Schlagwort-Archiv: Decken

Interior // Die schönsten
Plaids, Quilts & Kuscheldecken

09.11.2016 um 12.47 – Wohnen

tagesdecken

Ich mag Decken. Man kann Decken im Grunde ja auch gar nicht nicht mögen. Sie spenden Wärme und schenken Geborgenheit, das ist toll, nur wenn sie fusseln und die Fussel dann ins Nasenloch gesogen werden wie Staubmäuse in den Saugerschlauch, und wenn sie dort dann kleben bleiben, und auch an den öligen Chipsfingern, dann sind Decken nicht mehr toll, sondern ausgesprochen nervtötend. Ansonsten fallen mir nach gründlicher Überlegung aber wirklich nur Pluspunkte und vor allem gute Argumente für einen Deckenkauf ein. Bei mir persönlich drängt dieses Vorhaben sogar ein wenig, ich leide unter dem Netflix-Eisfuß-Syndrom. Nun starre ich seit etwa einem Jahr allerdings konstant zwischen zwei Modellen hin und her, beide haben es mir schwer angetan und ich bin kurz davor, jemand anderem, womöglich dem Mann, diese Entscheidung zu überlassen: Schwarzweiß plus Pompoms oder lieber die erdig-linke Alternative aus Übersee?

Ich weiß nur eins: Könnte ich nochmal von vorn anfangen, würde ich definitiv den Landhausstil siegen lassen und fortan im floral-royalen Blumen-Quilt Fruchtgummi verspeisen. weiterlesen

TAGS:

Wohnen // Decken machen alles schöner.

05.06.2014 um 13.39 – box1 Wohnen

wohnen-einrichtung-decken-

Wenn’s ums Wohnen geht, bin ich eindeutig eher Höhlenmensch als totaler Minimalist. Gemütlichkeit steht bei mir an erster Stelle, da können mir noch so viele skandinavische Designblogs von ihren monochromen All-White-Wohnungen vorschwärmen – ich werde wohl auf Ewig ein stiller Bewunderer bleiben. Ein bisschen Farbe tut meinem persönlichen Gemüt nämlich sehr gut ist obendrein gar nicht so schwer herbei zu zaubern.

Am einfachsten geht’s mithilfe von bunten Decken – die machen nämlich nicht nur im Winter was her, sondern auch im Sommer, als Stuhl- oder Sofa-Accessoire. Und weil es ganz bestimmt noch eine Weile dauern wird, bis meine neue Wohnung so richtig richtig eingerichtet ausschaut, halte auch ich weiter Ausschau nach einem passenden Muster und Modell. Mein bisheriger Favorit stammt, so leid es mir tut, von Hay. Das darf doch nicht wahr sein – Herr, lass Goldesel regnen… weiterlesen

Interior-Inspiration: Das Lookbook von Zara Home

Tatsächlich hatte ich Zaras Home Existenz irgendwie vergessen. Warum auch? Findet man auf Berlins Flohmärkten und Nippes-Lädchen doch ausreichend wunderbare Kleinigkeiten zu eben deutlich kleineren Preisen. 2008 das erste Mal in Brügge erkundet, trieb es mich seither auch nicht mehr in einen Store. In welchen auch? Seit ein paar Monaten finden wir Zara Home zwar in Berlin-Steglitz gleich neben Primark, der Besuch dorthin blieb vorerst allerdings aus. Unser kleiner Hamburg-Besuch verleitete uns nun also doch dazu, die Interior-Hallen des Spaniers noch einmal aufzusuchen und das Ergebnis war tatsächlich überraschen: Zwischen romantisch-anmutenden Betten, kitschigen Accessoires und Home-Kleidung finden wir eine ordentliche Ladung hübscher Stücke für unsere eigenen vier Wände, die sich preislich völlig im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeit finden. Egal ob Schubladen-Knaufe, putzige Hausschuhe, Textilien en masse oder ziemlich wohliger Kerzenduft in hübsch verpackten Gläsern – wir hätten dort so einiges mitnehmen können.

Eine noch viel schönere Entdeckung allerdings ist das Lookbook von Zara Home, das wir heute morgen einmal genauer unter die Lupe genommen haben: Inspiration hoch 10 und Impulsgeber, die eigene Wohnung aufzumöbeln, in einem.  weiterlesen