Kategorie-Archiv: Mode

Outfits // 4 x Sommer statt Schreibtisch

17.08.2017 um 12.54 – Mode Outfit Wir

Mensch Meier, wenn ich es nicht besser wüsste, überkäme mich gerade wahrscheinlich die Angst davor, mein Hirn auf Ewig verloren zu haben. Irgendwo auf Sardinien, im einwöchigen Urlaub hat es sich plötzlich abgeseilt und ward seither nur selten gesichtet. Statt mir die Abende derzeit in alter Manier am Schreibtisch um die Ohren zu hauen, linse ich ab spätestens 16 Uhr schon gen Feierabend, um im allerbesten Fall noch fix raus zu kommen aus dieser Stadt. Weil auf mich nichts auf der Welt so beruhigend wirkt wie ein grüner struppiger Wald oder ein See samt Sand, der entfernt an die französische Küste erinnert. Weil gerade ohnehin ein kleines Sommerloch zu spüren ist, habe ich es mir diese Woche mal so richtig gegönnt. Montag gab es ein spätes Picknick im Wald, Dienstag ultimatives Rumlungern im Bikini aus alten Fischernetzen und am Mitttwochabend habe ich sogar blau gemacht und bin im Kleidchen einfach schon wieder Richtung See abgebogen. Und nein, ich bereue gar nichts. Jetzt habe ich natürlich den Arbeits-Salat und vielleicht auch kein richtiges Wochenende, aber wer weiß schon, wann der Sommer uns wieder verlässt. Man sollte die Feste vielleicht viel wirklich viel häufiger feiern wie sie kommen. Zumindest manchmal. Tut nämlich manchmal richtig gut! weiterlesen

August Wish List //
Ich bin bereit fürs Zwiebeln.

17.08.2017 um 11.54 – Mode Shopping

Vorgestern war Sommer, gestern Herbst und heute herrscht Frühling – Jetzt bin ich wirklich dabei, den Garderoben-Überblick zu verlieren. Gut, ich bin vielleicht auch ein bisschen beleidigt und sauer auf die blöde Sonne, die sich 2017 nicht so recht durchsetzen mag, Aber dennoch guter Dinge, denn mit einem Mal kommen mir kühlere Temperaturen überhaupt nicht mehr wie der Feind vor, sondern vielmehr wie waschechte Boten der modischen Vorfreude. Was habe ich während der vergangenen Wochen zum Beispiel diese roten Boots von Camper(!) angehimmelt, wohlwissend, dass die Zeit einfach noch nicht reif war für festes Schuhwerk. Und auch Latzhose und Blazer stehen längst auf der Wunschliste. Ich kann mich zwar noch nicht recht entscheiden, welche Stücke am Ende tatsächlich in meinem Warenkorb landen werden, aber eines steht schonmal fest: Ab sofort bin ich bereit fürs Zwiebeln. Dazu eignet sich etwa auch das protzige T-Shirt von Acne Studios ganz hervorragend und unter dem gepunkteten Kleid würde sich ein feiner Pullover nun wirklich nicht verstecken müssen. Ein letzter Wink des Sommers dürfte hingegen das Selflove-Shirt vom Hamburger Label Black Velvet Circus sein, das in Zusammenarbeit mit Illustratorin Eva Dietrich entstand: weiterlesen

TAGS:

„Autumn Romance“: 4 Trends, die wir uns bei
Edited the Label abschauen können

17.08.2017 um 11.42 – Mode Shopping
Anzeige // In freundlicher Zusammenarbeit mit EDITED.

Ich kann es selbst nicht glauben, aber die Überschrift kündigt es an: Die Herbst/Winter Saison steht in den Startlöchern. Und das wurde uns nicht erst bewusst, als vorgestern das allererste Weihnachtsmailing bei uns eintrudelte. Auch nicht, weil wir wissen, dass ab September die ersten Nikoläuse in unsere Supermärkte ziehen. Sondern ganz einfach, weil wir Augen im Kopf haben, das Wetter der letzten Tage wirklich desaströs war und die Nächte schon jetzt kühler sind. Wer bereits im Sommerurlaub steckte, der hat sich den nötigen Wintervorrat an Vitamin D vielleicht abgeholt, für alle Hiergebliebenen ist es bitter: Das war’s. Schade Schokolade. Fin. Der Sommer 2017 war einfach nicht der Stärkste in seiner Geschichte, bloß Trübsal blasen bringt am Ende wohl noch mehr Frust.

