Kategorie-Archiv: Wir

OUTFIT // Casual Friday
mit der Closed Pedal Pusher & Katzenschuhen

– 24.04.2015 um 9.04 – Outfit Wir

IMG 6602 OUTFIT // Casual Friday <br/> mit der Closed Pedal Pusher & KatzenschuhenDiese Woche stand für mich voll und ganz im Zeichen außergewöhnlicher Schlichtheit, ja fast schon optischer Langeweile. Weil heute aber TGIfreitag ist und noch dazu die Sonne knallt, habe ich zur Feier des Tages meine Katzen-Schühchen ausgepackt, für den gewissen “Pepp”, wie Oma sagen würde. Schon allein das Wort “Katze” lässt mich für gewöhnlich schaudern, weshalb ich immer noch nicht glauben kann, zu welch seltsamen Kaufakt Charlotte Olympia mich da im letzten Jahr getrieben hat, es müssen die Hormone sein, anders kann ich mir mein entzücktes Jauchzen beim Blick auf die Schnurrhaar-Füße beim besten Willen nicht erklären. Ganz anders verhält es sich mit der Hose, die ich trage. Das war Lookbook-Liebe auf den ersten Blick.

Meine Mutter lacht mich dafür übrigens in regelmäßigen Abständen aus, sie selbst entdeckte die Genialität des Pedal-Pusher Modells nämlich schon vor Jahren und musste lange nichts als “Karotten”-Hohn seitens ihrer Töchter einstecken. Entschuldigung, Mami. Ist echt super, das Teil. weiterlesen

Nike Food Truck – All you can Run //
Lecker locker auf die 10k zu

– 23.04.2015 um 12.03 – Janes Wir

nike womens run 10k Nike Food Truck – All you can Run // <br/> Lecker locker auf die 10k zuSobald sich die Worte “Food” und “Truck” gemeinsam in einem Satz wiederfinden, sind meine Ohren auf scharf gestellt – wenn dann noch “Laufen”, “frische Luft” und “umsonst” dazu kommen, bin ich komplett on fire. Der schlaue Swoosh hat sich da mal wieder eine wie ich finde ganz (Food) großartige (Truck) Aktion ausgedacht: Als Vorbereitung auf den großen Nike Women’s 10km Berlin im Juni gibt es an den jetzt kommenden Wochen nämlich den ALL YOU CAN RUN:

Selbstredend habe ich mir am vergangenen Sonntag also meine Lieblings-Sportskanone Nike Jane auf den Rücken geschnallt, um mit ihr gen allseits beliebte Markthalle Neun in Kreuzberg zu pilgern. Im Street-Food Paradies wartete schon der (yeah) Nike Food-Truck auf uns und das oberfetzigste: Das äußerst gesunde und unverschämt leckere Essen darin kann man sich erlaufen, statt es zu kaufen – jap, richtig gehört. Bezahlt wird mit mit nichts als der zurückgelegten Strecke, die man dank der Nike+ Running App jederzeit vorweisen und -zeigen kann. Im Großen und Ganzen bedeutet das: Verschiedene Food Market Spots in der Mutterstadt sind in den kommenden Wochen Ausgangspunkt für immer schwierigere Etappenläufe im Kreise vieler guter Menschen und Motivatoren, irgendwie muss man sich ja den großen ZEHN KILOMETERN annähern. weiterlesen

Outfit //
Von Polka Dots & ganz viel Gemütlichkeit

– 22.04.2015 um 10.30 – Janes Outfit Wir

MG 8658 Outfit // <br/> Von Polka Dots & ganz viel Gemütlichkeit

Es gibt sie natürlich auch bei uns, diese Mäh-Tage, die gleich mit dem ersten Augenaufschlag starten und drohen, gespickt mit ein paar Wehwehchen, sich durch den gesamten Tag zu ziehen. Der Rücken pickt, der Kopf auch, die Haare sind blöd und was ist überhaupt mit der Haut los? An dieser Stelle helfen eigentlich bloß zwei Sachen: Bequeme Kleidungsstück und Herzmenschen, die für Sonnenschein sorgen und mit ganz viel Verständnis und Streicheleinheiten parat stehen. Bevor ich mich also gleich auf den Weg zu Nike Jane mache, habe ich auf das alt bewährte Geheimrezept der Gemütlichkeit gesetzt – und einmal wieder zur Bollerhose gegriffen, die sich als Alltime-Favorit herausstellt und samt Cashmere-Cardigan und Tupfenbluse mein perfektes Frühlings-Trio eingeht.

