Kategorie-Archiv: Shopping

Ostern // 13 Last-Minute Ideen für Ostern
– ganz ohne Goldesel

– 23.03.2016 um 11.57 – Shopping

ostern

Heimaturlaub, Freunde, es geht nach Hause! Ein Fünf-Tage-Mama-Sorglos-Paket stehen mir bevor und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darauf freue. Während ich in diesem Jahr das tiefe Verlangen habe, meine Liebsten mit allem möglichen Kram zu überschütten, besinne ich mich ganz vernünftig trotzdem auf das, worauf es wirklich ankommt: Kleinigkeiten aus dem Herzen heraus: Eine Einladung nach Berlin mit allem Pipapo steckt im Lostopf, die Lakritze ist besorgt, das Brettspiel wird mit eingetütet – und mein Plan, mich Sonntagmorgen um das Frühstück zu kümmern, steht rot markiert im Kalender drin. Ostern ist für mich nicht das Fest der dicken Geschenke, sondern vielmehr die beste Zeit, um ein paar schöne Tage mit den Liebsten zu verbringen – ohne Laptop und Verpflichtungen. Quality Time at its best und somit die perfekte Insel zwischen Weihnachten und der Sommerzeit.

Während wir euch vergangene Woche natürlich trotzdem ein paar Kleinigkeiten unter die Nase reiben konnten, geht’s kurz vor knapp um ganz einfache und zugegebenermaßen ziemlich banale Ideen, die meist aber doch die schönsten sind. Oder etwa nicht? weiterlesen

Shopping // 19% Rabatt auf alles
bei net-a-porter

– 22.03.2016 um 17.57 – Shopping

net a porterIch habe mich vertan, man sieht es dort oben auf meinem Collagen-Kunstwerk ganz deutlich. 19, 20, potatoe, potato, da ist es mit mir durchgegangen. Jetzt aber richtig: Ab sofort schenkt euch Net-a-Porter NEUNZEHN Prozent Rabatt auf jeden Einkauf, ein kurzes Vergnügen, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen, denn in rund einer Woche ist der Mehrwertsteuer-Rabatt-Spaß auch schon wieder vorbei. Womöglich spart die ein oder andere von euch nämlich auf einen kleinen Traum, die perfekte weiße Bluse oder Sommer-Espadrilles, wer weiß.

Alles kann, nichts muss – wer sich aber für einen Kauf entscheidet, der wundere sich bitte nicht über den ursprünglichen Betrag im Warenkorb. Beim Bezahlvorgang werden die 19% automatisch abgezogen, versprochen: weiterlesen

TAGS:

Shopping // Frühlingsanfang!

– 21.03.2016 um 14.45 – Mode Schuhe Shopping

shopping spring

Zum Glück habe ich keinen Goldesel in meinem Keller stehen, einige von euch würden ob meines seltsamen Schuhgeschmacks womöglich noch mehr verzweifeln, als sie es sowieso schon tun – erst Glitzer, dann Peter Pan, das reicht wirklich. Hätte ich aber einen Frühlings-Wunsch frei, ich würde höchst wahrscheinlich mit diesen wilden Bienen dort oben liebäugeln. Ich sehe mich quasi schon im karierten Büstenhalter an der Spree sitzen und Eistee schlürfen, die gepunkteten Socken über Bord werfen und anschließend im roten Kleid gen Sonnenuntergang davon wackeln. Die gepunktete Bluse habe ich für Scalamari in die Auswahl gepackt, fragt mich nicht weshalb, aber beim Anblick des Pyjama-Traums musste ich überaus stark an unsere zauberhafte Beauty Fee denken. Gegen eine Nadelstreifenhose aus kühlendem Leinen hätte ich außerdem nichts einzuwenden und der Super-Jeansjacken-Sale-Schnapper kommt mir auch schon gefährlich nah. Frühling, du freches Ding – mach uns doch bitte nicht so viel Lust auf Firlefanz: weiterlesen

OSTERN 2016 //
Kleinigkeiten für die Liebsten

– 16.03.2016 um 10.00 – Shopping

ostern

Ostern bedeutet in diesem Jahr glücklicherweise ganz bodenständig: Heimatluft schnuppern, sich von Mama verwöhnen lassen und mehr als 5 Minuten durchatmen können, Erdbeerrolle futtern, mit der Nichte Eier suchen und mit Gummistiefeln und Hund im Gepäck im Garten durchdrehen. Freunde besuchen und wie früher abhängen, dabei die Zeit vergessen und spät in der Nacht daheim das Licht ausknipsen. Feiertage katapultieren mich in regelmäßigen Abständen gute 6 Jahre zurück – und knüpfen ganz nahtlos an das Leben vor Berlin an. Zack, zurück. Hach, Herzchen in den Augen. Und nächste Woche ist es schon so weit, ich kann’s noch immer gar nicht glauben.

