Kategorie-Archiv: Mode

Outfit Optionen //
The First Date-Dress-Edit

14.12.2016 um 17.08 – Mode Shopping

first dte edit was trage ich beim ersten date

Seit etwa zwölf Monaten habe ich kein offizielles erstes Date mehr gehabt, aber ich weiß noch ganz genau, wie sehr mir im Winter die Knie schlotterten, nicht nur wegen der Kälte, und das, obwohl ich den Mann, der da am Date noch mit dran hing, schon sieben Jahre zuvor und vielleicht auch schon zu Schulzeiten abgeknutscht hatte. Jetzt ist es so, dass uns immer wieder ein paar Hundert Kilometer und Berge trennen, was dazu führt, dass eine gewisse spätpubertäre Aufgregung bis heute greift, wann immer wir uns wiedersehen. Da hilft auch kein fast einjähriges Jubiläum. Ich weiß also sehr gut, wie das ist, wenn man sich plötzlich Gedanken über die Garderobe und den (schon wieder) ersten Eindruck macht.

Es gibt ja aber durchaus Wichtigeres, worüber es sich im Angesicht einer neuen Liebe den Kopf zu verknoten lohnt und deshalb versuchen wir euch heute schonmal eines der kleinsten Problemchen aus der Hand zu nehmen –  mit ein bisschen First Date Inspiration zum Feierabend, die sich ausschließlich um Kleider dreht. Verliebtsein geht schließlich auch durch den Bauch und den sollte man während einer solchen Verabredung durchaus mal hängen lassen können: weiterlesen

Gift Guide // Ready for Christmas
mit MR PORTER

14.12.2016 um 14.59 – Mode Shopping

mr porter

Vielleicht liegt es daran, dass wir uns manchmal dann doch so schwer ins andere Geschlecht hineinversetzen können, jedenfalls sorgt die Geschenkesuche für männliche Freunde oder Familienmitglieder in regelmäßigen Abständen für Haareraufen. Während meine männlichen Freunde mich also in gewohnter Manier jedes Jahr verzweifelt um Hilfe bitten und ich meist nach wenigen Sekunden mit einer ganzen Liste von Ideen für die Herzdame vor ihnen stehe, geht’s mir und meinen Mädels anders herum fast genauso: Was wünscht sich bloß der Beschenkte und womit mache ich ihn wirklich glücklich? Mit einem Wochenende zu zweit natürlich, mit einem guten Buch zum Beispiel oder vielleicht mit einem bislang unentdeckten Musikinstrument? Meine richtig guten Geschenk-Ideen sind über die Jahre irgendwie schon aufgebraucht, mein Anspruch dagegen nicht. Weil ich mich in den vergangenen Jahren also auf ganz verrückte Kleinigkeiten geworfen habe, darf es diese Weihnachten trotzdem klein bisschen ruhiger zugehen, ohne in die Schublade „langweilig“ zu schlittern. Und wie schafft man den Spagat?

Auf der Suche nach kleinen, feinen Essentials für IHN, haben wir uns in diesem Jahr in der wunderbaren Welt von MR PORTER rumgetrieben und sind tatsächlich prompt fündig geworden: Wie wäre es zum Beispiel mit muckeligen Handschuhen oder mit einem Duft ohne Namen, der verspricht, seine ganz eigene Story zu kreieren? Wie wäre es mit Scrabble, um den nächsten Spieleabend zu planen und stundenlang durchzukichern? Was haltet ihr von einem Portemonnaie, das dem Quittungs- und Kartendurcheinander ein Ende bereitet? Oder von warmen Puschen, damit er sich nicht länger in eure quetschen muss? Unsere Fundstücke: weiterlesen

Bilder des Tages // Gucci Pre Fall: 7 Dinge, die wir uns abschauen sollten

13.12.2016 um 11.31 – Mode

gucci pre fall

„Dekoration“ lautet das große Wort des Herrn Alessandro Michele, der mit seinen Pre Fall Looks 2017 aufs Neue beweist, dass „Mehr offensichtlicht mehr“ bleibt: Layering deluxe trifft auf Leidenschaft pur, auf Exzentrik und Wahnwitzigkeit, auf unendlichen Spaß und Experimentierfreudigkeit sondergleichen. Das, was sich Gucci seit mehreren Saisons traut, schlittert entweder voll an eurem Geschmack vorbei oder trifft direkt ins Herz: Eine „Schwarz oder Weiß“- Entscheidung trotz all der Farbexplosionen, die hier in einem einzigen Outfit aufeinander treffen.

