Schlagwort-Archiv: aeyde

Outfits //
4 x Zwischendurch

15.05.2017 um 11.49 – Outfit Wir

Dem Regen entfliegen und eben dort hinfahren, wo die Sonne scheint: Am Wochenende wurde genau das gemacht. Familie einpacken und los. Unser Ziel: Wilma zeigen, wo Nick und der Wal wohnen aka die Ostsee ansteuern, durch das schöne Brandenburg tuckern, Spargel auf dem Weg kaufen und die kleinen Füße zum ersten Mal in Salzwasser tauchen. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben, aber am vergangenen Wochenende lag so etwas wie Sommer in der Luft und ich würde am liebsten nur noch in Richtung Sonne ziehen, im luftigen Sommerkleid Seilbahn fahren und Vanilleeis im Becher und eine Kugel Zitrone in der Waffel ordern.

Vier mal zwischendurch: Mit Lieblingsoutfits im Gepäck, die garantiert ohne Winterjacke auskommen! weiterlesen

Shopping //
Schuhe mit V-Ausschnitt

08.05.2017 um 13.54 – Schuhe

Bereits im Oktober 2015 bezirzte Phoebe Philo uns mit ihrer Neu-Interpretation marrokanischer Babouches, die sie kurzerhand mit einem tiefen Schlitz versah – und damit gleichzeitig die Gemüter spaltete. Wenige Monate später trudelten sie in die Stores und die Copycat-Maschinerie nahm ihren Lauf. Überall sah man sie, die traditionellen Schluppen in verschiedensten Neuauflagen. Meist eiskalt abgekupfert. Céline aber entwickelte sich selbstverständlich weiter, jedoch nicht, ohne auf ihre geschlitzten Schuhkreationen gänzlich zu verzichten, sondern verpasste ihren Ballerinas und Pumps einfach einen V-Ausschnitt und zeigte so, dass der Glove-Stil bei beiden Modellen funktionierte. Und na klar, wir mussten nicht lange warten, bis das Kopiergerät wieder auf Hochtouren lief. Während sich Phoebe längst der Neuauflage von lateinamerikanischen Tanzschuhen zugeneigt hat, verharren wir noch ein klein wenig bei den spitz zulaufenden Lookalikes, denn die kommen in ihren 2. und 3. Auflagen so schön daher, dass wir den hübschesten Modelle von Aeyde, Ganni, Stella McCartney, H&M und Topshop einen Platz in unserem Schuhschrank geben wollen.

Wer allerdings noch immer auf die ersten Modelle von Céline spart, der muss einen Zahn zulegen: Nur noch in diesem Sommer sind sie im Repertoire, bevor es für den Winter wieder klobiger zugeht. Also husch, husch – oder auf kostengünstigere Schuhkreationen mit V-Ausschnitt umsatteln! weiterlesen

All eyes on & #Shoecrush //
Aeyde für den Sommer 2017

13.03.2017 um 13.14 – Schuhe

Alone, but never lonely. Searching, but never lost. Chill, but never cynical: As aeyde women we cherish our down time. We’re our own favorite date and our most trusted companion, so no plans just means more time for us. Wir platzen ein bisschen vor Stolz, wenn wir heute auf aeyde schauen, das Schuhlabel, das 2015 von den langjährigen Freunden Luisa Krogmann und Constantin Langholz-Baikousis gegründet wurde und seither einfach alles richtig macht. Von Null auf 100 schossen die Zwei ins unser Herz und dort bleiben sie auch: Denn es ist nicht bloß so, dass aeyde uns Saison für Saison und zwischendurch mit der vollen Ladung Schuhliebe bezirzt, die zwei Macher stehen auch für ein selbstbewusstes und selbstbestimmtes Frauenbild, dass wir so nur zu gern dick unterstreichen. Scheinbar spielend kreieren sie ein perfektes Gesamtpaket aus Nachhaltigkeitsanspruch, einer klaren Botschaft und Designs, die gleichzeitig den Zeitgeist einfangen und dabei trotzdem wunderbar zeitlos sind.

