Kategorie-Archiv: Shopping

5 Piece Wardrobe //
Mit dem Tukan in den Supermarkt

26.04.2017 um 11.06 – Mode Shopping

Ich finde, es gibt Tage, an denen sollte man der düsteren Laune erst recht mit bunten Outfits trotzen, mit solchen, die einem für den Alltag unter normalen Umständen vielleicht ein bisschen zu drüber vorkämen. Mir hilft das jedenfalls gelegentlich, auch weil es niemals verkehrt sein kann, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen. So eine Tukan-Bluse kann außerdem als Eisbrecher wirken, an der Supermarktkasse zum Beispiel. Der nette Kassierer mit der roten Nase am Hermannplatz zum Beispiel flachst nicht ungern über meine Schlechte-Laune-Outfits, die nach dem Gegenteil aussehen. Immerhin einer von uns ist nach dem Bezahlen dann also guter Dinge und diese guten Dinge wirken durchaus ansteckend. Also raus aus dem Grau, rein in den Spaß. Einen besseren Sinn kann Mode schließlich kaum haben: weiterlesen

Editor’s Craving // Das Kleid, in dem ich diesen Sommer heiraten ehm wohnen will

24.04.2017 um 11.56 – Inspiration Mode Shopping

Im letzten Sommer hat mir Miriam Amro dank unseres Urlaubs-Fragebogens einen Floh ins Ohr gesetzt, der bis heute in regelmäßigen Abständen bis zum Herz runter plumpst und dort dann mächtig juckt. Damals schwärmte sie noch aus der Ferne von den knöchellangen Kleidern des ukrainischen Labels Sleeper, das quasi Sleepwear (auch Pyjamas!) für tagsüber macht, inzwischen wurde aber längst ein eigenes Exemplar in den Urlaub unter Palmen entführt. Das dazugehörige Foto jedenfalls ist zum Niederknien, weshalb mein eigener Entschluss damit wohl besiegelt ist: Nach (fast) einem Jahr des gierigen Anschmachtens wird demnächst der Bestell-Button gedrückt. Fragt sich bloß, aus welcher Intention heraus, also, was ich meine ist, hätte ich gern das ultimative Sommerkleid in leuchtendem Rot in meinem Schrank hängen oder verzichte auf jedes super praktische und super schöne Alltags-Glück, um Vorlieb mit dem weißen Modell aus Seide zu nehmen? Für irgendwann mal. Denn eigentlich möchte ich genau so heiraten, samt herrlicher Knopfleiste und unkompliziertem Schnitt, irgendwo zwischen Bäumen und Biertischen: weiterlesen

The Edit //
Welcher Typ Freundin bist du?

19.04.2017 um 12.24 – Schuhe Shopping

April, April, der macht was er will. Ehe die Sonne sich versieht, rieselt es dieser Tage sogar Schneeflocken, die ihrerseits jede Hoffnung auf den ersten lang ersehnten Eistee unter heimischen Palmwedeln im Keim ersticken. Auf den ersten Blick. Beim genaueren Betrachten der Gesamtsituation kann man, jedenfalls mit einer Prise Optimismus bestückt, immerhin einen kleinen Fortschritt entdecken: Zumindest einige Füße scheinen schon längst in Richtung Frühling geschlurft zu sein, während es obenrum noch Jacken regnet. Wir begrüßen das. Dieses Übergangs-Schuhwerk, das den Temperaturen und den Wolken im Hirn mutig trotzt. Denn irgendwer oder -was muss ja den Anfang machen. Weil die Auswahl aber riesig ist und die Entscheidungsfreudigkeit damit irgendwie stagniert, haben wir uns heute morgen zu allererst gefragt, welcher Typ Schuh wir überhaupt sind. Weil das allerdings zu rein gar nichts führte, ging es schnell weiter: Bin ich eher Samantha oder Charlotte? Auch keine Ahnung. Gut, dann eben: Welcher Typ Freundin bist du tendenziell? Schwierig. Ich habe mir nämlich schonmal das Haar für einen Deliveroo-Boten gekämmt und übers Aussteigen denke ich etwa täglich nach. Und ihr so? weiterlesen

