Kategorie-Archiv: Mode

VIDEO DES TAGES // There are no rules in fashion
but one: Recycle your Clothes!

– 04.09.2015 um 16.10 – Mode

H&M und Nachhaltigkeit sind zwei verschiedene paar Schuhe? Nunja, nicht ganz. Seit mehreren Jahren engagiert sich der Global Player unter den Modeketten stark im Bereich Nachhaltigkeit, bringt jährlich eine Conscious Collection auf den Markt und ruft seit mehreren Saisons dazu auf, unsere Altkleider in eine der rund 3300 Filialen zu bringen – um eines zu forcieren: Die Materialien wieder zu verwerten, statt sie einfach wegzuschmeißen. There are no rules in fashion but one: Recycle your Clothes! Green Washing hin oder her: Hier gibt sich jemand ziemlich große Mühe, das Thema immer und immer wieder auf unsere Agenda zu schieben – und das soll belohnt werden.

Das dazugehörige Video ist in jedem Fall allererste Sahne, die Message für mehr Toleranz und Diversität verdient ein dickes Ausrufezeichen und die Sache mit dem Bewusstsein in unserem Kopf, entscheiden wir am besten selbst – mit oder ohne Schweden im Gedächtnis. Mitmachen oder nicht? In jedem Fall das Hirn anschalten. Klick. weiterlesen

Kampagne // #SomethinginCommon:
Cara & Kate für Mango

– 02.09.2015 um 11.50 – Kampagne Lookbook Mode

sometingincommon

Kate Moss und Cara Delevingne gehören unumstritten zu Englands wohl bekanntesten Models, zu den bestverdienendsten Werbeikonen ihrer Zeit und zu den omnipräsenten Schnitten in allmöglichen Werbekampagnen. Eines haben sie allerdings unlängst erkannt: Dass man zu zweit derzeit vielleicht noch ein klein wenig Erfolg mehr haben kann als allein ohnehin schon. Nach ihrer ersten Liaison für das britische Modehaus Burberry, machen die Beiden nun zum zweiten Mal gemeinsame Sache und zeigen in der allerneuesten Mango-Kampagne, dass selbst 20 Jahre Altersunterschied überhaupt keinen Unterschied machen müssen: #SomethinginCommon heißt der neueste Clou der spanischen Modekette und die vereint zwei der begehrtesten Britinnen völlig selbstverständlich:

Und tatsächlich, wir finden wirklich ein paar Gemeinsamkeiten: Während Kate Moss in den 70ern zur Welt kam und in den 90ern zum Supermodel empor stieg, wurde Cara wiederum in den 90ern geboren und feiert jetzt das modische Revival der 70er. Abgesehen davon versteckt sich hier doch offensichtlich ein Schwesterngen, non? Die Stars neben den Beiden? -Ganz klar: Die dazugehörige Kollektion! Aber seht selbst: weiterlesen

#Imperfect oder I’M PERFECT?
– Esprit Kampagne für mehr Selbstliebe

– 01.09.2015 um 15.52 – Advertorial Mode

esprit im perfect
Sich selbst so richtig schön finden und dem Spiegelbild High Five geben, das ist heute gar nicht so einfach und vielleicht war es das auch nie, ständig gaukeln uns die Medien Ideale vor, denen es hinterher zu lechzen gilt, überall wird von Individualität geredet, aber wenn es um uns selbst geht, werden wir plötzlich ganz kleinlaut und nörgeln als gäbe es kein Morgen mehr. Sommersprossen werden zu Streuselkuchengesichtern, Rundungen zu Problemzonen, irgendetwas an uns gerät permanent zu kurz oder zu lang, die Beine zum Beispiel oder die Nase, zu dick, zu klein oder ganz zweifelsohne furchtbar anders als es eigentlich sein sollte, obwohl ohne das Anderssein der Eine wie der Andere wäre, alles gleich, langweilig und nichtssagend. Manchmal passiert es, dass Persönlichkeiten verblassen, weil wir viel zu oft nur an der Oberfläche kratzen, weil wir nach Perfektion suchen, die nur auf Bildern existiert und vielleicht sogar noch nicht einmal dort. Wir wissen das, aber vergessen viel zu gern, weshalb kleine Erinnerungen und Liebesbriefe an unsere Unvollkommenheiten hin und wieder ziemlich wichtig sind. ESPRIT sieht das sehr ähnlich und hat sich deshalb pünktlich zum Herbst die #IMPERFECT Kampagne aus dem Ärmel geschüttelt – um ein Statement gegen Idealvorstellungen zu setzen.

