Schlagwort-Archiv: Basics

Verlosung //
Sucht euch 3 Lieblingsstücke von Uniqlo aus

13.04.2015 um 13.23 – Mode

uniqlo verlosungWenn es etwas gibt, für das wir Janes tatsächlich nicht das geringste Talent hegen, dann ist es zweifelsohne das schlaue Shoppen von Basics; wer hier regelmäßig vorbei schaut, der weiß längst von diesem kleinen modischen Defizit, manchmal kommen wir aus dem Meckern ja kaum mehr raus. Denn was nützt schon die atemberaubendste Musterexplosion ohne das erdende, ganz schlichte Gegenstück und was fängst man mit all den „Man-Repelling“-Hosen an, wenn ständig der passende Pulli zum klugen Kombinieren fehlt? Genau, gar nichts. Ein Trauerspiel, dem wir ab sofort ganz hoch offiziell und mithilfe von UNIQLO den Gar ausmachen werden. Das japanische Brand feiert nämlich gerade seinen einjährigen Store-Geburtstag – Anfang letzten Jahres durfte Berlin sich als erste deutsche Stadt über 2700 Quadratmeter vollgepackt mit „Life Wear“ Designs freuen. Life Wear was? Das bedeutet soviel wie „Slow Fashion“ anstelle des oft verteufelten Fast Fashion Wahnsinns – nur ein Mal im Jahr wartet der Retailer mit einer neuen Kollektion auf, die weniger auf Trends, sondern vielmehr auf Tragbarkeit und zeitlose „Gehen-Immer“-Teile setzt, ohne viel Tamtam und Firlefanz. 

Zur Geburtstags-Feier des Tages haben wir uns deshalb zum Familien-Portrait auf meinem Sofa drapiert, eingekleidet in unsere drei Lieblings-Uniqlo-Stücke: Kaschmirpullover, Ringel-Shirt und Super-Baby-Hoody (für die Kleinen gibt es jetzt nämlich auch ein ordentliches Angebot!) dürfen wir behalten. Damit’s nicht gemein wird, könnt ihr an dieser Stelle aber selbstredend euer eigenes Rundum-Glücklich-Paket gewinnen – wir verlosen jetzt und hier drei Favoriten eurer Wahl aus dem Online-Shop. Was ihr dafür tun müsst? weiterlesen

Outfit Details aka verlässliche Begleiter //
Ringel, Boyfriend #7daysjeans & rote Schuhe

12.03.2014 um 12.41 – box2 Janes Outfit Wir

outfit

Es ist soweit: Die Kurz-Frisur alias das Übergangsgewusel bereitet mir arge Problem auf dem Kopf. Zwischen „Nichts Halbes und nichts Ganzes“, „öde“ und „platt“ gibt’s derzeit kaum einen Tag, an dem die Flusen für Zufriedenheit sorgen. Ein Friseur-Termin muss her, dallidalli. Während ich also hin und her gerissen bin, ob alles wieder raspelkurz werden soll oder ich doch noch bis zur „Margot Tenenbaum„-Gedächtnisfrisur durchhalte, braucht’s ein paar Konstanten, die wenigstens für ein einigermaßen adäquates Wohlfühlgefühl sorgen. Und was gehört dazu?

Die Boyfriend-Jeans (tatsächlich aus der Männerabteilung), knallrote Vans und Ringelringelringel. Et voilà: Unaufgeregt, aber gut. Ich glaube, sonst würde ich derzeit auch einfach nur schreiend durch die Gegend laufen. Feststellung des Tages: Zopf ist jedenfalls ist keine Lösung. weiterlesen

Wiederentdeckt: All Saints für den Sommer 2013 – und 3 Gründe, genauer hinzusehen

17.04.2013 um 16.51 – Allgemein Mode

Eines stellten wir in letzter Zeit häufiger fest: In „Basics investieren“ gehört wohl zu den besten Voraussetzungen, um mit einem immer fabelhaften Outfit zu glänzen. Eine perfekt sitzende Jeans, ein unaufdringliches Shirt, das adrette Hemd (wahlweise natürlich auch Bluse) und die immer-tauglichen Schuhe – passt, sitzt, überdauert!

Dass sich All Saints Kollektion für den Sommer zu einem solch wunderbaren Basic-Einkaufsmekka entpuppen könnte, hätten wir ehrlich gesagt gar nicht mehr erwartet, denn das Londoner Modelabel hatte uns in der Vergangenheit doch fast schon ein bisschen mit seinen immer gleichen Industrial Looks gelangweilt. Doch damit ist Schluss – zumindest wird das in dem neuesten Lookbook für den Sommer nicht mehr ganz so konsequent durchgezogen wie zuvor. Uns gefällt’s! weiterlesen

TEXTILE Elizabeth and James – und wir kriegen nicht genug von monochromen Looks

12.01.2012 um 13.55 – Allgemein Mode

Die Olsen Zwillinge machen sich schon seit einigen Jahren in den Modesphären einen Namen: Zunächst war es die klassische Eigenvermarktungslinie der Sitcom-Lieblinge, die speziell mit Prints ihrer Gesichter Kassen klingeln ließen. 2007 dann wurde es ernster und die zwei it-Girls konzentrierten sich auf ihre High-Fashion Linie „The Row„. Ja, man musste sie ernst nehmen, die Lieblinge von Full House und ihre Kreationen, die selbstverständlich nicht allein ihrer Feder entstammen, sondern mit tüchtiger Unterstützung von richtigen Designern. Mit ihrem Denim Label TEXTILE Elizabeth and James legen sie seit rund 1,5 Jahren ein weiteres Erfolgskonzept vor: Vintage-inspirierte Alltagsstücke, die durch den gewissen Twist in unseren Erinnerungen graben und voll auf der Retro-Welle reiten.

Und mit ihrer neuesten Kollektion für den Sommer avanciert das Label sogar zum kleinen Denim-Favoriten, denn all unsere Wünsche werden in ihren Looks vereint: Monochrome Outfits, Batik, Leichtigkeit und Lieblingsfarben um Rosé, Pfirsich, Blau und ausgeblichenes Neongelb weiterlesen

Adventskalender // Tag 18: 3 „grüne“ Wohlfühlstücke von Trigema CHANGE

18.12.2011 um 10.00 – Allgemein

Gemütliche Tage brauchen kuschelige Wohlfühlstücke, die uns an Sonntagen wie heute angenehm auf der Haut liegen, uns sanft umhüllen und den geliebten Wochenendtag zum besten Tag der Woche ernennen – an dieser Stelle schon mal was von Trigema Change gehört?

Basic-Stücke, die zu Lieblingsstücken avancieren, durch Qualität, unaufdringliches Design und die vor allem durch nachhaltiges Bewusstsein („Cradle to Cradle“ Konzept) auffallen – das verstehen wir heute unter der neuesten Linie des zugegebenermaßen leicht in die Jahre gekommenen Traditionhauses Trigema. Für die neugedachte Kollektion hat sich das Team die Berliner Designerin Mona Ohlendorf mit ins Boot geholt und die sorgt nun für lässige Basic-Lieblinge um Longsleeves und Shirts, die nicht nur richtig gemütlich ausschauen, sondern auch wirklich hübsch daher kommen. Na, jemand neugierig geworden? Wir wollen euch hinter unserem 18. Kläppchen nämlich gern ein Stück Wohlfühlen, Bio-Baumwolle und ökologisch einwandfreies Produktionsverfahren mit auf den Weg geben und verschenken 3 Lieblingslongsleeves für einen glücklichen Gewinner.

Für graue Sonntage wie heute, kuschelige zu-zweit-Abende, für Pyjama-Parties, für den bequemen Alltag undundund. Lust auf ein hübsches Dreier-Set?  weiterlesen

5Preview für den Sommer 2012 – entspannte Lässigkeit und Basics zum Haben-wollen!

13.12.2011 um 13.08 – Allgemein Mode

Lange Zeit ließ mich das skandinavisch/italienische Label um die schwedische Designerin Emeli Martensson schlichtweg kalt. Mit ihren geprinteten Shirts, die vornehmlich Schriftzüge bekannter Modehäuser in abgeänderter Form präsentierten, wurde das Label 5Preview zwar bekannt und geschätzt, mit ihren Designs trafen sie aber nicht so ganz meinen Humor  – doch das ist nun zum Glück vorbei, denn 5Preview kann mehr als simple Shirts mit signifikanten Prints kreieren.

Was mit fünf überschaubaren Kollektionsteilchen anfing, umfasst in der kommenden Saison rund 120 Stücke und neben ihren beliebten Shirts, weckt vor allem ihre kleine Denim-Line großes Interesse bei uns. Auch ihre luftigeren Sommerkleidchen sowie die etwas schickeren Stücke können uns überzeugen. Weiterentwickelt par excellence, oder was meint ihr? weiterlesen

Bershka kommt nach Berlin – und wir nehmen euch mit zum Opening!

16.08.2011 um 17.01 – Allgemein Event Shopping

Der ein oder andere wird von der Munkelei schon etwas mitbekommen haben, jetzt steht es genau fest: Bershka kommt nach Deutschland – genauer gesagt nach Berlin. Damit bringt Inditex nach Zara, Massimo Dutti und Zara Home ein weiteres Filialkonzept in unsere heimischen Gefilde. Wurde ja auch so langsam Zeit, denn weltweit gibt es die spanische Modekette schon in 49 Ländern und ist dort mit rund 700 Stores äußerst üppig vertreten.

Der neueste Ort des Inditex Imperiums findet sich also ab kommenden Donnerstag am Berliner Tauentzien und verspricht nebst klassischen Stücken auch mit jungen Basic- und Trend-Kollektionen aufzuwarten, die euch an H&M, Zara und Topshop erinnern werden. Ich bin gespannt, denn einen Bershka Store habe ich bisher auch noch nie von innen gesehen.

Ab 18.30 Uhr wird das Opening zwar öffentlich stattfinden und mit 25 Prozent Rabatt auf die Bershka-Linie locken, wir würden euch aber gern schon ab 16 Uhr zum VIP-Opening mitnehmen. Lust? weiterlesen

Die 5 Geheimnisse eines weltweiten Billig-Shirts

20.12.2010 um 15.38 – Allgemein Mode

Wir lieben Schnäppchen. Lieben es, für kleines Geld viel und vor allem modisch einkaufen zu gehen. Und wir tun es oft. Aber wie selten wir an das wieso, weshalb, warum denken, wird uns erst bewusst, wenn wir wieder einmal damit konfrontiert werden. So banal es klingt, man blendet es viel zu oft aus: Wie sind die Arbeitsbedingungen? Wie überleben die Arbeiter in einer anderen Welt? Und vor allem: Wie schafft es ein Konzern, uns günstig Ware anzubieten, und gleichzeitig enormen Profit daraus zu schlagen?

Ein Artikel der Zeit hat mich heute noch einmal aufhorchen lassen. Er erzählt am Beispiel H&M auf umfangreichen sechs Seiten, wie es der schwedische Konzern schafft, uns unser Basic-Shirt für 4,95 Euro anzubieten und trotzdem Milliardengewinne damit macht.

Es sind die vielen Geheimnisse, weshalb ein Shirt zu Niedrigpreisen hergestellt werden kann, denen der Autor der Zeit einmal auf der Spur war. Der Weg führt von Amerika, dem Baumwolllieferanten, nach Bangladesh – dort, wo das Shirt zu Mindestmindestmindestlöhnen hergestellt wird, direkt bis in die Filialen dieser Welt. weiterlesen

Alternative zu American Apparel gefällig? Sunspel Lookbook Frühjahr 2011

29.11.2010 um 14.23 – Allgemein Mode

Basic-Teile kann man bekanntlich nie genug haben. So darf meiner Meinung nach, in einem gut sortierten Kleiderschrank kein tolles Basic Shirt in Schwarz, Weiß und Grau fehlen. An den Ärmel gekrempelt, mit einem Knoten versehen oder locker in die Hose gesteckt wirkt es unkompliziert und kann dennoch durch bestimmte Accessoires wie Kragen, Broschen oder hübsche Ketten jeden Tag anders ausschauen. Möglicherweise aus diesem Grund übt American Apparel auch immer wieder eine starke Anziehungskraft auf mich aus. Ein Laden, in dem ich einfach immer etwas finde, wenn ich meine Shoppinglust mal wieder stillen möchte.

Sunspel könnte allerdings zur super Alternative zum amerikanischen Basiclabel avancieren. Und das aktuelle Lookbook „Pedigree“ für das Frühjahr 2011 präsentiert uns genau das, was wir an tollen Basics so brauchen: Schlichte Shirts, Sweater, einfache Röcke und Nude-Töne, die mein Basicherz höher schlagen lassen. weiterlesen