Kategorie-Archiv: Wir

Recap // Fritz Hansen x Han Kjøbenhavn
– & unser Grand Prix “Shared Chair”

– 18.11.2014 um 11.16 – Ausstellung box3 Event Wir Wohnen

fritz hansen1 Recap // Fritz Hansen x Han Kjøbenhavn <br/>   & unser Grand Prix Shared Chair

Ein Stuhl ist ein Stuhl ist ein Stuhl ist ein Stuhl – richtig? Für die meisten von uns trifft diese Aussage genau ins Schwarze. Bequem soll er sein, zum Interior passen und am besten Preisgünstig daher kommen. Für viele unter uns, ist ein Stuhl allerdings längst nicht bloß eine adrette Sitzgelegenheit, sondern Design-Geschichte par Excellence. Wer sich wie wir in den vergangenen Jahren ein bisschen genauer mit Klassikern auseinander gesetzt hat, der wird neben den üblichen Verdächtigen um einen Namen definitiv nicht herum gekommen sein: Arne Jacobsen. Der Architekt und Designer ist für eine ganze Riege von Klassiker verantwortlich und schlummert vielleicht ganz unwissend sogar in euren vier Wänden. Die Ameise, Das Ei, Der Schwan, Serie 7 und der Grand Prix Stuhl gehören zu den bekanntesten Designer-Stücken aus dem Hause Jacobsen – und mit letzterem, dem 1957 designten Entwurf, durften wir Janes passend zur Han Kjøbenhavn x Fritz Hansen Kooperation etwas ruppiger umgehen.

Die Aufgabe: Wir geben euch einen Grand Prix Chair und dürft damit machen, was ihr wollt. Puh. Und dann? So zogen wir mit Stuhl im Gepäck durch Berlin, trafen zufällig und verabredet Lieblingsmenschen, schossen Polaroids mit ihnen samt Stuhl und ließen sie zu guter letzt ihren Namen ins Holz kratzen – ihr wisst schon, wie Verliebte sich eben in Bäumen verewigen. Das Ergebnis? Unser “Shared Chair”, der durch Berlin zog <3 Und nun nebst seinen Kameraden aka den anderen Interpretationen ausgestellt wird: weiterlesen

Outfit //
Das “Einfach Immer”-Outfit von Stine Goya

– 17.11.2014 um 10.28 – Janes Outfit Wir

stinegoya Outfit // <br/> Das Einfach Immer Outfit von Stine Goya

Sonntagsuniform, Dinneroutfit und Tagsüber-Dauerbrenner – ich mache es heute kurz und ohne um den heißen Brei herum zu reden: Stine Goya, du hast mit diesem Zweiteiler das perfekte “Einfach immer” Outfit aus dem Hut gezaubert – wirklich wahr. Mal ziemlich adrett, mal ausschließlich gemütlich – aber immer angezogen: Louise und Daza sind mein persönliches Dreamteam und dürfen mich momentan einfach ständig begleiten, wenn die Ratlosigkeit mir angesichts der Outfitwahl mal wieder im Gesicht steht. 

Die Zweiteiler-Liebe bleibt also ganz offensichtlich ziemlich akut und Stine Goyas Herbst-Geschenk gehört seit rund drei Wochen zu den absoluten Rennern im Kleiderschrank: Dank Gummizug, verschobener Mitte und trotz Gurken-Silhouette. Jawohl! weiterlesen

Happy Heart // 8 Glücklichmacher im November
– die Geburtstagsedition

– 10.11.2014 um 12.13 – Accessoire box3 Janes Wir Wohnen

glucklichmacher Happy Heart // 8 Glücklichmacher im November <br/>   die Geburtstagsedition

Happy Heart – oder auch: Happy Home! So langsam bin ich komplett zufrieden mit dem “Muckelig-Anteil” meiner eigenen vier Wände: Ein selbstgezimmertes Schlafsofa, ein niegelnagelneuer runder (!) Küchentisch und ein Himmelbett, mit dem der Liebste mich zum Geburtstag überraschte. Wunschlos glücklich im November – könnte man also auch behaupten. Der Winter ist für die eigenen vier Wände da und ich bin auf dem besten Wege, perfekt gewappnet zu sein: 

