Schlagwort-Archiv: 70er

Bilder des Tages // H&M Studio
für den Winter 2015

12.08.2015 um 8.38 – Kampagne Lookbook

hm

Das Jahr 2015 steht ohne jeglichen Widerspruch ganz im Zeichen der 60er und 70er – daran gibt’s keinen Zweifel, daran lässt sich nicht rütteln. Flared Pants – ob lang oder Hochwasser-hoch – dominieren die Lookbooks und sorgten Anfang des Jahres für einen frischen Wind am stickigen Skinny-Himmel. Wildleder dagegen brachte die nötige Portion Wertigkeit, während Button-Down Röcke uns das perfekte Twiggy-Feeling kredenzten. Und man scheint sich einig:

Auch bis zum Ende des Jahres stehen erst einmal alle Zeichen auf Retro-Welle – zumindest, wenn wir uns Mangos Looks für den Winter genauer ansehen und gleichzeitig H&Ms AW Linie daneben legen: Welcome to Palm Springs! Während Model Lara Stone die Kampagne der Winter-Kollektion perfekt in die Vergangenheit katapultiert, sorgt Kollegin Edie Campbell im passenden H&M Studio Lookbook dafür, dass wir hier zeitlich nicht zu sehr abdriften: Und kredenzt uns die vielleicht nahbarere, etwas retro-futuristischere Interpretation. Abtauchen in die 70er oder schön im Hier und Jetzt bleiben? H&M ist mit den Bildern des Tages gleich Beides gelungen. Aber seht selbst: weiterlesen

SHOPPING //
Topshops Boho-Offensive & noch mehr 70s Vibes

01.04.2015 um 10.38 – box3 Shopping

teaser topshop

Frühling, wir möchten nun wirklich nicht mehr länger warten. Seit einer gefühlten Ewigkeit muss der skandinavische Minimalismus und die Sportlichkeit weichen, verdrängt von Boho-Vibes und 70er Prisen. Es ist ein klein bisschen so, als wälze man bereits seit Monaten die Kataloge durch, schmachte die immer gleichen Looks an, stehe fest in den Startlöchern und darf am Ende trotzdem nicht losrennen – und alles bloß, weil das Wetter uns mal wieder einen dicken Strich durch dir Rechnung macht. 

Und dabei würden wir doch endlich so gerne einen auf Carmen machen und schulterfrei durch den Frühling tanzen, Schlaghosen bloß nur noch zu cognacfarbenen Sandalen tragen und endlich wieder ohne Mantel und Jacke das Haus verlassen. Wir sind bereit – und Topshop erst Recht. Bilder anschmachten und auf den Sommer hoffen – Runde II: weiterlesen

Investment-Kauf // Das Hermès Carré
(& Alternativen)

16.03.2015 um 9.57 – Accessoire box1 Mode Trend

hermes carreEin Carré ist im Grunde nichts anderes als ein Quadrat, in modischen Kreisen vornehmlich eines aus Seide. Man könnte also auch schlicht und einfach „Tuch“ dazu sagen, aber das klänge selbstverständlich nicht annähernd so mondän und très parisienne. Schließlich war es ja auch das französische Luxuslabel Hermès, das dem kleinen Stück Stoff während der 60er Jahre unter anderem mithilfe von Jacky Kennedy zu enormer Popularität verhalf und auch die 70er Jahre standen ganz im Zeichen des bunt bedruckten Accessoires. Es sollte uns also kaum verwundern, dass Streetstyle-Starlets rund um den Globus derzeit kaum mehr ohne ihre (teuren) Begleiter das Haus verlassen. Manchmal auch mit mehreren gleichzeitig, die Entscheidung fällt bei mittlerweile weit über 1000 Motiven zuweilen schwer, eines ist nunmal schöner als das andere, daran lässt sich nicht rütteln. 

