Kategorie-Archiv: Shopping

Shopping //
3, 2, 1 – ab ins Handgepäck

– 23.05.2016 um 10.24 – Allgemein Shopping Travel

handgepaeck

Alle Fünfe gerade sein lassen und einfach raus: Ans Mittelmeer, in die Uckermark, vielleicht mal nach Thüringen, ins Hotel in der eigenen Stadt oder bloß an den nächstgelegenen See und dort spontan bleiben. Es gibt zig Gründe, am Wochenende Reißaus zu nehmen, bloß kommen wir am Ende dann doch wieder nicht dazu, weilen freitags mal wieder zu lange im Büro oder schauen gleich nach der Arbeit zu tief ins Glas und vermasseln im Handumdrehen unseren frühen Start in den Samstag. Nächstes Wochenende kriegen wir’s bestimmt hin, oder auch nicht. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Also ran an die Planung und Beine in die Hand. Entspannen kann man höchstwahrscheinlich am allerbesten eben doch nicht zu Hause, damit die Sache mit dem unscharfen Alltag Realität wird.

Bester Nebeneffekt: Man freut sich schon montags auf den Wochenendtrip und startet voll motiviert in die Woche. So sicher! Und was braucht man für den knackigen Kurzurlaub? Praktisch gar nichts. Handgepäck verstaut (rollen nicht vergessen!), Schlüppi und Zahnbürste mit eingepackt und losgezogen. Habt’s schön <3  weiterlesen

Wish List //
Red, red wine (am Strand)

– 19.05.2016 um 15.21 – Shopping

wishlist thisisjanewayneIch mag Jeansjacken schon seit ich drei Jahre alt bin, so wie die allermeisten von uns, und deshalb frage ich mich gerade auch aufrichtig, weshalb ich niemals zuvor auf die Idee gekommen bin, mit farbigen Modellen zu liebäugeln. Blau, Weiß, Schwarz, das wars – bis dieses rote Stück Strand-Sehnsucht da oben gerade eben meinen digitalen Weg kreuzte. Jetzt bin ich ganz aus dem Häuschen. Auch wegen der folgenden guten Nachricht, die mich obendrein ereilte:

Die begehrten Espadrilles von Castañer, welche zweifelsohne Giraffen-Beine ganz ohne Gehbeschwerden zaubern, sind endlich wieder vorrätig. Das spanische Familienunternehmen mauserte sich schon in den 60er Jahren zum Jute-Keilabsatz-Händler der adretten Mode-Meute, Yves Saint Laurent gab die Schuhmodelle nämlich höchst persönlich für eine seiner Schauen in Auftrag. Ja, so war das. Man kann also sagen: Damals wie heute schön und begehrt, diese heißen Sohlen: weiterlesen

Shopping //
Easy peasy Summer breezy

– 17.05.2016 um 11.19 – Shopping

summer_thisisjanewayne

Meine Lissabon-Pläne sind am Wochenende leicht ins Wanken geraten, nachdem eine ganze Horde von Freunden zu bedenken gab, ein Städtetrip mit Mini-Drops könnte wohlmöglich nicht das Allerentspannendste der Welt sein. Ach ja, richtig. Da war ja was. Mein erster Sommerurlaub mit Wilma im Gepäck wird daher wohl eher an den Strand verlegt oder in ruhigere Gegenden. Portugal ist weiter im Rennen, daneben gesellt sich jetzt aber auch Kroatien. Es bleibt also spannend in der großen „Wohin geht’s 2016 hin?“-Frage. Ich seh’s schon kommen, am Ende bleibe ich vor lauter Entscheidungsverweigerung doch einfach hier in Berlin und hoffe inständig auf gutes Wetter:

Mit Strohtasche im Gepäck, Seestern vor der Brust, schulterfrei mit Halstuch oder mit Pom Poms an den Füßen. Sommer ist schließlich immer noch das, was wir draus machen, richtig? Ob in Portugal, auf Ibiza, mit dem Rucksack durch Vietnam oder einfach im heimischen Garten. Easy peasy Summer breezy: weiterlesen