Mit Deko-Zeugs, Buch im Gepäck, Handcreme in der Tasche, einer Portion Tee im Becher, bordeauxfarbenen Lippenstiften, meiner absoluten Lieblingsmütze und “to do” und “not to do”-Blöcken. Jetzt aber noch mal alles der Reihe nach: Meine Glücklichmacher im November – die Geburtstagsedition: weiterlesen

OUTFIT //
Zuhause.

– 10.11.2014 um 10.23 – Janes Outfit Wir

outfit 21 OUTFIT // <br/> Zuhause.Ach du unglaublich liebes Rheinland, manchmal vermisse ich dich. Vermutlich kennt das jeder, der irgendwann von daheim weg gegangen ist, dieses permanente Heimweh haben, entweder nach dem alten Zuhause oder nach dem neuen, je nachdem wo man gerade steckt. Und dann ist da ja noch das langsame Erwachsenwerden und Nachdenken darüber, wo man irgendwann einmal Wurzeln schlagen will  - in der Lieblingsstadt oder etwa doch da, wo der Rest der Familie ist? Große Fragen, keine Antworten. Ist ja aber auch egal, denn das “irgendwann” ist in meiner Welt noch ziemlich weit weg. Also: Einfach weiter wohnen und zwischendurch Urlaub bei den Liebsten genießen. So hab’ ich’s am Wochenende auch gemacht. Inklusive stundenlangem Landluftschnuppern und Spaziergängen mit der frisch gebackenen Oma. 

An den Füßen trug ich währenddessen mittelschwere aber überaus bequeme Brocken-Schuhe von Timberland (wo wir wieder bei der Sache mit der wohl dosierten Spießigkeit angelangt währen), während es oben herum so muckelig wurde, dass ich mir beinahe ein paar Schweißtropfen hätte von der Stirn wischen können – so kalt wie vermutet, war es da draußen dann nämlich doch nicht. Mit meiner dicken Wind- und Babykotze-sicheren Jacke und einem Pullover namens “Pernille” bin ich also offensichtlich nicht nur Herbst- sondern auch Winterfest. Schön zu wissen: weiterlesen

OUTFIT //
Eine ewige Liebe: Wide Leg Pants

– 07.11.2014 um 10.02 – Janes Outfit Wir

sarah teaser OUTFIT // <br/> Eine ewige Liebe: Wide Leg Pants

Ich persönlich finde ja, 27 ist eine doofe Zahl. Ein nichts-Halbes-und-nichts-Ganzes-Alter, das so nichtsaussagend wie unentschlossen ist. Nicht länger Mitte 20, nicht schon 30 – irgendwo dazwischen eben. Ach ja, die Sache mit dem Alter – und man fühlt sich von heut’ auf morgen einfach doch nicht reifer. Ein ziemlich glücklicher Mensch bin ich jedenfalls ganz unabhängig von den Jahren und den kleinen Fältchen in meinem Gesicht – und erwachsen werd’ ich mich wohl niemals fühlen – jedenfalls vorerst nicht. Man ist so alt, wie man sich fühlt, sagt man doch – und wenn es danach geht, dann bin ich gefühlt irgendwo bei 22, allerhöchsten 23 stehen geblieben – was allerdings auch einfach daran liegen mag, dass ich die Zahlen deutlich schöner finde. Aber lassen wir das.

Mein Geburtstagslook jedenfalls tendierte gestern in die Richtung “älter sein”, was nicht zuletzt an der Jagdhaus-Farbwelt liegen mag: Tannengrün, Rostrot und Braun – alles vereint in meiner neuesten Wide Leg Pants, die ich nach meinem ersten Fund vor ein paar Tagen auch second Hand im wunderbaren Good Store erstanden habe. Liebe auf den ersten Blick – und seither ständiger Begleiter. weiterlesen

Happy 27, geliebte Sarah Jane!

