Kategorie-Archiv: Mode

ALL EYES ON // Blumenprints & ein Ausflug
in die florale Fashion-Psyche

02.06.2016 um 16.02 – Mode Shopping

flower dresses_thisisjanewayne 1

Ein Trend, der jedes Jahr so unerwartet auf uns zusprießt wie das ständige Revival der frechen Pony-Frisur – oder der nächste schlechte Tatort mit dem Schweiger Till. Man könnte sagen, der ein oder andere von uns hat es kommen sehen:

Warum diesen Sommer nicht mal komplett durchdrehen und florale Muster als Prints auf Kleidung drucken?!  Das dachten sich nicht nur Flowerpower-Karl in Kuba und das noch kreativcheflose Designteam von Dornrosen-Dior für die Cruise 2017 Shows. Nein, auch ich bin seit ziemlich genau diesem Kleid hier mal wieder zu einer nach Nektar gierenden Hummel mutiert, die überall nur noch Blumen anvisiert wie blöde.  weiterlesen

Bilder des Tages // COS für den Winter 2016

31.05.2016 um 12.11 – Mode

COS_Thisisjanewayne

Bei all der modernen Romantik, die uns Alessandro Michele gerade ins Öhrchen säuselt, kommt uns COS‚ Vision für den Winter 2016 gerade ganz recht: Skandinavischer Minimalismus, eine Farbpalette, die das Gemüt beruhigt und eine ganze Armada an körperfernen Silhouetten, die das Spiel mit den Proportionen perfekt beherrscht. COS bleibt sich treu, ohne stehen zu bleiben und nähert sich gekonnt und auf seine ganz eigene Manier dem weiblichen Körper an. Längst nicht so frivol wie es manch ein Italiener dieser Tage umsetzt, sondern nahezu verhüllt, uniformiert und trotzdem so charmant selbstbewusst wie eh und je. Trotzdem lässt der Schwede die aktuellen Trends natürlich nicht komplett außer Acht: Der Slip-Dress-Trend des Sommers wird gekonnt in die eigene Sprache übersetzt und kriegt bei COS seinen burschikosen Feinschliff.

Der H&M-Ableger bleibt eine der besten Anlaufstellen, wenn es um zeitlose Klassiker aus der Welt der skandinavische Mode geht: Wide Leg Pants sorgen für die perfekte A-Silhouetten, Layering wird auf die Spitze getrieben und maximal ist das passende Adjektiv eines jeden Looks. COS, das wird schön. Sehr schön sogar. Merci für die modischen Ruhepausen zwischendurch.  weiterlesen

Lookbook-Crush //
Kauf dich glücklich „Summer Haze“

30.05.2016 um 8.12 – Lookbook Mode

kauf dich gluecklich by thisisjanewayne

Ich weiß noch ganz genau, als die Macher von Kauf dich glücklich ihren ersten Store in Düsseldorf eröffneten und für eine herzerfrischende Brise zwischen piekfeiner Kö und High Streetketten-Overload sorgten. Ein kleiner modischer Lichtblick auf dem Carlsplatz sozusagen, der noch immer dort glänzt: Mit skandinavischen Lieblingen, Interior-Schätzen und einer ziemlich ausgeklügelten In-House Marke, die mit ihren Kreationen nahtlos an die Großen anknüpfen kann. Und um die soll’s heute gehen: „Summer Haze“ lautet die aktuelle Sommerkollektion, die uns durch den Großstadtsommer manövriert, gedanklich nach Palm Springs in den Urlaub beamt oder ohne Umwege an den See katapultiert.

Mit ganz viel Liebe zum Detail, der vollen Ladung Trendgespür und der wunderbaren Gewissheit „Made in Europe“ im Gepäck, möchten wir euch die „Kauf dich glücklich“-Kollektion heute nicht länger vorenthalten, euch von Daisy-PumpsGingkoblätter-Prints und den schönsten Blousons vorschwärmen und gleich noch ein kleines Geheimnis anteasen: Gemeinsam mit „Kauf dich glücklich“ hecken wir Zwei nämlich schon ganz bald, was ganz Verrücktes aus. Seid gespannt, es wird ganz großartig. Versprochen. weiterlesen

Resort 2017 // 10 Looks,
die wir uns merken sollten

26.05.2016 um 8.14 – Mode

resort 2017

Im November, wenn wir meterologisch gesehen knapp vor dem Wintereinbruch stecken und unsere muckelige Garderobe längst aus den Untiefen des Schranks gekramt haben, gelüstet es uns auch schon wieder ganz selbstverständlich nach Sommerzeit. Für diese und andere weltbewegenden Dinge gibt es Resort-Kollektionen aka Cruise Collections, die längst Einzug in den jährlichen Modekalender gehalten haben. Nach dem offiziellen Start der Winterkollektionen im August, bimmelt der Konsumwecker also bereits wieder im November, und somit pünktlich zur Urlaubszeit all derjenigen, die es zu der Jahreszeit richtig machen und Reisaus nehmen.