Wer sich mit den Saisons der der Kollektionen auskennt, der weiß, dass Pre Fall Kollektionen, also eben genau die Linie zwischen Sommer und Wintereinbruch, so unentschlossen und tragbar zugleich sind und wie kaum eine andere Auskopplung so lange verfügbar ist. Von Anfang August bis Ende Dezember tummeln sich die Kreationen in den Stores. Wir haben also im kommenden Jahr genügend Zeit, die kleinen besonderen Kirschen aus Micheles neuestem Meisterwerk herauszupicken, uns wieder an farbige Strumpfhosen heranzuwagen, glitzernde Turbane und mit Strass besetzte Sonnenbrillen aufzusetzen und im floralen Jogger mit Steg für die Füße vor die Türe zu gehen: Guccis kommende Märchenwelt ist ein Fest für’s Auge, zusammengesetzt aus der DNA Guccis, vermengt mit einer Portion 80er Jahre Schalk im Nacken und einem starken Statement: Dieses stofflich gewordene Wunderland war keine Eintagsfliege, kein Jux, dieses eklektische Fest für die Sinne ist ein Statement und bringt auch nach vier Saisons noch immer ganz eindeutig Pfiff in die Branche. Und genau das sollten wir uns merken: weiterlesen

TAGS:

,

5 Piece Wardrobe // Ein Stadtkind in den Bergen mit Topshop Sno

13.12.2016 um 11.23 – Mode

winter alm outfit

Wie es ist, wenn ein Almöi auf ein Kind der Stadt trifft, weiß ich spätestens seit ich mich auf genau dieses Abenteuer eingelassen habe und mich regelmäßig fragen muss, wie man diese verdammten Berge bloß in mein geliebtes Berlin verpflanzt kriegt. Gar nicht natürlich und deshalb wird unser Pärchen-Leben wohl noch eine ganze Zeit lang relativ unkonventionell vonstatten laufen. Was gar nicht schlimm ist, sehr oft sogar sehr erheiternd. Zum Beispiel wenn es um das Vorhaben geht, mich nach einem Jahr Beziehung endlich auf allen Ebenen mit diesem Österreich bekannt zu machen, dem ich eigentlich schon mit etwa 17 Jahren den Rücken gekehrt hatte und zwar nach einem doppeltem Armbruch nach einem dreifachen Marillenschnaps. Als erste meiner Schwestern durchbrach ich fortan die Skiurlaub-Tradition und schmollte zutiefst spätpubertär vor mich hin, während die anderen wie junge Rehe über die Pisten hüpften. Niemals hätte ich also damit gerechnet, dass mich diese Art von Exklsion aufgrund meiner sportlichen Feigheit irgendwann in Erwachsenjahren noch einmal ereilen könne. Aber Pustekuchen. Ich stehe kurz davor und nicht ein einziger Weg führt daran vorbei.

