Kategorie-Archiv: Wir

OUTFIT //
Bananentage mit Edited

– 11.05.2015 um 6.07 – Outfit Wir

MG 0337 OUTFIT // <br/>Bananentage mit EditedIch bin schon ganz banane im Kopf ob des ständigen Wetterwechsels und bevor hier jemand beim Anblick der obigen Beinahe-Nacktheit beginnt, über mögliche hormonelle Sperenzchen meinerseits zu spekulieren: Nein, ich leide nicht unter Hitzewallungen und ja, ich habe gefroren. Schuld daran ist nicht nur das launische Verhalten von Mutter Sonne, sondern auch EDITED, ein hundsgemeiner Online-Shop-Neuzugang auf meiner Liste (um mal nur ein paar Namen zu nennen: Tibi, Carin Wester, Zoe Karssen…). Ihr kennt das ja - am Anfang mault man noch und denkt och nö, nicht schon wieder einer, jetzt reicht’s aber mal und dann zackboom. Noch nicht einmal das Eigenlabel EDITED the Label ist von schlechten Eltern, weshalb wir in letzter Zeit immer häufiger rüber schielen und uns jetzt offiziell nicht mehr wehren wollen.  

An besagtem Tag fand ich mich also hoch euphorisiert von einer Mustersommershorts-Überraschung vor einer grauen Wand wieder, während ich außerdem damit beschäftigt war, natürlichen Schrittes vor Sarahs Kamera auf uns ab zu schreiten – Mission Impossible, natürlich. Aber immerhin ist der selbstgebastelte Xena-Gedächtnis-Armeif nur ganz selten verrutscht: weiterlesen

OUTFIT //
Von Spitze & Mäuschenballerinas

– 06.05.2015 um 15.15 – Outfit Wir

sarah 6 OUTFIT // <br/> Von Spitze & Mäuschenballerinas

Frühling, we can smell you. Draußen im Café, statt drinnen vor der Fensterscheibe. Die Jacke getrost daheim lassen, statt sich in ihr zu vergraben. Eis mampfen, statt ständig Käsekuchen und heißen Tee zu mampfen. Zwar machen sich hier in Berlin noch die ein oder anderen Wolken breit, Grund zum Beschweren gibt’s trotzdem nicht.

Und was wurde trotz fehlendem Sonnenschein heute gleich ausgeführt? Mein neuester Liebling und ab sofortiger Partner in Crime: Die Spitzenlatzehose aus dem Hause Ganni. Der Skandinavier hat meine Schwärmereien für das zarte Beinkleid erhört und mich heute ganz besonders glücklich gemacht. Und so mache ich mich in Runde 3 also erneut getarnt als Cremetörtchen auf den Weg durch die Stadt – und kann, um ehrlich zu sein, immer noch gar nicht genug davon bekommen. Ein All-White-Ende ist hier also erstmal nicht ins Sicht <3 weiterlesen

OUTFIT //
Von Haarbändigern & Montags-Helfern

– 04.05.2015 um 13.22 – Outfit Wir

sarah haarband1 OUTFIT // <br/> Von Haarbändigern & Montags Helfern

Wie lässt man Haare wachsen, ohne völlig Banane im Kopf zu werden, weil irgendwo eine ganze Gruppe von Strähnen ausbricht und ihr eigenartiges, eigenes Leben führt? Überlängen sind die ungeliebten Zwischenphase, die Dienstage und Donnerstage der Woche – sie sind unnötig und dauern ewig. Nun, meine Haare und ich, und wir müssen da an dieser Stelle gar nicht lange weiter drüber reden, wir sind Team Unzufrieden und werden wohl niemals so recht die allerbesten Freunde. Aber wisst ihr, das ist schon ok. So bleibt’s spannend in meiner Realität und schreit nach Veränderungen dann und wann. 

