Schlagwort-Archiv: Bildband

Bildband-Tipp //
„Snapshots of dangerous Women“

27.08.2015 um 12.52 – box1 Buch

snapshots of dangerous women„When I’m good, I´m very good, but when I’m bad, I’m better.“ – Mae West 

Männer sind Männer rund Frauen sind Frauen, so war das damals, und damals ist noch gar nicht lange her. Trinken, rauchen, laut und frivol sein, hinter dem Lenkrad sitzen und vielleicht sogar rasen, Sport treiben, Haut zeigen, Abenteuer erleben und sich vergessen – die „dangerous women“ von früher mussten dafür mutig sein. Beim Betrachten der sorgsam kuratierten Fotografien, die zwischen den 30er und 60er Jahren aufgenommen und von dem New Yorker Kunstsammler Peter J. Cohen aus Flohmarktkisten dieser Welt gerettet wurden, ersäuft man entweder in Langweile, weil „alles schon gesehen“, oder aber man denkt sich fort, zum Beispiel ins Jahr 1922, als in der Zeitung noch Schlagzeilen wie a women is arrested for lighting a cigarette in the street zu lesen waren, man sucht nach den Geschichten hinter den Schnappschüssen und versinkt in Fragen, die größer sind als temporärer Leichtsinn. Und dann ist da noch Dankbarkeit. Dafür, dass es sie gab, die wilden Hilden und Dorothy Levitts dieser Welt, die lieber Hosen als Röcke trugen, an Autos schraubten, im Flugzeug den Atlantik überquerten und sich ihre Lippen als Zeichen der eigenen Emanzipation mit feuerroter Farbe bemalten. Manchmal hilft es, sich daran zu erinnern, dass Selbstverständlichkeiten irgendwann einmal Ausnahmen waren – um am Ende festzustellen, dass wir genau da weiter machen sollten, wo wir uns heute in wohliger Bequemlichkeit suhlen. „A dangerous woman doesn’t break the rules – she makes them.“ weiterlesen

Verlosung: Gewinnt das „Weltenreiter“-Bildband & die passenden Nike iDs von Tyron Ricketts!

20.08.2012 um 17.21 – Allgemein Buch Menschen

Die späten Sonnenstrahlen hier in Berlin wecken nicht nur erneute Sommersehnsucht, sondern vor allem eines: Urlaubsdrang und Südseedurst. Rucksack packen, Ticket buchen und hinfort mit uns. Ohne Arbeit im Gepäck, ohne Sorgen im Kopf – einfach raus in die weite Welt, neuen Kulturen ‚Hallo‘ sagen, ganz viel Leichtigkeit aufsaugen und sich morgen da und übermorgen dort wieder finden. Hand aufs Herz: Unser Alltag, unsere Verpflichtungen und all der Kladderadatsch, der da ran hängt, hält uns davon ab. Wer die Zeit nach der Schule verpasst hat, sich mit einem kleinen Selbstfindungstrip zu belohnen, wird nur selten noch die Gelegenheit finden, monatelang und frei wie ein Vöglein die Welt zu erkunden und auszureißen. Da braucht’s schon einen mutigen Schritt und die finanziellen Mittelchen, um diese Auszeit in Angriff zu nehmen und dem bisherigen Leben vorrübergehend ‚Adieu‘ zu rufen.

Tyron Ricketts hat genau das gemacht. Weil er einen Tapetenwechsel brauchte. Weil der Druck im Job zu groß und die Leidenschaft schwindend gering wurde. Also packte der Schauspieler, Hip-Hop-Artist und einstige VIVA-Moderator seine sieben Sachen und zog los in die weite Welt, um neue Kraft zu tanken und – mit einem relaxtem Album samt limitiertem Bildband zurückzukehren. Vor allem Letzteres hat uns so sehr um den kleinen Finger gewickelt, dass wir und Blurb euch den „Sommer in Fotos“ samt Weltreisen-Stimmung gleich in eure Hände geben wollen und ein Exemplar samt schnieker Nikes verschenken möchten. Wie ihr sein Bilder-Tagebuch im Mini-Format samt der „Weltenreise Nike iDs“ im Gesamtwert von 180 Euro gewinnen könnt? weiterlesen

Gleich 8 Cover zieren das Kate Moss Coffee Table Book „Kate: The Kate Moss Book“

Eigentlich geht es bei „Kate: The Kate Moss Book“ um the one and only Kate Moss. Eigentlich. Ebenso sind es aber auch die namenhaften Modefotografen wie Terry Richardson, Mario Testino, Hedi Slimane, Jürgen Teller, Karl Lagerfeld, Mert & Marcus oder die wunderbare Corinne Day, die das facettenreiche Topmodel vor die Linse holten und dieses Coffee Table Book schon jetzt zu einem großartigen Sammelwerk bündeln.

368 Seiten „Kate: The Kate Moss Book“ und die Qual der Wahl wird schwer: Denn hat man sich einmal dazu entschieden, sich den im November erscheinende Bildband zu zulegen, muss auch schon die nächste Entscheidung getroffen: Acht verschiedene Cover werden zur Auswahl stehen – so viel ist seit vergangener Woche bekannt. Wir tendieren zu Corinne Days Titelbild aus dem Jahre 1990, als die gute Kate gerade erst dabei war, ihre Karriere richtig zu starten. Und welches Cover dürfte es für euch sein? weiterlesen

Buchvorstellung & kleiner Plausch: Jürgen Teller zu Besuch im „do you read me?!“, Berlin

22.05.2012 um 14.54 – Allgemein Buch
Via Heiter bis glücklich.

Jürgen Teller ist und bleibt einer der einflussreichsten deutschen Modefotografen unserer Zeit und umso hoch erfreuter sind wir über die Nachricht, dass der obendrein sympathische Motivjäger am kommenden Donnerstag im hippen Magazinlädchen „do you read me?!“ Berlin einkehrt und dort sein Buch „Bilder und Texte“ vorstellt. Das jüngst erschienene Werk ist ein kleiner Rundumblick aus seiner anderthalbjährigen Schaffensphase als Fotokolomnuist beim ZEITmagazin – schenkt uns nicht nur einen visuellen Schmaus, sondern auch gesammelte Textpassagen und Auszüge von Leserbriefen.

Im ZEITmagazin-Gespräch mit Chefredaktuerz Christoph Amend erwartet uns am kommenden Donnerstag also nicht nur ein hautnahes Treffen mit dem Fotografen, sondern ebenso Tellers Anekdoten sowie Erklärungen zum Buch und eine kleine feine Signierstunde darf selbstverständlich auch nicht fehlen.

Der Eintritt ist frei und ihr seid selbstverständlich allesamt eingeladen! Sehen wir uns? weiterlesen

Für die Sammlung: „THE LITTLE BLACK JACKET“ by Karl Lagerfeld & Carine Roitfeld

10.02.2012 um 11.03 – Allgemein Buch Fotografie Mode
Saskia de Brauw fotografiert von Karl Lagerfeld.

Über dem Traditionshaus Chanel liegt dieser magische Schleier, der uns dieses berühmt berüchtigte Whaow immer wieder entlockt. Eine Erfolgsgeschichte einer jungen Frau namens Coco Chanel, deren Klasse und Mythos noch heute in allen Chanel Kollektionen lebt – weiterhin umgesetzt und stetig ikonisiert seit den 80ern von Karl Lagerfeld.

Für sein neuestes Tribut an die Grand Dame fotografierte Lagerfeld mehr als 100 Persönlichkeiten in Coco’s legendärer schwarzen Jacke, die bereits in den 50er Jahren zu einem Must have avancierte. Karl interpretierte sie stets ein bisschen neu – aber immer unter der Prämisse, sie in ihrem Sinne zu designen und den Zauber so weiter am Leben zu halten. In seiner neuesten Hommage also, steht das Jäckchen ganz im Vordergrund der Aufnahmen – hängt mal lässig über Vanessa Paradis‚ Schulter oder wird von Sarah Jessica Parker als lässiger Kopfschmuck ausgeführt.  weiterlesen

Bildband: Lady Gaga x Terry Richardsons – Rund ein Jahr in Bildern

01.12.2011 um 12.22 – Allgemein Buch Kunst

© Terry Richardson.

Auf die Frage, wer wohl derzeit international die schillerndste Persönlichkeit ist, werden wohl nur noch wenige Madonna nennen. Vielleicht noch die reiferen Generationen, die mit der spitzbusigen Provokateurin aufgewachsen sind, allen anderen wird im selbigem Moment der Frage sofort „Lady Gaga“ über die Lippen kommen. Die einen hassen sie und möchten gar nicht weiter mit ihr penetriert werden, die anderen lieben und vergöttern sie. Auch wir nähern uns langsam der Fanbase an, auch wenn wir nicht alles gut heißen mögen, was La Gaga so alles treibt.

Nun dürfte dem eingefleischten Fan ein neues Bildband aber gerade recht zur Weihnachtszeit sein: Lady Gaga x Terry Richardsons. Der Skandal-Fotograf höchstpersönlich hat die weibliche Skandal-Nudel nämlich rund 10 Monate begleitet und veröffentlichte seine ausgewählte Sammlung der circa 1 000 000 geknipsten Fotos vor wenigen Tagen. Was uns erwartet?  weiterlesen

Aus den Archiven: Die Vogue schaut auf 120 Jahre Cover-Geschichte: „Vogue: The Covers“

24.11.2011 um 18.19 – Allgemein Buch

Unglaublich aber wahr: 1892 erschien die allererste Ausgabe der legendären Vogue in den USA im New Yorker Condé Nast Verlag. Wir Deutschen zogen erst 1928 nach und dann auch nur für rund ein Jahr. Erst seit 1979 gibt’s die monatliche Dosis Mode allmonatlich aus München in eben kontinuierlichem Abstand und Dank Anna Wintour und den 17 weiteren Chefredakteurinnen kann das Erfolgsmagazin seit Jahren großen Einfluss auf die internationale Branche ausüben.

Nun feiert die Vogue im kommenden Jahr ihren 120 Geburtstag und was liegt da näher als einen kleinen Rückblick zu wagen? Gesagt getan: Das Coffee Table BuchVogue: The Covers“ zeigt rund 300 der schönsten Cover und kann somit durchaus als kleine Hommage an die wunderbaren Fotografien und Illustrationen über all die Jahre angesehen werden. Highlights gab es viele – wir haben für euch schon mal ein paar im Gepäck: weiterlesen

Buch-Wunsch: „Photographes A – Z“ mit Gundlach, Newton & Co

24.06.2011 um 13.45 – Allgemein Buch Fotografie

Wenn ich mal groß bin, möchte ich soso gern eine riesige Bücherwand haben. So eine, an der eine Leiter steht, die man bin und her schieben kann, um auch an die obersten Schmankerl zu gelangen. Ein großer Batzen Bildbände würde dann natürlich dazugehören. Aber bis dahin ists noch lang und leider hat es bisweilen keiner meiner klugen Freunde geschafft, eine Gelddruckmaschine nachzubauen.

Das Herzbluten wird aber vorerst gestoptt und zwar mit Taschens Sammelwerk „Photographers A-Z“ – ein Erklärbär in Bücherkostüm quasi. Denn beinahe alle bedeutenen Fotografen dieser Erde werden dort drin kurz vorgestellt, inklusive bezeichnender Momentaufnahmen. weiterlesen

Helmut Newton – Bildband & Ausstellung

03.06.2011 um 11.41 – Allgemein Event Kunst

Helmut Newton gilt als einer der bedeutensten und legendärsten Mode-, Werbe-, Porträt- und Aktfotografen der Welt, aber das muss ich euch sicher nicht noch einmal auf’s Brot schmieren. Trotz seines Todes im Jahr 2004 mag man aber eben einfach nicht vergessen, wie wunderbar und prägend seine Werke seit den 70er Jahren für die Blubberblase der Medien waren. Und doch war er ein Künstler der Kontroversen: Die Feministin Alice Schwarzer warf dem Australier einst vor, seine Werke seien höchst sexistisch, rassistisch und gar faschistisch – alles quatsch, stellte sich recht schnell heraus, dass Nacktheit nicht immer gleich mit Skandalen einhergeht, muss man einigen Persönchen offensichtlich auch heute erst noch verständlich machen.

Schon mit dem Buch „Pola Woman“ spaltete Newton 1992 die Kunstwelt, jetzt erscheint im TASCHEN Verlag ein weiterer Bildband, welcher eine beeindruckenden Sammlung diverser Test-Polaroids des vieldisskutierten Fotografen beherbergen soll. Test-Polaroids waren vor den technischen Möglichkeiten der heutigen Digitalfotografie im Übrigen eines der wichtigsten Instrumente für Fotokünstler – bevor der „richtige“ Film zum Einsatz kam, testete man gegebene Lichtverhältnisse und Komposition zunächst anhand schneller Sofortbild-Aufnahmen. weiterlesen

Bildband: Lina Scheynius

26.05.2011 um 18.56 – Allgemein Buch Fotografie

Es ist noch gar nicht so lange her, da berichtete die Monopol über dieses junge, filigrane Fotografietalent, und auch wir stießen vor einigen Monaten über wahrhaft beeindruckende Aufnahmen der hübschen Schwedin Lina Scheynius. Nun ist ihr bereits dritter Bildband erschienen.

Es scheint kein Zufall zu sein, dass der Betrachter hie und da ein paar freizügige Blicke auf ihren nackten Körper werfen darf, schließlich ich nichts an ihr dran, wofür sie sich schämen müsste. Das ehemalige Supermodel hat schlichtweg die Rollen getauscht. Viele Jahre stand sie vor der Kamera, ließ sich im Auftrag der Mode ablichten, nun ist sie es, die den Auslöser drückt. weiterlesen

Bildband: James Mollison – Where Children Sleep

09.03.2011 um 16.32 – Allgemein Buch Fotografie

Kinder sind der Spiegel unserer Zeit, der letzte Rest von dem, was an uns wohl noch für Reinheit und Unschuld steht. Unschuld im Sinne von „nicht Schuld sein“ am herrschenden Gräuel, Unschuld als Symbol für Hoffnung. Weich betten sollte man sie, die kleinen Menschen. Auf sie aufpassen und sie beschützen. Die Realität sieht leider ganz anders aus.

Ob in Armut oder Überfluss aufwachsend, keine der beiden Möglichkeiten stellt das richtige Umfeld für ein Kind da. Mädchen werden von ihren Müttern wie Aufziehpuppen verkleidet und verheizt. Jungs werden zu Soldaten, allesamt knabbert sie das Leben an, bevor es überhaupt richtig angefangen hat – genau das zeigt James Mollison in seinem Bildband „Where Children Sleep“.

Der Fotograf portraitiert den jungen Nachwuchs, gewährt Einblicke in ihre Schlafplätze und Seelen. Das Projekt ist Teil von Save the Children. Ich hab ein bisschen Gänsehaut. weiterlesen