IMPERFECT oder I´M PERFECT? Macht nämlich gar keinen Unterschied, genau. weiterlesen

Bilder des Tages //
Ganni Fall/Winter Update 2015

– 01.09.2015 um 14.13 – Kampagne Lookbook Mode

ganni aw 2015

Last Days of Summer gehört wohl derzeit zu den liebsten Überschriften in meinem Instagram-Stream: Noch einmal volle Power 35 Grad genießen – bis wir so langsam in den Herbst segeln dürfen. Wir sind ehrlich und geben zu: Kommt her, ihr bezaubernden Pulli-Tage, Layering-Stunden und warmen Erdton-Farben, kommt ruhig her! Warum wir uns auch heute nicht von unserem Herbst-Kurs abbringen lassen? -Weil uns Ganni pünktlich zum Temperatur-Sturz die perfekten Looks kredenzt und mit einer ganzen Armada an Lieblingsstücken aufwartet:

Wie wäre es mit dem perfekten Karo-Rock in A-Linienform? Dem wohl schönsten Mantel in dunklem Grau, den wir seit langem gesehen haben? Oder wie wäre es mit unserer geliebten Kleid-über-Hose-Kombi samt Längsstreifen und Strick? Kommt schon, ihr wollt den Herbst doch auch, wenn nicht, dann spätestens ja wohl jetzt. Aber was reden wir: Voilà, unsere Looks des Tages, die ihr ab sofort hier nachshoppen könnt. weiterlesen

Beauty // Hair-Crush
Mica Arganaraz für Sandro Paris

– 28.08.2015 um 11.30 – Beauty Mode

sandro paris herbst winder 2015Seit ich in Haardepressionen ersaufe, weiß ich, was waschechter Frisuren-Neid ist und im Fall von Mica Arganaraz ist es ganz besonders schlimm. Das argentinische Model, das von 2012 bis heute schon für beinahe jedes große Luxushaus über den Laufsteg schlawänzelte, trägt seit jeher ein Wellenmeer auf dem Kopf, das an freche Perfektion grenzt und das, obwohl womöglich keine Strähne exakt da sitzt, wo sie sollte, nein, viel mehr sorgt dieser gewisse Grad an Laissez-Faire gepaart mit Bettlaken-Charme dafür, dass das Unvollkommene so vollkommen scheint. Wobei ich mir schon denken kann, dass hier obendrein in etwa eine Tonne „Produkt“ mit im Spiel ist. Ich wüsste nur gerne, welches.

Kopf-abwärts geht es selbstredend nicht minder schön weiter, denn Grund für das seichte 70’s-Styling ist die Herbst/Winter Kollektion von Sandro Paris. Ein Lookbook wie aus meinen kühnsten Kleiderschrank-Träumen entsprungen – die Jacken, Freunde, diese knallerstarkten Jacken: weiterlesen

Shopping //
Casual Business Basics

– 27.08.2015 um 11.07 – Mode Shopping

businessoutfot basics shoppingManchmal muss man im Leben adrett aussehen, da führt beinahe kein Weg dran vorbei, den Meisten fällt das überhaupt nicht schwer, mir schon und einer Handvoll Freundinnen, die auf keinen Fall im Sweatshirt das Büro betreten dürfen, auch. Die Frage aller Fragen lautet dann meist: Wie geht das überhaupt, schick sein, ohne stieselig zu wirken? Oft liegts am altbackenen Blusenkragen, sagen die Einen, andere verteufeln Stoffhosen und gruselige Schuhe, die beim Gehen schrecklich klackern. Ich finde, mit einem netten Foulards aka Seidentuch reißt man schon eine ganze Menge raus und spießige Loafer sind sowieso längst halb so wild, manchmal sogar furchtbar schön.

