Schlagwort-Archiv: Amos Fricke

Lookbook: Reality Studio – ALI (A turkish Delight)

23.02.2012 um 13.22 – Allgemein Lookbook Mode
Fotos © Amos Fricke.

Ha, wussten wir’s doch. Noch während der Fashion Week waren wir ein bisschen traurig, dass uns die Kreationen aus dem Hause Reality Studio nicht hundertprozentig zusagten – waren aber gleichzeitig davon überzeugt, dass das Lookbook uns sicher nicht enttäuschen würde. Und siehe da: wir sind von der Kollektion begeistert. Die Looks überzeugen nur teilweise: Von Kopf bis zu den Knöcheln ist alles tippitoppi – die Schuhe allerdings mögen mir leider gar nicht zusagen und lassen die Outfits, für meinen Geschmack, ein bisschen zu langweilig erscheinen.

Aber keine Sorge, dass tut den Designs keinen Abbruch, wie man so schön sagt. Die Kollektion ALI (A turkish Delight) ist übrigens, wie der Name schon andeutet, inspiriert von der türkisch/arabischen Kultur, der typischen Musik sowie dem Glauben und der Toleranz – ganz klar, dass da lange Kaftane, Turbane, Troddeln und Lagenlooks herauspurzeln, die in den gedeckten Farben und breiten Blockstreifen ordentlich Wärme versprühen. weiterlesen

Lookbook & Kampagne // All eyes on: Hien Le für den Winter 2012

21.02.2012 um 15.06 – Allgemein Mode
Alle Bilder © Amos Fricke.

Die Herbst/Winter Kollektion 2012 unseres liebsten Berliner Designers Hien Le hatten wir euch bereits während der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin diesen Januar gezeigt und waren, wie auch sonst, restlos begeistert. Eine 1 plus gab’s bei der Studio-Präsentation für: harmonische Farbwahl, hochwertige Stoffe sowie wunderbar umgesetzte Bauhaus-Ästhetik. Hien Les Kreationen brauchen nämlich längst keine Schnörkeleien noch irgendein Klimbim, um das Prädikat „herausragend“ von uns zu ernten. Sein neuestes Lookbook sowie die Kampagne zur Winterkollektion legen nun noch einmal den Fokus auf sein Handwerk und erlaubt uns dank des tiefschwarzen Hintergrund keinerlei Ablenkung von seinen Designs.

Wie gut, dass sich bei Hien Les Kollektionsstücken bislang noch nie ein schwarzes Stück eingeschlichen hat – denn das würde vom Hintergrund gar verschluckt werden. Positiver Nebeneffekt: Die Kollektion fängt wahrlich an zu leuchten und wird so tatsächlich in ein noch schöneres Licht gerückt.  weiterlesen