Kategorie-Archiv: Trend

Investment-Kauf // Das Hermès Carré
(& Alternativen)

– 16.03.2015 um 9.57 – Accessoire box1 Mode Trend

hermes carre Investment Kauf // Das Hermès Carré <br/> (& Alternativen)Ein Carré ist im Grunde nichts anderes als ein Quadrat, in modischen Kreisen vornehmlich eines aus Seide. Man könnte also auch schlicht und einfach “Tuch” dazu sagen, aber das klänge selbstverständlich nicht annähernd so mondän und très parisienne. Schließlich war es ja auch das französische Luxuslabel Hermès, das dem kleinen Stück Stoff während der 60er Jahre unter anderem mithilfe von Jacky Kennedy zu enormer Popularität verhalf und auch die 70er Jahre standen ganz im Zeichen des bunt bedruckten Accessoires. Es sollte uns also kaum verwundern, dass Streetstyle-Starlets rund um den Globus derzeit kaum mehr ohne ihre (teuren) Begleiter das Haus verlassen. Manchmal auch mit mehreren gleichzeitig, die Entscheidung fällt bei mittlerweile weit über 1000 Motiven zuweilen schwer, eines ist nunmal schöner als das andere, daran lässt sich nicht rütteln. 

Ende März feiere ich Geburtstag, weshalb ich mich also kürzlich fragte, ob es womöglich an der Zeit wäre, sich ebenfalls einen solchen Klassiker ins Geschenkpapier zu wünschen. Ist ja schließlich eine “Investition”, sagt man. Auf der anderen Seite warten selbstverständlich unzählige Alternativen auf uns. Während ich mir demnach noch Gedanken über das Für und Wider eines echten Hermès-Tuchs machen muss, könnte man ja trotzdem schonmal kurz Maison Carré-Luft schnuppern und nach einer Handvoll Alternativen suchen: weiterlesen

New Tendencies //
– eine Härteprüfung für den guten Geschmack

– 12.03.2015 um 16.04 – Mode Trend

paris fashion week aw15 New Tendencies // <br/>   eine Härteprüfung für den guten Geschmack

Mode muss nicht immer schön sein, “schön”, dieses Adjektiv ist so oder so schwammig wie ein aufgedunsener Kartoffelkloß, “schön” ist Ansichtssache und meist ist “schön” nichts weiter als eine Umschreibung für das, was unser Auge längst gewöhnt ist, denn “was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht”. Ähnlich ergeht es dem guten Geschmack, wobei sich selbst vermeintliche Experten auf diesem Gebiet stets einig sind, wann immer von Miuccia Prada die Rede ist.

Die Señora mit Kunsthintergrund kratzt seit jeher voller Verzückung an der Grenze zur Hässlichkeit, sie nennt das “Mut”, benutzt ihre Kreationen für feministische Statements (die Frau soll gefälligst auffallen und gesehen werden!) und führt damit in dieser Fashion Week Saison eine ganze Riege farbfetischistischer Designer und Designerinnen an, die Muster, Farben und Materialien jeglicher Coleur verheirateten, um auf dem Pariser Laufsteg ein Zeichen gegen die Tristesse des Lebens im Jahr 2015 zu setzen. Ton in Ton war gestern, Schluss mit der Monochromie, adieu Monotonie. weiterlesen

New Tendencies //
New York Fashion Week REPORT PART II

– 18.02.2015 um 12.42 – Mode Trend

new york fashion week trends aw 15 New Tendencies //  <br/> New York Fashion Week REPORT PART IIDie New York Fashion Week ist diesmal bei besonders eisigen Temperaturen in vollem Gange und damit ihr (fast) nichts verpasst, haben wir an dieser Stelle sämtliche Tendenzen der ersten Schauen für den Alltag in Stichpunkte übersetzt.

Victoria Beckham kann beispielsweise schon wieder als waschechte Designerin überzeugen und liefert uns den kuscheligsten Trompeten-Ärmel-Pullover der Herbstsaison 2015, J. Crew schwimmt im Bonbon-Land und Lacoste hat sich womöglich vom Stil der Royal Tenenbaums inspirieren lassen, Schweißbänder dienten auf dem Laufsteg jedenfalls erneut als Haarreifen-Ersatz. Je länger ich mir dieses Styling-Experiment anschaue, umso besser gefällt es mir sogar. Wieso eigentlich nicht? Ach, und Teppiche kann man jetzt übrigens auch am Körper tragen: weiterlesen