Schauen wir also nach vorne und nach Kleidung, die uns ab Oktober auch mindestens bis Ende April begleiten soll. Richtig, so lange geht diese nasskalteregenschneematschepampe Zeit nämlich meist. Während ich bislang keine Antwort auf die Frage nach dem „Wie“ und „Was“ und „Überhaupt“ hatte, wird’s allmählich konkreter und die Herbst/Winter-Vorstellung nimmt Form an: Und ein Anwärter in Sachen Herbst-Lösung steht bereits Schlange: Edited the Label, die verlässliche Anlaufstelle in Sachen Alltagsretter. Autumn Romance heißt der neueste Streich des Inhouse Labels, der heute frisch im Hamburger Online Stores Edited eingetrudelt ist – und der widmet sich gleich 4 Trends für die anstehende, goldene Saison. weiterlesen

Spotted // Kein Herbst ohne Cord!

16.08.2017 um 15.54 – Mode Trend

Altrosa Cord-Top // Isabel Marant – High Rise Hose // A.W.A.K.E – Rosa Wide Leg Hose // Native Youth – Roter Mantel // Ganni

Seit ich denken kann, lag stets mindestens eine Cordhose in meinem Kleiderschrank vergraben, damals noch von Oilily und mit bunten Blumen verziert, aber so richtig ins Schwärmen geriet ich im Angesicht der robusten Längsrippen nur selten. Als Opa-Hosen verschrien fristeten sie nach ihrem bahnbrechenden Hoch während der 70er Jahre schließlich wieder ein eher stilles Dasein, übertrumpft von Jeans in allen Variationen und Chinos bis zum Abwinken. Schuld an der Unbeliebtheit war womöglich noch nicht einmal die Optik an sich, sondern die mit ihr verbundenen Assoziationen. Meine Mutter etwa muss einen ganz furchtbar chauvinistischen Professor gekannt haben, der stets im Cord-Sakko zur Vorlesung aufschlug. Sie trug nie wieder ein solches. Und neulich, als ich meine braune Marlene Hose aus Cord zum Kaffee ausführte, ließ meine Verabredung vor Schreck beinahe ihren Amarettini-Keks fallen, so erschrocken war sie von meinem Antlitz. weiterlesen

TAGS:

,

Outfits // 6 x Ferien

15.08.2017 um 12.53 – Mode Outfit Wir

Dieser Sommer ist ein träg-schöner Sommer, einer, der im Grunde vollgestopft ist mit To Dos, sich aber durch nichts und niemanden davon abhalten lässt, dem Müßiggang zu frönen. Wir kommen gerade aus dem Urlaub, davon hatten wir euch an dieser Stelle bereits erzählt, haben ein neues Büro gefunden, das nun nur noch darauf wartet, eingerichtet zu werden, und arbeiten an unserem Relaunch, der uns schon jetzt Pipi in die Augen treibt vor lauter Vorfreude. Eine ganze Handvoll spannender Kollaborationen warten außerdem auf ihre Umsetzung und so ganz nebenbei versuchen wir aus den letzten Sommer- und Kitaferientagen noch das Allerbeste für uns selbst und unsere kleinen Familien herauszuholen. Ein Balanceakt ist das zuweilen, aber überraschender Weise kein Ding der Unmöglichkeit. Vor allem dank neuer Prioritäten. Wir hatten uns während der vergangenen Monate nämlich vor allem vorgenommen, ein wenig vom Gas zu gehen – komme, was wolle. Und siehe da, es funktioniert. Zumindest jetzt gerade, im August, der für die Allermeisten ohnehin von ein wenig mehr Ruhe als gewohnt geprägt ist. Meinem Kleiderschrank geht es übrigens ganz ähnlich. Der gibt sich zwar weiterhin bunt und irgendwie wenig erwachsen, dafür aber doppelt Freizeit-kompatibel und Kita-Ferien-tauglich. Wirklich, sogar all die bildschönen Wickelblusen in den Geschäften erscheinen mir derzeit zu kompliziert. Stattdessen erfreue ich mich an kurzen Tops zu weiten Hosen, an meiner neuen Liebe zum nachhaltigen Label Ace&Jig und sogar an Bootsschuhen, die auf Sardinien ein kleines Revival feierten. Nicht unbedingt wegen der Optik, aber Himmel, wie bequem diese Perlenpauladinger sind – fast hätte ichs vor lauter Eitelkeit vergessen: weiterlesen