Sich treu bleiben, ohne äußere Einflüsse auszusparen ist nicht nur ihre aeyde-Botschaft an all ihre Trägerinnen, sondern zieht sich auch visuell durch ihre Kollektionen. Und so finden wir im Sommer 2017 nicht bloß treue Wegbegleiter der aeyde Linie, die einem kleinen Makeover unterzogen wurden, sondern auch gänzlich neue Kreationen: Von pinkfarbenen Babouches über Ballerinas aus Wildleder mit Schleifenband bis hin zu Modellen mit geschlitztem V-Ausschnitt. Für das aktuelle Lookbook zog es Luisa und Constantin übrigens ins schöne Sizilien – und genau dorthin folgen wir ihnen auch. Und ganz nebenbei bemerkt sind die ersten aeydes bereits im Online Shop eingetrudelt – der nächste Schwung folgt im April. weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
„The Future is a Risk of our Hearts“

13.02.2017 um 11.25 – Mode Shopping

Heute Morgen bin ich doch tatsächlich mit einem Sonnenstrahl auf der Nase aufgewacht. Ein bisschen hat sich das nach Neuanfang angefühlt, oder nach Umbruch, aber auf jeden Fall nach Hoffnung. Darauf, dass es bald geschafft ist. Die Winterdepression kann mir ab sofort also den Buckel runter rutschen, was außerdem bedeutet, dass ein paar Blumen wie Sarah Jane sie hier bereits zusammen gesucht hatte, gern auch bei mir Einzug halten dürfen. Als Rock zum Beispiel, in Kombination mit warmen Boots – mindestens mit einem Bein stehen wir ja schließlich doch noch mitten in der Februarkälte. Dazu noch ein bisschen Kleeblatt-Glück für Untendrunter, ein rosa Elefant oder ein kleiner Kragen, fertig. Ich sehe mich quasi schon eingemuckelt in eine dicke Decke mein erstes Mohneis des Jahres schlecken. Es geht jetzt nur noch bergauf, ganz bestimmt: weiterlesen

Outfit //
Die neue Levi’s® 501® Skinny ist da ❤️

24.01.2017 um 7.00 – Outfit Wir

levis 501 In meinem Kleiderschrank befinden sich derzeit ganze vier Jeansmarken: Kings Of Indigo, Weekday, Closed, und: Levi’s. Alle vier haben es geschafft, mich um den Finger zu wickeln. Kings of Indigo wegen des Apfelpo-Zaubers, Weekday wegen der bequemen Schnitte und schlichten Waschungen, Closed aufgrund der 80er-Jahre Gedächtnis-Silhouetten und dann noch Levi’s – am meisten wohl aufgrund von Nostalgie, Geschichte und Erinnerungen an Lieblingsbands, aber auch wegen der langjährigen Liebe, die irgendwo im Secondhand-Laden begann. Ihr kennt das bestimmt.

Noch bis vor Kurzem stand ich also regelmäßig da und versuchte die auf Leder-Embleme gedruckten Herren-Größen in meinen Taillenumfang umzurechnen, ich suchte ein schwarzes und ein weißes Modell, ein hellblaues sowieso und schleppte beinahe jedes einzelne zum Schneider. Die Beine fielen nunmal stets zu schlabberig aus, was in meinem Fall vor allem am Flunder-Hinter liegt, aber eben auch am irgendwann einmal allgegenwärtig gewesenen „Bootcut“, der einem wirklich ständig als fast einziger Haken der Hosen von früher in die Quere kam. Manch einer mag auch den damit zusammen hängenden Hose-frisst-Po-Look nicht. Ich schon. Und trotzdem stand mir der Sinn irgendwann nach einer knallengen Levi’s 501, die ohne großes Ausbessern sitzt. Und da war sie plötzlich, die 501 Skinny, die obendrein mein Graues-Jeans-Loch füllte. weiterlesen