Jetzt müssen eigentlich bloß die Haare wieder wachsen (sind wir denn niemals nie zufrieden?) und die Haut darf sich ein paar Nuancen dunkler färben – schon ist die Sache mit der Laune auch wieder im Lot. Na, wenn’s so flott geht. Für euch habe ich natürlich trotzdem mein Lächeln rausgepackt und gelobe an dieser Stelle Launen-Besserung – auch aus Rücksicht zu meiner Umwelt. Indianerehrenwort! weiterlesen

Outfit //
Schlicht, fransig und zu kurz geraten

– 21.04.2015 um 8.51 – Outfit Wir

IMG 6489 Outfit // <br/>  Schlicht, fransig und zu kurz geratenIch liebe jede einzelne meiner Freundinnen und meistens auch deren gut gemeinten Wein-trunkenen Ratschläge, bloß manchmal, zum Beispiel gestern, da fühle ich mich im Angesicht diverser Tipps wie ein Käfer, den man umgeschubst hat. “Also wenn du mich fragst, dann würde ich zu diesem Outfit höhere Schuhe kombinieren, du hast ja gar keine kurzen Beine, aber nunja, so wirken sie doch ein bisschen gestaucht.” Versteht mich nicht falsch, besagte Dame meiner Träume hat durchaus mehr im Kopf als Pfennigabsätze und hätte ich sie nicht nach ihrer Meinung zum neuen Fummel gefragt, sie hätte keinen Piep gemacht. Aber diesmal traf sie ins Schwarze, ich weiß nämlich schon mein halbes Leben lang, dass meine Beine nicht einer Giraffe nachempfunden sind, bloß interessiert mich dieser Umstand selten mehr als die Bohne. Vielmehr frage ich mich immer wieder, wer eigentlich diese bescheuerte Regel erfunden hat, dass unsere Haxen laaang sein müssen und Kleidung zu allererst vorteilhaft aka “streeeckend, kaschierend, Schokoladenseiten betonend” sein sollte. Hallo. Ich möchte sowas nie wieder hören, bittebitte. Kleidung muss zuallererst gefallen und sich gut anfühlen.

Wo wir auch schon beim wahren Haken des gestrigen Outfits angelangt wären: So schlicht es auch wirken mag, selten habe ich mich derart alt und so wenig Nike-mäßig gefühlt. weiterlesen

VIDEO // VANS x This is Jane Wayne:
“Best Friends – No matter what ”
feat. The Original Classic Slip-On

– 20.04.2015 um 18.48 – Janes Schuhe Wir

Freunde, packt das Streusel-Eis aus, es ist mal wieder Zeit für eine Jane Wayne Video-Produktion, lang genug ist’s ja her. Für unseren treuen Kompagnon Vans haben wir uns diesmal nicht nur in the one and only “Original Classic Slip Ons geschmissen (ihr wisst ja selbstverständlich längst, dass Céline und Konsorten bloß abgeschaut haben) um selbige gebührend zu huldigen, nein, wir haben uns sogar einen kleinen Plot dazu ausgedacht, eine minikleine Geschichte sozusagen, die sich allerdings auch astrein im echten Leben hätte so zutragen können. Der Arbeitstitel: “Best Friends – no matter what”. Wichtiges Credo!

