Kategorie-Archiv: Outfit

OUTFIT //
Hut gut, alles gut.

– 03.06.2014 um 9.14 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // <br/> Hut gut, alles gut.

Der Spiegel kann’s wahrscheinlich am wenigsten mehr hören: Das Urteil “Laaangweilig” ploppte am Wochenende nämlich eigentlich nur vor ihm aus mir heraus. Der Grund: die öde drei S-Kombi, die eigene Unzufriedenheit mit dem viel zu kleinen Kleiderschrank (ich seh’ nichts mehr!) gepaart mit dem Vorhaben, euch phänomenal spannende Outfits zu kredenzen. 

Stattdessen: Modemüdigkeit, Inspirationslosigkeit, Turnschuh-Overdose, ein erster Anfall von Wide-Leg-Pants-Übersättigung (ich will euch ja schließlich nicht ständig dasselbe zeigen!) und Accessoire-Armut. Bis ein Kleidungsstück mich retten wollte: Der Saint Laurent Rive Gauche Vintage Fund vom letzten Jahr: Hut gut, alles gut. weiterlesen

OUTFIT //
Streifenhörnchen und Latzhosen forever.

– 02.06.2014 um 11.03 – Janes Mode Outfit Wir

outfit 1 OUTFIT // <br/> Streifenhörnchen und Latzhosen forever.

Ich mochte Latzhosen schon immer, auch als ich sehr klein war, von Kindheitstrauma also keine Spur, zum Glück. Nun gibt es natürlich immer wieder Kritiker, die meinen, mit spätestens Zwölf müsste der Spaß eigentlich ein Ende haben, und ja, ich kann’s nicht verstehen, aber durchaus nachvollziehen. Sofern man nämlich wirklich zu einem Modell aus Jeans greift und KEINE High Heels oder schnieken Schnürer dazu kombiniert, wird’s “jugendlich”, jung und auch ein bisschen verspielt. Man kann das Ganze, wie in meinem Fall, sogar noch auf die Spitze treiben, und zwar mit einem Ringelshirt, auf dem obendrein ein Herz inklusive Augen prangt. Kombiniert man außerdem Sportsocken und Sneaker zum Löwenzahn-Look, sind wir höchst wahrscheinlich bei etwas ähnlichem wie dem “ultimativen Mode-Albtraum”  angelangt, jedenfalls wenn es nach der Allgemeinheit geht. 

Ich habe zu meiner Verteidigung also nichts anderes vorzubringen als: Es war Wochenende. Und ich mag Latzhosen, schon immer und wahrscheinlich auch für immer: weiterlesen

Outfit //
Zwei Mal Seide & 1 x Birne & neue Schuhe,
die aussehen wie Stroh.

– 28.05.2014 um 10.04 – Janes Outfit Wir

outfit woodwood Outfit // <br/> Zwei Mal Seide & 1 x Birne & neue Schuhe, <br/> die aussehen wie Stroh. Ich bin heute ein bisschen banane in der Birne, denn Böhnchen wird (laut ziemlich offensichtlichem Ultraschall) ein kleiner Skaterjunge. Eigentlich handelt es sich hierbei ja um eine Standart-Information, allerdings mussten wir etwas länger als üblich auf selbige warten; der kleine Astronaut ist nämlich eher schüchterner Natur und wollte sein Dingsda bisher partout nicht zeigen, daher auch all die Aufregung. Passend zum Anlass trage ich seltsamer Weise auch noch Blau auf Blau- als hätte ich’s geahnt. 

