Kategorie-Archiv: Wir

OUTFIT //
M Missoni Zickzack

– 28.08.2015 um 9.27 – Outfit Wir

ace and tateGestern hatte ich es mit einem typischen Donnerstag zu tun, man klemmt irgendwie zwischen den Stühlen, weil man einerseits noch mitten in der Woche steckt, das Hirn sich seinerseits aber längst gen Freitag und juchu, bald ist Wochenende verabschiedet hat. Ich war außerdem so müde, dass der Tag mit Duschgel statt Shampoo im Haar startete, ganz zu schweigen von der Faulheit, die mich beim Anblick meines Kleiderschranks, der übrigens gar kein Kleiderschrank, sondern ein Gästebad mit Kleiderstangen drin ist, übermannte. Es reichte also gerade noch für einen Griff Richtung Jeansshorts und neuem Zickzack-Pulli, der die Geister ganz offensichtlich scheidet, fragt mich nicht, weshalb, ich mag ihn nämlich sehr.

Zum allerersten Mal trug ich zudem Sonnenbrille trotz des trostlosen Himmels, auch wenn sich das eigentlich wirklich nicht gehört. Alles in allem also kein Outfit, das nach Applaus schreit – dafür aber pudelwohliger Alltag: weiterlesen

Outfit //
Oh Lala, mon Dieu!

– 19.08.2015 um 9.30 – Outfit Wir

outfit lika mimika weekday iphoriaWenn man mir gezwitschert hätte, dass ich irgendwann einmal auf himbeerfarbene Espadrilles und kaschmirweiche Pullover samt Comic-Aufdruck und Kussmund fliege, ich hätte bereits rein provisorisch einen Besen gefressen und meinen Allerwertesten darauf verwettet, dass genau das niemals passieren wird. Während eines kurzen Ausflugs zu Prag Pr wurde ich gestern dann plötzlich eines Besseren belehrt, ich verlor augenscheinlich also nicht nur mein Herz, sondern auch den Verstand und bin seither bollestolze Besitzerin diverser Paris-Hilton-Gedächtnis-Stücke, inklusive Monsterhandyhülle im Parfum-Gewand.

Je oller, desto doller könnte man fast meinen, man kann also nur erahnen, wozu das Ganze hier noch führen wird. Lasst es mich doch bitte vorsichtig wissen, sollte ich demnächst komplett überschnappen – bisher gehe ich nämlich noch davon aus, dass sich meine ungeahnte Schwäche für Kitsch noch gerade so eben in Grenzen hält. Zwischen Pullover und Schuhen trage ich übrigens die beste Jeans seit langem – komplett aus recycelter Baumwolle, wir erzählten euch hier bereits von Weekdays neuestem Coup. weiterlesen

Outfit // Das Blumenkleid aus New York

– 18.08.2015 um 10.00 – Outfit Wir

Chloe Drew Bag

Mit Sechszehn hatte ich eine Schwäche für Blumenkleider und Bindis, danach dachte ich, Polohemden seien eine seriöse Alternative, woraufhin ich meinen Stil verlor. Seither schwamm ich also immer wieder auf der ein oder anderen Trendwelle herum, es hagelte erst Hüftkettengürtel aus Swarowskisteinen, dann schwarzen Lippenstift und Technohörnchen. Letzteres mit Mitte Zwanzig. Das muss man sich erstmal trauen.

Verzeiht mir den Pathos, aber seit die Modewelt wieder mit 70er-Jahre Gedächtnis-Klimbim um sich wirft, fühle ich mich wie der Mops im Haferstroh; ich könnte mich unentwegt in Schlaghosen und Schluppenblusen suhlen. Nur eins macht mich auf materieller Fummelebene noch glücklicher: Originalteile von damals. Wie dieses Kleid dort oben, das ich jüngst in einem der schönsten Second Hand Läden New Yorks ausfindig machte, um Chamäleon in der Superbutze aller Superbutzen zu spielen: weiterlesen

Happy Heart // 7 Kleinigkeiten im August

– 13.08.2015 um 9.29 – Accessoire Shopping Wir

ace tate sonenbrille wall hanging clogs swedish hasbeens

Perlen seien eine spießige Angewohnheit, sagt man, dabei weiß ich gar nicht, wieso. Ich meine, es wird sie immer geben, die Polokragen-Hochstellerinnen, aber was ist schon dabei, kürzlich erst sah ich eine Dame, die besagten Longchamp-Taschen-Look sowas von perfektioniert hatte, dass es beinahe niedlich war. Und überhaupt nicht wie früher, als wir BWL-Schubladen aufschoben, um bloß anti sein zu können. Zeit, Klischees zu überwinden, würde ich jetzt ganz einfach mal behaupten, während ich seit Tagen gleich zwei Perlen auf einmal trage.

Was mich im August außerdem glücklich macht: Mein Makramee-Mitbringsel aus Williamsburg, Clogs, Korallen-farbebner Nagellack und Eistee. weiterlesen

OUTFIT //
Céline Margeriten & Topshop Kord

– 11.08.2015 um 9.46 – Outfit Wir

topshop kord rock celine shirt Jedes Mal wenn ich den Westen und seine traumhaften Cafés besuche, frage ich mich, ob ich wohl auch irgendwann einmal reif sein werde für für dieses zu großen Teilen so schöne Charlottenburg und alles drum herum – wäre da nicht meine eigene Faulheit und die Gewissheit, dass ich es wohl niemals schaffen würde, abends nochmal eben so 40 Minuten gen Neukölln oder Kreuzberg zu tuckern, auf ein schnelles Glas Wein, hier, wo alles ein bisschen langsamer zuzugehen scheint, kenne ich nämlich wirklich keine Menschen Seele. Ein Jammer ist das. Zur Feier des Tages schmiss ich mich trotzdem in den Supersalefund meines Lebens, eine Seidenbluse von Céline, für die ich auch ohne das Label im Nacken mein letztes Hemd gegeben hätte. Beschwipst von all den Margeriten kombinierte ich außerdem einen Kordrock dazu und Espadrilles mit Keilabsatz, obwohl ich Keilabsätze normalerweise eher verschmähe. Es war trotzdem Liebe auf den ersten Blick, wegen der Knöchelschnürung und überhaupt. Trotz der spanischen Herkunft dieser traditionellen Castañer-Schuhe, bilde ich mir nämlich ein, dass da ein bisschen Côte d’Azur mitschwingt.

Das hier ist wohl genau das, was ich ganz ohne Zweifel ein „Rundumzufriedenoutfit“ nennen kann. Trotz Spliss – ich überlege wirklich schon wieder, ob ich einfach Schluss mache mit der Mähne: weiterlesen

OUTFIT // Cropped Flared Pants

– 10.08.2015 um 11.36 – Outfit Wir

weekday denimMan hätte ja eigentlich annehmen können, dass zu kurz geratene Schlaghosen den Flared Pants Trend auf die Spitze treiben, auch optisch, und dass wir schon allein wegen der Kombination aus „zu kurz“ und „unten ausgestellt“ eine ganze Weile brauchen würden, um uns an die alten neuen Schnitte zu gewöhnen, aber Pustekuchen. Meines Erachtens kommen diese sogenannten „Cropped Flared“ Schnitte sogar ein ganzes Stück gediegener und unauffälliger daher als deren lange Schwestern. Fündig geworden bin ich kurz nach dieser Liebeserklärung übrigens bei Weekday. „Cut Varial“ nennt sich das Modell meiner Hochwasser-Träume, das übrigens auch in schwarz erhältlich ist.

An meinen Füßen trage ich hingegen wohl einen wahr gewordenen Spießer-Traum, fragt mich nicht, was mich da geritten hat, aber gelbe Loafer hatten es mir schon seit einer Weile angetan, weshalb ich im Sale dann schließlich zugeschlagen musste. Seither verbringe ich morgens manchmal ein bisschen mehr Zeit als für gewöhnlich damit, selbige möglichst wenig nach Golfclub aussehen zu lassen. Ist gar nicht so einfach, ich hoffe aber dennoch schwer, dass es mir zumindest gestern Abend geglückt ist: weiterlesen

Outfits // Sechs Mal Zwischendurch

– 05.08.2015 um 11.13 – Outfit Wir

instagram outfts nikejaneGerade erst hat mich wieder jemand gefragt, wie ich meinen Stil beschreiben würde, dabei bin ich mir noch nicht einmal sicher, ob ich überhaupt Stil habe. Ich antwortete also bloß „heute hü, morgen hott“ und war insgeheim sogar recht zufrieden mit dieser Selbsteinschätzung. Denn „wer einmal hü und einmal hott sagt, der ändert ständig seine Meinung und weiß nicht so recht, was er will.“ Ganz genau so ist es.

Montags wäre ich gern die Gattin von Alex Olson, Dienstags drängelt sich der pingelige Loafer-Spießer in mir nach vorn, Mittwochs hänge ich samt Schlabberschlaghose gelegentlich in den Seilen, Donnerstags müssen Trecking-Sandalen für den Fußkomfort her, Freitags wäre ich gern nochmal 16 und ein bisschen Paris, Samstag passt die Weste zum Kräutertee und Sonntags trage ich nur Schlafanzug. Die Liste könnte ewig so weiter gehen, den Anfang machen aber sechs Schnappschüsse von Outfits, die normalerweise in der Instagram-Senke verschwinden: weiterlesen

TAGS:

OUTFIT // Carmen & Clogs

– 04.08.2015 um 8.02 – Outfit Wir

Seit Wochen stiere ich aus der Ferne diverse Off Shoulder-Tops an, die man außerdem auch furchtbar keck „Carmen“ nennt, bloß wollte es nie so richtig klappen mit einer ernsthaften Liaison. Zu schlabberig, zu mäh oder unverschämt teuer, falsche Farbe und so weiter, jedes Mal. Mir blieben also nur zwei Alternativen: Selber nähen oder auf Fundstücke von früher setzen. Ich entschied mich für letzteres, nahm mir für die Zukunft ersteres vor und wurde schließlich in New York fündig – danke Beacon’s Closet, du 2nd Hand Paradies. Da ist es jetzt also, das barschultrige Stück Stoff.

Weil gestern zwar ein aufregender (Hallo Tiny Jane!), aber durchaus auch träger Montag war, gibt es ansonsten kein großes Outfit-Tamtam, nur zwei weitere ziemlich alte Lieblingsstücke, den kastanienbraunen Lederbeutel zum Beispiel. Einzig der strenge Zopf kommt mir ein bisschen schräg vor, so ganz ohne Scheitel – ist als ambitionierte Stirnschwitzerin bei 33 Grad im Schatten aber womöglich nicht die schlechteste aller Ideen: weiterlesen

BEAUTY // Nacktangst
zu Besuch im Vabali Spa Berlin – ein Sommermärchen

– 03.08.2015 um 12.18 – Beauty Janes Wir

vabali spa

Meine Augen wandern über fleischig sprießende Hügellandschaften. Ich kralle mich in Juliettes Unterarm und fiepse ihr zu: „Ich sehe nackte Menschen“. All die Evas und Adams um uns lassen es mir dämmern: Die Door Policy hier im Vabali Spa ist nicht nur eine freundliche Empfehlung des Hauses, sondern knallhart Gesetz. „Unbehagen bloß nicht anmerken lassen, das riechen die“, denke ich, also wähle ich eine möglichst souveräne Pose in meinem Mikrohandtuch mitten auf der Wiese. An diesem 38 Grad heißen Sonntag würden meine liebe Freundin Juliette und ich alle clever austricksen und nämlich hier sein, hier im neuen größten Spa Europas unweit des Berliner Hauptbahnhofes, statt wie alle anderen am Baggersee.

Diese Spa-Idee hatten offensichtlich trotz alledem viele Freunde der Freikörperkultur auch. Die Liegensuche gestaltete sich entsprechend schwierig. Einem Wasserloch ähnlich, hatten es sich rund um den Pool bereits braun gebrutzelte Gazellenkörper und Buddhafiguren mit Aperol Spritz Krügen zum „für immer verweilen“ hübsch eingerichtet. Die Liegewiese ebenfalls rappelvoll, glich in meiner verschobenen Nacktstarre, in der ich mich offensichtlich befand, einem Spießrutenlauf. Jeder guckt mir doch in diesem Moment alle Nippel ab. „Hört auf damit!“ weiterlesen

This is Tiny Jane – Now online <3

– 03.08.2015 um 9.17 – Janes Wir

tiny

Wir haben es endlich geschafft, Tiny Jane ist online, zumindest ein erster Gehversuch, ganz roh und neu und unaufgeregt, kein großes Tamtam, bloß persönliche Geschichten, Tipps & Tricks von uns für euch, denn unser zweites Online-Baby soll neben This is Jane Wayne und den beiden richtigen (Lio ist jetzt schon zehn Monate alt, Mini-Sarah macht sich im September auf den Weg) ganz in Ruhe wachsen und gedeihen dürfen, genau wie wir.

Und weil wir euch mit dem ganzen Baby-Kram und Kinderquatsch hier auf Jane Wayne gar nicht großartig auf die Nerven gehen wollen und die Minis sowieso noch ganz viel mehr Platz verdient haben, teast ein kleiner Beitrag in der rechten Spalte unserer Home-Seite ab sofort den jeweils neuesten Beitrag aus unserem Kinderkosmos an. Und mit einem Klick wandert ihr auch schon rüber. Viel Spaß!

OUTFIT // MISS LEVI’S VINTAGE

– 03.08.2015 um 8.00 – Outfit Wir

Noch immer ganz beschwingt von meinem Urlaub in New York, laufe ich derzeit auffallend häufig in auffallend seltsamen Kleidungsstücken zwischen Laptopstrahlen und Mittagspausen hin und her, diese grüne Hochwasserschlaghose aus Babycord von Miss Levi’s zum Beispiel lag dem ein oder anderen Passanten beim Schnappschussschießen schwer im Magen, während ich selbst hingegen schwer angetan war. Da kann man nur hoffen, dass sich die verkürzten Beine, von denen wir jüngst erst schwärmten, schleunigst durchsetzen werden – brauche dringend Unterstützung.

Dank einer Doppelbestellung von Katja bin ich außerdem in Besitz von Espadrilles samt Keilabsatz, obwohl ich Sohlen wie diesen eigentlich längst abgedankt hatte, egal, meine nicht überragend langen Beine danken es mir. Danke sage ich an dieser Stelle übrigens auch selbst, und zwar in Richtung Alexa Chung. Ihr wisst es bereits, die Gute hat sich wieder mit AG Jeans für eine Capsule Collection zusammen getan, das obige Shirt, das mich zum Sacred Monster macht, ist nur ein Sprössling dieser Zusammenkunft. Mein liebster sozusagen. Merci! weiterlesen

Outfit //
Der schwüle Alltag in blau getunkt.

– 20.07.2015 um 9.43 – Outfit Wir

sarah outfit

Um ehrlich zu sein, bringt auch mich dieses Wetter so langsam aber sich an meine Grenze: Morgens frisch, mittags brütend heiß und abends so schwül, dass auch ich schnappatmend Richtung Klimanlagenräume krieche. Ich glaube nicht, dass es mir an dieser Stelle in Schwangerschaftswoche 33 schlechter geht als euch – von daher spiele ich diese Karte erst gar nicht. Allerdings müsst ihr mir das körpernahe Vorhaben an dieser Stelle kurz nachsehen: Bereits jeder Schuh droht derzeit zu eng zu sein. 