– 06.11.2014 um 10.26 – box3 Wir

sarah jane happy birthday Happy 27, geliebte Sarah Jane!Liebste Sarah Jane, 
ich weiß langsam wirklich nicht mehr, welche Kosenamen neben Superheldin, Bombenfrau und Wahnsinnsschnitte ich noch auflisten könnte, um überhaupt genug Bewunderung in diese minikleinen Wörter gequetscht zu bekommen. Dir wird ja beinahe gar nichts mehr gerecht, schließlich wächst du jeden Tag noch ein bisschen weiter über dich hinaus und dann ist da ja auch noch unsere Freundschaft, die sich vor lauter dicker Wurzeln und bunter Blüten mittlerweile durch so ziemlich alles schlängelt, was wir anpacken, erleben, machen oder sein lassen. Hallo? Diese läppische deutsche Sprache sollte sich wirklich schämen, zum Ausdrücken meiner Mädchenfreundinnenglücksgefühle reicht sie einfach nicht mehr aus. Ich könnte jetzt beispielsweise sagen: Ich liebe dich. Das würde zwar stimmen, aber es würde auch ganz viel fehlen. Seit der 5. Klasse bist du quasi ich und ich bin du, und was man da während der Pubertät, des Studiums und des Lebens danach so erlebt, passt auf keine Kuhhaut und schon gar nicht in romantische Floskeln, die sich auch Freunde und Pärchen flüstern, die’s gar nicht ernst meinen. Ich mein’s aber ernst! Du bist die Allerbeste. Mit niemandem hätte ich lieber meinen ersten BH gekauft, in Hutschachteln gebrochen und kurz nach der Geburt deines Patenkindes noch im OP-Saal die Engel-Hebamme zur Verzweiflung gebracht. Mit keiner anderen möchte ich meinen, nein unseren Traum leben, du zauberkrassester Partner in Crime. Ich danke dir, von Herzen. Für du weißt schon was alles und das Dasein und Starksein. 

Zusammen schaffen wir alles. Und mit 35… Villa Saribunt, und direkt daneben auch noch meine kleine Hütte. Das verspreche ich dir. Genau wie das Tattoo. Januar it is. Bis dahin überhäufe ich dich mit Strichmännchen-Zeichnungen und sabberigen Wangenküssen. weiterlesen

Happy Heart //
Glücklichmacher im November

– 06.11.2014 um 9.00 – box2 Wir

IMG 0927 Happy Heart // <br/> Glücklichmacher im November Ich brauche vermutlich nicht zur betonen, dass meine größten Glücklichmacher des Monats ein Milchmonster mit Bauchweh und dessen Papa sind. Weil die Rubrik “Happy Heart” aber ganz bewusst materieller Natur ist, habe ich kurzerhand einen kleinen Stapel meiner liebsten Dinge zusammen gekehrt, ohne die ich gerade nicht sein mag.

Zunächst einmal wäre da zum Beispiel eine Vase, die mir meine Blümchen-Gummistiefel-tragende Oma Mia einst besorgt in die Tasche steckte – damit es bei mir daheim auch anständig ausschaut, logisch. Die aktuelle Ausgabe der Brand Eins hingegen hat mich zu sehr viel Unordnung im Kopf motiviert, denn da draußen warten gerade so viele neue Projekte auf SarahNike und NikeSarah, dass ich doch tatsächlich über mich selbst hinaus gewachsen bin, indem ich mir wirklich und wahrhaftig eine verhasste Excel-Datei anlegte. Zum Nichtdurcheinanderkommen. Und die Design Letters-Würfel mit Arne Jacobsen-Typo sind zwar Quatsch, aber schön. weiterlesen

OUTFIT //
Von Herbst-Ticks und blassen Nasen.

– 04.11.2014 um 8.29 – Janes Outfit Wir

kleid etsy OUTFIT // <br/> Von Herbst Ticks und blassen Nasen.

Gut möglich, dass ich von nun an mit jedem Bild ein bisschen Blasser um die Nase werde, denn Lio möchte gerade nicht nur tagsüber pausenlos gekuschelt werden, sondern auch nachts – Bauchschmerzen aus der Hölle mag schließlich niemand gern allein ertragen. Also: Immer nur bis morgen denken und kein Stück weiter. Und sich klar machen, dass das gerade nur eine ziemlich bescheuerte Phase ist. Phasen gehen schließlich schnell vorbei. Was außerdem hilft: Mords viel frische Luft, die macht die meisten Babies nämlich mega mürbe. Und so kommt es, dass man mich derzeit meistens irgendwo auf dem Tempelhofer Feld, in der Hasenheide oder sonst wo auf offener Straße antrifft, Kakao schlürfend und Baby schiebend. Ein Klischee auf zwei Beinen und vier Rädern, olé. Ich bin dann jetzt wohl angekommen im ganz normalen Wahnsinn, der immer ein Mal mehr Freude bereitet als Ärger. Immerhin bleibe ich dabei meinen Klamotten-Ticks treu, pünktlich zum Herbstbeginn gelüstet es mir doch immer so nach bunten langen Kleidern - fühlt sich so nach Urlaub an!

Fündig geworden bin ich diesmal bei Etsy. Fragt mich nicht, welche Begriffe ich in die Suchleiste eingegeben habe, ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass “boho” und “hippie” und “india” mit von der Partie waren. Um allen drei Umschreibungen ein wenig entgegen zu wirken, habe ich mich in letzter Sekunde übrigens doch noch in Slip Ons, statt in Leder- oder Stoffschuhe geschmissen: weiterlesen

OUTFIT vom Wochenende //
Der goldige Herbst samt goldiger Schuhe <3

– 03.11.2014 um 9.07 – Janes Outfit Wir

teaser OUTFIT vom Wochenende // <br/> Der goldige Herbst samt goldiger Schuhe <3

Wenn man wie wir Computer-Kiddies, den ganzen Tag plus einer ordentlichen Bruchteil seiner Freizeit vor dem Rechner sitzt, dann freut man sich gleich doppelt wie ein kleines Kind darüber, wenn das Wetter uns am Wochenende uns keinen Strich durch die Rechnung macht und ziemlich energisch zum Rausgehen anfeuert. Sonne pur, Sweater-Weather und ausnahmslos lächelnde Gesichter gibt’s als Bonbon obendrauf. Da macht selbst die Arbeit, die am Sonntag fluppsdiwupps mit nach draußen genommen wurde, mir rein gar nichts mehr aus. Ein ziemlich schönes Projekt steht in den Startlöchern – aber davon erzählen wir euch später ein bisschen mehr.

Wie der perfekte Sonntag außerdem ausschaut? Offensichtlich ziemlich goldig! Denn zu den güldenen Schnürrschuhen aus dem Hause Zign, darf der Sale-Schnapper aus dem vergangenen Jahr ebenso wenig fehlen wie die niegelnagelneu erstandene Karo-Hose aus dem Vintage-Store. Und ich, ich bin ohne jede Mäkelei restlos glücklich. weiterlesen

Insta-Diary //
Unsere Bilder der Woche

– 31.10.2014 um 14.17 – Janes Wir

bilder der woche instagram Insta Diary // <br/> Unsere Bilder der Woche

Aufschäumende Emotionen, neue Erkenntnisse, ein Baby, das alle in quiekende Hühner versetzt, ein Shooting, eine zweite Erkältungswelle, ein urplötzlicher Kälteeinbruch und das Kontrastpaket in Form von Sommerkollektionen: Diese Woche war so ziemlich alles dabei, was man sich wünschen kann und ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass das ansegelnde Wochenende nicht dringend notwendig wäre.

Jammern auf hohem Niveau nennt man das – oder einfach: Ehrlich sein. Was an dieser Stelle hilft: Wieder das Baby (entschuldigt, aber so ist es: ein Blick genügt und die Welt ist in Ordnung) UND das tollste Team, das man sich vorstellen kann, samt bester Leser im Rücken: Power Janes, ihr seid die Besten! Genießt das Wochenende, ihr liebsten Leser und habt’s so richtig schön <3 Was sonst noch bei uns passierte? Das gibt’s in geballter Ladung in unserem Insta-Diary! weiterlesen

Outfit //
Von Kamelen und Hexenschuhen

– 30.10.2014 um 9.20 – Outfit Wir

IMG 0670 Outfit // <br/> Von Kamelen und HexenschuhenManchmal glaube ich einen ziemlich großen Nagel im Kopf stecken zu haben. Ich schaffe es nämlich zunehmend, gewisse Fakten komplett aus meinem Gedächtnis zu verdrängen – zum Beispiel, dass H&Ms Trendabteilung zweifelsohne einen Abstecher wert sein kann, besonders im Herbst. Beim Blick auf die Pulli-Preise bei Stella McCartney und all den anderen großen Designern, die uns mit ihren übergroßen Strick-Kreationen seit ein paar Monaten um den Finger wickeln, wurde mir jüngst nämlich speiübel. “Wieso um alles in der Welt schleppst du dich dann nicht einfach zu H&M und deckst dich dort mit Strickkram ein?” flötete sie mir daraufhin eine leicht genervte Freundin entgegen. Achja, da war ja was.

Keine zwei Tage später musste ich als Kamel verkleidet und in besagter Umkleidekabine stehend feststellen, dass ich vor lauter teurer Lookbooks, aber auch wegen & other stories, COS, Monki und Konsorten beinahe das H&M Mutterschiff aus meinem Horizont verdrängt hatte. Man könnte auch sagen: Vor lauter Bäumen sah ich den Wald nicht mehr – wo wir auch schon beim nächsten Thema wären: Ich würde den Herbst so gerne in Hexenschuhen bestreiten. Richtig spitze, die bis zum Knöchel reichen. Und mit Schnürsenkeln, bitte. Bis ich allerdings fündig werde, erfreue ich mich weiterhin an meinem treuen mittelspitzen Wegbegleitern: weiterlesen

Wo bleiben denn
die kritischen Artikel?

– 29.10.2014 um 12.13 – Leben Wir

text Wo bleiben denn <br/> die kritischen Artikel?Gestern ist etwas Wunderbares passiert, denn unter einem Beitrag von Scalamari Jane über das Alleine-Reisen erhitzen sich gleich mehrere Gemüter – einige ein bisschen zu voreilig, jedenfalls wenn mich fragt, andere allerdings völlig zu Recht. “Wo bleiben denn die kritischen Artikel”, fragte da jemand, und “werdet ihr jetzt wie andere Modeblogs”? Im allerersten Augenblick muss man da als Mit-Verantwortliche für dieses Schlammassel natürlich kräftig schlucken und mitunter auch heimlich ein paar Wut-Bröckchen zurück dorthin schicken, wo sie herkommen, man ist geneigt “Na hört mal, ihr dürft das hier alles umsonst lesen, also beschwert euch nicht!” durch den Bildschirm zu brüllen, aber bevor es überhaupt zu Sinnlosigkeiten wie diesen kommen kann, schaltet sich in solchen Situationen freundlicher Weise doch wieder das Gehirn ein. Wie wundervoll ist das denn eigentlich? Wir sind nämlich ganz offensichtlich nicht wie “alle anderen Modeblogs”, denn wir haben euch. Schlaue Fuchs-Leser, die sich keineswegs mit Shopping-Plattitüden zufrieden geben wollen, zumindest nicht ausschließlich.

Es gibt nur ein winziges Problem: Als erste Motz- und Schwadronier-Beauftragte des Jane Wayne Teams schwächle ich gerade wie nie zuvor. Und das hat gleich mehrere Gründe. weiterlesen

Tabuthema: Alleinreisen –
oder die Kunst, mit sich selbst glücklich zu sein

– 28.10.2014 um 10.14 – Beauty Travel Wir

sari Tabuthema: Alleinreisen   <br/> oder die Kunst, mit sich selbst glücklich zu sein

Lasst mich euch von meinen Erfahrungen mit einem der letzten Tabuthemen unserer Gegenwart erzählen. Und denkt nicht, ich werde euch jetzt mit angenehmen Unannehmlichkeiten à la Feuchtgebiete überschütten. Das „No-Go“, von dem ich spreche, dreht sich um den Tatbestand des “alleine durch die Welt gehens”, in diesem Fall: Allein Verreisen.

Mit sich selbst in den Urlaub fahren ist gesellschaftlich ungefähr so akzeptiert wie als Mittzwanziger in Berlin jedes Wochenende zu Hause auf der Couch zu verbringen, nämlich gar nicht. Schnell bist du die sonderbare Alleinreise-Frau. Wenn du Glück hast, kannst du noch als wilde, freiheitsliebende Abenteurerin davon kommen – ohne dass du schief angeguckt wirst oder Mitleidsaugen erntest. weiterlesen

Outfit //
Double Denim von Vladimir Karaleev
& eine ziemlich große Mütze

– 27.10.2014 um 10.11 – Outfit Wir

vladi Outfit //<br/> Double Denim von Vladimir Karaleev <br/> & eine ziemlich große MützeVon meinem Kopf-Problem habe ich euch glaube ich schon ein Dutzend Mal erzählt, es ist nämlich so, dass selbiger ein bisschen zu klein für meinen Körper geraten ist und noch dazu mit einer wenig ausgeprägten Hinterpartie glänzt. Platt wie ein Flunder ist er von der Seite betrachtet, weshalb mir grob geschätzt 90% aller gängigen Mützen nicht passen und nein, ich sage das nicht, damit irgendwer diesen Umstand schnellstmöglich boykottiert. Ist nämlich so – von Opa geerbt, weshalb ich mich sogar über diesen etwas ulkigen Makel freuen kann. Trotzdem neige ich seit jeher dazu, mein Haar aus Kaschierungs-Zwecken zu doll zu toupieren. Meine Freundinnen wissen das und zupfen liebevoll an mir herum, wenn ich es wieder übertrieben habe und nach Alien, statt nach Mensch ausschaue.

Im Winter kommt das glücklicherweise nur selten vor, da trage ich nämlich Mütze. In diesem Jahr sogar eine sehr große, die all meinen Kopf-Komplexen gerecht wird. Danke, Acne Studios. weiterlesen

Outfit //
Ein kurzes “Hallo” zwischendurch

– 24.10.2014 um 8.17 – Janes Outfit Wir

sarah 32 Outfit // <br/> Ein kurzes Hallo zwischendurch

Press Days in Berlin bedeuten kurz und knackig: Ganz viel laufen, ziemlich viel reden, eine geballte Ladung liebster Kollegen treffen, die neuen Kollektionen begutachten und tonnenweise Pressematerial herumschleppen. Auch wenn wir uns jedes Jahr aufs Neue vornehmen, uns dieses Mal keinen Stress zu machen, endet das Ganze wieder in hektischen Anfällen, kleinen Schweißausbrüchen und dem ständigen Blick auf die Uhr. Einmal irgendwo zu lange verquatscht, wackelt auch schon der komplette Tagesplan – und glaubt mir, das passiert bei uns oft.

Ein kleines “Hallöchen” gibt’s von mir heute aber natürlich trotzdem, bevor ich mich wieder auf den Weg machen zur zweiten Runde German Press Days mache. Heute auf dem Plan: Silk Relations, Arne Eberle, Bold, Fake PR, Claudia Wünsch und noch ganz viele mehr.  weiterlesen