Zum Zweiteiler trage ich außerdem Sale-Schnapper-Schuhe von Acne (Im Berliner Store gibt’s grad auf ALLES 40%), die ich tatsächlich weniger aus Begeisterung über deren makellose Optik auswählte, als vielmehr aus gegenteiligen Gründen. So ein komischer, niedlicher, sexy-hässlicher Schuh – da ging es mit mir durch. Am Ende war’s sogar wirklich ein hervorragender Sünden-Kauf, angezogen und geschickt kombiniert sehen die Mäuschens nämlich etwas weniger nach Vogelscheuche aus als vorerst angenommen (glaube ich zumindest). weiterlesen

TAGS:

,

Summer Essentials //
Das kleine Schwarze für den Sommer

– 27.05.2014 um 9.08 – Janes Outfit Shopping Wir

black dress summer Summer Essentials // <br/> Das kleine Schwarze für den Sommer

Irgendwer hat schon vor Jahren mal zu mir gesagt, dass Franzosen bloß als bestgekleidetes Völkchen gelten, weil sie fast ausschließlich auf Schwarz setzen würden – ganz gleich, ob tiefster Winter oder schönster Sommer sei. Bei genauerem Hinsehen fällt’s tatsächlich auf: Knallfarben werden höchst selten erspäht, stattdessen geht’s ruhig, basicorientiert und ziemlich gedeckt zu. Wir Deutschen sind da anders unterwegs: Krabbeln die ersten Temperaturen über die 15 Grad Marke, knallt’s geblümt, farbenfroh und – richtig: wild gemustert. Da wird man schon mal ganz schön komisch angeschaut, wenn man bei Tageslicht das schwarze Kleidchen ausführt, alles andere als leuchtend durch die Gegend zieht und statt auf Flower Power auf dunkle Töne setzt.

Das kleine Schwarze gehört in jeden Kleiderschrank? Ja, aber warum denn nicht auch mal wieder im Sommer, tagsüber und zu Sneakern, Sandalen, Birkis und Co, hmm? Ausprobiert und für gut befunden.  weiterlesen

Outfit //
Zweiteiler & Birkenstocks forever.

– 26.05.2014 um 9.30 – Outfit Wir

wood wood ss 14 Outfit // <br/> Zweiteiler & Birkenstocks forever.Erstens hätte ich niemals gedacht, dass ich irgendwann einmal so viel Schwarz und Weiß, oder besser gesagt “Creme” tragen würde, noch hätte ich meinen Allerwertesten darauf verwettet, dass Zweiteiler mir je den Alltag erleichtern und Birkenstocks gar den Modeolymp erklimmen würden. Alle drei Unwahrscheinlichkeiten sind allerdings spätestens mit diesem Sommer Realität geworden – man hört wohl wirklich niemals auf, dazuzulernen – selbst wenn’s nur die banalsten aller Dinge betrifft. Und ich für meinen Teil bin sehr, sehr froh darüber. 

Pünktlich zum Wochenende ist nämlich der Bauch heraus geploppt. Weil das Ganze in den meisten Klamotten aber noch immer anmutet wie ein von Oma gepflegtes Butterpfannekuchenpolster, verzichte ich weiterhin auf alles Enganliegende, stattdessen steht mir der Sinn aber nach Schlabber und bequemen Sandalen (alles beim Alten also). Ich kann demnach nur sagen: Danke, du bescheuerte Modewelt. Neuerdings schaut mich nämlich niemand mehr komisch an, wenn ich zum Sack-Outfit obendrein auch noch Grundschullehrerinnen-Birkenstocks kombiniere : weiterlesen

Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs – oder: Hello, Acne Star Boots

– 23.05.2014 um 10.23 – box2 Janes Outfit Schuhe Wir

sarah acne star Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs   oder: Hello, Acne Star Boots

Wir neigen in Berlin ja bekanntlich dazu, ausschließlich auf Turnschuhe zu setzen, bequem durch die Straßen zu flanieren und alles dagegen zu unternehmen, mit dem Urteil “Chic” in Verbindung zu geraten. Dass das natürlich absoluter Quatsch ist, klaro – aber darüber brauchen wir wohl nicht zu streiten. Und trotzdem: Wenn’s keiner macht, kommt man sich einfach blöd vor – das kennt wohl irgendwie jeder manchmal von sich, non?

