Schlagwort-Archiv: almasanta

Fair Friday Shopping //
Einmal alles, bitte!

14.07.2017 um 10.45 – Fair Fashion Mode Shopping

Das nachhaltigen Lingerie-Label LÖV hatten wir euch vor gar nicht allzu langer Zeit voller Begeisterung vorgestellt  – von euch hagelte zum Teil allerdings berechtigte Kritik (überall nur kleine Busen!) und siehe da, eure starke Meinung hat Früchte getragen! Als ich gerade eben im Online Shop vorbei spazierte, sah ich jedenfalls das schönste Lookbook seit langen. Eines, das wirklich und wahrhaftig die Diversität des weiblichen Körpers feiert, wie wunderbar. Da gibts nichts mehr zu meckern. Noch eine gute Nachricht: Das allseits beliebte „Mexican Puebla Dress“ von Nandi Berlin ist endlich wieder erhältlich, hurra! Genau wie der „Birkin Basket“ des Familienunternehmens Toino Abel, der nun auch wieder im Shop von Black Velvet Circus eingetrudelt ist. Außerdem liebäugle ich gerade mit dem obigen Rock, wegen des schmeichelnden Schnitts und der rostigen Farbe. Bei der Jeansjacke habe ich mich wahrscheinlich vertan – aber irgendwie kribbelt es doch ein wenig in den Fingern und im Bauch.

Die schlechte Nachricht zuletzt: Julia Jane setzt heute das erste Mal in der Geschichte des Fair Fridays aus – ihr wisst, sie ist gerade nach Berlin gezogen. Da muss dies und das geregelt und endlich auch mal durchgeatmet werden. Wir denken an dich! weiterlesen

Dürfen wir vorstellen? Der Fair Fashion
Online Store „almasanta“

03.03.2017 um 11.23 – Fair Fashion Mode Nachhaltigkeit

Trotz der anhaltenden Fair Fashion Bewegung, wird nachhaltige Mode von den meisten noch immer in drei Schubladen reingestopft: Wir hätten da die Basic-Fraktion, die von weißen Shirts bis farbigen Blusen alles in petto hat, zeitlose Klassiker, die nicht anecken, aber auch nie wirklich in noch out sind. Geht immer, haut uns aber auch nicht aus den Socken. Außerdem hätten wir da noch die Fraktion „mehr ist mehr“, eben genau die Brands, die leider für unseren Geschmack oft am Ziel vorbei schießen – und zwar vor allem mit überschminkten Models in überzogenen Posen. Ein kleines Warum nur? huscht uns dann immer über unsere Lippen. Wisst ihr, was wir meinen? Von Kategorie Nummer drei müssen wir euch eigentlich gar nicht erzählen, denn die hat meist sowieso jeder im Kopf, der sich noch nicht intensiv genug mit Fair Fashion auseinander gesetzt hat: Die Filzpantöffelchen und Selfmade-Alleskönner mit Öko-Stempel, die wir auf mittelalterlichen Märkten treffen, die durchaus Schönes zu bieten haben, deren Ruf aber manchmal nach faden Maronen und ungezuckerten Waffeln schmeckt. Alle Klischees vereint?

Dass es seit mehreren Jahren aber auch Labels und Stores gibt, die den Nerv der Zeit ganz wunderbar treffen und so ziemlich alles richtig machen, wird dabei leider noch viel zu oft außer Acht gelassen. Ein paar wunderbare Konzepte gibt es natürlich längst und wurden hier natürlich auch schon vorgestellt: Trotzdem gehören solche Fundstücke noch immer nicht zum Alltäglichen – und gerade deswegen freuen wir uns immer ganz besonders, wenn wir auf nachhaltige Perlen treffen, die wir unbedingt mit euch teilen wollen – wie heute zum Beispiel: Denn ein Online Store, der es sich ab sofort zum Ziel gemacht hat, mit hartnäckigen Vorurteilen aufzuräumen und eine sorgsam gewählte Auswahl an Fair Fashion unter einen Hut zu bringen, ist almasanta: weiterlesen