Hier eine minikleine Erklärung: Sarah und ich feiern in diesem Jahr den 17. Geburtstag unserer Freundschaft, womöglich also auch den 17.000 Kopfschüttler. Wahre Freundschaften funktionieren wohl kaum ohne diese neckischen Gesten als Zeichen gegenseitiger gut gemeinter Erziehung, die uns am Ende zweifelsohne als bessere Menschen aus ganz besonderen Zweier-BFF-Bündnissen hervor gehen lässt. Verzeihen können muss man außerdem, immer und immer wieder. Sich vertragen, obwohl der andere zum hundertsten Mal im Bademantel statt top gestylt die Tür öffnet, gemeinsam große Torten verspeisen, Schaukeln und anschließend Parties auf dem Sofa schwänzen, weil der Abend sowieso schon viel zu funkensprühend war. Das hier ist für alle Freundinnen, weil Freundinnen nunmal die allerschönsten aller Menschen sind, no matter what. weiterlesen

Happy Heart //
Glücklichmacher im April

– 20.04.2015 um 9.08 – Wir

happy heart2 Happy Heart // <br/> Glücklichmacher im April Eigentlich hatten Sarah und ich uns irgendwann einmal fest geschworen, das Arbeiten an Wochenenden einfach sein zu lassen, dem Hirn zuliebe und auch der Seele, sonst wird man früher oder später ja ganz mürbe und lahm im Kopf. Weil fesche Pläne und das Leben an sich aber meist sowieso einfach machen, was sie wollen, schaffen wir es Samstags und Sonntags häufig doch nicht, uns ins Entspannungs-Paradies (oder in die Nähe von derzeit so beliebten “Food Markets”) zu flüchten, jedenfalls nicht rund um die Uhr. Ärger bekommen wir deshalb nicht nur von unseren Müttern (man bleibt wirklich immer, immer Kind), sondern auch von den werten Mannsbildern an unseren Seiten. Wir könnten jetzt natürlich ebenfalls fluchen und meckern – wollen wir aber gar nicht. Es ist nämlich so: Wenn man für seinen eigene Traum schuftet, dann hält man ganz schön was aus (los, traut euch!). Es wäre außerdem frech zu behaupten, wir würden uns nicht auch oft genug im Sonnenschein suhlen. Oder Urlaub bei Freunden machen (gestern lernte ich sogar etwas über die Kunst der “Kokedama” Bepflanzung (diese Mooskugel dort oben). Was mich derzeit außerdem glücklich macht: 

Meine Fransen-Clutch, von der ich niemals gedacht hätte, dass ich ihr derart verfallen könnte, hier ist’s dann aber doch passiert, weshalb ich mich von Herzen über das Dankeschön von By Malene Birger freue, dass nach den Press Days vergangene Woche bei mir eintrudelte. Oder Gretas Schwester, die mit ihren wahnwitzig schönen Illustrationen immer wieder ins Schwarze trifft – ein Campingurlaub, das wär’s! weiterlesen

TAGS:

OUTFIT // Gemütlich unterwegs
auf den Press Days

– 16.04.2015 um 8.52 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // Gemütlich unterwegs <br/> auf den Press Days

Heute muss es an dieser Stelle leider etwas flotter gehen: Nike und ich sind nämlich auf den Berliner Press Days unterwegs – und ich bin, um ehrlich zu sein, wieder einmal viel zu spät. Die Sache mit dem Zeitmanagement will sich einfach nicht optimieren lassen, weswegen ihr heute leider mit ganz flotten Schnappschüssen vorlieb nehmen müsst – und einem Basic-Outfit deluxe. Bequemlichkeit steht bei den Press Days bekanntlich an oberster Stelle – und somit ganz im Zeichen der Minnetonkas, die ich Nike Jane nach wochenlanger Schwärmerei einfach nachkaufen musste.

Und so zieht Teil 1 der Janes-Bande heute ganz unglamourös, dafür aber ziemlich praktisch von Agentur zu Agentur, um die Winterschätzchen der kommenden Saison für euch herauszupicken. Habt’s schön heut’, ihr Liebsten. Und folgt uns gern via Instagram (thisisjanewayne, nikejane & sarah_jane) oder, jajajaja, via Snapchat (thisisjanewayne) – und schaut mit uns hinter die Kulissen <3  weiterlesen