Schluss damit, dachte ich vor einigen Wochen erst und der Drang nach hohen Sohlen holte mich ein weiteres Mal ein. Der Wunsch: Hohe Stiefeletten und schwarz (ja, diesmal wirklich schwarz), bittesehr! Ein passendes Modell allerdings ließ sich nicht finden – bis, ja bis der Acne Sale in Berlin an die Türe klopfte und mir die Star Boots bescherte. Liebe auf den ersten Blick, 40 Prozent reduziert und das wohl unkomplizierteste Schuhmodell seit langem. Schicker als sonst unterwegs? Jawohl! weiterlesen

Outfit vom Wochenende – oder:
Wenn jetzt Sommer wär’…

– 19.05.2014 um 10.17 – Janes Outfit Wir

Sarah Outfit vom Wochenende   oder: <br/> Wenn jetzt Sommer wär...

… würde ganz genau feststehen, was ich tragen würde. Es käme so unkompliziert daher, wie schon ewig nicht mehr, würde vor Bequemlichkeit nur so strotzen und durch Unaufgeregtheit punkten. Wenn, ja weenn diese Stadt nicht seit Tagen (oder schon Wochen?) in usseliges Grau getunkt wäre, die Temperaturen nicht ständig unter die 10 Grad Grenzen fallen würden und die Erkältung längst Bettruhe verschrieben hätte. Besserung ist allerdings in Sicht: MORGEN, ÜBERMORGEN und ÜBERÜBERMORGEN: Sonne, knapp 30 Grad und – dieses weite Henrik Vibskov-Kleid, diese Vagabond-Schuhe und der geliebte Saint Laurent Hut.

Seit Wochen trage ich’s im Kopf und gestern wurde es schon mal für euch in den vier Wänden ausprobiert. Ich bin bereit und warte geduldig auf Morgen <3 Natürlich so. Ich geh’ jetzt nämlich einfach nicht mehr vor die Türe. Pah. weiterlesen

Outfit // Von Prollschuhen und Mode-Wahrheiten.

– 14.05.2014 um 14.21 – box3 Janes Outfit Wir

monki outfit  Outfit // Von Prollschuhen und Mode Wahrheiten. Es gab ja etwas länger keinen Outfitpost von mir, bloß in dieser Woche, da ist’s schon der Zweite. Meine “Hey guckt mal, hier bin ich und das sind meine Klamotten“-Abstinenz hatte nicht wie von vielen angenommen mit dem Babybauch zu tun, da bin ich bisher nämlich Meisterin im Verstecken, sondern vielmehr mit akkuter Unzufriedenheit.

Unzufriedenheit mit meinem Hirn, das manchmal dachte, es müsse sich für einen anstehenden Outfitpost etwas Seltsames überlegen. Und so kam es, dass ich beim erneuten Durchsehen diverser Beiträge häufig mit dem Kopf schütteln musste. weiterlesen

Outfit //
Monki + Adidas Superstars + Wood Wood + A.P.C

– 12.05.2014 um 15.57 – Janes Outfit Wir

Outfit Shopping APC Half Moon Bag Outfit // <br/> Monki + Adidas Superstars + Wood Wood + A.P.CEigentlich dachte ich ja, die Zeit der (Spiegel-)Selfies sei längst vorüber, aber Pustekuchen. Ich schaffe das tatsächlich immer noch. Und zwar vornehmlich dann, wenn ich beim Anblick eines Outfits selbst positiv überrascht bin, wenn mir irgendeine Kombination aus unerfindlichen Gründen besser gefällt, als alles was ich in den Tagen zuvor so aus dem Kleiderschrank kramen konnte – Als kleine fotografische Gedankenstütze für die komplett Inspirations-freien Tage zum Beispiel. 

Genau so ging’s mir auch kurz vor dem Wochenende, als ich mich ziemlich träge und unmodisch im Flur vorfand, bloß mit T-Shirt, Socken und einer schlabberigen Hose bekleidet. Dann aber kamen Turnschuhe (derzeitige Favoriten: adidas Superstars!), meine Lieblingstasche von A.P.C. und ein Trench Coat hinzu, der ohne dass ich es bis dato geahnt hatte, sogar der exakt passende zur Hose war und ist. Sah’ plötzlich gar nicht mehr so schlunzig aus, das Ganze, und wird deshalb schnell abgespeichert unter “Kann man mal machen, wenn man nicht mehr weiter weiß”. Es darf und muss schließlich auch einfach mal einfach sein.  weiterlesen

Outfit // Sind Timberland-Bootsschuhe wirklich so spießig?

