Schlagwort-Archiv: Charlotte Taylor

Pinguin-Prints von Charlotte Taylor

10.02.2011 um 16.19 – Allgemein Mode

Was war ich verliebt in die Vogel- und Kätzchen-Prints von Miu Miu für die Kollektionsstücke der vergangenen Frühjahrskollektion 2010. Zauberhafte Stücke gab es von wunderbaren Kleidchen bis hin zu Hosenanzügen – leider alle ausnahmslos nicht zu bezahlen. Und wahrscheinlich erinnert ihr euch noch an die ziemlich identische Zara-Kollektion, die diese Tierchenprints ebenfalls ganz kess aufschnappte und fast eins zu eins in ihrer Kollektion kopierte und somit bezahlbar machte. Dass diese Prints mich einfach nicht loslassen, zeigt meine Euphorie für die Kollektion der britischen Designerin Charlotte Taylor, die ich soeben bei Très Plus Cool aufspürte. Ihre Pinguin-Prints auf ihren wunderbaren Kleidern, Kurzshirts und Röcken sehen einfach fantastisch aus. Die sonnengelben Tierchen finden sich auf strahlendem Blau wieder und verleihen den schlichten Stücken einen besonderen Touch.

Charlotte Taylor machte sich 2009 an ihr eigenes Label und stellte ihre erste Linie auf der London Fashion Week Herbst/Winter 2010 vor. Seither ist sie bekannt für ihre wunderbaren Farbzusammenstellungen und klaren Designs. Um ihr Brand ein bisschen zu pushen, Behind the Scenes Material zu veröffentlichen und immer wieder eigene Fundstücke zu präsentieren hat sie sogar ihr eigenes Blog gegründet, das wir euch an dieser Stelle nur wärmstens empfehlen können. weiterlesen

Warm in den Winter Teil 3: Get Cape, Wear Cape, fly!

05.11.2010 um 15.00 – Allgemein Mode

Unser Warm-in-den-Winter-Special geht in die nächste Runde! Ich mag Capes in diesem Winter besonders gern, weil man unter ihnen die altbewährte Zwiebeltechnik anwenden kann, ohne dabei auszusehen wie ein faltiges Michelin-Männchen – denn gut aussehen und warm eingepackt sein, sind leider viel zu oft zwei verschiedene Paar Schuh. Aus besagtem Grunde habe ich mich für euch auf die Suche nach hübschen Varianten gemacht. Mein Favorit: Das camelfarbene Jacken-Cape von Anthropologie.

Modelexikon: Ein Cape ist quasi ein etwas weiterentwickelter Poncho. Bei den Ur-Einwohnern in Teilen Südamerikas bestand er noch aus einem einfachen Tuch oder einer Decke und wurde locker übergeworfen. Schon im 19. Jahrhundert machte sich das Cape dann aber in der Mode breit, man trug es als Wetterschutz oder elegant zum Abendkleid, oftmals mit Pelz besetzt. weiterlesen