In The Mood For // Suede aka Wildleder

– 09.02.2015 um 13.00 – box2 Trend

trend wildleder suede In The Mood For // Suede aka WildlederGucci, Marni, Chloé und Co machen mich ganz Banane in der Birne mit ihren cognacfarbenen Wildleder-Schönheiten, die uns spätestens im Frühling endgültig bis zu den Knien im Sumpf der 70er Jahre versinken lassen könnten. Angefangen hat das Schmachten meinerseits mit Bildern geknöpfter Miniröcke, ein paar Wochen später gesellten sich dann Trench Coats hinzu, wegen der Harper’s Bazaar US, Mango und diesem richtig fiesen Instagram-Kanal von Net-a-Porter. Es gibt, zumindest für mich, also quasi kein Entkommen mehr, womit sich die “Machen oder sein lassen”-Frage erübrigt hätte. Bleibt noch das große “Was”. Rock oder Jacke? 

Am liebsten würde ich das ganze übrigens gepaart mit einem roten Stehkragenpulli sehen, weiß der Teufel, was ich mir da eingegangen habe. Frühling, kannst du dich bittebitte beeilen, ja? weiterlesen

Spotted //
Zerschnittene Hosensäume

– 06.02.2015 um 8.38 – box2 Trend

hosensaum abgeshcnitten cut Spotted // <br/> Zerschnittene Hosensäume Im Prinzip bin ich ständig kurz davor, die Hälfte meiner Instagram-Abonements zu kündigen, schon nach zwei Stunden digitaler Abstinenz muss ich mich nämlich gefühlt durch 75 Bilder wischen, wobei 70 davon komplett sinnlos sind. Bisher konnte ich mich aber noch zu keiner Aufräumaktion durchringen, ich bin nämlich eine von denen, die Screenshots machen, wenn was Gutes dabei ist, oder eben: Etwas Zerschnittenes. Vor ein paar Wochen teaste nämlich erst das britische Brand “Joseph” verstümmelte Hosensäume an, gestern Abend reihte sich dann Camille Charrière mit einem Regram von vetements_official ein.

Zeit für einen Post und die grobe Frage: Ist das jetzt komplett bescheuert oder endlich mal wieder ein gelungener Modewitz? weiterlesen

New Tendencies //
Workwear-inspiriert durch 2015

– 04.02.2015 um 12.06 – box2 Mode Trend

Workwear New Tendencies // <br/> Workwear inspiriert durch 2015

70er Jahre Einflüsse hier, ein Hauch 60er dort, Schlaghosen überall und A-Silhouetten, soweit das Auge reicht. Pendelt das Trend-Orakel in einer Richtung, stürzen wir uns alle wie ausgehungerte Modemädchen drauf, voller Gier, endlich einem richtigen Riecher auf der Spur zu sein. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich wie ein kleines Kind darüber, dass wir der “Sportlichkeit” endlich mit einer handfesten Strömung langsam aber sicher entgegen wirken können, allerdings befürchte ich ein klein wenig, dass wir spätestens nach diesem Sommer auch schon wieder gesättigt sind, von so viel Hippie im Herzen.

Eine weitere Tendenz könnte dieser Übersättigung vielleicht ein klitzekleines bisschen entgegen wirken: Die Workwear-inspirierten Kreationen von Chloé, Hien Le, MalaikaRaiss, Marina Hoermanseder oder Bobby Kolade – unsere deutschen Designer haben’s mit ihren Winterkollektionen also vorgemacht und wir sind gespannt, ob New York, London, Mailand und Paris in den kommenden Wochen nachziehen werden. Robust, praktisch, oversized und ziemlich gemütlich – bereit? weiterlesen

7 Stil-Lektionen //
Copenhagen Fashion Week Teil I

– 30.01.2015 um 9.24 – Mode Trend

copenhagen fashion week aw15 7 Stil Lektionen // <br/> Copenhagen Fashion Week Teil IWäre die Copenhagen Fashion Week ein Pudding, ich würde mich am liebsten reinsetzen und in all den schönen Kreationen baden, mir ein paar Packungen abfüllen und das Ganze heimlich nach Hause tragen. Den Anfang unserer Hitliste zum Startschuss der dänischen Modewoche machen heute Baum & Pferdgarten, Designer’s Remix und By Malene Birger, drei Labels, die den skandinavischen Stil nicht nur vertreten, sondern auch mit Löffeln gefressen haben. Der skandinavische Stil? Moment. Was soll das eigentlich genau sein? Denken wir da nicht eher an superschlichte Seidenteile mit einem paar fescher Sneaker kombiniert? 

