Schlagwort-Archiv: Bluse

Bilder des Tages: It’s all about the collar! | Used Mag

25.11.2011 um 12.11 – Allgemein Mode Trend

Blusen sind weiß Gott keine Neuerfindung der Jetztzeit. Die Basis bleibt stets gleich, bloß Form und Farbe ändern sich im Wandel der Zeit. Da war zum Beispiel das Bubimodell, der runde Peter-Pan-Kragen in den 50ern und 60ern, Anfang der 70er trug man immer noch runde Dackelkragen, die irgendwann von extrabreiten Kragen und spitz zulaufenden Versionen, gern aus synthetischen Stoffen, verdrängt wurden. Dann brachen die 8oer Jahre an, Bundkragen folgten ebenso wie Stehkragen, kleine Schleifen, und Hemdkragen.

Und jetzt, jetzt trägt man irgendwie alles. Bis vor einiger Zeit war man zwar tolerant hinsichtlich der Form (sofern sie nicht an Satin-Albträume aus Glamrock-Zeiten erinnerte), doch beinahe jeder achtete darauf, dass die ersten Knöpfe stets geöffnet waren. Wer sich bis oben hin zuschnürte, ging eher als Mormone durch, nicht als modisch. Nun ist, wenn man so will, das Gegenteil der Fall: Jeder Knopf wird geschlossen getragen, Dekolteé zeigen ist passé. skandinavisch-schmale Krägchen mag man derzeit besonders gern. Um ehrlich zu sein: Die Bluse ist irgendwie fast unwichtig geworden, was zählt sind einzig und allein „Collars“. Klein, groß, geblühmt, einfarbig, aus Metall, gern auch im Alleingang als Schmuck-Ersatz gesehen. Und wie es nunmal so ist, macht uns das Used Mag mit seinem hübschen Editorial heute noch viel mehr Lust auf adrette Zugeknöpftheit. Wir brauchen mehr Blusen und Krägen, so viel steht fest. weiterlesen

Wishlist: Urban Outfitters

03.11.2011 um 13.46 – Allgemein Mode Shopping

Gestern philosophierte ich mit einer lieben Freundin über das große Problem des oft verwendeten Satzes „Ich hab nichts zum anziehen“. Denn er ist wahr, jedesmal, wenn wir ihn gebrauchen – aber eben nur bedingt.

Das Schlimme an unseren Schränken ist nämlich keineswegs, dass sie zu spärlich gefüllt wären, sondern vielmehr unsere eigene Blödheit, unser Shopping-Fehlverhalten. Da kauft man hier eine hübsche Hose, dort süße Schühchen und ein anderes Mal eine bezaubernde Bluse – und am Ende ist man trotzdem nicht zufriedener, denn sogleich schleicht sich das Kombinations-Monster ein: Es ist nämlich egal, wie gut das Kleid im Schrank ausschaut, solange man kein Jäckchen hat, was drüber passt. Unser guter Vorsatz des Tages lautet also: Wir kaufen nicht mehr wahllos, sondern ganz gezielt. Stücke, die uns fehlen um das schon vorhandene Kleidungsgut endlich ausführen zu können, um endlich mal wieder denken zu können: „Hach, was fühle ich mich heute gut.“ Langsam durchforste ich also Online-Shops und hole mir Inspiration. Damit ihr auch was davon habt, habe ich ein paar Favoriten bei Urban Outfitters ausfindig gemacht – und mit dem Promo-Code gibt’s all das für nur ein Euro Versandkosten – bis zum 7. November! weiterlesen

DIY: Die Kussmund – Bluse | Do or Don’t ?

08.06.2011 um 12.25 – Allgemein DIY

Foto © Youneak

Na, was hat denn die liebe Sue von Youneak da wieder ausgegraben, hm? In Stockhalm traf sie erneut auf Lina, die diesmal mit einer Bluse entzückte, die wir so noch nie gesehen haben – wie auch, sieht nämlich schwer nach Do-It-Yourself aus, oder zumindest so, als könnte man die Kussmünder auch ganz schnell selbst auf eine langweilig gewordenen Modell zaubern.

Dass das Ganze sogar hält, kann ich euch übrigens bestätigen. Beim Waschen vergaß ich nämlich eins einen knallroten Lippenstift in der Tasche. Das Ergebnis: Ein mit Fettstift-gebatiktes Shirt – kein Fleckenteufel konnte das Stück retten, ein Fehler für die Ewigkeit also. Wenn man’s richtig anstellt, siehts aber offensichtlich sehr gut aus. Oder?

Sale bei ‚To Be Adored‘!

28.12.2010 um 3.13 – Allgemein Mode

Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, die Politiker noch verrückter drauf sind als sonst auch schon, die Natur sich an uns rächt und das Wort Krise die Tageszeitungslandschaft beherrscht, besinnen wir uns wieder auf die wichtigen Dinge unseres kleinen aber feinen Minikosmoses zurück. Die Familie steht an erster Stelle, ebenso wie das Hegen und Pflegen von Freundschaften, alte Werte und Traditionen rücken wieder aus dem Schatten ins Licht. So geht das nicht erst seit diesem Jahr, aber die Welle der Zurückbesinnung hält an.

Sieht man, denn auch die Mode macht mit. Es ist kein Zufall, dass die Optik weiterhin verspielt bleibt, die 50er Jahre nicht verschwinden wollen und Frau wieder zeigt, was sie hat, staunten wir doch erst kürzlich über ungewohnt üppige Dekoltées bei Louis Vuitton. Tiefe Ausschnitte gibt’s bei To Be Adored zwar nicht, dafür aber hohe Taillen und brave, hochgeschlossene A-Linien Kleider, wie wir sie aus den frühen 60ern kennen. Frau darf eben wieder Frau sein, gern auch mit einem Hauch Mädchen-Attitüde. Es geht aber auch anders, denn weite Formen schmeicheln zwar der Figur nicht, aber dafür dem Gemüt. Gemütlich soll es sein, trotzdem schick, denn wer weiß, vielleicht kommt die beste Freundin ja später noch auf einen Kaffee vorbei. weiterlesen

Lieblingsfarbe: Rost

01.10.2010 um 16.20 – Allgemein

Eigentlich bin ich gegen einen Jahreszeitenwechsel. Dass die Tage kürzer und kälter werden, stimmt mich nicht gerade freudig. Trübsal blasen bringt hier allerdings rein gar nichts. Also heißt es: den Blick auf die schönen Seiten des Herbstes richten. Zum Beispiel auf die sich gerade verfärbenden Baumkronen und Sträucher. Langsam aber sicher fangen sie an, sich in warme Farbtöne zu hüllen – Ein Ton hat es mir ganz besonders angetan: Rostrot. Und so komme ich nicht umher, mich der herbstlichen Stimmung zumindest optisch ein wenig anzupassen. Bei Topshop bin ich auf meine drei Favoriten gestoßen: Ein Blazer, ein Swing Top und eine zarte Bluse – am liebsten würde ich sie alle haben. Geht aber nicht, deshalb muss ich mich entscheiden. Und welches Teil darf es für euch sein?

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Sehr hübsch sieht das Ganze zu schwarzen Babycord- und Samthosen aus.

weiterlesen