Schlagwort-Archiv: Chucks

OUTFIT //
Unterwegs in New York

14.09.2016 um 14.53 – Outfit Wir

Zwei Jahre ist es her, da durfte ich mich schon einmal für ein paar wenige Stunden durch diese wuselige Stadt treiben lassen, mit weit aufgerissenen Augen staunen und mich verlieben: In diese verrückte Welt mitsamt ihrer noch verrückteren Menschen. Es ist bloß ein minikleiner Ausschnitt, schon klar, dafür allerdings gleicht er einer Achterbahn voller Wows oh Ohs. 60 Stunden New York bedeuten: So viel wie möglich sehen, hören und erleben – und dafür standen wir zwei heute Morgen auch schon um 5 Uhr (New Yorker Zeit) kerzengerade in unserem Bett. Zugegeben, nicht ganz freiwillig, denn der Jet Leg hatte uns voll erwischt, dafür aber furchtbar glücklich, den Sonnenaufgang über dem Hudson River zu sehen und die Pancakes mit Extraportion Sirup noch vor allen anderen aufzufuttern. New York, was soll ich sagen: Ich bin einfach ernsthaft verzaubert von dieser merkwürdig interessanten Magie, mit der du uns jedes Mal gleich beim Anflug umhüllst. Ich muss mir also dringend mal wieder mehr Zeit für dich nehmen und dich besser kennen lernen.

Während ihr also geradewegs aus eurer Mittagspause rausschlendert, geht’s für uns hier gleich erst richtig los: Nämlich mit der BOSS Womenswear Show by Jason Wu. Wie ihr wisst, sind wir der Einladung des deutschen Brands nach New York gefolgt, um gleich live dabei zu sein, wenn die Spring/Summer 2017 Kollektion in einer noch geheimen Location gezeigt wird. Wir nehmen euch selbstverständlich virtuell mit – aber dazu später mehr. weiterlesen

Outfit // Farbbonbon

29.07.2016 um 11.15 – Outfit Wir

sarah 4

Ich hab’s prophezeit: So ein kleines Bonbon kann tatsächlich im Handumdrehen dafür sorgen, aus der Modemüdigkeit zu rutschen. Verrückt, was so ein Tupfer Farbe bewirken kann, um nicht nur äußerlich zu leuchten, sondern eben auch von innen heraus. Und so wackle ich pünktlich zum herannahenden Wochenende im leuchtenden Rot durch die Gegend und werde heute Abend zum Mädelsabend einfach die Turnschuhe gegen Pumps tauschen, vielleicht sogar noch knalligen Lippenstrift auftragen und abzappeln, pah!

Ein Kleid für alle Tageszeiten, für T-Shirt-und-Rolli-drunter-Tage, für morgens und abends, den Brunch, für Dates und vor allem: Um aus der wenig schlimmen, aber ziemlich hartnäckigen Modemuffelstimmung herauszukommen. Den Tipp hätte ich auch schon früher mal annehmen können, aber was soll’s. Habt ein grandioses Wochenende, ihr Herzen. Ich zappel jetzt mal zum Freitagsmeeting.  weiterlesen

Chucks 4ever // Was macht den Converse „Chuck Taylor“ All Star eigentlich so besonders?

11.07.2016 um 9.50 – Mode

converse all star chuck taylor die erfolgsgeschichte this is jane wayneIch frage mich das schon ungefähr seit immer, warum alle Welt ganz unbedarft und konstant Converse Chucks trägt, dieses Schuhwerk mit über 100-jähriger Geschichte. Ein Joaquin Phoenix heute ebenso wie damals die junge Jane Birkin. Prollos wie Punks. Schauspieler wie Studenten. Das sind immerhin etwa 36000 Tage, an dem das ein oder andere Image-Unwetter diesem amerikanischen Dinosaurier binnen weniger Schritte locker den Garaus hätte machen können. Aber nichts dergleichen ist je geschehen, ganz im Gegenteil. Der All Star (im wahrsten Sinne des Wortes) vermehrt sich rege weiter (erst letzten Sommer wurde der Chuck Taylor II mit gemütlicher Sohle und weiteren Updates gelauncht) und ist tatsächlich Lichtjahre davon entfernt, unter die bedrohten Arten zu rutschen. Stattdessen mimt er nicht nur den immergrünen Siegertyp im Alltag, sondern erklimmt überdies in regelmäßigen Zyklen den stilsicheren Mode-Ikonen Olymp. Was im Grunde nur logisch ist, gleich und gleich gesellt sich nunmal gern – dass eine Stil-kone wie Veronika Heilbronner heute also kaum einen Schuh häufiger zum Designerfummel wählt als den ikonischen Converse ‚Chuck Taylor‘ All Star: geschenkt. Dass aber nicht einmal eine Kim Kardashian an dieser Liebe zu rütteln vermag: erstaunlich. Im Großen, aber auch im Kleinen.