So war das vielleicht während der vergangenen Saisons, denn natürlich gehen auch die Dänen und Schweden mit der neuesten Mode, aber genau die orientiert sich gerade in eine ganz andere Richtung. Femininer wird’s und auch ein bisschen detailverliebter, ja sogar verspielter. Skandinavien blitzt trotzdem glasklar durch, denn wenn hier jemand das Umsetzen von Tendenzen in ausnahmslos  tragbare Kreationen beherrscht, dann unsere gut aussehenden (Fast-)Nachbarn. Hier wird nichts übertrieben und trotzdem vermag es der ein oder andere Landsmann Trends zu setzen, die gerne in die halbe Welt hinaus geschleudert werden. Welche das zum Beispiel sein könnten, seht ihr hier: weiterlesen

7 Stil-Lektionen //
Mit Filippa K Herbst/Winter 2015

– 29.01.2015 um 11.00 – Mode Trend

filippa k aw 2015 7 Stil Lektionen // <br/> Mit Filippa K Herbst/Winter 2015Bei Journelles finden wir derzeit 6 Gründe, warum Alexa ein bisschen verliebt in Filippa K ist und hier geht’s gleich weiter mit der Lobhudelei. Das schwedische Brand existiert bereits seit 1993, waschechte Fans sind wir aber erst seit 2014, damals, im Januar, standen uns während der Runway Show in Berlin ob all der gelungenen Looks nämlich bis zum Ende die Mäulchen offen. Kurz darauf schrieb’ ich über den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Minimalismus und Monotonie, darüber, dass Emanzipation in Form von Kleidung nicht immer quietschlaut wie bei Miuccia Prada daher kommen muss, sondern, ganz im Gegenteil, durchaus auch ein sleekes Gewand tragen kann. Die Frau im Fokus des Outfits quasi, ganz ohne Ablenkung, aber mit Liebe zum Detail. 

Ähnlich ging es auch gestern in Stockholm zu, nur noch einen Hauch besser. Der Herbst 2015 wird bei Filippa K einer der schönsten. Nennt mich verrückt, aber das, was Nina Bogsted uns da präsentiert hat, ist meines Erachtens eine ganz furchtbar gelungene Kreuzung aus Acne, The Row und Céline. Und zwar eine, die auch im Alltag taugt. Hier also 5 Stil-Lektion, die wir uns merken sollten: weiterlesen

Chanel Haute Couture //
Karl mag’s wieder Bauchfrei – wir auch?

– 28.01.2015 um 8.00 – Mode Trend

chanel haute couture spring 2015 Chanel Haute Couture // <br/> Karl mags wieder Bauchfrei   wir auch?Dass Karl Lagerfeld und sein Design Team sich von der Elite des Post-Impressionismus zur jüngst gezeigten Chanel Couture-Show haben inspirieren lassen, und zwar ganz besonders von Henri Rousseaus Dschungel-Gemälden, das mag man beim Betrachten der obigen Looks nur schwerlich glauben. Was wir dort sehen, erinnert uns nämlich vor allem an die 2000er, an unsere Mittelstufenzeit, in der heimlich gepiercte Bauchnabel durch extrem “hüftig” sitzende Hosen und ziemlich kurze Shirts in den Fokus eines jeden Outfits gerückt wurden. Spätestens seit König Karls Supermarkt-Offensive kann uns aber natürlich rein gar nichts mehr schocken, warum auch, Karl ist eben ein Künstler, der macht, was er will und das stets mit Bravour, jedenfalls wenn es um Chanel geht (bei Choupette sind wir uns da nicht so sicher).

Couture ist nicht für den Alltag gemacht, klare Kiste, aber manchmal werden eben auch auf den exquisitesten Laufstegen Trends für den “Pöbel”, also für uns, gesetzt. Was also bedeutet das Gezeigte nun für uns? Ein bisschen Bauchfreiheit, ohne Nabelschau, das ging in den vergangenen Saisons ja immerhin ganz gut. weiterlesen

Trend // It’s Official:
Der adidas Tracksuit ist zurück

– 26.01.2015 um 12.49 – box2 Do or Don't Trend

tracksuit adidas Trend // Its Official: <br/> Der adidas Tracksuit ist zurück

Ihr hattet im vergangenen Sommer noch wie wild mit dem Kopf geschüttelt, mit dem Finger gegen die Stirn getippt und uns längst ein paar lockere Schrauben attestiert, als wir euch eines prophezeiten: Der adidas Tracksuit schleicht zurück. Ein klares NEIN hallte durch die Kommentarecke, obwohl und uns vor allem Veneda Budny mit ihrem grünen Allover-Suit und der blauen Variante ordentlich bezirzen wollte. Keine Chance, ihr wart raus.