Einst wurden diese Zwischenkollektionen vor allem für die Reichen und noch Reicheren dieser Welt designt, da wir uns aber selbst hierzulande rein gar nicht mehr auf die Wettervorhersagen verlassen können und Layering-Regeln jährlich neu ausgefeilt werden, blitzen auch wir mittlerweile mit ziemlich weit aufgerissenen Augen zu den Urlaubsschätzchen der großen Häuser. In diesem Jahr hat’s uns vor allem Etro angetan. Wiesoweshalb warum? Darum: weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Bonjour Paris, Nils & Olafur!

25.05.2016 um 14.08 – Mode Shopping

Ohne Titel 8

Ich hatte es euch schon vor ein paar Wochen erzählt, jetzt ist es aber endlich so weit, ich schnall ab: Am Wochenende mache ich mich aus dem Staub. Drei Tage Paris warten auf mich und damit auch eines der weltbesten Geburtstagsgeschenke aller Zeiten, nämlich ein gemeinsames Konzert von Nils Frahm und Olafur Arnalds im Louvre. Ab Mitternacht, sechs Stunden lang. Mir ist schon ganz schummrig im Bauch vor lauter Freude.

Und könnte ich es mir aussuchen, ich würde den Samstag zuvor in obigem Outfit verbringen, eine Tonne Maccarons vertilgen, im Parc des Buttes Chaumont auf dem Rücken im Gras liegen, durch Marais flanieren und sonst überhaupt nichts tun. Vielleicht mache ich es genau so. Bloß bleibt dann noch immer genug Zeit für Schabernack und Völlerei – Tipps und Tricks sind also herzlich willkommen ♥ weiterlesen

News des Tages //
KENZO x H&M ab November

25.05.2016 um 12.47 – Mode

KENZO HM

Die Katze ist aus dem Sack: H&Ms allerneuester Kollaborationspartner ist niemand geringeres als KENZO. Nach der blinkenden #HMBalmaination Party im vergangenen Jahr setzt der Schwede also auch 2017 eher auf einen lauteren Partner als auf dezentere Töne. Ab dem 3. November wird das Ergebnis der Liaison in 250 ausgewählten Läden und online erhältlich sein und umfasst Kleidung und Accessoires sowohl für Männer als auch für uns Frauen. Erst 2011 übernahmen die Opening Ceremony Köpfe Carol Lim und Humberto Leon das Zepter des Pariser Brands und stellten alles auf den Kopf, sorgten dafür, dass der Tiger-Kopf zum omnipräsenten Accessoire mutierte und entstaubten das Label mit den japanischen Wurzeln komplett.

“With this collaboration with H&M we want to think big, push the boundaries and bring the new energy of KENZO to everyone around the world,” so Carol Lim und Humberto Leon. Ein geschickter Schachzug, der aufgehen dürfte.  weiterlesen

HEIRATEN 2016 // Die „Alice“ Kollektion
von Kaviar Gauche

25.05.2016 um 8.12 – Mode

kaviar gauche

Was das Designerinnen-Duo Johanna Kühl und Alexandra Fischer-Roehler auch immer anpackt, es ist ausnahmslos wunderschön. Erst vor wenigen Wochen bezirzten sie uns während der Press Days mit ihren Hochzeitsroben für den Winter 2016, schon wickeln sie uns erneut wieder um den Finger: Mit Alice Through the Looking Glass als Inspirationsquelle im Gepäck und mit fünf verschiedenen Looks, die den Alice-Charme verpackt einfangen, ohne dabei völlig überzogen und märchenhaft daher zu kommen. Anlässlich der „Alice im Wunderland“ Fortsetzung, die übrigens bereits morgen in den Kinos erscheint, entwarfen die Designerinnen eine Capsule Collection bestehend aus verspielter Spitze, zarter Mädchenhaftigkeit und starkem Zweiteiler – gemacht für jeden Anlass, gemopst für die nächste Hochzeit.