Ende März feiere ich Geburtstag, weshalb ich mich also kürzlich fragte, ob es womöglich an der Zeit wäre, sich ebenfalls einen solchen Klassiker ins Geschenkpapier zu wünschen. Ist ja schließlich eine „Investition“, sagt man. Auf der anderen Seite warten selbstverständlich unzählige Alternativen auf uns. Während ich mir demnach noch Gedanken über das Für und Wider eines echten Hermès-Tuchs machen muss, könnte man ja trotzdem schonmal kurz Maison Carré-Luft schnuppern und nach einer Handvoll Alternativen suchen: weiterlesen

Bilder des Tages // Topshops Zeitreise
& Shop the Looks

10.03.2015 um 12.39 – Inspiration Shopping

topshop

Alle Zeichen stehen auf Zeitreise und dagegen wird auch der allergrößte 70s/60s Gegner im Jahr 2015 nichts anrichten können: Knappe Jeanslatzkleider, Mules, Retro-Prints, Fransen, curryfarbene Overalls oder zarte Hängerchen – wir liegen euch seit Wochen damit in den Ohren und kriegen doch nicht genug. Topshops neueste Bilderstrecke feuert die Trend-Welle heute Morgen nochmal an und liefert erschwingliche Kreationen, die bei uns in der Redaktion schon um einen Platz im Warenkorb bettelten. 

Der Sommer darf unbedingt ganz flott kommen, uns noch mehr Weiblichkeit zaubern und für die nötige Portion Flowerpower im Herzen sorgen. Ein Revival im Kopf und am Körper: Wir könnten uns wohl rein gar nichts schöneres vorstellen. Au revoir Minimalismus. Salut schönstes Revival <3 weiterlesen

TAGS:

, ,

OUTFIT //
Ein Sonntag im Wildleder-Minirock

09.03.2015 um 7.50 – box1 Mode Wir

IMG_5485Für gewöhnlich meide ich zu kurze Röcke und zwar aus dem einfachen Grund, dass ich beim Tragen selbiger entweder wenig grazil trample wie ein wildgewordener Holzfäller (das mache ich auch sonst, bloß fällt diese Angewohnheit in schlodderigen Jeanshosen nur selten unangenehm auf), oder aber ich übertreibe aus gegebenem Anlass den Versuch des damenhaften Umherschreitens und erinnere mich dabei selbst an eine fesche, in die Jahre gekommene Bordsteinschwalbe (was allerdings auch an den Druckknöpfen meines hier gewählten Modells liegen mag). Weil der Frühling aber schon jetzt so freundlich ist, ab und an vorbei zu schauen und ich keineswegs vorhabe, bei Sonnenschein auf (halb)nackte Beine zu verzichten, schaue ich dem Endgegner fortan etwas regelmäßiger ins Gesicht, was bleibt mir auch anderes übrig, Übung macht ja schließlich den Meister.

Es könnte mir ehrlich gesagt aber auch wirklich nicht leichter fallen als mit diesem wildledernen Modell von Topshop, das demnächst liebend gerne auch noch in einem Braunton bei mir einziehen dürfte – dem Revival der 70er Jahre zuliebe, mit dem wir euch bestimmt schon mordsmäßig auf den Senkel gehen. Falls jemand einen guten Friseur in petto hat, freue ich mich übrigens über Tipps – ich laufe nämlich gerade aus Versehen zweifarbig durchs Leben: weiterlesen

OUTFIT //
Winter-Rot, Pony-Probleme & Bootcut Jeans

18.02.2015 um 9.00 – Outfit Wir

lacosteGanz offensichtlich schleppe ich derzeit ein Ponyproblem mit mir herum, aus Mikro ist nämlich ein Mittel geworden, genauer gesagt eine Mittellänge, die macht, was sie will. Was im Spiegel meist noch recht ordentlich ausschaut, entfaltet sich leider oft erst auf offener Straße in voller Nick Carter-Manier. Aber sei’s drum, so ist das nunmal mit den jungen Pferden.

Als Ablenkungsmanöver diente mir gestern also ein quietschroter Pulli, den ich aus der hintersten Ecke meines Kleiderschranks fischte, weil sich in meinem Kopf irgendein seltsames die Vergangenheit romantisierendes Bild von der Farbpracht der 70er Jahre festgesetzt hatte. Fragt mich jetzt bitte auch nicht, weshalb es obendrein unbedingt die Leoparden-Boots sein mussten, aber heute trage ich tatsächlich nochmal exakt das selbe Outfit; es macht mich nämlich ganz schrecklich glücklich, trotz kleiner Schönheitsfehler. Oder vielleicht sogar wegen selbiger? Egal, ich kann jedenfalls schon wieder den Frühling schmecken, sehen und hören. weiterlesen

SHOPPING // Schlaghosen Spezial Teil 2

11.02.2015 um 9.27 – box1 Shopping

schlaghosen

Dass wir in diesem Jahr einem 70s Revival samt allem Pipapo entgegen fiebern, das dürfte nun wahrscheinlich langsam aber sich doch jeder mit bekommen haben: Schlaghosen, Fransen, Wildleder und Taillengürtel gehören spätestens ab dem Frühjahr wieder zur Grundausstattung – und man munkelt sogar, dass auch die „Farrah Fawcett“-Gedächnisfrisur einem Revival entgegen fiebert (wahrscheinlich wohl aber eher der entschärfte Version).

Wer noch nicht ganz so weit ist und sich also lieber ganz zaghaft an die hippiesken 70er heranwagen mag, dem legen wir also auch im zweiten Teil unseres Schlaghosen Spezials die Flared Denim und Bootcuts dieser Welt ans Herz. Mittlerweile sind die Online Shops nämlich durchaus besser bestückt als noch beim ersten Teil. Bereit für noch mehr Schlag? Et voilà: weiterlesen

SHOPPING //
Die wilden 70er im Alltag

29.01.2015 um 8.00 – box3 Mode Shopping

70er shoppingMir geht das Wort „70er“ ja selbst schon ein bisschen auf die Nüsse, aber was soll ich sagen, wir drehen uns im Kreis und kommen immer wieder wie ein Boomboomboomboomerang bei den wilden Jahren an. Was sich viele aber fragen: Wie funktioniert dieser gottverdammte Trend überhaupt im Alltag und wie schafft man es, mitzumachen, ohne es geradewegs zu übertreiben? Es muss ja wirklich nicht immer die fetzige Schlaghose sein, die nach wie vor Geschmacksache bleibt. 

Eine Alternative, die, sagen wir mal, etwas leichter zu stylen ist, bietet da der Mantel des Frühlings 2015, jedenfalls behaupte ich das jetzt mal ganz frech: Willkommen zurück, ihr Wildleder-Träumchen dieser Erde. Auch gut: Halstücher zur Wallemähne, aber nicht aus Seide, nein, sondern ebenfalls aus Leder, wir sind hier schließlich nicht bei Tante Ingeborgs Kaffeekränzchen. Für mich muss demnächst außerdem ein Jeansrock, am besten mit Knopfleiste her, gegen ein bisschen „Thunder in our hearts“ von der deutschen Designerin Malaikaraiss hätte ich außerdem nichts einzuwenden und eine Half Moon Bag gibt’s derzeit übrigens bei & other stories. Das Kleid mit den Sternen dort links ist übrigens mein Ernst. Fragt nicht. Ich hab‘ mir da was eingefangen, das sich nicht erklären lässt. weiterlesen

TAGS:

,

OUTFIT // Frühling im Winter
& schon wieder Flared Pants

28.01.2015 um 9.09 – Outfit Wir

by malene birger 70s outfit„Schneckenpost, ich hab ja die Fashion Week mit euch verfolgt, ganz superklasse, nur dieses erste Outfit, das mit der Schlaghose, also das gefiel mir wirklich nicht, das war ja schon früher ein bisschen schwierig, also finde ich jetzt ganz persönlich, also sag, kommt das jetzt etwa wieder zurück?“ Vermutlich fragt sich das nicht nur meine beste Mami überhaupt, sondern die halbe Nation. Modemagazine sind vollgestopft mit Neuinterpretationen der 70er, aber auch mit Outfits die exakt so auch damals hätten getragen werden können und wir, die, die noch gar nicht auf der Welt waren, als Janis Joplin „Cry Baby“ von sämtlichen Bühnen herunter heulte, klatschen in die Hände, auch ich. 

Nun bin ich mir vollkommen im Klaren darüber, dass das Tragen von sogenannten „Flared Pants“ im Jahr 2015 (noch) ein bisschen Mut erfordert (was eigentlich komisch ist, denn selten war man modisch ja derart aufgeschlossen und tolerant), ich wage es mich, seit ich in Besitz einer solchen Hose bin, aber trotzdem immer häufiger. An das Glotzen und Kichern und Starren muss ich mich zwar noch gewöhnen, aber sei’s drum, mein Herz macht da einfach ein bisschen boom. Der einzige Haken: Ich besitze keine einzige Jacke, die wirklich und wahrhaftig dazu passen will, weshalb ich mich demnächst wohl auf die Suche nach einem Wildleder-Trenchcoat machen werde. Was aber ganz formidable zum Schlag ausschaut: Lockere Blusen, Hemden und schnieke Pullover in Senfgelb oder Rostorange – obenrum darf’s nämlich gerne ein bisschen erwachsener sein, damit das Ganze nicht zu sehr nach Verkleidungskiste ausschaut, oder was meint ihr? weiterlesen