Happy Heart // Mit Katzenaugen, nachhaltiger Kosmetik & frischen Lippen

18.04.2017 um 12.02 – Beauty Shopping Wir

Erst vergangene Woche träumte ich mich in den Süden – bloß für ein Wochenende, dafür aber mit der vollen Ladung Sonnenschein. Ostern wurde aus diesem Wunschgedanken nichts, allerdings habe ich es immerhin geschafft, schon mal einen Flug und ein Hotel für wann anders zu buchen. Und ich sag‘ euch was: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Im Handgepäck wird nämlich ganz sicher das Sonnenbrillenmodell meiner kühnsten Träume stecken: Ein cremefarbenes Cat Eye Modell mit zarten Röschen am Bügel. Dazu findet ihr auf meinen Lippen abwechselnd sattes Rot von Tom Ford oder die volle Ladung Glanz von Chanel. Immer mit dabei? Ein kleines Geschenk von Ba&sh: Der kleine Strohbeutel für Strandtage. Was außerdem keinesfalls fehlen darf? Das frisch getestete i+m Shampoo, das Elina uns erst kürzlich genauer vorstellte und ein Körperöl, das ich ganz flott Scalamari nachkaufen musste. Jetzt aber alles noch mal der Reihe nach: weiterlesen

Wish List //
Kurzurlaub im Kopf

13.04.2017 um 10.48 – Shopping

Ein Cocktail in der rechten Hand, der linke Arm hinter dem Kopf, das rechte Bein aufgelehnt auf dem anderen und der Blick schwenkt gen Pool: Ich könnte mir ganz akut nichts schöneres vorstellen, als genau in dieser Sekunde irgendwo in der Sonne zu liegen und rein gar nichts zu tun. Ich würde einen roten Badeanzug von Lisa Maria Fernandez ausführen und übergroße Ohrringe am Strand tragen, mir meinen Strohhut tief ins Gesicht setzen und meiner Haut endlich die nötige Portion zarte Bräune gönnen. Mon Dieu, das würde mir richtig gut reingehen!

Ein klein bisschen wird man wohl noch träumen dürfen, non? Die Realität sieht nämlich ganz anders aus: Gerade sitze ich nämlich fröstelnd am heimischen Küchentisch, bevor es in wenigen Minuten durch den Regen zum Zahnarzt geht. Da kommt so eine Spritze virtuelles Vitamin D mit M Missoni im Gepäck gerade recht. weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Heute hab ich Urlaub.

05.04.2017 um 11.06 – Buch Inspiration Mode Shopping

Ich finde, jeder von uns müsste sich mindestens drei Tage pro Monat frei nehmen dürfen, einfach so, weil manchmal das Wetter zu gut ist, um es drinnen zu verpassen, weil die Laune irgendwo im Keller hängt, die Gebärmutter zwickt oder das Hirn protestiert. Gestern zum Beispiel, da wäre mir so ein bisschen Müßiggang gut rein gegangen; erst wollte der Kopf sich nach einem verknoteten Brezel-Schlaf nicht mehr nach rechts drehen, dann die Ideen nicht fließen, die Nase hingegen aber umso mehr. Für einen kurzen Augenblick habe ich mir deshalb nichts sehnlicher herbei gewünscht, als für die kommenden Stunden einfach so tun zu können, als säße ich gerade unter Zitrusfruchbäumen auf Sizilien fest, mit Diva-Brille auf der Nase und leichter Lektüre im Gepäck. In meinen kühnsten Träumen hätte ich dabei wie dort oben ausgesehen. Zuzüglich eines gigantischen Antipastitellers, der sich immer wieder selbst auffüllt: weiterlesen

Shopping // Little Red Dress – oder auch: Das Emoji-Kleid

03.04.2017 um 11.33 – Shopping

Eigentlich müsste man ja annehmen, dass ein gut sortierter Kleiderschrank auch ein rotes Kleid beherbergen sollte, aber Pustekuchen! Auch wenn ich mittlerweile behaupten kann, ein ordentliches Sortiment an Kleidern mein Eigen nennen zu dürfen, ein rotes Exemplar findet sich nicht darunter – oder vielmehr: nicht mehr! In der Schwangerschaft besaß ich zwar ein traumschönes Modell von Dorothee Schumacher, genau jenes war natürlich irgendwann allerdings viel zu groß und schlummert seither sorgsam verstaut und einvakuumiert in einer Kiste. Eines aber steht fest: Es muss an der Farbe Rot liegen, denn ähnlich wie bei meinen Boots bekam ich selten so viele Komplimente für ein einziges Kleidungsstück.

