hinsichtlich der Leoparden-Print-Mitte eher mau, aber in meiner Phantasie tummelt sich derzeit kein schöneres Traumpaar, als die Lässigkeit einer Jeanshose zusammengenommen mit einem Hauch Wildnis (wie hier etwa schon in Jacken-Form präsentiert). Streifen zum Kätzchen sind ebenfalls nicht von schlechten Eltern und auch ein Klecks Rot, sowie Mille Fleurs verträgt der Leopard ganz wunderbar. Loco! weiterlesen

Shop the look // Camille Charrière
Red is Love.

14.09.2016 um 15.41 – box1 Inspiration Mode Shopping

shop the look camille chariere

Ich behaupte ja ohnehin, dass man romantische Gefühle für Kleidung hegen kann, jedenfalls dann, wenn man selbige nicht als bloßes Konsumgut betrachtet, sondern als kleine Freiheit im Alltag, als etwas, für das man sich bewusst entscheidet um am Ende Seite an Seite die Woche, das Fest oder den einen wichtigen Moment zu bestreiten. Und beschreiten. Ihr wisst schon. Wenn man wirklich mit Leidenschaft bei der Sache ist und wegen all der Schönheit und dazugehörigen Geisteshaltung glänzende Augen bekommt. Nicht, weil da schon wieder etwas Neues auf uns wartet. Dann finde ich, kann man durchaus von Liebe zur Mode besprechen. Und dem Verknalltsein in Outfits. Heute etwa hat es mir die Französin Camille Charrière mit ihrem Händchen für die Monochromie angetan. Alles auf rot. Rot wie die Lieben eben: weiterlesen

INSPIRATION //
What’s trending, Laura?

06.09.2016 um 12.42 – Inspiration Trend

lauras welt

Laura Maria Wulff kennen wir seit geschlagenen fünf Jahren – und mindestens genauso lang ist die schöne Blonde für uns jetzt auch schon eine der liebsten Inspirationsquellen Berlins: Egal welchen Trend wir aufgespürt haben, Laura hat ihn schon Lichtjahre vor uns ausgeführt. Grund genug also, die Einkäuferin jetzt endlich auch bei uns monatlich zu Wort kommen zu lassen und zu erfahren, was modisch gesehen alles kommen könnte. Ein Blick in die Glaskugel sozusagen, voller Inspirationen, Neuentdeckungen und Insides. Denn wer wird wohl besser wissen, was uns erwarten könnte, wenn nicht Laura selbst. Eben, und genau deshalb haben wir uns die 26jährige auch flott geschnappt, damit sie ihre Gedanken und Outfits fortan auch mit uns teilen kann. 

So viel können wir schon vorab verraten: Es wird laut, manchmal auf den ersten Blick ungewohnt, dafür aber niemals langweilig. Es geht um Mode im Hier und Jetzt, ums Ausprobieren statt um die sichere Nummer und um ganz viel Inspiration. Denn so viel sei gesagt: Lauras Kleiderschrank ist eine Wundertüte voller Schätze, ihre Looks ein Best-of „Ich mach das jetzt einfach“ und ihr Kombinationsmut von der Sorte „nachahmungswürdig“. Für uns also eine großartige Gelegenheit, selbst mal wieder öfter die eigene „Comfort Zone“ zu verlassen und sich nach Herzenslust auszuprobieren. Wir jedenfalls sind furchtbar verknallt in Laura und davon überzeugt, dass es euch ganz genauso gehen wird. Also los: What’s Trending, Laura?  weiterlesen

All eyes on //
Purple

01.09.2016 um 13.01 – Inspiration

lila_purpleEin fassungsloser Blick in unser Archiv verrät: In 6990 bisher veröffentlichten Artikeln widmeten wir uns tatsächlich erst ein einziges Mal der Farbe Lila. Sollte ich mir jetzt Gedanken machen und eine akute Geschmacksverirrung vermuten oder was ist da los? Radiant Orchid, ihr erinnert euch vielleicht, Pantones Color of the Year 2014 galt zwar als Annäherungsversuch an den Rotblau-Ton, so richtig wollte es bislang allerdings nicht klappen. Ganz schön schade eigentlich, wirkt so ein lilafarbenes Samtsofa doch wie ein kleiner Juwel im Wohnzimmer, während transparent violette Weingläser auch ungefüllt ziemlich schnieke daher kommen und sogar purpurfarbene Unterwäsche uns alles andere muffelig aussehen lassen.

Die Lila-Abstinenz ist an dieser Stelle jedenfalls ein für alle Mal beendet – Geschmackskarussel hin oder her. Und verantwortlich dafür ist nicht zuletzt Solange Knowles, die mit ihrem violetten Lidschatten diesen längst vergessene Farbton sogar zu meinem heimlichen Lieblingsfarbtupferl für die Augen ausruft. Nicht zu vergessen auch dank Giorgia TordiniGilda Ambrosio, die mit ihrem Label „The Attico“ gleich den schönsten lilafarbenden Reminder in Form ihrer bodenlange Robe mitliefern. Lilalilalila – macht ihr mit?  weiterlesen

Summer Holiday Q&A //
Auszeiten in Europa mit Julia Jane

26.07.2016 um 8.00 – box3 Inspiration Wir

This is Jane Wayne - Julia Jane- Holiday Q&A

Als dritte im Bunde werde ich euch nun mit meiner Geschichte über das nie-Urlaub-machen beglücken. Seit Jahren war ich nämlich nicht mehr ohne Auftrag oder Job unterwegs und habe einfach mal die Seele baumeln lassen. Und auch wenn ich mir das von Zeit zu Zeit damit schönrede, dass ich halt einfach sehr viel arbeite und beschäftigt bin, weiß ich im Herzen, dass immer nur weiterweiterweitermachen vor allem eins ist: nicht besonders schlau. Deshalb habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, dass sich meine Urlaubsmentalität dringend ändern muss. Nicht nur sind der Mann an meiner Seite und ich im September in Kroatien, um mit unseren Freunden ihre Hochzeit zu feiern. Wir haben uns sogar übermütig für noch eine Auszeit entschieden. Mitten im August werde ich nun also in den Urlaub fahren. Für ganze sieben Tage. Ich kann es selbst noch gar nicht glauben.  weiterlesen

Inspiration // 10 Tipps & Tricks, um die Hitze zu überstehen

22.07.2016 um 9.14 – box1 Inspiration Shopping

sommer

Sollte ich meinem Handy glauben schenken, dann erwarten uns hier in Berlin heute knackige 29 Grad, Sonnenschein pur und höchstwahrscheinlich nicht ein einziges Windstößchen. Der lang ersehnte Sommer ist endlich da – und wir, wir starten gleich wieder die große Jammerei. Sommer am See und im Freibad? -Großartig. Sommer, wenn man arbeiten muss? -Einfach bloß puh. Mit „Do Summer in the City“ haben Man Repeller und Topshop vergangene Woche allerdings den besten Beweis im Videoformat geliefert, wie man auch im Hochsommer einen kühlen Kopf bewahrt, der Sonne ein Schnippchen schlägt und trotz Hitzewelle nur noch strahlt.

Grund genug, es der wunderbaren Leandra und ihrem Team gleichzutun und 10 Tipps und Tricks für euch herauszukramen, um die akute Hitze dieser Tage auch ordentlich zu überstehen. Euch fällt noch mehr ein? Dann immer her damit! weiterlesen

#StyleCrush // Blanca Miró
(@blancamiro), Fashion Consultant

07.07.2016 um 13.10 – box3 Inspiration Menschen Mode

blanca miro stylecrush thisisjanewayneÜber Instagram und die Welt der Influencer wird gerade geschimpft als gäbe es kein Morgen mehr, ich selbst bleibe davon ehrlich gesagt weitestgehend unbeeindruckt und sortiere meinen eigenen Feed ganz einfach so, dass er mich glücklich, statt sauer stimmt. Ein Neuzugang der vergangenen Wochen ist die Spanierin Blanca Miró Scrimieri, die mir mit ihrem Account regelmäßig jede Menge Inspiration beschert. Kaum jemand trifft meinen persönlichen Geschmacks-Nagel nämlich so sehr auf den Kopf wie die in Barcelona lebende Beraterin, die unter anderem für Net-A-Porter kreativ wird.

Hier wird Ganni mit Vans, Fila zu Vetements oder Gucci zu Levi’s kombiniert und ich finde, besser geht es kaum. Wenn man Mode nämlich von ganz tief innen drin liebt, dann kauft man sich eben doch nicht ausschließlich die teuersten Marken zum Komplett-Look zusammen (selbst wenn man es sich leisten kann), sondern vermählt stattdessen alles miteinander, was das eigene Herz erfreut. So wie Blanca, die manchmal ganz schlicht und dann wieder ziemlich mutig das Hau verlässt – egal, ob sie gestreifte Babouches zum Leoparden-Zweiteiler kombiniert oder zwei verschiedene Paar Schuh‘ trägt, ich könnte sie jedes Mal dafür knutschen: weiterlesen