Mit ein bisschen Basic-Pfiff-und-Kniff kann man dann und wann außerdem ganz heimlich ein bisschen durchdrehen. Dazu eigenen sich beispielsweise Schuppenblusen oder solche mit V-Ausschnitt, auch Oversize-Hemden können ganz schön schlau ausschauen. Wenn alles nicht hilft, dann machts vielleicht ein Kaschmirpullover in Tannengrün. Oder, wie dort oben im, pardon, In Style-Editorial ein netter Stehkragen unter der Bluse. Achso, und nicht zu vergessen: Socken! Funktioniert inzwischen nämlich auch für Nicht-Michael-Jackson-Fans: weiterlesen

Gemeinsame Sache //
Ada Kokosar für & Other Stories

– 26.08.2015 um 16.23 – Mode

ada kokosar and other stories

Ihr wusstet es vielleicht nicht, aber ihr kennt Ada Kokosar längst. Die schöne Italienerin ist nicht nur gern gesehener Gast der internationalen Modenschauen und verantwortlich für die ein oder andere, ziemlich gelungene Modestrecke, die hübsche Stylistin verdankt ihre Bekanntheit nicht zuletzt den Streetstyle Fotografen der großen Schauen. Was Ada Kokosar auch immer anpackt, trägt oder mit wem sie gesehen wird: Wir erfahren davon. Es ist also kein ungeschickter Schachzug von unserer liebsten Highstreet-Kette & other Stories, sich die in New York wohnhafte Dame für ihre allerneueste Co-Lab zu krallen – und das Ganze in gekonnter Social Media Manier zu vermarkten.

Gegenwärtig wissen wir bloß so viel: Am 17. September erscheint die Kollaboration der Stylistin und der H&M Kette, die sich um fünf verschiedene Looks drehen wird. Was uns dabei allerdings erwartet, erfahren wir erst, wenn wir dem extra dafür kreierten Instagram-Account @adakokosarstories folgen. Logo. weiterlesen

Stockholm Fashion Week //
Die Lieblingslooks von Tag 1 & 2

– 26.08.2015 um 13.22 – Mode

stockholm fashion week

Stockholm und Kopenhagen gehörten einst zu unseren liebsten Fashion Week Städten, zum Epizentrum der schönen Menschen und – im Gegensatz zu Berlin – zu einem ernstzunehmenden, internationalen modischen Örtchen (keine Sorge, die Sichtweise ist veraltet!). Irgendwann änderte sich genau das allerdings: Wo blieben die Überraschungen? Wo die freundlichen Menschen? Und was war aus den einstigen Lieblingslabels geworden, die uns mit ihren alltagsnahen Modekreationen um den Finger wickelten? Während in Kopenhagen kaum noch einer unserer einstigen Lieblinge präsentiert, ist’s auch in Stockholm deutlich überschaubarer geworden. Die Großen zeigen vielleicht noch, ihre DNA wirkt allerdings verblasster als je zuvor und orientiert sich immer öfter an anderen, eben noch Größeren der Branche. War’s das mit dem skandinavischen Fingerabdruck? Oder liegt’s schlicht und ergreifend daran, dass Mode sich schwerlich über den Bildschirm transportieren lässt und ein Besuch zur nächsten Fashion Week unumgänglich wird?

