Schlagwort-Archiv: Chloé

Glücklichmacher // Mit dem Rookie Yearbook 2, Vans und einer Vase.

– 17.04.2014 um 7.52 – Accessoire box3 Shopping Wir

Foto1 Glücklichmacher // Mit dem Rookie Yearbook 2, Vans und einer Vase.Ich hätte tatsächlich meinen Allerwertesten darauf verwettet, dass ich nach jahrelanger Schachbrett-Slip-On-Abstinenz auch weiterhin standhaft bleiben würde, aber nix da. Spätestens seit letztem Jahr haben sie mich wieder, die Schluffi-Treter, die jedes Spießer-Outfit in eine Woge der Bequemlichkeit verwandeln. Ein Riesendankeschön gilt heute also dem Team von Vans, das mit der obigen Bandana-Überraschung gleich doppelt und dreifach ins Blaue traf. 

Was ich endlich geschafft habe: In Basics zu investieren. Fällt mir tatsächlich schwerer als gedacht, weil da nichts ist, das man mit Herzen in den Augen beäugen kann. Ich lerne aber weiterhin dazu und entdecke langsam die Freuden des praktikablen Einkaufens. Jedenfalls besitze ich jetzt nicht nur einen schwarzen Blazer, sondern auch neue weiße T-Shirts. Klingt langweilig, ist es auch, für mich steckt aber eine kleine Revolution dahinter. Was mich diesen Monat noch erfreut, lest ihr hier: weiterlesen

Paris Fashion Week //
Von Céline, Dior, Kenzo, Chloé, CDG, Isabel Marant
bis Haider Ackermann

– 03.03.2014 um 12.16 – Mode

Paris Fashion Week Kopie Paris Fashion Week // <br/> Von Céline, Dior, Kenzo, Chloé, CDG, Isabel Marant<br/>  bis Haider Ackermann

Drei Monate Fashion Zirkus neigen sich dem Ende zu und während in Paris noch Größen wie Stella McCartney, Saint Laurent und Chanel auf uns warten, gilt’s dem Wochenende vorab ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken: Denn das war ziemlich vollgestopft mit Runway-Präsentation unserer Liebsten. Und was haben wir entdeckt? Fragen über Fragen. Und Antworten:

Tiger bei Kenzo? -Fehlanzeige. Das persönliche Genie der Modewoche? -Raf Simons. Die Überraschungskollektion? -Somit Dior. Immer eine gute Idee? -Chloé. Hee, und was ist mit Céline? -Phoebe Philo konzentriert sich wieder auf ihren Minimalismus. Soso, und mit Isabel Marant? Die bleibt Isabel Marant und sorgt bei uns auch in der kommenden Saison leider nicht für den überspringenden Funken. Kleine Vorabbemerkung: Die Skinny ist weg – dafür ist der fiese Fell-Hype unangefochten stark. Schade. weiterlesen

Chloé Prefall 2014 in Stichpunkten – Western, Rüschen und Geometrie

– 08.01.2014 um 12.48 – Allgemein Mode Trend

chloe prefall 2014 Chloé Prefall 2014 in Stichpunkten    Western, Rüschen und GeometriePrefall-Kollektionen sind wohl die kommerziellsten Machenschaften der Designer, denn hierbei steht vor allem eins im Vordergrund: Tragbarkeit! Damit wir, die Konsumenten, in kauffreudige Wallungen geraten. Es sei ihnen gegönnt, schließlich gilt es, vertikalen Unternehmen wie H&M und Co mit ihrer Waren-Dauerbeschießung der Läden die Stirn zu bieten. Stress Hoch Hundert für die Designer, die immer schneller und mehr erdenken müssen, Augenschmaus für uns. 

Chloé setzt im Prefall 2014 auf Wasserfall-Kreationen, Rüschen, geometrische Muster und Western-Assoziationen. weiterlesen

8 Glücklichmacher im September – mit Qwstion, Zookie, Essie & dem Karo-Schal

– 25.09.2013 um 9.06 – Allgemein Shopping Wir

gluecklichmacher 8 Glücklichmacher im September   mit Qwstion, Zookie, Essie & dem Karo SchalDer September neigt sich dem Ende zu und wir können’s wieder einmal nicht glauben. Verrückt ist außerdem, wie viele neue Dinge sich in knapp 30 Tagen anhäufen können. Das sollte natürlich nicht die Regel sein, aber ich muss wohl noch lernen, dass man nicht bei jedem Flohmarkt-Besuch etwas nach Hause schleppen muss – und ganz ehrlich?