Ich selbst beispielsweise erinnere mich noch überaus lebendig an mein erstes Paar Chucks, an das zweite, dritte und vierzehnte Paar, so viele sind es mittlerweile. Ich fühlte mich in Teenagertagen unwillkürlich erhaben über den durchschnittlichen Turnschuh-Pöbel und auf gewisse Weise als Teil etwas Größerem, dem rebellischen Glanz eines James Dean der 50er Jahre verbunden, dem modischen Erbe von Kurt Cobain so nah wie nie zuvor, wie ich da in meinen eierschalenweißen mit Bierflecken verzierten Gummisohlen über unseren Proberaumboden rutschte. Seltsamerweise änderte schon während der 90er Jahre noch nicht einmal die Tatsache, dass sich der Nirvana-Musiker irgendwann in den Kopf schoss, etwas an der allgemeinen Faszination für den damaligen Lieblingsschuh der Kinder des Grunge. Bis heute nicht, obgleich aus Teenagern inzwischen Erwachsene geworden sind, die ihre Chucks nun nicht mehr zum Bandshirt, sondern zum Anzug kombinieren. Oder zur Abendkleid. Oder zum Kinderwagen. weiterlesen

Outfit // Mit Carmen, Twiggy,
Céline & Chuck

09.06.2016 um 8.36 – box1 Outfit

_MG_8159

Immer wieder werden wir im Interview gefragt, ob sich unser Kleidungsstil seit dem Mamasein verändert habe. Ob wir fortan auf Praktisches setzen, uns ausschließlich in Gemütlichkeit wälzen und High Heels längst an den Nagel hängen würden. Ein kurzes „Nö“ folgt auf diese Fragen, ein merkwürdig enttäuschter Blick unterstreicht das Ganze. Es ist vielmehr so, dass wir uns wie gewohnt für uns anziehen und erst im Laufe des Tages feststelle, voller Flecken herumzulaufen. Aber daran gewöhnt man sich. Die praktischen Teile werden schließlich auch dreckig und wandern in die Waschmaschine, der Seide geht’s dagegen an die Handwäsche und der Filzpulli lebt mit seinen neuen Details. Es sind also nicht die Kleidungsstücke, die sich durch das Prädikat „praktisch“ auszeichnen, es ist vielmehr der Umgang mit dem neu gewonnenen Fleckenteufel auf dem Arm. Und der denkt praktisch, praktisch gelassen.

Und so trägt mein Wildlederrock mittlerweile auch ein paar Spuren des Lebens mehr mit sich herum und ist trotzdem nicht weniger schön, sondern wird vielleicht gerade deshalb noch häufiger ausgeführt. Mit Wilma auf dem Arm, Carmen im Gepäck und Chucks an den Füßen.  weiterlesen

Outfit // Au revoir, kleiner Sommer <3

12.05.2016 um 8.44 – Outfit Wir

Processed with VSCO with c1 preset

Die gute Nachricht zuerst: Es steht uns ein großartiges, verlängertes Wochenende bevor inklusive zwei Sonntagen sozusagen. Die schlechte Nachricht folgt zugleich: Das Wetter soll eher bescheiden werden. Die Glaskugel prophezeit’s: Regen, ein Temperaturfall von fast 10 Grad und Gewitter beenden vorerst den wunderbaren Geschmack von Sommer und holen uns in die Realität zurück. Absurd ist das schon, springe ich derzeit doch vornehmlich im Mini durch die Gegend, halte meine nackten Beine ununterbrochen in die Sonne und gönne den elfenbeinfarbenen Dingern ihre nötige Portion Teint.

