Schlagwort-Archiv: 5 Piece Wardrobe

5 Piece Wardrobe //
Summer in the City

21.07.2016 um 8.00 – Mode Shopping

5 piece wadrobe

Gelbe T-Shirts haben es mir angetan, weiß der Grashüpfer weshalb. Noch besser: Gelbe Shirts mit rotem Druck, ihr kennt es ja vielleicht, mein geliebtes Sushi Roll Lifting Exemplar. Ganz neu auf die Wunschliste gewandert ist dieser Tage jedenfalls das obige Exemplar von Comme des Garçons Play – kein Schnapper, aber es ist wie es ist: Drei Longsleeves der kommerziellen Linie von Rei Kawakubo befinden sich seit etwa fünf Jahren in meinem Besitz und ich fürchte, sie haben mich vor mindestens zwanzig neuen Fast Fashion-Käufen bewahrt. Weil ich ohnehin immer zum Herzchen greife. Gut investierte Kröten also.

Als überaus essentiell empfinde ich derzeit übrigens auch weiße Jeans-Shorts, meine Denim-farbenen Modelle beißen sich meines Erachtens nämlich gar nicht so selten mit anderen Kleidungsstücken. Potentiell auch mit diesen taubenblauen Mules dort oben, die ich jetzt schon seit ein paar Tagen anschmachte. Gibts auch in Rosa. Und Weiß. Und Schwarz. Oder Leo. Sieht pft bescheuert aus, mag ich aber ebenfalls nicht mehr missen. Eine Cap fürs Freibad oder einen schnellen Eiskaffee auf dem Bürgersteig: weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Bonjour Paris, Nils & Olafur!

25.05.2016 um 14.08 – Mode Shopping

Ohne Titel 8

Ich hatte es euch schon vor ein paar Wochen erzählt, jetzt ist es aber endlich so weit, ich schnall ab: Am Wochenende mache ich mich aus dem Staub. Drei Tage Paris warten auf mich und damit auch eines der weltbesten Geburtstagsgeschenke aller Zeiten, nämlich ein gemeinsames Konzert von Nils Frahm und Olafur Arnalds im Louvre. Ab Mitternacht, sechs Stunden lang. Mir ist schon ganz schummrig im Bauch vor lauter Freude.

Und könnte ich es mir aussuchen, ich würde den Samstag zuvor in obigem Outfit verbringen, eine Tonne Maccarons vertilgen, im Parc des Buttes Chaumont auf dem Rücken im Gras liegen, durch Marais flanieren und sonst überhaupt nichts tun. Vielleicht mache ich es genau so. Bloß bleibt dann noch immer genug Zeit für Schabernack und Völlerei – Tipps und Tricks sind also herzlich willkommen ♥ weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Cowboy Boots & Klatschmohn

11.02.2016 um 11.50 – Mode Shopping

five piece wardrobeSeit meines Selbstversuchs was das Tragen von Bustiers über T-Shirts angeht, bin ich trotz verwirrter Blicke anderer noch größerer Fan der umgekehrten Kleider-Logik. Noch besser wird’s nur mit noch mehr Lagen, zum Beispiel einer Bluse in Überlänge. An den Füßen trage ich derzeit am liebsten meine Cowboyboots von MSGM, manchmal wünschte ich aber, ich besäße außerdem ein schwarzes Paar für jeden Tag. Vielleicht die erschwingliche Alternative von Mango dort oben?

Verstrahltes Modemädchen wie ich zuweilen nunmal eines bin, bekomme ich zudem das hier gefühlt schon hundert Mal besprochene Klatschmohn-Schmuckstück von StellaMcCartney nicht mehr aus dem Kopf. Es gibt auch eine jeansfarbene Version, die mich um den Verstand bringt und ja, ich fülle schon eifrig das Sparschwein. Der Rest des 5 Piece Warmrobe Outfits muss dann aber Geldbeutel-freundlich sein. Zu viel Prunk und Protz verträgt meine Seele nicht. weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Stella McCartney Klatschmohn Jeans

18.01.2016 um 11.14 – Mode Shopping

shopping mohn stellamccartney

Jahrelang konnte ich keine Lieblingsblume ausfindig machen, im Grund sind die schönen Exemplare ja einfach schön und die fiesen richtig fies. Jedenfalls hat sich das Blatt dank Sarah Jane dann irgendwann gewendet, ein Strauß roter Mohngewächse stand nämlich irgendwann selig auf meinem Küchentisch und bezirzte mich fast sieben Tagen lang. Ganz zu Schweigen von den unsagbaren Klatschmohnfeldern auf Rügen, in denen ich mich im letzten Jahr baden durfte. Stella McCartney musste sich also gar nicht groß anstrengen, um mich mit ihrer bestickten Jeans-Kreation geistig flach zu legen. Dabei hatte ich mir nach einer Schlaghosen-Geschmacksverirrung samt Margeritten-Ranken von New Yorker, ich muss damals etwa in der siebten Klasse gewesen sein, geschworen nie wieder solch einen Graus zu tragen. Pustekuchen, oder besser: Pusteblume, ich könnte Schreien vor Vorfreude auf den Frühling.

Auch diese sogenannten „Sock Shoes“ lassen mich nicht mehr los, das nachtblaue Exemplar dort oben landete bereits im meinem Warenkorb. Zusammen mit einem roten Kuschelpullover könnte das ganze auch jetzt schon funktionieren, man muss manchmal einfach auf die Jahreszeiten pfeifen und ein bisschen Sonne in die Eiszeit bringen: weiterlesen

5 PIECE WARDROBE // Ice, Ice, Baby

06.01.2016 um 12.12 – Mode Shopping

5 piece wardrobe

Die Person, die mir jüngst offenbarte, dass ich den schrecklichsten Schuh-Geschmack des Planeten hätte, um kurz darauf ein „aber sie passen ja immer zu dir“ hinterher zu schieben, kann von Glück reden, dass mein Herz auf Ewig für sie schlagen wird. Andererseits fällt mir wirklich kaum etwas zu meiner Verteidigung ein, erst recht nicht, seit ich mit verzierten Mountain Boots (die übrigens scheißeverdammt warm halten) durch den Schnee stapfe, während ich mir einbilde, Karl und Alessandro Michele wären ganz sicher stolz auf mich. Dazu trage ich bei Minus 10 Grad meist Daunen und viel Kaschmir. Mein tannengrünes Modell steht mir treu zur Seite, könnte ich mich aber ein weiteres Mal entscheiden, diesmal würde es ein rotes Monstrum werden. Dazu roter Lippenstift und Schneeflocken auf der Nase, was gibt es Schöneres. Insgeheim träume ich außerdem von der kuscheligen Mütze samt Ohrenschützer dort oben, aber selbst der Sale zwingt mich bisweilen noch nicht in die Knie, wer weiß schon mit Sicherheit, ob morgen nicht wieder der Frühling einbricht. weiterlesen

5 Piece Wardrobe//
P.A.M x Carhartt WIP Boots

04.12.2015 um 13.02 – Schuhe Shopping

5 piece wardrobe pam carhartt wipNeulich hatte ich ein kleines Eisfuß-Déja-Vu-Erlebnis, ich saß nämlich mit einem Glas Rotwein vor meiner Lieblingspizzeria und weil die Schnattertante neben mir etwas länger zum Luftschlangen brauchte, fing es vor Kälte bald an, in meinen Zehen zu kribbeln. Wie ich die letzten 27 Winter überlebt habe, frage ich mich in solchen Momenten immer wieder. Die Antwort ist seit Jahren die gleiche: In meinem Dr.Martens Stiefeln, die mit ihrer Kastanienfarbe zwar keinen Stil, aber wetterfesten Pragmatismus versprühen. Zeit für eine schnelle Alternative würde ich sagen, denn wenn mir nochmal wer mit diesen „ach so kuscheligen“ Ugg-Boots um die Ecke kommt, kapituliere ich mich womöglich vor meinen eigenen Prinzipien.

Besser für meinen Seelenfrieden wäre es, würden mich Schuhe im Hiking-Stil durch den Winter tragen – fündig wurde ich glücklicherweise gerade eben bei Carthartt WIP, die Damen und Herren haben in Zusammenarbeit mit P.A.M. nämlich jüngst den „Roccia Lifted“ zur Welt gebracht. Hallöchen, ihr feinen Dinger, vielleicht landet ihr ja unter meinem Weihnachtsbaum: weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Hunter Chelsea Boots