Manchmal muss man sich der Sünde auch einfach ergeben. Man arbeitet ja schließlich nicht, um sein Geld irgendwann einmal zu verbuddeln. weiterlesen

Trend: Süße Erdbeershakes im nächsten Herbst

– 13.03.2012 um 17.02 – Allgemein Mode Trend

trend altrosa peach Trend: Süße Erdbeershakes im nächsten Herbst

Pastellfarben sind gerade schon fleißig dabei, den herannahenden Frühling zu überfluten, aber auch während der nächsten Kältesaison werden sanfte Töne weiterhin Licht ins Dunkel bringen. Traditionelle Farbcodes sind damit passé, erlaubt ist, was Spaß macht. 

Sämtliche Desiger scheinen gerade vor allem einen Narren an verwaschenen Rosa-Tönen gefressen zu haben, denn Milchshake-Träume überschwemmten die Laufstege während der Fashion Week in allen erdenklichen Materialien und Formen. Chloé, Balmain, Acne, Carven. Sie alle tragen derzeit fleißig dazu bei, dass wir uns nun auch sehr sehnlichst einen altrosa Pulli oder sogar Loafer herbei wünschen. Aber man kann eben nicht alles haben – gut so, denn sonst wären Träume ja vollkommen sinnlos. weiterlesen

Sandalen? Jetzt!

– 12.03.2012 um 17.59 – Allgemein Schuhe Shopping

sandalen 513x462 Sandalen? Jetzt!

Unsere allerliebste Jessi hat für euch die allerschönsten Sandalen rausgesucht – jetzt wird’s wirklich gemein und wir können erst recht nicht mehr warten:

Draußen ist’s noch ungemütlich nasskalt, aber wir haben ungelogen keine Lust mehr, länger mit dem “Sandalen kaufen” zu warten. Die Nike huscht eh schon seit einigen Wochen um die schnuckeligen Exemplare von Acne mit den Lederbommeln rum und überlegt, wie sie sie nachbasteln könnte. Gut, jetzt könnte man sagen, Mitte März, das dauert noch mindesten zwei Monate bis wir die dann ausführen können und das wär doch schade drum…

ABER: hier kommen einige Gründe, warum genau jetzt der ultimative Zeitpunkt zum “Sandalen kaufen” ist:

  1. Kein Gedrängel mit den anderen Damen, die Mitte Juni feststellen, dass sie untenrum nichts mehr im Schrank haben
  2. Die Verkäuferin lächelt uns dankbar an, weil sie keine Uggs mehr raussuchen muss
  3. Wir haben genug “Nächte zum Drüberschlafen” vor uns, ohne Schweißfüße zu bekommen
  4. Genug Zeit, um einen Termin bei der Pediküre um’s Eck zu machen – da wir schon jetzt sehen, wie unsere filigranen Lieblingskörperteile über den Winter gelitten haben
  5. Jeden Morgen, wenn wir aufwachen, laufen wir an den neuen Sandaletten vorbei und wissen, die Zeit, bis zum ersten Tag an dem wir in die Traumstücke reinschlüpfen können, wird immer kürzer!
  6. Die oben genannten Argumente sind hinfällig, wenn ihr euch die folgenden Prachtexemplare anschaut: weiterlesen

Die schönsten Pullover der Fashion Week – habt ihr ein Lieblingsstück?

– 07.03.2012 um 12.03 – Allgemein Mode Trend

pullover aw12 Die schönsten Pullover der Fashion Week   habt ihr ein Lieblingsstück?Fotos via style.com: Acne, Kenzo, Burberry Prorsum, Kanye West, Chloé, Chanel, Chanel, Kenzo, Isabel Marant, Yves Saint Laurent, Céline, Chloé.