Fünf cremefarbene Outfits warten ab Juli auf schönste Bräute, laue Sommernächte, schnieke Parties oder ganz einfach auf ein wenig Pfiff im Alltagslook. Ihr dürft wählen: Zwischen Schößchen, gestanzten Cut Outs, geblümter Spitze oder Pencil Skirts – selbstverständlich allesamt versehen mit einem Hauch Alice im Gepäck.  weiterlesen

All eyes on //
Jeanne Damas‘ neues Label „Rouje“

18.05.2016 um 11.38 – Mode

rouje

Jeanne Damas bezirzte uns zum allerersten Mal als sie für & other Stories durch ihre Wohnung hüpfte, uns frech und chaotisch die neuesten Kreationen des Stores kredenzte und uns mit ihrem unwiderstehlichen Charme davon überzeugte, fortan nur noch Schlaghosen und schulterfreie Kleidern zu tragen. Es folgte eine tiefe Instagram-Freundschaft (bislang einseitig) und ihre erste eigene Capsule Collection für Reformation. Grund genug für die zarte Streetstyle-Ikone und Busenfreundin von Jacquemus, endlich selbst loszulegen und ihr eigenes Brand zu gründen: Rouje. Typisch französisch geht’s um eine Handvoll Lieblingsstücke, die so eine Mademoiselle am allerliebsten in ihrem Kleiderschrank hortet: Leichte Blusen, dieses eine luftige Sommerkleid oder die unkomplizierte Jeans, garniert mit einer Portion Mädchenhaftigkeit, Romantik und dieser gewissen Würze Leichtigkeit. Ein Geheimrezept, um das wir die Pariserinnen zu gerne beneiden.

Das Ergebnis? So Jeanne Damas, ein bisschen vergangenheitsverliebt, nach Urlaub duftend und quasi das einmal 1 einer französisch-verknallten Garderobe. Sind wir mal ehrlich: Diese Lady könnte alles tragen, wir würden wahrscheinlich immer Luftküsse an sie verteilen. “[It’s a] small collection because it’s important for me that I like every piece and can wear it in my everyday life,” so Damas im Interview.  weiterlesen

OUTFIT //
Aus dem Wochenende gefallen.

17.05.2016 um 11.57 – Mode Outfit Wir

closed jeans thisisjanewayneWenn Dienstage sich wie Montage anfühlen, ist man in den allermeisten Fällen wohl selbst Schuld. Ein bisschen Faulenzen hätte mir an diesem verlängerten Wochenende nämlich im Prinzip ganz wunderbar in die Karten gespielt, bloß hätte sich mit hoher Wahrscheinlichkeit sowieso irgendwann ein kleiner eineinhalb-jähriger Löwenjunge ob all des Däumchendrehens beschwert. Deshalb habe ich meinem Feind, dem stundenlangen Fahrradfahren bei wohlig kühlem Nieselregen, gleich von Anfang an die Stirn geboten und zwar samt Butterbroten und Frisennerzen für alle im Gepäck. Ich habe im Berliner Zoo Pelikane bestaunt, immer wieder, und zwischendurch Flamingos. Weil Lio gerade nur Augen für Flügel und Reifen hat. Ich habe im Wind über Berlins Dächern gesessen und der schönsten Live-Musik gelauscht, während über allem der Duft von knusprigen Bratwürstchen hing. Ich habe das Internet Internet sein lassen und stattdessen nur Augen für meinen Sohn gehabt. Für deftiges Essen. Kerzen gegen die Kälte. Und Funktionskleidung.

Ob das nicht komisch sei, ständig zwischen Mamasein und Berliner Bloggertum hin und her zu hüpfen, zwischen zwei so verschiedenen Welten, fragte mich neulich eine Freundin. Überhaupt nicht, sage ich dann immer. Ich glaube sogar, ich kann mir gerade kaum etwas Schöneres vorstellen.  Man darf es ja kaum laut aussprechen, aber: Wenn ich nach einem langen Familienwochenende fluchend aus dem Bett falle, weil ich nicht will, dass es vorbei geht, stelle ich mir kurz vor, jeder einzelne Tag meines Lebens wäre vollgestopft mit Tupperdosen. Das ist dann der Moment, in dem ich mich plötzlich wieder ehrlich und aufrichtig auf meine Emails freue. Auf das Büro. Und ein bisschen Ruhe. Bis ich spätestens am Nachmittag wieder voller Sehnsucht bin und es kaum erwarten kann, die längste Eisenbahnstrecke Neuköllns durchs Wohnzimmer zu bauen, in alten Pantoffeln, statt in roten Stöckelschuhen. Das Outfit von heute steckt allerdings irgendwo zwischen beiden Welten fest: weiterlesen

