Schlagwort-Archiv: Amy Winehuse tot

Wochenrückblick trotz Oslo

24.07.2011 um 16.41 – Allgemein

Es fällt schwer, das Geschehene in Worte zu fassen und einen Augenblick lang haben wir überlegt, den Wochenrückblick an diesem Sonntag ausfallen zu lassen. Wie soll man über Mode, Musik und schöne Nichtigkeiten berichten, wenn Stunden zuvor hunderte von Menschenleben zerstört oder auf unfassbar grausame Weise beendet wurden? Steht es uns zu, den Blick auf Nebensächlichkeiten zu richten, wenn die Realität dabei ist, uns auf den eiskalten Boden der verherenden Ausmaße unserer verstörten Gesellschaft zu schmettern?

Ja. Denn die Welt in der wir leben, ist nicht erst seit Norwegens Tragödie eine Welt voll absurder Missstände und Gräueltaten. Tagtäglich werden Menschen Opfer von Gewalt, Krieg und Hass. Mit dem Massaker von Oslo zeigt sich aber auf besonders erschütternede Weise, dass die Zeit des Wegschauens ein Ende finden muss. Nicht nur in der Ferne läuft einiges schief, das muss uns bewusst werden. Und trotzdem muss es weiter gehen.
Es muss anders werden, wenn es besser werden soll„, sagte einst ein schlauer Mensch.

Dass die wohl tragischste Figur der heutigen Popkulturblase, Amy Winehouse, verstorben ist, wagt man beinahe nicht auszusprechen, beinahe schämt man sich zu trauern, während man an die vielen Angehörigen der Toten in Oslo denkt. Jedes Einzelschicksal aber sollte von Interesse sein und eine Figur wie Amy sie war, steht symbolisch für all die Gefangenen „einer Industrie, die mehr von ihren Kindern verlangt, als sie leisten können.“ (Zitat abgweandelt von Spiegel Online) Wir fühlen mit allen Verstorbenen, Anhehörigen und Fans. weiterlesen