Während es bei mir daheim an Ostern eher immer um Familien-Zeit und Schokoeier ging, statt um große Geschenke und materielle Unnötigkeiten, wurde bei Freunden gern im ganz großen Stil aufgefahren. Und daran wird auch weiter festgehalten. Die ein oder andere Kleinigkeit darf’s für die Lieben aber trotzdem in diesem Jahr geben: Eine kleine Aufmerksamkeit für so großartig sein, quasi – und weil mir schenken fast noch ein kleines bisschen mehr Spaß bereitet, als selbst beschenkt zu werden. weiterlesen

Frühling 2016 //
Die schönsten Übergangsjacken

– 15.03.2016 um 11.41 – Shopping

jacken spezial

Warum der Winter, der diesmal genau genommen überhaupt kein Winter war, sich jedes Jahr aufs Neue wie Kaugummi zieht, während die anderen Saisönnchen mit einem Schnips vorbei ziehen? Weil kein Mensch graue Schlechtwettertage mag, die nichts Halbes und nichts Ganzes sind, weil unser Verständnis von Winter sich seit jeher heimlich mitten in den Herbst schmuggelt und daher schon Anfang November beginnt und somit zusammengezählt bereits 4,5 Monate andauert und weil die Zeit des Cocoonings, der heißen Schoki und Einmuckelzeit jetzt bitte wirklich ein Ende haben muss:

Schließlich haben wir ein Date mit dem Bordstein zum Eisessen, unsere Sonnenbrillenkollektion wurde längst fein säuberlich entstaubt und unsere Füße warten auf ihren großen Tag, um Sandalen-bereit gezaubert zu werden (huch?). Auf einen Tag aber freue ich mich wohl am allermeisten: Den allerersten Tag ohne Schal, dafür mit Übergangsjacke im Gepäck. Und für den Fall, dass es euch ganz genauso geht und euch euer Modell im vergangenen Jahr abhanden gekommen ist, haben wir uns in gewohnter Manier flott auf die Suche gemacht, um für Ersatz zu sorgen. Mit Trench, Bomber, Ledermantel oder Patches-Träumchen: Wir sind bereit <3  weiterlesen

Shop The Look //
Frühlings-Schuhe!

– 14.03.2016 um 14.19 – Schuhe Shopping

shopping spring shoes schuhe fruehlingSeit ein paar Wochen fühle ich mich schlapp und verdrießlich, dabei geht es mir eigentlich viel zu gut. Glücklicherweise ist nichts als fehlende Sonne ist Schuld – eine Erkenntnis, die simpel wie aufmuntert ist, weshalb ich mich langsam aber sicher von winterlichen Gedanken und Garderoben verabschieden will, um stattdessen im Frühling zu kramen. Das beinhaltet unter anderem das Entrümpeln meines niederschmetternden Kleiderschranks, aber dazu später mehr. Erst einmal wird noch ein bisschen geträumt, von Mohn-Eis und glitzerndem Spree-Wasser. In Gedanken stolpere ich den Kanal schon in gelben Schlappen entlang, treffe mich zur Monsterpizza samt roter Ballerinas an den Füßen (ja, ich werde womöglich erstmals seit der Schulzeit wieder zur Entengang-Fraktion gehören). Aber auch an Babouches scheint mit schon allein wegen des lässigen Herum-Schlappens kein Weg vorbei zu führen. Andere im Jane Wayne Team liebäugeln hingegen mit wildledernden Mules oder diversen Espadrilles-Varianten. Es gilt also, weise zu wählen. Wir wollen schließlich nicht um Überfluss ersaufen.

Unsere liebsten Schuhe für einen seichten Start in den Frühling seht ihr deshalb hier: weiterlesen

Brain Blah //
Feminismus 2016.