23.11.2015 um 10.50 – Allgemein

5 piece wardrobeAm Wochenende habe ich mich seit einer Ewigkeit endlich mal wieder im VOO Store verlaufen, und zwar auf der Suche nach einer neuen Duftkerze, aber das ist eine andere Geschichte. Jedenfalls passierte, was ich vorher bereits geahnt hatte: Obwohl ich nur einen minikurzen Blick auf die Kleiderstange warf, um so kurz vor Weihnachten bloß nicht mehr in Versuchung zu geraten, blieb mein Herz an einer bunt gesprenkelten Bomberjacke aus Wolle kleben. Ich werde sie mir nicht leisten, das ist ganz ausgeschlossen, aber falls hier irgendwer noch einen großen Platz auf seiner persönlichen Wunschliste übrig hat – im echten Leben ist sie noch zehnmal hübscher als auf den Bildern (ein Mantel-Pendant gibt es übrigens auch).

Dafür denke ich ernsthaft über eine Anschaffung der obigen Chelsea Boots von Hunter nach, sobald es nämlich anfängt zu regnen, schaue ich noch immer gern rüber nach Großbritannien, zu Poppy Delevigne und wie sie nicht alle heißen. Ein kleiner Spitzen-Stilbruch dazu, schlichte Jeans und aus die Maus. So könnte ich mir einen Feierabendspaziergang und Kuchenpausen zwischendurch durchaus sehr gut vorstellen: weiterlesen

5 Piece Wardrobe // 3-Tone Coat
& Acne Studios vs. Clarks

12.11.2015 um 9.33 – Mode Shopping

5 piece wadreobe german rivieraMein Schuhgeschmack verändert sich leider häufig antizyklisch, was dazu führt, dass ich im Sommer am liebsten permanent in schweren Boots das Haus verlassen würde, im Herbst hingegen überkommen mich regelmäßig Blockabsatzgelüste mit Fußblitzern oben drauf. So kam es dann auch, dass mich die obigen Klötze von Acne irgendwann um den Finger wickelten – schon wieder eine seltsame Form zum Liebhaben eben.

Beim Schlendern durchs KaDeWe entdeckte ich dann allerdings ein ziemlich ähnliches Modell von Clarks für 1/5 des Preises, bloß aus Glattleder, hmhm. Ob es also überhaupt einer der beiden Schlingel werden wird, steht in Sternen, was ich aber durchaus noch anstrebe, ist ein zweiter Rollkragen von COS zum Drüber- oder Drunterziehen, ein dunkelblaues Modell durfte nämlich schon einziehen und wird seither fast täglich anstelle des Schals ausgeführt. Auch nicht von schlechten Eltern ist meines Erachtens der dreifarbige Mantel dort oben, der ein klitzekleines bisschen an Jacquemus erinnert. Das Stuttgarter Label Fun Time hingegen mogelt sich mit seinem „German Riviera“ Sweater erneut auf unsere Wunschliste und das perfekte Lippenrot kommt diesmal von Uslu Airlines. weiterlesen

#5PieceWardrobe // All eyes on:
Closed Archive ’85 – Die Pedal Drum

07.10.2015 um 13.00 – box3 Inspiration Shopping

closed

Kaum ein anderes, deutsches Brand bezirzte uns 2015 so sehr wie Closed: Eine Punktlandung nach der nächsten legten die Hambrurger hin, manövrierten Guccis Horsebit Loafer kurzerhand wieder auf unseren Bildschirm und überzeugte durch unfassbar schöne Schnitte, kuschelweiche Materialien und Kreationen, denen wir gern den Stempel „All Time Favorites“ aufdrücken. Wir waren uns einig: Das hier ist die deutsche Ausgabe des französischen Brands A.P.C. – ohne Zweifel, allerdings mit ganz persönlicher Kirsche im Gepäck: Der Closed Archive ’85 Kollektion, von der wir euch schon ganz bald noch ein klein wenig mehr erzählen dürfen. Seit 1978 machen die Hamburger Mode, im Familienverbund, versteht sich. Ein Team aus Verwandten und Freunden – vom Design bis zu unseren Produzenten in Italien. Und diesen Winter 2015 blickt das Brand mit seiner ‚Archive 85‘- Kollektion auf die eigene Geschichte zurück und holt ikonische Kreationen und eigensinnige Interpretationen der Iconic-Closed-Pieces zurück – und trifft damit genau in unser Herz.

