Kategorie-Archiv: Shopping

Urlaub daheim:
Bereit für’s Picknick 🍉

31.05.2017 um 12.25 – Shopping Wohnen

Stellt euch vor, wir würden es so manch einem Schweden gleichtun und im Sommer sechs Wochen lang unseren Urlaub zelebrieren: Zwar würde sich unser Jahresurlaub auf einen einzigen Zeitpunkt beschränken, dieser fände allerdings zur wohl schönsten Saison des Jahres statt. Kein Witz, so manch ein skandinavisches Unternehmen ist im Sommer partout nicht erreichbar, weil es mit Ausnahme von ein, zwei Persönchen im wohlverdienten Off steckt. Hach, wie wunderbar könnten wir unsere Zeit vertrödeln, könnten Bücher um Bücher verschlingen, den ganzen Tag mit Freunden plaudern (die schließlich auch alle frei hätten) und eine Rommé-Party nach der nächsten zocken. Zugegeben, vielleicht wäre uns bei so viel Freizeit, ähnlich wie in der Schulzeit, nach spätestens drei Wochen viel zu langweilig. Das Gras würde auch nicht grüner werden, die ständig auf die Decke fliegenden Bälle von der engagierten Volleyball-Truppe nebenan wären unser persönlicher Erzfeind und überhaupt, der Tatendrang würde uns sowieso irgendwann packen.

Nike hat euch erst kürzlich ein paar Tipps für euren Feierabend zusammengestellt, ein paar weitere Tipps, die Hitze zu überstehen gab’s von mir und wer zumindest seine Wochenenden oder den Urlaub daheim so gemütlich wie möglich verbringen will, dem empfehlen wir einfach ein entspanntes Picknick im Park: Ganz allein oder mit den liebsten Freimacher*innen um uns herum. Und so könnte das Ganze aussehen: weiterlesen

The Edit // Rote Schuhe:
Die geheimen Outfit-Retter

30.05.2017 um 12.14 – Shopping

25 Jahre meines Lebens dauerte es, bis ich begriff, welchen Mehrwert rote Schuhe in meinem Schuhschrank haben: Sie zaubern nämlich in Nullkommanix aus einer öden, schnöden Veranstaltung ein Outfit mit Pfiff – so wie ein knallfarbener Lippenstift für die Füße eben. Bloß, dass er nicht verschmiert, sondern sitzt und sogar etliche Komplimente anzieht. Noch nie haben mich beispielsweise so viele Ohs erreicht, wie bei meinen orangeroten Wildleder-Boots, bei keinem anderen Schuh wurde ich so viel nach der Alltagstauglichkeit wie bei den roten Aeyde-Mules gefragt und kein zweites Paar Sneaker mag ich auch heute noch so gern, wie meine roten Authentics von Vans. Rot ist das neue Schwarz – denn: Die Karten des „Geht immer irgendwie“-Schuhs sind bei mir neu gemischt. Der leuchtende Farbton funktioniert nämlich viel öfter, als man im ersten Moment annehmen könnte: Zu Pink (Ohja!), zu Blau sowieso, zu Grün, zu Schwarz ebenfalls, zu weiß besonders und überhaupt: Zu allen Musterparties.

Also ran an die roten Modelle oder rausgekramt. Für noch mehr Sommer an den Füßen und Frische im Look. Ein paar Outfit-Inspirationen gefällig?  weiterlesen

Wish List // Leinenhosen
– weil sie so schön schlabbern und kühlen

29.05.2017 um 14.21 – Mode Shopping

Ich bin dieser Tage ein wenig neidisch auf mein Sohn Lio, im besten aller Sinne natürlich, denn er trägt zuweilen nichts anderes mehr als schlabberige Zweiteiler aus Leinen und wirklich, ich würde sehr viel dafür geben, die Numero 74-Outfits selbst ausführen zu können – gibts aber leider nur für Kinder (jedenfalls die Hosen und nach genau jenen gelüstet es mir am allermeisten). Deshalb und weil Leinen außerdem trotz aller Knitterlaune zu meinen kühnsten Hitze-Rettern zählt (die Naturfaser wirkt kühlend und ist atmungsaktiv), habe ich heute Morgen in diversen Onlineshops Ausschau nach erwachsenen Alternativen gehalten: Ein gerüschtes rotes Modell dürfte es jetzt also gern sein, aber auch der rosa Playsuit von VIX, eine senfgelbe Bananenhose und Streifen im Allgemeinen haben es mir angetan.

