Schlagwort-Archiv: Deko

Interior //
Für mehr Kerzenschein (an Wänden)

22.01.2016 um 9.02 – Wohnen

kerzenhalterIch hatte mir eigentlich geschworen, wieder viel häufiger auf Flohmärkten nach wahren Schätzen zu stöbern, um dem skandinavischen Minimalismus den Garaus zu machen, aber ich fürchte, das Ganze ist so rein sozialisiert in mich, dass ich spätestens beim Vorbeischlendern am HAY Store regelmäßig schwach werden könnte. Heißester Anwärter auf einen kleinen Ausrutscher ist derzeit jedenfalls der „Lup“ Kerzenhalter, ein güldenes filigranes Scheißerchen, das ich vor meinem inneren Auge schon neben meinem Esstisch hängen sehe. Ich mich mich ohnehin, weshalb ich noch nie auf die Idee gekommen bin, den Kerzenschein ein klein wenig nach oben zu verlagern, macht doch eigentlich viel Sinn. Obwohl so eine kleine Schildkröte natürlich ebenso willkommen wäre wie der schlanke Kaktus: weiterlesen

TAGS:

,

Wohnen // Dinner Accessoires

18.12.2015 um 12.19 – Wohnen

weihnachtenUm ehrlich zu sein, ist dieser Beitrag hier ein bisschen in die Hose gegangen. Als ich nämlich anfing, nach Kleinigkeiten for die perfekte Festtafel zu suchen, hatte ich womöglich zu viele Bilder alter Ausgaben der „Schöner Wohnen“, die meine Mutter so gern liest, im Kopf. Mir schwebten da beispielsweise ein paar hübsche Serviettenringe vor. Aber ganz offensichtlich bin ich noch nicht bereit für Dinge dieser Art, ebenso wenig für Untersetzer. Platzdeckchen hingegen stelle ich mir relativ hübsch vor, beim Durchstöbern diverser Online Shops kapitulierte ich am Ende aber doch, der imaginäre Stock im Gastgeber-Hintern war mir beim Anblick diverser Tisch Sets wirklich zu lang.

Alles, was am Ende also blieb, waren ein paar einsame Hirten, die realistisch betrachtet wohl eigentlich fürs Kinderzimmer gedacht sind, ein Schaf aus Pappe, Geschenktüten for die Liebsten und eine Tischdecke, die meines Erachtens auch ohne viel Klimbim auskommt. In meinem eigenen Einkaufskorb sind übrigens die pastellfarbenen Sterne gelandet, die güldene Girlande und das Magnet-Kerzen-Tablett – fehlt also nur noch ein Last-Minute-Menü-Geistesblitz. Die Vorspeise steht allerdings schon: Petersilienwurzelsuppe. Klingt lahm, schmeckt aber zum Augenrollen gut. weiterlesen

Interior // Kissen von Jonathan Adler

09.12.2015 um 12.20 – Wohnen

jonathan adler kissenMeine Oma Mia ist ein ganz schön verrücktes Huhn. Sobald ich auch nur einen Fuß in ihr Haus setze, werde ich einmal quer durch alle Zimmer kommandiert, jeder neue Kerzenständer muss bestaunt werden, auch die Weihnachts-Putten, die eigentlich ganzjährig neben der Tür hängen, waghalsige Kissenbezüge, die gereinigten Samt-Gardinen und überhaupt, jede kleine Veränderung ist wichtig und gleich mehrere Ohhhs und Ahhhs wert. Irgendwann einmal schwor ich mir, dass ich meine zukünftigen Enkel verschonen würde, alles, was es bei mir zu Beäugen gäbe, wäre Minimalismus in Reinform und ein paar schlichte Kunstwerke, sonst nichts. Naja, Pustekuchen. Der Apfel fällt offenbar wirklich nicht allzu weit vom Stamm, meine Freunde behaupten sogar, ich werde Oma Mia mit jedem Jahr ein bisschen ähnlicher. Im Angesicht meiner neuesten Begierde vermute ich das auch: Die Kissen von Jonathan Adler machen, dass ich vor Freude quietsche.