– 07.05.2014 um 11.54 – box1 Mode Outfit Wir

timberland schuhe Outfit // Sind Timberland Bootsschuhe wirklich so spießig?Es gibt sie ja, diese modischen Leichen im Keller von damals, zum Beispiel Helly Hansen Daunenjacken oder Osiris-Ufos, die an den Füßen getragen stark nach Elefantitis aussahen. Nach der gerade beschriebenen Schlabberphase setzte bei mir allerdings die schrecklichste aller geistigen Umnachtungen ein: Das optische Spießertum. Man trug damals Polohemden gepaart mit Mokkassins, ca ein halbes Jahr lang, bevor man schließlich gegen das gut betuchte eigene Dorf rebellierte und doch noch Punk wurde. Seither versuche ich jedenfalls nur ein einziges Mal wieder Vorlieb mit meinen alten Segelschuhen zu nehmen. Zu viele Bilder viel zu verkorkster Haargel-verwendener Burschen ploppten da nämlich bei jedem erneuten Versuch in meinem Kopf auf.

Ab heute werde ich mich allerdings gegen jedwede grausige Assoziation wehren. Denn man kann jetzt meckern wie man will, aber auf gemütlichere Schuhe trifft man tatsächlich nur selten, noch dazu suche ich schon länger nach einem brauen Paar Ledertreter und irgendwie bin ich auch ein wenig Turnschuh-übersättigt. Willkommen zurück, Timberland Bootsschuh. Ich find’ dich nämlich gar nicht mehr so piefig.
weiterlesen

Outfits vom Wochenende //
Zwischen Marokko & Italien – oder:
“Wide Leg Pants”-Liebe

– 28.04.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

outfit1 Outfits vom Wochenende // <br/> Zwischen Marokko & Italien   oder: <br/> Wide Leg Pants Liebe

Es ist schon ein klein bisschen absurd, was ein paar Sonnenstrahlen und eine ordentliche Portion Plusgrade so alles mit unserem Gemüt anstellen können: Tatendrang trifft permanent gute Laune trifft tiefenentspannte Grundstimmung. Und wo treibt man sich an solchen Tagen genau rum? Richtig, im Freien natürlich. Und so wurde dieses Wochenende endlich mal wieder dazu genutzt, um in Marzahns “Gärten der Welt” herumzustreunern, durchs Labyrinth zu eiern, im chinesischen Garten Tee zu schlürfen und sich augenblicklich in den orientalischen Garten zu verknallen. Seither träume ich tatsächlich nur noch von einem Marokko-Urlaub und von ebendiesen blauen Fliesen, die irgendwann in meiner Küche kleben müssen. 

Was sonst noch passierte? Sonntag + Pizza = Perfekt. Das großartigste Wochenende seit langem: Ausschließlich in Wide Leg Pants, versteht sich. Zwischen Marokko und Italien – Im Zeichen der Bequemlichkeit. Ich hoffe, ihr hattet es mindestens genauso schön <3 weiterlesen

Tagesoutfit //
Das Nullkommanix-Outfit aka
der knallblaue Tellerrock von Acne

– 22.04.2014 um 9.07 – Janes Outfit Wir

sarah outfit Tagesoutfit // <br/> Das Nullkommanix Outfit aka <br/> der knallblaue Tellerrock von Acne

Vier Tage lang kein Blick in den Rechner, eine ziemlich üppige Familiendosis, Vogelgezwitscher, Froschquaken und Bienengesumme gleich beim Aufwachen – richtig, es kann sich nur um einen Heimatbesuch handeln. Zu Ostern wurde das Auto ausgeliehen, vollgestopft und 600 Kilometer gen Heimat bewegt. Genau das Richtige also, um die freien Tage mit den Liebsten zu feiern und sich nach drei Monaten Heimatpause endlich mal wieder blicken zu lassen. 