Shopping // Die schönsten Kleider
für den Urlaub

– 11.05.2016 um 14.21 – Mode Shopping

sommerkleider this is jane wayneIch habe noch keinen Urlaub geplant, und zwar aus dem einfachen Grund, dass so ein paar freie Tage im Nachhinein stets das dreifache Maß an Arbeit bedeuten, mir fehlt also bisweilen noch der Mut. Was aber keinesfalls bedeutet, dass ich meinen Kopf nicht schon jetzt gedanklich ins kaltnasse Mittelmeer tunke, früher oder später muss mein Internet-Hirn ohnehin zur radikalen Abstinenz gezwungen werden. Bis es aber so weit ist, bereitet mir auch ein rein imaginäres Kofferpacken das reinste Vergnügen und womöglich findet das ein oder andere Sommerkleid aus meiner derzeitigen Favoriten-die-mir-Sabber-in-die-Wangenbeutel-treiben-Liste ja bei euch ein zuverlässiges Zuhause samt Aussicht auf Weltenbummlerei: weiterlesen

TAGS:

,

Sommerschuhe Teil I // Immer wieder Lika Mimika – made in Spain

– 09.05.2016 um 15.50 – Schuhe Shopping

lika mimika

Jaja, jedes Jahr die gleicher Leier: Espadrilles aus französischem und italienischen Bio-Rindsleder sind Superschuhe für den Sommer. Und die unangefochten besten gibts von Lika Mimika. Ist wirklich so. Nicht nur das, die beiden Frankfurterinnen Marijana Condic und Lisa Leipziger versorgen uns mittlerweile auch mit veganen Alternativen, Sandalen, Loafern, Schnürschuhen und noch mehr Farben. Alles handmade in einer kleinen Manufkatur in Spanien, genauer Alicante. Ich selbst kann schon seit drei oder vier Jahren nicht mehr nein sagen, trage noch immer mein allererstes blaues Paar durch die Stadt (was nicht selbstverständlich ist, ihr kennt das, so schön die meisten Stoff-Espadrilles auch sind, so schön qualitätslos sind sie auch), lege außerdem sämtlichen Freundinnen die zu 100% nicht-ausleiernden Slipper inklusive Mammut-Haltbarkeit ans Herz und hätte schon allein deshalb einen asaftigen Werbevertrag verdient, als Testimonial auf Lebenszeit zum Beispiel. Aber nein, diese wenig subtile Empfehlung entspringt einzig und allein meiner eigenen Lika Mimika-Treue.

Neuer Sommer, neues Kollektionsglück: Die Streifenhörnchen-Sandalen-Version da oben dürfte sofortamente in meine Garderobe wandern. Die roten Modelle inklusive Fessel-Schnalle aber auch. Ganz zu schweigen vom Puderrosa samt grazilem Fuß-Ausschnitt. weiterlesen

Heiraten 2016: Die Hochzeitsgast-Frage //
What would Carrie Bradshaw do?

– 04.05.2016 um 13.46 – Mode Shopping

hochzeitsgast kleider thisisjanewayne

Nachdem wir jetzt schon mehrere Runden der Hochzeitsgast-Outfit-Odyssee hinter uns haben, ist selbstredend noch immer kein Ende in Sicht. Zu viele Möglichkeiten, zu wenig Meinung. Und wenn man sich dann irgendwann zumindest wage für eine stilistische Richtung entschieden hat, wird man plötzlich nicht mehr fündig. So jedenfalls ergeht es mir derzeit, denn die nächste Hochzeitssause wird sowas wie ein wahr gewordener Toskana-Traum samt Super-Braut und einem eins A Dresscode: Fühlt euch pudelwohl und haut auf die Kacke! Das mag ich.

Mit Zurückhaltung beeindruckt man meine liebe Freundin nämlich keineswegs, dann schon eher mit rattenscharfen Schuhen an den Füßen. Bunt und kurz darf es außerdem zugehen, ein bisschen Kitsch ist ebenfalls erlaubt, man heiratet schließlich nur einmal im Leben und wir sind uns außerdem sehr einig darüber, dass wirklich nichts und niemand das Strahlen einer Braut jemals übertreffen könnte. Ich selbst werde zwar dennoch nicht als Knallbonbon gehen, aber zumindest viel mutiger als sonst. Bloß weiß ich noch nicht, ob ich mit dem Kleid selbst oder den dazugehörigen Accessoires protzen werden, nur eines weiß ich sicher: Ich werde dabei stets an die eine, wichtige Frage denken: What would Carrie Bradshaw do? weiterlesen