OUTFIT //
Von Ufos, Trompeten und Toddeln

– 15.04.2015 um 9.09 – Mode Outfit Wir

Bildschirmfoto 2015 04 14 um 22.54.59 OUTFIT // <br/>Von Ufos, Trompeten und ToddelnInzwischen gehe ich mir mit diesem ganzen 70er Jahre Tüdelü schon selbst ein bisschen auf die Nerven und wer Schlag nicht leiden kann, der hat es hier derzeit ganz bestimmt ein bisschen schwer. Ich schlage also vor, dass wir ausgestellte Hosenbeine fortan nicht mehr gesondert erwähnen, sondern einfach tragen, hinnehmen, anhimmeln oder ignorieren, ganz ohne Fingerzeig, denn bald kräht sicher schon kein Hahn mehr danach, ob das Ende des Saums nun eng, abgeschnitten oder flatterig weit um den Knöchel schlackert. Es ist ja schließlich nicht so, als hätten wir es hier mit einem Ufo zu tun. Obwohl meinem Freund das beispielsweise durchaus lieber wäre, ich warte nämlich auf den Tag, an dem er sich im Hechtsprung auf den Boden schmeißt, um sein Recht auf eine Freundin in Skinny Jeans einzufordern. “Nein, Nike, nicht, bitte, nicht schon wieder, nicht heute, guck mal, ohne Trompetenbein ist’s viel schöner!”. 

Das Gegenteil von Trompete ist immerhin meine bestickte Folklore-Bluse samt Toddel-Klimbim. Wie lange selbiges allerdings überleben wird, bleibt fraglich – am liebsten würde Lio nämlich nur noch Baumwollmusselin-Fäden statt Pastinake essen. Kann ich ein bisschen verstehen. weiterlesen

Outfit // Von verschwitzten Fransen & Evergreens

– 14.04.2015 um 8.35 – Outfit Wir

sandro paris 1 Outfit // Von verschwitzten Fransen & Evergreens Machmal frage ich mich, wann hier zum ersten Mal jemand platzt. Weil ich doch tatsächlich immer und wieder zum beherzten Ringelshirt greife und den Klischee-Blogger-Trio-Alptraum beinahe bis zum, pardon, Erbrechen trage. Ich schwöre wirklich hoch und heilig, dass ich so gut wie jedes Mal wenn der Tag nach einem Outfitpost schreit, sämtliche Taschen umlege, um vielleicht doch noch ein bisschen Schwung in die Sache zu bringen, bloß passt das blassrossrote Beutelchen am Ende irgendwie immer am allerbesten, genau wie die Streifen. Verzeiht mir. Innerlich heult aber zumindest auch der Konsum-Teufel ein bisschen mit euch. Vor lauter Ärger, schließlich hat sich das Geldverbrennen zumindest in dieser Angelegenheit sehr wohl gelohnt. Ätsch. 

Mit meinem gepunktetem Tuch und der Fransenjacke kompensiere ich derzeit übrigens das Fehlen eines anständigen Cowboyboots in meinem Schrank und seit ich am Wochenende von A nach B flog und noch jede Menge Zeit im Duty-Free Shop zu vetrödeln hatte, trage ich außerdem wieder ein dunkles Orange auf den Lippen, hallo Frühling. Bloß meine Frisur erinnert mich heute an Frau Prusseliese, ich bin einfach kein Nicht-Scheitel-Mensch. “Mach doch wieder Mikro-Pony“, röhrte mir eine Freundin neulich noch entgegen. Nee, geht nicht, bald wird´s ja warm und Leute, ich bin jetzt einfach mal ganz ehrlich: Ich weiß, weshalb man Augenbrauen hat, ich alter Stirn-Schwitzer. weiterlesen

Outfit //
Im Test: Die weiße Schlaghose

– 13.04.2015 um 10.27 – Janes Outfit Wir

sarah MIH 2 Outfit // <br/> Im Test: Die weiße SchlaghoseMein Verhältnis zu weißen Jeanshosen bleibt ein Gespaltenes: Irgendwo zwischen Arztpraxis und der schrägen Version der 80er haftet ihnen ein leicht merkwürdiger Beigeschmack an – zumindest in meinem Kosmos. Machen oder sein lassen? Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit häufiger – der Grund: Ich entdecke immer öfter, immer mehr ganz schön adrette Modelle an adretten Ladies. Zeit, sich dieser persönlichen Challenge ein erneutes Mal zu widmen – und MiH Jeans’ fruchtbar passender Anfrage genauer nachzugehen: Bereit für die weiße Schlaghose, my dear?