Keinesfalls schlecht ist es übrigens, auch auf Leinengemische zu zählen, etwa mit Baumwoll-Anteil – das kommt der Alltagstauglichkeit zugute: weiterlesen

Ich packe meinen Koffer… //
Für die Heimat

24.05.2017 um 9.24 – Shopping

Ich habe irgendwann gelernt, dass viel Gepäck nicht nur unendlich beschwert, sondern auch einfach völlig unnötig ist, weswegen ich mir aus praktischen Gründen angewöhnt habe, ausschließlich auf Handgepäck zu setzen, statt mir meine Beine am Gepäckband in den Bauch zu stehen. Ich glaube, mein Umdenken begann in Australien, als ich mit wahnsinnigem Übergepäck mein Auslandssemester startete und irgendwann merkte, täglich sowieso ausschließlich zu den drei liebsten Kleidungsstücken zu greifen. Am Ende meiner Reise blieb gut die Hälfte des Gepäcks nahezu unberührt. Das passiert mir nie wieder, schwor ich mir. Und tatsächlich: Ein kleines Täschchen reicht mir meist aus, um ein paar Tage zu genießen und mich trotzdem pudelwohl mit meiner Auswahl zu fühlen. Zugegeben, den meisten Platz verschlucken mittlerweile sowieso die notwendigen Dinge für meine Tochter und im Auto ist nun mal begrenzt Platz, aber lassen wir das.

Ein Grund mehr, sich vorher kleine Kombinationswunder zu überlegen, die sowohl für Sonnenstunden in Mamas Garten als auch den anstehenden Polterabend eines meiner heimatlichen Lieblingspärchens herhalten dürfen. Fünf Tage Heimat, here we go! weiterlesen

The Edit // 25 Grad im Schatten
– Outfits für alle Körper

23.05.2017 um 12.08 – Inspiration Mode Shopping

Neulich klagte ich euch noch mein Kleiderschrank-Leid, wegen der Kapitulation im Angesicht der plötzlichen Hitzetage, die mich stets träge und zugleich faul machen, sodass ich am liebsten nackend durch die Straßen flanieren würde. Das aber geht aus vielerlei Gründen (noch) nicht, weshalb ich derzeit permanent auf der Suche nach so wenig Aufwand wie möglich bin. Reinhopsen und fertig, so in etwa sieht das Outfit meiner Träume bei plus 25 Grad aus. Konkret denke ich da etwa an einen leichten Jumpsuit für Melonen, luftige Seidenhosen und Crop Tops für Birnen oder badeanzügige Tops für schmale Böhnchen. Untereinander mischen ist natürlich sowieso erlaubt – Hauptsache wir hören endlich damit auf, ob unserer niedlichen Körper am Sommer zu verzweifeln: weiterlesen

TAGS:

Shopping //
It’s Mid-Season Sale

23.05.2017 um 11.12 – Shopping

Wir mussten so lange warten und werden endlich belohnt: Zwar haben wir ganz galant den Frühling übersprungen, Schadensersatz mit der vollen Ladung Sonne gibt’s jetzt aber doppelt und dreifach. Und noch ein Bonbon gibt’s obendrauf: Denn der Mid Season Sale fällt in diesem Jahr besonders üppig aus. Bikinis in Hülle und Fülle, Sandalen en masse und Blusen und Kleider soweit das Auge reicht, allesamt um einige Prozentpunkte reduziert. Der Grund? Die High Summer Linien brauchen Platz und auch die Pre Fall Saison duldet keinen Aufschub.