Wishlist //
Olá Lisboa

– 03.05.2016 um 9.55 – Shopping

lissabon

Seit knapp vier Jahren schon geistert Lissabon als Reiseziel in meinem Kopf herum. Warum daraus bislang trotzdem nichts wurde? Weil die Flugverbindung von Berlin aus nahezu bekloppt ist oder weil ein Hin- und Zurück-Ticket die Preise anderer Ziele weitaus übersteigte. Berlin <–> Lissabon, eine schwierige Nummer. In diesem Jahr wird das Vorhaben aber endlich noch mal in Angriff genommen, auch wenn wir planungstechnisch bereits mit dem Juli liebäugelten, statt mit dem anvisierten Mai. Apropos Planung: Ich bin kurz davor, das gute alte Reisebüro aufzusuchen, um der gesamten Organisation einfach aus dem Weg zu gehen – sonst wird’s am Ende ja doch einfach nichts.

Ihr merkt’s also: Das Reiseziel steht. Die Reisegruppe ist bereit. Der Trip steht noch in den Sternen und das Wiewowaswanngenau sorgt offensichtlich für Verknotungen im Kopf. Wie gut, dass ich ganz klischeemäßig bloß eines weiß: Was in den Koffer soll 🚀  weiterlesen

TAGS:

,

Sandro Paris goes Germany //
Hello, Online Shop!

– 03.05.2016 um 7.30 – Mode Shopping

sandro paris deutscher online store

Die Eltern fanden, sie solle es irgendwann einmal besser haben als sie selbst und Ärztin werden, also schickten sie ihre Tochter genau wie deren jüngere Schwester von Marokko nach Frankreich, aber Evelyne Chétrite entschied sich für ein Jurastudium. Dann kam die Liebe dazwischen, sie heiratete mit 20 und gründete kurz darauf ihr eigenes Label: Sandro Paris. Mittlerweile ist Evelyne Ende 50, ihre Mode hingegen kennt kein Alter. Sie designe für 20-Jährige, sagt sie, die tatsächlichen Käuferinnen seien aber zwischen 18 und 60. Das glaubt man gern, denn das französische Label fängt mit seinen Kollektionen vor allem den über allem schwebenden Zeitgeist ein und meistert dabei obendrein den Balanceakt zwischen la elegance très parisienne und rauer Rebellion, so fühlt es sich zumindest an, wenn man einen der physischen Stores betritt.

Aus Selbstschutz bummle ich nur alle paar Monate im Berliner Exemplar vorbei, ich könnte nämlich geradezu ersaufen in all den, sagen wir mal ganz Nostalgie-versunken „raffinierten“ Kleidern und Shirts und Jacken und überhaupt (übrigens streckenweise überaus Hochzeits-Gast-tauglich!). Zusammengefasst bleibt Sandro Paris für mich eine der wenigen erschwinglichen Marken, die im echten Leben mit der Schönheit der gezeigten Lookbooks mithalten kann. Deshalb klatsche ich ob der News des Tages heute auch besonders energisch in die Hände, hier kommt nämlich die Erlösung für alle, die sich bisher furchtbar über den nicht existenten Online Shop echauffierten. Er ist endlich da, auch für Deutschland. Mit dem Code NIKEJANEXSANDROPARIS gibts auf euren Einkauf das goldene Bettelarmband on top. weiterlesen

TAGS:

How to wear //
The Slip Dress

– 28.04.2016 um 12.57 – Mode Shopping Trend

slip dress how to wear thisisjanewayne

Ich bin spätestens seit der neuen Zwiebeltechnik, die Spaghetti-Träger auch für Normalsterbliche alltagstauglich machen, ganz großer Slip Dress Freund. Und trotzdem höre ich immer wieder großes Gejammerje aus allen erdenklichen Richtungen, diese Dinger seien ja so hübsch anzusehen, aber wie um alles in der Welt sieht man darin angezogen statt schlüpfrig aus, heißt es dann zum Beispiel. Diese Damen da oben liefern gleich mehrere Antworten und ja, ich weiß. Es gehört hier und da ein bisschen Mut zum Kleid-über-Jeans-Abenteuer, aber ich finde, seit wir gesehen haben, wie gut sich Spitzenblusen oder Streifen-Shirts sich als Spaghetti-Partner machen, gilt zumindest die Trau-ich-mich-nicht-Ausrede nicht mehr. Gefallen muss es trotzdem nicht, das ist klar. Aber ich sage euch: Nach einem Büro-Tag in schlichter Jeanshose und James Dean Shirt braucht es im Grunde nicht mehr als ein langes Schwarzes zum Drüberstülpen und schon ist man fertig für Pizza bei Kerzenschein. Schon ausprobiert, hat geklappt. Dazu: Loafer. Oder was auch immer ihr im Schrank findet – Chucks zum Beispiel. weiterlesen

TAGS:

Wishlist // Ein Wochenende in Paris mit Nils Frahm & Olafur Arnalds

– 25.04.2016 um 12.06 – Accessoire Mode Schuhe Shopping

shopping paris

Ende Mai geht ein kleiner großer Wunsch in Erfüllung, zum Geburtstag habe ich nämlich Karten für Nils Frahm und Olafur Arnalds geschenkt bekommen, die beiden werden gemeinsam sechs Stunden lang ein Mitternachtskonzert im Louvre geben, ich werd verrückt. Und weil ich es so schrecklich selten in den Urlaub schaffe, werden selbst diese kurzen 48 Stunden in einer meiner Lieblings-Städte so sehnlichst erwartet wie ein Honeymoon auf den Malediven. Die Planung lasse ich außerdem mit in den Prozess der Vorfreude einfließen, da werden zum Eis am Stiel Flüge gebucht und etliche Airbnb-Wohnungen mit Hintergrund-Dudelei von Edith Piaf durchstöbert. Wäre es nicht vollkommen übertrieben, dann hätte ich sogar schon jetzt den Koffer gepackt. Und zwar mit folgenden Schätzen, die untereinander zusammen gewürfelt werden können bis die Sonne untergeht: weiterlesen

Wishlist // LOVERS

– 20.04.2016 um 13.51 – Mode Shopping

wish list

Ich habe das Gefühl, sobald auch nur minikurz die Sonne durch die Wolken blinzelt, scheint sämtlichen Fußgängern selbige augenblicklich auch aus ihren Allerwertesten, irgendwie bewegen sich plötzlich sogar alle in slow motion und schieben ihre Mundwinkel nach oben, das gefällt mir. Außerdem nicht von schlechten Eltern ist der Blick auf den Wetterfrosch, morgen zum Beispiel soll es in Berlin 15 Grad warm zugehen und da bekomme ich als Fan des gepflegten Müßiggangs natürlich gleich Böcke aufs Wochenende in pinken Röcken, roten Kleidern und Liebes-Shirts samt korbigen Taschen am Arm.

Das, was ihr da oben seht, ist womöglich meine vorerst schlimmste Wunschliste – schlimm im Sinne von schlimm anzuschmachten, also wirklich, einmal alles bitte ♥ weiterlesen

Heiraten 2016 // Die Hochzeitsgastfrage
– in dunkelblau

– 19.04.2016 um 11.19 – Shopping

heiraten

It’s Wedding Season, Ladies 💘 Und das bedeutet: It’s time to dress up, again. Whoop, whoop! Wir hatten euch längst versprochen, dass wir uns nach der Brautkleidfrage euren schnieken Gastoutfits widmen, ganz uneigennützig versteht sich (zwei Hochzeiten stehen hier nämlich selbst auf dem Plan). Und wie startet man am allerbesten im Wust der Ballroben und puderfarbenen Glitzerträumchen? Man geht Stück für Stück vor – so wie wir heute: Mit der wohl beliebtesten Hochzeitsgastfarbe seit anno dazumal: dunkelblau.

Sechs Outfits nähern sich heute der Hochzeitsgastfrage an: Vom romantisch, verspielten Look über den zurückkhaltenden Auftritt bis hin zum Hippie-Wiesen-Nacht-durchtanzen Outfit haben wir euch hier ein paar Head-to-Toe-Inspirationen rausgepickt. Tatatata: Teil 1 unseres Hochzeitsgast-Spezials – in Dunkelblau:  weiterlesen

Shopping // Cold Shoulder

– 18.04.2016 um 15.10 – Mode Shopping Trend

shop the trend off shoulder

Erst neulich habe ich mein dreiunddreißigstes Plädoyer für mehr Verspieltheit nach all den skandinavisch-cleanen Modejahren gehalten, der Weiblichkeit zuliebe, die sich natürlich auch im Schlabberlook par exellence zelebrieren lässt, aber: Ich konnte damals schon Heidi Slimane nicht richtig doof finden, als er den „slutty“ Look für Saint Laurent über den Laufsteg jagte, denn wenn wir uns nicht in stilvollen Frivolitäten baden können, wer dann dann? Die uns derzeit vorliegende Off-Shoulder-Manie ist quasi sowas die Butterblümchen-Version der zu Schau getragenen Feminität und fällt somit schwer in mein klamottentechnisches Jagdrevier. Und weil all die schulterfreien Shirts nicht nur hübsch anzusehen und für jederfrau tragbar sind, sondern noch dazu praktisch in Zeiten der ersten bräunenden Sonnenstrahlen, habe ich mir selbst eine dezente Auswahl sämtlicher potentieller Kandidaten zusammen gestellt – und die teile ich selbstredend mehr als gern mit euch. Bittesehr: weiterlesen

Eyes On //
Raffia & Straw Bags

– 14.04.2016 um 12.54 – Accessoire Shopping

shop the trend raffia bast stroh taschen

Ein letztes Aufbegehren vereinzelter mausgrauer Spätherbst-Tage geht schon in Ordnung, der Kopf steckt ja schließlich schon längst im Frühling und wenns wirklich mal ganz dicke kommt, hilft das Hier-und-Jetzt-Credo. Man kann bei 30 Grad im Schatten schließlich schlecht mit Netflix zwischen Decken kuscheln, also ran an den letzten Höhlenbau-Speck. Die heutige Wetter-Aussicht hält uns jedenfalls trotzdem nicht davon ab, gedanklich schonmal in den Urlaub abzuschweifen. Oder den in Tropical-Hits getränkten Supermarkt, mit den obigen Bast-, Flecht- und Sisal-Stroh Träumchen lässt sich nämlich das eine wie das andere recht stilvoll bestreiten.

Ins Ohr gesetzt wurde uns dieser Taschen-Floh für den Sommer 2016 von einer ganzen Armada an Designern, ganz vorne (und farbenfroh) mit dabei sind aber zweifelsohne Dolce & Gabbana. Unsere Lieblingsmodelle geben sich dennoch ein wenig dezenter – obwohl uns der ein oder andere Bommel genau wie ein kleiner Kaktus und sogar ein Katzenohr am Ende doch noch bezirzen konnten: weiterlesen

TAGS:

,

Shop the Trend //
Satin Bomber Jacket Goals

– 12.04.2016 um 14.56 – Mode Shopping

shop satin bomber jacket bomberjackenIch neige dazu, über Übergangsjacken zu schimpfen, was zum einen daran liegt, dass ich so langsam aber sicher die Nase voll habe von all den omnipräsenten leichten Mänteln und zum anderen daran, dass alles andere in meiner Vorstellung irgendwie viel zu wenig Kombinations-Möglichkeiten zulässt, man mag Kleider ja schließlich genau so gern wie Jeanshosen. Nun ist es aber so, dass ich mich dieser Tage von meinem eigenen Kleiderschrank eines Besseren belehren lassen musste, denn darin schlummern zum Beispiel Bomberjacken und das ja wirklich schon seit Ewigkeiten, ich erzähle euch hier natürlich nichts Neues. Manchmal braucht es aber einen kleinen Reminder und schwupps, siehe da, diese multifunktionalen Kleidungsstücke gegen kalte Frühlingsluft erleben gerade so oder so ein Satin-Comeback. Spielt mir also eins A in die Karten, dieses seltsame Trend-Roulette.

Leider habe ich kein auch nur annähernd anziehendes Exemplar wie jenes von La Moss ausfindig machen können, ein paar Leckerbissen sind aber trotzdem dabei: weiterlesen