Schlagwort-Archiv: Carin Wester

Stockholm Fashion Week //
Die Lieblingslooks von Tag 1 & 2

– 26.08.2015 um 13.22 – Mode

stockholm fashion week

Stockholm und Kopenhagen gehörten einst zu unseren liebsten Fashion Week Städten, zum Epizentrum der schönen Menschen und – im Gegensatz zu Berlin – zu einem ernstzunehmenden, internationalen modischen Örtchen (keine Sorge, die Sichtweise ist veraltet!). Irgendwann änderte sich genau das allerdings: Wo blieben die Überraschungen? Wo die freundlichen Menschen? Und was war aus den einstigen Lieblingslabels geworden, die uns mit ihren alltagsnahen Modekreationen um den Finger wickelten? Während in Kopenhagen kaum noch einer unserer einstigen Lieblinge präsentiert, ist’s auch in Stockholm deutlich überschaubarer geworden. Die Großen zeigen vielleicht noch, ihre DNA wirkt allerdings verblasster als je zuvor und orientiert sich immer öfter an anderen, eben noch Größeren der Branche. War’s das mit dem skandinavischen Fingerabdruck? Oder liegt’s schlicht und ergreifend daran, dass Mode sich schwerlich über den Bildschirm transportieren lässt und ein Besuch zur nächsten Fashion Week unumgänglich wird?

Wir warten noch ein klein wenig ab, finden glücklicherweise ein paar Lieblinge bei Carin Wester und Stylein und schieben’s galant auf einen Findungsprozess. Die Prise Mut und Poom folgt dann ganz bestimmt im nächsten Winter wieder. Was meint ihr? weiterlesen

OUTFIT //
Frühstücks-Meeting im Frühlings-Februar

– 26.02.2015 um 13.35 – Outfit Wir

nike 3Ich werd verrückt, was ist denn plötzlich mit dem hundsgemeinen Winter los? Ich sag’s jetzt mal gerade raus: Heute Morgen hatte ich leichte Probleme, mich aus dem Bett zu schälen, nach einem Meeting (wenn auch mit sehr lieben Menschen) stand mir wirklich auch kein minibisschen der Sinn, die Kaffeedose war außerdem leer, genau wie die Milch und überhaupt, das war keine schöne Nacht und noch dazu eine sehr kurze. Nennt mich ruhig Pipimodemädchen, aber an solchen Tagen helfen mir und meinem Gemüt vor allem ein paar schöne Kleider, für das gute Gefühl und die Laune. Und auch, wenn ich Strumpfhosen gepaart mit Sommerkleidern normalerweise für eine gewagte Angelegenheit halte, kam ich aus besagtem Grund nicht aus meinem Gutelaunelieblingskleid umher. Überhaupt konnten mich bloß lang gehegte und gepflegte Dinge aus meinem Kleiderschrank um den Finger wickeln, zum Beispiel diese Acne Almas, die irgendwann einmal im Sale ergatterte. Ganz zu schweigen vom drei Jahre alten (oder jungen?) Ganni-Pullover samt lustiger Möppel drauf. 

Manch einer würde das Gesamtpaket jetzt als misglückten Versuch, ein bisschen einen auf Frühling zu machen, werten – aber nix da. Pudelwohl fühl‘ ich mich, komme, was wolle ♥ weiterlesen

Stockholm Fashion Week // Carin Wester
& die skandinavische Interpretation der 70er

– 28.01.2015 um 8.55 – Mode

carin wester aw 2015

Stockholm Fashion Week is on! Seit gestern Morgen laufen die Models über den skandinavischen Laufsteg und zeigen uns, was der kommende Winter 2015/2016 uns trendtechnisch genau kredenzen soll. Während wir hierzulande also mitten im aktuellen Winter stecken, spulen wir einfach ab sofort wieder locker rund 10 Monate vor, bis Gesehenes auch endlich ausgeführt werden darf. Ja, ja, der Modekalender tickt anders. Aber wem erzähle ich das eigentlich. Nun, dreimal dürft ihr nun raten, worauf auch die skandinavischen Designer in diesem Jahr abzielen? -Richtig: Auf die guten, alten 70er. Ob sie sich allesamt abgesprochen haben, fragt ihr euch? Wir sind uns da auch nicht mehr ganz so sicher, spekulieren auf eine natürlich Weiterentwicklung und hier und da auch mal auf kleine Anpassungen des Pressetextes – ein ordentlicher Interpretationsspielraum ist ja schließlich immer da.

Ein paar Zeichen sind allerdings so klar wie Kloßbrühe: Feminine Schnitte (und ja, die waren lange Zeit einfach verschwunden), der Taillengürtel, Capes à la Chloé und opulente Kristallohrringe, die auf den ersten Blick wie Federschmuck ausschauen. Und wie bleibt sich eine minimalistische, skandinavische Designerin wie Carin Wester dabei trotzdem treu: Sie setzt auf geradlinige Silhouetten, schwört weiter auf die Rock-über-Hose-Kombi und setzt das Ganze in kühlen Pastellfarben um. Aber seht selbst: weiterlesen

OUTFIT // 13.30 Uhr Mittags-Meeting

– 16.01.2015 um 8.20 – box1 Outfit

Outfit Berlin Carin Wester Meine Oma kürzlich: „Wenn wir früher Geschäftsleute getroffen haben, da mussten wir uns ja immer ganz furchtbar schick machen, aber in diesem Berlin ist das nicht nötig, oder? Und eure Branche ist ja auch so fesch.“ Genau so ist das, jedenfalls behauptet man das immer, aber ich persönlich bin da ein kleines bisschen konservativ und wäge tatsächlich manchmal ab, ob ich unbedingt unterstreichen muss, wie furchtbar lässig ich es doch mag, oder ob eine Portion Angezogenheit eventuell ebenso angebracht wäre. Meist entscheide ich mich deshalb für die goldene Mitte. Ganz nach dem Motto „Oben hui, unten pfui“ – oder eben andersherum. Wobei „Pfui“ nichts weiter als „etwas schlunzig“ bedeutet. 

Diese Woche zum Beispiel, da überkam es mich plötzlich, weil ich mir mit meinen fast 27 Jahren schrecklich unjugendlich vorkam. Es gelüstete mir nach einem halbwegs spießigen Hemd und einer weißen Hose, bloß fühlte ich mich mit den passenden Loafern wie mein eigener „ich habe ausversehen etwas mit Zahlen und studiert“-Albtraum, weshalb ich dann doch noch schnell zu uralten Vans griff. So sieht das dann also zum Beispiel aus, wenn ich Menschen treffe, denen ich erklären soll, wo der Hase momentan so lang läuft. Bis jetzt hat’s funktioniert – wobei man ja glücklicherweise nicht mit anhören muss, was hinter vorgehaltener Hand so getuschelt wird. Aber lassen wir das. Frühling, ich kann dich schon ein bisschen riechen! weiterlesen

Outfit //
Von Kamelen und Hexenschuhen

– 30.10.2014 um 9.20 – Outfit Wir

IMG_0670Manchmal glaube ich einen ziemlich großen Nagel im Kopf stecken zu haben. Ich schaffe es nämlich zunehmend, gewisse Fakten komplett aus meinem Gedächtnis zu verdrängen – zum Beispiel, dass H&Ms Trendabteilung zweifelsohne einen Abstecher wert sein kann, besonders im Herbst. Beim Blick auf die Pulli-Preise bei Stella McCartney und all den anderen großen Designern, die uns mit ihren übergroßen Strick-Kreationen seit ein paar Monaten um den Finger wickeln, wurde mir jüngst nämlich speiübel. „Wieso um alles in der Welt schleppst du dich dann nicht einfach zu H&M und deckst dich dort mit Strickkram ein?“ flötete sie mir daraufhin eine leicht genervte Freundin entgegen. Achja, da war ja was.

Keine zwei Tage später musste ich als Kamel verkleidet und in besagter Umkleidekabine stehend feststellen, dass ich vor lauter teurer Lookbooks, aber auch wegen & other stories, COS, Monki und Konsorten beinahe das H&M Mutterschiff aus meinem Horizont verdrängt hatte. Man könnte auch sagen: Vor lauter Bäumen sah ich den Wald nicht mehr – wo wir auch schon beim nächsten Thema wären: Ich würde den Herbst so gerne in Hexenschuhen bestreiten. Richtig spitze, die bis zum Knöchel reichen. Und mit Schnürsenkeln, bitte. Bis ich allerdings fündig werde, erfreue ich mich weiterhin an meinem treuen mittelspitzen Wegbegleitern: weiterlesen

Outfit // Der perfekte „Camel Coat“
von Carin Wester

– 09.10.2014 um 12.24 – Outfit Wir

IMG_9684Erinnert ihr euch noch an meinen Camel-Coat-Post? Falls nicht, ist das natürlich kein Beinbruch, bloß spielt diese kleine Shopping-Zusammenstellung diesmal eine ganz besondere Rolle, kurz nach der Veröffentlichung selbiger sollte ich nämlich zum ultimativen Glückskind des Tages gekürt werden. „Hallöchen, du, ich habe diesen wunderbaren Carin Wester Mantel hier liegen, bloß mag‘ ich ihn loswerden, weil eigentlich habe ich schon eine sehr, sehr ähnliche Jacke in petto,“ flötete es mir plötzlich aus meinem Mailfach entgegen. Selbstredend schlug ich binnen weniger Stunden zu, ohne langes Zögern. Bereut wird seither überhaupt nichts, denn Schnitt, Material und Farbe sind so grandios, dass zumindest meine persönliche Herbstjackensuche hiermit beendet ist. Sogar Lio passt in seinem feschen Tragetuch noch mit drunter, was will ich also mehr. Genau, nüscht. 

Am liebsten kombiniere ich zum Sand-Ton derzeit Grau und, ihr ahnt es vielleicht schon, Himbeer-Pink. Herbst, du kannst kommen – ich bin bestens gewappnet! weiterlesen

SALE SALE SALE SALE endlich bis zu 70% auf fast alles

– 20.09.2014 um 16.58 – WALD GIRLS

 

WALD Berlin Final ONLINE SALEEndlich ist es wieder soweit. Einmal pro Saison, meistens zum pünktlich zum Ende, räumen wir unser Lager und machen Platz für die New Arrivals. Dann salen wir nicht 30%, 40% oder 50% –

Nein wir salen bis zu 70%. Denn wir meinen es wirklich ernst mit der Lager-Räumung.

weiterlesen

Weekday Final Designer Sale – 75 Prozent off

– 29.07.2014 um 12.12 – Shopping

designer saleVerflixt und zugenäht, das ist mir ja noch nie passiert. Zwei Monate im Jahr sind bei mir eigentlich ganz fett markiert: Januar und Juli – dann heißt’s nämlich Weekday Final Designer Sale und die Auswahl an skandinavischer Designerware ist bis zu 75 Prozent reduziert. Unfassbar teure Stücke von Carin Wester, BACK oder Rodebjer werden über Nacht bezahlbar und gehen für ein Drittel ihres Normalpreises unter den Hammer. Doch dieses Jahr zog der Lieblingssale einfach an mir vorbei – vergessen. Mist. Heute morgen fiel es mir jedenfalls wie Schuppen von den Augen und siehe da, ein paar ausgewählte Stücke sind online sogar noch verfügbar. Ich wittere es: Die Chancen stehen gut, dass die Stores in Berlin, Hamburg und Köln vielleicht sogar gleich noch ein paar mehr Sale-Lieblinge beherbergen. Wisst ihr da vielleicht mehr?

Heute nach Feierabend wird das Weekday Designer Sortiment hier in Berlin jedenfalls noch mal genauestens unter die Lupe genommen. Daumen gedrückt. weiterlesen

OUTFIT //
Hut gut, alles gut.

– 03.06.2014 um 9.14 – Janes Outfit Wir

Processed with VSCOcam with f2 preset

Der Spiegel kann’s wahrscheinlich am wenigsten mehr hören: Das Urteil „Laaangweilig“ ploppte am Wochenende nämlich eigentlich nur vor ihm aus mir heraus. Der Grund: die öde drei S-Kombi, die eigene Unzufriedenheit mit dem viel zu kleinen Kleiderschrank (ich seh‘ nichts mehr!) gepaart mit dem Vorhaben, euch phänomenal spannende Outfits zu kredenzen. 

Stattdessen: Modemüdigkeit, Inspirationslosigkeit, Turnschuh-Overdose, ein erster Anfall von Wide-Leg-Pants-Übersättigung (ich will euch ja schließlich nicht ständig dasselbe zeigen!) und Accessoire-Armut. Bis ein Kleidungsstück mich retten wollte: Der Saint Laurent Rive Gauche Vintage Fund vom letzten Jahr: Hut gut, alles gut. weiterlesen

Fashion Editorial Styling: behind the scene

– 15.04.2014 um 9.59 – WALD GIRLS

Fashion Editorial Styling

Neben meiner Arbeit bei WALD arbeite ich noch als Stylistin und Joyce als Model. Zwar ist es oftmals viel, an mehreren verschiedenen Projekte nebeneinander zu arbeiten aber die Mischung macht’s. Die Kreativität bleibt im Takt, der Kopf ist konzentriert und die Dinge sind letztendlich einfach möglich. Und gerade diese Mischung lässt einen oft über den Tellerrand schauen und unterscheidet uns vielleicht von anderen Shop-Inhabern.

Zwar habe ich leider mittlerweile durch das viele Reisen und die Arbeit im Shop immer weniger Zeit als Stylistin zu arbeiten, was für mich aber wiederum bedeutet, lieber weniger und dafür bessere Sachen zu produzieren.

„You have the same amount of hours in a day as Beyonce.“

So ist bei mir Sonntag oftmals nicht der Ruhetag, sondern der Tag an dem ich alles machen kann, wozu mir sonst die Zeit fehlt – wie Shootings eben.

Jobs sind bezahlt und spiegeln den persönlichen Geschmack vielleicht nicht immer 100% wider. Editorials sind die Pirouette, der Höhepunkt des Könnens, dass was man zeigen will, der Grund warum einem Kunden buchen sollen. Und deswegen mach ich sie so gerne und eigentlich in jeder freien Minute.

Habe ich nach langen Reisezeiten wenig geshootet, juckt es mich in den Fingern und ich will die Bilder aus meinem Kopf umsetzen..

Zusammen mit Zachary Handley aus Australien, der schon viel für das Oyster Magazin fotografiert hat, habe ich am Wochenende eine Fashionstory für das australische Magazin SRC783 gemacht.

Looks kamen von Petar Petrov, Beth Richards, Carin Wester und Bluet Denim. Geschossen haben wir in schwarz weiss, Haare und Make-Up kamen von Anne aus CPH und unser Model Irma ist die letzte Fashionweek von Balenciaga bis zu Louis Vuitton alles gelaufen.

weiterlesen

Update // Endlich Klettschuhe

– 24.03.2014 um 9.44 – box1 Janes Outfit Schuhe Wir

klettverschluss

Um eines vorweg zu nehmen: Ohne Quote, seines Zeichens 3-Streifen-Spezialist, wäre ich niemals auf obiges Modell gestoßen und würde wahrscheinlich noch immer völlig im Dunkeln tappen. Mit meinem Klettverschluss-Hilferuf wendete ich mich jedenfalls genau an den Richtigen und wurde nicht enttäuscht. Ein paar Links später stand fest: Flip aus England, her zu mir. Es ist das doch tatsächlich das identisch gleiche Modell aus dem Hause Originals, dass ich vor rund 3 Wochen in meinem Stammcafé erspähte: Dunkelblau mitsamt zwei Klettverschlüssen und leicht demoliert. 

Bei Ebay bestellt, ab in die Waschmaschine geschmissen und nicht mehr ausgezogen. Ich bin Flip-Besitzerin, jawohl! Und was macht der adidas-Kenner? -Schickt mir nun auch noch den Link zum rosafarbenen Modell. So sehr ich auch möchte: Jetzt wird erst mal gespart und ihr seid an der Reihe <3 weiterlesen

Neuzugänge bei Weekday:
Carin Wester & Whyred – neben BACK und Rodebjer

– 13.03.2014 um 13.23 – Mode Shopping

weekday

Die schier unüberscheinbare Weekday-Welt ist nicht bloß nur ein Lädchen voll von Trend-Stücken des H&M-Konzerns, sondern längst auch eine ziemlich hübsche Anlaufstelle für skandinavisches Design: Vor zwei Jahren stieß die selbsternannte Fab 5 zum Fast Fashion Retailer und bestückte die Stores mit Designer Stücken von Back by Ann Sofie Back, RodebjerCedric JacquemynÖrjan Andersson und dem so geschätzten Christophe Lemaire. Letztere haben sich zu unserem Bedauern mittlerweile aus dem Weekday-Repertoire verabschiedet – dafür wurde allerdings für frischen Wind gesorgt: Mit von der Partie neben Back und Rodebjer sind nämlich ab sofort Whyred sowie Carin Wester samt Männerlabel Wester (kommt ganz bald).

Na, wenn das nicht mal großartige News des Tages sind? weiterlesen

MBFWS // Carin Wester
– die schönste Kollektion von Tag 1
+ 3 Highlights

– 28.01.2014 um 9.33 – Mode

carin westerBilder © Kristian Löveborg

Eine Farbpalette, die den Winter nur halb so trist wirken lässt. Eine Kollektion, die endlich mal nach der frostigen Jahreszeit ausschaut. Eine ordentliche Portion Weiblichkeit, die in nahezu allen Kleidungsstücken zum Ausdruck kommt. Carin Wester hat es ohne Zweifel verstanden uns zu begeistern, führt ihre Vorgänger-Linien sorgsam weiter und scheint dabei immer so sehr am Puls der Zeit zu sein, dass wir nichts anderes machen können, als freudestrahlend in die Hände zu klatschen.

In den vergangenen Saisons setzte sie auf Zweiteiler und sorgte damit für eine Punktladung. Wer auf eine zweite Runde hofft, wird nicht enttäuscht: Voluminöse Midi-Röcke und knieumspielte Hosen (Culottes) treffen ganz selbstverständlich auf übergroße Cardigans, Mäntel oder Shirts mit V-Ausschnitt. Aber das ist nicht alles: Overknees waren bei Wester nie schöner, dicke Schals sind fortan wieder kurz und zack um den Hals geknotet und Camel ist auch mit von der Partie – und sorgt im Print sogar dafür, dass mir frisches Grün in Kombination gar nicht mehr so gruselig erscheint. weiterlesen

Fashion Week Stockholm // Der Sommer 2014 wird grau

– 28.08.2013 um 9.15 – Mode Trend

mbfwst

Na, welcher Trend lässt sich schon jetzt auf der Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm für den Sommer 2014 ablesen? Des Rätsels Lösung ist schlicht und ergreifen: Grau!

Kaum eine Farbe war auf den Catwalks dieser Welt so lange verschwunden und wird gleichzeitig so unterschätzt – denn bei genauerem Betrachten stellen wir fest, dass fast kein anderer Ton so facettenreich ist wie dieser. Graublau, lilagrau, dunkelgrau, hellgrau – die unterschiedlichen Nuancen wechseln im Licht, dank verschiedenster Materialien und in Kombination mit anderen Farben so stark, dass Grau als Allround-Talent ausgerufen wird. Wie konnten wir diesen Ton eigentlich so lange aus den Augen verlieren, hmm?  weiterlesen

Das richtige Mittelmaß finden: 7/8 Hosen – Do or don’t?

– 30.01.2013 um 18.31 – Allgemein Mode

Unsere Praktikantin Marisol, die uns einen Monat lang tatkräftig unterstützt, hat während der Stockholm Fashion Week einen Trend entdeckt:

Ist euch das nicht auch schon mal passiert? Diese ständige Frage: Soll ich heute eine kurze oder lieber eine lange Hose tragen? Dieses Jahr sollte das kein Problem mehr sein. Die 7/8 Hosen sind wieder da! Oder zumindest scheint es so zu sein, wenn man sich die Kollektionen anschaut, die momentan auf der Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm 2013 zu begutachten sind. Designer wie Carin Wester, Back und Hernandez Cornet machen vor wie’s geht.

Wenn man sich dieses Modell auch noch mit einem etwas weiteren Schnitt kauft, ist sie auch noch mehrfach einsetzbar. Für etwas kältere Tage in der Übergangszeit mit hohen Socken oder Stiefeln, für heiße Sommertage als luftig leichter Begleiter mit Flip Flops oder Sandalen. Der Vorteil an diesem Hosenschnitt ist die Vielseitigkeit. Egal ob leger, grungig oder elegant, alles ist erlaubt. weiterlesen