Schlagwort-Archiv: Denitza Todorova

Lookbook: Das „Carhartt Wip
Brand Book“ mit D E N A

07.10.2013 um 16.43 – Allgemein Mode Musik

dena-carhartt-wip-brand-book
Carhartt, du Brand meiner Jugend. Wirst du denn niemals von der Bildfläche verschwinden? Nö. Vermutlich nicht, denn auch am letzten Lookbook blieben wir dank piekfeiner Denim-All-Over-Looks wieder minutenlang kleben. Das liegt allerdings nicht ausschließlich an den Designs, sondern vielmehr am Erinnerungs-Strom der da beim Betrachten durch unsere Herzen schießt. Und: Am Image. Selbiges wird von Saison zu Saison nämlich immer wieder kräftig aufpoliert. Zum Beispiel mit dem Carhartt Wip Brand Book, einem Sammelsorium aus Mode, Musik und Street Credibilty’esquen Themen. 

Diesmal ist unsere schöne D E N A dabei; halb als Model, halb als Musikerin. Ich bin nun also nicht nur komplett verrückt nach der gelben Jacke, die sie dort vor einer feschen Kachelwand präsentiert, sondern auch ganz vernarrt in Denitza aka Dena selbst. Wie immer. Weil sie schön ist, auch ohne Schminke. Weil sie ist wie sie ist uns sich nicht um kleine Augenränder schert. Die hat man eben, wenn das Herz für die Kunst schlägt und Ideen manchmal auch dann noch fließen, wenn die Sonne längst auf der anderen Seite der Erdkugel scheint. weiterlesen

Interview: Neuer Track + Video
von D E N A – „Guest List“

20.09.2013 um 13.35 – box2 Musik

dena-guest-listIhr könnt jetzt denken, sagen, schreien, was ihr wollt – aber Denitza Todorova aka Dena ist der derzeit heißeste Act Europas. Wenn nicht sogar der Welt. Denitza ist nicht nur das, sondern auch ein Genie. Sie macht mehr als Pop, mehr als Musik, sie macht alles – und zwar selbst. Melodien, Beats, Lyrics. Und auch an den Videos, die man in Dauerschleife ansehen muss, um zu begreifen, wie viel Vision, Konzept und Message in ihnen steckt, schraubt sie kräftig mit. Dena ist ein Mensch, den man eigentlich nicht beschreiben sollte. Weil keine Worte ihrem Wesen jemals gerecht werden könnten. Die in Bulgarien geborene Wahl-Berlinerin hat eine Aura, die einer außerirdischen Göttin mit Glitzer oben drauf gleicht. Einer, die trotz psychedelischer Anmut die besten Witze ihres Planeten erzählen kann, zur vertrauten Verpeiltheit neigt und trotzdem immer klar sieht. 

Nachdem sie mit „Cash, Diamond Rings, Swimming Pools“ den Soundtrack zum Sommer raus gehauen hat, zwang sie uns mit „Thin Rope“ erneut in die Knie. Diesmal spricht sie uns mit „Guest List“ aus dem Herzen. Dena, ich hab‘ dich lieb. Und bevor ich noch mehr Unfug rede, lass‘ ich dich lieber selbst erklären, was du da treibst: weiterlesen

Neuer Track + Video: D E N A – „Thin Rope“

08.03.2013 um 20.36 – Allgemein

Es tut mir furchtbar leid, aber ich kann nichts mehr sagen, bin sprachlos, mein Herz explodiert und ich hab‘ schweißnasse Hände. Freundinnen-Stolz nennt man das, oder so ähnlich, ich weiß es nicht. Das fühlt sich doller an als das Warten auf das Christkind, oder sogar die Geburt des eigenen Patenkindes.

Als Denitza aka D E N A ihren Track „Cash, Diamond Rings, Swimming Pools“ veröffentlichte, ging es uns ähnlich. Man realisiert nur ganz langsam, dass da ein Herzmensch plötzlich auf der Bühne steht, eine halbe Millionen Klicks auf Youtube abräumt, bei Kitsuné signt und so weiter und so fort. So wirklich und wahrhaftig merkt man erst, was da passiert, wenn man an einem sonnigen Sonntag einen Waffel-Nachmittag plant, aber die Waffel-Freundin ein paar Tausend Meilen weit entfernt unter Palmen sitzt und an neuen Tracks bastelt. Das ist natürlich ein Trauerspiel, aber eines, das sich lohnt. Und beim Ansehen des Videos zu „Thin Rope“ überschlagen sich plötzlich Gedanken und Erinnerungen, im Bauch passiert was großes, da ist ganz viel Glück. Girls-Crew-Liebe. Wer da nicht tanzt, ist komisch. YOU GO, GIRL. weiterlesen