Mode stand daher ganz sicher nicht auf der Top-Liste und trotzdem durfte ein neuer Dauerbegleiter nicht fehlen: der strahlend blaue Tellerrock von Acne, der an der Verkäuferin einfach so zauberhaft aussah, dass ich ihn ohne langes Hin und Her eintüten musste. Gesehen, verknallt! weiterlesen

Tagesoutfit // Das weiße Duo – oder: Denim on Denim

– 07.04.2014 um 11.15 – box3 Janes Outfit Wir

sarah Tagesoutfit // Das weiße Duo   oder: Denim on Denim

Seit rund einem Jahr beschäftigt mich die Suche nach der perfekten Jeansjacke: Weiß, oversized und unkompliziert zum Drüberwerfen. Das Finden gestaltete sich allerdings als schwierig: Neue Modelle wollten mich partout nicht um den Finger wickeln und in Second Hand Stores stieß ich grundsätzlich auf die falsche Größe. Die perfekte Antwort lieferte schließlich mal wieder der Schwede, bei dem ich in letzter Zeit erstaunlich oft fündig wurde. Kleines Bonbon obendrauf: Auch die perfekte weiße Jeans sollte sich endlich finden lassen: Die so hoch gelobte Ami.

Seither komme ich nicht umher, eines der beiden Stücke auszuführen, gemeinsam zu kombinieren und das weiße Duo in den Himmel zu loben. Auch, wenn die Blicke der anderen manchmal ganz andere Bände sprechen. weiterlesen

Outfit // You need to read better books
– mit Filles à Papa & Reality Studio

– 03.04.2014 um 10.29 – box3 Janes Outfit Wir

outfit filles a papa Outfit // You need to read better books <br/>   mit Filles à Papa & Reality StudioIch hassehassehasse Statement-Shirts und -Sweater, wirklich wahr. Oder sagen wir besser: Ich hasste sie. Bei anderen immer als ulkig, erste Sahne oder überaus passend empfunden, musste ich selbst irgendwann feststellen, dass ich besser die Finger von derartigen Basics lassen sollte. Denn wann immer ich mich doch mal traute, poppte dieser eine Satz vor meinem inneren Ohr(?) auf, den einst zwei Cornrows-tragende Babes mitten in Mitte vor sich her zischten, als ich deren Weg kreuzte: “Manch einem fehlt einfach der nötige Swag für sowas.” “Skywalker’s Wifey” stand damals auf meiner Brust geschrieben und es war ein Sonntag.

Dank des französischen Brands Filles à papa konnte ich das Trauma heute allerdings überwinden. Diesmal’s geht’s nicht um Sternenkriege, sondern um pseudointellektuelle Phrasen. Jaja, bla, ihr seid ja alle so scheiße klug, hätte ich bis vor Kurzem noch geblafft. Die Babes und ich haben damit also zumindest eine gemeinsame Lektion zu lernen: Die Dinge nicht zu ernst nehmen, sonst stirbt der Spaß bald wirklich aus. weiterlesen

OUTFIT // Nie mehr ohne Jeansrock

– 27.03.2014 um 10.30 – box1 Janes Outfit Wir

outfit comme des garcons play  OUTFIT // Nie mehr ohne Jeansrock

Seit letzter Woche frage ich mich ernsthaft, wie ich 25 Sommer meines Lebens ohne flatternden Jeansrock überleben konnte. Mir fällt nämlich kein einziges Argument gegen das permanente Tragen eines solchen ein – mit Ausnahme seiner mittelmäßigen Wadenfreundlichkeit aufgrund der nicht allzu schmeichelhaften Saum-Länge. Aber das braucht selbst Mädchen wie uns, die mit relativ strammen Exemplaren gesegnet sind, nicht stören. Sei’s doch drum. 

Für das Tragen eines Denim Rocks in A-Linie spricht nämlich nicht nur dessen uneingeschränkte Kombinier-Tauglichkeit mit sämtlichen Kleiderschrank-Leichen, sondern auch der gigantische Trage-Komfort. Da passt nicht bloß ein Kuchenbauch drunter, und zwar ganz easy peasy, sondern obendrein auch Oberschenkel jeder Form und Größe. Könnte kaum besser sein, vor allem wenn’s heißt ist. So wie hier, im Botanischen Garten Berlin:  weiterlesen