Kategorie-Archiv: Wir

Happy Heart // Glücklichmacher im Juli

– 01.08.2014 um 13.00 – Allgemein Wir

gluecklichmacher juli Happy Heart // Glücklichmacher im Juli Omamäßig wie mein Hirn manchmal drauf ist, frage ich mich auch heute wieder, wo denn bloß der Juli hin ist. Einfach vom Acker gemacht hat er sich, und zwar schneller als ich diesen Beitrag überhaupt fertig tippen konnte. Daher auch die kleine Verspätung – ich sollte womöglich wirklich anfangen, so etwas neumodisches wie “iCal” zu benutzen. Helfen würde es auf jeden Fall.

Ganz aussetzen wollte ich mit meinen “Happy Heart” Schätzchen aber trotzdem nicht, denn diesmal waren ein paar waschechte Kracher-Momente dabei: Das Auspacken der Lika Mimika-Überraschung zum Beispiel (“mit Kugelbauch brauchst du doch bequeme Schuhe <3″), das erste Ausführen meines lange angehimmelten Hien Le Kleids oder das stolze Durchblättern der neusten PLACE Print-Ausgabe vom Herzjungen: weiterlesen

Entscheidungshilfe gesucht //
Schnippschnapp, Pony ja oder einfach wachsen lassen?

– 01.08.2014 um 9.36 – Haare Janes Wir

haar Entscheidungshilfe gesucht // <br/> Schnippschnapp, Pony ja oder einfach wachsen lassen?

Zack, ab! Vor rund 16 Monaten ließ ich meine Haare raspelkurz schneiden und bereue diesen Tag seither kein Stück. Ich entschloss mich gegen die Langeweile auf dem Kopf und für mehr Power im Haar – und kann diesen Entschluss bei Frustflausen wirklich nur empfehlen. Seither wird zwar wieder ein klein wenig gezüchtet, eines allerdings habe ich gelernt: So gern ich’s wäre, ein Langhaarmädchen bin ich einfach nicht. Meine strubbelige Haarstruktur arbeitet da einfach gegen mich. Einmal Blut geleckt, kann ich allerdings schwer aufhören, weiter herumzuexperimentieren: Zwar nicht mit Farbe, dafür aber mit einem neuen Schnitt: 

Der Pixi-Cut kommt im Moment zwar nicht noch einmal in Frage, allerdings überlege ich schwer, ob ein stumpf geschnittenen Pony, wie in der jüngsten Saint Laurent Kampagne, vielleicht wieder ein bisschen Pfiff in die Sache bringen könnte. Oder doch lieber der Topf-Schnitt wie bei Stine Goya? Länger wachsen lassen wäre natürlich auch eine Option. Was meint ihr: Schnippschnapp, JA zum Pony oder einfach noch ein Stückchen wachsen lassen, hmm?  weiterlesen

TAGS:

, ,

OUTFIT // Vladimir Karaleev
& Pipi in den Augen

– 30.07.2014 um 10.28 – Allgemein Janes Outfit Wir

vladimir karaleev 21 OUTFIT // Vladimir Karaleev <br/> & Pipi in den AugenIch hatte es bereits erwähnt: Noch viel häufiger als sowieso schon laufe ich dieser Tage mit Pipi in den Augen durch die Gegend, und zwar meist aus völlig depperten Gründen. Ganz Rosamunde Pilcher’esque stand ich Ende letzter Woche also debil lächelnd in Vladimir Karaleevs Atelier vor einem großen Spiegel um ein paar potenzielle Lieblingsstücke aus der aktuellen Kollektion anzuprobieren (Online-Shopping gestaltet sich mit Kugelbauch nämlich zunehmend tückischer), bis plötzlich jedes einzelne meiner Armhaare gen Himmel ragte und mein Magen sich vor lauter erquicktem Ziepen zu verknoten drohte. Schon wieder Pipi in den Augen –  beim Anblick des obigen Kleides samt blauem Rock, den ich nach einem kleinen Vladi-Tipp noch dazu kombinierte. Eine halbe Minute später sagte ich etwas, das ich noch immer nicht fassen kann, und zwar während ich wie eine Wahnsinnige mit den Händen wedelte: 

“Ach du heiliger Bimbam, ich werd’ bekloppt, das ist so schön und jetzt ist mir ganz übel vor Verzückung, das darf doch nicht wahr sein, ich bin echt die geborene Modetante, weil ich muss gleich wirklich weinen vor Glück und Begeisterung.” Ehm. All diese Hormone bringen demnach auch ziemlich praktische Erleuchtungen mit sich: Ich habe mich tatsächlich nicht vertan und sollte mich so langsam aber sicher von alten Traumberuf-Hirngespinsten lösen, jawohl. weiterlesen

Insta-Diary // Unsere Woche in Bildern

– 29.07.2014 um 14.32 – Allgemein Wir

insta diary unsere bilder der woche  Insta Diary // Unsere Woche in Bildern Möglicherweise sind meine derzeit überbordenden Emotionen mitunter der Schwangerschaft geschuldet, sicher ist jedenfalls, dass ich mich in letzter Zeit immer wieder mit Tränen in den Augen ertappe und zwar in den bescheuertsten Situationen. Als wir beispielsweise Hien Le zum Frühstück in seinem Atelier besuchten, hatte die gute Seele den Frühstückstisch mit frischem Obst gedeckt und strahlte so herzlich, als wir ihm im Flur entgegen liefen, dass ich augenblicklich nicht nur ein bisschen verknallt in ihn, sondern auch in unseren Beruf war. Wir redeten über die gelungene Fashion Week, über Zukunftsvisionen und das ewige Durchbeißen, darüber, wie wir uns vor ein paar Jahren zum ersten Mal trafen, wir analysierten die Blubberblase, die sich “Modewelt” nennt und waren heil froh, als wir zu der wichtigen Erkenntnis kamen, dass diese Branche keineswegs nur vollgestopft ist mit Oberflächlichkeiten.

Ähnliches passierte mir bei einer kleinen Stippvisite im Studio von Vladimir Karaleev – ich probierte dort ein Kleid samt Rock an, bekam schlimme Gänsehaut und feierte die Schönheit der Mode, wie ein kleines Kind, das vor hundert bunten Lollis steht. Und dann war da noch Bonnie, die uns eine Anzeigen-Seite in ihrem Shit-Paper vermachte, ein kurzer Heimatbesuch und Eiscreme in Barcelona: weiterlesen

Outfit vom Wochenende //
Stripes & Pleats

– 28.07.2014 um 10.42 – Janes Outfit Wir

sarah 311 Outfit vom Wochenende // <br/>  Stripes & Pleats

Tennis-Look, ich bin dir nun vollends verfallen: Erst mein persönliches Lacoste-Polokleid-Revival und nun der hellblau-weiße Plissee-Rock zum Shirt. Schuld trägt an dieser Stelle eigentlich nur einer: Stan Smith – und der omnipräsente Tennis-Schuh aus den 70ern. Um ehrlich zu sein, gibt es eigentlich kaum ein anderes paar Sneaker, das so hervorragend zu allem passt und an dem ich mich so wenig satt sehen kann wie dieses. Ein gutes Revival, liebes adidas-Team. Ein richtig Gutes.

Von Plissee habe ich bislang allerdings meine Pfoten gelassen – zu adrett und einfach zu schnieke das Ganze. Bis jetzt. Denn in dieser Kombi funktioniert’s für mich. Und weil ich mich im Moment an Cropped Tops und feinsäuberlichem Reinstecken satt gesehen haben, darf das Shirt einfach mal wieder draußen baumeln: Sorgt eh für eine viel längere Silhouette und unterstreicht den schluffigen Samstagsmood. Streifenliebe advanced! weiterlesen

Outfit // Das Bandana-Kleid
von SANDRO PARIS

– 23.07.2014 um 9.47 – Janes Mode Outfit Wir

sandro paris 1 Outfit // Das Bandana Kleid <br/> von SANDRO PARISDas vergangene Wochenende habe ich ganz spontan mit meiner Familie in der rheinländischen Heimat verbracht, zwischen Holland-Rädern, Johannisbeeren und Lieblingsmenschen. Darunter auch meine Oma, die uns irgendwann ganz gewitzt nach Düsseldorf zu Breuninger lotste, dem Luxus-Kaufhaus, um das ich bisweilen einen gigantischen Bogen machte. Wie unglaublich bescheuert von mir.

Einmal drinne watschelte ich nämlich schnurstracks zu Sandro Paris. Et voilà: 50% auf so gut wie alles. Und so kam es, dass ich jetzt tatsächlich in Besitz des lang angeschmachteten Bandana-Kleids bin, in einer größeren Größe natürlich, damit der Böhnchen-Bauch auch Luft zum Wackeln und Wachsen hat. Im nächsten Jahr muss dann im Zweifel eben ein bisschen umgenäht werden, aber sei’s drum. Ich schwebe jetzt vor lauter Kleid-Glück erst einmal auf Wolke 7. weiterlesen

Urlaub // Sarah Jane ist zurück
– “Oh, Barcelona” <3

– 22.07.2014 um 11.02 – box1 Janes Travel Wir

barcelona Urlaub // Sarah Jane ist zurück <br/>   Oh, Barcelona <3

5 Tage lang Sonne pur, 5 Tage lang kein einziges Muss im Kopf und 5 Tage lang Freundinnen-Power deluxe – Oh, Barcelona, wie wunderbar warst denn du bitte zu uns? Zwischen Infinity Pool, Gaudí-Sightseeing und Tapas en masse ging’s in der katalanischen Hauptstadt bloß um eines: Entspannung pur. CHECK, kann ich ganz bestimmt behaupten – und mit den liebsten Freunden im Gepäck ist sowieso alles ein Kinderspiel. Quality-Time, Mädchenzeugs und ganz viel Balsam für die Seele – ich könnt’ glatt wieder hin.
Eines steht nämlich fest: Das machen wir ab sofort jedes Jahr. Urlaub wurde bei den Janes in den letzten vier Jahren sträfligst vernachlässigt und dieses verlängerte Wochenende hat’s tatsächlich bewiesen: Kleine Auszeiten sind Goldwert – und kleine wundervolle Oasen werden ab sofort dick und fett im Kalender notiert. Es klingt total Banane, aber ich hatte tatsächlich vergessen, wie schön all das sein kann. Schluss damit. Urlaub ist wichtig: Für Geist, Körper und Seele weiterlesen

Happy Heart //
8 Kleinigkeiten im Juli, die glücklich machen

– 17.07.2014 um 10.50 – box3 Janes Shopping Wir

new in Happy Heart // <br/> 8 Kleinigkeiten im Juli, die glücklich machen

… oder auch: Die in jedes Handgepäck passen. Heute in der Früh ging’s für mich nämlich endlich mit meiner liebsten Freundin nach Barcelona – der langersehnte Mädelsurlaub wurde vor zwei Monaten dingfest gemacht und kommt jetzt genau zur richtigen Zeit: Mykonos ist viel zu lange her und kleine Pausen wurden trotz eigenem Vorhaben irgendwie dann doch nicht umgesetzt. Tapetenwechsel inklusive sonnig wohliger Temperaturen: CHECK!

Und was durfte in der Reisetasche auf keinen Fall fehlen? Ein paar Glücklichmacher, die in der letzten Zeit in meinen Besitz gewandert sind – ach, was rede ich: Herzstücke! weiterlesen

Launch Event Berlin //
Georgia May Jagger für Reserved –
Kampagne, Behind-The-Scenes & alle Bilder des Abends

– 16.07.2014 um 11.33 – Berlin Event Shopping Wir

reserved Kopie Launch Event Berlin // <br/> Georgia May Jagger für Reserved   <br/> Kampagne, Behind The Scenes & alle Bilder des Abends

Ihr erinnert euch doch sicher noch an unseren London Trip im Mai? Für 15 Stunden ging’s im vergangenen Monat in die britische Hauptstadt und der kleine Abstecher hatte bloß einen einzigen aufregenden Grund: Georgia May Jagger beim aktuellen Kampagnen-Shooting von Reserved persönlich zu treffen und für euch alles hautnah Behind-the-Scenes festzuhalten. Klingt einfach – war es nicht. Denn eigentlich gehören wir überhaupt nicht zur Fraktion Fangirls, die in solchen Situationen keinen geraden Satz mehr heraus bringen, debil lächeln und abwechselnd bloß starren, statt sympathisch locker zu knipsen und sogar ein klein bisschen herum zu scherzen. Aber nichts da: Georgia machte uns sprachlos: Dank schüchterner Art, unfassbaren Schönheit bei gleichzeitigem “Girl next door”- und “Power Girl”-Auftreten. Hin und weg – nachhaltig. Wir, Fangirls? Jupps. 

Aber was wäre ein London Trip ohne Mini-Haken? Einer ohne uns. Am Flughafen wollte man mir meinen Ausweis nicht mehr zurück geben (wurde nämlich vergangenes Jahr geklaut und wieder gefunden = Problem), die Londoner Innenstadt machte eine Taxi-Fahrt gänzlich unmöglich und das Gewitter in der Luft sorgte fast dafür, dass zu guter letzt auch noch der Heimflug auf der Kippe stand. Hurray!  weiterlesen

Gewinnspiel // Wir verlosen 2 x 1
“This is Jane Wayne x Liebeskind Berlin” Tasche <3

– 16.07.2014 um 9.12 – Janes Wir

Hätte uns jemand vor einem halben Jahr erzählt, dass unsere Tasche online innerhalb von 24 Stunden ausverkauft sein würde, wir hätten sie oder ihn verrückt erklärt. Da fuchteln wie seit Januar an unserer perfekten Tasche rum, zerschneiden, ändern, verlängern und werfen noch mal alles über den Haufen, drücken uns fest die Daumen, dass euch unsere Interpretation der perfekten Tasche auch ganz gut gefällt und dann sprengt die Resonanz einfach mal gleich alle Erwartungen. Zwar hatten wir sehnlichst gehofft, dass der ein oder andere von euch unsere This is Jane Wayne x Liebeskind Berlin-Tasche ganz dufte findet, dass das gute Stück allerdings am nächsten Tag schon online ausverkauft sein würde, sprengt einfach alle Erwartungen. Nach unfassbaren Glücksgefühlen und Freudentänzen folgt ein tierisch schlechtes Gewissen: Denn es tut uns ganz furchtbar leid, dass der ein oder andere von euch bislang kein Modell ergattern konnte. Allerdings können wir uns bloß wiederholen: Von solch einem Ansturm hätten wir niemals zu träumen gewagt.

Glücklicherweise haben wir ein minikleines bisschen vorgesorgt und gleich zu Anfang zwei Modelle für euch beiseite schaffen können. Und mit ganz viel Glück habt ihr ab sofort die Möglichkeit, eine dieser beiden Taschen bei uns gewinnen weiterlesen

Böhnchen-Content //
Im Interview mit “Little Years”

– 15.07.2014 um 9.30 – Allgemein Janes Wir

nike van dinther interview  Böhnchen Content // <br/>  Im Interview mit Little Years Um ehrlich zu sein, habe ich überhaupt keine Ahnung von Blogs, die sich mit Babies, Schwangeren oder Eltern beschäftigen, meist macht mich das Durchforsten des unersättlichen Internets hinsichtlich Themen wie dieser nämlich ganz Banane in der Birne und im schlimmsten Fall zu einem stattlichen Häufchen Unsicherheit. Das Kinderkriegen als solches scheint heutzutage nämlich zu einem mittelgroßen Wettkampf um die krassesten Skills, Klamotten und Vorbereitungen verkommen zu sein und ich habe wahrlich keine Lust, Teil vom Glucken-Wahn zu werden. Umso erquickter bin ich also jedes Mal, wenn ich auf Schwangere, Mamis und Papis treffe, die dem Ganzen mit einer großen Portion gesunder Gelassenheit entgegen treten und sich nur manchmal verrückt machen lassen, wenn sich jemand freut, mich auf der Tanzfläche zu sehen, statt mir vorwurfsvolle Blicke für die Füße zu werfen, oder ich von Menschen wie Isabel und deren wunderbaren Herzprojekten höre.

Mit “Little Years” gründeten die Berlinerinnen Isabel und Marie nämlich ein “Blogzine für moderne Eltern”, das man sogar dann sehr gut lesen und anschauen kann, wenn die Gedanken noch lange nicht um Schnuller kreisen. weiterlesen

Outfit // Safari-Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

– 14.07.2014 um 11.05 – Janes Outfit Wir

hien le Outfit // Safari Look mit Hien Le, Christophe Lemaire & Marin et Marine

Tag 4 der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist bekannt für seine entspannteren Looks, für noch lässigere Outfits und die bequemsten Schuhe aus dem heimischen Schrank. Zwar seht ihr uns eigentlich immer flach besohlt herum rennen, Blasen und Co. machen bei der ganzen Lauferei trotzdem nicht Halt vor uns. Platz zum Atmen: Sandalen her! Der heißen Temperatur entgegnen: Shorts an und leichtes Baumwoll-Shirt dazu. Und als echtes Fangirl durfte das natürlich am Freitag nur von einem sein: Unserem liebsten Hien Le, der gleich morgens um 10 Uhr seine Sommerkollektion 2015 präsentiere – und der mich mit seinem Libellen-Print-Shirt geradewegs in den Safari-Mood katapultierte: 
Beigefarbene Shorts von Christophe Lemaire dazu und fertig. Easypeasy und bequem – und damit genau das Richtige für den entspannten Fashion Week Freitag. Und weil an dem Tag rein gar keine Zeit mehr zum knipsen blieb, wurde das Outfit heute kurzerhand für euch noch mal ausgeführt – schließlich kann’s hier niemals genug Hien Support geben, richtig? Im Videoformat gibt’s das Ganze heute übrigens ebenfalls – nämlich auf Elle.de <3  weiterlesen

Fast Foto Diary // Fashion Week Tag 3 +4

– 11.07.2014 um 14.00 – Allgemein box3 Wir

fashion week berlin diary  Fast Foto Diary // Fashion Week Tag 3 +4Weil ich gerade auf dem Sprung und ziemlich spät dran bin bin und mich schleunigst von meinem Laptop loseisen muss, um die allerletzte Show der Fashion Week nicht zu verpassen, belasse ich es heute einfach bei ein paar kurzen, sentimentalen Worten, die in den Ohren anderer möglicherweise vor Schleim triefen werden, aber sei’s drum, sie kommen nämlich mitten aus meinem Herzen: 

Ich bin verdammt noch mal stolz wie Bolle auf all unsere deutschen Designer, auf deren Biss, Talent und Durchhaltevermögen, auf all das Können und die warmen Herzen, die da in jedem einzelnen schlummern. Immer und immer wieder werde ich nämlich gefragt, ob diese “Fashion Branche” nicht der reinste Horror sei und “ach, all die überkandidelten Leute, ich könnte das ja gar nicht aushalten, herrje”, bekomme ich auch nicht selten zu hören. Bloß frage ich mich dann: Wo sind sie denn, all die Arschlöcher? Hier jedenfalls nicht, und falls doch, dann scheine ich mich stets äußerst geschickt an ihnen vorbei zu schlängeln (gut, ein paar Ausnahmen gibt es immer, aber nunmal auch überall, nicht nur in der Modewelt). Deshalb: Danke, ihr alle. Ob Kollegen, Blogger und Bloggerinnen, Redakteure und Redakteurinnen, ob Einkäufer oder Einkäuferinnen, PR-Profis oder was auch immer ihr treibt: Es ist schön mit euch. weiterlesen

Outfits // Fashion Week Tag 3 –
Mit Reality Studio & Lacoste

– 10.07.2014 um 16.44 – Allgemein box1 Outfit Wir

this is jane wayne outfits Outfits // Fashion Week Tag 3   <br/> Mit Reality Studio & Lacoste Fashion Week Tag III – Sarahs pinker Sale-Schnapper von Lacoste ist gestern gerade noch pünktlich eingetrudelt um heute zusammen mit den treuesten aller Vintage Miu Miu Schühchen ausgeführt zu werden. Jeanshemd um die Hüfte geknotet, fertig – Und ganz erste Sahne, wenn man mich fragt.

Ich hingegen stand stand heute morgen ziemlich ratlos vor meinem Kleiderschrank, denn Zentimeter können tatsächlich die Welt bedeuten. Hätte dort also nicht mein gestreifter Rock von Reality Studio, einem meiner liebsten deutschen Brands, gehangen, ich wäre sicher nur ganz knapp einem mittelschweren Wutanfall ob all der platzenden Knöpfe vorbei geschliddert. Deshalb: Danke, Reality Studio, vor allem für den Gummizug. Andere Sandalen als Bikenstocks gingen heute übrigens auch nicht, verzeiht es mir. weiterlesen

Fast-Foto-Diary // Fashion Week Berlin Tag II

– 10.07.2014 um 13.56 – Allgemein Wir

fashion week diary berlin tag 2 Fast Foto Diary // Fashion Week Berlin Tag II

Tag Nummer 3 der Fashion Week ist bereits in vollem Gange, aber wir wollen noch mal ganz fix zurück schauen auf gestern. Der Modemittwoch war nämlich so ein Tag, an dem ich unfassbar häufig die Stirn in Falten legen wollten, es mir am Ende aber doch verkniff, aus reiner Höflichkeit und weil man sich schließlich benehmen muss. Zum einen waren da nämlich all die Leute, die über die Übergangs-Location im Eisstadion schimpften und darüber, dass Berlin ja längst nicht New York sei. Na, wart ihr denn mal in New York, im regulären Schauengebäude? Es ist grausam und überhaupt nicht glamourös, außer man mag lila Teppichboden und wann versteht die Welt eigentlich, dass Berlin einfach Berlin sein will und schon gar nicht Paris. Punkt zwei auf der Aufreger-Liste: Das Berliner Modevolk ist ja sooo schlecht gekleidet. Stimmt auch nicht, außer man fokussiert sich auf modische Ausreißer und Vögel, die es tatsächlich auch in jeder anderen Stadt zu betrachten gibt. Wir haben zwar keine Streetstyle-Stars, die für das Tragen von Ganzkörper-Designer-Looks bezahlt werden, aber dafür einen tendenziell luxusmarkenbefreiten Stil, der unabhängig von Trends regiert. Ist doch auch was wert. 

Aber bevor ich mich jetzt in Rage rede – unsere Fashion Week in Bildern Teil II: weiterlesen