TAGS:

Ganni S/S 18 // 8 Styling-Tipps, die auch schon im Herbst funktionieren

14.08.2017 um 12.13 – Mode Trend

Ganni hier, Ganni dort, Ganni überall – wo man auch hinblickt, das dänische High Street Label scheint kaum mehr wegzudenken aus den Kleiderschränken all jener, deren bunte Bilder wir heimlich und regelmäßig und stiläugig aus der Ferne betrachten. Dank Instagram wissen wir zum Beispiel, dass Blanca Miró, Veronika Heilbrunner oder auch Pernille Teisbaek ziemlich gute Freundinnen des Hauses sind und nicht selten unverschämt gut aussehen in alldem, was Kreativdirektorin Ditte Reffstrup da von Saison zu Saison zaubert. Faszinierend an dieser Erfolgsgeschichte sind, wenn man mal ganz ehrlich ist, vor allem die sogenannten Chamäleon-Skills dieses beliebten Labels, das auf dem Laufsteg zwar stets stilsicher, aber nur selten betörend daher kommt. So richtig unwiderstehlich werden die Kreationen meist erst in einem ganz anderen Kontext, im echten Leben, wenn man so will, eingebettet in den individuellen Stil der jeweiligen Trägerin. Was erst einmal ein wenig verhöhnend klingen mag, ist meines Erachtens nach aber eines der schönsten Komplimente, das eine Designerin erreichen kann. Die gute Ditte schafft es nämlich offenbar, ihre Kreationen zur Freiheit zu erziehen, sie loszulassen und auf Reisen zu schicken, wie wild gewordene Teenager, die irgendwann irgendwo ankommen und von innen heraus leuchten wie nie zuvor. Vielleicht scheint mir das Motto der Spring/Summer Kollektion 2018 gerade deshalb so gelungen: „Global Citizen“ – auch, wenn die Ursprungs-Intention ehrlich gesagt eine andere war: weiterlesen

No Logo // Geht der Taschen-Trend wirklich weg von großen Labels?

10.08.2017 um 14.48 – Mode Trend

Ich kann nun wirklich nicht behaupten, von großen Labels auf kleinen Taschen abgestoßen werden. Die Psychologie dieses Prestige-Mechanismus dürfte den meisten hier auch ohne dazugehöriges Studium in Ansätzen bekannt sein. Bei zwei ineinander gewundenen Cs etwa werden viele Augen groß und das Herz ganz warm. Auch gegen das dicke G sind viele Alessandro Michele-Jüngerinnen nicht gewappnet und schaut man dann auch noch gen Modebranche, schien das Motto des offensichtlichen Labelings bisweilen ohnehin gar „Protzen und Klotzen“ zu lauten. Ich selbst, bekennendes Opfer der „ich belohne mich jetzt mal mit ein bisschen Luxusleder-Ausrede“, habe diese Zurschaustellung zwar stets kritisch beäugt, aber niemals boykottiert. Das werde ich auch in Zukunft nicht, aus vielerlei Gründen. Aber dennoch ganz genau abwägen, ob so eine dicke Schnalle in Logo-Form beim nächsten Kauf tatsächlich wieder sein muss.