Mein Schicksal wird vermutlich das Verweilen auf einer Hütte sein und, da bin ich ganz ehrlich, ich werde erst überhaupt nicht versuchen, gegen sämtlichen Modetussivorurteile anzukämpfen, nein, ich möchte bloß nicht frieren und mir treu bleiben statt vorzugeben, ich sei ein Outdoor-Freak. Außer der Tatsache, dass ich auf einem Bauernhof aufgewachsen bin, habe ich nämlich asolut nichts als Beweis für meine Naturverbundenheit vorzubringen. Ein mögliches optisches Szenario ist also das obige. Obwohl ich ja fast gewillt bin, auf einen feschen Schneeanzug umzusatteln – damit man erst gar nicht auf die Idee kommt, mich in waghalsige Abfahrten einzuplanen: weiterlesen

Gift Guide // Ready for Christmas with MatchesFashion.com

12.12.2016 um 7.51 – Mode Shopping

matches_teaser

Das Weihnachtsmenü steht, wann wer bei uns daheim eintrudelt ist auch längst beschlossene Sache, das Outfit wartet auf den letzten Feinschliff und sogar nahezu alle Geschenke stehen parat. Bloß Mamis nicht, aber das ist eine andere Geschichte. Zwar ist allgemein bekannt, dass der Konsumwahnsinn in den vergangenen Jahren einfach überhand genommen hat, in meiner kleinen Blase allerdings setzen eigentlich fast ausnahmslos alle auf den „weniger ist mehr“-Anspruch, auf Quality Time, statt den überladenen Wahnsinn, auf Ausgewähltes, statt auf Masse. Und so ist es eben auch bei uns: Das größte Glück, das sind die Familien, die Freunde und die Zeit, um runter zu kommen – aber das brauche ich euch wahrscheinlich nicht zu erzählen. So ganz ohne materielle Kleinigkeiten komme ich persönlich trotzdem nicht aus: Nicht, weil ich selbst wie gespannt unterm Weihnachtsbaum sitze und die Minuten runter zähle, wann ich endlich die Geschenke aufreißen darf, keineswegs. Vielmehr schenke ich für mein Leben gern Dinge, die sich meine Liebsten klammheimlich gewünscht haben, die ihre Herzen hüpfen lassen oder die einfach wie die Faust aufs Auge passen.

Nennen wir es einfach beim Wort: Ich liebe es, Geschenke für die Menschen um mich herum zu suchen – und noch mehr natürlich, wenn ich meine Errungenschaften am Tag der Tage dann auch endlich weitergeben darf: Hübsch verpackt und von Herzen ausgesucht. Wohlwissend, dass die Zeit bis Weihnachten rast, haben wir uns heute mit MATCHESFASHION.COM zusammengetan, dem Online Store für Designer-Stücke und Luxus-Kreationen, der gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Eine kuratierte Weihnachtsgeschenke-Ecke mit ausgewählten Präsenten, die noch dazu im fabulösen marmor-inspirierten Karton verschickt werden. weiterlesen

Adventskalender // Tor 11: Ein 300 Euro Gutschein für Vestiaire Collective

11.12.2016 um 0.01 – Mode

vestiaire

Ach, Vestiaire Collective, du kleine Schmuckschatulle der schönsten Vintage-Stücke und „Second Hand“-Funde, was hast du uns in den vergangenen Jahren schon für Glücklichmacher beschert: Eine bis dato unauffindbare, gelbe Noé Bag von Louis Vuitton zog bei mir ein, ebenso Gucci Glück hoch drei zu einem Bruchteil des Neupreises, während mit Blumen übersäte AGL Boots, knallrote Bally Loafer und sogar Chanel Pumps es sich seither bei Nike Jane gemütlich machen.

Ein Blick in das Vestiaire Collective Universum ist aber auch verhängnisvoll: Denn unverhofft oft kommt es vor, dass wir uns vom Fleck weg verknallen und ganz genau wissen: Dieses Angebot kommt höchst wahrscheinlich nicht mehr wieder. Und weil es euch mit Sicherheit manchmal ganz genauso geht, der letzte Stupser zum perfekten Vintage-Glück noch fehlt, ein paar Groschen einfach nicht aufzutreiben sind oder das Herz einfach noch mehr nach Second Hand verlangt, haben wir heute etwas ganz besonders für euch: Gemeinsam mit Vestiaire Collective schenken wir einer oder einem Glücklichen unter euch einen Gutschein im Wert von 300 Euro, den ihr sofort oder irgendwann nach einem ausgedienten Bummel durch die wunderbare Welt von Vestiaire Collective einlösen könnt. Und so funktioniert’s weiterlesen