Outfit //
Ein Wochenende in Paris

09.12.2016 um 10.45 – Outfit Wir

Processed with VSCO with a6 preset

Ich mache es kurz: Tschau graues Berlin! Well hello, sonniges Paris! Weil eine Freundin aktuell in Paris lebt, um dort ihren Master in Mathematik zum Ende zu bringen, zieht es mich für dieses Wochenende kurzerhand zu ihr: Mädchenzeit, Sonne tanken, raus gehen oder ganz einfach in ihrer 14 m² Wohnung bis zum Mittag im Schlafanzug rumhängen – ich bin bereit! Spontane Trips sind noch immer die schönsten und so habe ich Anfang dieser Woche einfach mal wieder das getan, was ich viel zu oft aus Bequemlichkeit eben nicht mache: Reißaus nehmen und der grauen Wintersuppe Tschüssi sagen.

Während Wilma und der Herzbub es sich also schön muckelig daheim machen, werde ich für 48 Stunden au revoir sagen. Ich flattere also geradewegs geblümt nach Paris. In diesem Sinne: Habt ein zauberhaftes Wochenende <3 weiterlesen

OUTFIT // Bergfest in Orange

17.08.2016 um 10.57 – box1 Outfit Wir

_MG_0821

Ich weiß selbst manchmal gar nicht, wie wir alles unter einen Hut kriegen: Kinder glücklich machen, sich nicht vergessen und unseren Laden am Laufen halten, unser erstes Baby sozusagen, das nicht minder viel Aufmerksamkeit verlangt. Was von Außen betrachtet wie ein kinderleichtes Spiel wirkt, zerrt dann und wann ganz schön an unseren Kräften. Ich will an dieser Stelle gar nicht in Jammerstimmung verfallen, zwischendurch bloß mal aufräumen mit dem ganzen Glitzi-Schein. Unsere Tage sind momentan durchgetaktet bis zum Geht-nicht-mehr, starten derweil schon um 5 Uhr und enden gegen Mitternacht. Diese Woche ist’s noch dazu besonders wild: Kita-frei, Meetings en masse (für wirklich außerordentlich schöne Projekte in der Zukunft, aber psst) und ein Trip nach München stehen auf dem Plan und sorgen hier mal wieder für Chaos deluxe. Durchhhalten ist an dieser Stelle angesagt und schielen bis zum Umfallen, geht euch ja sicher auch manchmal kein Stückchen anders so.

Immerhin ist heute bereits Mittwoch, Bergfest sozusagen, und das zelebrieren auch wir hier trotz persönlichem Traumjob hin und wieder. Zeit, um stehen zu bleiben, sich mal wieder auf die Schulter zu klopfen und zu wissen, dass ganz viel Besserung in Sicht ist. Zum Beispiel zwei Hochzeiten an den kommenden Wochenende, Toskana-Urlaub für beide von uns und hoffentlich ein minibisschen Entspannung dazwischen. Ach, was red‘ ich: Selbstverständlich! Schließlich gibt’s einen Pool an unserem kleinen, italienischen Häuschen.  weiterlesen