Stockholm Fashion Week // Carin Wester
& die skandinavische Interpretation der 70er

28.01.2015 um 8.55 – Mode

carin wester aw 2015

Stockholm Fashion Week is on! Seit gestern Morgen laufen die Models über den skandinavischen Laufsteg und zeigen uns, was der kommende Winter 2015/2016 uns trendtechnisch genau kredenzen soll. Während wir hierzulande also mitten im aktuellen Winter stecken, spulen wir einfach ab sofort wieder locker rund 10 Monate vor, bis Gesehenes auch endlich ausgeführt werden darf. Ja, ja, der Modekalender tickt anders. Aber wem erzähle ich das eigentlich. Nun, dreimal dürft ihr nun raten, worauf auch die skandinavischen Designer in diesem Jahr abzielen? -Richtig: Auf die guten, alten 70er. Ob sie sich allesamt abgesprochen haben, fragt ihr euch? Wir sind uns da auch nicht mehr ganz so sicher, spekulieren auf eine natürlich Weiterentwicklung und hier und da auch mal auf kleine Anpassungen des Pressetextes – ein ordentlicher Interpretationsspielraum ist ja schließlich immer da.

Ein paar Zeichen sind allerdings so klar wie Kloßbrühe: Feminine Schnitte (und ja, die waren lange Zeit einfach verschwunden), der Taillengürtel, Capes à la Chloé und opulente Kristallohrringe, die auf den ersten Blick wie Federschmuck ausschauen. Und wie bleibt sich eine minimalistische, skandinavische Designerin wie Carin Wester dabei trotzdem treu: Sie setzt auf geradlinige Silhouetten, schwört weiter auf die Rock-über-Hose-Kombi und setzt das Ganze in kühlen Pastellfarben um. Aber seht selbst: weiterlesen

OUTFIT //
Zwischendurch mit Marni Vintage & H&M Trend

14.01.2015 um 9.48 – Outfit Wir

IMG_3895Nee Sarah, ich lad‘ das nicht hoch, hier passt doch nix außer Hose und Top zusammen und dann die Mütze dazu und der schwarze Mantel, das zeig ich auf gar, gar keinen Fall. Meckermeckermecker. Als ich gestern am späten Nachmittag nämlich noch minikurz das Frühlingswetter da draußen genießen wollte, mit Kaffee und Lio und Jane Nummer Zwei, da zückte Mademoiselle plötzlich die Kamera. Aber das ist echt, das ist Alltag, das ist ein bisschen zottelig, aber volle Möhre du. Na gut, jetzt habt ihr den Salat. „Wieder mehr Zwischendurch-Knipsereien statt Gitterschuhe!“ hieß es vergangene Woche nämlich in den Kommentaren. Das Problem daran: Jetzt kriegt ihr’s mit Kord zu tun. Und Schlag

Im Prinzip ist das hier also schon wieder ein Alltagstest. Dass ich mich selbst wohl fühle mit den 70er Jahren und in meiner stinkalten Second-Hand-Hose von Marni, das sollte aber noch kurz erwähnt werden. Aber wie steht es um euch? Könnt ihr euch im Zuge dieser überall aufploppenden Tendenzen überhaupt an die neue Weite am Bein gewöhnen? An die Farben und Muster? Ich persönlich freue mich ja wie Bolle über die neue Verspieltheit, ganz ohne Tussi drin. Da passen nämlich sogar Turnschuhe zu, wenn man mich fragt: weiterlesen

Chloé Prefall 2015 // Noch mehr 70er:
Von Schlaghosen, Stehkragen, Spitze &

08.12.2014 um 18.17 – box2 Lookbook Mode

chloe Kopie

70er Jahre inspirierte Sailor-Pants, Spitzenkleidchen, Blusen samt adretter Stehkragen und eine Farbpalette, die kaum perfekter für den Herbst sein könnte. Machen wir es kurz: Clare Waight trifft mit ihrer kommenden Pre-Fall Kollektion 2015 für Chloé einfach ohne Umwege ins Schwarze, kreiert gleich eine ganze Ladung an Styling-Inspirationen und sorgt nach einem gefühlten Jahrzehnt voller Skinnies, Egg Shapes oder kastigen Silhouetten für eine tatsächlich erfrischende Portion Retro-Charme. Eine Odé an die Weiblichkeit eben – versehen mit Chloés typisch romantischen Boho-Stempel.

Inspiration holte sich Mme Waight übrigens bei ihren 70er Jahre Helden: David Bowie aka Ziggy Stardust und Kate Bush. Boyish meets boho oder Glam Rock trifft Gypsy. Ich bleibe völlig aus dem Häuschen, habe mir zugegeben einen kleinen Chloé-Tick eingefangen und mag im kommenden Herbst wirklich nur noch ausnahmslos in Schlaghose umher ziehen. In einer solchen, bittesehr:  weiterlesen

Update: Free People für November „THROUGH THE DECADES“

15.11.2011 um 13.07 – Allgemein Mode Shopping


Einen ersten Vorgeschmack auf Free Peoples Reise durch das vergangene Jahrhundert hatten wir euch bereits gegeben und uns augenblicklich in die wunderbar glamouröse Zeit der 20iger Jahre verliebt. Aber die kleine Free People Zeitreise macht modisch natürlich auch in anderen Jahrzehnten halt und zaubert uns wunderschöne Roben an den Leib, die uns durch perfekte Kulissen sofort in verträumte 20er Jahre, die kessen 50er, die hippiesken 70ger oder in die „alles ist erlaubt“ 2010er katapultieren.

Ein Blick in den November Katalog von Free People dürfte sich also definitiiv lohnen und der hält auf 69 Seiten sicherlich auch das ein oder andere Dress zum Bezaubern für euch bereit. Für mich wohl die schönste Pilgerstätte, um nach meinem Weihnachts-Outfit oder dem Silvester-Ausgeh-Dress zu stöbern. Die 20iger Jahre bleiben mein Favorit im Katalog „Through the Decades“ – welches Jahrzehnt darf es für euch denn modisch sein?  weiterlesen

Trial & Error: Überleben auf High, High, High Heels

04.03.2011 um 12.39 – Allgemein Schuhe Wir

Unser neuester Selbstversuch widmet sich dem Phänomen der hochhaushohen Hacken – werde ich am Ende doch zur High Heel – Trägerin?

„Auch, wenn wir den Rückweg auf Socken antreten werden, wissen wir, dass es sich lohnt zu leiden. Denn mit derartiger Besohlung fühlt man sich sonderbar erhaben, irgendwie besonders, ein bisschen wie ein anderer Mensch. Auf eine gute, grazile Art und Weise eben. Wer aber der Wunschvorstellung erliegt, auf High Heels die Stadt erobern zu können und auf all die tückischen Alltagsmissgeschicke gefasst zu sein, der irrt oder ist ein Übermensch. High Heels tun weh und niemand wird mir jemals das Gegenteil beweisen können.“ WEITERLESEN.

Marc Jacobs „Marc by Marc“ – Oh, so gold!

16.02.2011 um 17.21 – Allgemein Mode

Wäre ich dem hippiesken „Ich-komm-geradewegs-aus-Woodstock-Stil“ nicht selbst so erlegen, mir würde dieser ganze 70er Jahre-Einheitsbrei zum Halse raushängen. Nicht mal im Herbst kommt die Crème de la Crème der Designer-Schar ohne Midi-Röcke, weit ausgestellte Hosen und Schlapphüte aus. Aber wie gesagt, mir soll’s recht sein.

Das einzige was wirklich nervt, ist der kaum vorhandene Innovations-Aspekt. Denn so richtig neu ist das, was wir bisher sahen nicht. Marc Jacobs schafft’s trotzdem uns mal genauer hinschauen zu lassen – er paart goldenes Leder mit metallischen Satin-Blusen und weit ausgestellte Hosen. Midi-Längen treffen auf Leo-Print und Rehkitz-Drucke sind auch dabei. So edel angehaucht schaffen wir’s sicher auch noch durch den Winter – nur der Pelzkragen, den hätte Herr Jacobs sich verkneifen können.

Wie dem auch sei, die goldenen Kollektionsstücke haben es mir irgendwie angetan – was meint ihr? Trägt man Gold bald auch im Alltag?

weiterlesen