Schlagwort-Archiv: Citizens of Humanity

Outfit //
Zurück zum Pony

21.04.2016 um 8.33 – Outfit

_MG_6798

Ich mache es hiermit offiziell: Ich bin einfach der inkonsequenteste Mensch der Welt – und wenn es um meine Haare geht, wohl erst recht. Ich wollte nie wieder einen Pixie und ließ ihn mir ein zweites Mal schneiden. Und ich wollte nie wieder Pony tragen und griff vorgestern in einem morgendlichen Anfall Haarfrust zur Küchenschere. Soweit so gut – hätte ich es nicht zu gut gemeint und mein nasses Haar nicht zu lang herunter gezogen. Dann, ja dann wäre mein Pony wohl auch nicht nur viel zu kurz, sondern auch noch komplett schief geworden. Es musste also ein weiteres Mal nachgeschnibbelt werden – und jetzt ist er ultrakurz. Wegstecken ist eine Möglichkeit, dazu stehen eine andere. Und während ich beide Option bereits durchgespielt habe, winke ich einfach nur noch mit der Hand ab und sage zu mir „Passiert ist passiert. Die Haare wachsen wieder. Punkt.“

Es gibt wohl wirklich schlimmeres auf diesem Planeten und so laufe ich eben ein paar Wochen mit Helmchenfrisur durch das Leben. Die Frau im Spiegel erkenne ich bislang zwar noch nicht, aber auch daran werde ich mich wohl gewöhnen. Mein Kopf macht’s auch für mich jedenfalls immer wieder aufs Neue spannend – mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen. weiterlesen

OUTFIT // Blaumachen.

12.04.2016 um 9.05 – box3 Outfit Wir

IMG_2337Ich war einst eine schreckliche Blaumacherin und eigentlich ist es ein Wunder, dass ich so gut wie nie ertappt wurde. In der Grundschule zum Beispiel, da ging mir bereits der Religionsunterricht, der stets auf die letzte Stunde fiel, so gehörig auf den Senkel, dass das vorzeitige Mittagessen bei Oma mir zuweilen durchaus sinnvoller erschien als Geschichten von Menschen, die übers Wasser laufen. Später in der Oberstufe verbrachte ich die meisten Mathestunden samt Schokocroissant beim Bäcker Brass, es war ja sowieso Hopfen und Malz verloren, nur aus Mitleid gab man mir am Ende noch 8 Punkte und auch deshalb, weil ich durch die geplante Abwesenheit endlich nicht mehr mit verzweifelten Fragen nervte. Weil ich mir das Studium irgendwann aber nunmal selbst ausgesucht hatte, biss ich fortan die Zähne zusammen und auch das Selbstständigsein lässt nur wenig Raum für faule Aussetzer, ich würde mir am Ende ja nur ins eigene Fleisch schneiden. Ein bisschen länger liegen bleiben kommt also höchstens alle paar Monate in die Tüten, so wie gestern, die Nacht zuvor war nämlich ein Babyjungen-Zahnweh-Alptraum und außerdem schrie der über den Winter schwer verwahrloste Balkon am Morgen unüberhörbar laut um Hilfe, ich konnte also gar nicht anders, ganz getreu dem Motto ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss.

Wie ich beim Blaumachen und Pommes essen aussah, seht ihr hier, um die Hüften trug ich ein Objekt, das die Geister bis zum Internet-Mobbing scheidet und eine Entschuldigung für so viel liebgewonnenen Protz habe ich auch nicht in petto, außer: Wenn man mit dem eigenen Geburtstagsgeld nicht mehr machen darf, was man will, womit denn dann? Ich bin jedenfalls ganz heiß darauf, meine ältesten Lumpen künftig zum kirschroten Gürtel meiner Träume zu kombinieren: weiterlesen

OUTFIT // Grüner Büro-Allltag
mit Mohnblumen garniert

06.04.2016 um 12.08 – box1 Outfit Wir

weekday sweater greenMeine beiden größten materiellen Laster sind wohl Schuhe und ein bisschen auch Taschen, alles, was dazwischen kommt, ist mir zumindest viel weniger wichtig, ich finde nämlich so ein netter Taschenbegleiter zum Beispiel macht sich auch zu uralten Lumpen gut und kann zuweilen wahre Wunder bewirken. Was nicht heißen soll, dass ich den grünen von einem Freund stibitzten Schlabbertraum dort oben in Vetements-Grün nicht heiß und innig lieben würde (gibts gerade übrigens bei Weekday). Vielleicht muss ich ihn sogar behalten.