Seit den Press Days fiebere ich dem Release der Pedal Drum ’85 entgegen und endlich, endlich ist sie da: Bollerig, hoch geschnitten und im wundebaren Karottenformat. Die perfekte Hose für immer also. Grund genug, gedanklich schon mal ein paar Outfits zu basteln und sich noch mehr reinzuverlieben, non? #5PieceWardrobe, mit dem Herzstück direkt aus Hamburg <3  weiterlesen

5 Piece Wardrobe // Golden Autumn

21.09.2015 um 10.01 – box2 Shopping

wishlist autumn 2015Der September ist ein Mistkerl, man kann es kaum anders sagen, denn: Berlin kotzt sich derzeit so richtig aus. Diejenigen, die in unserem Umfeld noch auf zwei Beinen stehen, schlürfen fleißig heiße Zitrone, schnippeln Ingwer und betteln beim Universum um Viren-Gnade. Bei uns hat es nicht geklappt, das Wochenende stand ganz im Zeichen von Wadenwickeln und altem Zwieback.  Während ich also zwischen Lios und meinem eigenen Elend hin und her getingelt bin, fand ich immerhin Zeit, eine kleine Wunschliste für den Herbst zusammen zu suchen, als kleines Trostpflaster sozusagen. Käme jetzt noch ein kleiner niedlicher Goldesel vorbei galoppiert, ich würde mich augenblicklich in einem güldenen Dries-van-Noten-Paradies aus Brokat suhlen, plus schnieker Handtasche aus Gobelinpatchwork oben drauf. Aber zurück zum echten Leben:

Der Pullover ist überraschenderweise ein Glücks-Fund von H&M Trend. Die Boots: Von Ganni, gebongt. Und eine Brosche als Ode an die Liebe geht wohl immer: weiterlesen

#5PieceWardobe //
Sporty Spice

15.09.2015 um 10.47 – box1 Inspiration Shopping

5piecewardrobe neu

Es passiert in letzter Zeit wieder öfter, dass ich mich auf der Straße vom Fleck weg verknalle: In andere Frauen und ihre Kleidungsstile, in ihr selbstverständliches Stylinggeschick und ihre unkonventionelle Herangehensweise. Und jedes Mal aufs Neue ploppen dieselben Gedanken auf: Hätte ich doch jetzt eine Kamera dabei und die nötige Portion Mut mit eingepackt – ich würde zu ihnen hinstürmen und sie um ein Foto bitten. Da ich meisten allerdings gleich beides nicht zur Hand habe, findet hier dann und wann der Versuch statt, das Ganze für euch nachzubilden. Schließlich braucht’s an dieser Stelle ja nicht noch einen Streetstyle-Abklatsch – oder fehlt euch hier etwas und sollen wir mehr darauf achten, das ein oder andere Utensil in die Tasche zu stecken?

Eine Nachbildung ist eben bloß eine Nachbildung: Hättet ihr die Madame gesehen, die so selbstverständlich mit ihrer dunkelblauen adidas Track Pants, den Old Skool Vans und einem weißen Off-Shoulder Hemd durch das Restaurant schlawinerte, ihr hättet euch sicher gleich mit hineinverknallt. Ganz sicher. Mein persönliches Sporty Spice-Revival der Woche – und der Versuch, es ihr nachzumachen <3  weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Das Acne Studios Ungetüm

28.08.2015 um 8.57 – Shopping

5 piece wardrobe

Erinnert ihr euch noch an den vergangenen Herbst als ein Strickpulli sämtliche Streetstyle Blogs flutete und in Kombination mit Camel zum schönsten Wolldingsi-Outfit der Saison mutierte? Acne Studios cremefarbenes Träumchen war überall – bloß nicht nicht an mir, nicht mehr im Handel und auch nicht online zu finden. Ausverkauft, soweit das Auge reichte. In diesem Jahr gibt’s eine zweite Chance für alle Schnecken da draußen: In Grobstrick oder Mohair, ein klein bisschen alltagstauglicher dank kürzerer Ärmel und in dunklem Blau und Grau – und nun das: Ordere ohne zu wissen, wie das Woll-Ungetüm an meinem Körper aussehen könnte (wegen sämtlichen, monströsen Kugeln an meinem Oberkörper, ihr wisst schon) oder warte ich noch ein minibisschen auf die Gefahr, das „Ausverkauft“-Schild könnte mir erneut einen Strich durch die Rechnung machen. Es ist wie mit der beige-farbenen Levis CT: Ich weiß es einfach nicht. Bloß sollte ich angesichts der Preise gleich 5 mal mehr drüber nachdenken.