Unterwegs in Hamburg //
Anita Hass x Aeyde

18.07.2016 um 16.09 – Schuhe

aeyde x anitha hass thisisjanewayneIch habs euch schon einmal gesagt und ich werde es womöglich immer wieder tun: Als das Schuhlabel Aeyde an unsere Tür klopfte, um sich vorzustellen, konnte ich mir ein kurzes Augenrollen nicht verkneifen, schon wieder so ein paar Schlaumeier, die einfach nur Kröten verdienen wollen, mit immer der gleichen „pfiffigen, trendigen“, aber vor allem längst existierenden Idee, dachte ich da. Naiv wie ich bin. Und unwissend wie ich war. Diesmal wars nämlich anders, diesmal war Herzblut vorhanden, sogar viel davon, genau wie Talent, Träume und Tatendrang. Die Freunde Luisa Krogmann und Constantin Langholz-Baikousis haben tatsächlich geschafft, wovon so viele träumen: Sie haben binnen eines Jahres eine Marke erschaffen, auf die wir tatsächlich gewartet haben, eine, die die Lücke zwischen hochpreisigem Luxus und Fast Fashion schließt, Aeyde ist sozusagen die goldene Mitte, ein Brand, das nur das Beste aus sämtlichen Segmenten vereint. Eins A Qualität, Zeitgeist ebenso wie Zeitlosigkeit und noch dazu faire Produktionsbedingungen – alles vorhanden, trotz Erschwinglicheit.

Wir sind von Anfang an bei diesem Phoenix-aus-der-Asche-Move dabei gewesen und mächtig stolz auf das gesamte Team. Deshalb waren wir vergangene Woche selbstredend dabei, als die allererste Aeyde Kollaboration in Hamburg präsentiert wurde, und zwar mit dem Concept Store Anita Hass. weiterlesen

TAGS:

,

OUTFIT // In Knallfarbe unterwegs

01.07.2016 um 8.24 – Outfit

Sich in der Schwangerschaft Kleidung für die Zeit danach zu kaufen, macht eigentlich ziemlich wenig Sinn. Wenn der Kopf aber mal wieder aus geht, und nur noch der Bauch spricht, dann kann es allerdings doch mal passieren, dass man unvernünftig wird. Als ich im vergangenen Jahr auf Pressereise mit Veja durch das Centre Commercial Wunderland stolperte, war ziemlich schnell klar, dass ich den Einteiler von Margaux Lonnberg nicht einfach zurück lassen konnte. Er passte so grade noch und da meine Kugel so mini war, hatte ich keinen Zweifel daran, dass ich die kommenden Wochen darin auch noch durch den Kiez ziehen würde.

Leider falsch, denn kurz nachdem ich wieder in Berlin war, machte es auch schon plopp und ich spazierte als kleines Walross durch die Gegend. Margaux musste also warten, sollte bereits mehrfach verkauft werden und versank irgendwann in meiner Schublade. Von den Nervenzusammenbrüchen während der Fashion Week habe ich bereits gestern geklagt, bis mir auch an Tag zwei ein längst vergessenes Schätzchen wieder vor die Füße viel. Dich geb‘ ich nie wieder her, du hübsche Sonne. weiterlesen

This is Jane Wayne Lookbook //
Aeyde x Jane Wayne

16.06.2016 um 10.05 – Lookbook Schuhe

aeyde jane wayne lookbook this is jane wayne

Wenn zwei Freunde einen Traum in die Tat umsetzen, dann reicht das allein meist schon aus, um uns ein Stück weit zu verzücken, mit echter Liebe schmeißen wir hingegen erst nach eingängiger Beäugung um uns. Genau die hat uns im Fall Aeyde im August lezten Jahres allerdings so sehr übermannt, dass wir keine Saison mehr ohne das Schuhlabel der beiden Gründer Luisa Krogmann und Constantin Langholz-Baikousis auskommen und auskommen wollen. Kreative Unterstützung haben sich die Zwei aus New York an Land gezogen, das handwerkliche Know-How stammt genau wie jedes Paar Schuh aus Italien – fair und schön und schlau also, da bleibt kein Auge trocken, im positivsten aller Sinne.