Der Blaue Himmel wurde an dieser Stelle gleich noch mal eingefangen: Und zwar kurzerhand in den Fenstern vor unserem Büro. Neuestes Lieblingsaccessoire der Janes ist an dieser Stelle unübersehbar übrigens der Eiskaffee, dicht gefolgt von den Chucks. Wolkenlose Zeit, komm‘ bald wieder. Du wirst schon jetzt schmerzlichst vermisst.  weiterlesen

Outfit //
Zurück zum Pony

21.04.2016 um 8.33 – Outfit

_MG_6798

Ich mache es hiermit offiziell: Ich bin einfach der inkonsequenteste Mensch der Welt – und wenn es um meine Haare geht, wohl erst recht. Ich wollte nie wieder einen Pixie und ließ ihn mir ein zweites Mal schneiden. Und ich wollte nie wieder Pony tragen und griff vorgestern in einem morgendlichen Anfall Haarfrust zur Küchenschere. Soweit so gut – hätte ich es nicht zu gut gemeint und mein nasses Haar nicht zu lang herunter gezogen. Dann, ja dann wäre mein Pony wohl auch nicht nur viel zu kurz, sondern auch noch komplett schief geworden. Es musste also ein weiteres Mal nachgeschnibbelt werden – und jetzt ist er ultrakurz. Wegstecken ist eine Möglichkeit, dazu stehen eine andere. Und während ich beide Option bereits durchgespielt habe, winke ich einfach nur noch mit der Hand ab und sage zu mir „Passiert ist passiert. Die Haare wachsen wieder. Punkt.“

Es gibt wohl wirklich schlimmeres auf diesem Planeten und so laufe ich eben ein paar Wochen mit Helmchenfrisur durch das Leben. Die Frau im Spiegel erkenne ich bislang zwar noch nicht, aber auch daran werde ich mich wohl gewöhnen. Mein Kopf macht’s auch für mich jedenfalls immer wieder aufs Neue spannend – mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen. weiterlesen

Outfit //
Der schwüle Alltag in blau getunkt.

20.07.2015 um 9.43 – Outfit Wir

sarah outfit

Um ehrlich zu sein, bringt auch mich dieses Wetter so langsam aber sich an meine Grenze: Morgens frisch, mittags brütend heiß und abends so schwül, dass auch ich schnappatmend Richtung Klimanlagenräume krieche. Ich glaube nicht, dass es mir an dieser Stelle in Schwangerschaftswoche 33 schlechter geht als euch – von daher spiele ich diese Karte erst gar nicht. Allerdings müsst ihr mir das körpernahe Vorhaben an dieser Stelle kurz nachsehen: Bereits jeder Schuh droht derzeit zu eng zu sein. 

Ein Glück, dass es Übergangsjacken in meinem Kleiderschrank gibt, die schnell im Jutebeutel verschwinden können, dass dort weite Einteiler liegen, die aus mir eine laufende Tonne zaubern und Turnschuhe rumlungern, die zwar nicht zu den luftigsten Tretern gehören, dafür allerdings Halt versprechen. Das Ergebnis? Ein Alltagslook komplett in blau getunkt. Vielleicht ein bisschen trampelig, dafür wunderbar bequem und genau richtig bei dem Wetterchaos. weiterlesen

OUTFIT //
Casual dank double denim.

09.04.2015 um 14.09 – Janes Outfit Wir

closed

27 Jahre habe ich gebraucht, um mich unsterblich in eine Pedal Pusher zu verlieben, in das Model von Closed, dass dank Carry Bradshaw bereits weltweit ausverkauft war und von dem Nike Jane schon seit Jahren schwärmt. So richtig geknallt hat’s zwar erst diesen Sommer, als die Streetstyle-Kampagne geknipst von Sandra Semburg, über meinen Bildschirm flimmerte. Seither gibt’s kein Vorbei mehr, denn Closed war in meinem modischen Komsos noch nie so allgegenwärtig wie jetzt. Seit dieser Woche zähle ich mich nun allerdings endlichendlich zu einer glücklichen Besitzerin meiner persönlichen Traumjeans mit extra hohem Fit und Möhrchenform in ausgeblichenem Denim. 

Und dazu? Der Hamburger hat mich nicht bloß ganz verliebt in das hauseigene Aushängeschild gemacht, mir obendrein auch einen wunderbaren Reminder serviert: Das gute, alte Jeanshemd von Levi’s wurde sicher seit fast 3 Jahren nicht mehr angeschaut, darf jetzt allerdings sein persönliches Revival mit mir zelebrieren. Fehlen eigentlich nur noch die bequemsten Chucks und der Alltime-Favorite unter den Oberteilen: das Ringelshirt. Und fertig ist der geliebte Alltagslook. weiterlesen

OUTFIT // Fashion Week Berlin Tag II
mit Chucks & Wildleder-Culotte

20.01.2015 um 14.47 – Outfit Wir

outfit josephNa gut, ich geb’s zu: Unsere Fashion Week Outfits mussten aufgrund von akuten Babyzeitplan-Panikmomenten schon am Wochenende geschossen werden und jetzt haben wir den Salat, oder eher: Den Regen. Und die Kälte. Und Frostfüße. Umsatteln kommt trotzdem nicht mehr infrage, schon allein des Gemüt zuliebe, denn wenn ich mir auch noch einen minikleinen Gedanken über Fernseh-taugliche Kleider machen muss, dann macht sich mein Hirn heimlich vom Acker. 

Überhaupt ist das die allererste Fashion Week mit Mini-Jane im Schlepptau, deshalb geht es hier auch ein klein wenig ruhiger zu als in den vergangenen Jahren, verzeiht es uns. Und wo wir gerade dabei sind: Soeben hat Bobby Kolade im Berghain seine Schau gezeigt und ich bin ganz aus dem Häuschen. Berlin als Modestadt ist tot? Nix da. #InBerlinWeTrust. Mehr dazu folgt zu späterer Stunde. Erstmal muss ich nämlich noch kurz von JOSEPH schwärmen, dem phänomenalen Brand, dass mir diese phänomenale Wildlederhose samt phänomenalem Pullover zur Verfügung stellte. Dazu trage ich Chucks. Weil es doch wirklich, wirklich wieder an der Zeit ist, sämtliche Converse zu entstauben, um gedanklich ein bisschen im Früher zu schwimmen, als The Wombats noch „Moving to New York“ im Lieblings-India-Schuppen trällerten – oder eta nicht? weiterlesen

Converse verklagt „Copy Cats“

16.10.2014 um 13.08 – box3 Schuhe

converse klage

Erinnert ihr euch? Wir hatten’s vor etwa einem Monat noch mit einem ähnlichen Thema rund um Sneaker-Kopien und ziemlich eindeutigen Inspirationsquellen – und zugegeben: Lookalikes und Copy Cats gibt’s wie Sand am mehr. Einer allerdings hat nun die Nase gestrichen voll und nun haut ziemlich laut mit der Faust auf den Tisch: 

Converse verklagt 31 Firmen wegen Verletzung des Markenrechts – darunter: Polo Ralph Lauren, Walmart und noch ein paar andere Copy Cats. Das dreiste Abkupfern ist dem Chucks-Erfinder jedenfalls offensichtlich so dermaßen auf die Nerven gegangen, dass nun Schluss mit lustig ist. Größter Dorn im Auge? -Die nahezu identischen Streifen am Sohlenrand, das Diamantenmuster auf der Sohle und die klassische Gummikappe. Converse scheint die Sache jedenfalls ordentlich ernst zu nehmen und will sich nun sogar dafür einsetzen, dass Chucks-Imitate zukünftig nicht mehr in die USA eingeführt werden dürfen. Die Diskussion jedenfalls ist neu entbrannt – allerdings fragen wir uns ernsthaft, warum der Sneaker-Hersteller erst jetzt mit seiner Sammelklage um die Ecke kommt und die Geduldschnur nicht schon viel früher riss?

Outfit // 501 4ever –
Boyfriend & Straight Fit

06.10.2014 um 11.15 – box2 Janes Outfit Wir

sarah 8

Gab es jemals eine Zeit, in der gefühlt gleich alle Hosenformen parallel funktionierten? – Skinny, Flared, 5 Pocket, Möhre, High Waist, Zigarre oder Boyfriend, wir müssen uns nicht mehr entscheiden – wir dürfen wählen. Jeden Tag anders, niemals langweilig – und wenn doch, dann herzlichst willkommen. Was das Gerede nun mit meinem heutigen Outfit zu tun hat? Ein Trip nach New York musste her, um mich an das das unentschlossene Hosenmodell (nicht Skinny nicht Schlag) überhaupt zu erinnern: An die Levi’s 501. Mein Vater legte sich mit seiner Blue Jeans damals für den perfekten Fit in die Badewanne, meine Mama und meine ältere Schwester machten darin die 90er unsicher und ich ziehe mit Mini-Verspätung nun auch endlich darin durch die Gegend:

Mal gekrempelt und ganz Boyfriend-like, wieder mit klassisch geradem Bein und über den Turnschuh gestülpt. Festes Denim trifft den Unschnitt des Jeans-Spezis – ohne Waschungen oder anderem Pipapo. Stattdessen: Straight Fit und in dunkelblau. weiterlesen

Outfit //
Zwischen Lila & Pink

04.09.2014 um 9.55 – Janes Outfit Wir

pink2

Oh, Stella <3 Hätte man mir noch vor 1,5 Jahren prophezeit, dass ich irgendwann einmal in den Besitz eines zarten, pink- bis lilafarbenen Wollträumchens von Stella McCartney kommen würde, ich hätte demjenigen sicherlich ganz sanft gegen den Kopf getippt. Rund 900 Euro für solch einen Schlauch? Ähm, leider nein. Dank unfassbarem Glück und einem Spontanbesuch im Schnäppchenhimmel hatt’s aber doch noch geklappt – merci Outlet Mall und Italien-Urlaub ist’s – und ich bleib stolz wie Bolle. Das Tollste: Hier treffen riesiger Fanmoment und eine ordentliche Portion Knallfarbe aufeinander – und ich bin verliebt. Ganz schrecklich.

Während die freundliche Dame heute morgen in der Bahn also noch tuschelnd zu ihrer Nachbarin sagt, wie grässlich dieser Farbton doch sei, kann ich mich weiterhin ganz entspannt zeigen und einfach darauf verweisen, dass Geschmäcker glücklicherweise verschieden sind. Ich jedenfalls bleibe glücklich hoch 100. Trotz grässlicher Farbe und unvorteilhaftem Schlauchschnitt. weiterlesen

In the Mood for //
Chucks again

26.08.2014 um 10.38 – box1 Janes Outfit Schuhe Shopping

back to chucks

Da sprechen wir seit Monaten von dem omnipräsenten Sneakerhype, dackeln mit Nikes, Vans und adidas durch die Straßen und vergessen mir nichts dir nichts die Jugendliebe überhaupt: Die Chucks. Zwar schlendern sie dann und wann durch meine Modeblase, ein Kaufreflex wurde bislang allerdings nicht ausgelöst – so sehr steckte ich im Stan Smith Nebel. In Italien wurd’s mir aber mehr und mehr bewusst: Halbhohe Chucks sehen verdammt noch mal richtig gut aus – passen so ziemlich zu allem und zu jedem und sind in puncto Gemütlichkeit ebenso wenig zu vernachlässigen.

Schluss damit: Ich bin zurück im Chucks-Fieber, freue mich wie ein kleines Kind darauf, euch schon ganz bald meinen irren Sale-Fund aus Florenz mitsamt schwarzer Chucks zu kredenzen und trage seit meiner Rückkehr nichts anderes mehr. Zwar sollte es eigentlich ein blassrosanes Modell werden (unauffindbar!), der Klassiker in Schwarz schadet wohl aber nie, oder? weiterlesen

In the mood for… Klassiker //
Sporty & super casual.

30.07.2014 um 12.07 – Inspiration Shopping

mood for

Lacoste, Lacoste, Lacoste – ich stecke im Moment in meinem persönlichen Polo-Shirt-Revival. Ich kann mir nicht helfen, aber dieses kleine Krokodil macht mich fertig. Vielleicht liegt’s an meiner Omi, die das Alltime-Favorite Tennis-Brand stets für the one and only hielt (und dabei Michael Stich feierte) oder aber mein Paps ist Schuld, denn die jüngst aufgetauchten Bildern der ziemlich cool aussehenden Teenie-Version des eigenen Vaters zeigen, dass er sich dem elterlichen Lieblingsbrand ebenso wenig entziehen konnte – oder durfte. Jedenfalls lässt kaum eine Marke mein Herz derzeit mehr hüpfen und will endlich mal wieder aus seinen festgezurrten Assoziationen gelöst werden.

Bei der ärmellosen Lacoste-Liebe bleibt’s allerdings nicht: Ich befinde mich im Klassiker-Rausch – samt Levi’s 501 Liebe, schwarzen Chucks und Nike Cap. Weiße Jeansjacke von Closed drüber, fertig. Super casual – oahr, was hätte ich da heute Lust drauf.

Today I wish I’d look like:
Zweiteiler trifft Rollkragen & Chucks

21.10.2013 um 12.20 – box3 Inspiration Shopping

inspiration

Kaum ein Streetstyle-Bild von Tommy Ton hatte es mir so sehr angetan wie obiges Exemplar: Dunkelblauer Zweiteiler trifft Mock-Neck und geht die lässigste Liaison des Herbstes ein – mit schwarzen, halb hohen Chucks. Das Styling unterstreicht die ziemlich relaxte Attitüde der obigen Mademoiselle: Derzeitige Wunsch-Haarlänge, kein Make-Up und der Blazer wird ganz Streetstyle-like fix über die Schultern gelegt. Zack, so einfach kann entspannt aussehen – und das mit einem schnieken Zweiteiler. 

Ich bin jedenfalls hin und weg, werde mir endlich wieder Chucks zulegen und meinen Blauen Samt-Zweiteiler mal wieder rauskramen. Vielleicht gelingt das Ergebnis ja schon diese Woche – zur Begutachtung für euch! weiterlesen