Wir warten noch ein klein wenig ab, finden glücklicherweise ein paar Lieblinge bei Carin Wester und Stylein und schieben’s galant auf einen Findungsprozess. Die Prise Mut und Poom folgt dann ganz bestimmt im nächsten Winter wieder. Was meint ihr? weiterlesen

Sneak Peak // Neues von H&M x Balmain Paris
#HMBalmaination

– 21.08.2015 um 11.20 – Mode

hm balmain

Ohlala, es geht los: H&M fängt langsam aber sicher an, die Werbetrommel in Gang zu bringen und gibt den zweiten Startschuss zur #HMBalmaination frei. Wer bislang noch keine Ahnung hatte, was ihn da am 5. November erwarten könnte, der sollte jetzt genauer hinsehen, denn Balmain Paris Chefdesigner Olivier Rousteing knüpft ganz an die Tradition des Labels an: Güldene Details, aufwendige Applikationen und Verzierungen, die typisch feminine Balmain-Silhouette und ganz viel Extravaganza. Wer sich noch an die Liaison zwischen H&M und Versace erinnert, der wird hier schnell merken, dass es in eine ähnliche Richtung geht: Ikonische Stücke, ganz viel Chichi und Prunk. Und wer nun die Äuglein verdreht, muss wissen: Versace gilt bislang als eine der erfolgreichsten Designerkooperationen überhaupt – so jedenfalls munkelt man vor vorgehaltener Hand.

Nach Jourdan Dunn und Kendall Jenners erster Preview vor wenigen Wochen, gibt’s heute also schon mal ein klitzekleines Update via Instagram und Twitter für euch. Und wer selbst ein bisschen auf Erkundungstour gehen möchte, dem empfehlen wir, einfach nach dem Hashtag #HMBalmaination Ausschau zu halten.  weiterlesen

Bilder des Tages //
Mit Sessùn durch Nordengland

– 20.08.2015 um 13.29 – Lookbook Mode

sessun

Es ist dieses Kernige, Raue, dieses vermeintlich Ungeschönte und Naturbelassene, dass uns am Ende einfach immer kriegt. Gemütlich durch den Tag schreiten, statt aufgetakelt und verkleidet zu wirken. Auf natürliche Materialien setzen, statt durch eine kunterbunte Plastic Fantastic Kugel zu hüpfen. Oversized statt knatscheeng. Die Liste könnte an dieser Stelle unendlich fortgeführt werden, aber im Kern wisst ihr wohl, was wir meinen: Wir sind Teilzeit-Landeier im Herzen und wir lieben es. Kein Wunder, dass wir heimlich auf Gummistiefeltage, den Herbst, graue Regenwolken, zerzauste Haare und dicke Materialien stehen – und unser Traumziel einzig und allein Nordengland lauten sollte. Seit meinem Besuch bei Barbour ist es um mich geschehen und seither steht die raue Seite Englands ganz oben auf meiner Erkundungsliste.

Einen kleinen Reminder für genau dieses Vorhaben flatterte heute von Sessùn ins Postfach: Schweres Textil trifft Farben der Natur, eine raue Küste aus dem Bilderbuch und ein Model zum verknallen. Ein perfektes Rundum mit einer ordentlichen Ladung Lieblingsstücke. Sessùn, es tut uns von Herzen leid, dass wir dich so lange verschmäht haben. Wirklich wahr! weiterlesen

Brain-Blah //
Acne Studios „Radical Feminist“

– 19.08.2015 um 9.08 – Feminismus Mode

radical feminist acne studiosGrundsätzlich mag ich Menschen, die gelegentlich laut werden sehr gern, ich begrüße kritische Stimmen außerordentlich und wünsche mir mitunter sogar viel mehr davon. Weniger erquickend sind hingegen Schwanzeinzieher_innen, wenn man das hier mal so ganz politisch und gendermäßig unkorrekt in Richtung nur so vor Halbwissen strotzender Krawallmacherstimmen pöbeln darf. Die Rede ist von einer etwas ausufernden Instagram-Dikussion einer bekennenden Feministin, die sich überaus echauffiert über ein Posting meinerseits, nämlich ein männliches Model im „Radical Feminist“ Sweater von Acne Studios inklusive Amors Emoji-Pfeil plus Herz darunter, zeigte. Was ich dort auf diesem fremden Kanal also unter dem Screenshot von besagtem Posting meinerseits las, ergab im ersten Moment Sinn und war wichtig –  umso tragischer, dass der Schlingel-Account der frechen aber klugen Diebin meiner Pullover-Liebeserklärung plötzlich privat ist.