Adventskalender // Tor 9: Gewinnt einen 300 Euro Gutschein für ARMEDANGELS

09.12.2016 um 0.01 – Fair Fashion Mode

armedangels

Wer auf der Suche nach Fair Fashion ist, der kommt an ARMEDANGELS schon lange nicht mehr vorbei, denn das, was sich zwei Kölner Jungs im Januar 2007 überlegten, soll seither die Modebranche zum Nachdenken bringen: Mit Köpfchen und Alternativen im Gepäck. Und ihr Konzept geht auf: Mit einem 60-köpfigen Team und vier Kollektionen im Jahr gehört ARMEDANGELS heute zu den größten Fair-Fashion Labels in Deutschland. Keine Lohnsklaverei, kein Chemiewahnsinn, keine billige Massenware, hinter ARMEDANGELS steht ein Versprechen, dass das Team noch heute bierernst nimmt: Sie beweisen, dass „fair & bio“ nicht länger im Widerspruch zu „modern & schön“ stehen, dass es auch anders geht, wenn man sich den Herausforderungen nur annimmt und dass zeitlose Mode jedem Trend den Rang abläuft.

Statt minderwertiger Massenware gibt’s bei ARMEDANGELS hohe Qualität und nachhaltige Kollektionen – und genau darum geht’s heute an unserem Fair Friday auch: Denn in Zusammenarbeit mit ARMEDANGELS verlosen wir heute einen Gutschein im Wert von 300 Euro für all die schönen, nachhaltigen Kreationen in der Welt des Fair Fashion Stores. Und so könnt ihr gewinnen: weiterlesen

Shopping // Blusen für lange Nächte und festliche Anlässe

06.12.2016 um 15.18 – Mode Shopping

ausgeh blusen

Ich freue mich schon so so sehr auf die rheinländische Heimat, dass ich bald noch ganz verrückt werde vor lauter Vorfreude, wegen des  Weihnachtsbaums und dem Wiedersehen mit meinen Schwestern, aber auch weil ich einer Silvesternacht vollgepackt mit alten Schulfreunden entgegenfiebere. Ach, und nicht zu vergessen: Das Abitreffen.

Es warten also jede Menge Anlässe auf mich, die ich ausnahmsweise mal nicht im T-Shirt bestreiten möchte, einmal Zuhause angekommen verfalle ich für gewöhnlich nämlich in eine Art hemmungslose Kleider-Lethargie, die dafür sorgt, dass mich über die Feiertage nichts glücklicher stimmen kann als Pantoffeln. Diesmal fühlt es sich erstaunlich anders an, ich möchte plötzlich funkeln oder glitzern oder zumindest nicht unangenehm unfestlich auffallen und ich weiß sogar, weshalb: Weil ich dreihundertfünfundsechszig Kreuze und ein paar Zerquetschte machen werde, sobald dieses Höllenjahr sich auf Nimmerwiedersehen vom Acker macht. Ich werde jubeln wie nie zuvor. Und schon ein paar üppige Tage vor dem Jahreswechsel mit meiner ganz eigenen, inneren Party beginnen, eingehüllt in Palietten, Seide und Firlefanz wie diesen, hurra! weiterlesen

Adventskalender // Tor 6: Mit der Mansur Gavriel Bucket Bag „Mini Mini“ von Luisa Via Roma

06.12.2016 um 0.01 – Accessoire Mode

mansur gavriel

Auf den heutigen Gewinn sind wir heute zugegeben besonders neidisch, denn Rachel Mansur und Floriana Gavriel haben mit dieser Kreation nicht bloß eine weitere Tasche auf den Markt gebracht, sie haben einen wahren Klassiker perfektioniert. Mit ihrer puristischen Linie und ihrem Sinn für Farbkompositionen ist Mansur Gavriel innerhalb kürzester Zeit zu einem der begehrtesten Taschenlabels geworden – und das ist noch heute so: Denn ihre Taschen sind noch immer permanent ausverkauft, so beliebt und so rar wie am ersten Tag. Kommt das Modell dann auch noch in warmem Rot daher, könnt ihr euch sicher sein, dass es sich um einen Glücksgriff handelt. Wir sprechen hier aus Erfahrung, denn schwarz kann dagegen einpacken: Einfache Jeans + Basic Shirt + rote Tasche = 💎

Wir haben also heute am Nikolaustag das große Vergnügen, in Zusammenarbeit mit dem italienischen Online Store für ausgefallene Designerware, Luisa Via Roma, die Bucket Bag Mini Mini namens Flamma aus dem Hause Mansur Gavriel an euch zu verschenken. Und so könnt ihr sie gewinnen: 
weiterlesen

Shop the Look //
3 x Christmas Eve: The Dark Edition

05.12.2016 um 12.44 – Mode Shopping

teaser neu

Es ist schon eine Weile her, dass ich mich für Heiligabend so richtig aufbrezelte, habe ich vor rund drei Jahren doch dummerweise mit meinem Freund beschlossen, das Weihnachtsmenü künftig zu übernehmen, um meine Mama nach all den Jahren endlich mal zu entlasten. Pünktlich ab 15 Uhr stehen wir also in der Küche und wirbeln herum. Acht Leute wollen schließlich bekocht werden – und dafür lassen wir uns seither in vier Gängen das verrückteste für den Tisch einfallen. Kein Wunder also, dass das abendliche Outfit an dieser Stelle viel zu kurz kommt und nicht mal Zeit für den Lippenstift bleibt. Damit soll in diesem Jahr allerdings Schluss sein, denn nicht nur meine Schwester und ihr kleines Trüppchen sorgt diesmal für Support – auch das Outfit wird diesmal in weiser Voraussicht geplant.

Auf den obersten Plätzen steht derzeit Glitzer, dicht gefolgt von dunklem Samt und dunkelgrüner Spitze. Drei Outfits stehen dieser Tage zur Auswahl, allesamt klassisch dunkel und mit ganz viel Beinfreiheit bedacht. Für die zweite Ausgabe unseres kleinen Spezials widmen wir uns diesmal also den dunklen Tönen: Mit Gold, Lack und ganz viel Crème: weiterlesen

Shopping // EIn Herz für
Weihnachtspullover – unsere Top 10.

01.12.2016 um 13.45 – Mode Shopping

weihnachts pullover 2016Vor ein paar Jahren habe ich meiner gesamten Familie waschechte Weihnachtspullover inklusive stilsicherer Palietten-Applikationen von Tannennadeln und Haselnüssen geschenkt, dazu gab es eine Polaroidkamera samt Foto-Akrobatik unterm Tannenbaum – Ein Heidenspaß war das. Aber auch lehrreich. Denn wer die Feste feiert wie sie (tatsächlich) liegen, und zwar volle Möhre, der hat meines Erachtens wirklich mehr Freude, vor allem, wenn Eitelkeiten und Zankereien keine Chance haben. Mit einem Rentier auf der Brust lässt sich schließlich schlecht streiten. Eine Erkenntnis, die außerdem dazu führte, dass ich mein Dasein als überzeugte Weihnachtskitschverweigerin irgendwann freiwillig aufgab. Mittlerweile fange ich sogar schon ab Ende November damit an, festliche Platten zum Abendessen abzuspielen, Plätzchen auszustechen und Tannenzweige statt Blumen in Vasen zu stopfen.

