Schlagwort-Archiv: Ashish

Kollaboration // Topshop x Ashish –
90s Vibes, LED Leuchten & Plastic Fantastic

21.05.2014 um 10.30 – Kampagne Lookbook Mode

ashish x Topshop

Wer bislang geglaubt hatte, das Buffalo-Revial und die Zeit der Plastic Fantastic 90er Jahre Welt wären längst vom nächsten Trend verschluckt worden, der hat die Rechnung ohne Ashish gemacht: ‘Beach, Please!’ heißt die neueste Kollaboration mit Londons liebsten Retailer Topshop und die kommt nicht ohne Blingbling in Buffalo-Tretern aus, nicht ohne Statement-Shirts und schon gar nicht ohne den typischen tacky-Einschlag des Labels.

LED-Lämpchen, Frottee und ganz viel Plastik. Die 10. Topshop x Ashish Kollaboration bereitet uns nicht bloß auf den Sommer vor, sie holt uns das Hotel-Feeling direkt ins eigene Heim. Ich bin an dieser Stelle ausnahmsweise raus, kann den Plateau-Treter-Trend langsam wirklich leider überhaupt nicht mehr sehen, nehme im Urlaub eh immer nur alte Handtücher mit und setze diesmal einfach aus. Für wen die neueste Kollaboration trotzdem der letzte Schrei ist, der schaue jetzt einfach genauer hin und merke sich den 29. Mai vor – dann nämlich ist das Ganze online. Na, und wer gehört jetzt schon zu den prominenten Anhängern? weiterlesen

Ashish A/W 2014 – „Love will win“
& Topshop Kollaboration

19.02.2014 um 9.49 – Allgemein Mode

shish aw 14Manchmal frage ich mich, was wir selbst wohl tun würden, wären wir Modeschöpfer. Würden wir all die Aufmerksamkeit nutzen und mit unseren Entwürfen ein Statement nach dem anderen setzen? Gegen Gesetzte, die russische Bürger für den Verrat an Homosexuellen belohnen, oder gegen menschenrechtsverletzende Beschlüsse, die auch in Deutschland zur Degradierung der gleichgeschlechtlichen Liebe führen? Möglich wär’s. Weil es höchst wahrscheinlich aber niemals dazu kommen wird, erfreuen wir uns weiter an jeder Message, die irgendwo bei den ganz großen Designern ausfindig zu machen ist.

Sei es ein Karl Lagerfeld, der zwei Bräute auf den Laufsteg schickt oder eben das britische Label Ashish, das mindestens genau so plakativ vor geht und mit dem letzten Look noch schnell die wichtigste Feststellung des Lebens ins Rampenlicht schiebt: Love will win. weiterlesen

Entdeckt: „Two Tone“-Jeans bei Ashish auf der London Fashion Week – DO oder DON’T?

27.09.2012 um 15.01 – Allgemein Mode Trend
Alle Bilder: Ashish

Jaja, es gibt sie, diese Liebe auf den ersten Blick. Manchmal weiß man allerdings überhaupt nicht, warum es um einen geschieht, wieso man an nichts anderes mehr denken kann und wie diese Liaison überhaupt funktionieren soll. Ganz ähnlich ergeht es uns da ebenso mit Konsumgütern, die ein dringliches „Haben-Wollen“ auslösen und dessen Verlangen wir irgendwann nachgehen müssen.

Es sind nicht die Paillettenkreationen, die mich beim „King of Sequin“, Designer Ashish Gupta, in den Bann ziehen – es sind die „Two Tone“-Jeans, die mir dieser Tage völlig den Kopf verdrehen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich nun vollends an Geschmacksverkalkung leide, ob ich vielleicht doch intensiver ins vermeintlich stilsichere Paris schauen sollte, oder ob Gesehenes wirklich supercool ist.

Ehrlich gesagt, bin ich kurz davor, zwei Hosenpaare auseinander zu schnibbeln um sie unterschiedlich kombiniert wieder aneinander zu nähen – allerdings habe ich partout keine zwei identisch geschnittenen Modelle parat. Wie gefällt euch denn überhaupt die Jeans mit den zwei unterschiedlichen Beinen, hmm? Two Tone Jeans – Do oder Don’t? weiterlesen

London Fashion Week: Ashish AW 12 – Asi-Plamen und Regenbogen-Plateaus. Do or Don’t?

22.02.2012 um 19.07 – Allgemein Mode

Trash ist genau genommen ja nichts anderes als Müll oder Plunder. Als Adjektiv hingegen prägt dieser Begriff seit jeher die Modezirkus in eine etwas andere Richtung: Trashig ist, was so dermaßen daneben und banane erscheint, dass wir uns am Ende doch nicht daran satt sehen können. Etwas, das hässlich und schön ist zur selben Zeit, ein Objekt oder Kleidungsstück, dessen optische Erscheinung sehr nah an der Grenze zur Peinlichkeit tänzelt – aber eben nur sehr nah. Oft fehlt allerdings nur eine einzige Fußlänge um in die geschmacklose Zone anzudriften. Das britische Brand Ashish hatte diesen Balanceakt bisweilen eigentlich ganz gut im Griff:

Für das kommende Frühjahr setzte man jedenfalls selbstbewusst auf Sonnenblumen-Drucke in allen mögliche Variationen. Tragbar, trotz allem. Dreht man aber noch ein wenig mehr an der Zeit und stöbert in älteren Kollektionen, so wird recht schnell klar: Jeremy Scott und Ashish schwimmen in ihrer Skurrilität offensichtlich auf der gleichen Wellenlänge. Wir freuen uns immer über Paradiesvögel wie diese beiden, schließlich zwingt uns niemand, die oben gezeiften Regenbogen-Plateaus an den eigenen Füßen zu tragen. Die Asi-Palme mit adrettem Goldbändchen verziert darf im Sommer aber wieder sehr gern an unseren Köpfen baumeln.  weiterlesen