Schlagwort-Archiv: Cat Eye

All eyes on // Das Revival
der Cat Eye Sonnenbrille

21.03.2017 um 12.34 – Accessoire box2

Vor rund 100 Jahren gab es bloß einen einzigen Grund, um zur Brille zur greifen: Aus rein praktischen Gründen, natürlich. Bis dato galt die Brille vor allem als altbacken und weniger als modisches Accessoire. Erst die Verwendung von günstigerem Kunststoff und eine spielerische Herangehensweise, sorgte schließlich dafür, dass aus einem Rohdiamanten ein kleiner Juwel wuchs, der heute längst nicht mehr wegzudenken ist. Wir reden hier ausnahmsweise nicht von der Aviator, dem Kultmodell von Ray-Ban, sondern von einer extravaganteren Version des Sonnenschutzes: Denn 1940 schaffte die Brille erstmalig den Sprung in die weibliche Mode und dafür ist kein geringeres Modell als die Cat Eye verantwortlich. Durch ihren markanten Schwung wurde sie nicht nur ziemlich rasch Sinnbild für Weiblichkeit, Emanzipation und Sinnlichkeit, sie schaffte es auch im Handumdrehen, dass Image der Brille im Handumdrehen zu wandeln. Die Devise war ziemlich einleuchtend: Auffallen statt untergehen. Klotzen statt kleckern und in Zeiten wirtschaftlicher und politischer Unruhen mit Accessoires auf der Nase entgegenwirken.

Schauen wir uns derzeit an, welchen Stein Alessandro Michele für Gucci ins Rollen brachte, dann ist es nur eine logische Konsequenz, dass auch unsere Brillen zukünftig wieder pompöser als bislang daher kommen sollen: Die Cat Eye erlebt jedenfalls ihren zweiten Sommer, Stella McCartney und Dolce & Gabbana zeigen die schönsten Modelle und mit zartem Seidenschal im Haar oder der üppig tupierte Beehive-Frisur treiben wir das Ganze auf die Spitze. Wer es langsamer angehen mag, ganz so wie wir, der bleibt sich einfach erst mal treu und setzt sich die Katzenaugen ganz selbstverständlich und ungekünstelt zu einfach allem auf die Nase. Mein Lieblingsmodell ist längst ausgemacht, die folgenden, hübschen Dinger dürfen aber keinesfalls außer Acht gelassen werden. All eyes on: Die Cat Eye! weiterlesen

Trend: Cat Eye Glasses – Ja oder nein?

27.05.2011 um 15.14 – Accessoire Allgemein Trend

In den 50er Jahren waren es adrette Vollblutdamen wie Grace Kelly und Marilyn Monroe, welche die zunächste gewöhnugsbedürftige Brillenform populär machten – Der Sigeszug der „Cat Eye“ nahm seinen Lauf. Später kam die klassische Ray Ban Wayfarer dazu, Ende der 60er wurden sämtliche Gläser ganz in Lennon-Manier kugelrund. Furchtbar langweilg kommen uns daher die 90 und 00 Jahre vor, die durch bunte oder verspiegelte Versionen dennoch nicht von Eleganz zeugten. In den vergangenen Frühjahren wurde es mal Fliegenaugen-like-gigantisch, oder auch riesenhaft und eckig. So ganz gewagt waren aber auch diese Ausflüge in die Welt des schattigen Durchblicks nicht.

Nun ist sie zurück, die spitz zulaufende Katzenaugen-Brille, die extravagante Schwester aller zurückhaltenden Gestelle. weiterlesen