Jedenfalls sehe ich so oder so ähnlich sehr häufig aus, und zwar immer dann, wenn ich weiß, dass ich den ganzen Tag nicht viel mehr als meinen Schreibtisch sehen werde. Obenrum gemütlich, untenrum ein bisschen adretter, fürs Mittagessen unter Menschen und um nicht gänzlich in Laissez-Faire zu ertrinken. Ein Outfit auf dem Alltag also – wir haben euch ja erst neulich mehr davon versprochen: weiterlesen

Outfit // Frühling im Kopf
& Glitzer an den Füßen

04.04.2016 um 8.15 – Outfit Wir

_MG_6120

Wie gut die Sonne uns tut, hatten wir schon fast vergessen. Ebenso, wie schön es ist, auf die Jacke zu verzichten und das erste Draußen-Frühstück des Jahres zu zelebrieren. Frühling, du bist Balsam fürs Gemüt und warst an diesem Wochenende ein ziemlich gut klebendes Pflaster. Zwei Tage frei, zwei Tage Energie-Boost, zwei Tage ausschließlich gute Laune. Ich weiß selbst gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal nach so kurzer Zeit so tiefenentspannt war. Können wir noch mal zurückspulen, vielleicht?

4 To Do’s gab’s trotzdem: Schlaghose abschneiden, Sandalen an, Sonnenbrille auf und Sonne tanken. Mehr nicht. Und wer sich fragt, ob ich an den Füßen eine weitere Auskopplung Asia-Markt trage, der liegt knapp daneben. Mein Outlet-Besuch am Osterwochenende zog mich nämlich auch ins Mekka der Glitzersteinchen, üppigen Prints und der italienischen Opulenz. Ganz genau, in den Dolce & Gabbana Store, der wie eine Schatzkiste zwischen den Polohemden- und Trenchcoat-Stores funkelt und wie ein wahr gewordener Traum wirkt, wenn man dem skandinavischem Minimalismus erst einmal den Rücken gekehrt hat. Darf ich vorstellen? Meine kleinen Juwelen auf Holzsohlen – und somit der wohl verspielteste Schuh, den ich jemals besaß. Getreu dem Motto: Mehr ist mehr. Amore! weiterlesen

OUTFITS // 4 x Alltag.

21.03.2016 um 11.29 – Outfit Wir

tagesoutfit nike van dintherMit einer fiesen Grippe im Gepäck durfte ich mich vergangene Woche auf den Weg Richtung Paris machen und weil ich am liebsten mit Handgepäck reise, hatte ich im Grunde auch nur ein einziges Outfit dabei, bloß zum Abendessen packte ich irgendwann die weiße Anstands-Bluse aus. Hat funktioniert. Zum Gräuel einiger Kritiker_innen (hier und auf Instagram) befanden sich an meinen Füßen außerdem konstant die von mir heiß und innig geliebten Peter Pan Schuhe von Céline. Mein Herz hüpft bei jedem Schritt, pah. Wartet nur ab bis der Sommer kommt, zum luftigen Kleid ists dann ja vielleicht nicht mehr ganz so ulkig anzusehen ♥

Das Wochenende gehörte dann jedenfalls ausschließlich meinem kleinen Sohn Lio, ein paar Blumen-Einkäufen und großen Schlemmereien. Weshalb ich heute Morgen schließlich im Montags-freundlichen Schlabberlook ins Office gerollt kam: weiterlesen

Outfit // Flared Pants again

25.11.2015 um 9.33 – Outfit Wir

Processed with VSCOcam with a6 preset

Mit Schlaghosen ist es ganz offenbar so: Man liebt sie oder man hasst sie einfach. Dazwischen passiert nicht viel, und das, obwohl kaum eine andere Jeans so sehr die Weiblichkeit zelebriert wie dieses 70er Jahre Gedächtnis-Modell. Die ganz kritischen unter euch behaupten außerdem, es handle sich hier wieder bloß um so ein Bloggerding, das ausschließlich virtuell stattfindet und auf unseren Straßen wirklich so niemanden ein Böhnchen interessiert. Ich bin allerdings fest davon überzeugt, dass so manch einer seine Geschmacksknospen erst an die wiederentdeckte Hosenform gewöhnen muss, bevor die Augen eine unübersehbare 360 Grad Drehung hinlegen sollten. Ich jedenfalls bleibe großer Fan der ausgestellten Hose, selbst wenn ich damit in meiner Blubberblase alleine weile.