Schuld an diesem Sinneswandel ist ein wachrüttelndes Erlebnis auf Münchener Boden. Die Münchener und Münchnerinnen allerdings waren nicht Schuld an meinen plötzlich auftretenden Aversionen, sondern vielmehr eine Handvoll entfernter Kolleginnen, mit denen ich bis dato noch kein Wort gewechselt hatte. Zwei oder drei von ihnen entlarvten sich schnell als so schräg, im schlechtesten aller Sinne wohlgemerkt, dass sich negative Gefühle beim Anblick der um die dazugehörigen Arme baumelnden Handtaschen nicht mehr länger beiseite schieben ließen. weiterlesen

TAGS:

Shopping // 10 Jacken & Blazer für kühle Tage

10.08.2017 um 12.30 – Mode Shopping Trend

Noch vor ein paar Tagen, mit 40 Grad im Rücken und Wellenrauschen im Ohr, war ich fest davon überzeugt, sehr bald schon in eine kleine Herbstwetter-Depression zu verfallen. Wo der Sommer doch so herrlich ist. Jetzt aber, zurück in Berlin, kommt mir der zuweilen frische Wind wie die reinste Wonne vor, sogar so sehr, dass ich mich heimlich auf etwas kühlere Zeiten freue. Auf schattige Abende im Biergarten und die gemütlichen Momente, in denen man sich schnell einen Blazer über die nackten Schultern schiebt. Ganz besonders gut kann ich mir dieses Szenario im rotbraunen Schmankerl von Mango vorstellen und dann, wenn das Wetter noch weiter gen September rauscht, dürfte es gern die rote Kordjacke von Ganni sein, die mich zwischen Sommer und Herbst vor Erkältungen schützt. Ach, im Grunde dürften alle zehn der hier aufgereihten Übergangs-Trickser in meinem Kleiderschrank landen, das bisschen Braun von Weekday etwa. Bevor aber auch nur ein einziger Bestell-Button gedrückt wird, gehört die Garderobe aus dem vergangenen Jahr noch schnell gesichtet – da versteckt sich nämlich bestimmt ohnehin das ein oder andere Lieblingsstück, das nun endlich aus dem Hitze-Schlaf erweckt werden darf. weiterlesen

Eine Zeitreise mit Stine Goya:
Mit der Vergangenheit in die Zukunft

10.08.2017 um 11.55 – Mode

Es ist, wie es immer ist: Wir tragen ausnahmsweise eine kleine Auszeit in unseren Kalender ein und wenig später folgt eine Einladung, die so großartig ist, dass wir am liebsten gleich wieder alles über den Haufen werfen und zusagen möchten. Dieses Mal allerdings blieben wir stark, der Drang nach Pause war einfach zu groß, das türkisfarbene Meer zu verlockend und die Zeit mit den Kleinen einfach zu wichtig. Und trotzdem: Stine Goya, wir hätten dich gestern Abend zu deiner Show nur zu gern gefeiert, gemeinsam mit dir diniert und auf dich angestoßen! Der Grund? Die bekannteste Designerin Dänemarks rief passend zu ihrem 10jährigen Jubiläum und nach Jahren der Laufsteg-Abstinenz endlich mal wieder zu einer Präsentation – ein Highlight der dänischen Fashion Week, das viel zu lange nicht mehr stattfand. Aber nichts da, wir haben es verpasst, himmeln derweil diverse Instagram-Bilder an und fragen uns: „Wenn die FLASHBACK FORWARD Linie auf den Bildern schon so schön ausschaut, wie großartig muss es die Kollektion bitte live und in Farbe gewesen sein?“

Bis es darauf konkrete Antworten gibt, bleiben uns nur die Runway und Backstage-Bilder sowie besagte Instagram-Schnappschüsse. Aber die machen dafür gleich doppelt so große Lust auf den kommenden Sommer, dass uns jetzt schon nach „Saison überspringen, bitte“ ist! weiterlesen

Gannis „LOVE SOCIETY“ – und welche Stücke bereits im Online Shop warten

09.08.2017 um 15.35 – Lookbook Mode

(…)Die Welt fühlte sich – und tut es immer noch – wie ein dunkler Ort an. Die Kollektion trägt den Titel Love Society und ist meine Form eines Beitrags zur Lage. Ich halte an dem Ideal einer liebenden, achtsamen Gesellschaft fest. Eine, die den Dialog sucht, uns auffordert zusammenzustehen und aufeinander acht zu geben. Mit Liebe gibt es immer Hoffnung.“ – Ditte Reffstrup, Cretative Director. 

Kurz bevor Ganni uns kommende Woche die Kollektion für das Frühjahr 2018 präsentieren wird, veröffentlicht das dänische Label noch flux das passende Lookbook zum nahenden Herbst, dessen modischer Anblick samt dazugehöriger Message uns bereits im Februar um den Finger zu wickeln vermochte. THE LOVE SOCIETY nennt sich der langsam im Online Shop eintrudelnde Geniestreich, der zuweilen an „Meine kleine Farm“ erinnert, um im nächsten Augenblick schon wieder in knalligen Lollipop- und Rollschuhdisko-Assoziationen zu versinken. Jenes stoffgewordene Ergebnis vieler Gespräche, die Kreativdirektorin Ditte Reffstrup im vergangenen Jahr geführt hat, über Klimawandel, Konflikte und Politik, setzt jedenfalls vor allem auf die Liebe. Das sieht man nicht nur an aufgestickten Herzen, sondern auch an den vielen Details, die beinahe kindisch-naiv wirken könnten – wäre da nicht Reffstrups Gespür für den herrschenden Zeitgeist, der momentan vor allem von Brüchen lebt, vom Spaß am Experimentieren,und knalligen Träumereien in einer Zeit, die uns manchmal eher düster erscheint. weiterlesen

Challenge Accepted: „Capsule Wardrobe“
– die Sarah Jane Edition

01.08.2017 um 8.39 – Mode Wir

Ich bin ehrlich: Mein Kleiderschrank langweilt mich – und zwar so sehr, dass ich morgens beim besten Willen nicht weiß, was ich tragen möchte. Nur eines weiß ich: Es soll nicht länger öde sein. Das Frust-Level ist erreicht – und der Grund sind meine Basics. Jahrelang dachte ich, dass ein ordentliches Repertoire an zeitlosen, unauffälligen Stücken erstrebenswert für mich sei, dass ich beispielsweise eine weiße Bluse brauche, weil alle Welt einem einredet, man brauche sie. Bullshit. Ich mag überhaupt keine weißen Blusen an mir. Zumindest keine klassischen mit Knopfleiste und Kragen. Trotzdem habe ich zig von ihnen, ohne auch nur eine einzige zu tragen. Und damit ist jetzt einfach Schluss:

Ich will einen Kleiderschrank voller Besonderheiten, voller Herzstücke und Schätze. Und bei diesem Prozess will ich herausfinden, wo hin es gehen soll. Vielleicht besteht mein neuer Kleiderschrank aus nur genau 20 Stücken (Himmel, wäre das schön!) und höchstwahrscheinlich werde ich den ein oder anderen Abschied irgendwann auch noch mal schwer bereuen, aber hier und jetzt ist Schluss. Tabula Rasa, alles auf Anfang!  weiterlesen

Plastikkörbchen & ein Online Shop
zum Merken: Lisa Says Gah!

27.07.2017 um 11.33 – Mode Shopping

Aktuell befinden sich zwei Blusen, eine puffige Weiße und ein Matrosen-Modell, sowie ein nostalgie-verliebter Jelly Retro Basket in meinem Warenkorb – und wäre ich selbst nicht so streng zu mir gewesen, hätte ich noch weiter zuschlagen können. Der Grund? Lisa Says Gah, der Online Shop von Gründerin Lisa Bühler, die „Gah“ irgendwann in die Welt hinaus schreien wollte, um ihre Leidenschaft für Mode zu teilen. Gah hat nicht unbedingt eine konkrete Aussage, sondern beschreibt vielmehr ein Gefühl, das rausplatzt, wenn wir uns mal wieder denken I’ve GOT to have it. Und das passiert bei uns zugegeben immer seltener: Zuletzt tatsächlich bei Lisa Says Gah. Das Konzept? Alles, was schön ist: Vintage-inspirierte Stücke treffen hier feine Designer-Ware (einzelne Stücke nur, niemals gleich die gesamte Kollektion) und kleine Schnapper tummeln sich nebst ausgewählten High End Träumchen. Und genau darum macht LSG auch so Spaß: Weil wir wieder entdecken dürfen, staunen sollen und uns ganz sicher auf Lisa selbst verlassen können: Denn die trifft den Nagel aktuell zielgenau auf den Kopf!

