Schlagwort-Archiv: Bambi

Today I wish I’d look like…. Bambi!
Machen oder sein lassen?

11.09.2013 um 11.00 – Allgemein box3

carven-bambiBambi ist einer der traurigsten Filme aller Zeiten, daran besteht kein Zweifel. Und natürlich würden wir auch niemals ein echtes Bambi tragen. Aber nach all dem Leo-Overdose, sämtlichen Zebras, Tigern, Dalmatinern, Flamingos und schließlich sogar Elefanten, wird es höchste Zeit für einen Animal-Print, der uns noch nicht aus den Ohren heraus kommt, der uns noch nicht bis zum Halse steht und uns stattdessen ein wenig überrascht. 

Weshalb ich nicht gleich an Carvens aktuelle Kollektion gedacht habe, liegt wohl an meinem Blindschleichen-Dasein. Ich hielt den Rehkitz-Mantel monatelang für ein Baumrinden-Kunstwerk – bis ich aus Versehen über den dazugehörigen Rock stolperte und es mir wie Schuppen von den Augen fiel. Und nun bin ich schockverknallt. weiterlesen

Auf dem Bambi-Event – in Instagram-Bildern

14.11.2011 um 10.18 – Allgemein Event Wir

Einmal Prinzessin spielen, ein bodenlanges Kleid tragen und zum ersten Mal beim Friseur sagen: „Ich brauche eine Hochsteckfrisur“. Klingt nach einem wahr gewordenen Mädchentraum und war doch mit so viel Panik im Kopf verbunden – denn welches Kleid trägt man denn bitte auf solch einer Veranstaltung, um von den TV-Größen nicht komisch beäugt zu werden? Für welche Haarpracht entscheidet man sich, wohlwissend, dass sie den ganzen Abend halten muss? Undundund – lauter Fragen schwirrten in meinem Kopf und jeder, der mir zwei Wochen vorher über den Weg lief, wurde mit meinen Sorgen penetriert. An dieser Stelle also vor allem liebste Nike und liebster Liebster: Danke für eure aufmunternden Worte – sie haben manchmal sogar geholfen. Und genau genommen will ich mich ja auch gar nicht beschweren, denn es war Dank Hanna, Sebastian und ganz vielen anderen Leuten ein ganz toller Abend. Mit ein paar Instagram-Bildern kann ich nun schon jetzt einmal dienen, für die übrigen habe ich noch immer nicht das „GO“.

Aber der findige und Celebrity-addictete Leser wird die Bilder des Abends wahrscheinlich ja auch schon auf anderen Seiten erspäht haben, oder nicht?  weiterlesen

… und wo ist eigentlich Sarah?

10.11.2011 um 20.31 – Allgemein Event Wir

Ja, ich weiß. Ohne beide Janes ist die Seite einfach nicht komplett, irgendwas fehlt. Heute musstet ihr (und ich ja auch) auf die liebe Sarah verzichten, denn die schwirrt derzeit ganz aufgeregt beim Bambi rum.

Wie ihr merkt, bin ich hier geblieben und halte die Stellung, damit ihr trotzdem nicht allzu viel verpasst. Außerdem hab ich ein bisschen Hummeln im Hintern, denn ich bin obendrein arg gespannt, was sie zu erzählen hat, und das nicht bloß wegen Bushido. Derweil warte ich ab, trinke Tee und schmachte aus der Ferne ein bisschen ihr Karlotta Wilde-Kleid samt Sabrina Dehoff-Schmuck an. Hach.

Bushido ist kein guter Junge – trotzdem soll er einen Bambi bekommen.

10.11.2011 um 15.14 – Allgemein Leben Menschen

Rene Schaller und Sascha Pietsch waren es, die uns mit ihren Texten ein weiteres Mal darauf aufmerksam machten, dass dort drüben bei den Bambi-Juroren irgendwas nicht richtig läuft. Bushido, über den man musiktechnisch sicherlich denken kann, was man möchte, wird heute Abend nämlich aller Voraussicht nach erhobenen Hauptes über den roten Teppich schlawänzeln und am Ende sogar ein güldenes Rehkitz streicheln. Ausgezeichnet werden soll er, jawohl. Und zwar für seine  Verdienste im Namen der Integration. So weit, so gut. Oder besser: Fragwürdig. Denn wofür unser Mister „“Wie du da im Bett sitzt, halb nackt du Dreckstück„-Gangster Boy sich noch alles so einsetzt, wird konsequent unters Sofa gekehrt – und das, obwohl selbst ein Blinder hören kann, wo der Hase lang läuft.

Homophobe, frauenfeindliche und ja, eben deshalb auch menschenverachtende Texte sprudelten jahrelang aus Hirn und Mund des in Bonn geborenen Rappers. Claudia Roth von den Grünen reiht sich in die Riege der Kritiker ein und verurteilt die Entscheidung der Jury. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) protestiert. Tausende von Facebook-Nutzern tun es ihr derzeit gleich und diskutieren heftigst auf der eigens ins Leben gerufenen Seite „Kein Bambi für Bushido“ mit. Medienwirksam ist die Nominierung des Rüpels also allemal.  weiterlesen

TAGS:

,