Ich erinnere mich aber immerhin daran, dass relativ häufig „white privileged girls“ in der Kritik am 200-Euro teuren Sweatshirt und meines hirnlosen Hypens vorkam, im Groben ging es wahrscheinlich darum, dass es Menschen da draußen gibt, die den Feminismus wirklich brauchen und darum, dass wir, die weiße privilegierte Mittelschicht, ganz sicher keinen Anspruch auf den Terminus „radikaler Feminismus“ hätte (hierbei handelt es sich nämlich nicht um besonders extremen Feminismus, sondern um jenen, der die patriarchale Organisation von Sexualität und Reproduktion zum Thema macht), schon gar nicht auf einen im so teuren Gewand und noch schlimmer, wenn ein kommerzielles Label am Ende auch noch Profit aus dem Lena-Dunham-Pop-Femininsmus-Hype ziehe, dass ein Mann den Pullover trägt, geschenkt, fast schon blasphemisch. So weit, so diskussionswürdig. Ich verstehe den Kern des Grolls, vermute aber, dass das große Ganze außer Acht gelassen wurde. Ob ich hiermit richtig liege, werden wir womöglich nie erfahren – auf meinen Vorschlag über einen Gastbeitrag genau zu diesem Thema reagierte man nämlich erst mit einem „Jay“ und dann gar nicht mehr. Deshalb werfen wir an dieser Stelle selbst die Frage in den Raum: Ist das noch Instrumentalisierung des Konsums für den Feminismus oder schon Instrumentalisierung des Feminismus für den Konsum? Womöglich beides. weiterlesen

SHOPPING // Der MyTheresa.com Sale
ist zurück!

– 13.08.2015 um 14.51 – Mode Shopping

sale

Ist er jetzt vorbei oder nicht? Die Antwort lautet NEIN! Nach unserem Finale Sale Tohuwabohu und „Beeilt euch!“-Aufruf, hat der Münchener Online Shop mytheresa.com scheinbar noch mal ganz genau ins Lager geschaut und Kistenweise Sommerware gefunden, die schleunigst aus den Regalen muss, bevor die Winterlinien eintreffen. Das ist nicht bloß gut für uns, das ist absolut bombastisch:

Mit der Mail „1000 neue Sale-Schnäppchen“ wurden wir gelockt – und alles andere als enttäuscht. Denn das Großartigste offenbarte sich erst beim durchsehen der zig Sale-Seiten: Hier lauern ganz schön viele muckelige Stücke, die wir auch im Herbst und im Winter ausführen sollten. Allen voran: Isabel Marant und Stella McCartney. Die Auswahl ist unübertroffen, die Verfügbarkeit der Größen ein kleiner Traum. Wir sagen’s also trotz obiger Ente noch mal: Schnell sein, bevor die guten Stücke bereits in anderen Körben schlummern. Nicht das ihr behauptet, wir hätten euch nicht gewarnt! weiterlesen

Nachhaltiges Denim // Weekday Jeans
– ab sofort aus recycleter Baumwolle

– 13.08.2015 um 11.51 – Mode

weekday sustainable denim
Hier eine kleine, aber überaus feine Eilmeldung am Rande: Weekday produziert ab sofort sämtliche Denims aus recycelter und biologisch abbaubarer Baumwolle und zwar ausschließlich. Ohne Frage ist die gerade erst öffentlich gewordene Maßnahme des H&M-Sprösslings nur ein erster Schritt hin zum nachhaltigeren Denken, das die gesamten Modeindustrie sich dringend hinter die Ohren schreiben muss, aber immerhin, ein ziemlich guter Anfang ist hiermit gemacht und dafür sollte es bei aller Imagepoliererei trotzdem erst einmal Applaus regnen. Wer weiß, was da noch kommt.