– 14.03.2016 um 12.31 – Feminismus Gesellschaft Shopping

shopping girl gangWir haben den Weltfrauentag verschlafen, und zwar zu großen Teilen mit Absicht, denn es ist ein wenig wie mit diesem Valentinstag, eigentlich sollten wir immerzu über unsere Stellung nachdenken, darüber, wie gleichberechtigt wir wirklich sind und was wir weiterhin tun können, um nicht kurz vor dem Ziel stehen zu bleiben. Ich begegne nämlich noch immer Menschen, die glauben, Feminismus sei nur etwas für Verzweifelte, eine Bewegung, die ausschließlich für unzufriedene Frauen erdacht wurde und längst nicht mehr vonnöten sei, dabei leben wir im Jahr 2016, wo doch klar sein müsste, dass es hier vor allem darum geht, Menschen nicht in Schubladen, Kategorien, Rassen oder Geschlechter zu unterteilen. Wer schlichtweg dem Begriff „Feminismus“ überdrüssig ist, der darf auch gern zu „Humanismus“ greifen. Ist im Prinzip gehupft wie gesprungen, die Achtung vor der Würde des Menschen hat womöglich so oder so zu viele Gesichter für eine einzige Definition.

Gleichberechtigung und Chancengleichheit sind jedenfalls die Essenz des Ganzen – ein Konzept, das phantastisch und logisch klingt, aber hier und da dennoch nach ein bisschen Pflege verlangt. Es ist nämlich ganz und gar nicht selbstverständlich, dass Männlein und Weiblein und alles Wunderbare dazwischen miteinander arbeiten als gäbe es die veralteten Mechanismen der gesellschaftlichen Sozialisierung nicht, als trete man beispielsweise Müttern und Vätern ebenbürtig gegenüber, mal ganz abgesehen von all den immer noch unverschämten Gesetzgebung hinsichtlich der sogenannten „Homo-Ehe“, widerlich ist das. Eine Ehe sollte eine Ehe sollte eine Ehe sein. Ganz gleich, welcher sexuellen Orientierung man obliegt –  Frisch gebackene Papas müssen vor Nase rümpfenden Vorgesetzten und Kollegen noch immer für das Recht auf ihre wohlverdiente Elternzeit kämpfen, bekommen aber Applaus für öffentliches Wickeln. Als seien sie Teilzeit-beschränkt und dem Können einer Frau Maman ohnehin massiv unterlegen. Man tätschelt gern auf ihren Schultern herum und neigt zu degradierenden Komplimenten wie „Hat Ihre Frau heute Ausgang, das machen Sie aber toll.“ Wann immer sich also Rollenklischees auflösen oder verschieben, haben die Protagonisten und Protagonistinnen des modernen befreiten Lebens mit Vorurteilen zu kämpfen und auch mit Kritik. Man nehme beispielsweise die abreitende Mutter, die selbst aus den eigenen Riegen noch immer allzu häufig mit Argwohn beäugt wird, ich selbst könnte Bände über mein Raben-Dasein schreiben. Ein bisschen sollte man also schon darauf achten, dass alles noch weiter ins Lot kommt. Denn was Oma und Uroma erkämpft haben, ist groß. Aber noch immer viel zu klein um als Status quo akzeptiert werden zu können. weiterlesen

TAGS:

Wishlist // Aloah Grün <3

– 09.03.2016 um 8.28 – box3 Shopping

spring

Um ehrlich zu sein, ist mir erst beim Zusammenschnibbeln obiger Collage aufgefallen, dass ich mir ganz offensichtlich einen leicht ausgeprägten Grün-Tick eingefangen habe, anders kann ich mir den moosigen Zauber da oben auch nicht erklären. Es ist aber nicht bloß dieser Ton, der mich im Moment wie eine Mücke ins Licht zieht, es sind auch übergroße Ohrringe, (immer noch) Mary Janes (bloß diesmal von Gucci im 60s Gewand), Acnes Interpretation der Babouche (total bekloppt, ich weiß), die Spaghettiträger-über-Shirt-Kombi (hach) und ein gewickeltes Shirt von Topshop, die mich aktuell völlig faszinieren.

So langsam aber sicher scheine ich aus meiner ziemlich hartnäckigen Modemüdigkeit aufzuwachen und nach der Schwangerschaft wieder Lust zu kriegen, Projekt „Frühlingsuniform“ genauer unter die Lupe zu nehmen. In jedem Fall wird sie grün, so viel steht jawohl fest, alles andere entscheidet wie immer der Goldesel: weiterlesen

TAGS:

,

Wishlist //
I love u to the moon and back.

– 07.03.2016 um 9.00 – Mode Shopping

wishlistSagt es ruhig, jaja, schon gut, ich bin ein Opfer des medialen Babouche-Brainwashings. Und ich weiß genau, dass Mango und Zara beide ziemlich adrette Céline-Slipper-Alternativen in petto haben werden und zwar schon bald, aber was fehlt, ist diese entzückende Schnalle. Und Zara, diesem Konzern habe ich vor mehr als drei Jahren abgeschworen, oder darf man manchmal eine Ausnahme machen? Auch nicht wirklich förderlich ist meine Liebe zu Loewe und dieser sonderbar schönen Taschenform. Zum Ausgleich dreht sich der Rest meiner heutigen Frühlings-Wunschliste aber immerhin um Erschwingliches von sämtlichen High-Street-Riesen.

