Schlagwort-Archiv: 61.

Film-Tipp: Miranda July “The Future” – Berlinale 2011

10.02.2011 um 17.09 – Allgemein Film

Am liebsten spielt Miranda July selbst die Hauptrolle ihrer Filmen. Diesmal an der Seite des braungelockten Hamish Linklater. Bekannt geworden als Performancekünstlerin, begeistert July bereits im Jahr 2005 mit ihrem Filmdebut “Me and You and Everyone We Know”. Mit “The Future” präsentiert die Künstlerin, Autorin und Produzentin ihren nunmehr zweiten Film auf der diesjährigen Berlinale.

Sophie und Jason sind Anfang 30 und ein Paar. Ein vom Leben angewidertes Paar, das eine lieblose, eintönige und ziemlich öde Beziehung führt. In einer mickrigen Einzimmerwohnung hocken die beiden permanent aufeinander und verschwenden ihre Zeit im Internet, ganz zu schweigen von ihren scheiß Jobs. Die letzte Hoffnung der frustrierten Sinnsuchenden scheint eine gemeinsame Aufgabe zu sein: Die Adoption einer Katze.

Eine ganz normale Katze wäre natürlich keine Herausforderung, nein, es muss schon ein recht labiles, krankes Kätzchen sein, welches rund um die Uhr nach Aufmerksam schreit. Allmählich bekommen Sophie und Jason es aber mit der Angst zu tun, sehen ihre Freiheit angesichts des bevorstehenden “Eltern-Glücks” untergehen wie eine zentnerschwere Bleiente. Doch bevor es so weit ist, schmeißen sie ihre Jobs und beschließen noch einmal alles zu tun, was sie schon immer machen wollten.

weiterlesen