Oh, yes! Und die Zweifel im Kopf sind tatsächlich gleich beim ersten Ausführen auch erst einmal verschwunden: Perfekter Fit, leichte Überlänge (Sari muss hohe Schuhe tragen!) und dank des festen Stretch-Denim kein unangenehmer Schlüppi-Blitzer. Die Taschen vorn sind gleich zugenäht und erlauben erst gar keine durchscheinenden Taschentuchansammlungen – so bleibt alles da, wo es sitzt. Die obigen Assoziationen folgen beim Betrachten der Bilder allerdings doch wieder. Hmm, aber was sagt denn ihr? Weiße Jeans – Jayjay oder nono? weiterlesen

New in: Das 2nd Hand Maxi-Kleid

– 10.04.2015 um 10.50 – Wir

second hand New in: Das 2nd Hand Maxi Kleid

Ungeplante Käufe sind doch immer noch die Schönsten, non? Da tingelt man ganz spontan mit der liebsten Freundin durch das Second Hand Paradies von Made in Berlin, ist eigentlich bloß als Kaufbegleitung für eine neuen, alten 501 Kauf zuständig und schaut nur “mal eben” auch bei den langen Maxi-Kleidern vorbei. Dank Chloé stehen hippiesk anmutende Roben nämlich ganz weit oben auf unserer “Summer Essential”-Liste, bloß sind genau die selbstverständlich viel zu teuer und die neuen Modelle der großen Modeketten reichen bei mir trotz durchschnittlicher Größe meist nur bis zum Knöchel, statt den ganzen Fuß zu bedecken. 

Unterbewusst wurde also schon lang gesucht, ein Second Hand Besuch kam mir da also gerade gelegen und erinnert einmal mehr daran, dass man hier oft die sowieso viel ausgefalleneren Kreationen findet – und nicht zuletzt fast genau das, was soeben auf den Runways dieser Welt gezeigt wurde. So schnell kann kein Retailer und keine Kette dieser Welt sein – und wir sparen Moneten. Und was sagt ihr: Guter Kauf?  weiterlesen

OUTFIT //
Casual dank double denim.

– 09.04.2015 um 14.09 – Janes Outfit Wir

closed OUTFIT // <br/> Casual dank double denim.

27 Jahre habe ich gebraucht, um mich unsterblich in eine Pedal Pusher zu verlieben, in das Model von Closed, dass dank Carry Bradshaw bereits weltweit ausverkauft war und von dem Nike Jane schon seit Jahren schwärmt. So richtig geknallt hat’s zwar erst diesen Sommer, als die Streetstyle-Kampagne geknipst von Sandra Semburg, über meinen Bildschirm flimmerte. Seither gibt’s kein Vorbei mehr, denn Closed war in meinem modischen Komsos noch nie so allgegenwärtig wie jetzt. Seit dieser Woche zähle ich mich nun allerdings endlichendlich zu einer glücklichen Besitzerin meiner persönlichen Traumjeans mit extra hohem Fit und Möhrchenform in ausgeblichenem Denim. 

Und dazu? Der Hamburger hat mich nicht bloß ganz verliebt in das hauseigene Aushängeschild gemacht, mir obendrein auch einen wunderbaren Reminder serviert: Das gute, alte Jeanshemd von Levi’s wurde sicher seit fast 3 Jahren nicht mehr angeschaut, darf jetzt allerdings sein persönliches Revival mit mir zelebrieren. Fehlen eigentlich nur noch die bequemsten Chucks und der Alltime-Favorite unter den Oberteilen: das Ringelshirt. Und fertig ist der geliebte Alltagslook. weiterlesen