Aber zurück zum Thema: Weihnachtspullover! Die haben es mir nämlich in unterschiedlichsten Ausführungen angetan. Gegen eine gestrickte Gans hätte ich jedenfalls rein gar nichts einzuwenden, gegen ein Paar Burberry-Herzen aber auch nicht. Meine Favoriten sehr ihr hier: weiterlesen

Brain Blah //
Die Social Media Luxus Problematik

29.11.2016 um 14.55 – Gesellschaft Leben Mode

IMG_4835

Ein Instagram Post, den ich vergangene Nacht in einem Anflug von Schlaflosigkeit niedergetippt hatte, erschien mir noch beim Upload als überaus logisch, durchaus angebracht und dingend notwendig. Nur ist gut gemeint, längst nicht automatisch gut gemacht, was sich alsbald in den darauffolgenden Kommentaren zeigen sollte und mich für einen kurzen Augenblick zunächst ernsthaft an meiner geistigen Konstitution zweifeln ließ und dann an der Fähigkeit, mich für jedermann und -frau verständlich auszudrücken. Deshalb versuche ich es auf diesem Kanal ein zweites Mal, mit ein bisschen mehr Raum für die Erklärung meiner Beweggründe – Obwohl ich ehrlich gesagt vornehmlich eine ganz grundsätzliche Hasskappe auf Soziale Medien und deren Mutation zur Pest für Körper und Seele hegte (vermutlich auch, weil ich selbst Teil davon bin) und noch dazu zu viel Cola getrunken hatte.

Aber jedenfalls schrieb ich irgendetwas von wegen „Leute. Eine Designertasche macht euch nicht glücklicher als ein Spaziergang durch den Park. Vor allem, wenn ihr erst 20 seid. Und wenn ihr doch so ein teures Taschenscheißerchen kauft, dann achtet zumindest darauf, dass es euer Herz mit echter Freude erfüllt, etwa, weil es für einen bestimmten Abschnitt in eurem Leben steht, einen großen Schritt, weil es euch aus welchen Gründen auch immer so richtig etwas bedeutet und dadurch zu einem bescheuerten aber lieb gewonnenes Symbol heranwächst. Aber nicht nur wegen des Logos. Oder etlicher Influencer. Die meisten von ihnen müssen für diesen Luxus nämlich noch dazu einen (nicht in Geldscheinen abzählbaren) Preis bezahlen, den die allermeisten Menschen überhaupt nicht zahlen wollen würden.“ Ich beschloss ganz einfach, das müsse endlich mal gesagt werden und am besten auch immer wieder. weiterlesen

Bilder des Tages // Co-Lab:
Wool & the Gang „& other Stories“

29.11.2016 um 11.30 – Mode

stories wool and the gang

Neben Töpfern und Malen, steht auch Stricken seit Jahren wieder auf der Liste unserer kleinen, handwerklichen Hobbies, die unseren Geist aus ihrem Alltag reißen und unsere Kreativität ankurbeln – und uns gleichzeitig das wunderbare Gefühl von „was in den Händen halten“ mitgeben. Kopf aus und die Fingerchen zaubern lassen. Weil wir allerdings manchmal einen guten Grund zum „Werkeln“ brauchen, wenn wir nicht gerade knöcheltief in einem Kurs stecken oder unsere Wohnung komplett umräumen, kommt & other Stories heute zur richtigen Zeit um die Ecke. Denn pünktlich zu Weihnachten hat sich der Schwede mit dem Londoner DiY-Label Wool and the Gang zusammen getan und präsentiert die Co-Lab zum Selbermachen.

Die Idee dahinter: Kleidung selber gestalten und das Handwerk wieder mehr schätzen, auf den Geschmack kommen und wieder häufiger zum Garn greifen. Wem jetzt allerdings der Kopf rot anläuft, während er auf seine zwei linken Hände schaut, dem können wir versichern, dass auch ihr bei dieser Co-Lab keinesfalls ausgeschlossen seid: Neben Stricksets wartet auch eine Kollektion bereits geknüpfter Stücke auf euch – und zwar pünktlich zum Weihnachtscountdown ab dem 1. Dezember. weiterlesen