Rot fällt auf, strahlt bis zur Haarspitze und wirkt so erfrischend großartig, da kann jedes noch so perfekt geschnittene, kleine Schwarze einpacken. Egal ob mit Klackerschuhen oder mit Sneakern und Jeansjacke: Das Rote geht immer. Wirklich wahr! Wie praktisch, dass wir gerade jetzt überall ein Exemplar finden und unserem liebsten Emoji nacheifern können: Entweder Second Hand, bei unseren liebsten Shops oder vielleicht sogar in der tiefsten Ecke unseres Kleiderschranks.  weiterlesen

Fair Friday Wishlist // Auf der ewigen Suche nach Röcken

Gerne würde ich ja, aber ich kann nicht so richtig. Röcke und ich, wir waren uns noch nie besonders grün. Dabei wäre ich gerne eine dieser Rock-Frauen, die es schaffen, super elegant und trotzdem locker jegliche Sitzposition zu bewältigen. Dann noch die Frage „kurz oder lang“? Und überhaupt: Wie sieht es mit den nachhaltigen Modellen aus? „Viel zu anstrengend alles”, dachte ich immer.

Jetzt allerdings wurde ich eines besseren belehrt: Denn erst kürzlich flog mir bei einer Recherche das breite Rock-Angebot im eco-chic Segment um die Ohren. Mini, Midi, Maxi – alles ist dabei und dann auch noch mit ordentlicher Farbauswahl. Könnte es sein, dass 2017 das Jahr wird, in dem ich zum ersten Mal feierlich in einen Rock steige und die Welt daran teilhaben lasse? Wenn ich mir hier das ein oder andere Herzensmodell anschaue, könnte ich jedenfalls schon mal dahinschmelzen.

weiterlesen

It’s Official: H&M’s neues Shoppingkonzept heißt „Arket“

30.03.2017 um 8.00 – Mode Shopping

Seit rund einem Jahr munkelt die Modebranche über H&Ms gut gehütetes Geheimnis um zwei neue Brands, die demnächst auf den Markt kommen sollen – jetzt ließ Business of Fashion ganz exklusiv die Katze aus dem Sacke: ARKET heißt das neue Konzept von H&M, das sich im Spätsommer 2017 zu den anderen Familienmitgliedern MONKI, Weekday, COS, Cheap Monday und & other Stories gesellen wird:

Es soll ein wenig teurer als H&M sein, durch externe Brands ergänzt werden und uns mit einem eigenen Café und nordischer Küche zum Verweilen bringen. ARKET bedeutet auf deutsch so viel wie „weißes Blatt Papier“, ein „modern-day market that will offer essential products for men, women, children and home“, und soll sich durch ein simples, zeitloses und vor allem funktionales Konzept auszeichnen: weiterlesen

TAGS:

,

Bilder des Tages // Einmal Tulum und zurück:
Edited the Label „Under the Sun“

29.03.2017 um 13.02 – Lookbook Mode Shopping

Ein Kleid voller Zitronen, ein Midirock im Vichy-Muster samt passendem Rüschentop, ein Boho-Kleid mit bunten Stickereien oder ein bauchfreies Bustier in Knallrot: Edited the Label kredenzt sein bislang wohl allerschönstes Lookbook für den Sommer 2017 und versorgt uns an dieser Stelle tatsächlich nicht nur mit gleich zig Lieblingsstücken, sondern auch mit einem der Top 3 beliebtesten Reiseziele meines aktuellen Instagram Streams: Dicht gefolgt von Havanna und Kapstadt, scheinen sich die Urlaubsprofis in diesem Jahr ganz offensichtlich einig zu sein: Tulum, it is!