Die Sustainable Denim Kampagne hält unter anderem übrigens meinen derzeitigen Lieblingsjeansschnitt bereit, den ich hier bereits ausführen durfte. Cropped Flared Pants! Ganz dezent und edel: weiterlesen

Do it Yourself & Gentle Reminder //
The Shirt-Skirt

– 13.08.2015 um 10.45 – DIY Mode

shirt skirt neu

Es gibt Dinge, die sind so banal, dass man es selbst manchmal kaum fassen kann, wenn jemand anderes damit um die Ecke kommt. Die Erfindung des Post-it ist beispielsweise so eine Sache. Ein Zettel mit Klebevorrichtung auf der Rückseite. Hallo, geht es noch simpler? Auf diese einfache, aber geniale Idee muss man trotzdem erst einmal kommen – und genau vor solchen simplen ausgefuchsten Geniestreichen ziehen wir ein jedes Mal unseren Hut. Genauso wie vor wahnsinnig gelungenen Entfremdungen, für die es in unserem DiY-Kosmos nicht reicht: Dem Shirt-Skirt, zum Beispiel. Ihr erinnert euch an die Denim-Version vor wenigen Jahren? Aktuelle Verfechterin Leandra Medine trägt die gestreifte Version des Hemd-Rocks nun wieder und zeigt im selben Atemzug, wie unfassbar wandelbar das Herrenoberteil doch ist. Ari schickte uns diese Woche dann noch den schönsten Reminder und der Flo ist wieder im Kopf. Machen, machen, machen!

Oversized-Hemd bis zum oberen Drittel knöpfen, den Kragen einschlagen und die Ärmel ganz einfach um die eigene Hüfte binden: FERTIG! Nein, es geht nicht banaler – darin sind wir uns wohl einig. So wunderbar entspannt und großartig wohl aber eben auch nicht. Macht ihr diesmal mit?

Now in Stores //
Jeanne Damas for Reformation

– 11.08.2015 um 9.00 – Lookbook Mode

jeanne damas reformationBloggerin, It-Girl und Model Jeanne Damas ist nicht nur schön, sondern auch schlau, vor allem aber ist sie eine dieser unaufgeregt eleganten Frauen, die Natürlichkeit über Firlefanz stellen, die es schaffen, trotz weltweiter Aufmerksamkeit ganz bei sich zu bleiben, jedenfalls scheint es so. Die Französin, die nur selten ohne rote Lippen das Haus verlässt und in ihrer Freizeit am liebsten Vintage-Fundstücke und Ringelshirts trägt, hat uns mit ihrer sympathisch-verstreuten Art ohnehin längst um den Finger gewickelt, spätestens mit diesem Kurzfilm für & other stories. Heute sind wir aber noch ein bisschen heftiger aus dem Häuschen als sowieso schon, den ab sofort ist die Jeanne Damas Capsule Collection für Reformation erhältlich – gleich zwei Ingredienzien also, denen man ohne schlechtes Gewissen verfallen sein kann. Das amerikanische Label produziert ausschließlich in  eigenen Nähereien mitten in Los Angeles und verwendet, wann immer möglich, nachhaltige oder bereits benutzte Materialien, jede Verpackung ist recyclebar und auf logistische Zwischenschritte verzichtet man sogar gänzlich, verkauft wird nämlich nur online und in eigenen Flagship Stores.

Wie das Ergebnis dieser Traum-Kollaboration aussieht? Eine Prise „parisienne“, ein bisschen Woodstock, viel Jeanne, fertig: „For this collection, I wanted to reflect a season-less approach with a 70’s woman in mind, who’s natural and sexy, strolling and dancing in Arles, on a hot night,“ erklärt Mademoiselle Damas ihre Entwürfe: weiterlesen