Shop the Look // Bestickte Jumper & Shirts von Double Trouble Gang

22.06.2016 um 14.39 – Inspiration Mode Shopping

double trouble bestickte shirts pullover

Jaja, ich weiß schon, bestickte Pullover und Shirts sind keine Neuigkeit, viel eher sogar ein alter Hut, aber manchmal mag ich alte Hüte und vor allem kleine Erinnerungen an ebendiese. Vor ein paar Tagen huschte jedenfalls die wunderbare Bianca Miro über meinen Handy-Bildschirm, und was trug sie da? Einen kirschroten Pullover der Double Trouble Gang, der die modischste aller Beraterinnen als Mitglied des „Lovely Hearts Club“ outete. Prima.

Kurz mal wieder selbst bei den Macherinnen der „Jumper and Shirts for Heartbreakers“ vorbei geschneit, wanderte in einem Anflug von wilden Jugenderinnerungen erstmalig ein ähnliches Exemplar in meinen Warenkorb, wohlgemerkt aber als Geschenk für einen meiner Helden. Obwohl ich normalerweise nie großer Fan von Statements war, mache ich bei übergroßen Pullovern samt feiner Stickerei immer wieder gern eine Ausnahme. Ich mag jetzt auch. Vielleicht teilt der Held ja mit mir. weiterlesen

All eyes on // Layering Deluxe Teil 2:
Bustier Dresses x Shirts

04.05.2016 um 10.10 – Inspiration Trend

bustier shirt kombi

Wie trägt man einen Hauch von Nichts, ohne dass alles rauspurzelt, verruscht oder uns zum Rumzuppeln bringt? Mit Shirts, Rollies oder Blusen unten drunter, völlig klar. Dank der Zwiebeltechnik wurde uns so der beste Beweis geliefert, dass Slip Dresses für uns Normalsterbliche auch im Alltag funktionieren kann. Jetzt geht’s einen Schritt weiter in Richtung Shirt x Kleid-Kombi: Mit Bustier Dresses, die wir lange Zeit aus genau den oben genannten Gründen verschmähten: Weil schon die Suche nach dem richtigen BH uns Kopfschmerzen verursachte – und von dem folgenden Domino-Effekt wollen wir an dieser Stelle erst gar nicht sprechen. Schulterfreie Kleider galten lange Zeit eben auch als super schicke Abendalternative – aber genau hier ist Umdenken angesagt: Dank Turtle Neck und Rolli werden Bustier Dresses ganz selbstverständlich in den Alltag gehievt.

Eines ist klar: Alles kann, nichts muss – aber spätestens seit unserer geliebten Socken-in-Pumps Vermählung geht eben glücklicherweise heute wieder mehr als noch vor wenigen Saisons. Kombinationswunder poppen aus dem unausschöpflichen Pool des Streetstyle-Universums. Und gerade Ganni macht’s formidable vor: Blümchenprint + Shirt = Liebe. Und wenn’s Chanel längst vorgemacht hat, dann kann an dieser Liaison ja wohl auch gar nicht so viel falsch sein, oder?  weiterlesen

TAGS:

In the mood for // Ode to Tommy

17.02.2016 um 13.32 – Inspiration Shopping

jourdan dunn tommy hilfigerFragt mich nicht, was mich gestern geritten hat, als ich bei der amerikanischen VOGUE über das obige Foto von Supermodel Jourdan Dunn stolperte, jedenfalls wollte ich augenblicklich nichts anderes mehr als den nächsten Tag in einem roten Paar Pumps, einer locker sitzenden Jeans und einem alten übergroßen Shirt von Tommy Hilfiger zu verbringen – wäre doch bloß schon Frühling. Und vor allem: Hätte ich doch bloß noch eines dieser ikonischen Flag Shirts aus den 90er Jahren im Schrank hängen, aber nein.

Schon als MyTheresa im vergangenen Jahr die Exclusive Collection in Zusammenarbeit mit Hilfiger ankündigte, wurde ich beinahe schwach, die happigen Preise dieser Re-Edition, deren Ziel es war, fast vergessene Logo-Stücke zu neuem Leben zu erwecken, hielten mich aber strickt davon ab. Nun gibt es ja aber glücklicherweise Plattformen wie Etsy, denn dort wird man durchaus fündig. Und ja, großflächige Logos sind eigentlich ein Graus, aber vielleicht kennt ihr dieses Phänomen der behämmerten Kinkerlitzchen, die so dermaßen behämmert sind, dass man am Ende machtlos und ein bisschen verliebt daneben steht. weiterlesen