Den Herbst verbrachten wir demnach in passgenauen Boots, für den Sommer haben wir uns insgesamt gleich sechs Favoriten aus der aktuellen Kollektion heraus gepickt, um euch in einer neuen Folge „Jane Wayne Lookbook“, diesmal feat. Aeyde, zu zeigen, weshalb es an der Zeit ist, endlich auch mal wieder in hohen roten Hacken durchs Leben zu schreiten. Und in Mules aus Wildleder, im herrlichsten Taubenblau. Oder güldenen Sandalen, von denen Cleopatra womöglich nur träumen konnte. weiterlesen

Jane Wayne Outfit //
3 x Alltag zwischendurch

01.06.2016 um 8.32 – box1 Outfit Wir

outfit_thisisjanewayne

Eine merkwürdige Woche ist das. Eine, die unfassbar unstrukturiert abläuft, uns vergessen lässt, wo oben und unten ist, unseren Terminkalender völlig zerreißt und vor lauter Fragezeichen nur so strotzt. Ist heute Mittwoch oder erst Dienstag? Gibt’s diese Woche einen Feiertag – und wenn nicht: Wieso nicht? Und wo sollten wir eigentlich noch mal genau heute Nachmittag sein? Wir Zwei gehören ja sonst schon nicht zu den geplantesten Geschöpfen dieses Planeten, aber KW 22 sorgt für völlige Orientierungslosigkeit. Ich schieb’s auf gar nichts, Freunde, einfach auf uns. Vielleicht braucht’s nämlich einfach mal wieder eine Nacht Schlaf ohne Winzling in der Mitte, einen Urlaub, der geradewegs immer weiter in die Ferne rückt oder einfach eine Portion Gelassenheit auf alles.

Während ich also weiter nach Gründen und Lösungen suche, gibt’s für euch 3 x praktisch gemütlichen Alltag zwischendurch: Vom Lieblingshemd über sonnengelbe Schläppchen bis hin zum Kornblumen-Sonntagslook – zwischen gemütlich, praktisch und gut:  weiterlesen

5 Piece Wardrobe // JIIIIHAAAAAA!

06.04.2016 um 10.33 – Mode Schuhe Shopping

5 piece wardrobe

Ich glaube, es war Isabel Marant, die uns vor ein paar Jahren ins Cowgirl-Zeitalter zurück katapultierte, jedenfalls optisch, der Runway war vollgestopft mit bestickten Hemden, aber auf die ernsthafte, florale Art und Weise. Irgendwann warf Stella McCartney dann eine Handvoll lustiger Applikationen mit in den Modetopf, Kussmünder zum Beispiel, Pfeile Augen und sogar Filterzigaretten. Und schließlich zeigte Gucci für den Prefall 2016, wie zeitgemäß so ein blau-weißes Two-Tone-Blüschen sein. Alle drei Referenzen zusammen genommen ergeben dann wohl unser neuestes Objekt der Begierde aus der Design-Feder des H&M-Ablegers & other stories, der sich wahrlich nicht hat lumpen lassen, man sehe bitte ganz genau hin – von hinten wie von vorne zum Schmelzen schön und an den Ärmeln warten obendrein noch ein paar Sterne. Wäre das nur alles, was sich derzeit auf meiner Wunschliste tummelt, aber nein, das Berliner Label Aeyde wirft gerade nach und nach seine Sommerkollektion auf den Markt. Das taubenblaue Modell dort oben hat Sarah Jane sich bereits fest ausgeguckt. Für mich dürfte es dann aber noch eine unschuldige Bast-Tasche sein, und ein Proleten-Gürtel, der wider aller Vernunft mein herz erwärmt: weiterlesen