Glück für uns, Pech für die Labels? So einfach ist das leider nicht, wenngleich wir uns ganz akut natürlich über so viel gesparte Moneten im Portemonnaie freuen können. Aber Obacht! Lasst euch von den roten Zahlen nicht völlig blind um den Finger wickeln, schließlich gilt noch immer: Braucht ihr dieses und jenes Kleidungsstück wirklich? Oder darf der mühsam verdiente Groschen vielleicht doch eher für ein ausgedehntes Picknick im Park samt Quality Time und Eis am Stiel herhalten? Für all diejenigen, die sich bislang, nicht zuletzt aufgrund des Miesepeter-Wetters, noch zurückgehalten haben, gibt’s hier natürlich trotzdem die schönsten Stücke aus dem Mid Season Sale inklusive Winterjacken, Karo-Bluse und gehäkelten Bikinis. weiterlesen

All eyes on //
Zitronen-Prints

18.05.2017 um 12.28 – Shopping

Pünktlich zum Sommer wünschen wir uns nicht bloß die nötige Portion Frische, wir kriegen sie auch! Egal ob Gannis Murphy Shirts aus dem vergangenen Jahr, Stella McCartneys Fruit Invasion 2011 oder Victoria Beckhams Vitaminbomben-Power auf schwarzem Untergrund. Ein Label allerdings perfektionierte die Früchte-Akkumulation: Dolce & Gabbana. Der Sommer 2016 stand ganz im Zeichen der Zitrone – und genau die tummelten sich auf Seidentüchern, Kleidern, Sonnenbrillen, Schuhen und natürlich auf Handtaschen. Während wir nur noch Augen für die sauren Früchten hatten, machten uns allerdings die Preise ein Strich durch Träume.

Genau das sieht in diesem Jahr jedoch ein klein wenig anders aus, denn zum einen befinden sich noch wenige Dolce & Gabbana Zitronen Schätze im Sale, zum anderen werden wir auch bei den Highstreet Ketten und sogar bei Etsy fündig. Der Spagat zwischen unseren italienischen Flamenco-Assoziationen und einem trutschigen Einschlag ist an dieser Stelle allerdings ziemlich schmal – also Obacht. Wir kommen selbstverständlich trotzdem nicht umher, euch unsere schönsten D&G-Lookalikes heute zu kredenzen. Bittesehr: weiterlesen

Shopping //
Röcke, in denen wir tanzen können.

18.05.2017 um 11.24 – Mode Shopping

Gestern ist in Berlin ganz plötzlich der Sommer ausgebrochen und wie jedes Mal, wenn der Sommer ausbricht, bin ich vor meinem eigenen Kleiderschrank zusammengebrochen. Jeanshose zu zarten Blusen sehen zwar famos aus, aber, ihr erinnert euch vielleicht, ich kann gut schwitzen. Deshalb wünschte ich mir im Grunde, man könne gar nackend auf die Straße treten und alles baumeln lassen, sobald die Sonne unsere Köpfe zerbrutzelt. Geht ja aber nicht, deshalb gehören Kleider und Röcke spätestens ab Juni zu meiner Alltagsbekleidung. Röcke, na klar, macht ja jeder so, aber: Ich finde, es ist gar nicht so einfach, ein sau bequemes Modell zu finden, das zugleich eine schmeichelnde Wirkung innehat. Und dann die ewige Frage: T-Shirt reingestopft und drüber schlabbernd? Bei den obigen Modellen funktioniert meines Erachtens beides. Und genug Platz für schwingende Tanzbeine bleibt außerdem – man kann schließlich nie wissen, was so ein lauer Frühlingsabend für uns bereithält: weiterlesen

TAGS:

,

Dürfen wir vorstellen? //
Das Vintage-Universum von „La Double J“

15.05.2017 um 14.44 – Mode Shopping

La Double J ist nicht bloß irgendeine virtuelle Anlaufstelle für Vintage-Suchende, auch nicht irgendein weiterer retro-angehauchter Schuppen, der mit eins, zwei Lockangeboten auf sich aufmerksam macht und sonst nicht viel zu bieten hat. La Double J is ein virtuelles Vintage-Universum der Träume, das auf ganz unterschiedlichen Kanälen mit den schönsten Textilen aus einer Zeit aufwartet, ein Mode-Katalog zum Nachshoppen und zum Inspirieren, sozusagen. Ein unergründlicher Kosmos wild gemusterte Vintage-Stücke aus vergangenen Jahrzehnten, floralen Mustern und Farbwelten, an die wir uns heute viel zu selten heran trauen, garniert mit Schmuckschätzen, die wir am liebsten alle gleichzeitig ausführen möchten. Wer allerdings glaubt, La Double J würde ausschließlich die schönsten (namenhaften) Kreationen aus der Vergangenheit vertreiben, der irrt gewaltig, denn Gründerin J.J. Martin lässt für ihr Nostalgie-verliebtes Label auch Profis schneidern – und widmet sich natürlich auch in ihrer eigenen Linie vintage-inspirierten Stoffen. Neben ihrer feinen Auswahl an außergewöhnlichen Vintage-Funden gibt’s also die hauseigene La Double J Linie und die beinhaltet: Kleidung für uns Ladies, den Mann und sogar für Kids, Accessoires und seit neuestem auch Interior-Stücke.

Aber das ist längst nicht alles: Auf La Double J findet ihr außerdem ein kleines Blogazine, eine Trend-Spalte, ein Inspirationsboard, eine Portrait-Serie, einen Mailand-Guide und – ach so viel mehr. Eintauchen unbedingt empfohlen! weiterlesen

Ich packe meinen Koffer…. // für Mallorca!

15.05.2017 um 13.18 – Mode Shopping

Ich hatte mir Anfang des Jahres wirklich nicht viel vor genommen. Die Dinge einfach passieren lassen, sagte ich mir bloß, und weitermachen, niemals stehen bleiben, gelegentlich scheitern, immer wieder aufstehen, konstant dazulernen. Das war es auch schon fast. Bis auf eine kleine Ausnahme, die ich mir in fetten Druckbuchstaben in den Kalender kritzelte: UUUURLAUB. ENDLICH! Weg mit dem schlechten Gewissen, ab auf die Insel. Zwar fehlt die Zeit momentan noch für eine Super-Reise wie sie im Buche steht, aber drei, vier kurze Auszeiten über das Jahr verteilt müssen 2017 drin sein; mit leeren Akkus kommt man nämlich auch nicht weit.

Den Anfang machte im Winter ein langes Wochenende in Innsbruck, dann kam Ostern in der Heimat und nun ruft ein Geburtstags-Kurztrip nach Mallorca. Mit alten Schulfreunden, einer gemütlichen Finca und Sonne und Faulsein. Ich hoffe ausnahmsweise und ganz inständig sogar auf wenig Abenteuer, aber viel Rumpimmelei. Dementsprechend wird nun auch der Koffer gepackt: Mit einem Buch, das man daheim vielleicht niemals lesen würde, einem Strohhut und Ohrringen, die aus jedem Badeanzug beinahe ein vollwertiges Outfit zaubern: weiterlesen

The Edit //4 Outfit Optionen für
Tuch-Trägerinnen, die eigentlich keine Tücher mögen

10.05.2017 um 8.59 – Inspiration Mode Shopping

Tücher sind so eine Sache. Wunderschön zweifelsohne, aber manchmal drückt dann doch der Schuh. Während die einen tagtäglich zum Carré greifen, zweifeln andere an deren Tragbarkeit. Steht mir nicht gibts aber nicht. Deshalb folgen hier vier Outfit-Optionen für euch: weiterlesen

Wish List //
Wenn jetzt Frühling wäre…

09.05.2017 um 15.12 – Shopping

Stellt euch vor, ihr würdet heute einfach aus dem Haus gehen – und nicht frieren. Ihr würdet eure Hälse gen Sonne strecken und die Energie in eurem Körper spüren. Und eure Knöchel zeigen, vielleicht schon halboffenes Schuhwerk tragen. Eure haut versprühe den zarten Duft von Sonnencreme und statt Sonnebrille würdet ihr einfach zum Cord-Cap greifen. Ganz viel Farbe würde euer Gemüt unterstreichen und die mitgenommene Jeansjacke hättet ihr nur dabei, um sie euch um die Hüfte zu binden oder um euch bei jeder Gelegenheit mit ihr auf den Boden zu fläzen.