TREND // Die 7 Entwicklungen in der Mode – laut Lidewij Edelkoort

28.11.2016 um 14.30 – Gesellschaft Mode

li edekoort

Lidewij Edelkoort dürfte mittlerweile auch fernab der Mode Branche, der Trend- und Konsumforschung für so manch eine oder einen mittlerweile ein Begriff sein, denn die gebürtige Niederländerin gilt als Orakel einer ganzen Branche, fasst Gegenwärtiges auf den Punkt zusammen, benennt Entwicklungen, die wir vielleicht längst spüren, bislang aber nicht in Worte fassen konnten und redet Tacheles in einem Zirkus, der zwar hin und wieder noch glitzert, dem es im Grunde allerdings ziemlich schlecht geht.

Mit ihrer These „Die Mode, wie wir sie kennen, ist totaus ihrem im vergangenen Jahr veröffentlichen Anti-Fashion Manifesto polarisierte damals, sollte allerdings recht behalten: Designer wechselten 2016 so oft wie noch nie die Positionen, das „See now, Buy now“-Konzept wurde fast flächendeckend umgesetzt und scheint den Rubel wider erwarten nicht ins Rollen zu bringen, und während manche Brands auf Extravaganz und laute Ohs setzen, dabei Schweißperlen auf der Stirn haben, drohen sie doch im kommenden Jahr nicht mehr „en vogue“ zu sein, setzen die anderen auf einfachste, aber absatzstarke Produkte ohne Whaows andere Spektakel. Was ist da los? Und wie kommen wir daraus? In einem Interview mit der deutschen Welle setzte man sich mit der Trendforscherin Edelkoort erneut an den Tisch. Das Ergebnis? Eine kleine Bestandsaufnahme ihrer Thesen, ihrer Vorhersagen – und ein Status Quo. Es sind keine völlig neuen Erkenntnisse, die da auf uns warten, aber es sind kleine Belege, die uns die Codes der Mode und die Zeichen der Zeit ziemlich anschaulich erklären: weiterlesen

Auf der Suche nach Abendgarderobe //
Die BA&SH #NinePM Collection

28.11.2016 um 12.33 – Mode

ninepm bash festive collection

Beim Blick in meinem Kleiderschrank könnte man wirklich meinen, ich hätte mit festlichen Anlässen nicht viel am Hut, was ja auch irgendwie stimmt, aber hin und wieder schwinge ich natürlich sehr wohl genüsslich das Tanzbein. Bloß trage ich dabei meist Jeans und flaches Schuhwerk, manchmal sogar aus Versehen Pullover, aber allerhöchstens ein T-Shirt, weil eben jeder Anflug von Aufbrezelei bisweilen irgendwie für die Tonne war. Das soll sich demnächst ändern, sagen meine Freundinnen, und auch, dass wir uns endlich mal wieder im Kollektiv aufdonnern und Cocktails schlürfen könnten. Aber gern. Wenn ich nämlich ganz ehrlich bin, gelüstet es mir in letzter Zeit ohnehin nach ein wenig mehr Grazie, oder besser gesagt: Nach ein bisschen mehr Bling Bling in meinem Ausgeh-Leben, denn wenn nicht dann, wann sonst. Um noch mehr Druck ins Spiel zu bringen, steht außerdem eine ausgedehnte Silvestersause ins Haus; das Motto: RAAR!. Na super.

Zwar weiß ich um die gängigen Anlaufstellen, aber zwischen all den Christmas Collections muss sich doch irgendwo noch eine Perle verbergen, die nicht an jeder Stange hängt. Meine Bekannte Melina, die mittlerweile in Paris lebt, zwitscherte mir etwa. dass das Label BA&SH dort drüben gerade auf dem aufsteigen Ast sei und, wer hätte das gedacht, am 1. Dezember seine #NinePM Kollektion auf den Markt wirft. Und ja, auch wenn ich kein großer Fan von den allermeisten Party-Kreationen bin, muss ich zugeben, gerade ordentlich mit dem obigen Eurex-Kleid zu liebäugeln. weiterlesen