Und so stolperte ich irgendwann über Maria Bernads Plastikkörbchen am Handgelenk, das an Kaufladen-Zeiten aus Kindertagen erinnert, und landete so in der wunderbaren Welt von Lisa Says Gah. Ich stoppte bei Basttaschen, bei fliederfarbenen Sandalen und natürlich bei ihrer Auswahl an Kleidungsstücken. Ein Haken gibt es allerdings leider. Und zwar einen ziemlich Großen. weiterlesen

Bilder des Tages // Warum Mango
längst nicht mehr hinterher eiert.

27.07.2017 um 10.08 – Mode

Es gab eine Zeit, da verschmähten wir Mango ganz bewusst. Weil Negativschlagzeilen sich häuften, weil der Gang in die Stores eher einem kompletten Grabbeltisch glich und alles zusammen wenig Einkaufslust in uns hervorrief. Überhaupt entsprach das, was der Spanier da fabrizierte, überhaupt nicht unserem Geschmack. Und so fiel uns der Verzicht ehrlicherweise auch gar nicht sonderlich schwer. Das alles änderte sich vor ein paar Saisons allerdings gewaltig: Die Zeichen standen bei Mango nicht bloß auf „Reboot“, sondern auf Neuanfang: Ein blitzender Online Auftritt folgte, eine Kollektion, die nicht mehr hinterher eierte, sondern fortan mitmischte und ein Nachhaltigkeitsversprechen, das zwar nach eigenen Angaben noch in den Kinderschuhen steckt, mit dem aber ganz offen und ehrlich umgegangen wird und das, laut Mango, keinesfalls auf stillstand angelegt sei.  weiterlesen

TAGS:

,

The „Sun vs. Rain“ Edit // Sommerkleidung, die den Herbst übersteht.

26.07.2017 um 17.14 – Mode Shopping

Für gewöhnlich macht es ja schon ein wenig Spaß, so mitten im heftigsten Sommer noch ein letztes Mal nach einem neuen Kleid Ausschau zu halten, nach einem, das vor Leichtigkeit nur so davon zu schweben droht, nach einem Lieblingsstück, das nach Sonne schmeckt und wie der Urlaub duftet. Ein letztes Aufbäumen gegen den nahenden Herbst ist das normalerweise, ein Suhlen im Hier und Jetzt. Nur diesmal nicht, im Sommer 2017, der im Wasser ersäuft. Und so kommt es, dass ich mich aktuell bei jedem kleinsten Kaufgedanken dabei ertappe, mich zu zu fragen, wie lange ich denn wohl noch Freude am jeweiligen Objekt der Begierde haben werde, wo das Wetter doch voller Wonne den Miesepeter spielt. Sandalen? Brauche ich jetzt auch nicht mehr. Shorts? Pff. Röcke? Nah.

Aber Obacht, mit ein bisschen Schneid im Hinterkopf kehrt auch die Freude auf die wenigen uns verbleibenden warmen Tage samt passender Garderobe zurück: Clever kaufen lautet das Credo – Die meisten uns vorschwebenden Outfits lassen sich nämlich mir nichts dir nichts Herbst-tauglich peppeln: weiterlesen

TAGS:

Shopping // Orange is the new Red

25.07.2017 um 13.13 – Mode Shopping

Laut Pinterest ist Orange die Farbe des Jahres 2017 und auch beim Anblick der aktuellen Frühjahrskollektionen könnte man meinen, Orange sei mittlerweile ganz eindeutig the new red. Balenciaga, Miu Miu, Victoria Beckham, Tibi, Gucci, Céline und mindestens 15 andere Labels schwimmen derzeit nur so in Zitrusfrucht-Tönen. Auch mein Instagram-Feed leuchtet und leuchtet und leuchtet was das Zeug hält, man sieht dort fruchtige Mäntel, Sandalen und Handtaschen en masse – allerdings entgegen der aktuell in den Online Shops herrschenden Realität. Dort trudelt die lustvolle Farbe nämlich erst ganz allmählich ein, während dezentere Terrakotta-Nuancen zuweilen noch den verhaltenen Ton angeben. Nanu? Traut man uns die Knallfarbe etwa nicht zu? Eine Frechheit ist das, gibt es doch kaum eine geerdetere, schmeichelhaftere Sommerfarbe, die außerdem herrlich warm daher kommt.

Unsere Favoriten haben wir hier jedenfalls für euch zusammengesucht: weiterlesen

TAGS:

,