Der New Yorker Produktdesigner entwirft bekanntlich jede Menge Quatsch, aber ebenso viel Schönes. London, Paris, New York, Palm Beach – mir egal, jedes der wolligen Wohn-Accessires dürfte augenblicklich bei mir einziehen: weiterlesen

Wohnen // Schöner Essen

17.08.2015 um 10.36 – Wohnen

kueche deko esstisch

Der Stuhl-Tick ist, wenn man ein bisschen älter und sesshafter wird, ein sehr passendes Äquivalent zum Schuh-Tick, bloß kann man Schuhe im Notfall quetschen, Stühle hingegen bloß stapeln, die Auswahl letzterer muss also wohl überlegt sein, was mir zunehmend schwerer fällt. Gedanklich gefangen zwischen Mies van der Rohe, Bullerbü und dem Heimat-bedingten Landhaus-Stil, werde ich möglicherweise irgendwann Vorlieb mit einem bunten Sitz-Potpourri am Esstisch nehmen, der neu aufgelegte J110 Chair, der aus der Bleistiftmine von Poul M. Volther stammt, wird aber ganz sicher dabei sein, am liebsten in Taubenblau.

Dazu ein bisschen gelbes Keramik aus dem Fair Trade Shop District 6, der südafrikanisches Design nach Deutschland holt, eine gluckernde Karaffe im Fischgewand und eine Leuchte wie aus tropischen Nächten, fertig. Inzwischen bin ich übrigens sogar reif für Platzdecken. weiterlesen

Wohnen //
12 Wünsche für den Herbst

17.11.2014 um 11.47 – box1 Wohnen

wohnen herbst deko einrichtung

Früher haben „die Großen“ immer davon gefaselt, dass sich irgendwann im Leben sämtliche Prioritäten verschieben. „Da gibt man nicht mehr sein gesamtes Geld für Platten aus, sondern spart auf einen größeren Urlaub“, hieß es da zum Beispiel. Weil mir persönlich sowieso nur sehr wenig Zeit zum Verreisen bleibt, gebe ich ehrlich gesagt noch immer zu viel Geld für Scheibenmusik aus. Was ich gerade aber durchaus bemerke, ist ein akuter Nestbau-Trieb, was so viel bedeutet wie: Klamottenshoppen-Gelüste können mir derzeit den Buckel herunter rutschen, stattdessen stöbere ich mich in Einrichtungsläden um Kopf und Kragen. Priöritätenverschiebung: Check. Denn Zuhause soll es doch am schönsten sein, da halte ich es wie meine Oma Mia.

Die hat nämlich vor ein paar Monaten zum allerersten Mal das Meer gesehen, auf einem Kreuzfahrtschiff, und sagte, endlich wieder in ihrer Küche sitzend, doch tatsächlich: „So ganz verstehe ich das nicht. Egal, wohin man guckt – das Wasser sieht ja doch überall gleich aus. Hier gefällt es mir wirklich am besten.“ weiterlesen

Interior //
Zwischen Herbst & Weihnachten

15.10.2014 um 16.32 – Accessoire box2 Wohnen

living

Um ehrlich zu sein, kann ich die Diskussion über „Dieses Jahr ist alles aber ganz besonders früh dran“ wirklich so langsam aber sicher nicht mehr hören. Nein, die Schokolade trudelte in diesem Jahr nicht früher ein als im vergangenen Jahr. Nein, 2014 müssen wir die Heizung auch nicht schon ungewöhnlich viel früher anschalten als jemals zuvor und nein, wir werden nicht gezwungen, bei dieser ganzen Konsum-Maschinerie überhaupt mitzumachen. Vielleicht ist diese Diskussion aber auch allein des Diskutieren-Willens jedes Jahr aufs Neue präsent. Ich bin jedenfalls schwer für einen Themenwechsel. Denn: Wer Lust auf Spekulatius hat, der soll ganz einfach zuschlagen und wer sich bereits im Oktober mit Weihnachtsgeschenken beschäftigen möchte, der endet im Dezember jedenfalls nicht im Desaster. Richtig?