Zu meinen kleinen Alltagshelfern gehören derzeit allerdings ganz stinknormale Haarreifen, mit denen das Chaos aka die Unfrisur gebändigt wird. Seit dem Wochenende zähle ich nun auch das gute, alte Haarband wieder zu meinen Freunden. Der Grund: Das Missoni-Lookalike Haarband vom Schweden. Zack, Band um den Kopf und glücklich. Ach, es kann so einfach sein <3 weiterlesen

OUTFIT //
Endlich wieder Khakihosen

– 30.04.2015 um 9.05 – Outfit Wir

IMG 6703 OUTFIT // <br/> Endlich wieder Khakihosen Höchst wahrscheinlich werde ich irgendwann einmal zu jenen 60-Jährigen gehören, die sinnfreier Weise mit ihrem Alter fudeln, womöglich wird das nicht einmal böswillig geschehen, sondern weil ich es einfach nicht besser weiß, die 27 will ja schon nicht richtig in meinem Kopf ankommen und manchmal vermute ich, dass meine geistigen Aktivitäten auf dem 21er Level stehen geblieben sind. “Sarah, ganz ehrlich, diese Schuhe, das kann ich doch nicht machen, sieht doch seltsam an mir aus und was soll überhaupt dieser Absatz, der überall stecken bleibt?” – “Reiß dich zusammen, du bist Ende 20, meine Liebe. Da kann man sowas schonmal machen.” Na gut. Man soll ja schließlich in regelmäßigen Abständen über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und wachsen. Und in diesem Fall muss ich sogar zugeben, dass die Idee der mondänen Kitten-Heel-Sandale eine ganz famose war, jedenfalls könnte ich mich fast daran gewöhnen, meine Birkenstocks ab sofort häufiger links liegen zu lassen – Da wird ja selbst das Beschreiten des Kopfsteinpflasters zum abenteuerlichen Spaß.

Nachdem ich vergangene Woche außerdem über einen anstehenden Unvernunfts-Kauf sinniere und dafür ausreichend Schelte einstecken musste, grätschte kurzerhand das Label von Ulrika Lundgren aka RIKA dazwischen und machte mich unverhofft wunschlos Taschen-glücklich. Und dann wäre da noch mein persönliches Revival der Cargohose (bloß ohne Beintaschen) zu erwähnen – hab’ ich mich da vertan? Zumindest jetzt gerade in dieser Sekunde bin ich mir sicher: Nein. Es wurde meines Erachtens wirklich mal wieder Zeit für ein bisschen Khaki in meinem Leben: weiterlesen

Outfit //
All White Everything

– 29.04.2015 um 9.44 – Outfit Wir

MG 8764 Outfit // <br/> All White Everything

Huppala, schon wieder vertan? Ich weiß auch nicht, was seit ein paar Monaten los ist, aber irgendwie scheint die Sache mit der passenden Kleidung nicht mehr zu funktionieren. Bei Minusgraden stolperte ich mit Hochwasser-Jeans und nackten Knöcheln vor die Türe, nicht eine Winterjacke wollte so recht warm halten (Hallo? Wie habe ich das in den Vorjahren überstanden?) und gestern hickste Anni Jane, als ich im All White Look zum Meeting kam – bei Dauerregen und Pfützen-Alarm vor der Türe. Wieder daneben. Wie wunderbar. Grund genug, dass Sommer-Outfit heute bei Sonnenschein einfach noch mal auszuführen – und hoffentlich dieses Mal nicht ganz so sehr daneben zu liegen wie gestern. 

Auch wenn bei euch die Nummer mit der weißen Hose beim letzten Mal nicht sonderlich großartig ankam, scheine ich mir einen Tick mit der Unfarbe eingefangen zu haben: Weiß, weiß, weiß – und wenn das Modell der Träume dann auch noch mit verziertem Tuxedo-Streifen daher kommt, ist das neugewonnene Hippieherz vollends glücklich.  weiterlesen

HAPPY HEART // Mit Kim Gordon, dem Künstler Douglas White und neuen Sandalen

– 28.04.2015 um 16.01 – Wir

happy heart3 HAPPY HEART // Mit Kim Gordon, dem Künstler Douglas White und neuen Sandalen

Hallöchen, was ist denn hier los? Kitten-Heel-Sandalen in meinem Zuhause? Wer hätte das jemals für möglich gehalten, ich jedenfalls nicht, aber seht her, dort stehen sie wirklich und wahrhaftig und warten auf sonnigere Witterungsverhältnisse. Ich gebe ja zu, dass sie eventuell ein bisschen gewöhnungsbedürftig rattenscharf aussehen (für meine Verhältnisse, wir sind hier ja nicht bei 5inchandup), angezogen sind sie aber ein einziger Mädchentraum und gar nicht divenhaft unterwegs, ich war selbst ganz positiv überrascht. Über den modischen Tellerrand schauen lohnt sich manchmal also durchaus, dazu aber bald mehr.