Es gelüstet mir zum Beispiel nach einem furchtbar simplen Jeans-Minirock, nach Curry-farbenem Feinripp zum Zwiebeln über Blusen und Rollkragen-Tops, nach reinweißer Spitze, Rüschen zu Turnschuhen und Body-Tagen. Ganz zu schweigen vom freundlichen Mond fürs Ohrläppchen: weiterlesen

TAGS:

,

Shop The Look //
Wide Leg Power x Babouche-Lookalikes

– 04.03.2016 um 10.49 – Shopping

shop the look

Phoebe Philo, du alte Schlingeline, du. Die Céline-Designerin hat es natürlich wieder geschafft, uns einen Floh ins Ohr zu setzen: Und sorgt damit mir nichts dir nichts für die schönste Vorfreude auf die knöchel- und fersenfreie Zeit. Babouche, heißt das Zauberwort des Sommers, und wer noch Platz im Koffer hat, der sollte aus seinem Marokko-Urlaub unbedingt ein, zwei, drei Paare mitnehmen und hinein stopfen. Ein erstes „Lookalike“ haben wir derweil bei Mango aufgespürt und es gleich zum Anlass genommen, unser Wunschoutfit drumrum zu bauen: Mit Wide Leg Power von Dries van Noten zum Beispiel. Schuld daran ist übrigens The Corner, die mir gestern Nachmittag den Ohrwurm für die Augen unterjubelten: Minutenlang stand ich vor dem Schaufenster und suchte nach Antworten auf die Frage: Machen oder sein lassen? Ich entschied‘ mich für letzteres – ganz rational, versteht sich. Das Internet wird seitdem nach einem Dries-Lookalike abgegrast. Bislang bloß ohne Erfolg. Am Wochenende folgt ein weiterer Offline-Check.

Das Streetstyle-Bild von unserem Freund Søren bestätigt mich heute jedenfalls ziemlich: Die perfekte Kombi dank grüner Schuhe und buntem Gürtel. Ein Annäherungsversuch: bittesehr <3 weiterlesen

All eyes on // Edited the Label
für den Sommer 2016

– 02.03.2016 um 7.58 – Shopping

edited the label

Akuter Frust vor dem Kleiderschrank führte gestern dazu, dass ich mein Baby-freies Zeitfenster von 1,5 Stunden fix nutzen wollte, um mir mal wieder etwas richtig Schönes zu kaufen. Etwas, dass im Handumdrehen spielend leicht völlig verrückte Kombinationsmöglichkeiten mit meinem vorhandenem Repertoire anstellen möchte, ihr wisst schon: Ein Alltagsretter mit Pfiff eben. Und so zog ich hochmotiviert los – und kam völlig frustriert wieder nach Hause zurück. Nichts, ja wirklich rein gar nichts an den Stangen flirtete mir oder zauberte auch nur einen Hauch von „Hach“ in meine Augen. #FirstWorldProblems, keine Frage, dafür aber ganz gewaltige. Warum ich meine Moneten am Abend trotzdem noch loswurde wollte? Weil die Schlingel von Edited mir mit ihrer Mail am Abend doch noch ein ziemlich verliebtes Lächeln ins Gesicht zaubern wollte: Seither liebäugle ich doch tatsächlich mit einem rosafarbenen Turtle Neck Shirt, einer weißen Bluse mit Stehkragen samt zarter, schwarzer Schleife und werde auch die Herzchenbluse mit eingebauter Schluppe nicht länger online zurücklassen.

Das neueste Lookbook der Eigenmarke Edited the Label hat mit Sternchen alles richtig gemacht: Schönste Kombinationsmöglichkeiten, ein wunderhübsches Modell und die Straßen von Kapstadt machen’s perfekt. Au revoir offline Shopping (zumindest für einen Moment). Bonjour Sonne, ganz viel Herzblut und Looks zum sofort nachmachen wollen! Eine ganz großartige Bilderreihe, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen:  weiterlesen

Fair Friday Wishlist //
Von Seriosität & Office-Feeling

fair friday

Ich habe aktuell eine Schwäche für Blusen und Hemden. Und für Anlässe, zu denen man sie tragen kann. Man sieht einfach ordentlich aus und seriös noch dazu – was manchmal sehr hilfreich über chaotische Zustände in meinem Kopf hinwegtäuschen kann. Ich habe sowieso das Gefühl, dass der Februar ein seltsamer Übergangsmonat ist. Das Jahr ist nicht mehr neu, der Winter fast vorbei, aber es ist immer noch zu kalt für den Frühling. Da wird man ja ganz wuselig im Kopf.

