Schlagwort-Archiv: 50s

Zara Lookbook für den Herbst: Minimalismus trifft auf Teddy Girl

03.08.2011 um 12.54 – Allgemein Mode

Dunkles Blau, viel Schwarz, grober Strick, Schlangenleder und Zaras liebstes Kampagenmodell Stella Tentant. Das Lookbook des Spaniers für den Winter ist vor allem eines: Dunkel und ganz weit weg von Colour Blocking und Farbexplosionen. Stattdessen dominieren schmale Silhouetten, minimalistische Looks und bodenlange Outfits. Hier und da setzt man auf die Trendgeber und so erinnern uns Schlangenleder-Imitate ein bisschen an Prada, die klaren Linie an Jil Sanders Kreationen und vor allem der Teddy-Look-Einschlag an Dolce & Gabbana für den Winter.

Aber gut, das ist bei Zara ja nun auch nichts Neues und wird uns höchst wahrscheinlich auch nicht davon abhalten, den Moderiesen demnächst wieder aufzusuchen, zu den knielangen schwarzen und karierten Jackets (Drapes) im Teddy-Girl-Look zu greifen, blaue Komplettlook zu tragen und uns den hochgeschlossenen runden Kragenform genauer zu widmen.

Es passt ins Budget und das ist uns armen Modefreunden doch auch gar nicht mal so unwichtig, oder? Denn viel wichtiger ist: Gefällt’s euch überhaupt? weiterlesen

Sale bei ‚To Be Adored‘!

28.12.2010 um 3.13 – Allgemein Mode

Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, die Politiker noch verrückter drauf sind als sonst auch schon, die Natur sich an uns rächt und das Wort Krise die Tageszeitungslandschaft beherrscht, besinnen wir uns wieder auf die wichtigen Dinge unseres kleinen aber feinen Minikosmoses zurück. Die Familie steht an erster Stelle, ebenso wie das Hegen und Pflegen von Freundschaften, alte Werte und Traditionen rücken wieder aus dem Schatten ins Licht. So geht das nicht erst seit diesem Jahr, aber die Welle der Zurückbesinnung hält an.

Sieht man, denn auch die Mode macht mit. Es ist kein Zufall, dass die Optik weiterhin verspielt bleibt, die 50er Jahre nicht verschwinden wollen und Frau wieder zeigt, was sie hat, staunten wir doch erst kürzlich über ungewohnt üppige Dekoltées bei Louis Vuitton. Tiefe Ausschnitte gibt’s bei To Be Adored zwar nicht, dafür aber hohe Taillen und brave, hochgeschlossene A-Linien Kleider, wie wir sie aus den frühen 60ern kennen. Frau darf eben wieder Frau sein, gern auch mit einem Hauch Mädchen-Attitüde. Es geht aber auch anders, denn weite Formen schmeicheln zwar der Figur nicht, aber dafür dem Gemüt. Gemütlich soll es sein, trotzdem schick, denn wer weiß, vielleicht kommt die beste Freundin ja später noch auf einen Kaffee vorbei. weiterlesen

Warum wir Altes so schön finden oder: Sehnsucht nach Nostalgie

20.10.2010 um 14.33 – Allgemein Mode

Vintage-Kleidung ist beliebter denn je. Irgendwie sehen wir grad gern mal aus wie Omi. Ob die Herren sich vielleicht auch bald wieder in Schale werfen? Ich fänd’s sexy.

Wir sind die Generation Orientierungslos. Die Generation Zukunftsangst und: Die Generation der Nachmacher. Oder: Warum wir Omas Kleiderschrank plündern – Ein Erklärungsversuch.

Das Web 2.0 überrennt uns wie ein aggressives Rudel wilder, alles an sich reißender Hunde. Trottelig trampelt es auf unseren Gefühlen herum, lässt uns den Wert mühsam aufgebauter Freundschaften vergessen, macht sich dreist in unserem Leben breit.  Das Leben, die reale Welt da draußen, zieht an uns vorbei. Bunte, flimmernde Bilder auf blank polierten Bildschirmen. Wir machen alles mit, sind Teil des Stroms. Lassen uns mitreißen, versinken in der Flut; ungefragt. Wir haben alles. Auf einen Klick, die ganze Welt. Aber eins quält: Die Sehnsucht nach Nostalgie. weiterlesen