OUTFIT //
Malibu Beach im Herzen

– 08.04.2015 um 10.00 – Outfit Wir

IMG 6214 OUTFIT // <br/> Malibu Beach im HerzenEigentlich soll man ja keine Medizin schlucken, wenn ein Bazillen-Bagger im Immunsystem sitzt, einfach ausbrüten und noch dazu ausruhen ist zweifelsohne die gesündere Alternative, gestern half aber nur noch Aspirin, eine Tonne Make Up und mein neuer Geburtstagsgutelaunepullover, denn manchmal muss ein Fuchs tun, was ein Fuchs tun muss, arbeiten zum Beispiel, Babies durch die Frischluft schleppen und Hampelmann vor der Kamera spielen, man hat ja sonst nichts fescheres zu tun als Modebloggerin. Selbst Schuld, ich konnte es nämlich kaum abwarten, meine Klettverschlussschuhe offiziell zum verbalen Abschuss freizugeben, der Mann daheim konnte bei deren Anblick nämlich nur verzweifelt stöhnen und irgendwas von wegen “Hast du neuerdings ein schweres Fußleiden?” nuscheln, schließlich war doch gerade erst die Plateau-Manie ausgeheilt. 

Mir egal, im gestrigen Outfit hätte ich noch stundenlang zu so tun können, als steuerte ich traumversunken dem Sonnenuntergang am Malibu Beach samt lauer Abendbrise im Haar entgegen: weiterlesen

Outfit //
Wide Leg Pants & Nadelstreifen

– 07.04.2015 um 9.20 – Janes Outfit Wir

sarah outfit Outfit // <br/> Wide Leg Pants & Nadelstreifen

Wie kann ein langes Wochenende wie dieses denn so schnell vorbei sein? Zwischen Osterfrühstück, Eier färben und Essen gehen, widmete ich mich am Wochenende mal wieder voll und ganz den eigenen vier Wänden: Es wurde umgestellt, gewerkelt und gebohrt – und die freien Tage sind schneller vorbei als ich drei sagen kann. Mit der verschriebenen Portion “Ausruhen” hatte das vielleicht nicht gerade viel zu tun, dafür mit ganz viel Glück im Bauch und ein paar weniger to-Dos auf der Schönen-Dinge-Liste. 

Das Wetter hat jedenfalls ganz hervorragend mitgespielt, uns hier in Berlin mit Sonnenstunden überschüttet und mich das erste Mal dazu bewegt, das Haus ohne dickste Winterjacke zu verlassen. Nächstes Ziel: Meine Wide Leg Pants à la Scalamari Jane am Strand auszuführen. Fehlt bloß noch der Strand und das Urlaubsziel. So lang wird einfach auf Nadelstreifen und Rippenstrick gesetzt. weiterlesen

Happy Heart //
Mit Susan Sontag, Baum-Tapete & Klettverschluss

– 07.04.2015 um 8.33 – Wir

happy heart Happy Heart // <br/> Mit Susan Sontag, Baum Tapete & Klettverschluss

Seit Freitag liege ich flach wie eine Flunder im Bett und ich sage euch, Ostern ist Schuld, denn wenn der Körper einmal Zeit für Entspannung wittert, macht’s bei mir jedes Mal “Boomschackalacka” im Immunsystem. Es ist zum Haare raufen und Eier gegen die Wand schleudern, in meinem Emailfach fristen mittlerweile nämlich 16.769 ungelesene Emails (die Zahl ist wirklich kein rhetorisches Mittel) ihr immerhin nicht einsames Leben; es müssen also viele Entschuldigungen getippt werden, dabei sollte doch eigentlich die neue Baumtapete an Lios Kinderzimmerwand gekleistert werden. Ihr seht, heute bin ich ein Jammerlappen. Dabei gibt es immer einen Grund mehr, sich zu freuen.

Ich hätte da zum Beispiel meinen Geburtstagsglobus in petto, den ich ab jetzt jeden Abend leuchtend um die eigene Achse drehe, um mich in Sachen Geographie endlich auf Allgemeinbildungs-Niveau zu steigern. Wenn ich damit fertig bin, reibe ich mir die Schläfen mit TAO QI Entspannungs-Serum ein, klette den Klettverschluss meiner neuen Klettverschlussschuhe drei Mal auf und zu und begebe mich mit Susan Sontag-Lektüre Richtung Gesellschaftskritik, was meinem Jammergemüt dann ja doch wieder sehr entgegen kommt: weiterlesen