Schlagwort-Archiv: Andy Warhol

Wochenrückblick

– 04.03.2012 um 18.17 – Allgemein Wochenrückblick

wochenrückblick Wochenrückblick

Unser Goldstück Jessie, die hübsche Dame, die uns während ihres Praktikums bei uns eifrig unter die Arme greift, hat für euch die vergangene Woche zusammengefasst:

Die Meisten mögen laue Sommernächte. Ich hingegen mag die milden im Winter. Warm genug, um den Wintermantel lässig offen zu tragen und ausreichend kalt, um beim Atmen den eigenen tanzenden Hauch, der in die Luft aufsteigt, zu beobachten. Du kannst die letzten kalten Nächte richtig genießen, weil sich alles in dir auf den Frühling freut.

Gestern war eine dieser Nächte. Dann gibt es nichts Schöneres, als auf die Bahn zu verzichten und zu Fuß zu gehen. Denn immer dann erwacht der „Großstadtcolumbus“ in mir. Auf dem gefühlte „1000 Mal gegangen Weg“ von der Lieblingskneipe zu mir nach Hause entdecke ich in diesen späten Abendstunden immer wieder was Neues. In dem verglasten Altenheim, an dem ich sonst Tag für Tag vorbei fahre, steht ein neues, olivfarbenes Samtsofa. Der freundlich lächelnde Mann aus dem kleinen Zeitungskiosk verkauft jetzt zusätzlich noch Blumen und das backsteinfarbene Haus gegenüber von der U-Bahn ziert ein neuer Graffiti-Schriftzug.In diesen Nächten bin ich aufmerksamer für das, was um mich herum passiert. Ich atme meine Umgebung regelrecht ein und ein unbeschreibliches „Wohlfühlgefühl“ macht sich in meinem  Bauch breit – das Gefühl von vollkommener Zufriedenheit. Zufrieden sind wir auch mit der letzten Woche, denn was an den Tagen vor dieser Nacht in der Jane Wayne Welt passiert ist, könnt ihr jetzt hier lesen:

weiterlesen

Doku-Tipp: “Andy Warhol – Godfather of Pop” bei Arte

– 28.02.2012 um 15.50 – Allgemein Film Kunst

Bildschirmfoto 2012 02 28 um 14.59.58 Doku Tipp: Andy Warhol   Godfather of Pop bei Arte

Wahrscheinlich glauben wir alle zu wissen, wer dieser Andy Warhol war, was seine Kunst ausmachte und heute immer noch ausmacht. Aber begreifen wir  heute, 25 Jahre nach seinem Tod, wirklich den gesamten Umfang, all die Auswirkungen seiner Existenz als Künstler? Jeder kennt sein Abbild von Marylin Monroe und all die Suppendosen, seine Bilder ohne Schatten und ohne Raum, die uns ganz auf die Oberfläche zurückwerfen. Jeder sieht in ihm den großen Mitbegründer der  Pop Art, den Seiltänzer zwischen Kunst und Kommerz, aber nur wenige wissen um seinen enormen Einfluss auf die gesamte amerikanische Kultur. Manch einer geht sogar so weit zu behaupten, dass die wirkliche Nachkriegszeit erst mit Warhol, eigentlich Andrew Warhola, begann, nämlich Ende der 50er Jahre – und das, obwohl die Kunstszene von damals ihn mit Kritik überhäufte, seine Werke sogar als Teufelszeug, als Anti-Kunst bezeichnete.

Und ich, ich gehöre zu jenen, die bisher viel zu wenig über diesen Sonderling wussten. Dass seine Familie aus der heutigen Slowakei stammt, haben wir irgendwann einmal in der Schule gelernt, die Uni erklärte uns, dass Warhol nicht nur ein ernsthafter Künstler war, sondern zunächst als Grafikdesigner startete, um später auch als Filmemacher, Musikproduzent und Autor erfolgreich zu werden. Aber da ist noch so viel mehr zu entdecken. Andy war Pop und Pop war Andy. weiterlesen

Wer kommt aufs Cover beim deutschen Interview Magazin?

– 22.11.2011 um 11.38 – Allgemein Menschen

Interview 513x330 Wer kommt aufs Cover beim deutschen Interview Magazin?

Anfang des Jahres geht die deutsche Version des Interview Magazins an den Start und so allmählich werden wir ungeduldig, mit welcher Person auf dem Cover das Printwerk aus der einstigen Schmiede Andy Warhols ziehen wird. In Russland freut man sich bei der Debüt-Ausgabe über den Ex-Teenie-Schwarm und glänzenden Schauspieler Leonardo Di Caprio und auch die Amerikaner haben ihren Cover Star für die Dezember/Januar-Ausgabe bereits abgelichtet: Beautiful Scarlett Johansson präsentiert sich uns mit kurzem Haar und ultra schlanker Figur in lasziver Pose und eingefrorenem Blick. Die Spannung steigt, denn wir zumindest erwarten das deutsche Interview Magazine mit großer Spannung – und das nicht nur, weil hochkarätige Journalisten wie Jörg Koch mit am Werk sind, sondern weil wir uns wahnsinnig freuen, wieder ein bisschen mehr von unserer Lieben Jessie zu hören. Die wirkt ja bekanntlich seit kurzem beim Interview Magazin mit und wir fiebern, was das Zeug hält.

Wir drücken also ganz fest die Daumen und vielleicht kriegen wir ja bald raus, was uns für das im Januar erscheinende Werk so erwartet. Weiß jemand vielleicht mehr? Und überhaupt: Kribbelt in euch auch die Vorfreude?

Bilder via Interview.