Bilder des Tages //
Das ASOS Lookbook für Herbst/Winter 2016

17.05.2016 um 10.54 – Lookbook Mode

asos_aw_2016

Mit „As seen on Screen“ startete im Jahr 2000 die Erfolgsgeschichte des heute größten britischen Online-Shops für Mode und Beauty: Mehr als 4000 Mitarbeiter sorgen seither dafür, dass alles reibungslos läuft und die rund 10,9 Millionen glücklich beliefert werden. Einen Blick hinter die Kulissen durften wir euch bereits schon zweimal geben, hinter die Schultern des Design-Teams und beim Shooting werfen und uns von einem unglaublich ausgeklügelten Arbeitsprozess im Londoner HQ überzeugen. Eigenkollektionen, nachhaltige Konzepte und immer neue Marken im Sortiment (derzeit rund 850! – darunter 200 neue Trend-, Nischen- und aufstrebende Labels) sorgen dafür, dass das Erfolgsrezept so schnell auch nicht ins Wanken gerät: In der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2015/16 konnte der Umsatz um 21 Prozent gesteigert werden – und dass, obwohl der Riese sich längst aus dem chinesischen Markt zurückzog. Die Textilwirtschaft weiß mehr.

Kein Wunder, denn das ASOS-Sortiment hat für nahezu jeden Geschmack was in petto: Klassische Kreationen und Basics treffen auf Trend-Stücke, teure Designer-Stück auf erschwingliche Saisonlieblinge. Für den Winter wird’s daher mal laut, wieder mucksmäuschenstill – und gerade deswegen so furchtbar schön. Aber seht selbst: weiterlesen

All eyes on // Sleeper
Walking Sleepwear 24/7

12.05.2016 um 10.32 – Mode

sleeper_thisisjanewayne

Für Asya Varetsa und Kate Zubarieva gab es eigentlich keinen Grund, ihre ziemlich erfolgreichen Jobs als Redakteurinnen bekannter ukrainischer und russischer Modemagazine zu kündigen – bis auf einen: Sie wollten etwas eigenes kreieren. Grund genug also, sich 2014 mit „Sleeper“ selbstständig zu machen und das Label ihrer Träume zu verwirklichen. Mit riesigem Erfolg: Die Gründerinnen designen Walking Sleepwear – und treffen damit genau den Zeitgeist: Während Slip Dresses gerade ihre Hochphase erleben, adrette Zweiteiler à la Schlafanzug-Looks längst etabliert sind und lockere Sommermäntel gern mit Morgenröcken verglichen werden, serviert uns Sleepers Kreationen, die in ihrem Ursprung tatsächlich für Kuschel- und Schlafzeiten designt wurden, sich aber keineswegs darauf ausruhen, sondern unbedingt vor die Türe wollen.

“If you’re looking for a pair of pajamas that could take you from bed to work without changing your clothes and still looking/feeling cool, Sleeper has you covered.” Leandra Medine bringt’s auf den Punkt. Und das Label selbst unterstreicht: Sleeper’s pajamas are as good for the night as they are for the daytime, so they’ll stick with you for at least 8 out of 24 hours. Wäre ja auch viel zu schade, diese Spaghetti-Trägerchen oder schulterfreien Maxi-Kleider nicht auch draußen vorzuführen, nicht wahr? Klarer Fall von verknallt.  weiterlesen

Shopping // Die schönsten Kleider
für den Urlaub

11.05.2016 um 14.21 – Mode Shopping

sommerkleider this is jane wayneIch habe noch keinen Urlaub geplant, und zwar aus dem einfachen Grund, dass so ein paar freie Tage im Nachhinein stets das dreifache Maß an Arbeit bedeuten, mir fehlt also bisweilen noch der Mut. Was aber keinesfalls bedeutet, dass ich meinen Kopf nicht schon jetzt gedanklich ins kaltnasse Mittelmeer tunke, früher oder später muss mein Internet-Hirn ohnehin zur radikalen Abstinenz gezwungen werden. Bis es aber so weit ist, bereitet mir auch ein rein imaginäres Kofferpacken das reinste Vergnügen und womöglich findet das ein oder andere Sommerkleid aus meiner derzeitigen Favoriten-die-mir-Sabber-in-die-Wangenbeutel-treiben-Liste ja bei euch ein zuverlässiges Zuhause samt Aussicht auf Weltenbummlerei: weiterlesen