On my mind //
8 Wünsche im Dezember

08.12.2015 um 10.11 – Accessoire Mode Shopping

wishlist shopping weihnachten

Dries van Noten hatte sie in der vergangenen Saison auf den Laufsteg gebracht, diese mit Samt überzogenen Ankle Boots. Ich war gerade in ein Telefonat vertieft, als ich Sarah Jane plötzlich vor ihrem Bildschirm jauchzen hörte, es folgten Monate des Wartens und dann die eisige Ernüchterung: Mit über 1000€ rückte der Traum vom Schmusekatzenschuh in noch weitere Ferne. Einer meiner Dezember-Wünsche ist deshalb meiner liebsten Freundin gewidmet, es gibt nämlich wieder Hoffnung, dem brandneuen Label Aeyde sei Dank: Sagt hallo zum „Didi Midnight Velvet Boot“, dem kleinen blauen Racker. Ich selbst hingegen verfalle beim Anblick der Perlmutt-Ohrringe von Sophia Zarindast immer wieder ins Schwärmen, denke über das Tragen eines Bustiers über einem schlichten weißen T-Shrt nach (eine geistige Ode an J.W.Anderson), schwärme dank Chefdesigner-Wechsel weiter von Gucci, feiere neuerdings Regenbogen-Steine und schiebe noch einen kleinen Leuchtenwunsch hinterher: Go wild. Denn alles andere wäre zum Schnarchen: weiterlesen

Outfit // Dinnerabend mit Raubkatze

24.11.2015 um 10.40 – Outfit Wir

by malene birger

 Manchmal überraschen mich meine geschmacklichen Ausflüge selbst ein bisschen, der Animalprint zum Beispiel war noch nie mein bester Freund – bis schließlich dieses kuschelige Raubkätzchen seinen Weg zu mir fand. Nachdem ich den halben Abend humpelt verbracht hatte und mich im Restaurant noch nicht eimal mehr ins Bad wagte, bemerkte eine Freundin dann glücklicherweise doch noch den Reißverschluss am hinteren Teil des Leoparden-Rocks. Über meine geistigen Leistungen kann man derzeit also nur den Kopf schütteln. Hoch erfreut bin ich hingegen über die Praktikabilität der auf den ersten Blick für die Pizza-Nahrungsaufnahme äußerst ungeeignete Bluse samt baumelnder Schlaufen, die sich listig, aber doch sehr adrett um beide Handgelenke schlängeln.  Der Physik sei Dank kommen Käsebelag und Gebämsel sich beim eifrigen Schaufeln nicht in die Quere. Bloß eine Strumpfhose rollte ich kurz bevor ich das Haus verließ noch schnell über die nackten Beine, in meinem Kopf ist die Kälte offenbar noch nicht wirklich angekommen.

Das Fazit des Abends: Den wilden Alltag werde ich in diesem Aufzug nicht bewältigen können, dafür bin ich aber sehr gewillt, mich künftig etwas häufiger in (experimentelle) Schale zu schmeißen. Das Leben ist kurz, die Nächte sind lang. Ihr wisst schon. Mehr Mut, Freunde. Das gilt auch für mich. weiterlesen

Outfit // Zwischen Grau, Taubenblau & Planänderungen

11.11.2015 um 14.32 – Outfit Wir

sarah neu

Eigentlich wollte ich euch meinen nigelnagelneuen Mantel mit Hochglanzbildern unter die Nase reiben, mit Tiefenschärfe rechts und links und mit den besten Posen garniert, die ich mir in den vergangenen fünf Jahren aneignen konnte. Aber nichts da: Wilma wollte heute nämlich partout nicht in den Kinderwagen und somit nicht ins neue Büro, wo Tante Nike mit ihrer Kamera gewartet hätte. Wilma und das Berliner Wetter sind sich heute einig: Drinnen bleiben wird empfohlen. Weil ich darum dank Meetings heute allerdings nicht drum rum kommen werde, doch vor die Türe zu gehen, ziehe ich jetzt eben alleine los und lasse die Nörgeltante samt ihrem Papa also daheim. Ein paar Schnappschüsse konnte ich zwischen Wiege anstupsen und rausschleichen allerdings noch mitnehmen und mache es daher jetzt einfach kurz:

Noch nienienie wurde ich auf einen Mantel so oft angesprochen wie auf dieses Exemplar. Im liebsten Kaffee, von wildfremden Frauen und vor allem von Männern. Auf eines könnt ihr sicher sein: Ab sofort setzte ich nur noch auf farbige Mäntel, statt auf schwarze Winterbegleiter. Aber 100prozentig! weiterlesen