Schlagwort-Archiv: Acne

Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs – oder: Hello, Acne Star Boots

– 23.05.2014 um 10.23 – box2 Janes Outfit Schuhe Wir

sarah acne star Tagesoutfit // Auf 9 cm unterwegs   oder: Hello, Acne Star Boots

Wir neigen in Berlin ja bekanntlich dazu, ausschließlich auf Turnschuhe zu setzen, bequem durch die Straßen zu flanieren und alles dagegen zu unternehmen, mit dem Urteil “Chic” in Verbindung zu geraten. Dass das natürlich absoluter Quatsch ist, klaro – aber darüber brauchen wir wohl nicht zu streiten. Und trotzdem: Wenn’s keiner macht, kommt man sich einfach blöd vor – das kennt wohl irgendwie jeder manchmal von sich, non?

Schluss damit, dachte ich vor einigen Wochen erst und der Drang nach hohen Sohlen holte mich ein weiteres Mal ein. Der Wunsch: Hohe Stiefeletten und schwarz (ja, diesmal wirklich schwarz), bittesehr! Ein passendes Modell allerdings ließ sich nicht finden – bis, ja bis der Acne Sale in Berlin an die Türe klopfte und mir die Star Boots bescherte. Liebe auf den ersten Blick, 40 Prozent reduziert und das wohl unkomplizierteste Schuhmodell seit langem. Schicker als sonst unterwegs? Jawohl! weiterlesen

Outfits vom Wochenende //
Zwischen Marokko & Italien – oder:
“Wide Leg Pants”-Liebe

– 28.04.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

outfit1 Outfits vom Wochenende // <br/> Zwischen Marokko & Italien   oder: <br/> Wide Leg Pants Liebe

Es ist schon ein klein bisschen absurd, was ein paar Sonnenstrahlen und eine ordentliche Portion Plusgrade so alles mit unserem Gemüt anstellen können: Tatendrang trifft permanent gute Laune trifft tiefenentspannte Grundstimmung. Und wo treibt man sich an solchen Tagen genau rum? Richtig, im Freien natürlich. Und so wurde dieses Wochenende endlich mal wieder dazu genutzt, um in Marzahns “Gärten der Welt” herumzustreunern, durchs Labyrinth zu eiern, im chinesischen Garten Tee zu schlürfen und sich augenblicklich in den orientalischen Garten zu verknallen. Seither träume ich tatsächlich nur noch von einem Marokko-Urlaub und von ebendiesen blauen Fliesen, die irgendwann in meiner Küche kleben müssen. 

Was sonst noch passierte? Sonntag + Pizza = Perfekt. Das großartigste Wochenende seit langem: Ausschließlich in Wide Leg Pants, versteht sich. Zwischen Marokko und Italien – Im Zeichen der Bequemlichkeit. Ich hoffe, ihr hattet es mindestens genauso schön <3 weiterlesen

Inspiration // Blue Mood –
Kleinigkeiten in Blautönen

– 24.04.2014 um 10.19 – Inspiration Shopping

blue mood Inspiration // Blue Mood   <br/> Kleinigkeiten in Blautönen

Es gab eine Zeit, da mochte ich so ziemlich jeden Farbklecks außer Blau. Überhaupt wollte die gesamt Farbpalette von Türkis über Petrol bis Hellblau so gar nicht in mein persönliches Farbspektrum passen. Irgendwann allerdings kam Stella McCartney, holte das berühmt berüchtigte Yves Klein-Blau wieder aus dem Farbkasten und beeindruckte mich damit so nachhaltig, dass ich fast alle Nuancen des einst verschmähten Tons seit zwei Saisons wieder zu meinen Lieblingen zählen (Sorry, Türkis, du bleibst weiter raus).