TAGS:

,

First Look //
Gucci for Net-a-Porter – Capsule Collection 🌹

10.05.2016 um 8.19 – Mode

gucci for netaporter_1

Es ist unglaublicherweise erst ein Jahr her, da stellte dieser Alessandro Michele bei Gucci alles auf Reboot, kombinierte das Unkombinierbarste miteinander, holte die Opulenz zurück auf unseren Schirm und entstaubte das leicht in die Jahre gekommene italienische Traditionshaus von seiner meterhohen Schicht. Seither geht’s anarchisch zu: Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss“ rollte Michele den Spaß zurück in die Mode, zeigt uns seither sein textiles Dia-Album der Vergangenheit, appelliert an all unsere Sinne und verdreht mit seinem Geheimrezept einer ganzen Modebranche den Kopf.

Kein Wunder also, dass sich Net-a-Porter, der Luxus-Store Nummer 1, das Brand der Stunde schnellstens an Land zog, um gemeinsam mit Gucci eine Capsule Collection zu lancieren und all die Best-Seller und ikonischen Kreationen in streng limitierter Form exklusiv ab dem 12. Mail online anzubieten. Das Ergebnis ist großartig schön, gewohnt eklektisch, gespickt mit Guccis liebsten Motiven rund um Rosen, Schwänen und Schlangen – und garantiert voller Sammlerstücke. Volltreffer, Michele 🌹💋‍  weiterlesen

Sneak Peak // Im Showroom:
H&M STUDIO für den Winter 2016

09.05.2016 um 9.55 – Mode

hm studio 2016 AW

Während sich H&M mit seiner Runway-Linie schon nach kürzester Zeit zur festen Größe der Pariser Modewoche mausern konnte, reißen uns die ersten Bilder der Studio Kollektion meist weniger vom Hocker: Wahrscheinlich muss man bei diesem Tohawaboho einfach dabei sein, wenn das Who-is-Who der Modelbranche die alt eingesessene Branche zum Tanzen bringt oder eine Caroline de Maigret mal wieder von der Decke segelt und aus einem Ufo steigt – der fest eingebundene Livestream sorgt da eher für Verwirrung als schmachtende Augen. Erst zwei Monate später, genauer gesagt im Showroom zur Pressevorführung, kristallisiert sich heraus, was uns hier genau bezirzen soll: Die Show Pieces verschwinden, der Fokus liegt auf ausgewählten Knallern und Zeit bleibt fürs Detail.

Gesagt getan und für euch vorbeigeschaut. Was dürfen wir uns merken? Der H&M’sche Winter kommt nicht ohne Fake Snakesin aus, besticht durch Volumen und Oversize, durch feste Materialien wie Grobcord und bestickte Stücke und liefert gleich die passende Kollektion für die Kleinsten mit. Aber alles der Reihe nach:  weiterlesen

Lookbook-Liebe //
4 Herzen für A.P.C.

06.05.2016 um 10.59 – Mode

apc

Eigentlich befand ich mich geradewegs auf der Suche nach einem passenden Outfit zum Dresscode „Cocktail“. Die Einladung verschlug mir vorgestern nämlich völlig die Sprache, ließ mich rätseln, wann überhaupt ich mich das letzte Mal nach einer Kleidervorschrift hielt, und überzog meine Stirn mit Schweißperlen: Cocktail? Ich besitze so gut wie keine schicken Kleider, auf meine einst üppige Schuhauswahl kann ich seit der Geburt auch nicht mehr setzen und Last-Minute-Anlaufstellen fallen mir partout nicht ein.

Warum ich meine Suche gleich in den Offline-Jungle verlagern werde? Weil Prokrastination herrscht und ich mich irgendwann in die wunderbare Welt von A.P.C. hineinverträumte, statt fokussiert auf Problemlösungssuche zu gehen. 4 Mal große Franzosen-Liebe: Cap + Volantbluse + Latzhose + Babouches = Sommeruniform Hoch 100. Erst vergangene Woche schlug das Herz wieder höher, als wir während der Press Days eine erste Herbst/Winter 2016 Preview des Atelier de Production et de Création zu Gesicht bekamen – und heute führt mein kleiner Irrweg geradewegs in ihren romantischen Sommer. So unaufgeregt, so charmant französisch, so alltagstauglich und überhaupt. Wer braucht bei dieser Bluse schon was vermeintlich passendes zum Thema Cocktail, hmm? weiterlesen

TAGS: