Schlagwort-Archiv: 20er

Update: Free People für November „THROUGH THE DECADES“

15.11.2011 um 13.07 – Allgemein Mode Shopping


Einen ersten Vorgeschmack auf Free Peoples Reise durch das vergangene Jahrhundert hatten wir euch bereits gegeben und uns augenblicklich in die wunderbar glamouröse Zeit der 20iger Jahre verliebt. Aber die kleine Free People Zeitreise macht modisch natürlich auch in anderen Jahrzehnten halt und zaubert uns wunderschöne Roben an den Leib, die uns durch perfekte Kulissen sofort in verträumte 20er Jahre, die kessen 50er, die hippiesken 70ger oder in die „alles ist erlaubt“ 2010er katapultieren.

Ein Blick in den November Katalog von Free People dürfte sich also definitiiv lohnen und der hält auf 69 Seiten sicherlich auch das ein oder andere Dress zum Bezaubern für euch bereit. Für mich wohl die schönste Pilgerstätte, um nach meinem Weihnachts-Outfit oder dem Silvester-Ausgeh-Dress zu stöbern. Die 20iger Jahre bleiben mein Favorit im Katalog „Through the Decades“ – welches Jahrzehnt darf es für euch denn modisch sein?  weiterlesen

Eine Reise durch die 20er – Free People ‚Through the Decades‘ Looks

19.10.2011 um 12.28 – Allgemein Mode

Midnight in Paris“ infizierte uns jüngst mit der glorreichen Zeit der 20iger und entführte uns in eine Traumwelt voller beeindruckender Schriftsteller, mondänen Frauen und einer großartigen Modeära. Seither teilen wir einmal mehr die Begeisterung für Paris um die Jahre nach dem ersten Weltkrieg – ja, wir sind in etwa so romantisch eingestellt wie Hauptdarsteller Gil.

Zugegeben, wir sind ein Stück weit verliebt in die 20iger und Free People scheint ebenso einen Gefallen an jener Zeit zu haben, dreht sich weg von seiner hippiesken Vorliebe und weckt unsere Leidenschaft für Pailletten und Co. einmal mehr: Die neuesten Looks „Through the Decades“ funkeln nur so vor Charme und Eleganz und sind wahrlich von den goldenen 20igern inspiriert: Ganz viel Spitze, ein Hauch Transparenz und elegante Roben lieben wir geanu so wie hohe Bundfaltenhosen zu zugeknöpften Blusen und Bustiers zu bodenlangen Kleidern. weiterlesen

Verliebt in: Woody Allens „Midnight in Paris“

29.08.2011 um 14.02 – Allgemein Film

Sind wir nicht alle einmal verliebt in eine Zeit, in die wir uns hinein wünschten? Sei es in die Zukunft mitsamt abgespaceter Fantasien um fliegende Autos und sprechenende Roboter, sei es in die Gegenwart und die Entdeckung einer anderen Welt oder eben in die Vergangenheit, in träumerische Jahre und ein völlig anderes Leben. Nicht selten ist es die Illusion, die Reise verspreche ein besseres, aufregenderes Leben. Und genau darum geht es in Woody Allens neuestem Streifen „Midnight in Paris„.

Denn dieses Verlangen hat auch Protagonisten Gil, gespielt von Owen Wilson, der in die Welt der 20iger eintauchen will. In Paris und im Regen. Für einen Kurztrip geht es für ihn samt seiner Verlobten Inez und ihren Eltern in die Stadt der Liebe. Eine Geschichte voller Witz und Klischees um amerikanische Engstirnigkeit und künstlerische Leichtigkeit beginnt und wird zu einer surrealen Komödie. Gil findet irgendwann seinen Weg, vorbei an der oberflächlichen, amerikanischen Sippe, die ihn weder ernst nimmt, noch etwas zutraut – und wir dürfen ihn auf seinem märchenhaft lustigen Abenteuer begleiten. weiterlesen

Warum wir Altes so schön finden oder: Sehnsucht nach Nostalgie

20.10.2010 um 14.33 – Allgemein Mode

Vintage-Kleidung ist beliebter denn je. Irgendwie sehen wir grad gern mal aus wie Omi. Ob die Herren sich vielleicht auch bald wieder in Schale werfen? Ich fänd’s sexy.

Wir sind die Generation Orientierungslos. Die Generation Zukunftsangst und: Die Generation der Nachmacher. Oder: Warum wir Omas Kleiderschrank plündern – Ein Erklärungsversuch.

Das Web 2.0 überrennt uns wie ein aggressives Rudel wilder, alles an sich reißender Hunde. Trottelig trampelt es auf unseren Gefühlen herum, lässt uns den Wert mühsam aufgebauter Freundschaften vergessen, macht sich dreist in unserem Leben breit.  Das Leben, die reale Welt da draußen, zieht an uns vorbei. Bunte, flimmernde Bilder auf blank polierten Bildschirmen. Wir machen alles mit, sind Teil des Stroms. Lassen uns mitreißen, versinken in der Flut; ungefragt. Wir haben alles. Auf einen Klick, die ganze Welt. Aber eins quält: Die Sehnsucht nach Nostalgie. weiterlesen