Blaue Töne sind mein neues Weiß – und ein kurzer Blick in meinem Kleiderschrank verrät, dass das vorerst auch so bleiben wird. Blau drunter, drüber, untenrum und sogar auf den Nägel: Ich bleibe vorerst in Blue Mood – im positiven Sinne, versteht sich. weiterlesen

Tagesoutfit //
Das Nullkommanix-Outfit aka
der knallblaue Tellerrock von Acne

– 22.04.2014 um 9.07 – Janes Outfit Wir

sarah outfit Tagesoutfit // <br/> Das Nullkommanix Outfit aka <br/> der knallblaue Tellerrock von Acne

Vier Tage lang kein Blick in den Rechner, eine ziemlich üppige Familiendosis, Vogelgezwitscher, Froschquaken und Bienengesumme gleich beim Aufwachen – richtig, es kann sich nur um einen Heimatbesuch handeln. Zu Ostern wurde das Auto ausgeliehen, vollgestopft und 600 Kilometer gen Heimat bewegt. Genau das Richtige also, um die freien Tage mit den Liebsten zu feiern und sich nach drei Monaten Heimatpause endlich mal wieder blicken zu lassen. 

Mode stand daher ganz sicher nicht auf der Top-Liste und trotzdem durfte ein neuer Dauerbegleiter nicht fehlen: der strahlend blaue Tellerrock von Acne, der an der Verkäuferin einfach so zauberhaft aussah, dass ich ihn ohne langes Hin und Her eintüten musste. Gesehen, verknallt! weiterlesen

Outfit // You need to read better books
– mit Filles à Papa & Reality Studio

– 03.04.2014 um 10.29 – box3 Janes Outfit Wir

outfit filles a papa Outfit // You need to read better books <br/>   mit Filles à Papa & Reality StudioIch hassehassehasse Statement-Shirts und -Sweater, wirklich wahr. Oder sagen wir besser: Ich hasste sie. Bei anderen immer als ulkig, erste Sahne oder überaus passend empfunden, musste ich selbst irgendwann feststellen, dass ich besser die Finger von derartigen Basics lassen sollte. Denn wann immer ich mich doch mal traute, poppte dieser eine Satz vor meinem inneren Ohr(?) auf, den einst zwei Cornrows-tragende Babes mitten in Mitte vor sich her zischten, als ich deren Weg kreuzte: “Manch einem fehlt einfach der nötige Swag für sowas.” “Skywalker’s Wifey” stand damals auf meiner Brust geschrieben und es war ein Sonntag.

Dank des französischen Brands Filles à papa konnte ich das Trauma heute allerdings überwinden. Diesmal’s geht’s nicht um Sternenkriege, sondern um pseudointellektuelle Phrasen. Jaja, bla, ihr seid ja alle so scheiße klug, hätte ich bis vor Kurzem noch geblafft. Die Babes und ich haben damit also zumindest eine gemeinsame Lektion zu lernen: Die Dinge nicht zu ernst nehmen, sonst stirbt der Spaß bald wirklich aus. weiterlesen

Update // Endlich Klettschuhe

– 24.03.2014 um 9.44 – box1 Janes Outfit Schuhe Wir

klettverschluss Update // Endlich Klettschuhe

Um eines vorweg zu nehmen: Ohne Quote, seines Zeichens 3-Streifen-Spezialist, wäre ich niemals auf obiges Modell gestoßen und würde wahrscheinlich noch immer völlig im Dunkeln tappen. Mit meinem Klettverschluss-Hilferuf wendete ich mich jedenfalls genau an den Richtigen und wurde nicht enttäuscht. Ein paar Links später stand fest: Flip aus England, her zu mir. Es ist das doch tatsächlich das identisch gleiche Modell aus dem Hause Originals, dass ich vor rund 3 Wochen in meinem Stammcafé erspähte: Dunkelblau mitsamt zwei Klettverschlüssen und leicht demoliert. 

Bei Ebay bestellt, ab in die Waschmaschine geschmissen und nicht mehr ausgezogen. Ich bin Flip-Besitzerin, jawohl! Und was macht der adidas-Kenner? -Schickt mir nun auch noch den Link zum rosafarbenen Modell. So sehr ich auch möchte: Jetzt wird erst mal gespart und ihr seid an der Reihe <3 weiterlesen

Kunst & Mode // Acne x Hilma af Klint – kaufen oder nicht kaufen?

– 12.03.2014 um 15.30 – Allgemein box1 Kunst Mode

acne hilma f clint collection Kunst & Mode //  Acne x Hilma af Klint   kaufen oder nicht kaufen?Lange malte die schwedische Künstlerin Hilma af Klint, die im Oktober 1862 geboren wurde, fast ausnahmslos naturalistische Landschaften und botanische Schnörkeleien – ab 1906 wurde alles anders und sie wandte sie sich der abstrakten Malerei zu. Flächige Elemente, Ornament-Ansammlungen und gigantische Formate gelten zusammen genommen als ihr großes Alleinstellungsmerkmal. Und dann wären da noch all die okkulten und theosofischen Einflüsse, die es in ihren Werken zu entdecken gilt. Hilma af Klint war ihrer Zeit um Jahre voraus. Nach dem Tod ihrer Schwester Hermine begeisterte sie sich für Spiritualität und gleichsam menschliche Abgründe – sie bewunderte Edward Munch und machte sich durch ihre Neugier und das Andersdenken selbst zur Pionierin, ja zur Erfinderin der abstrakten Kunst. Klimt und Co. sollen ihr keineswegs zuvor gekommen sein, bloß bekam von Hilmas pastellfarbenen Schaffen kaum jemand etwas mit – denn das Ausstellen ihrer Werke wünschte sie zu großen Teilen erst nach ihrem eigenen Tod. 

Ob die Grand Dame der Kunst wohl jemals Gefallen an einer Kooperation mit einem Modehaus gefunden hätte? Jetzt ist’s sowieso einfach passiert, denn die Acne x Hilma af Klint Kollektion ist ab sofort trag- und kaufbar. weiterlesen

New In // Comme des Garçons PLAY x Converse & Acne Palm Dress

– 03.03.2014 um 17.37 – Allgemein Shopping Wir

comme des garcons play sneaker New In // Comme des Garçons PLAY x Converse & Acne Palm Dress Manchmal schlawänzle ich monatelang um Herzenswünsche umher, statt einfach zuzuschlagen. Ich schlafe dann nicht eine einzige Nacht über den eventuellen Kauf, sondern gut und gerne 150. Wegen der Gewissensbisse und der Übersättigung, die mich zuweilen eher manisch als glückselig stimmt. Wenn man nämlich ständig Neues im Schrank platziert, dann verliert die Errungenschaft von gestern schon heute seinen Wert. Ist doch bescheuert, egal wie viele Krötchen man auf dem eigenen Konto zählt. Genau deshalb schmachte ich derzeit zum Beispiel die A.P.C Half Moon Bag an. Seit einer halben Ewigkeit. Aber dazu später mehr. 

Am Wochenende waren nämlich meine Schwestern zu Besuch, weshalb ich das ganze pathetische Blabla am Ende satt war und mir nichts dir nichts beiseite schob – Sündigen muss sein, noch besser ist’s wenn man nur halb schwach wird. Denn das gefleckte Acne Kleid ist mittlerweile im 50% Sale gelandet. Zu den Schuhen von Comme des Garçons PLAY x Converse sag’ ich jetzt einfach mal nichts. Rei Kawakubo ist und bleibt meine Heldin, weshalb ich um die Herzen einfach nicht mehr umher kam. weiterlesen

Paris Fashion Week //
Acne Studios & die Fusion aus Mütze + Hut:
Der Bommelhut

– 03.03.2014 um 9.23 – Accessoire Mode

acnestudios Paris Fashion Week // <br/> Acne Studios & die Fusion aus Mütze + Hut: <br/> Der BommelhutPharrell war es, der den übergroßen Hut zur Grammy Verleihung wieder aus der Vintage Kiste zauberte und Vivienne Westwoods Modell der 80er über Nacht zu Ruhm verhalf. Wer allerdings glaubt, dabei handle es sich nun um eine Eintagsfliege, der täuscht: Gewöhnt euch schon mal dran, denn in Paris wartet schon die zweite Generation der Oversized Hüte – und Acne Studios hält den Hübschesten für uns bereit: Eine Fusion aus Mütze und Hut wird zum Accessoires Nummer eins der Schweden – und unser Urteil fällt tatsächlich ziemlich positiv aus: Einfach Zucker.

Zugegeben, es braucht schon eine ordentliche Portion Mut, um diesen Bommelhut in XXL auch erhobenen Hauptes auszuführen - der Auftritt dürfte damit wohl aber geritzt sein. Indianerehrenwort.

Und was darf sonst im Hause Acne Studios für den Winter 2014 nicht fehlen? Der umgeschlagene Sweater, überlange Ärmel und psychedelische Prints: weiterlesen

Tagesoutfit: Nadelstreifen mal anders

– 17.02.2014 um 13.22 – Allgemein Janes Outfit Wir

outfit1 Tagesoutfit: Nadelstreifen mal anders

Nadelstreifen gehörten für mich lange Zeit in die tiefe Mottenkiste der 90er verstaut: Spießig bis zum Gehtnichtmehr, viel zu akkurat und schnieken Zweiteilern vorbehalten. Spätestens Stella McCartney überzeugte uns jedoch im vergangenen Jahr mit ihren längsgestreiften Interpretationen und bewies, dass das Nadelstreifen-Muster schleunigst wieder in unserem Kleiderschrank einziehen sollte. Vorhaben beschlossen, Lieblingsmodell gesucht. Wood Wood lieferte eigentlich die perfekte Antwort, allerdings wollte die mir nicht stehen – und so sollte das Kapitel “Nadelstreifen” auch eigentlich längst wieder geschlossen werden.

Unser H&M-Abstecher vergangene Woche sollte mich allerdings noch einmal vom Gegenteil überzeugen und da hing sie: Die ziemlich weit geschnittene Hose aus der Trend-Kollektion auf schlappe 20 Euro reduziert. Will wohl keiner haben, das bollerige Ding, dachte ich noch und verschwand schwupps in der Umkleidekabine. So ganz sicher war ich mir beim Kauf zwar nicht, der gestrige Parkspaziergang allerdings bewies: Das ist eine Sarah-Hose.  weiterlesen

Tagesoutfit //
Easy Monday

– 10.02.2014 um 11.13 – Janes Outfit Wir

sarah teaser Tagesoutfit // <br/> Easy Monday

Wir alle hassen Montage. Montage holen uns in die Realität zurück, schreien nach Verantwortung und sind jedes Mal gleich. Wenn ein Montag allerdings wie der heutige startet, mit Sonne-Overload, blauem Himmel und Temperaturen, die nach Frühling schreien, dann ist alles bloß halb noch so schlimm. 

Rein in die Kuschelklamotte aus Cashmere-Hose und weißem Sweater zur nudefarbenen Bluse und Ballerinas an. Ähm stopp. Liebe Ladies, beim gestrigen Spaziergang am Wasser vorbei spitzte das ein oder andere nackte Füßchen aus dem Schuh – und das wollte ich heute gleich mal nachmachen. Aber naja, schon nach fünf Minuten färbte die Haut leicht bläulich, weshalb ich den 80s Superga-Look samt weißer Socken statt Blasenentzündung bevorzugte. Und ich frag’ mich weiterhin: Ja, wie macht denn ihr das? Das ist doch kalt! weiterlesen

MBFWS //
Outfit Tag 2: “Ich mach’ das jetzt einfach”

– 28.01.2014 um 13.42 – box3 Janes Outfit Wir

sarah 8 MBFWS // <br/> Outfit Tag 2: Ich mach das jetzt einfach

In High Heels von Show zu Show zu jagen kam für mich nienienienienie in Frage. Stattdessen setzte ich immer auf bequemes Schuhwerk und ließ Moderedakteure und Damen mit eigenem Chauffeur den schnieken Vortritt. Ha, bis jetzt. Mein Sale-Schnäppchen von & other Stories hat meine Meinung (zumindest für Stockholm) um 180 Grad gedreht und siehe da: Ich stehe immer noch. Dank Thermo-Strumpfhose ist’s auch gar nicht so kalt und die Punkte-Socken sorgen in meiner Vorstellung für die nötige Portion Auflockerung. 

Dumm nur, dass ich heute überhaupt gar keine Schwedinnen mehr barfuss und in Stiletto-Sandalen oder wahlweise hohen Pumps sehe (ja, der Schockmoment des gestrigen Tages) – ich bin da wohl heute ziemlich allein und hochbesohlt unterwegs. Zugegeben, so ganz sicher bin ich mir nicht mit dem Ergebnis, auch wenn Team Deutschland mir die ganze Zeit positiv zuspricht. Was meint denn ihr: Kann man machen oder kann man auch gut sein lassen? weiterlesen

MBFWS // Outfit Tag 1: Oversized in Schwarz oder: tanzen gegen die Kälte

– 27.01.2014 um 16.17 – box1 Janes Outfit Wir

sarah 6 Kopie MBFWS // Outfit Tag 1: Oversized in Schwarz oder: tanzen gegen die Kälte