Eine Sache allerdings bringt auch mich leicht zur Verzweiflung: Die passende Schuhwahl. Mein persönlicher Endgegner bleibt der Absatz. Nützt aber nichts, denn ohne ebendiesen sipscht der Saum bei diesem Wetter gern mal in der nächstgelegenen Pfütze rum. Bleibt mir also nichts anderes übrig, als auf erhöhte Boots zurück zu greifen oder die Schlaghose demnächst ausschließlich an trockenen Tagen auszuführen.  weiterlesen

Outfits //
3 x Alltag

10.09.2015 um 9.25 – Outfit Wir

outfitsDort oben links seht ihr meinen neuen Herbstmantel, der zwar ein bisschen so aussieht, als käme er von Isabel Marant, aber nein, er stammt von Esprit und ist mein persönlicher Kauf des gestrigem Abends, an dem die VOGUE Fashion’s Night Out in Berlin statt fand. Auf Bild zwei Trage ich die sooft verpönte, aber von mir sehr geliebte Latzhosenform und zwar eine von Citizens of Humanity, dazu meine Lieblingsfarbe des Winters: Rostorange. Kurz zuvor hatte ich übrigens eine Pizza bei Masaniello verspeist – ist direkt bei mir ums Eck, unglaublich empfehlenswert und unbedingt zum hinter die Ohren schreiben. Rechts habe ich versucht, mir vorzustellen, ich trüge einen Longbob, hat nur mittelgut geklappt – ich glaube ich bleibe vorerst meinem langen Stroh treu.

Das wars auch schon vom Alltag der vergangenen Woche. Und jetzt geht’s wirklich auf nach London. weiterlesen

Outfit im Test //
The Citizens of Humanity Project – SCULPT: die Alleskönner-Schlaghose

13.05.2015 um 10.19 – Janes Outfit Wir

sarah

Können wir uns einen Sommer ohne Schlaghosen vorstellen? Himmelherrgott nein nochmal. Und die passende Erklärung folgt prompt: Weil’s so schön weiblich ausschaut, endlich wieder kurviger zugeht und dabei einen ganz eigenen, luftig leichten Duft verströmt. Fragt sich bloß, welche Passform an dieser Stelle den perfekten Sitz ermöglicht und uns gedanklich am allerbesten in 70er manövriert? Pardon, aber: Diese eine Lösung wird’s wohl niemals geben, dafür sind wir wohl alle viel zu verschieden und haben täglich wechselnde Bedürfnisse – ein Modell wäre da wohl also maßlos überfordert. Oder auch nicht?

Die schlauen Füchse von Citizens of Humanity haben bereits vor ein paar Wochen von einem „Secret Project“ getuschelt und uns gefragt, ob wir nicht Lust hätten, euch ihre neueste Innovation einmal genauer vorzustellen: Eine spezielle Lycra-Webtechnik, die nicht nur einen knackigen Po zaubert, sondern selbst nach intensivsten Yoga-Übungen nicht ausleiert und genauso sitzt, wie sie eben sitzen soll. Machen wir. Ist doch klar. Dürfen wir vorstellen? SCULPT! weiterlesen

OUTFIT //
Endlich wieder Khakihosen

30.04.2015 um 9.05 – Outfit Wir

citizens of humanity Höchst wahrscheinlich werde ich irgendwann einmal zu jenen 60-Jährigen gehören, die sinnfreier Weise mit ihrem Alter fudeln, womöglich wird das nicht einmal böswillig geschehen, sondern weil ich es einfach nicht besser weiß, die 27 will ja schon nicht richtig in meinem Kopf ankommen und manchmal vermute ich, dass meine geistigen Aktivitäten auf dem 21er Level stehen geblieben sind. „Sarah, ganz ehrlich, diese Schuhe, das kann ich doch nicht machen, sieht doch seltsam an mir aus und was soll überhaupt dieser Absatz, der überall stecken bleibt?“ – „Reiß dich zusammen, du bist Ende 20, meine Liebe. Da kann man sowas schonmal machen.“ Na gut. Man soll ja schließlich in regelmäßigen Abständen über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und wachsen. Und in diesem Fall muss ich sogar zugeben, dass die Idee der mondänen Kitten-Heel-Sandale eine ganz famose war, jedenfalls könnte ich mich fast daran gewöhnen, meine Birkenstocks ab sofort häufiger links liegen zu lassen – Da wird ja selbst das Beschreiten des Kopfsteinpflasters zum abenteuerlichen Spaß.

Nachdem ich vergangene Woche außerdem über einen anstehenden Unvernunfts-Kauf sinniere und dafür ausreichend Schelte einstecken musste, grätschte kurzerhand das Label von Ulrika Lundgren aka RIKA dazwischen und machte mich unverhofft wunschlos Taschen-glücklich. Und dann wäre da noch mein persönliches Revival der Cargohose (bloß ohne Beintaschen) zu erwähnen – hab‘ ich mich da vertan? Zumindest jetzt gerade in dieser Sekunde bin ich mir sicher: Nein. Es wurde meines Erachtens wirklich mal wieder Zeit für ein bisschen Khaki in meinem Leben: weiterlesen

OUTFIT // Gemütlich unterwegs
auf den Press Days

16.04.2015 um 8.52 – Janes Outfit Wir

sarah

Heute muss es an dieser Stelle leider etwas flotter gehen: Nike und ich sind nämlich auf den Berliner Press Days unterwegs – und ich bin, um ehrlich zu sein, wieder einmal viel zu spät. Die Sache mit dem Zeitmanagement will sich einfach nicht optimieren lassen, weswegen ihr heute leider mit ganz flotten Schnappschüssen vorlieb nehmen müsst – und einem Basic-Outfit deluxe. Bequemlichkeit steht bei den Press Days bekanntlich an oberster Stelle – und somit ganz im Zeichen der Minnetonkas, die ich Nike Jane nach wochenlanger Schwärmerei einfach nachkaufen musste.

Und so zieht Teil 1 der Janes-Bande heute ganz unglamourös, dafür aber ziemlich praktisch von Agentur zu Agentur, um die Winterschätzchen der kommenden Saison für euch herauszupicken. Habt’s schön heut‘, ihr Liebsten. Und folgt uns gern via Instagram (thisisjanewayne, nikejane & sarah_jane) oder, jajajaja, via Snapchat (thisisjanewayne) – und schaut mit uns hinter die Kulissen <3  weiterlesen

Bilder des Tages // Citizens of Humanity –
Von Schlaghosen, Skinnies & Boyfriend-Fit

03.11.2014 um 17.07 – box3 Kampagne Lookbook

citizens of humanity

Vor gar nicht allzu langer Zeit war es doch so: Wir feierten einen Trend, eierten ihm alle hinterher und schon wenig später stierten unsere Augen auch schon zum nächsten, winkenden Fähnchen. Eine Branche allerdings scheint davon seit längerem etwas unbeeindruckter zu sein: Die Denim-Sparte. Zwar thront die Skinny Jeans ohne müde zu werden noch immer auf einem ganz hohen Plätzchen, Boyfriend, 5 Pocket und nicht zuletzt unsere geliebte Schlaghose sind ihr allerdings gleichermaßen auf den Fersen. Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss. Alles darf, alles soll.“ feiern wir schon lange all die unterschiedlichsten Hosenschnitte, die mittlerweile allesamt parallel laufen und für ordentlich Unordnung sorgen. 

Es ist nicht länger mehr nur das eine Hosenmodell tragbar und d’accord – ab sofort feiern wir alle Modelle gleichzeitig gern. Während die großen Denim-Konzerne genau diese Vielfalt leider immer noch nicht ganz auf dem Schirm haben, zeigt uns Citizens of Humanity heute, wie gut das funktioniert. Denn in ihrem Sommerlookbook pickt man sich nicht mehr bloß ein Modell und zeigt, wie großartig das genau ausschaut – Citizens of Humanity hat sie alle: Von der Latzhose über die Loose-Fit-Variante bis hin zur Skinny. Alle Schnitte sind mit von der Partie – und allesamt so perfekt, dass wir uns auch überhaupt gar nicht länger festlegen wollen.  weiterlesen

OUTFIT // Zwischen Montagsmüdigkeit,
Curry & Hellblau

15.09.2014 um 11.24 – Janes Outfit Wir

sarah 7

Völlig verknautscht im Gesicht, noch leicht angeschlagen von der Feierei am Wochenende und definitiv nicht bereit für den Ernst der Woche: Montag, du machst es mir heute besonders schwer. Eigentlich sollte man ja davon ausgehen, dass das Wochenende zum Ausruhen da ist und für die nötige Portion Energie sorgen müsste, doch daraus wurde diesmal leider nichts. Ähm Samstag, kommst du bitte diesmal ganz, ganz wieder, andernfalls wird’s ganz schön schwierig dieses Mal.

Aber genug gejammert und rein ins To-Do-Listen-Business – nützt ja alles nix. Immerhin müssen wir ja alle dadurch. Ich jedenfalls startete heute früh hochmotiviert mit einer schon lang erdachten Lieblingskombi aus Curry, Hellblau und dem allerliebsten Trenchcoat von Hobbs – und frage mich gerade beim Anblick der Bilder, ob die schlaftrunkene Entscheidung überhaupt so funktioniert, wie gewünscht. Während ich also noch ein bisschen darüber nachdenke und mich um die Aktivität meines bewegungsarmen Gesichts kümmere, bleibt nur eines: PaPaPower an dieser Stelle <3 Montag, wir schaffen! weiterlesen