Ich persönlich stecke gedanklich jedenfalls akut irgendwo zwischen „Dolce & Gabbana“-Träumen, Fahrradtouren mit Eiscreme in der Hand und Cabrio-Fahrten im Oldtimer fest und kann es kaum erwarten, Zitronen auf meinem Körper spazieren zu tragen und Knallrot mit Karo zu kombinieren. Eines jedenfalls steht fest: Die Eigenlinie des Hamburger Online Stores Edited wird mit jeder Saison besser – und dafür ist ganz nebenbei erwähnt, niemand Geringeres als Designerin Clarissa Labin mit ihrem Team verantwortlich. Der erste Schwung „Under the Sun“ trudelte jedenfalls gleich heute im Online Shop ein, die übrigen Stücke dieser sommerverknallten Kollektion dürften schon ganz bald folgen. Und welche Kreationen stecken auf eurer  Wunschliste?  weiterlesen

Shopping // 5 Outfit-Inspirationen für den Frühling + ein Schuh-Spezial

29.03.2017 um 8.27 – Shopping

Noch immer ganz beschwingt von diesen ersten Frühlingsboten da draußen, kann ich mich rein gar nichts anderem zuwenden, als dem Wetter. Ich weiß schon, Leute, die übers Wetter reden, haben nichts anderes zu sagen – und ja, ganz akut stimmt das auch ein bisschen. Denn jede freie Minute will draußen verbracht werden, um den Energiehaushalt nicht nur aufzuladen, sondern zugleich auch für miesere Zeiten zu wappnen. Zur eigenen „Die plaudert ja nur noch übers Wetter“-Rechtfertigung, gibt’s auch gar nicht viel zu sagen, außer: Es wickelt mich aktuell so sehr um den Finger, dass ich mir eigentlich Urlaub nehmen müsste, um andere mit meinen nach oben geneigten Mundwinkeln nicht vollends in den Wahnsinn zu treiben.

Um euch an dieser Stelle allerdings auch mal ein paar nützliche Frühlingsvibes mitzugeben, folgt ein kleiner Spring-Guide für all diejenigen unter euch, die noch nicht wissen, wohin die Reise modisch gesehen in der schönsten Saison des Jahres genau hingehen soll. Angelehnt an unsere Trendvorschau (eigentlich für den Herbst) aus London, Mailand und Paris gibt’s für euch schon heute 5 Outifts + eine kleine Schuh-Auswahl für den Frühling. Bittesehr: weiterlesen

Shopping //
Ride-Your-Bike-Pants

28.03.2017 um 12.07 – Mode Shopping

Die gepunktete Karotten-Jeans dort oben ist der vielleicht allerbeste 2nd Hand Fund meines noch relativ jungen Lebens und jedes Jahr aufs Neue so etwas wie mein ganz persönlicher Sonnenbote und Frühlingsgemütindikator in einem. Wenn die Polka Dots ausgepackt werden, wird also auch die Balkonsaison eröffnet, dann wird das Abendessen wieder auf den Park verschoben, der Eistee durch bunte Strohhalme geschlürft und das Fahrrad blitzeblank geputzt. Freundinnen und Freunde, auch die neue Zeitrechnung schreit spätestens seit dem Wochenende nach langen Tagen unter blauem Himmel, nach ein wenig Müßiggang, Radlerwaden und auch nach Mut – zu fabelhaft farbigen Hosen, die sich am liebsten zu Cat Eye Sonnenbrillen und nicht minder auffälligen Ohrringen gesellen. Weil wir jetzt nämlich wirklich lang genug graue Herbstmaus gespielt haben: weiterlesen

