Schlagwort-Archiv: Achselhaar

Die Sache mit dem Achselhaar.

13.04.2011 um 15.11 – Allgemein Leben Trend Wir


„Diese Deutschen, diese Atheisten, diese Europäer rasieren sich nicht unter den Armen. Ihr Schweiß sammelt sich unter ihren Haaren zu einem üblen Geruch, und sie stinken.“

Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie recht verstehen wollen, weshalb erwachsene Frauen untenrum aussehen sollten wie vorpubertäre Teenie-Mädchen. Komplett nackig und glatt wie ein Babypopo. Bei Achselhaaren ist allerdings auch meine Schmerzgrenze erreicht.

Patti Smith trug sie schon immer, die dunkle Pracht unter den Armen, und auch Peaches und Nena galten lange als berühmte Anhänger des unrasierten Körpers. Niemand störte sich in der Blüte der buschigen 80er an frei zur Schau gestellten Achseln, unser ästhetisches Verständnis stand im Einklang mit der Natur – zumindest weitestgehend. Aus hygienischen Gründen dankten einige Kulturkreise den Stoppeln schon im Altertum ab, im Orient hat die Haarentfernung noch heute religiöse Gründe und auch die Reinlichkeitsvorschriften der Fitra im Islam verlangen das Auszupfen der Härchen.

Mit dem Versiegen des alten Jahrzehnts verschwanden auch bei uns immer mehr Haare aus dem Alltagsbild, die Frauenwelt entdeckte den Rasierapparat neu. Weg mit all den usseligen Fusseln, wer Dame sein will, muss glatt sein und zwar überall. Wie inzwischen irgendwie alles in dieser Gesellschaft. Bis heute gilt es also als Normverletzung, behaart zu sein – sofern es sich nicht um den oberen Teil des Kopfes handelt. Wer sich dem entgegensetzt, ist entweder exzessive Feministin oder verdammt mutig. weiterlesen