Ich jedenfalls habe mir ausnahmsweise vorgenommen, dieses Jahr einfach mal positiver an die ganze Chose ranzugehen, stelle bereits ein paar Überlegungen zum Thema Mitbringsel an, freue mich tierisch auf Lichterketten-Deko-Quatsch und kann es weiterhin kaum erwarten, die eigenen vier Wände heimelig zu machen: Mit Grau und Lila, zum Beispiel. Beton ist weiterhin hoch im Kurs, Ikea liefert einen ganz fantastischen Sessel und die schönsten Teppiche sind gleich mit ausgemacht. Happy „zwischen den Saisons“ <3 weiterlesen

Wohnen // Poster von „vontrueba“

24.07.2014 um 9.18 – Allgemein box2 Wohnen

poster-vontruebaWährend meiner wahnsinns-Pubertät mutierte ich irgendwann zu einer dieser verknallten Gören, die ihre Zimmerwände kopflos mit Boyband-Bildern tapezierten. In den Augen meiner Eltern grenzten diese wenig ästhetischen Ausflüge in die Popwelt natürlich an eine Vollkatastrophe, man ließ mir aber trotzdem (oder leider) freie Hand. Heute kann ich jede Meckerei ob diverser Bravo-Starschnitte nämlich bestens nachvollziehen, denn was soll ich sagen, ich hätte mich durchaus in ein paar schniekere junge Herren vergucken können – mein unschuldiges Herz verzehrte sich allerdings nicht nur nach Ashley von „O-Town“, sondern auch nach „Crazy Town“, dank „Butterfly“. Inzwischen ist der Musikgeschmack zwar glücklicherweise gereift, geblieben ist mir aber die Tendenz zu überladenen Wänden. Ich muss mich also ständig maßregeln, was überhaupt gar nicht so einfach ist, erst recht nicht, wenn man ständig über Schätzchen wie „Vontrueba“ stolpert. 

Ich hatte euch die grandiose „Veggie Collection“ der spanischen Architektin mit Sitz in London bereits in den Short News vorgestellt, allerdings gibt’s im hauseigenen Tictail Shop noch viel mehr bestellungswürdige Design-Poster zu beäugen. Ich sage nur „Eiscreme“. Oder „Ananas“: weiterlesen

Wohnen // 10 Dinge auf meiner Wunschliste

26.05.2014 um 13.00 – box3 Wohnen

10-dinge-zuhause-deko-interior-
Umziehen macht Spaß, ist aber auch ganz schön aufreibend, nicht nur für die Nerven, sondern auch für den Geldbeutel. Jedenfalls dann, wenn man von einer minikleinen Höhle schließlich in vier Wände mit ein bisschen Platz zum Atmen abwandert. Nun muss so ein neues Heim ja glücklicherweise „organisch wachsen“, sagt man, denn wenn man jetzt alles aus diversen Katalogen zusammen kaufen würde, sähe das Ganze so oder so schrecklich austauschbar aus. 

Ich kann mir trotzdem nicht helfen: 10 Dinge aus den derzeit wohl beliebtesten Interieur- oder Deko-Katalogen stehen nämlich ehrlich gesagt auch auf meiner Wunschliste. Vom Dackel wisst ihr ja bereits. Aber dann wäre da ja noch die Acryl-Vitrine. Und ein Globus aus Kork. Und… weiterlesen

Wohnen // Wir ziehen um!!! Teil 1 –
der Arbeitsbereich

25.04.2014 um 12.20 – Allgemein box3 Wohnen

arbeitsbereich-wohnen-ideen-Meine Damen und Herren, es ist so weit, das Universum war ein weiteres Mal der Oberkracher und hat mich und den Jungen, der inzwischen fest dazu gehört, geradewegs unter das Dach unserer Traumwohnung geführt. Und zwar schon eine Woche nachdem fest stand: Wir müssen umziehen! So gemütlich meine kleine Altbauwohnung auch stets war und ist, man läuft wahrscheinlich Gefahr, sich irgendwann die Schädel einzuschlagen vor lauter Nähe. Wir wollen unser Glück demnach erst gar nicht herausfordern, glauben wir doch noch ganz naiv an die ewig wunderbare Liebe. Wie auch immer, der Traum klang wie folgt: 3 Zimmer, Küche, Bad, Altbau, Dielenboden – was auch sonst. Und dann kam alles anders. 

Hallöchen Dachgeschosswohnung, HALLO Terasse, undsoweiterundsofort. Dort oben seht ihr schon mal einen kleinen Vorgeschmack vom Arbeitsbereich (ein Schnappschuss von den tollen Vormietern). Du meine Güte, ist das alles aufregend und schön. Aber ’nen Haken gibt’s immer: Wer immer eine kleine Wohnung hatte und sich plötzlich vergrößert, der muss ganz schön viel dazu kaufen. Urgh. In meinem Traum sähe das dann in etwa so aus wie auf dem Foto. Hallelujah. weiterlesen

Wohnen // Lucie Kaas – Holzelefanten & Herz Boom Boom

07.02.2014 um 10.14 – Allgemein Wohnen

lucie-kaasIn Kopenhagen war ich meiner Begleitung womöglich für einen kurzen Augenblick lang äußerst unangenehm. Ich sehe mich jedenfalls noch jauchzend in einem überfüllten Laden stehen, die Hände auf dem Herzen liegend, mit einem Gesichtsausdruck wie ihn sonst nur Celine Dion beim Refrain zu „My heart will go on“ performt. Und alles wegen dieses kleinen Elefanten aus Holz. 

Die Dänische Produkt-Designerin Lucie Kaas hat damit die niedlichste Tierfigur geschaffen, der ich jemals gegenüber stand – verlangt aber leider satte 50 Euronen für diese manipulative Mini-Kreatur. Demzufolge überlege ich seither hin und her – Kaufen oder nicht kaufen? Oder lieber irgendwann schenken lassen, zum Geburtstag vielleicht? Es gibt nur leider auch Vögelchen, pastellfarbene Hocker, Müslischalen und herzallerliebste Eierbecher: weiterlesen

Interior //
Spring moved in today –
Schnappschüsse von Daheim

04.02.2014 um 14.55 – Accessoire Wir Work

Processed with VSCOcam with c1 presetIch befinde mich im absoluten Frühlingsrausch. Die nahende Winter-Depression vergangener Woche konnten Berlins erste Sonnenstrahlen gerade so im Anflug abschießen und versorgen mich seither mit der nötigen Portion Vitamin D. Schneepampe, grauer Himmel, Gesicht-Erfrierungs-Erscheinung gleich beim Rausgehen und die resultierende Unlust, überhaupt jemals wieder das Haus zu verlassen – Peng. Weg! Et voilà, willkommen Frühling, willkommen zurück gewonnene Heimeligkeit.

Zwar kam eine Homestory trotz Anfragen bislang nicht für uns in Frage, ein paar Einblicke von „Daheim“ teilen wir aber gern dann und wann mit euch. Und weil ich mich bislang immer ein bisschen zurückgehalten habe, gibt’s nun endlich mal ein paar Schnappschüsse meiner Wohnung für euch. Weil eh grad Tulpen auf dem Tisch stehen und der Hausputz am Wochenende sein Hoch erreicht hat (sowas muss dann ja auch mal gezeigt werden, nech). Ein Riesendankeschön gilt nicht nur dem Liebsten für’s unermüdliche Hämmern, Sägen und Lackieren, sondern auch der tollen Maren von Impressionen, die uns im vergangenen Jahr mit hübschen Kleinigkeiten ziemlich glücklich gemacht hat. Aber seht selbst: weiterlesen

Wohnen: Marmor Tapete!

27.01.2014 um 17.44 – Allgemein Wohnen

marmor-tapeteAlle Welt ist derzeit ganz verrückt nach Marmor. Marmor-Prints auf Kleidung, Marmor-Blumenvasen und -Aschenbecher, Marmor-Schneidebretter, überall Marmor. Vor allem Interior-Blogs und -Tumblr treiben uns mit ihren schönen Bildern durchgetsylter Wohnungen immer neue Flausen in den Kopf. Diesmal hat’s die Wände erwischt. Das neuste Ding: Marmor-Tapete. 

Zunächst war ich skeptisch, weil ich grundsätzlich kein Fan von Tapeten und Wand-Deko ähnlicher Art bin, Alicia von Kooye konnte mich am Ende aber doch noch von den „Marble-Wallpapers“ überzeugen. Der Kampf gegen meine Raufasertapete beginnt also schon sehr bald, wenn auch nur in kleinen Portionen. Es muss ja nicht gleich eine komplette Wand sein. weiterlesen

TAGS:

, ,

Wohnen:
Von Firlefanz, Wooden Dolls
& anderen Schönheiten

08.11.2013 um 14.12 – Allgemein Wohnen

firlefanzIch komme langsam in ein Alter, in dem es immer wichtiger wird, ästhetisch zu wohnen, in dem ein hübsches Paar Holzvögel in etwa so glücklich macht wie das neue Paar Schuhe. Wenn nicht sogar glücklicher. Wobei ich mich korrigieren muss: Vermutlich hat das Ganze im Grunde nichts mit meinen gelebten Jahren zu tun, sondern vielmehr mit all den Einflüssen, denen ich tagtäglich ausgesetzt bin – so wie Millionen anderer Menschen auch. 

Selbst meine kleine Schwester wünscht sich zu Weihnachten schließlich schon neue, dekorative Vorhänge. Tumblr sei Dank. Das wäre mir während meiner Pubertät tatsächlich nicht in den Sinn gekommen;  da reichte das Interesse an Interieur höchstens bis zum aufblasbaren Sessel. Ich finde allerdings, es gibt durchaus Sinnloseres, als das Sammeln von Firlefanz. Und deshalb herrscht bei mir bis Weihnachten Klamotten-Kauf-Stopp. Stattdessen spare ich nun auf einen Pinguin mit Feder auf dem Kopf. weiterlesen

Wohn-Deko:
Das Pony und die drei
Pastell-Zwerge.

16.10.2013 um 15.03 – Allgemein Wohnen

ikea-dekoIch bin gerade dabei, meine Wohnung herbstgemütlich zu machen und außerdem ist meine Wohnung bald gar nicht mehr meine Wohnung, sondern „unsere“ Wohnung. So schnell kann’s gehen. Eben noch der Prototyp von einem Single, eineinhalb Jahre später Rentner-Pärchen mit portablem Schachbrett. Und Pony. 

Beim Härtetest, dem Ikea-Einkauf, kam ich einfach nicht drum herum und dann standen dort auch noch diese drei goldigen Pastell-Becher. Jetzt hab‘ ich also den Salat. Wann immer ein Besucher große Augen macht, macht er noch größere Augen, wenn ich erwähne, woher diese Schätzchen stammen. Aber warum nur? weiterlesen

Living: Kuscheltzeit mit den schönsten Teppichen von UO

13.08.2013 um 15.22 – Allgemein box3 Wohnen

top-10-teppicheGestern erst hab‘ ich einen auf den Deckel bekommen. Weil ich irgendetwas von wegen „wenn’s draußen doof ist, ist’s drinnen schön“ gefaselt habe und nebenbei auch noch erwähnte, dass ich mich nicht nur über kühlere Lederjacken-Abende freue, sondern auch auf träge Stunden auf dem Sofa – eingemummelt in meiner zweiarmigen Lesedecke. 

Kaum ist der Himmel also etwas grau, scheint der Sommer wieder vergessen. Natürlich stimmt das nicht ganz, aber es ist wie mit den Schulferien damals: Da hat man sich ein Loch in den Bauch gefreut, über all die freien Tage, und nach spätestens vier Woche sortierte man schon wieder das Federmäppchen – weil’s eben doch allmählich öde wurde. Exakt so geht es mir gerade also auch. Nur, dass ich eben Teppiche aussuche, statt Stifte zu kaufen: weiterlesen