Vorher wird ein bisschen in Kim Gordons Memoiren gelesen, die Sonic Youth Frontfrau schreibt in “Girl in a band” nämlich über ein Leben für die Kunst. Mit selbiger geht es auch gleich weiter, “when fashion meets art” hat sich das Label EACHxOTHER nämlich auf die Fahne geschrieben und unter anderem gemeinsame Sache mit Skulpturist Douglas White gemacht. Das Ergebnis: “Nothing is lost” und viel gebrannte Seide. weiterlesen

OUTFIT // Paris im Kopf

– 27.04.2015 um 7.52 – Outfit Wir

IMG 6652 OUTFIT // Paris im Kopf Normalerweise stehen Sonntage ja für Socken in Sandalen, Tiefkühlpizza und Tatort, gestern kam aber alles ein bisschen anders, Sarah und ich mussten nämlich für ein minikleines Shooting parat stehen. Und weil wir demnach sowieso schon auf den Beinen und geduscht waren, schmissen wir uns anschließend noch ein bisschen Schale, um uns bei Kaffee und Kuchen im Lieblingscafé vorzugaukeln, wir säßen nicht im grauen Berlin, sondern irgendwo im sonnigen Paris. Urlaub im Kopf sozusagen. Der Haken an der Sache war nicht etwa die pellwurstenge Latzhose (manchmal steht einem ja der Sinn nach sowas), sondern das halbhohe Schuhwerk. Ich kann mich noch immer nicht dran gewöhnen und laufe wie ein Storch auf Becherstelzen, sobald die Sohle mehr als 2cm misst. Eine Lösung gibt’s nicht, mir bleibt also nur noch die Änderungsschneiderei, damit meine gesammelten Schlag-Schätze endlich auch zu Turnschuhen funktionieren. Aber das staucht doch die Beine! Schnurzpiepegal, so geht das wirklich nicht weiter. 

In Wahrheit bin ich nämlich überhaupt nicht dynamisch aus dem Hauseingang gehopst, sondern in etwa zwanzig Mal in Folge von einem Bein aufs andere gestolpert. Vor-zurück-vor-zurück: weiterlesen

OUTFIT // Casual Friday
mit der Closed Pedal Pusher & Katzenschuhen

– 24.04.2015 um 9.04 – Outfit Wir

IMG 6602 OUTFIT // Casual Friday <br/> mit der Closed Pedal Pusher & KatzenschuhenDiese Woche stand für mich voll und ganz im Zeichen außergewöhnlicher Schlichtheit, ja fast schon optischer Langeweile. Weil heute aber TGIfreitag ist und noch dazu die Sonne knallt, habe ich zur Feier des Tages meine Katzen-Schühchen ausgepackt, für den gewissen “Pepp”, wie Oma sagen würde. Schon allein das Wort “Katze” lässt mich für gewöhnlich schaudern, weshalb ich immer noch nicht glauben kann, zu welch seltsamen Kaufakt Charlotte Olympia mich da im letzten Jahr getrieben hat, es müssen die Hormone sein, anders kann ich mir mein entzücktes Jauchzen beim Blick auf die Schnurrhaar-Füße beim besten Willen nicht erklären. Ganz anders verhält es sich mit der Hose, die ich trage. Das war Lookbook-Liebe auf den ersten Blick.