Dass es eine Zeit vor dem Pullover gab, können wir uns heute beinahe nicht mehr vorstellen. Tatsächlich hielt genau dieser aber erst Mitte der 20er Jahre Einzug in den Alltagskleidung – nämlich etwa zur selben Zeit, als die Mode grundsätzlich bequemer wurde, als die Rocklänge ihre erste Rekordkürze von etwa fünf Zentimetern oberhalb der Knie erreichte und selbst die adrettesten Damen allmählich keine Lust mehr hatten, sich dem strengen Modediktat von damals zu unterwerfen. Kurzerhand wurden schließlich auch Blusen gegen Jumper ausgetauscht, die frühe Version des Pullovers war salonfähig geworden. 

Inzwischen ist der Pullover nicht mehr nur für uns unverzichtbar. Auch große Modehäuser wie Chanel, Burberry Prorsum oder Céline wollen nicht mehr auf das gemütlichste aller Kleidungsstücke verzichten und bemühen sich von Saison zu Saison immer neue Variationen zu schaffen. Während Acne voluminöse Stepp-und Schlauchformen zeigte, lenkte Yves Saint Laurent den Fokus seiner Lederkreation mithilfe von strengen Gürteln auf die Taille. Céline setzt im kommenden Herbst auf 60er-Jahre Ski-Manier, Burberry Prorsum hingegen gibt sich verspielt und greift auf das oft gesichtete Eulen-Motiv zurück, Kenzos bestickte Entwürfe sind wild und grell und Chanel verblüffte die halbe Modeschar mit ungewohnt bunten Oversize-Modellen, die, wie böse Zungen meinen, auch geradewegs aus dem Second-Hand-Laden stammen könnten. Hätten besagte Kritiker Recht, würde das trotzdem nichts an unserer Begeisterung für die vom Kubismus inspirierte Kollektion von Karl dem Großen ändern. Aber zurück zum Thema: Wären wir Prinzessinnen und sehr, sehr reiche Töchter, für welchen Pullover würden wir uns denn bloß entscheiden? weiterlesen

Trend: Stepp-Details auf der Fashion Week – Do or Don’t?

– 06.03.2012 um 17.12 – Allgemein Trend

trend stepp details Trend: Stepp Details auf der Fashion Week   Do or Dont?Fotos via style.com & Stockholm Fashion Week – Wackehaus, Vantan Tokyo, Acne, Chloé.

Mit Steppmustern assoziierte ich bisweilen bloß zwei Dinge: Zum Einen meine Kindergartenfreundin Leonie, die schon schon sehr früh erkannt hatte, dass nicht nur Jagddamen sich in genau jenes Muster schälen sollten und ihr Jäckchen eifrig mit Oilily-Tüchern kombinierte und zum Anderen eben diese allseits bekannten blaublütig eingestellten oder zumindest elitär-wirkenden Zeitgenossen, die ohne ihre Barbour-Stepp-Modelle nur sehr ungern das Haus verlassen. Es war Madame Wackerhaus, die während der Fashion Week in Stockholm all unsere Vorurteile über Bord schleuderte und mit ihrer Kollektion bewies, dass Stepp tatsächlich alles andere als ein Zeichen modischer Langeweile ist. Leonie sollte also Recht behalten.

Anhand einer mintfarbenen Shorts bewies die schwedische Designerin außerdem, dass Stepp nicht ausschließlich an den Oberkörper gehört. Aber selbst, wenn die mit Nähten fixierten Stofflagen mit ihren dekorativen Rauten-Mustern wie bei Acne und Chloé als Pullover oder Blouson getragen werden, erinnern sie nicht im Geringsten an diese stockkonservativen reifen Herren mit ihren Gehstöcken. Geben wir Stepp also noch eine Chance?

Trend: Durchlöcherte Blusen à la Omis Gardine bei Chloé S/S 2012 – DO OR DON’T?

– 05.10.2011 um 13.56 – Allgemein Mode Trend

chloe ss 2012 details 800x372 Trend: Durchlöcherte Blusen à la Omis Gardine bei Chloé S/S 2012   DO OR DONT?