Jetzt allerdings versucht’s die Marke mit den drei Streifen einfach noch mal selbst, launcht die neuesten Looks der kommenden Saison und was steht da im Vordergrund? -Neben den adidas Superstars ein leuchtend gelbes Gespann. In Kombination mit weißem Rollkragen macht für mich jedenfalls spätestens jetzt alles Sinn – vor allem, wenn der neue 70s Einschlag im Sommer eventuell mal eine kleine Pause braucht. Und was sagt ihr: Immer noch völlig daneben oder wirklich richtig gut, hmm? weiterlesen

New Tendencies //
Prefall 2015 – Hippie, Hippie, yeah!

– 15.01.2015 um 11.44 – box3 Mode Trend

trend hippie 70s New Tendencies // <br/> Prefall 2015   Hippie, Hippie, yeah!Als ich gestern in einer senffarbenen Schlaghose zu meinem Lieblings Dönermann ums Eck schlawänzelte, da fühlte ich mich wie der Bachelor, bloß anders herum. Die Damenwelt gaffte und gaffte und gaffte, aber nicht wegen meines entzückenden Antlitzes, sondern weil, so glaube ich, wirklich niemand so recht fassen konnte, dass es im Jahr 2015 wirklich noch Menschen gibt, die SO rumlaufen. Mir blieb also nichts anderes übrig, als heimlich überheblich so etwas wie “Pfff. Ihr werdet’s ja noch sehen” zu denken und freundlich zu lächeln.

Das Jahr 2015 steht nämlich wirklich im Zeichen der Mondlandungs-60er und wilden 70er Jahre, das ist im Grunde so klar wie Kloßbrühe. Womöglich wird es noch ein Weilchen dauern, bis auch die Letzte unter uns sich wieder an Boot Cuts oder Flared Pants herantraut, aber irgendwann, ich sag’s euch, da wird ein minibisschen Hippie-Flair in jedes Outfit fließen und sei es nur ganz unabsichtlich, wegen der Schluppenbluse zum Beispiel oder dem Mittelscheitel. Genug Blabla jetzt, es gibt nämlich auch handfeste Beweise: Die Prefall-Kollektionen 2015. weiterlesen

Warum wir “Das sollte man 2015 nicht mehr tragen”-Listen komplett Banane finden

– 13.01.2015 um 16.11 – box1 Gesellschaft Trend

giphy 1 Warum wir Das sollte man 2015 nicht mehr tragen Listen komplett Banane finden
In den vergangenen Tagen stolperte ich immer wieder über kleine fiese Texte, über die “No-Gos” von 2014, über “Auf-keinen-Fall-mehr-machen”-Listen und Überschriften wie “Was wir 2015 echt nicht mehr sehen wollen”. Zum Beispiel: Céline Trios. Marmor. Sandalen. Perlenschmuck. Weiße Turnschuhe. Herschel. Print-T-Shirts von Kenzo & Co. Bunte Socken. Amüsant und klickstark sind solch provokanten Stil-Anleitungen, die ganz bestimmt nicht immer hundsernst gemeint sind, und ein bisschen Wahrheit steckt sicherlich auch in ihnen, jedenfalls was die Omnipräsenz mancher Hype-Teilchen betrifft, aber jetzt mal ganz, ganz ehrlich: Ich soll also ernsthaft darüber nachdenken, meine geliebten Birkenstocks zu verbannen, bloß weil viele, viele Menschen da draußen die gleichen Latschen mögen wie ich? Weil irgendwer da draußen findet, es reicht? Mein Rucksack muss auch weg? Und der Perlenring? Ja, muss das denn alles sein?

Sollten wir das Modediktat und all seine sinnfreien Reglements denn wirklich noch weiter befeuern? Was ist denn das für eine Art, gewisse Trends zur obersten Prämisse zu küren, um selbige ein paar Monate darauf schon wieder wie heiße Kartoffeln fallen zu lassen? Wo kämen wir denn hin, wenn tatsächlich weiter am Mythos der unüberwindbaren Schnelllebigkeit gewerkelt werden würde, wenn wir diesem Schwachsinn der Fremdbestimmtheit in Sachen Mode jetzt doch wieder nachgeben würden? Waren wir nicht gerade dabei, uns darauf zu einigen, dass ein Jeder doch tun und lassen sollte, was er, sie oder es für richtig hält? Ohne Rücksicht auf Körperbau, Alter und – ja genau – Trends? Darauf, dass Durchatmen meist besser ist als atemlos zu sein, darauf, dass Mini-Trends zwar spannend, aber Tendenzen viel spannender sind? weiterlesen