Ende der Meditation. Jetzt bitte ganz langsam wieder zurückkommen, damit die gute Laune nicht gleich beim Augen öffnet versickert. Den warmen Moment noch ein bisschen umschließen und mit einer vollen Ladung Optimismus gen nächste Woche schauen: Dann, ihr Lieben, soll unser Durchhaltevermögen mit satten 20 Grad (plus!) nämlich belohnt werden. Also: Nicht länger den Kopf in den Sand stecken, der Sommer ist noch immer gekommen. Und wir hatten jetzt wenigstens genügend Zeit, um uns darauf vorzubereiten. Hiermit zum Beispiel: weiterlesen

Editor’s Craving // Das Réalisation Polka Dot Kleid & 2 Lookalikes

08.05.2017 um 19.11 – Mode Shopping Trend

Fast ein Jahr lang schlich ich um das sagenumwobene „Emoji-Kleid“ von Réalisation Par herum – bis gestern. Aber es es kam nicht ganz so, wie ich dache. Ganz zu Beginn des Hypes erspähte ich das Alexandra Dress in einem Magazin, dann zigfach im Internet, später bei Katja und auch bei Jessie und zu keinem Zeitpunkt hatte ich mich satt gesehen, ganz im Gegenteil, aber die heimliche Hoffnung, am Ende nicht doch noch schwach zu werden, blieb bestehen. Ist ja ja auch bescheuert, so ein Klon-Kleid, dachte ich. Aber auch: Ist egal. Schön bleibt eben schön. Folglich knickte ich schneller ein als mir lieb war, drückte zutiefst optimistisch den Bestell-Knopf, denn der gepunktete Fummel kam mir doch reichlich kurz vor, und steckte wenige Tage später den Kopf in den Sand und die Lieferung zurück ins Paket. Erstens war und bleibe ich 1,73m groß, was bedeutete, dass das Kleid etwa zwei Finger unter meiner Pobacke endete und zweitens reichte mir der dazugehörige Ausschnitt etwa bis zum Bauchnabel. Zu knapp, zu unpraktisch, zu schade. Jeder, der etwas kleiner ist, so hörte ich, darf sich aber dennoch am Original erfreuen. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist: Es gibt keine schlechte Nachricht, nur eine, sagen wir mal, streitbare. weiterlesen

In the Mood for //
Polka Dots – again

04.05.2017 um 9.14 – Inspiration Shopping

Ein retroverliebtes Kleid, Nylonsöckchen von Calzedonia und die gestern gezeigte Bluse von Maison Scotch sind die deutlichsten Zeichen dafür, dass ich mir einen neuen Tick eingefangen habe – oder sagen wir eher: Einen neuen Alten. Polka Dots waren schließlich immer da, bei mir allerdings tatsächlich irgendwann weg, kamen in der Schwangerschaft dank Nike Jane zurück und schieben sich dieser Tage wieder mit voller Kraft ganz nach oben auf meine persönliche Wish List. Es geht sogar soweit, dass ich bei jedem noch so kleinen Pünktchen mein Gesicht verziehe und zur Schnute formatiere:

Wie großartig wäre oben abgebildete, rote Bluse zur Jeans, wie schön ein Hosenmodell mit weißen Flecken, wie großartig wäre gar untenstehendes Kleid? Von der Nylonstrumpfhose bis zur Tüllschleife im Haar: In the Mood for… Polka Dots!  weiterlesen

Shop The Look // Kimonos sind die neuen Blusen. Und Kleider. Und Jacken.

03.05.2017 um 9.51 – Mode Shopping Trend

Vor ganz genau einem Jahr habe ich Kimonos nach langer Abstinenz wieder für mich entdeckt. Zwar gehört besagtes Outfit inzwischen tendenziell zur Kategorie „Würde ich jetzt nicht unbedingt nochmal machen“, aber so ganz grundsätzlich schwant mir, dass diese nicht selten kunterbunten und kaftanartigen Kleidungsstücke, die wir dem alten Japan zu verdanken haben, noch immer zu den maßlos unterschätzten gehören. So ein Gewand aus Satin, Seide, Leinen, Baumwolle oder sogar Denim ist nämlich im wahrsten Sinne des Wortes überaus kleidsam. Und überraschend wandelbar noch dazu, denn tatsächlich geht beinahe alles. Der Kimono als adrettes Abendkleid, als wärmende Jacke an lauen Sommerabenden, als edler oder wahlweise auffällig-interessanter Ersatz zur Bluse oder auch als „Geht-Immer“-Urlaubsbegleiter für Lottertage. Im Alltag funktioniert’s, wenn man mich fragt, am besten wie selbstverständlich zur Jeans und Top oder T-Shirt: weiterlesen