Schlagwort-Archiv: Album Stream

Musik // Lykke Li – „I never learn“
Full Album Stream

28.04.2014 um 17.28 – box1 Musik

LYKKE-LI-I-NEVER-LEARN-ALBUM-STREAM

Am Freitag feiert Lykke Li hoffentlich den Release ihres nächsten Albums „I never learn„, und zwar feuchtfröhlich (die Tour wurde schließlich schon verschoben), ganz gewiss pflückt sie mit den darin versteckten Texten und Tracks aber wieder ziemlich vielen von uns das Herz aus der Brust. Selbst ein bisschen schwermütig und vom Liebesleben gebeutelt, ist Li Lykke Timotej Svensson Zachrisson musikalisch schließlich gern in melancholischen Sphären unterwegs. Gern singt sie sich Liebeskummer-Brocken von der Seele und lässt sich vom Schmerz zu neuen Liedern beflügeln, zum Beispiel von jenem, der von fiesen rennungen ausgelöst wird – ganz getreu dem Motto „Art never comes from happiness“, egal ob das nun wahr ist oder nicht.

Wir hören zwar auch weiterhin gern zu, hoffen aber trotzdem, dass Lykke Li irgendwann drüber hinweg kommt. Ein bisschen fröhlicher, wie etwa bei Dance Dance Dance, klappt’s schließich auch. Also, Freitag ist’s offiziell so weit – bis dahin gibt’s den kompletten Stream auf’s Ohr: weiterlesen

Sunday Sound: M.I.A. – „Matangi“
(Full Album Stream)

03.11.2013 um 11.03 – Musik

MIA Matangi album streDas neue M.I.A. Album „Matangi“ erscheint offiziell am 5. November, reinhören können wir aber jetzt schon. Alle 15. Tracks gibt’s ab sofort im Full Album Stream, von vorne bis hinten, in ihrer kompletten und gigantesken Großartigkeit. Eigentlich wollte ich heute noch die Wohnung verlassen, Kuchen essen und meiner Sonntagsträgheit zumindest an der frischen Luft fröhnen. Daraus wird jetzt wohl aber erstmal nichts. 

Nachem M.I.A. ihre letzten Alben nach ihrer Mutter, dem Herrn Papa und sich selbst benannte, bedient sie sich diesmal der Hindu-Göttin „Matangi“, einer vierarmigen „im Ghetto lebende Kämpferin mit betäubten Augen“. In einem ihrer Tracks setzt sie der überstrapazierten Teenie-Weisheit „YOLO (You Only Live Once)“ „YALA (You Always Live Again)“ entgegen und auch sonst ist Miss Mathangi „Maya“ Arulpragasam nicht nur klangtechnisch auf Krawawall gebürstet: Textlich geht’s um Gesellschaftskritik und -paranoia, Selbstfindung, Verschwörungstheorien und “what the options for being a woman are (via The Fader).” Trap Beats und Sub-Bässe, die mehr gefühlt als gehört werden, Bollywood Samples und rhytmische Einflüsse aus der ganzen Welt pumpen „Matangi“ einmal quer durch Kopf und Körper – ich bin jetzt leider lahm gelegt. Happy Sunday! weiterlesen

Listen to: Feist! Album Stream zu „Metals“ in Dauerschleife

28.09.2011 um 17.57 – Allgemein Musik

Zwei Musikposts an einem Tag? Jap, heute machen wir mal eine Ausnahme, denn wir können es einfach nicht verantworten, diese Breaking-News vor euch geheim zu halten! Feist ist zurück – das hatten wir euch bereits vor einiger Zeit erzählt und euch sogar eine kleine Kostprobe mit auf den virtuellen Weg gegeben. Heute nun gibt’s die volle Ladung Feist für euch, denn das gesamte Album steht zur Verkostung online. Gebt einfach eure E-Mail Adresse im unten eingebetteten Video ein und bekommt fix eine Antwortmail mit dem geheimen Link zum gesamten „Metals“-Stream. Während Nike und ich uns also ein kleines Musik-Battle im Büro liefern, könnt ihr nun frei entscheiden: Feist oder das Mixtape von Gorilla vs. Bear.

Am 3. Oktober ist es dann ganz offiziell soweit und das sehnsüchtig erwartete Album „Metals“ erscheint. Hier könnt ihr es nach der ersten Kostprobe gern vorbestellen und diejenigen unter euch, die eine der begehrten Tickets für ihre Tour ergattert haben, lassen sich einfach schon mal einstimmen. Hier und hier gibt’s übrigens noch welche! Aber nun ab zum Stream. weiterlesen

Kompletter Album-Stream: Bon Iver – „Bon Iver“

10.06.2011 um 16.05 – Allgemein Musik

Schon beim ersten Track stellen sich meine Armhaare gegen den Wind, in meinem Bauch sammelt sich ein Gefühlsknoten aus Glück, Wehmut und Sehnsucht. Bon Iver, oder eher Justin Vernon, hat sich mit seinem Mischmasch aus extrem emotionaler Kopf- und hoher Bauchstimme bereits 2007 mit der LP „For Emma, Forever Ago“ in unsere Ohren und Herzen katapultiert, 2009 folgte die nicht minder gute Platte „Blood Bank„.

Am 21. Januar erschien der lang ersehnte und zugleich neueste Meisterstreich der bärtigen Amerikaner und wir dürfen das gute Stück nun auch online hören. Alles, komplett, in voller Länge. Ich möchte fortan auf einem Floß treiben und den Dingen ihre Zeit geben. Gedanken Wellen schlagen lassen. Ach ja, und knutschen. Ganz viel kutschen. weiterlesen