Ein Glück, dass es Übergangsjacken in meinem Kleiderschrank gibt, die schnell im Jutebeutel verschwinden können, dass dort weite Einteiler liegen, die aus mir eine laufende Tonne zaubern und Turnschuhe rumlungern, die zwar nicht zu den luftigsten Tretern gehören, dafür allerdings Halt versprechen. Das Ergebnis? Ein Alltagslook komplett in blau getunkt. Vielleicht ein bisschen trampelig, dafür wunderbar bequem und genau richtig bei dem Wetterchaos. weiterlesen

Happy Heart //
Vier Glücklichmacher im Juli

– 17.07.2015 um 10.40 – box3 Wir

happy heart

Ich kann euch sagen: Das Portemonnaie ist leer gefegt. Ich habe es geschafft – und ich nehme alle Schuld auf mich. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass es sich bei meinen Glücklichmachern wirklich um vier Schätze handelt, die ich schon seit ordentlich langer Zeit anschmachte und die mir dank ein paar Prozentpunkten quasi in die Hand gespielt wurden. Ich darf mich also Glückskind nennen – obwohl ich trotz Abzügen noch einiges an Moneten hingelegt habe.

Was auf der obigen Collage heute eher nach Kinderkanal ausschaut, als nach Jane Wayne, ist im Übrigen mein voller ernst: Wir hätten an dieser Stelle also diesen wunderschönen Boucherouite-Teppich, den der Opi in Spee der kleinen Maus für ihr zukünftiges Kinderzimmer schenkte – bereits Lio erprobt und ganz fantastisch, um an sämtlichen Zotteln zu ziehen. Wir hätten dort außerdem ein paar Schuhe, die dank Anni Jane endlich eingetütet werden mussten, desweiteren ein Traumtäschchen und eine Krake, die dank großem Sale-Schild einfach mit musste. Aber noch mal alles der Reihe nach: weiterlesen

Outfit //
Ein vorletztes Mal Fashion Week

– 14.07.2015 um 9.39 – Janes Outfit Wir

sarah

Die Berliner Modewoche ist zwar längst schon wieder Schnee von gestern, ein technischer Totalausfall unserer Website, ein Baby Boy und eine Schwangerschaft sorgen allerdings dafür, dass sich das Jane-Wayne-Universum einfach ein minibisschen langsamer dreht – und somit noch ganz viel mehr Fashion Week auf euch wartet. Bitte verzeiht: Wir Zwei arbeiten weiter an unserem Zeitmanagement. Was neben unseren liebsten Schauen außerdem noch fehlt: Das ein oder andere Outfit der Fashion Week Tage. Spitzfindige Blitzmerker wissen: Vier Tage Fashion Week bedeuten mindestens vier Outfits. Und weil es von meiner Seite erst zwei von ebenjenen vier gab, darf heute eines meiner persönlichen Lieblinge nicht fehlen:

Was hier so hinreißend nach Marni duftet, ist in Wirklichkeit ein Zweiteiler von Weekday und trudelt schon ganz bald in die Stores ein. Ungewohnt körpernah, superbequem und nach meinem Geschmack, hervorragend Fashion Week geeignet.  weiterlesen

Outfit // 60s Vibes in Sonnengelb

– 10.07.2015 um 8.19 – Janes Outfit Wir

sarah

Man muss schon sagen, dass wir hier von Liebe auf den ersten Blicken sprechen können: ein Traum in Currygelb von Edited mit Schluppe, knieumspielt und perfektem Gummibund oberhalb der Bauchpartie. Das perfekte Schwangerschaftskleid also, ohne überhaupt ein wirkliches Schwangerschaftskleid zu sein. Und gleich nach der Anprobe war auch schon klar: Hier muss dieses eine Paar 60er Jahre Schuhe zu getragen werden! Ihr erinnert euch: Die weißen Acne Boots, die ich letztes Jahr im Stockholmer Acne Outlet erstand und erst einmal rund ein Jahr lang im Schrank versauern ließ, bis ich sie so richtig ins Herz geschlossen hab‘.

Und obwohl wir eigentlich große Fans von farblich passendem Schuhwerk zur Tasche sind, durfte dieses Mal der Lippenstift und die kleine bordeauxfarbene Box Bag von & other Stories eine amouröse Verbindung eingehen – mit weißem Handgepäck hätte ich mich auch an dieser Stelle auch leicht verkleidet gefühlt. Et voilà: 60s inspiriert von Kopf bis Fuß am dritten Tag der Fashion Week. weiterlesen