Meine Mutter lacht mich dafür übrigens in regelmäßigen Abständen aus, sie selbst entdeckte die Genialität des Pedal-Pusher Modells nämlich schon vor Jahren und musste lange nichts als “Karotten”-Hohn seitens ihrer Töchter einstecken. Entschuldigung, Mami. Ist echt super, das Teil. weiterlesen

Nike Food Truck – All you can Run //
Lecker locker auf die 10k zu

– 23.04.2015 um 12.03 – Janes Wir

nike womens run 10k Nike Food Truck – All you can Run // <br/> Lecker locker auf die 10k zuSobald sich die Worte “Food” und “Truck” gemeinsam in einem Satz wiederfinden, sind meine Ohren auf scharf gestellt – wenn dann noch “Laufen”, “frische Luft” und “umsonst” dazu kommen, bin ich komplett on fire. Der schlaue Swoosh hat sich da mal wieder eine wie ich finde ganz (Food) großartige (Truck) Aktion ausgedacht: Als Vorbereitung auf den großen Nike Women’s 10km Berlin im Juni gibt es an den jetzt kommenden Wochen nämlich den ALL YOU CAN RUN:

Selbstredend habe ich mir am vergangenen Sonntag also meine Lieblings-Sportskanone Nike Jane auf den Rücken geschnallt, um mit ihr gen allseits beliebte Markthalle Neun in Kreuzberg zu pilgern. Im Street-Food Paradies wartete schon der (yeah) Nike Food-Truck auf uns und das oberfetzigste: Das äußerst gesunde und unverschämt leckere Essen darin kann man sich erlaufen, statt es zu kaufen – jap, richtig gehört. Bezahlt wird mit mit nichts als der zurückgelegten Strecke, die man dank der Nike+ Running App jederzeit vorweisen und -zeigen kann. Im Großen und Ganzen bedeutet das: Verschiedene Food Market Spots in der Mutterstadt sind in den kommenden Wochen Ausgangspunkt für immer schwierigere Etappenläufe im Kreise vieler guter Menschen und Motivatoren, irgendwie muss man sich ja den großen ZEHN KILOMETERN annähern. weiterlesen

Outfit //
Von Polka Dots & ganz viel Gemütlichkeit

– 22.04.2015 um 10.30 – Janes Outfit Wir

MG 8658 Outfit // <br/> Von Polka Dots & ganz viel Gemütlichkeit

Es gibt sie natürlich auch bei uns, diese Mäh-Tage, die gleich mit dem ersten Augenaufschlag starten und drohen, gespickt mit ein paar Wehwehchen, sich durch den gesamten Tag zu ziehen. Der Rücken pickt, der Kopf auch, die Haare sind blöd und was ist überhaupt mit der Haut los? An dieser Stelle helfen eigentlich bloß zwei Sachen: Bequeme Kleidungsstück und Herzmenschen, die für Sonnenschein sorgen und mit ganz viel Verständnis und Streicheleinheiten parat stehen. Bevor ich mich also gleich auf den Weg zu Nike Jane mache, habe ich auf das alt bewährte Geheimrezept der Gemütlichkeit gesetzt – und einmal wieder zur Bollerhose gegriffen, die sich als Alltime-Favorit herausstellt und samt Cashmere-Cardigan und Tupfenbluse mein perfektes Frühlings-Trio eingeht.

Jetzt müssen eigentlich bloß die Haare wieder wachsen (sind wir denn niemals nie zufrieden?) und die Haut darf sich ein paar Nuancen dunkler färben – schon ist die Sache mit der Laune auch wieder im Lot. Na, wenn’s so flott geht. Für euch habe ich natürlich trotzdem mein Lächeln rausgepackt und gelobe an dieser Stelle Launen-Besserung – auch aus Rücksicht zu meiner Umwelt. Indianerehrenwort! weiterlesen