Lookbook-Love & Hair Crush //
Mit “& other stories” zurück in die 70er

– 07.01.2015 um 13.00 – Beauty box3 Lookbook Mode Trend

and other stories lookbook  Lookbook Love & Hair Crush // <br/> Mit & other stories zurück in die 70erIch kann überhaupt nicht in Worte fassen, wie erquickt ich von diesem sich heimlich anpirschenden modischen Wandel bin, von dieser neue Weiblichkeit, Freunde, der obige Anblick ist mir ein inneres Blumenpflücken nach all diesen langen sportlich-eleganten Turnschuhtagen. Nachdem Heidi Slimane mit Saint Laurent den Geist der 60er und des Psychedelic Rocks wieder herauf beschwor, ist es jetzt eigentlich nur logisch, dass eine ganze Handvoll Kollegen inzwischen auch die andere Seite der Medaille, nämlich die pipihippieske, zwischen den Fingern drehen und ins Jetzt katapultieren. & other stories ist mit dem neuesten Lookbook, das sich stilistisch zweifelsohne auch in den frühen 70ern suhlt, demnach ganz vorne mit dabei. Und wer hat jetzt schon wieder den Salat? Genau. Ich. 

Nicht nur, dass ich unbedingt diese Patchwork-Jeansmöhre besitzen möchte, nein, schaut euch doch bitte mal das Haar der dunkelhaarigen Dame dort oben auf dem Bild an. Akuter Neid macht sich da in mir breit. Ob ich vielleicht doch wieder zur Schere greifen sollte? weiterlesen

Pantone Color of the Year 2015 //
All eyes on: Marsala

– 04.12.2014 um 11.53 – box2 Trend

marsala Pantone Color of the Year 2015 // <br/> All eyes on: MarsalaWelche Farbe verdreht uns nächste Saison den Kopf und welche Coleur beschreibt am besten die derzeitige Stimmung? Das Pantone Color Institute hat sich entschieden und kredenzt uns für 2015 einen Farbton, der ungewöhnlicher kaum sein könnte: Marsala – ein blasses Bordeaux, irgendwo zwischen Rost und Braun. Für das Frühjahr? Ja, seid ihr euch denn ganz sicher, liebe Pantone-Freunde? Nach Emerald und Radiant Orchid folgt nun also der deutlich sanftere Ton, der spontan eigentlich eher im Herbst funktioniert. 

Aber warum nicht? Nach anfänglicher Skepsis gegenüber Knallpink, könnte es also auch Marsala im Frühjahr 2015 schaffen, unsere Schubladen zu öffnen und zu gebräunter Haut Blassrot tragen – nicht nur am Körper, sondern eben auch als Lippen- oder Augen-Make-Up-Ton. Macht ihr mit? weiterlesen

Geschmacksache //
Glitter-Schuhe à la Saint Laurent – machen oder sein lassen?

– 27.11.2014 um 15.15 – box1 Schuhe Trend

saint laurent glitter boots Geschmacksache // <br/> Glitter Schuhe à la Saint Laurent   machen oder sein lassen?Mit diesem Post wären wir wieder bei meinem Lieblingsthema angelangt, nämlich “dem Nagel im Kopf”, den ich gefühlt seit meiner Pubertät mit mir herum schleppe und der in regelmäßigen Abständen dafür sorgt, dass ich mich unsterblich in materielle Kinkerlitzchen der Sorte “Geschmacksverkalkung” reinverliebe, zumindest wenn es nach dem Urteil von etwa 99% der Menschheit geht. Diesmal ist Hedi Slimane, Chefdesigner von Saint Laurent, dem Modehaus, dem seit geraumer Zeit das “Yves” fehlt, Schuld. Und Gilda Ambrosia, diese elfenhafte italienische Schönheit mit dem Walle-Haar zum Neidischwerden. Ersterer schickte nämlich einen funkelnden Dornröschen-Schuh über den Pariser Laufsteg, aber komplett Rock’n'Roll und 60er-Jahre mäßig. La Chica trug ihn kurz darauf. Und jetzt bin ich diejenige, die den Salat hat. Ein Glitter-Schuh und ich – was ist da los? 

Ich kann euch wirklich gar nicht sagen, wie überaus reizend ich es fände, diese Funkeldinger zu einer ranzigen Jeanshose plus Kuschelpulli auszuführen, als Häh?-Piece und “Guck mal!”-Garant. Oder an Weihnachten! Wäre da nicht der liebe YSL-Preis, der den Designertretern anheftet. Nasty Gal hat immerhin eine schwarze Version in petto. Aber: Kann ich das wirklich ernst meinen? Sagt schon. weiterlesen

TAGS: