Schlagwort-Archiv: Central Saint Martins

Central Saint Martin’s Show: Cassandra Verity Green & die Goldfisch-Problematik

– 29.05.2013 um 11.26 – Allgemein Leben Mode

cassandra verity green Central Saint Martins Show: Cassandra Verity Green & die Goldfisch Problematik

Gegen modische Langeweile hilft kaum etwas so sehr wie das Bestaunen der Central Saint Martin’s Abschluss-Kollektionen. Immer und immer wieder sprengen die Studenten einer der renommiertesten Design-Universitäten sämtliche Grenzen und beweisen, dass selbst die absurdesten Visionen zur Realität werden können, dass Mode Kunst sein kann, darf und muss. Aber wie weit darf man gehen?

Cassandra Verity Green trieb es in diesem Jahr auf die Spitze. Dass manch ein Outfit erst durch das geschickte Platzieren von Hingucker-Accessoires zum Hit wird, ist durchaus gängig, bloß hatten wir es bisher selten mit lebendigen Schmuckstücken zu tun. Es sind tatsächlich Goldfische, die da durch ihre schalenförmigen Rucksäcke und Kugel-Aquarien-Handtaschen schwimmen. Ob das überhaupt gut aussieht, darüber lässt sich streiten, keine Frage. Aber darf man auch darüber diskutieren, in wiefern das alles nun moralisch und ethisch vertretbar ist? Ich sage: Nein. Viele andere sagen ‘natürlich’. weiterlesen

What we want this summer: Strick-Tops! Do oder Don’t?

– 22.05.2012 um 11.49 – Allgemein Do or Don't Mode

degen 800x681 What we want this summer: Strick Tops! Do oder Dont?

Während die Sonne unsere Körper brutzelt, verschwenden wir tatsächlich nur äußerst selten Gedanken an wärmende Materialien, treibt uns doch schon der leichteste Leinenstoff die Schweißperlen auf die Stirn. Was aber, wenn ein gestrickter Hauch von Nichts uns am Ende so dermaßen gut gefällt, dass wir nur schwerlich widerstehen können? Beim Betrachten der obigen Lookbookbilder der Central Saint Martins Absolventin Lindsay Degen, spielen wir mit dem Gedanken alle Vernunft beiseite zu schieben und den kommenden Sommer in schlichten, aber äußerst knappen Strickkreationen zu verbringen – selbst wenn wir fortan an liegend im Park verweilen müssten, weil das Ganze eventuell doch ein wenig zu freizügig für das Tragen auf offener Straße ausfällt –  wir ganz schön angetan von Degens allerersten Sommerkollektion. Wir fragen uns also im Minutentakt: Sollten wir uns auf die Suche nach bezahlbaren Alternativen machen oder uns diese fixe Idee ganz schnell aus dem Kopf schlagen?

Die Modedesignerin hinter dem Brand “Degen” jedenfalls begann schon ziemlich früh, die Stricknadel zu schwingen – Omi sei Dank, denn diese führte ihre Enkelin recht schnell in die hohe Kunst Strickens ein. Mit den Jahren wurde die kleine Lindsay immer besser und am Ende lernte sie sogar bei Rhode Island School of Design Dozentin Liz Collins, der Meisterin dieses Handwerks. Inzwischen lebt und arbeitet Miss Degen in NYC und befindet sich sozusagen auf dem aufsteigenden Ast. weiterlesen

Jungdesigner: Timur Kim | Central Saint Martins College

– 22.02.2012 um 12.22 – Allgemein Mode

timur kim aw12 513x349 Jungdesigner: Timur Kim | Central Saint Martins College

Das Central Sant Martin’s College darf seit einiger Zeit schon gut und gerne als eine der tonangebendsten Designschulen weltweit angesehen werden. Denn immer dann, wenn die im Schnitt 20 Absolventen zum Londoner Laufsteg laden, bleiben Kritiker und Modeliebhaber gleichermaßen beeindruckt zurück. Und auch in dieser Saison vereinte die Show der Nachwuchs-Talente wieder Kunst und Kommerz, Innovation und Tragbarkeit, aber vor allem eins: Nachwuchstalente, die Mut beweisen, ohne sich dabei in Übertreibungen zu verlieren. Einer unserer diesjährigen Favoriten ist der 22-jährige Timur Kim.

Das Russland des frühen 20. Jahrhundert und insbesondere St. Petersburg lieferten die größte Inspirationsquelle zu Kims Kollektion: Kirchenbögen und Domtürme münden in bodenlangen, scharfen Schnitten und graphischen Patchwork-Optiken. Denim und Samt vereinen Vergangenheit und Zukunft, sogar ein wenig 70er Jahre Manier lässt sich in einigen Outfits erkennen. Es ist jedenfalls gar nicht so einfach, etwas Neues zu schaffen, ohne sich in Utopien zu verlieren und tragbare Outfits zu kreieren, ohne an die Grenze zur Langeweile zu stoßen. Timur Kim meisterte diesen Balanceakt allerdings ohne große Mühe. Deshalb hoffen wir, lieber Timur, dass wir noch sehr, sehr viel von dir sehen werden. weiterlesen

Entdeckt: Jenny Postle – psychedelische Stoffträume

– 12.09.2011 um 16.43 – Allgemein Mode

jenny postle 800x389 Entdeckt: Jenny Postle   psychedelische Stoffträume

Jenny Postle ist ein Name, den man sich schleunigst hinter die Ohren schreiben sollte, oder zumindest ins imaginäre Notizbuch der Neuentdeckungen 2011. Die Central Saint Martins Absolventin prophezeit uns mit ihren Entwürfen für den aktuell herrschenden Herbst nämlich eine Fusion zwischen Patchwork-hippiesken-Clownsflicken und psychedelischen Stoffhalluzinationen.

Wir wissen nicht genau, was sich im Kopf oder Blutkreislauf der Jungdesignerin abgespielt hat, während sie diese Entwürde zu Papier brachte, sicher ist aber, dass sie keine dieser verbissenen Bürokratinnen ist, die sich Schritt für Schritt an noch so einschränkenden Plänen entlang hangeln. Sie phantasiert, drapiert und überlässt glücklicherweise einiges dem Zufall. Die mindestens 30 Garne wurden im ganzen Land zusammen gesucht, bevor sie zu indogenen Kleidern und Federvieh-ähnlichen Designmutationen wurden. “Mutation” ist hier keineswegs negativ behaftet, sondern Ausdruck eines grenzensprengenden Talents. Ob wir gleich jedes Komplettoutfit auf die Straße ausführen würden, wage ich zu bezweifeln, einzelnd herausgenommen und zu schlichten Basics kombiniert, könnten wir aber alsbald im Patchwork-Himmel angelangt sein. Hach, Jenny. Wir freuen uns schon auf noch mehr perfekt arrangierten Firlefanz. weiterlesen