Outfit //
Schlicht, fransig und zu kurz geraten

– 21.04.2015 um 8.51 – Outfit Wir

IMG 6489 Outfit // <br/>  Schlicht, fransig und zu kurz geratenIch liebe jede einzelne meiner Freundinnen und meistens auch deren gut gemeinten Wein-trunkenen Ratschläge, bloß manchmal, zum Beispiel gestern, da fühle ich mich im Angesicht diverser Tipps wie ein Käfer, den man umgeschubst hat. “Also wenn du mich fragst, dann würde ich zu diesem Outfit höhere Schuhe kombinieren, du hast ja gar keine kurzen Beine, aber nunja, so wirken sie doch ein bisschen gestaucht.” Versteht mich nicht falsch, besagte Dame meiner Träume hat durchaus mehr im Kopf als Pfennigabsätze und hätte ich sie nicht nach ihrer Meinung zum neuen Fummel gefragt, sie hätte keinen Piep gemacht. Aber diesmal traf sie ins Schwarze, ich weiß nämlich schon mein halbes Leben lang, dass meine Beine nicht einer Giraffe nachempfunden sind, bloß interessiert mich dieser Umstand selten mehr als die Bohne. Vielmehr frage ich mich immer wieder, wer eigentlich diese bescheuerte Regel erfunden hat, dass unsere Haxen laaang sein müssen und Kleidung zu allererst vorteilhaft aka “streeeckend, kaschierend, Schokoladenseiten betonend” sein sollte. Hallo. Ich möchte sowas nie wieder hören, bittebitte. Kleidung muss zuallererst gefallen und sich gut anfühlen.

Wo wir auch schon beim wahren Haken des gestrigen Outfits angelangt wären: So schlicht es auch wirken mag, selten habe ich mich derart alt und so wenig Nike-mäßig gefühlt. weiterlesen

VIDEO // VANS x This is Jane Wayne:
“Best Friends – No matter what ”
feat. The Original Classic Slip-On

– 20.04.2015 um 18.48 – Janes Schuhe Wir

Freunde, packt das Streusel-Eis aus, es ist mal wieder Zeit für eine Jane Wayne Video-Produktion, lang genug ist’s ja her. Für unseren treuen Kompagnon Vans haben wir uns diesmal nicht nur in the one and only “Original Classic Slip Ons geschmissen (ihr wisst ja selbstverständlich längst, dass Céline und Konsorten bloß abgeschaut haben) um selbige gebührend zu huldigen, nein, wir haben uns sogar einen kleinen Plot dazu ausgedacht, eine minikleine Geschichte sozusagen, die sich allerdings auch astrein im echten Leben hätte so zutragen können. Der Arbeitstitel: “Best Friends – no matter what”. Wichtiges Credo!

Hier eine minikleine Erklärung: Sarah und ich feiern in diesem Jahr den 17. Geburtstag unserer Freundschaft, womöglich also auch den 17.000 Kopfschüttler. Wahre Freundschaften funktionieren wohl kaum ohne diese neckischen Gesten als Zeichen gegenseitiger gut gemeinter Erziehung, die uns am Ende zweifelsohne als bessere Menschen aus ganz besonderen Zweier-BFF-Bündnissen hervor gehen lässt. Verzeihen können muss man außerdem, immer und immer wieder. Sich vertragen, obwohl der andere zum hundertsten Mal im Bademantel statt top gestylt die Tür öffnet, gemeinsam große Torten verspeisen, Schaukeln und anschließend Parties auf dem Sofa schwänzen, weil der Abend sowieso schon viel zu funkensprühend war. Das hier ist für alle Freundinnen, weil Freundinnen nunmal die allerschönsten aller Menschen sind, no matter what. weiterlesen

Happy Heart //
Glücklichmacher im April

– 20.04.2015 um 9.08 – Wir

happy heart2 Happy Heart // <br/> Glücklichmacher im April Eigentlich hatten Sarah und ich uns irgendwann einmal fest geschworen, das Arbeiten an Wochenenden einfach sein zu lassen, dem Hirn zuliebe und auch der Seele, sonst wird man früher oder später ja ganz mürbe und lahm im Kopf. Weil fesche Pläne und das Leben an sich aber meist sowieso einfach machen, was sie wollen, schaffen wir es Samstags und Sonntags häufig doch nicht, uns ins Entspannungs-Paradies (oder in die Nähe von derzeit so beliebten “Food Markets”) zu flüchten, jedenfalls nicht rund um die Uhr. Ärger bekommen wir deshalb nicht nur von unseren Müttern (man bleibt wirklich immer, immer Kind), sondern auch von den werten Mannsbildern an unseren Seiten. Wir könnten jetzt natürlich ebenfalls fluchen und meckern – wollen wir aber gar nicht. Es ist nämlich so: Wenn man für seinen eigene Traum schuftet, dann hält man ganz schön was aus (los, traut euch!). Es wäre außerdem frech zu behaupten, wir würden uns nicht auch oft genug im Sonnenschein suhlen. Oder Urlaub bei Freunden machen (gestern lernte ich sogar etwas über die Kunst der “Kokedama” Bepflanzung (diese Mooskugel dort oben). Was mich derzeit außerdem glücklich macht: 

Meine Fransen-Clutch, von der ich niemals gedacht hätte, dass ich ihr derart verfallen könnte, hier ist’s dann aber doch passiert, weshalb ich mich von Herzen über das Dankeschön von By Malene Birger freue, dass nach den Press Days vergangene Woche bei mir eintrudelte. Oder Gretas Schwester, die mit ihren wahnwitzig schönen Illustrationen immer wieder ins Schwarze trifft – ein Campingurlaub, das wär’s! weiterlesen

TAGS:

OUTFIT // Gemütlich unterwegs
auf den Press Days

– 16.04.2015 um 8.52 – Janes Outfit Wir

sarah OUTFIT // Gemütlich unterwegs <br/> auf den Press Days

Heute muss es an dieser Stelle leider etwas flotter gehen: Nike und ich sind nämlich auf den Berliner Press Days unterwegs – und ich bin, um ehrlich zu sein, wieder einmal viel zu spät. Die Sache mit dem Zeitmanagement will sich einfach nicht optimieren lassen, weswegen ihr heute leider mit ganz flotten Schnappschüssen vorlieb nehmen müsst – und einem Basic-Outfit deluxe. Bequemlichkeit steht bei den Press Days bekanntlich an oberster Stelle – und somit ganz im Zeichen der Minnetonkas, die ich Nike Jane nach wochenlanger Schwärmerei einfach nachkaufen musste.

Und so zieht Teil 1 der Janes-Bande heute ganz unglamourös, dafür aber ziemlich praktisch von Agentur zu Agentur, um die Winterschätzchen der kommenden Saison für euch herauszupicken. Habt’s schön heut’, ihr Liebsten. Und folgt uns gern via Instagram (thisisjanewayne, nikejane & sarah_jane) oder, jajajaja, via Snapchat (thisisjanewayne) – und schaut mit uns hinter die Kulissen <3  weiterlesen

OUTFIT //
Von Ufos, Trompeten und Toddeln

– 15.04.2015 um 9.09 – Mode Outfit Wir

Bildschirmfoto 2015 04 14 um 22.54.59 OUTFIT // <br/>Von Ufos, Trompeten und ToddelnInzwischen gehe ich mir mit diesem ganzen 70er Jahre Tüdelü schon selbst ein bisschen auf die Nerven und wer Schlag nicht leiden kann, der hat es hier derzeit ganz bestimmt ein bisschen schwer. Ich schlage also vor, dass wir ausgestellte Hosenbeine fortan nicht mehr gesondert erwähnen, sondern einfach tragen, hinnehmen, anhimmeln oder ignorieren, ganz ohne Fingerzeig, denn bald kräht sicher schon kein Hahn mehr danach, ob das Ende des Saums nun eng, abgeschnitten oder flatterig weit um den Knöchel schlackert. Es ist ja schließlich nicht so, als hätten wir es hier mit einem Ufo zu tun. Obwohl meinem Freund das beispielsweise durchaus lieber wäre, ich warte nämlich auf den Tag, an dem er sich im Hechtsprung auf den Boden schmeißt, um sein Recht auf eine Freundin in Skinny Jeans einzufordern. “Nein, Nike, nicht, bitte, nicht schon wieder, nicht heute, guck mal, ohne Trompetenbein ist’s viel schöner!”. 

Das Gegenteil von Trompete ist immerhin meine bestickte Folklore-Bluse samt Toddel-Klimbim. Wie lange selbiges allerdings überleben wird, bleibt fraglich – am liebsten würde Lio nämlich nur noch Baumwollmusselin-Fäden statt Pastinake essen. Kann ich ein bisschen verstehen. weiterlesen