Schlagwort-Archiv: Abschlussarbeit

Schau11 – Die Modenschau der Universität der Künste

07.07.2011 um 0.54 – Allgemein Berlin Event Mode

Für uns war es nicht Michael Sontag, der unsere Fashion Week eröffnete, sondern vielmehr mehrere Dutzend Studenten, die den Startschuss zur Berliner Modewoche gaben: Die Designer des Grund- und Hauptstudium sowie die des Bachelor bzw. Diplomanden-Jahrgangs der Universität der Künste Berlin, kurz UdK, zeigten all ihr Können gestern Abend in ihrer Abschlussshow. Die Location der wunderbaren Modenschau war in einem Teil des ehemaligen Kraftwerks „Trafo“ und hätte nicht besser gewählt werden können:
Wahnsinnig hohe Wände, roh, unrenoviert und leicht düster – perfekte indirekte Beleuchtung, eine Bar aus hunderten roten Pfandkästen und ein wahnsinnig langer Laufsteg im Obergeschoss machten die Show großartig. Über eine improvisierte, baustellenartige Treppe ging es empor und ich sah mich vor meinem inneren Auge schon hinunterfallen und die Menschenmenge dahinter, es mir daraufhin gleich tun. Ging aber alles gut und so konnten der Abend beginnen. Und das tat er auch: mit dem Grundstudium. weiterlesen

Trotz Montagmorgenschläfrigkeit bin ich wieder da!

22.11.2010 um 12.09 – Allgemein

Nach etlichen Stunden am Rande des Wahnsinns und geschätzten 30 Zigaretten-Packungen später hat mich die Blogosphäre nun endlich wieder. Meine Abschlussarbeit für die liebe Uni hatte mich in der letzten Woche vollends außer Gefecht gesetzt – mit Verdrängung kommt man eben doch nicht ans Ziel, wie ich schmerzlich feststellen musste.  Am Mittwoch mache ich mich nochmal kurz aus dem Staub um mich dem schlussendlichen Kreuzverhör zu stellen – bis dahin wird noch ein bisschen gebibbert und gebangt, aber natürlich auch eifrig in die Tasten gehauen. Uh, heute ist Montagmorgenschläfrigkeit angesagt – übersteht den grauen Tag recht gut und lasst euch nicht vom Ekelsregen ärgern.

P.S: Ich hab eine neue Mütze, mit der ich mich ein bisschen so fühle wie Max aus „Wo die wilden Kerle wohnen“. Mit der schaff sogar ich es morgens aus dem Haus – trotz Nässe und Kälte.