Grobstrick und sehr lose gehäkelte Wolle in Pulliform legen in diesem Herbst immer wieder die Sicht auf unsere nackte Haut frei. In den vergangenen Monaten hatte für diesen gewissen “Durchblick” schon die allseits verbreitete Transparenz gesorgt. Allmählich haben wir uns jedoch satt gesehen an den oft schwarzen, synthetischen Materialien, die manchmal mehr als gewollt hervorblitzen ließen. So ganz möchten wir aber trotzdem nicht auf Kreationen verzichten, die hinter all dem Stoff doch noch ein wenig von uns preisgeben – eine Lösung für dieses Luxusproblem präsentierte uns während der Pariser Fashion Week prompt Claire Waight Keller:

Die Chloé Chefdesignerin lässt es im kommenden Frühjahr etwas braver zugehen und stanzte fleißig Löcher in Blusen, Ärmel und Kleider – diese Technik kannten wir beisweilen nur von Omis Grobtüll-Gardinen, am Körper macht es sich aber auch ganz nett, oder nicht? DO or DON’T? weiterlesen

Chloé Herbst 2011 – Streifen, neue Romantik, ein paar Schlangen und die 70er

– 23.03.2011 um 14.45 – Allgemein Mode

chloe Chloé Herbst 2011   Streifen, neue Romantik, ein paar Schlangen und die 70er

Manchmal packt mich das Laufstegfieber. Ich sitze dann da und lasse mich von Bildern der vergangenen Fashion Weeks berieseln, mich in ein Traumland aus Farben, Schnitten und Stoffen entführen. Chloé ist mir bisher aus irgend einem Grund durch die Lappen gegangen – hier also ein “Nachruf”.

Hippieske Züge und das Bedürfnis nach einem unbeschwerten Lebensgefühl, nach Leichtigkeit und Laissez-Faire erobern seit geraumer Zeit die Kreativschmieden großer Designer – kaum eine Kollektion kam in diesem Jahr ohne Woodstock-Attitüde aus. Erstaunlich, dass wir uns daran einfach nicht satt sehen können. Vielleicht liegt unsere Freude auf die neuen, weiten Schnitte aber auch an Designtalenten wie Hannah MacGibbon, die 2008, nach Karl Lagerfeld und Stella McCartney, das Erbe der Traditionsmarke Chloé antrat. Sie spielt subtil mit Materialien, Mustern und optischen Brüchen und kreiert damit einen ganz eigenen Look. Schlange wird plötzlich tragbar, Streifen kommen in ungewohnt großflächiger Manier daher. Leder und Mut zur Farbe ziehen sich als Leiftaden durch die gesamte Kollektion. Gleichheit gibt es in MacGibbons Entwürfen dennoch nur selten – die Designerin setzt auf Abwechslung und vereint Trendthemen zu einer komplett neuen Form von Harmonie. weiterlesen

Kurzfilm: Kids, new moon on monday

– 31.01.2011 um 17.05 – Allgemein Film Mode

Bild 103 513x286 Kurzfilm: Kids, new moon on monday

Bei fnart bin ich soeben über diesen Kurzfilm von Christopher Starbody gestolpert. Gedreht wurde er für das Futureclaw Magazine, beeindruckt hat er mich. Ich stelle mir gerade die Frage, wieviel Klischee in einen einzigen Film passt. Man nehme: Beinahe minderjährige Models, die den Prototypen des bemitleidenswerten Hipsters darstellen, hülle sie in unbezahlbare Mode (Marc by Marc Jacobs, Richard Chai, McQ, Chloé, usw.) und gebe ihnen die Aufgabe möglichst lasziv zu posen, um einige Sekunden später im Kollektiv “die perfekte Gang” abzugeben, unterlege das Ganze mit sphärischen Klängen, die nach magersüchtiger Modeszene klingen und lasse am Ende alles möglichst 90er-like wirken. Und siehe da, raus kommt Kids, new moon on monday. Schlecht ist das Filmchen aber trotzdem nicht. Ich mag besonders das Spiel mit der Tiefenschärfe. Und: Den ultralangen Ohrring am Anfang des Videos. weiterlesen