Zu Cognac würde dieser schnieke Pulli jedenfalls ganz hervorragend passen, ebenso wie zu MALAIKARAISS` opulentem Ohrring, einem Seidenrock und diesen hübschen Schühchen von Topshop. Mistmistmist, was tun? weiterlesen

5 Piece Wardrobe // Reminder:
Socken + Flats

10.08.2015 um 11.44 – box1 Shopping

5piecewardobe

Socken zur Schau stellen hat mittlerweile einen genauso langen Bart, wie Kleider über Hosen zu tragen – und trotzdem sehen wir besagte Kombi viel zu selten auf unseren Straßen. Der Grund? Auffallen will am Ende dann doch irgendwie keiner so recht – zumindest außerhalb der Berliner Großstadt-Grenzen nicht. Und selbst hier sehen wir die adrette Liaison so selten, dass wir endlich fester an der Werbetrommel drehen sollten. Der jüngste Reminder? Baum und Pferdgarten während der Kopenhagener Modewoche. Midi-Rock, spitze Flats und Socken in gleicher Farbe: C’est ça! So gut, so wunderbar angezogen.

Grund genug, sich genau diesem i-Tüpfelchen heute einmal genauer zuzuwenden – und dabei noch eine minikleine Kleinigkeit aus der Versenkung zu graben: Rotbraun, du bist nun vollends in meinem Kopf zurück. Und in Kombination mit Rosa oder anderen Pudertönen der wohl schönste Herbst-Begleiter, den ich mir derzeit vorstellen kann. Bereit für einen Hauch 50er nach so viel Boho-Power? Jajajaja <3 weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Well hello, Mary Janes

05.08.2015 um 9.43 – Allgemein box2

repetto

Dass ich mir ausgerechnet jetzt neue Schuhe bestellt habe, ist so ungefähr das Dümmste, was ich gerade tun konnte: Nicht nur, dass meine Schuhgröße dank Schwangerschaft und Hitze weiterhin immer weiter wächst, ein umgeknickter Fuß sorgt optisch ebenfalls für weitere Zentimeter. Es kommt aber auch immer alles zusammen. In weiser Voraussicht wurden die zuckersüßen Repetto Mary Janes also eine gute Nummer größer bestellt – die angeblich auch problemlos nach diesem Chaos passen sollte. Aber ich sage euch: Wenn diese Füße nicht wieder wesentlich kleiner werden, dann habe ich ein ernsthaftes Problem und nahezu kaum noch Schuhe im Schrank. Hoffen wir also mal das Beste.

Sollte ich meinen Booty dann noch in normale Kleidung kriegen, ich würde just nach Eintrudeln der Bestellung zu obigem Outfit greifen: Zur Hochwasserjeans, zum Turtleneck Top, zum Hut und zum Shopper von Mansur Gavriel. Letzteren gibt’s doch tatsächlich gerade bei Net-a-Porter gleich in zwei Farben. Sachen gibt’s. Herbst, ich wart‘ so sehnsüchtig auf dich, du glaubst es ja kaum! weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Von Essentials & Klassikern

22.07.2015 um 13.06 – box3 Shopping

5 french piece

Ich selbst habe nicht mitgezählt, wie oft ich euch schon von der perfekten beigefarbenen Jeans vorgeschwärmt habe – es muss unzählige Male gewesen sein. Gesucht, nirgends gefunden. Die gute, alte beigefarbene Jeans war ausgestorben, nirgends gesehen und unauffindbar – bis jetzt. Und wisst ihr was? Ausgerechnet jetzt passe ich nicht rein. Universum, ich fühl‘ mich veräppelt, weißt du das? Vorordern, um seine vier Buchstabe dann doch niemals nie hinein zu kriegen, ist mit Sicherheit ähnlich bescheuert, wie abuiwarten und beim nächsten Besuch ein „Sold out“ zu entdecken. #FirstWorldProblem, well hello! Aber ernsthaft: Was würdet ihr denn an meiner Stelle tun?

Sollte ich meinen Allerwertesten im Land der Träume also doch in dieses perfekte Jeansmodell kriegen, es gäbe dank Closed bloß ein Schuhmodell, das dazu gewählt werden würde: Die Horsebit Loafer von Gucci. Noch ein ganz klassisches Jeansshirt reingestopft, einen längst vergessenen Aigner Gürtel und eine schlichte, schwarze Tasche – und ich wäre rundum glücklich. So einfach, so gut, so spießig, so schön. weiterlesen