Heiraten 2017 // All eyes on:
Die neue Hochzeitskollektion von ASOS

27.03.2017 um 10.17 – Heiraten Shopping

Wie schwer es ist, drei verschiedene Geschmäcker unter einen Hut zu bekommen und dabei trotzdem irgendwie einheitlich auszusehen, wurde mir erst am vergangenen Wochenende wieder einmal klar, als ich mit meinen drei Freundinnen durch die Fußgängerzone Düsseldorfs stiefelte, um das perfekte Dreiergespann für die Hochzeit unserer liebsten Freundin zu mimen. Gleiche Farbe? Wohlmöglich der gleiche Schnitt? Oder vielleicht ein Muster, das in verschiedenster Version wiederkehrt? Wir hatten so viele Fragen und waren so optimistisch, um nach 5 Stunden Bummelei noch immer mit leeren Händen da zu stehen. Das steht der einen nicht, die andere findet die Farbe schwierig und die Dritte schlägt laut lachend die Hände vor den Kopf. Man kann nur von Glück reden, dass wir irgendwann nicht allesamt piesepampelig in der Ecke hockten, sondern einfach nur noch über uns selber lachen mussten, uns gegenseitig aufs Korn nahmen und unsere Brautjungfernkleid-Suche einfach aufs Web aufschoben. Und so durchforste ich seither die virtuellen Shopping-Destinationen nach Dreier-Kombis, farbverwandten Trios und besonderen Kreationen für den Tag unserer liebsten Freundin.

Nach anfänglichen Augenrollern bin ich heute allerdings endlich auf einen kleinen Lichtblick gestoßen: Und zwar auf das frisch gelaunchte Lookbook der ASOS Wedding Collection, das nicht nur alles für die Braut (und den Bräutigam) für den schmaleren Taler anbietet, sondern tatsächlich auch Outfits für die supportenden Bridesmaids (und Groomsmen), die glücklicherweise nicht nach Glitzerkabinett schmecken und Polyester-Traum duften, sondern ganz schön besonders sind. Ab Ende März online!  weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Frühlingserwachen

23.03.2017 um 9.59 – Shopping

Wir stecken nicht bloß längst im meteorologische Frühling, auch der Kalendarische hat den Saisonwechsel diese Woche hochoffiziell eingeläutet und den Startschuss zur wohl schönsten Zeit des Jahres abgefeuert. Und wenn wir der Wettervorhersage glauben dürfen, dann steht uns ein wunderschönes Wochenende bevor, mit ganz viel Sonnenschein und zweistelligen Temperaturen. Ob obiges Lieblingsouftit dafür schon herhalten kann? Na sichi, wenn die Strumpfhose noch dazu gepackt wird. Wir wollen uns bei dem ersten Wetter schließlich nicht gleich verkühlen.

Strick über den Mini, Boots und warme Socken dazu und aus der Zauberkugel herausgestoplert – denn gleich drei Lieblinge für den Frühling tummeln sich auf dieser Collage: Der Pulli von lala Berlin, unsere Boots von Kauf dich glücklich und die ganz bald erscheinende Bast-Tasche von ba&sh. Wir haben nur noch den Wetterbericht im Kopf, sind schwer mit Daumen drücken beschäftigt und überlegen derweil, das Wochenende einfach mal wieder raus zu fahren, vielleicht ganz spontan irgendwo zu verweilen und unseren Körper mit hausgemachtem Vitamin D zu versorgen. Habt ihr Tipps? Dann immer her damit! weiterlesen

Shopping // Sweater Weather!

20.03.2017 um 13.15 – Mode Shopping

Mein Lieblingstag des Jahres ist genau jener, an dem man zum allerersten Mal das Haus ohne Jacke verlassen kann ohne zu frösteln. Dazu noch Pizza und Pasta an Biertischen, eine große Spezi und ich bin im Himmel. Nachdem ich jetzt jahrelang annahm, ich müsse Stück für Stück erwachsener oder gar seriöser werden, habe ich mich eine ganze Weile eher zu vermeintlich edeln Strickpullovern verzehrt – aber damit ist gerade irgendwie Schluss. Viel eher sehe ich mich demnächst in übergroßen Sweatshirts an noch größeren Eiskugeln schlecken, während sich immer mal wieder eine schüchterne Wolke vor die Sonne schiebt, um kurz darauf wieder zu verschwinden und die wohlige Wärme zu etwas Besonderem zu machen, über das man sich immer wieder aufs neue freuen darf. So und nicht anders. Und: Winona forever. Spätestens seit „Stranger Things“:
weiterlesen