Aller Seriosität zum Überfluss trage ich bei der aktuellen Heizungsluft am liebsten eine Brille statt Kontaktlinsen und habe außerdem die Farbe Mint für mich entdeckt, die für mich aus Gründen der aktuellen Hautfarbe nur in Form von Accessoires in Frage kommt. Für Tage, an denen ich den Frühling herbei zwingen möchte, bleibt nur noch der Griff zum Kleid, wahlweise wohl mit Strumpfhose, aber sicher mit rosegoldenen Flats in Metallic-Optik. Happy Weekend <3  weiterlesen

Shopping // 80% Flash Sale
bei Wunderkind Tim Labenda

– 25.02.2016 um 9.36 – Shopping

tim labenda pop up sale bikini berlin

Achtung, Achtung – eine wichtige Durchsage for alle gerade in Berlin Verweilenden, die genauso verliebt in Tim Labenda sind wie wir: Nur noch heute und morgen habt ihr die Chance, sämtliche traumhaft schöne, für gewöhnlich aber nahezu unbezahlbare Schätze des womöglich talentiertesten Jungdesigners Deutschlands für 80% off zu ergattern. Ich sage euch, der Mann, der seine Kindheit unter anderem mit den „Wilden Kerlen“ verbrachte, wird nochmal ein ganz Großer. Ach was, das ist er schon. Um nicht zu sagen: Wer „Support your local heroes“ für bare Münze nimmt, sollte schleunigst hin da. Und zwar ins Bikini Berlin, dort findet ihr nämlich gleich im Erdgeschoss den kleinen Pop Up Store, in dem außerdem Kissen aus Tim Stoffen auf euch warten. ♥ weiterlesen

Accessoires // Mehr ist mehr
– Lust auf Statement Ohrringe

– 23.02.2016 um 14.37 – Accessoire Shopping Trend

statement ohrringeMehr ist manchmal eben doch mehr, jedenfalls im kommenden Frühjahr, da wird nämlich wieder ordentlich abgehangen und zwar an Ohren. Mir persönlich spielt das sehr in die Karten, mit zarten Steckern fühle ich mich stets so unwohl wie ein Kater auf hoher See, es ist komisch, aber je größer der Ohrläppchen-Schmuck, desto besser wird’s – jedenfalls wenn wir von ganz extremen Extremen absehen. Marni zum Beispiel (rechts & mittig im Bild) kratzt noch gerade eben an meiner Toleranzgrenze und trifft damit meinen Geschmacksnagel auf den Kopf. Ebenso Céline, auf Phoebe ist nunmal Verlass.

Und weil Ohrringe in Zeiten der Modemüdigkeit ganz schön was her machen, überaus praktisch sind und noch dazu erheiternd wirken, haben wir euch an diesem grauen Dienstag die schönsten Modelle von günstig bis teuer heraus gesucht. Mango und Marni landeten bei der Auswahl übrigens auf unserem internen Jane Wayne Siegertreppchen: weiterlesen

Shopping // Wunschliste:
Frühling im Kopf

– 23.02.2016 um 13.00 – box2 Shopping

neu

Eukalyptus-Zweige sind die neuen Monstera-Pflanzen, die „Spaghettikleider x Shirt“-Kombi löst Boho-Kreationen ab und „Pussy Bow“-Blusen ersetzen zarte Tücher um den Hals. Eines aber bleibt immer: Ringel. Und so komme ich auch in meiner neuesten Ausgabe der Online Shop Favoriten nicht umher, euch auch noch das x-te Modell zu kredenzen, während ich immer wieder zu Weekend Max Mara schiele und kurz davor bin, mir diese Holzschuhe und das passende Safari-inspirierte Kleid zu gönnen.

Außerdem ganz oben auf der Wunschliste? Die Ballerinas von Isabel Marant mit Riemchen. Mein geordertes Modell von Repetto musste ich kurzerhand wieder zurücksenden (ihr erinnert euch: meine Schwangerschaft zauberte Riesenfüße), mit diesem Duo hätte ich allerdings den perfekten Ersatz gefunden. Fehlt bloß noch eins: Einen guten Draht zum Wettergott zu pflegen! weiterlesen

TAGS:

,