 

Jane des Tages: Nico aka Christa Päffgen (Velvet Underground)

– 20.10.2011 um 13.19 – Allgemein Menschen Musik

nico velvet underground Jane des Tages: Nico aka Christa Päffgen (Velvet Underground)

Nachdem unsere letzten Janes des Tages immer der Jetztzeit entsprungen waren, ist es vielleicht an der Zeit, endlich noch mal einen Schritt in die Vergangenheit zu wagen. Wer fasziniert uns noch heute, Jahre nachdem Medien Lobeshymnen schrieben, wer hat die Nachwelt bloß ein kleines Stück beeinflusst? Nico, zum Beispiel, ist so eine Madame.

Christa Päffgen (16. Oktober 1938 in Köln), wie Nico mit bürgerlichem Namen heißt, war Model, turtelete mit Lou Reed, glänzte als Frontfrau von Velvet Underground und posierte gern mit Andy Warhol an ihrer Seite. Mit 16 wurde sie Model, zu wirklicher Bekanntheit verhalf ihr jedoch erst eine Rolle in Fellinis Film “La Dolce Vita“. Bei einer Schauspielkarriere sollte es aber nicht bleiben, was nicht zuletzt auf ihre baldige Bekanntschaft mit verschiedensten Musikern und Produzenten wie Bob Dylan, Brian Jones von den Rolling Stones oder Jimmy Page von Led Zeppelin zurückzuführen ist. weiterlesen

The Impossible WestLicht Collection & Sofortbild-Shop in Berlin

– 13.07.2011 um 17.34 – Allgemein Fotografie

Polaroid Impossible The Westlicht Collection 6 The Impossible WestLicht Collection & Sofortbild Shop in BerlinOliviero Toscani, Andy Warhol with camera, 1974, Polaroid Type 105, 3¼ x 4¼” – © Oliviero Toscani

Über das Phänomen “Polaroid” haben wir schon des Öfteren berichtet und noch immer sind wir uns einig: Nichts gegen Photoshop, aber Charme hat die eledene Pixelschieberei nicht. Schön wird’s erst, wenns wirklich klickt und rattert. Wenn Fehler nicht einfach ausgemerzt werden können und das wahrhaft Schöne erst im Makel so richtig sichtbar wird.

Vom 17. Juni bis zum 21. August feiert das Fotomuseum WestLicht nun die niemals enden wollende Faszination für die Sofortbildkamera. Die legendäre Sammlung des Erfinders dieser bis heute verehrten Technik, Edwin Herbert Land, wird damit endlich zugänglich – was uns erwartet, sind Schnappschüsse großer Künstler. Künstler wie Andy Warhol, die in 60ern noch als Testpersonen für die neue, ungewohnte Art der Konservierung von Momenten agierten und Gratismodelle gestellt bekamen. Nun ist der Ausstellungsort, nämlich Wien, aber doch ein wenig weit weg – macht aber nichts, einen kleinen EIndruck bekommt ihr hier schon mal und Selbermachen ist eh viel besser – dank dem Sofortbild Shop ist das jetzt kein Problem mehr. weiterlesen

Andy Warhols “Interview” Magazine kommt nach Deutschland

– 01.07.2011 um 11.51 – Allgemein Menschen

Interview Magazin Deutschland 513x366 Andy Warhols Interview Magazine kommt nach Deutschland

Ab dem kommenden Jahr ist Deutschlands Magazinlandschaft um ein renomiertes Exemplar reicher: Das “Interview” wird uns nämlich ab 2012 um weitere spannende Portraits und Interviews von außergewöhnlichen Talenten aus den Bereichen Mode, Kunst, Musik, Film, Design und Literatur bereichern.

Bereits 1969 wurde das Magazin von Pop Art-Künstler Andy Warhol gegründet und erscheint mittlerweile monatlichin New York. Interview entert den europäischen Markt zunächst in Russland und dann schließlich in Deutschland. Dabei soll es auch in Europa nach dem damals wie heute bestehenden Interview-Prinzip gehen: die Interviews finden zwischen verschiedenen Mitspielern der Kreativszene statt. weiterlesen

Ausstellung: Zeitgeist & Glamour im NRW Forum | Düsseldorf

– 07.02.2011 um 12.00 – Allgemein Fotografie

+++ Alle Bilder mussten aus rechtlichen Gründen entfernt werden +++

»Die 60er und 70er Jahre versprühen einen besonderen Zeitgeist. Ein kompletter Wandel des Lebensgefühls und des Stils setzte ein – nicht nur in, sondern auch auf den Köpfen: Vom Twiggy-Bob über die lange Hippie-Mähne bis zur Seventies Föhnwelle, die Frisuren passten sich der revolutionären und aufregenden Zeit an. (…)”

Seit Samstag zeigt das NRW Forum Düsseldorf rund 400 Fotografien, die epische, intime und ikonische Momente der 60er und 70er Jahre für die Ewigkeit festhalten. Wir sehen Brigitte Bardot und Andy Warhol, aber auch Truman Capote oder den jungen Karl Lagerfeld – allesamt portraitiert und geknippst von Größen wie Richard Avedon, David Bailey, William Klein, Robert Mapplethorpe, oder Andy Warhol. Am spannendsten sind aber wohl die privaten Schnappschüsse bekannter Paparazzi – der voyeuristische Nahblick durch fremde Augen ernöglicht uns eine besonders authentische Sichweise auf den Zeigeist von damals. Die Ausstellung ist Abbild einer Gesellschaft, die problemlos den Spagat zwischen Hochkultur und Avantgarde, zwischen Protestkultur und Jet Set, zwischen alternativen Lebensformen und einer Boheme des Wohlstandes schaffte. weiterlesen