Eigentlich dachte ich, es könnte gar nicht kälter werden als in Berlin. -15 Grad sind derzeit nicht zu toppen, oder? -Oh doch, Stockholm legt noch mal eine Schippe obendrauf. Während Team Deutschland (Katja & Cloudy von LesMads, Alexa von Journelles und ich) also die ganze Zeit damit beschäftigt ist, ins Warme zu fliehen und bibbernd von Präsentation zu Präsentation zu jagen, bleiben die schönen Schwedinnen nach der Show noch gern ein paar Minütchen vor dem Eingang für’s Fotografieren stehen und strahlen bis über beide Ohren – leicht bekleidet und allesamt auf ziemlich hohem Schuhwerk unterwegs. Klaro.

Ach, wir Jammerlappen wieder. Und dabei war ich doch gestern beim Kofferpacken noch so optimistisch, packte sogar die neuen Pumps ein und legte passende Socken bereit. Ich mach’ das trotzdem, wiederhole ich im Moment ständig – um mich positiv zu bestärken natürlich. Naja, mal sehen. Für Tag 1 (der Flugtag) durfte es dagegen etwas gemütlicher werden: Wiederentdeckte Hose von Nome Proprio trifft Lieblingsschuhe von Miu Miu trifft Sweater vom Freund und Bluse von Monki. Fertig.

Oder ist’s vielleicht ein bisschen zu trist bei diesem trübseligen Wetter, hmm? weiterlesen

OUTFIT //
Die Therapie-Hose von Wood Wood
& der Skifahrer-Pullover

– 22.01.2014 um 13.48 – Allgemein Outfit Wir

Bildschirmfoto 2014 01 22 um 13.57.02 OUTFIT // <br/> Die Therapie Hose von Wood Wood <br/> & der Skifahrer PulloverAls “Modeblogger” hat man eigentlich schon oft genug mit Vorwürfen der großen Oberflächlichkeit zu kämpfen, ganz egal, was man sonst noch so treibt, aber was soll’s, heute streue ich noch ein bisschen mehr Salz in die Wunde: Ich bin verliebt in zwei Kleidungsstücke und zwar heiß und innig. Auf deren Kauf habe ich jetzt in etwa ein volles Jahr warten müssen, denn vom SALE lasse mich nie wieder anschmieren. Die Buchstaben “50% Off” gaben schließlich den Startschuss zum Geldverprassen. Hallo Therapie-Hose, hallo Skifahrer-Pulli, wie schön, dass ihr endlich mir gehört. 

Wie ihr euch vorstellen könnt, hatte ich es mit besagter Hose während diverser Konfrontationen mit meinen geliebten Anti-Mode-Freunden nicht allzu leicht. Dem Rorschach-Muster sei Dank. Schenkt man dem Schweizer Psychologen Hermann Rorschach also Glauben, dann könntet ihr mithilfe dieses Tintenklecks-Tests quasi die gesamte Persönlichkeit meiner selbst erfassen – sofern ich euch verraten würde, was ich darin alles so erkenne. Also bitte: Halbe Hähnchen, Indianerköpfe, kleine Äffchen und Darth Vader. weiterlesen

Acne Prefall 2014 – Von Kinderbasteleien und Strandhäusern und was wir daraus lernen können

– 09.01.2014 um 10.17 – Allgemein Mode

acne prefall 2014 Acne Prefall 2014   Von Kinderbasteleien und Strandhäusern und was wir daraus lernen können

Laut eigener Aussage ließ sich Jonny Johansson, Chefdesigner der schwedischen Kultmarke Acne, für seine kommende Prefall Kollektion hauptsächlich von zweierlei Dingen beeinflusst:

Zum einen hätten wir da ein Strandhaus, etwas außerhalb von Stockholm, in dem Johansson den Herbst verbrachte. Bedeutet: Erdige Töne und Materialmixe, die stark an warm eingemummelte Abende auf der Veranda erinnern, dazu einen Hauch Funktionalität und urbane Sportlichkeit. Die naiven Blüten-Applikationen hingegen haben wir wohl des Designers kleinem Sohn zu verdanken, der den Herrn Papa mit seiner Faltkunst zur prägnanten Musterwahl inspirierte. weiterlesen

TAGS:

,