Kategorie-Archiv: Outfit

OUTFIT // Gemütlich unterwegs
auf den Press Days

– 16.04.2015 um 8.52 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // Gemütlich unterwegs <br/> auf den Press Days

Heute muss es an dieser Stelle leider etwas flotter gehen: Nike und ich sind nämlich auf den Berliner Press Days unterwegs – und ich bin, um ehrlich zu sein, wieder einmal viel zu spät. Die Sache mit dem Zeitmanagement will sich einfach nicht optimieren lassen, weswegen ihr heute leider mit ganz flotten Schnappschüssen vorlieb nehmen müsst – und einem Basic-Outfit deluxe. Bequemlichkeit steht bei den Press Days bekanntlich an oberster Stelle – und somit ganz im Zeichen der Minnetonkas, die ich Nike Jane nach wochenlanger Schwärmerei einfach nachkaufen musste.

Und so zieht Teil 1 der Janes-Bande heute ganz unglamourös, dafür aber ziemlich praktisch von Agentur zu Agentur, um die Winterschätzchen der kommenden Saison für euch herauszupicken. Habt’s schön heut’, ihr Liebsten. Und folgt uns gern via Instagram (thisisjanewayne, nikejane & sarah_jane) oder, jajajaja, via Snapchat (thisisjanewayne) – und schaut mit uns hinter die Kulissen <3  weiterlesen

OUTFIT //
Von Ufos, Trompeten und Toddeln

– 15.04.2015 um 9.09 – Mode Outfit Wir

Bildschirmfoto 2015 04 14 um 22.54.59 OUTFIT // <br/>Von Ufos, Trompeten und ToddelnInzwischen gehe ich mir mit diesem ganzen 70er Jahre Tüdelü schon selbst ein bisschen auf die Nerven und wer Schlag nicht leiden kann, der hat es hier derzeit ganz bestimmt ein bisschen schwer. Ich schlage also vor, dass wir ausgestellte Hosenbeine fortan nicht mehr gesondert erwähnen, sondern einfach tragen, hinnehmen, anhimmeln oder ignorieren, ganz ohne Fingerzeig, denn bald kräht sicher schon kein Hahn mehr danach, ob das Ende des Saums nun eng, abgeschnitten oder flatterig weit um den Knöchel schlackert. Es ist ja schließlich nicht so, als hätten wir es hier mit einem Ufo zu tun. Obwohl meinem Freund das beispielsweise durchaus lieber wäre, ich warte nämlich auf den Tag, an dem er sich im Hechtsprung auf den Boden schmeißt, um sein Recht auf eine Freundin in Skinny Jeans einzufordern. “Nein, Nike, nicht, bitte, nicht schon wieder, nicht heute, guck mal, ohne Trompetenbein ist’s viel schöner!”. 

Das Gegenteil von Trompete ist immerhin meine bestickte Folklore-Bluse samt Toddel-Klimbim. Wie lange selbiges allerdings überleben wird, bleibt fraglich – am liebsten würde Lio nämlich nur noch Baumwollmusselin-Fäden statt Pastinake essen. Kann ich ein bisschen verstehen. weiterlesen

Outfit //
Von verschwitzten Fransen & Evergreens

– 14.04.2015 um 8.35 – Outfit Wir

sandro paris 1 Outfit // <br/> Von verschwitzten Fransen & Evergreens Machmal frage ich mich, wann hier zum ersten Mal jemand platzt. Weil ich doch tatsächlich immer und wieder zum beherzten Ringelshirt greife und den Klischee-Blogger-Trio-Alptraum beinahe bis zum, pardon, Erbrechen trage. Ich schwöre wirklich hoch und heilig, dass ich so gut wie jedes Mal wenn der Tag nach einem Outfitpost schreit, sämtliche Taschen umlege, um vielleicht doch noch ein bisschen Schwung in die Sache zu bringen, bloß passt das blassrossrote Beutelchen am Ende irgendwie immer am allerbesten, genau wie die Streifen. Verzeiht mir. Innerlich heult aber zumindest auch der Konsum-Teufel ein bisschen mit euch. Vor lauter Ärger, schließlich hat sich das Geldverbrennen zumindest in dieser Angelegenheit sehr wohl gelohnt. Ätsch. 

Mit meinem gepunktetem Tuch und der Fransenjacke kompensiere ich derzeit übrigens das Fehlen eines anständigen Cowboyboots in meinem Schrank und seit ich am Wochenende von A nach B flog und noch jede Menge Zeit im Duty-Free Shop zu vetrödeln hatte, trage ich außerdem wieder ein dunkles Orange auf den Lippen, hallo Frühling. Bloß meine Frisur erinnert mich heute an Frau Prusseliese, ich bin einfach kein Nicht-Scheitel-Mensch. “Mach doch wieder Mikro-Pony“, röhrte mir eine Freundin neulich noch entgegen. Nee, geht nicht, bald wird´s ja warm und Leute, ich bin jetzt einfach mal ganz ehrlich: Ich weiß, weshalb man Augenbrauen hat, ich alter Stirn-Schwitzer. weiterlesen

Outfit //
Im Test: Die weiße Schlaghose

– 13.04.2015 um 10.27 – Janes Outfit Wir

sarah MIH 2 Outfit // <br/> Im Test: Die weiße SchlaghoseMein Verhältnis zu weißen Jeanshosen bleibt ein Gespaltenes: Irgendwo zwischen Arztpraxis und der schrägen Version der 80er haftet ihnen ein leicht merkwürdiger Beigeschmack an – zumindest in meinem Kosmos. Machen oder sein lassen? Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit häufiger – der Grund: Ich entdecke immer öfter, immer mehr ganz schön adrette Modelle an adretten Ladies. Zeit, sich dieser persönlichen Challenge ein erneutes Mal zu widmen – und MiH Jeans’ fruchtbar passender Anfrage genauer nachzugehen: Bereit für die weiße Schlaghose, my dear?

Oh, yes! Und die Zweifel im Kopf sind tatsächlich gleich beim ersten Ausführen auch erst einmal verschwunden: Perfekter Fit, leichte Überlänge (Sari muss hohe Schuhe tragen!) und dank des festen Stretch-Denim kein unangenehmer Schlüppi-Blitzer. Die Taschen vorn sind gleich zugenäht und erlauben erst gar keine durchscheinenden Taschentuchansammlungen – so bleibt alles da, wo es sitzt. Die obigen Assoziationen folgen beim Betrachten der Bilder allerdings doch wieder. Hmm, aber was sagt denn ihr? Weiße Jeans – Jayjay oder nono? weiterlesen

OUTFIT //
Casual dank double denim.

– 09.04.2015 um 14.09 – Janes Outfit Wir

closed OUTFIT // <br/> Casual dank double denim.

27 Jahre habe ich gebraucht, um mich unsterblich in eine Pedal Pusher zu verlieben, in das Model von Closed, dass dank Carry Bradshaw bereits weltweit ausverkauft war und von dem Nike Jane schon seit Jahren schwärmt. So richtig geknallt hat’s zwar erst diesen Sommer, als die Streetstyle-Kampagne geknipst von Sandra Semburg, über meinen Bildschirm flimmerte. Seither gibt’s kein Vorbei mehr, denn Closed war in meinem modischen Komsos noch nie so allgegenwärtig wie jetzt. Seit dieser Woche zähle ich mich nun allerdings endlichendlich zu einer glücklichen Besitzerin meiner persönlichen Traumjeans mit extra hohem Fit und Möhrchenform in ausgeblichenem Denim. 

Und dazu? Der Hamburger hat mich nicht bloß ganz verliebt in das hauseigene Aushängeschild gemacht, mir obendrein auch einen wunderbaren Reminder serviert: Das gute, alte Jeanshemd von Levi’s wurde sicher seit fast 3 Jahren nicht mehr angeschaut, darf jetzt allerdings sein persönliches Revival mit mir zelebrieren. Fehlen eigentlich nur noch die bequemsten Chucks und der Alltime-Favorite unter den Oberteilen: das Ringelshirt. Und fertig ist der geliebte Alltagslook. weiterlesen

OUTFIT //
Malibu Beach im Herzen

– 08.04.2015 um 10.00 – Outfit Wir

IMG 6214 OUTFIT // <br/> Malibu Beach im HerzenEigentlich soll man ja keine Medizin schlucken, wenn ein Bazillen-Bagger im Immunsystem sitzt, einfach ausbrüten und noch dazu ausruhen ist zweifelsohne die gesündere Alternative, gestern half aber nur noch Aspirin, eine Tonne Make Up und mein neuer Geburtstagsgutelaunepullover, denn manchmal muss ein Fuchs tun, was ein Fuchs tun muss, arbeiten zum Beispiel, Babies durch die Frischluft schleppen und Hampelmann vor der Kamera spielen, man hat ja sonst nichts fescheres zu tun als Modebloggerin. Selbst Schuld, ich konnte es nämlich kaum abwarten, meine Klettverschlussschuhe offiziell zum verbalen Abschuss freizugeben, der Mann daheim konnte bei deren Anblick nämlich nur verzweifelt stöhnen und irgendwas von wegen “Hast du neuerdings ein schweres Fußleiden?” nuscheln, schließlich war doch gerade erst die Plateau-Manie ausgeheilt. 

Mir egal, im gestrigen Outfit hätte ich noch stundenlang zu so tun können, als steuerte ich traumversunken dem Sonnenuntergang am Malibu Beach samt lauer Abendbrise im Haar entgegen: weiterlesen

Outfit //
Wide Leg Pants & Nadelstreifen

– 07.04.2015 um 9.20 – Janes Outfit Wir

sarah outfit Outfit // <br/> Wide Leg Pants & Nadelstreifen

Wie kann ein langes Wochenende wie dieses denn so schnell vorbei sein? Zwischen Osterfrühstück, Eier färben und Essen gehen, widmete ich mich am Wochenende mal wieder voll und ganz den eigenen vier Wänden: Es wurde umgestellt, gewerkelt und gebohrt – und die freien Tage sind schneller vorbei als ich drei sagen kann. Mit der verschriebenen Portion “Ausruhen” hatte das vielleicht nicht gerade viel zu tun, dafür mit ganz viel Glück im Bauch und ein paar weniger to-Dos auf der Schönen-Dinge-Liste. 

Das Wetter hat jedenfalls ganz hervorragend mitgespielt, uns hier in Berlin mit Sonnenstunden überschüttet und mich das erste Mal dazu bewegt, das Haus ohne dickste Winterjacke zu verlassen. Nächstes Ziel: Meine Wide Leg Pants à la Scalamari Jane am Strand auszuführen. Fehlt bloß noch der Strand und das Urlaubsziel. So lang wird einfach auf Nadelstreifen und Rippenstrick gesetzt. weiterlesen

Outfit // Das Schlauch-Ensemble
aka das Céline-Lookalike

– 31.03.2015 um 13.39 – Janes Outfit Wir

teaser2 Outfit // Das Schlauch Ensemble <br/> aka das Céline Lookalike

Es war Liebe auf den ersten Blick und nein, ich konnte tatsächlich diesmal nicht anders, als einfach zuzuschlagen: Seit rund einem halbem Jahr geistert Phoebe Philos Streifen-Strick-Ensemble für Céline in meinem Kopf herum – und seit einem halben Jahr weiß ich, dass wir zwei niemals zusammen finden werden, sprechen wir hier doch von einer Summe weit über 1000 Flöckchen. Nein, nein, nein – selbst wenn ich Dagobert Duck wäre – nein, nein, nein. Dass H&M nun allerdings mit einer farblich leicht anderen Variante, dennoch einem exzellenten Lookalike daher trabt, hatte ich im Stillen vielleicht gehofft, allerdings dann auch nicht mehr erwartet: 

Here you are, you lovely Strick-Ensemble in Mint, Grau und Sonnengelb – und ich kann es kaum erwarten, dich endlich ohne lästige Strumpfhose und tiefschwarzen Mantel auszuführen. Copy Cat hin oder her – diesmal wurd’ ich schwach. Und ich kann’s nicht einmal bereuen.  weiterlesen

OUTFIT // Zurück zum Humpelrock

– 26.03.2015 um 8.30 – Outfit Wir

IMG 5940 OUTFIT // Zurück zum HumpelrockDa redet man ständig von Emanzipation und findet sich am Ende doch wieder als Knecht der Mode wieder. Dabei waren die Gemüter sämtlicher Frauenrechtlerinnen doch schon um 1910 herum erhitzt, als Paul Poiret es wagte, den gerade geschnittenen “Humpelrock” salonfähig zu machen, der darüber hinaus, so steht es Ingrid Loscheks “Eine Kulturgeschichte unserer Zeit” geschrieben, “am Saum so eng war, dass die Damen buchstäblich nur noch trippeln konnten”. Fußfesseln aus Litzenband sollten in extremen Fällen sogar allzu große Schritte und damit das Zerreißen des wenig nach Freiheit schreienden Kleidungsstücks verhindern. Ganz so schlimm ist es um das Jeansmodell von H&M glücklicher Weise aber nicht bestellt, einer geschickten Kombination aus Schlitz und Stretch-Anteil sei Dank. 

Dazu trage ich Palme und Tuch, außerdem eine Radlerhose gegen die milde Kälte und Wallabees, eine neue alte Schuh-Liebe: weiterlesen

OUTFIT //
Die Nadelstreifenhose von Baum & Pferdgarten

– 24.03.2015 um 8.37 – Outfit Wir

baum und pferdgarten 5 OUTFIT // <br/> Die Nadelstreifenhose von Baum & Pferdgarten“Trägt man jetzt wieder Krams aus der Verkleidungskiste?”, fragte mich jüngst ein männliches Mitglied meines Freundeskreises und schob noch ein “na immerhin hab’ ich dich lange nicht mehr in diesen komischen Bollerhosen gesehen” hinterher. Sollte er den heutigen Post also per Zufall sehen, wird er sich höchstwahrscheinlich weinend auf den Boden schmeißen und meiner geistigen Konstitution zweifeln, denn mit “Verkleidungskiste” meint er womöglich den 70er Jahre-Zug, auf den ich längst mit voller Wucht aufgesprungen bin und hier wären wir dann wohl oder übel bei einer Kombination aus gleich zwei seiner textilen Alpträume angelangt: Oben “Boho-Graus”, unten schlabberig – Dem dänischen Label Baum und Pferdgarten sei dank, das mich gerade erst mit einer Nadelstreifenhose beglückte.  

Weil ich ein großer Fan davon bin, sogenannte Investitionen bis zum Exitus zu tragen, kommt euch die zartrote Céline-Tasche sicher auch schon zum Halse heraus, diesmal habe ich sie aber immerhin mit einem Toddel-Anhänger geschmückt, um neuen Schwung in die Bude zu bringen. Einen unabsichtlichen Schwung trägt heute allerdings auch mein Pony – keine Zeit, gegen den Wirbel anzuföhnen: weiterlesen

OUTFIT // SCIROCCO 1974

– 19.03.2015 um 8.00 – Outfit Wir

hm studio  OUTFIT // SCIROCCO 1974

Gestern auf dem Weg zu einem Termin mit Zwischenstopp bei Sarahs Lieblings-Frittenbude fand ich mein Traumauto. Über zehn Jahre lang schwor ich mir, sollte ich denn aus unerfindlichen Gründen irgendwann einmal Millionärin werden, den Jaguar von Ryan Philippe aus “Eiskalte Engel” zu fahren – bis der grüne Scirocco aus dem Jahr 1974 meinen Weg kreuzte, oder eher ich seinen. Ich sage euch, aus mir wird noch ein Heiße-Karossen-Freak, der sich ohne Weiteres mit den Autoscooterkirmes-Jungs aus meiner Heimat messen könnte. Und ich bräuchte nicht einmal die Millionen dafür! Herr, wirf einen grünen VW vom Himmel, bitte. Meinetwegen auch einen orangefarbenen. Fortan würde ich meine Outfits auch nicht mehr passend zum Anlass aussuchen, sondern zum fahrbaren Untersatz. Ich finde ja, gestern wäre mir dieses Vorhaben schon durchaus geglückt. 

Ich trug ein Kleid mit Mörderausschnitt, bloß ohne Dekolleté, dafür aber mit Rollkragenpulli, dazu den sagenumwobenen Vintage-Jacken-Fund und uralte Superschuhe von Dr. Martens. Um mit den Worten von Laura Ewert abzuschließen: #HappyGirl! Und nein, ich habe mir tatsächlich alles selbst gekauft: weiterlesen

OUTFIT //
Täglich grüßt die Boller-Biene

– 18.03.2015 um 12.14 – Janes Outfit Wir

cos OUTFIT // <br/> Täglich grüßt die Boller Biene

Es ist Liebe – und das bleibt es auch: Seit die Herzens-Freundin über Skype heute Morgen nämlich mit “Na, du Boller-Biene” über den Bildschirm grüßte, bin ich der glücklichste Mensch des Tages. Boller-Biene, ich liebe es. Denn ihr wisst es längst: Weit, weiter, am weitesten – und Nike Jane und ich sind hin und weg. So stark unser Herz uns bei den 70er Vibes derzeit auch aus der Brust hüpft, so groß ist die ständige Sehnsucht nach körperfernen Silhouetten, Oilily-Kindheitserinnerungen (darf man auch mit 27 noch haben!) und Bequemlichkeit – ich sage nur: Zelt und Bowling-Kugel.

Und so kam es auch, dass ich mich bei COS ganz ohne Absicht Hals über Kopf verknallte: Nach monatelanger Suche traf ich nämlich endlich auf eine beige Hose, die nicht nur farblich eine Punktlandung hinlegte, sondern eben auch durch ihren Schnitt. Ha! – oder auch nicht. Das Design-Team von COS hatte für diese Chino nämlich eigentlich eine andere Vision: Hochgeschlossen und 3/4 lang. Nike Jane organisierte also flott zwei Nummern größer und zack: Ganz genauso habe ich mir das Model der Träume vorgestellt! Lieblingsouftit auf alle Zeit – so viel ist klar. Mit Sommer im Herzen und ganz viel Bewegungsfreiheit am Bein. Es grüßt, eure Boller-Biene. weiterlesen

OUTFIT //
Von Vintage-Fundstücken & Eistagen

– 17.03.2015 um 13.02 – Janes Outfit Wir

levis 11 OUTFIT // <br/> Von Vintage Fundstücken & Eistagen“Heute Mottoparty?” – Nee, bloß gute Laune. Der Montag ist trotz Termin-Panik geschafft, was kann es besseres geben. Wenn mir jetzt noch jemand ein Eis serviert, dann schnappe ich womöglich noch vollkommen über, ich bin nämlich noch ganz euphorisiert von meinem besten Second Hand Fund des (zugegeben noch sehr jungen) Jahres. Oder besser: Von gleich zwei Funden; die gelbe Tasche bezirzte mich kurz nachdem ich während eines kurzen Einkaufs-Stops zwischen bescheuerten Meetings plötzlich ganz unverhofft im siebten Wildleder-Himmel schweben durfte dann tatsächlich nicht minder sehr. Vollkommen im Klaren darüber, dass ich mir die Pocahontas-Zöpfe als thematisches Sahnehäubchen auch hätte sparen können, läute ich mit diesem Outfit also meinen persönlichen Frühlingsanfang ein. Da darf man zuweilen auch schonmal am Rädchen drehen, finde ich.

Winter, scher dich zum Teufel, wir wollen ab sofort nur noch Eiswürfel lutschen statt heißen Tee schlürfen. Und uns bunte Halstücher umwickeln statt dicker Schals: weiterlesen

Outfit // Meeting-Monday
& das “Baum und Pferdgarten”-Zelt

– 16.03.2015 um 10.21 – Janes Outfit Wir

MG 8359 Outfit // Meeting Monday <br/> & das Baum und Pferdgarten Zelt

Durchgetaktet bis in die allerletzte Minute: Dass Montage ganz besonders anstrengend sind, muss ich euch an dieser Stelle nicht sagen, manchmal schafft es der ungeliebteste Tag der Woche allerdings, sich selbst zu toppen: Und zwar immer dann, wenn nicht mal an Sekundenschlaf und Rumtrödelei gedacht werden darf: Well hello, Meeting Monday!

Da hilft also nur eines gegen schlechte Laune im Kopf: Zumindest mit dem eigenen Look zufrieden zu sein – und besser noch: Dinge auszuprobieren, die ich bei anderen derzeit immer ganz neidisch beäuge: Ohne Socken das Haus verlassen, zum Beispiel. Das klappt an dieser Stelle allerdings auch wirklich bloß, weil der ganze Tag eh im Gebäude verbracht wird und selbst der Weg zum Besprechungstisch mit Fußheizung überbrückt wird. Eines aber steht jetzt schon fest: Mit diesem Outfit geht’s durch den Frühling – und das High Heel Vorhaben geht in die nächste Runde: weiterlesen

OUTFIT // Zwischendurch.

– 11.03.2015 um 19.27 – Outfit Wir

isabel marant OUTFIT // Zwischendurch.Es gibt ja wirklich Tage, an denen man das Gefühl hat, nicht nur ein Elefant hätte sich im Hirn eingenistet, sondern auch ein LKW im Gemüt. Und wenn es wieder so weit ist, wie gestern zum Beispiel, dann sollte man sich entweder volle Lotte in Schale in werfen, oder eben genau das Gegenteilige tun: Sich einfach nur anziehen um im Notfall ohne viel Tamtam untertauchen zu können. Zweiteres tat ich also gestern. Und wer hat’s durchschaut? Meine Mama. “Du siehst jetzt fast wieder aus wie mit 16, als du noch immer zu diesem Summerdings gegangen bist.” Sie meinte natürlich “Summerjam” und lag mit ihrer kleinen Anmerkung tatsächlich goldrichtig. 

Batik-Tuch, Fransen-Pulli und Mokkassins – ab und an geht doch nichts über Lieblingsstücke aus längst vergangenen Zeiten. Eigentlich wollte ich euch mit diesem Outfit trotzdem nicht auf den Senkel gehen, aber Sarah Jane bestand darauf und erinnerte mich außerdem daran, dass ein bisschen Alltag dann und wann gar nicht so verkehrt sein kann. Während unsere Kolleginnen also höchst adrett sämtliche Fashion Weeks dieser Erde bestreiten, halten wir aus babytechnischen Gründen ausnahmsweise mal daheim die Stellung. In zerrissenen Jeans und heraus gewachsenem Pony: weiterlesen

TAGS: