Schlagwort-Archiv: All eyes on

All eyes on // Sessùn
– again & again

09.09.2016 um 10.25 – Lookbook Mode Shopping

sessun

Das Bild dieser knallroten Knautschhose reichte eigentlich schon aus, um mich in weniger als einer Sekunde um den Finger zu wickeln und mich leicht nervös werden zu lassen: Via Tumblr stolperte ich über dieses Kunstleder-Schätzchen und wusste gar nicht, wo ich zuerst schauen sollte. Unzählige Pinterest-Klicks weiter und die verlässliche Google-Bildersuche später, schlug ich zum xten Mal die Hände über den Kopf zusammen: Sessùn, na klar. Weiß Gott, warum ich das französische Brand immer und immer vergesse, treibt es mir beim Anblick der frisch abgedruckten Lookbooks doch wirklich jedes Mal Herzchen in die Augen. So auch heute: Über das Model aus Leinen, Baumwolle und Polyurethan landete ich selbstverständlich bei all den anderen Looks der aktuellen Herbst/Winter Kollektion, bei schönsten Grobcord-Zweiteilern, geschnürten Oberteilen, Tartanstücken und Komplettoutfits, in denen ich mich eigentlich jetzt und ohne Umwege in den Herbst wünschen würde.

Ich schiebe es jedenfalls auf die eigene Übersättigung, die Faulheit, öfter mal über den Tellerrand zu schauen und die sichere, dadurch oft langweilige Auswahl mancher Online Shops, die Sessùn für mich dadurch in ein völlig anderes Licht rücken. Fortan wird also regelmäßig einfach im eigenen Webshop und offline nachgeschaut – dann kann künftig auch nichts mehr schief gehen. In jedem Fall: All eyes on „Sessùn“ – again and again!  weiterlesen

All eyes on //
Purple

01.09.2016 um 13.01 – Inspiration

lila_purpleEin fassungsloser Blick in unser Archiv verrät: In 6990 bisher veröffentlichten Artikeln widmeten wir uns tatsächlich erst ein einziges Mal der Farbe Lila. Sollte ich mir jetzt Gedanken machen und eine akute Geschmacksverirrung vermuten oder was ist da los? Radiant Orchid, ihr erinnert euch vielleicht, Pantones Color of the Year 2014 galt zwar als Annäherungsversuch an den Rotblau-Ton, so richtig wollte es bislang allerdings nicht klappen. Ganz schön schade eigentlich, wirkt so ein lilafarbenes Samtsofa doch wie ein kleiner Juwel im Wohnzimmer, während transparent violette Weingläser auch ungefüllt ziemlich schnieke daher kommen und sogar purpurfarbene Unterwäsche uns alles andere muffelig aussehen lassen.

Die Lila-Abstinenz ist an dieser Stelle jedenfalls ein für alle Mal beendet – Geschmackskarussel hin oder her. Und verantwortlich dafür ist nicht zuletzt Solange Knowles, die mit ihrem violetten Lidschatten diesen längst vergessene Farbton sogar zu meinem heimlichen Lieblingsfarbtupferl für die Augen ausruft. Nicht zu vergessen auch dank Giorgia TordiniGilda Ambrosio, die mit ihrem Label „The Attico“ gleich den schönsten lilafarbenden Reminder in Form ihrer bodenlange Robe mitliefern. Lilalilalila – macht ihr mit?  weiterlesen

All eyes on //
Mes Demoiselles Paris für den Herbst 2016

24.08.2016 um 10.11 – Lookbook Mode

mesdemoiselles

Ich hatte eigentlich nur noch ein Ass im Ärmel – und genau das sorgte gestern dafür, dass ich auf den letzten Drücker doch noch fündig wurde und am kommenden Wochenende furchtbar entspannt in die Toskana fliegen kann: Ich habe endlich, endlich ein Hochzeitsgastoutfit gefunden, halleluja. Vor kaum einem anderen Thema bin ich in den vergangenen Wochen so gekonnt weggerannt, kaum ein anderes hat mich tatsächlich so verzweifeln lassen. Kleidung für Anlässe herauszukramen, das Ganze auf den jeweiligen Ort abzustimmen, mit den Erwartungen der Einladenden zu vermengen und am Ende des Tages selbst noch glücklich zu sein, phew. Selbstverständlich hätte ich mich auch wieder in irgendein knieumspieltes Kleid von irgendeinem Skandinavier schälen können, der eigene Anspruch war allerdings ein anderer – immerhin wird hier extra in die Toskana gereist. Ihr wisst schon, was ich mein‘.

Und so zog ich gestern auf den letzten Metern los, bevor es morgen gen Bologna geht – und wurde tatsächlich fündig: Im Sale bei Isobel Gowdie auf der Mulackstraße (!) und dank wallendem und floralem Mes Demoiselles Zweiteiler aus hauchzarter Baumwolle. Und genau diesen Fund nehmen wir doch heute mal zum Anlass, um euch das französische Label endlich noch einmal genauer vorzustellen:  weiterlesen

Shopping //
In the Mood for: RED

08.08.2016 um 12.08 – Shopping

mood rot

Es gibt kaum eine andere Coleur die derzeit so hoch im Kurs bei mir steht, wie Rot. Wohldosiert peppt sie jedes Outfit im Handumdrehen auf, sei es auf den Lippen, an den Füßen, auf den Nägeln oder ganz einfach obenrum. Wer sich an den feuerroten Komplettlook nicht ranwagt, ist mit i-Tüpfelchen Akzenten also genau richtig unterwegs. Grund genug, der impulsiven Farbe endlich mal wieder noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken und ihr uneingeschränkte Aufmerksamkeit zu schenken:

À la Mira Duma mit Coca Cola Shirt, Gillian Jacobs mit rotem Body (oder Badeanzug) oder wie wir am allerliebsten rot besohlt. Die derzeit schönste Tasche gibt’s bei Mango und die dazu passenden Schuhe beim Voo Store, das luftigste Top gibt’s bei & other Stories und die dramatischste Bluse bei Joseph. Ganz klar: In the Mood for RED! weiterlesen

OUTFIT & EYES ON //
DESIGNERIN ISA ARFEN

10.03.2016 um 12.46 – Mode Outfit

isa arfen outfit 2012 gründete die Italienerin Serafina Sama in London ihr eigenes Label, das sie Isa Arfen taufte. Seither mausert sie sich immer weiter zum Liebling der Modewelt, sie zelebriert die Weiblichkeit mit übergroßen Rüschen und Volants, produziert das Gegenteil von Tristesse und hat es geschafft, binnen weniger Saisons eine ganz eigene Handschrift zu etablieren. Dass Sama ein Kind der 90er ist, war in ihren Entwürfen bisher kaum zu übersehen, für den Herbst 2016 kreierte sie jetzt aber eine bildschöne Hommage an die Blitz Kids der 80er Jahre, die im legendärsten Club des Covent Gardens die Subkultur der New Romantisch begründeten. Zum ersten Mal zeigte sie besagte Kollektion außerdem während der London Fashion Week und rückt damit noch weiter auf den Radar der internationalen Presse – Pandora Sykes ist wohl mein Lieblings-Isa-Arfen-Fangirl. Und weil ich selbst auch ganz aus dem Häuschen bin, habe ich mir just eine dreifarbige Lieblingsbluse via Matchesfashion ausgeliehen (danke an dieser Stelle!), um einen Tag lang ein Gefühl davon zu bekommen, was es heißt, ein solch üppiges Vermächtnis zu tragen.

Leichtfüßig wie ein junges Fohlen streifte ich heute Morgen bereits durch Kreuzberg, die Möbelpacker ums Eck meinten: „Keckes Shirt, aber die Jeans dazu, det jeht doch och schicker!“. Jaja, aber soll es ja gar nicht. Sollte ich nach einer Komplett-Entrümpelung meines Kleiderschanks nämlich je auf die Idee kommen, in ein solches Schmuckstück zu investieren, wäre ich ja ganz schön behämmert, es bloß zu besonderen Anlässen auszuführen – ein solcher Kauf muss sich schließlich gelohnt haben, tagein, tagaus. weiterlesen

All Eyes On // 3 französische Labels,
die wir uns schleunigst merken sollten

03.06.2015 um 13.30 – box2 Lookbook Mode

frenchis

Wenn wir an Frankreich denken, dann denken wir unweigerlich an französische Mode, bretonische Shirts, Ballerina Schuhe und Baskenmützen. Wir denken an Isabel Marant, an Chloé oder Chanel und betonen unermüdlich, wie schön es ist, dass der Stellenwert der Mode dort drüben im schönen Paris so hoch angesiedelt ist – zumindest oder vor allem im Vergleich zu hier. Mode wird zelebriert, Mode ist ein kultureller Zeitzeuge, Mode ist ein so wichtiges Kommunikationsmitteln, Mode kann mehr als nur zu kleiden. Um ehrlich zu sein, haben wir uns allerdings auch so manche Scheuklappen angelegt und zeigen auf die immer gleichen Gucci-Group-LVMH-Kering-wasauchimmer-Player, statt selbst mal genau über den Tellerrand zu schauen – und den jungen von Morgen mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Klaro, wir kennen Jacquemus. Mais c’est ça. Ein Besuch im Centre Commercial sollte für französische Modebildung sorgen und wir haben uns gleich drei Namen notiert, die garantiert nicht wieder vergessen werden:

Dürfen wir vorstellen? G. Kero, Baserange und Margaux Lonnberg. Drei unterschiedliche Designer mit ganz unterschiedlichem Fokus – und alle drei so schön, dass sie hopp auf unsere Merkliste wandern sollten. Bereit? weiterlesen

All eyes on //
Die hippieksen Kreationen von Ulla Johnson…

13.04.2015 um 14.17 – box3 Lookbook Mode

ulla johnson

… oder auch In the Mood for: „Transparenz trifft Strick“ oder aber vielleicht doch: „Verknallt in ganz viel Boho“. Wahrscheinlich allerdings ganz einfach: „Völlig verschossener in alles von Ulla Johnson.“ Ach, wie dem aus sei: LIEBE. Dass uns das New Yorker Pendant der großartigen Isabel Marant so lange durch die Lappen gegangen ist, können wir uns zwar immer noch nicht erklären, dafür macht’s jetzt doppelt und dreifach Peng. Die Designerin mit dem ganz bodenständigen Namen „Ulla Johnson“ hat uns schon ein paar Wochen zum allerersten Mal bezirst – jetzt allerdings drehen wir richtig durch. Der Grund? -Das frisch releaste Lookbook für den Herbst, das uns ganz einfach Herzchen in die Augen treibt und uns ganz ohne Umwege zum Online Shop und somit zu den neu eingetrudelten Sommer-Kreationen führt: 

Die aktuelle Saison bei Ulla, wie wir sie jetzt einfach mal ganz salopp nennen, ist nämlich sowas von auf den Punkt, dass wir nicht umher kommen, dafür geradewegs Werbung zu machen. Gut, die Sache mit dem Preis ist nicht gerade zu vernachlässigen, dafür handelt es sich an dieser Stelle aber um Lieblingsstücke, die mitten ins Herz treffen und für dich sich sparen ganz sicher lohnt. weiterlesen

ALL EYES ON //
Designerin Charlie May aus England

11.03.2015 um 10.15 – box1 Mode

charlie may

#Gircrush, Creator Story oder All eyes on? Um ehrlich zu sein, müssten wir für die fantastische Charlie May eine ganz eigene Rubrik gründen, um ihre geballte Ladung Power, Großartigkeit und ihr Talent unter einen Hut zu bekommen. Irgendwann tauchte die Wahllondonerin in meinem Instagram-Stream auf – und seither ist’s passiert: Ich bin verknallt in die Designerin aus England, die mit ihren Kollektionen nicht bloß eine Punktlandung hinlegt, sondern mit ihrem eigenen Blog auch für ganz viel Nahbarkeit, Hintergrund-Hallöchens und „Ja, so soll das bei mir auch ausschau’n“ sorgt. 

Charlie May ist also einmal: Das Mädel von Nebenan hinter Girl a la Mode, die täglich über ihre Arbeit, gutes Essen und ihr Leben bloggt. Charlie May ist außerdem: Eines dieser Labels, das man am allerliebsten sofort besitzen möchte. Ihre Sommerkollektion für 2015 ist eine Hommage an die 90er Jahre rund um Kate Moss und CK One, ihre Herbst/Winter Linie eine kuschelige Mischung aus TLC und Célines Rippstrick-Offensive. Und das Beste: Es gibt einen eigenen Online Store. YESSS! weiterlesen

All eyes on:
Céline Soft Ballerina Pumps

02.03.2015 um 9.31 – box3 Schuhe

soft ballerina pumps

Schluss mit Sneaker-Overload 2015, her mit den schickeren Schühchen zur Schlaghose, dem Minirock oder Culottes. Alle Zeichen stehen auf: Richtig, Ballerinas – und keine Geringere als Phoebe Philo aka The-Trendmaster-of-Everything gibt uns ebenjene Richtung vor. Nachdem Céline also bereits den Birkenstock-Hype einläutete und wenig später ganz auf Mules setzte, dürfen wir in diesem Jahr bereits auf die nächste Welle Bequemlichkeit warten – genauer gesagt: Auf die Soft Ballerina Pumps samt Blockabsatz und Gummizug. 

Kleine Voraussetzung: Ihr habt 550 Euronen locker sitzen, macht euch noch heute auf den Weg zur nächsten Céline-Destination (schon wieder fast ausverkauft!) und habt schöne Füße: Denn dieses butterweiche Leder macht alles sichtbar. Lange Zeit wurden sie bitter verschmäht, ab sofort sollten Ballerinas allerdings wieder rausgekramt werden – zumindest, wenn es nach Céline geht. Und in Paris hat man bekanntlich immer recht! weiterlesen

All eyes on //
Mansur Gavriel für den Winter 2015

18.02.2015 um 10.10 – Accessoire box1

mansur Mansur Gavriel ist, ganz ohne Zweifel, das Label der Stunde, das seit 2013 den Taschenzirkus aufmischt. Ihren Siegeszug sicherte sich die kleine, feine Firma mit der wohl cleansten Variante der Bucket Bag – außen schwarz, innen knallrot – und ihrem persönlichen Geheimrezept, ob gewollt oder nicht, der limitierten Stückzahl in sämtlichen Online Stores. Ihr erinnert euch an unsere Verzweiflung? Immer sind die Modelle ausverkauft. Seither bestimmen Vorbestelllisten Mansur Gavriels Alltag – und der Kundenandrang ist gewiss ziemlich lang. Dass das auch in Zukunft so bleiben wird, haben die zwei Designerinen Rachel und Floriana erst gestern unter Beweis gestellt: Mit der Präsentation ihrer Herbst/Winter Linie 2015 in New York. 

Wir waren zwar leider nicht live und in Farbe vor Ort, Instagram hat uns allerdings quasi in Echtzeit direkt in den Showroom manövriert: Und dort wartet die Bucket Bag 2.0, neue Umhängetaschen, die Perfektion eines Rucksackes und die neue Satchel Bag auf uns. Wir haben uns für euch mal durch die Accounts und Hastags der anwesenden Gäste geklickt und ein paar erste Bilder für euch herausgekramt. Denn eines wird weiterhin gelten: Schnell sein, wer ein Mansur Gavriel Täschchen sein Eigen nennen mag! weiterlesen

All eyes on // Ace & Jig
– Von Tradition, Mustermix deluxe & Gemütlichkeit

21.10.2014 um 13.34 – Mode

Ace & Jig

Tief in unseren Herzen stecken manchmal zwei waschechte Landmädchen, die immer mal wieder davon träumen, irgendwann einmal in einem eigenen Bauernhof zu wohnen und sich voll und ganz der Gemütlichkeit zu widmen. Zugegeben, das Ganze ist mit unserem derzeitigen Leben nicht ganz so einfach zu vereinbaren, allerdings sind wir ja auch immer wieder Meister darin, Gegensätze herbei zu wünschen, die mit der eigenen Realität wenig am Hut haben. Wie allerdings lässt sich beides nun trotzdem kombinieren? Mit Ace & Jig, zum Beispiel.

Keinesfalls will ich das 2009 gegründete Label nun in die Landhaus-Ecke drücken, Assoziationen ruft es in mir dennoch hervor und ein paar traditionelle Tendenzen sind nicht von der Hand zu weisen: Inspiriert von indischen Textilien, beschloss das New Yorker Label irgendwann sich vor Ort gleich ein paar Produktionspartner zu suchen, um ihr Konzept noch weiter auszufeilen – mit Erfolg: Ihre Kollektionen werden Jahr für Jahr erwachsener ohne vom Kurs abzukommen: Und für den Sommer 2015 wartet erneut eine volle Ladung Tradition, Gemütlichkeit und Musterspektakel zum Glücklichmachen auf uns: weiterlesen

All eyes on //
Tim Labenda für den Sommer 2015

13.10.2014 um 15.54 – Kampagne Lookbook Mode

tim labenda

Eine Zeit lang war’s am deutschen Nachwuchsdesigner-Himmel ganz schön still. Während Hien Le, MalaikaRaiss, Vladimir Karaleev und Konsorten für uns bereits zum alten Eisen der Szene zählen, wollte sich so recht einfach kein neuer Name in unserem Gedächtnis verankern. Damit ist seit vergangener Saison nun aber Schluss, denn speziell ein Design-Talent schiebt sich seither immer wieder auf unsere Mattscheibe: Gewinner des Start your Fashion Business-Awards Tim Labenda

Seine Design-Karriere begann als Menswear-Designer bis Vogue-Chefin Christiane Arp das junge Talent davon überzeugen konnte, auch endlich für die Ladies zu schneidern. Seither lässt er Jane-Herzen tanzen: Mit silhouettenfernen Kreationen, Menswear-inspirierten Looks und fließenden Materialien. Pool heißt seine Antwort auf den Sommer 2015 – und wir schauen uns das Ganze jetzt mal genauer an! weiterlesen

All eyes on // Caramel, Brauntöne & Milchkaffee

29.08.2014 um 11.28 – box3 Shopping Trend

caramel

Ich bin Meisterin darin, Schuldige zu finden und so ganz selbstverständlich alles gekonnt von mir zu weisen. Schuldige, die der Grund dafür sind, warum ich mich in Materielles verliebe. Ebensolche, die mir einen Floh ins Ohr setzen, den ich einfach nicht wieder loswerde. Die Italiener waren’s zuletzt bei den Chucks, Jacquemus, weil er Jacquemus selbst ist und die neugewonnene Liebe zu Bandanas tauchte erst so richtig dank ziemlich lässiger Dudes in New York auf. Was ich damit sagen will: Ich verliebe mich ständig so sehr, dass ich einfach nicht anders kann, als mich ins Hamsterrad zu begeben und mitzumachen. Neuester #Crush: Caramel, Milchkaffee oder warme Brauntöne. Und selbstverständlich habe ich gleich zwei Schuldige auserkoren, die sich ab sofort dafür verantwortlich zeichnen müssen:

Zuallerst Carine Roitfeld, die mir bereits im vergangenen Jahr dank Lieblingsmantel von Max Mara den Kopf verdrehte und neuerdings auch noch Bloggerkollegin Camille und ihre Farbverbündete (abgelichtet übrigens von Søren Jepsen für Style.com) auf obigem Bild, die in Caramel das perfekte Doppel abgeben und dieses hinreißende Modell von H&M Studio zur Schau tragen. Ist doch auch kein Wunder, dass es mich wieder eiskalt erwischt hat, oder? Einmal so wie oben, bittesehr. weiterlesen